close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einblick in dem Jihad wie er in der Scharia zu finden - selefiyyah.de

EinbettenHerunterladen
Einblick in dem Jihad wie er in der Scharia zu finden ist und die
Methodologie der Selef im Jihad
von Shaikh ul-Islaam Ibn al-Qayyim und Shaikh ul-Islaam Ibn Taymiyyah
Quelle: www.SalafiPublications.com
”Insight into the Sharee’ah Jihad and the Methodology of the Salaf in Jihad”
Der Jihad innerhalb des Islam:
Ibn al-Qayyim: Sein (sallallaahu alajhi was sallam) Wegweiser bezüglich Jihad, Kampf,
und Überfällen:
Jihad ist die Spitze des Hauses des Islam
„Jihad ist die Spitze des Hauses des Islam und diejenigen die ihn/den Jihad ausführen, werden
unter den höchstgestellten im Paradies sein“ Wa Allaahu Alim“ und sie werden außerdem
hohes Ansehen im diesem Leben erhalten. Sie sind die die besten in dieser und der nächsten
Welt (Leben). In diesem Licht ist der Gesandte Allahs (sallallaahu alajhi was sallam) an der
Spitze des Jihad.“
Der Gesandte Allahs (sallallaahu alajhi was sallam) war der größte Mujaahid
Und er übte alle seine Kategorien aus. Er machte Jihad einzig zu Allahs Wohlgefallen und es
sollte einzig für Ihn/Allaah ausgeübt werden, mit dem Herz, den Körpergliedern, mit Dawah,
mit Bayaan (den Din zu erklären), mit dem Schwert und dem Speer. Sein gesamtes Leben war
mit dem Jihad gefüllt, mit seinem Herzen, mit der Zunge/Rede und mit der Hand. Deshalb ist
er der höchste (der Menschen und der Jinn) in den beiden Welten. Er hat die höchste Stellung
bei Allah.
Der Jihad gegen den Nafs
Die erste Kategorie:
Das jemand Jihad gegen sein Nafs macht, indem er die wahre Religion (Islam) erlernt, ohne
die er kein Erfolg/Freude in dieser und der nächsten Welt (Ahiret) hat.
Wenn jemand das Wissen/die Erkenntnis verliert, so wird er in den beiden Welten (im
Diesseits und im Jenseits) gedemütigt und erniedrigt.
Die zweite Kategorie:
Das er Jihad gegen sein Nafs macht, indem er nach dem erworbenen Wissen handelt. Denn
Wissen ohne Tat, wird ihm nicht schaden und ihm auch nicht Nutzen.
Die dritte Kategorie:
www.selefiyyah.de
1
Das er Jihad gegen sein Nafs macht, indem er zum Islam einlädt und den Islam weiter lehrt,
zu demjenigen der unwissend ist.
Wenn er dies unterlässt, so wird er kein Nutzen aus Kategorie eins haben und er wird nicht
vor Allahs Strafe geschützt sein.
Die vierte Kategorie:
Das er Jihad gegen sein Nafs macht, indem er Standhaft bleibt.
Während er zur Religion (zum Islam) einlädt. Selbst wenn er Schwierigkeiten während dieser
Ausübung erlebt. Oder wenn ihn die Schöpfung Allahs verletzt.
Es ist wichtig dass er bezeugt, dass er dies nur ausübt um Allahs Wohlwollen zu erlangen.
Also falls er all diese Kategorien perfektioniert, so wird er unter den Rabbaniyyin seien. Von
denen die Selef sagen, das nur die Gelehrten unter den Rabbaniyyin zu finden sind, die die
Wahrheit kennen, nach ihr handeln, und sie lehren.
Wer auch immer weiß, handelt und lehrt, so wird er hohe Stellung erlangen in diesem
Universum.
Jihad gegen den Scheytan
Der Jihad gegen den Scheytan hat zwei Kategorien:
Die erste Kategorie:
Mache Jihad gegen ihn (den Scheytan), indem du das zurückstößt, was er an Zweifel und
falschen Glaubensprinzipien (wie z.B. die Praktiken der Sufis) auf die Gläubigen wirft.1
Die zweite Kategorie:
Mache Jihad gegen ihn (den gesteinigten Scheytan), indem du verdorbene Absichten und
Wünsche zurückweißt.
Nachdem ersten Jihad (zurückweisen der Zweifel) entsteht Yakin (Überzeugung) und
nachdem zweiten Jihad (Zurückweisung der Wünsche und der Sinneslust) entsteht Sabr
(Ausdauer, Standhaftigkeit). Der Erhabene sagt:
„Wir haben unter ihnen Führer ernannt, die sie mit unserer Führung leiten, wenn sie ihre
Ausdauer und Überzeugung im Glauben an unsere Zeichen bewiesen haben.“ [Sajda 32:24]
Er (azze wa Jall) informiert uns das Führung in der Religion durch Ausdauer/Geduld und
Überzeugung erworben werden kann. Ausdauer zerstört Sinneslust und falsche Absichten.
Überzeugung zerstört Zweifel und falsche Vorstellungen.
