close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ingolstadt, 17. März 2015 AUSGLEICH FÜR

EinbettenHerunterladen
UNSERE BILDBÄNDE 2014
EINBLICK (… und was unsere Bücher und Kalender so besonders macht)
Liebe Freunde unseres Verlages,
wenn wir nicht selbst an unsere Ideen glauben und nur noch
durch unsere immer kompliziertere, schnelllebige, digitale,
vernetzte Welt hetzen, brauchen wir uns nicht zu wundern,
wenn allerorten über den Niedergang des Buches und der
Buchkultur diskutiert wird. Gehören doch Lesen, Betrachten
und ernsthaftes Schauen zu den vermeintlichen Auslauf­
modellen unserer Gesellschaft.
Aber wer sagt denn, dass die Zielgruppe für Anspruchsvolles
immer geringer wird, wer sagt denn, dass es in Zukunft keine
Bücher mehr gibt, unsere Lesekultur verschwindet oder im
digitalen Zeitalter untergeht?
Wir glauben an unsere Leserschaft, an unsere anspruchsvolle
Kundschaft, trotz voller Bücherregale gibt es noch Platz für
Schönes, Originelles und Tiefgründiges.
Genau das ist der Grund dafür, dass es diesen Verlag gibt.
Lassen Sie sich von unseren schönen Büchern und Kalendern
begeistern, wenn Sie durch unseren Katalog blättern. Wir
brauchen Sie als kritischen, anspruchsvollen und kompeten­
ten Begleiter und Leser!
Bleiben Sie uns auch weiterhin gewogen.
Ihr Bernhard und Sebastian Wipfler
3
Fotografie
Wenn unsere Fotografen mit ihren Panorama-Kameras ein
Bild belichten, vergeht meist nur der Bruchteil einer Sekunde.
Das täuscht leicht darüber hinweg, dass manchen Bildern
lange Vorbereitungen vorausgegangen sind. Allein auf der
Suche nach geeigneten Motiven legen unsere Fotografen
nicht selten monatelange Reisen zurück, die zusammenge­
nommen mehrfach um den Erdball reichen würden. Manch­
mal sind es auch einfache, aber kreative Konzepte: Als Horst
Hamann in New York die Panorama-Kamera aus der gewohn­
ten Perspektive um 90° in die Vertikale drehte, schuf er Bilder
von New York, wie sie jeder Besucher dieser Stadt schon
einmal empfunden, aber zuvor noch nie auf Papier gebannt
gesehen hatte. Sie sehen also, schon lange vor dem Druck auf
den Auslöser beginnt die Vorbereitung, die die Qualität der in
der Edition Panorama erscheinenden Fotografien ausmacht.
Reproduktion
Vielleicht haben Sie schon einmal Fotos eingescannt oder
digitale Daten mit einer entsprechenden Software bearbeitet
und dabei festgestellt, wie schwierig die Anpassung von Farben und Kontrasten ist. Noch wesentlich komplexer sind die
Verfahren, die zur Vorbereitung und Herstellung von Druckvor­
lagen führen. In diesem Zusammenhang wird klar, warum
mancher sagt, dass Qualität von Qual kommt, denn nur das
unermüdliche Ausprobieren, Verwerfen und Verbessern führt
hin zur Perfektion. Gegen Ende dieses Prozesses prüft jeder
Fotograf die Ergebnisse und hat alle Möglichkeiten, Farben
nach seinem Empfinden zu verändern und Kontraste seinen
Wünschen anzupassen. Und solange der Fotograf nicht zufrieden ist, gehen weder Kalender noch Bücher an die Druckerei.
