close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Moreh Nevukhim)1 Wie stelle ich meinen - Universität Wien

EinbettenHerunterladen
Priv.-Doz. Dr. Hans Gerald Hödl
Institut für Religionswissenschaft
Freyung 6/2/8, A-1010 Wien
0043-1-4277-31603
hans.hoedl@univie.ac.at
http://homepage.univie.ac.at/hans.hoedl
(Moreh Nevukhim)1
Wie stelle ich meinen Wahlfächerblock für das IDRW zusammen?
1.
Sie treffen die Entscheidung zwischen systematisch-vergleichender und historischer
Religionswissenschaft. Sie verwenden also entweder das eine oder das andere
Formular.
Historische RW: weiter bei 2.
Systematische RW: weiter bei 7
2.
Sie entscheiden sich für bis zu drei Religionen oder Gruppen von Religionen und
schreiben diese am Formular oben (nach: Name der Religionen) hin.
3.
Sie wählen Module von mindestens 12 SWST aus für Geschichte, Sprache und
kulturelles Umfeld dieser Religionen einschlägigen Fächern.
•
Sie können hier auch mindestens 12 SWST „Einschlägige LVA aus dem
Angebot für das IDRW“ angeben. Warum?
•
Antwort: Mit der Angabe einer Stundenanzahl aus einem bestimmten Fach
verpflichten Sie sich, LVA aus diesem Fach zu machen. Nun können aber
einschlägige Lehrveranstaltungen auch in anderen Fächern angeboten sein,
(etwa in Geschichte, Soziologie, am RW-Institut) ohne dass vorauszusehen ist,
dass aus diesen Fächern innerhalb der Studiendauer 12 SWST angeboten
werden. Diese sind jedenfalls im Lehrveranstaltungsführer des IDRW erhalten.
•
Beispiel: Sie haben „Islam“ gewählt und 36 Stunden aus „Orientalistik“ angegeben.
Zusätzlich geben Sie 12 SWST „Aus dem Angebot für das IDRW“ an und können
alle dort aufscheinenden Veranstaltungen zum Islam, die etwa an den
theologischen Fakultäten, in interkultureller Philosophie, in Gender-Perspektive, in
Politiologie usw. angeboten werden und im Lehrveranstaltungsführer des IDRW
aufscheinen, innerhalb dieser 12 SWST wählen.
4.
Sie geben Kurse von (einer) für ihr Spezialgebiet einschlägigen Quellsprache(n) im
Ausmaß von mindestens 12 SWST an.
1
„Führer der Verwirrten“
•
Beispiel 1: Sie haben „Buddhismus“ gewählt und 36 Stunden aus „Südasien-, Tibetund Buddhismuskunde“ sowie 12 SWST „Aus dem Angebot für das IDRW“ . Nun geben
Sie bei „Sprache(n)“ an: Tibetisch 16 Stunden; oder: Pali 12 Stunden; Tibetisch 12
Stunden usw. Sollten Sie sich etwa auf japanischen Buddhismus spezialisieren wollen,
geben Sie eine entsprechende Stundenanzahl aus „Japanologie“ an, die - aufgrund des
Angebotes dort - ident sein wird mit dem Sprachkurs und zusätzlich ein gewisses
Stundenkontingent aus dem IDRW. Für Details nehmen Sie die Beratung durch Hödl in
Anspruch.
5.
Am Ende des Formulars scheint unter der Rubrik „Ergänzt durch“ nochmals
„Sprache“ und „Aus dem Angebot für das IDRW“ auf. Das dient dazu, dass Sie
ihren WFB durch vom gewählten Religionsschwerpunkt unabhängige Studien
ergänzen können. Das wird vor allem bei einer Schwerpunktsetzung auf „kleinere“
Religionen der Fall sein (d.h. für die das einschlägige Angebot der Universität Wien
gering ist).
•
Beispiel: Sie wählen „afrikanische Religionen“. In diesem Fall ist es unwahrscheinlich,
dass an der Universität Wien ein religionseinschlägiger Block von 12 Stunden innerhalb
Ihrer Studienzeit angeboten wird. Sie geben also 24 Stunden Afrikanistik an, von denen
sie etwa 16 Stunden einem Sprachkurs widmen (etwa Haussa oder Kiswahili) und 8
Stunden
z.B.
für
Einführungsveranstaltungen
in
die
afrikanistischen
Studien
reservieren. Sie geben also bei der ersten Möglichkeit, Sprachen anzugeben, („Davon
Spracherwerb“) 16 Stunden einer am Institut für Afrikanistik angebotenen Sprache an.
Die verbleibenden 24 Stunden teilen Sie in der Rubrik „Ergänzt durch“ auf 12 Stunden
Sprachen und 12 Stunden „Zusätzliches Angebot für das IDRW“ auf. Hier können Sie
im Prinzip jede Sprache einfügen, die an der Universität Wien gelehrt wird - bei einer
Spezialisierung auf Afrika wäre etwa der Erwerb von Grundkenntnissen des Arabischen
und ein Französischkurs sinnvoll. (Sie könnten also 8 Stunden Arabisch und 4 Stunden
Französisch angeben). Die restlichen 12 SWST können Sie frei aus dem Angebot für
das IDRW belegen, also zusätzlich zu afrikaspezifischen LVA (die Sie bei Ihrer
Spezialisierung wahrscheinlich wählen werden) was immer Sie interessiert.
