close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Festschrift Bauausschnuss - TB 1908 Assenheim eV

EinbettenHerunterladen
Wie Sie sehen, sehr geehrte Damen und Herren, freuen wir uns nicht nur über eine große Anzahl von
Mitgliedern, und über sportliche Erfolge, sondern wir freuen uns auch, und sind stolz darauf, über so
viele EHRENAMTLICHE Helfer zu verfügen, die einen so unschätzbar wichtigen Beitrag zum Wohle der
Gemeinschaft unseres Vereines, wie auch der Lebensqualität unserer Dorfgemeinschaft leisten.
Bautätigkeiten des Turnerbundes
Über die Bautätigkeiten des Turnerbundes vom Entstehen der ersten Umkleidemöglichkeit auf dem
Sportplatz, bis zum Bau unserer Gemeinschaftshalle mit Nebengebäuden und Funktionsräumen gibt es
folgendes zu berichten:
Mussten die Handballspieler des Turnerbundes sowie deren Gegner bis 1954 nach dem Training oder
den Spielen (gespielt wurde mit 11 Spielern auf dem Großfeld) zum Waschen oder Umkleiden immer
wieder durch das Kirchgässchen in das Vereinslokal Koob (heute Europa ehemals Teggiano ehemals
Blanco) zurücklaufen (gewaschen wurde sich dann im überdachten Hof in großen Waschkübeln,
meistens mit kaltem Wasser), so entschied 1954 die damalige Vorstandschaft unter Franz Zitt als 1.
Vorsitzenden, Otto Fix als 2. Vorsitzenden, Heinrich Sommer als Schriftführer sowie Rudi Hensel als
Kassenwart, unter Mithilfe einiger Mitglieder einen Umkleideraum und einen Geräteraum auf dem
Sportplatz zu bauen. Im Umkleideraum wurde ein Waschkessel mit Holz-Kohlefeuerung installiert, so
dass zum Spiel oder Training warmes Wasser zur Verfügung stand. 1955 wurde unser Vereinsgelände
an das Stromnetz der Gemeinde Assenheim angeschlossen. 1957 erstellten wir die heute noch
vorhandene offene Halle. Herr Heinrich Sommer besorgte von der BASF günstig Eisenrohre und die
Schweißer Kurt Huber, TBA, Waldemar Tavernier und Edgar Biedert von der TUS Gronau schweißten
diese unentgeltlich zusammen.
1962 erhielten wir den Wasseranschluss für unseren Sportplatz, der erforderliche Graben vom
Ortsrand bis zum Sportplatz wurde von Heinrich Beutelmann erstellt. 1964 erfolgte der Anbau von
Umkleideräumen für Gastmannschaften und Schiedsrichter; gleichzeitig erstellten wir eine Dusch- und
Toilettenanlage. Warmes Wasser wurde mit Durchlauferhitzern zubereitet. 1971 wurde unter dem
damaligen 1. Vorsitzenden Wilhelm Sauer und des 2. Vorsitzenden Robert Beutelmann der Bau
unseres Clubheims mit einer kompletten Dusch- und WC-Anlage und Ölheizung durchgeführt. Für die
Finanzen war damals Kurt Büber-Monath zuständig.
Robert Beutelmann, der jahrelang mit viel Zeitaufwand und vielen persönlichen Opfern für den Verein
("sein Verein") gelebt hatte, verstarb am 30. Mai 1971 überraschend im Alter von 56 Jahren. Mit dem
Bau des Clubheims wurde ein Raum in der Größe 8 x 10 m geschaffen. In diesem Raum spielten sich
nun der ganze Sportbetrieb des Tunerbundes sowie die Übungsstunden der Blaskapelle und die
Singstunden des Sängerbundes ab. Für den Turnbetrieb (100 Gymnastikfrauen), Mutter- und KindTurnen und Kinderturnen wurden jeden Dienstag nach der Singstunde Tische und Stühle aus dem
Clubheim in den Flur geräumt, damit der Raum zum Turnen leer war und samstags wurde wieder
eingeräumt. 1976/1977 legten wir unter der Vorstandschaft von Reinhard Blattner, 1. Vorsitzender,
Helmut Altmann, 2. Vorsitzender, Helmut Weber, Schriftführer und Albert Zech als Kassenwart für ca.
70.000 DM unser Kleinspielfeld an, auf welchem hauptsächlich in den Sommermonaten der Spiel
betrieb stattfand. Durch den intensiven Hallenhandballsport in den 80er und90er Jahren wurde das
Kleinspielfeld noch als Bolzplatz und als Austragungsort für Handball- und Fussballturniere genutzt.
Nach Gründung der Reitsportabteilung im Jahre 2002 wurde das Kleinspielfeld in einen Reitplatz
umgebaut. Heute steht das Gelände den Reitern und Voltigierern des TBA zur Verfügung, lediglich die
Handballer und Volleyballer nutzen im Sommer den Sand zum Ausrichten Ihrer jeweiligen
Beachturniere und Übungsstunden.