1
Anmerkung: Die Selefis verpflichten sich, die Religion zu reinigen und Zweifel zu zerstören und die Neuerung
(Bida) hat einen großen Teil der Muslime fehlgeleitet. Es gibt niemanden auf dieser Erde, der seinen Beitrag
leistet in dieser Verpflichtung außerhalb der Selefiyyah.
www.selefiyyah.de
2
Jihad gegen die Kuffar und Munaafiqin
Jihad gegen die Ungläubigen und Heuchler, so hat dieser vier Kategorien:
•
Mit dem Herzen
•
Der Zunge
•
Dem Besitz
•
Der eigenen Person/Leben
Yayha ibn Yayha sagte: „Verteidigung der Sunnah ist verdienstvoller als der Kampf im
Gefecht.“ (Naqd ul Mantiq s.12 von Shaikh ul-Islaam Ibn Taymiyyah)
Zaid ibn Nasr sagte: „Ich hörte Yayha ibn Yayha sagen, „Verteidigung der Sunnah ist
verdienstvoller als der Kampf im Gefecht.“
Muhammad sagte, ich hörte Muhammad ibn Yayha ath-Thuhli sagen, „Ich sagte zu Yayha:
„Ein Mann spendete sein Vermögen, opferte sich selbst und verübte den Jihad. Ist er jemand
der die Sunnah verteidigte?
Er sagte: „Ja und wiederholte dies mehrmals.“ Berichtet von al-Harawi in Dhamm ul-Kalam.
Wer auch immer die Sira der Selef betrachtet wird ihre große Aufopferung in Beteiligung an
dieser Sache (der Verteidigung der Sunnah) sehen. Dies ist der Weg der Selefis. Und was die
anderen betrifft, so sind sie auf der Bida des Irjaa, besonders heutzutage. Wo Aktivisten
Gruppen aufbauen, die der Maududi-Qutub-Banna Gedankenschule entspringen.
Es ist eine heutige Erscheinungsform, dass sie sich mit den Erneuerern verbrüdern.
Jegliche Ähnlichkeit mit der Aqidah der Selefis besteht nur theoretisch.
Es ist einzig der Glaube der Erneuerer, der keinerlei Walaa und Baraa (lieben für Allaah und
hassen für Allaah) beinhaltet. Die taten der Herzen sind nicht vorhanden bei ihnen.
Es führt dazu das sie ihre Ideologie auf die Gesellschaft die sie ansprechen möchten
ausrichten, seien es die gewaltsamen Revolutionäre oder die demokratischen Revolutionäre.
Und der Jihad gegen die Kuffar ist genauer definiert als der Jihad mit der Hand/Tat. Der Jihad
gegen die Heuchler ist im Wesentlichen der Jihad der Zunge/Rede.
Jihad gegen die Leute des Zulum, der Bida, des Munkar’at
Der Jihad gegen die Leute des Zulum (Unterdrückung), der Bida (Neuerung), und des Munkar
(Übel)2:
2
Annmerkung: Dies sind Personen innerhalb der Ummah. Es sind jene die Sünde, Verdorbenheit,
Unterdrückung, Übel, Erneuerungen und Ungehorsam verbreiten.
www.selefiyyah.de
3
Das sind Diebe, Straßenräuber, die Khawarij auch jene die revoltieren ohne die Aqidah der
Khawarij zu vertreten, organisierte Kriminalität, alle Erneuerer, diejenigen die andere
Unterdrücken, usw.
Jedes der drei Kategorien des Jihad gegen die erwähnten Individuen(Personen), nämlich die
Hand/Tat, Zunge und das Herz. Ist im Zusammenhang des Maßes, der Stufe und des Status
jener zu sehen.
Zum Beispiel, die Mehrzahl der Gesellschaft übt nicht den Jihad gegen die Kriminalität aus,
oder gegen die Khawarij, was diese Gruppen/Personen betrifft. So liegt es an den Behörden,
das sie sich um dieses Problem kümmern und das ist z.B. die Wahl der richtigen Bestrafung
usw. Also dies liegt an ihnen (den Behörden).
Das widerlegen der Erneuerer (Mubtadi’in oder Ahli Bida) liegt im Bereich der Gelehrten
und all derer die in der Lage dazu sind bzw. an denen die das nötige Wissen in diesem
Bereich besitzen.
Wer auch immer Wissen in dieser Sache (der Erneuerung) besitzt, so hasst/verbietet er sie (die
Erneuerung), im Rahmen seines Wissens. Genau so verbietet er den Rest des oben erwähnten
Übel und er hasst sie im Herzen.
Es ist wichtig zu erwähnen, dass diese Form des Jihad viele Einzelheiten besitzt, die hier nicht
erwähnt wurden. Aber in den Büchern der Gelehrten der Ahlu-Sunnah zu finden sind.
(Hinweis: as-Siyaasah ash-Shariyyah s.58-79 von Shaikh ul-Islaam ibn Taymiyyah um mehr
zu diesem Thema zu erfahren.)