Für Details nehmen Sie die Beratung durch Hödl in Anspruch.
6.
Frage: kann Ich auch nur 48 Stunden aus dem Angebot für das IDRW wählen?
Antwort:
Ja, das können Sie, dazu verwenden Sie aber das Formular für
vergleichend-systematische Religionswissenschaft
7.
Wenn Sie vergleichend-systematische Religionswissenschaft wählen, stehen Ihnen
vier
grundsätzliche
Möglichkeiten,
kombinierbar sind, zur Verfügung:
die
in
gewissem
Azsmaß
miteinander
7.1.
Sie wählen aus den drei ganz oben angegebenen „kulturwissenschaftlichen“
Fächern, von denen Sie Module von mindestens 12 SWST wählen müssen.
Diese Möglichkeit ist mit 7.3. und 7.4 kombinierbar.
7.2.
Sie wählen den Universitätslehrgang Ethik. Da dieser bereits 48 SWST
umfasst, ist er nicht weiter kombinierbar.
7.3.
Sie wählen eine Teil- oder Brückendisziplin der Religionswissenschaft. Diese
sind mit 7.1. und 7.4., jedoch nicht untereinander kombinierbar.
Beispiel:
Sie können 36 St. aus „Religionspsychologie“ z.B. mit 12 Stunden
„Gender Studies“ oder 12 Stunden einer Sprache oder 12 Stunden
„Zusätzliche LVA aus dem Angebot für das IDRW“ kombinieren, nicht
aber mit
12 Stunden „Religionssoziologie“. (Sie können aber 12
Stunden Religionssoziologie aus dem Angebot für das IDRW wählen,
wenn Sie in der Rubrik „Ergänzt durch“ „Zusätzliche LVA aus dem
Angebot für das IDRW“ angegeben haben, müssen es aber auch
nicht).
Genaueres dazu unter 8.
7.4.
Sie wählen ausschließlich LVA aus der Kategorie „Ergänzt durch“ in Modulen
von wenigstens 12 SWST.
•
Beispiel: Sie geben 24 Stunden für Sprachen an und etwa 12 SWST Latein und
12 SWST Spanisch und kombinieren das mit 24 SWST „Zusätzliche LVA aus
dem Angebot für das IDRW“.
N.B: Sie können aber auch die gesamte Stundenanzahl von 48 SWST für
Spracherwerb oder für „„Zusätzliche LVA aus dem Angebot für das
IDRW“ aufwenden.
8.
Wenn Sie eine „Teil- oder Brückendisziplin“ wählen, müssen Sie mindestens 36
SWST aus dieser Disziplin belegen, die Sie aber jeweils auf die bei den einzelnen
Disziplinen angegebenen Fächer aufteilen können. Es wird nämlich davon
ausgegangen, dass Sie um eine Teil- oder Brückendisziplin zu erlernen,
hauptsächlich die „Mutterdisziplin“ in Grundzügen erlernen müssen, also als
ReligionssoziologIn zunächst eine soziologische Ausbildung brauchen. Die übrigen
12 Stunden können Sie aus einem der kombinierbaren Gebiete 7.1. oder 7.4.
wählen.
Die Unterrubrik „Einschlägige LVA a. d. Angebot f. d. IDRW“ dient dazu, dass Sie
Fächer, die im Lehrveranstaltungsführer für das IDRW der jeweiligen Teil- oder
Brückendisziplin zugeordnet sind, aber nicht am jeweiligen Institut/im jeweiligen
Studiengang
angeboten
werden
(etwa
eine
religionssoziologische
Lehrveranstaltung, die am Institut für Religionswissenschaft angeboten wird)
belegen können.
Beispiel 1:
Sie wählen „Religionsphilosophie“ im Ausmaß von 48 SWST und belegen
36 SWST aus „Philosophie“ und 12 SWST aus „Einschlägige LVA a. d.
Angebot f. d. IDRW“. Letztere müssen im Lehrveranstaltungsführer des
IDRW unter „Teil- und Brückendisziplinen“ als „Religionsphilosophie“
aufgeführt sein.
Beispiel 2:
Sie wählen „Religionsphilosophie“ im Ausmaß von 36 SWST und belegen 24
SWST aus „Philosophie“ und 12 SWST aus „Christlicher Philosophie“ (am
einschlägigen Institut der Kath.-Theol.-Fakultät). Das ergänzen Sie mit 12
SWST „Gender Studies“.
Beispiel 3:
Sie wählen „Religionsphilosophie“ im Ausmaß von 36 SWST und belegen 24
SWST aus „Philosophie“ und 12 SWST aus „Christlicher Philosophie“ (am
einschlägigen Institut der Kath.-Theol.-Fakultät). Das ergänzen Sie in der
Rubrik „Ergänzt durch“ mit 12 SWST Spracherwerb.
Beispiel 4
Sie wählen „Religionsphilosophie“ im Ausmaß von 36 SWST und belegen 24
SWST aus „Philosophie“ und 12 SWST aus „Christlicher Philosophie“ (am
einschlägigen Institut der Kath.-Theol.-Fakultät). Das ergänzen Sie in der
Rubrik „Ergänzt durch“ mit 12 SWST „Zusätzliche LVA aus dem Angebot für
das IDRW“.
9. Für Detailfragen nehmen Sie die Beratung durch Hödl in Anspruch.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
121 KB
Tags
1/--Seiten
melden