76
1982 wurde unter Leitung von Heinz Büber die Abwasserleitung verlegt und an das Kanalnetz
angeschlossen. Nach dem Bau der Gemeinschaftshalle
von 1983 bis 1985, unter dem 1. Vorsitzenden
Wilhelm Sauer, dem 2. Vorsitzenden Robert Dienst,
der Schriftführerin Brigitte Rastert und dem damaligen
und heutigen Kassenwart Wolfgang Werbick, haben
sich die räumlichen Verhältnisse für alle Vereine
unseres Ortsteils verbessert. Allen Assenheimer
Vereinen ist es nun möglich, sowohl sportlich wie auch
kulturell mehr anzubieten. Hier wurde ein großer
Schritt in die richtige Richtung getan. Auch die
Bevölkerung würdigte den Bau, was sie durch die
großartige Spende von 69.000 DM und vielen
freiwilligen Arbeitsstunden zum Ausdruck brachte.
1986/1987 haben wir unsere Dusch- und WC-Anlage komplett erneuert. 1990 wurde unter dem 1.
Vorsitzenden Erich Fix, der 2. Vorsitzenden Waltraut Mohr und unter Schriftführer Siegfried Hilbert der
Öltankraum erneuert und die Lagerkapazität auf 6.000 Liter erhöht. 1993/1994 wurden unter dem 1.
Vorsitzenden Erich Fix dem 2. Vorsitzenden Ernst Büber und Schriftführer Siegfried Hilbert ein
Turngeräteraum an der Ostseite der Halle sowie zwei Toiletten und ein Umkleideraum für den
Turnbetrieb gebaut. 1995 wurden der Parkplatz an der Westseite der Halle und die Zufahrt von der
Kreisstraße zum Clubheim neu gestaltet. 1998 haben wir als letzte Arbeit vor dem 90-jährigen
Vereinsjubiläum die Dacheindeckung über dem Clubheim erneuert. Im Zeitraum von 2002 bis 2005
wurde das Flachdach der Turnhallein ein Satteldach mit Aluminiumeindeckung umgebaut. Betreut
wurden die Bautätigkeiten ab Dezember 1983 von Architekt Karl Müller. 2006 konnten wir für unsere
Platzpflegegeräte, Beachhandballtore, Beachvolleyballständer und sonstigen Gerätschaften eine
Fertiggarage erstellen lassen.
Beim Bau der Gemeinschaftshalle wurden Fundamente, Rohbau, Heizungs- und Belüftungsanlage,
Akustikdecke und der Hallenschwingboden von Firmen ausgeführt. Alle nachfolgenden Arbeiten –
Küchenumbau, Toiletten und Duschräumesanierung, Ausbau des Sänger- und Musikerübungsraumes,
Bau des Turngeräteraumes, Sanierung des Heizöllagerraumes, Telefonanschluss, Vergitterung der
Fenster, Parkplatz- und Eingangspflasterung, Dachsanierung über dem Clubheim, wurden von ca. 130
Mitgliedern der Vereine Turnerbund, Sängerbund und Blaskapelle ausgeführt, die dafür etwa 10.600
Stunden ihrer Freizeit zum Wohle der Vereine und der Assenheimer Dorfgemeinschaft unter
Federführung des Turnerbundes ehrenamtlich, d. h. unentgeltlich opferten.
77
Erfasste Arbeitsstunden
Baumaßnahme
Stundenanzahl
Turnhalle, Küche, Telefonanschluss
4.320
Duschen – WC-Umbau
1.793
Akustik-Decke
347
156
Sänger-Musiker-Übungsraum
Seitenanbau Ost (Turngeräteraum)
2.036
Parkplatz, Vorplatz
485
Vergitterung der Fenster
Dachsanierung über dem Clubheim
190
306
Heizöllagerraum
211
Hallendachsanierung
756
Gesamt
10.600
Für all diese Hilfe beim Bau- und Umbau unserer Anlage über die vielen Jahre, möchten wir uns im
Namen des Turnerbundes bei allen Helferinnen und Helfern sowie den Spendern recht herzlich
bedanken, und ihnen zurufen: Sie haben ihre Freizeit und Spenden zum Wohle der Vereine im Ortsteil
Assenheim und auch zum Wohle der Gemeinde geopfert!
Neben diesen vielen Helferinnen und Helfer im gesamten Verein ist Erich Fix als 1. Vorsitzender
unseres TBA als Herz des Vereins Impulsgeber und Mann für alle Fälle. Erich Fix lebt jede Tages- und
Nachtzeit für den Turnerbund Assenheim, man kann sagen er ist der Mister TB Assenheim! In seiner
Amtszeit haben sich die Mitgliederzahlen nahezu verdoppelt und die Attraktivität und Vielfalt der
sportlichen Angebote hat stark zugenommen. Darauf kann er auf ein starkes Vereinsteam bauen.