Was den Jihad gegen die Herrn der Unterdrückung und Neuerung angeht, so hat dieser drei
Kategorien:
Die erste ist mit der Hand, wenn man dazu fähig ist. Aber wenn jemand dazu nicht in der
Lage ist so sollte er mit seiner Zunge/Rede den Jihad ausüben. Wenn jemand auch dies nicht
kann so soll er ihn/den Jihad mit dem Herzen ausüben.
Das sind insgesamt dreizehn Kategorien des Jihad:
Also, dies sind dreizehn Kategorien des Jihad insgesamt, „Wer auch immer stirbt und nicht
Jihad ausübte, oder nicht den Wunsch hatte zum Jihad, so ist er in einem Teil der Heuchelei
gestorben.“
Zusammenstellung der Stufen und Arten des Jihad im Islaam:
[A]
Jihad gegen den Nafs:
1)
2)
3)
4)
Jihad in dem man Wissen erlernt.
Jihad in dem nach dem erlernten handelt.
Jihad in dem man zu dem einlädt und es lehrt.
Jihad in dem man Ausdauer hat bei der Dawah
www.selefiyyah.de
4
[B]
Jihad gegen den Scheytan:
5)
6)
Jihad in dem man Zweifel zurückweist.
Jihad in dem man Verlangen, Sinneslust zurückweist.
[C]
Jihad gegen den Unterdrücker, Erneuerer, Sünder
7)
8)
9)
Jihad mit der Hand.
Jihad mit der Zunge (durch Rede).
Jihad mit dem Herzen.
[D]
Jihad gegen die Kuffar und Munaafiqin.
10)
11)
12)
13)
Jihad mit dem Herzen.
Jihad mit der Zunge (durch Rede).
Jihad mit dem Besitz (durch Spende).
Jihad mit dem eigenen Leben (durch Kampf)
Die Vorschriften für Jihad
Jihad gegen sein eigenes Nafs, ist für jeden verpflichtend, genauso der Jihad gegen den
Scheytan. Also diese Formen des Jihad sind, Fard al-Ayn (verpflichtend für jeden), niemand
kann diese Verpflichtung an eine andere Person weiterleiten/übergeben. (Der sie für ihn
erfüllen soll.)
Was den Jihad gegen die Ungläubigen und die Heuchler angeht. So ist dieser nur für eine
kleine Gruppe der Muslime verpflichtend, wenn sie denn Wunsch danach haben. 3
Shaikh Muqbil bin Haadi al-Waadi’ii (rahimahullaah) sagte: „Und Ikhwan al-Muflisun
führten viele Gelehrte in die Irre, bis sie (die Gelehrten) sagten: „Der afghanische Jihad ist
Fard al-Ayn“ und dies ist die Rede des unwissenden. Dies ist die Fetwa des unwissenden,
nämlich das man sagt, „Der Jihad in Afghanistan ist Fard al-Ayn“
Was bedeutet, das die Muslime aller islamischen Länder, verpflichtet sind sich zu
versammeln um gemeinsam nach Afghanistan zu gehen. Um dieses Land von den
atheistischen Kommunisten zu befreien.
Wo doch die Länder dieser Muslime voll von Kommunisten, Bathisten und Nassiristen sind
und die Afghanen hatten nicht die Möglichkeit eine solch große Zahl von Muslimen zu
verpflegen und auszurüsten.)
(Maqtal Shaikh Jameel ur-Rahmaan s.34)
Die Ideologie der Jihadis und Takfiris folgt nicht dem Verständnis des Jihad. Wie er/der Jihad
in der Scharia erklärt wurde. Wir sprechen hier über eine Ideologie und neu erfundene Idee
die diese Jihadis und Takfiris vertreten und sie/ die Jihadis & Takfiris sind verirrt und
fehlerhaft.
3
Anmerkung: Die Jihadis und Takfiris haben ihre Wurzeln/Basis darin. Den Jihad verpflichtend für die gesamte
Ummah zu machen/ Fard al-Ayn. Dies ist gegen die Ideologie der Ahli us-Sunnah.
www.selefiyyah.de
5
Die Fuquhaa haben drei Situationen erwähnt in denen der Jihad Fard al-Ayn wird:
a) Wenn jemand in einen Kampf verwickelt wird. So darf er nicht fliehen vor diesem
Kampf. (Nur wenn es eine religiöse Rechtfertigung für diesen Kampf gibt. z.B. wenn
jemand auf Grund seiner Religion angegriffen wird.)
b) Wenn jemand erwählt wurde von dem Imam der Muslime, um in den Jihad zu ziehen.
c) Wenn der Feind das Land der Muslime angreift, dann müssen die Einwohner des
Landes hinausziehen um zu kämpfen. Dies ist nur verpflichtend für die Ahl ul-Wujoob
die Männer dieses Gebietes und den Anwohnern/Nachbarn.
Hinweis: Lies „Risaalat ul-Irshaad ilaa Bayaan il-Haqq fi Hukm il-Jihad“ von Shaikh
Ahmed an-Najmi, dieses Werk beinhaltet die Widerlegung der Fehler des Abdullaah
Azzam.
www.selefiyyah.de
6
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
30 KB
Tags
1/--Seiten
melden