Wünschen wir ihm noch viel Zeit und Freude mit dem TB Assenheim.
Dankesworte
Der Turnerbund Assenheim bedankt sich bei allen, die durch ihren Einsatz und ihre Mitarbeit zum
Gelingen des 100jährigen Jubiläums beitragen. Unser Dank gilt auch denen, die uns durch eine
Spende unterstützt oder durch ein Inserat die Herausgabe dieser Festschrift ermöglicht haben.
Wir empfehlen allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern bei der Vergabe von Aufträgen und beim
Einkauf die inserierenden Firmen zu berücksichtigen.
In unserer Festschrift haben wir versucht, Ihnen die 100 jährige Geschichte des Turnerbund 1908 e.V.
Assenheim mit allen seinen sportlichen und kulturellen Aktivitäten - aber auch mit seinen Höhen und
Tiefen - in einer kurzen Zusammenfassung mit Wort und Bild zu beschreiben. Wir hoffen, dass die
Lektüre für Sie so interessant und aufschlussreich ist, wie sie für uns war, als wir alle die verfügbaren
Informationen sichteten und für den Druck dieser Chronologie zusammenstellten.
78
100 Jahre bedeuten 36.525 Tage abwechslungsreiches Vereinsleben, mit nicht zu zählenden
Menschen, Erfolgen, aber auch Niederlagen. Alle Mitglieder, Ereignisse oder Momente hier in der
Festschrift festzuhalten ist unmöglich.
Wir haben uns daher nach bestem Wissen und Gewissen bemüht, die wichtigsten Dinge über den TBA
zusammenzufassen und alles so korrekt wie möglich wiederzugeben. Sollten wir jemanden unerwähnt
gelassen oder etwas vergessen haben, so bitten wir an dieser Stelle schon jetzt um Entschuldigung.
Gerade Bilder werden einigen Menschen, die dem TBA nahe stehen an der einen oder anderen Stelle
fehlen. Das ist uns bewusst und deshalb haben wir uns entschieden, über das ganze Jubiläumsjahr
2008 verteilt eine Fotoausstellung über 100 Jahre TBA mit mehreren hundert Bildern zu veranstalten.
Schauen Sie auch hin und wieder auf unsere Seite im Internet www.TB-Assenheim.de. Dort finden
Sie weitere Informationen, Bilder, Termine und alles weitere Wissenswerte über den Turnerbund
Assenheim.
Sollten Sie aus Ihrem Gedächtnis dazu beitragen können, die chronologischen Informationen um
weitere interessante Angaben zu bereichern, so sind wir für jede Anregung dankbar, die zur
Vervollständigung unserer Vereinschronik beiträgt. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und weitere
Anregungen.
Die Redaktion
79
Turnerbund 1908 e.V. Assenheim
Termine im Jubiläumsjahr
17.5.2008
Delegiertentag des Pfälzer Handballverbandes mit
Fotoausstellung
„100 Jahre Turnerbund e.V. 1908 Assenheim“
24.5.2008
Laufabzeichen und Pferderassenschau sowie Fotoausstellung
„100 Jahre Turnerbund e.V. 1908 Assenheim“
13.6. – 15.6.2008 Gangartenkurs (HGG-Reitkurs 13.6.2008)
Sonntag, 15.06.2008 Pferdesegnung und Frühschoppen mit der
Blaskapelle Assenheim sowie Fotoausstellung
4.7. – 7.7.2008
Dorfkerwe Assenheim: sonntags großer Kerweumzug mit dem
Motto:125 Jahre Sängerbund / 100 Jahre TB Assenheim
25.7.2008
Beach-Handballturnier
9.8.2008
Mitmach-Tag der Breitensport-Abteilung, Vorführungen der
Voltigiergruppen der Reitsportabteilung
10.8.2008
Beach-Volleyballturnier
15.8.2008
Gründungsdatum: Großer Festabend mit Vereinsehrungen durch
die Verbände und dem Orchester „Salonissimo“
16.8.2008
Vereinsabend mit der Blaskapelle Assenheim, dem evangl.
Gospelchor, dem Sängerbund Assenheim sowie zweier
Turngruppen des TB Assenheim (Senioren- und Kindergruppe)
sowie zweier Schauturngruppen des Pfälzer Turnerbundes
17.8.2008
Ökumenischer Gottesdienst mit Kirchenchor. Mittagstisch.
Präsentation der Breitensportabteilung
24.8.2008
Handballspiele der JSG und SG-Abteilungen in der Kurpfalzhalle
80
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
275 KB
Tags
1/--Seiten
melden