Design
Design ist schön, macht aber viel Arbeit, hat einer unserer
Gestalter als Motto auf seine Bleistifte geprägt. Denn das
Entwerfen eines Kalenders oder Buches ist mit der Einführung
des Computers nicht einfacher geworden. Noch immer sind
viel Feingefühl und Erfahrung im Umgang mit Bildern, Schrif­
ten und Farben notwendig, um in der Buch- oder Kalenderge­
staltung zu einem Ergebnis zu kommen, das die Intention
des Fotografen unterstreicht und bestenfalls zur Vollendung
führt. So trifft allein die Wahl einer Schrift schon die Entschei­
dung über die Grundstimmung eines Entwurfs. Hinzu kom­
men gestalterische Elemente, die erst auf den zweiten Blick
gesehen werden und subtiles Einfühlungsvermögen erkennen
lassen. Bei der Gestaltung der Bände der Edition Panorama
Bibliothek zum Beispiel hat sich der Buchgestalter Carsten
Wolff Besonderes ausgedacht: So gibt es neben den zahllosen
Details, die der Betrachter erst nach und nach in den Fotogra­
fien entdecken wird, auch hier das Design für den zweiten
Blick, zum Beispiel die dezente Blindprägung auf dem hinteren
Leinendeckel, die man beim ersten Betrachten noch häufig
4
5
den außergewöhnlich großen Formaten, in denen die Objekte
der Edition Panorama entstehen, wird vieles von Hand ge­macht. Die Blätter der Kalender werden einzeln sortiert, damit
sie nicht knicken, und dann spiral­gebunden. Unsere Bücher
werden traditionell fadengeheftet und oft in Handarbeit gebunden, da die Präzision der erfahrenen Hand des Buchbinders
größer ist als die der modernsten Maschinen und ein Grund­
satz steht über allem: Gedruckt und gebunden wird aus­
schließlich in Deutschland!
Unser Showroom mit angeschlossener Galerie
übersieht. Sie sehen also, dass wir über jedes Detail unserer
Bücher und Kalender intensiv nachgedacht haben, damit wir
zu einem Ergebnis kommen, das für viele Jahre trägt und Ihnen
auch beim wiederholten Betrachten nicht nur Freude macht,
sondern von Zeit zu Zeit auch eine neue Entdeckung bereithält.
Druck und Bindung
Die erste heikle Klippe ist mit der gelungenen Reproduktion
der Fotografien umschifft. Die Scans werden in einen sehr
feinen Raster übersetzt, der die einzelnen Punkte mit bloßem
Auge nicht erkennen lässt. Aber wenn Sie beispielsweise die
Abbildungen des Bäume-Bildbandes unter die Lupe nehmen,
werden Sie sehen, dass sich das Druckbild vom üblichen
Druck unterscheidet. Denn für diesen Band haben wir den
nicht alltäglichen Frequenzmodulierten Raster verwandt. Das
bedeutet im Ergebnis, dass Motive noch detailreicher und
feiner dargestellt werden können und das gedruckte Bild dem
Das Verlagsgebäude in der Mannheimer Innenstadt
Original noch ein Stückchen näher rückt. Ist die so genannte
Vorstufe abgeschlossen, geht es weiter mit dem Druck der
Motive, bei dem die Fotografen oft anwesend sind, um das
Ergebnis zu überprüfen. Denn schließlich wird der Fotograf
nur ein perfektes Ergebnis durch seine handschriftliche Signatur authentifizieren und damit seine absolute Zufriedenheit mit
dem Objekt zum Ausdruck bringen. Auch bei der Bindung der
fertig gedruckten Bogen überlassen wir nichts dem Zufall. In
Unsere Fotografen
Wir verstehen uns als Autorenverlag, bei dem die Bindung
zwischen den Fotografen und dem Verlag Grundlage für
gemeinsame Arbeit und Entwicklung neuer Ideen darstellt.
In den vergangenen 18 Jahren sind dabei persönliche, oft
freundschaftliche Beziehungen entstanden, die weit über das
übliche Arbeitsverhältnis hinausgehen; nur so ist die konse­
quente Umsetzung unserer Bücher und Kalender möglich. Bei
uns entstehen ausschließlich Bücher und Kalender, die von
nur einem Autor fotografiert wurden, wir kaufen also niemals
Bildmaterial anonym aus Archiven und fassen es anschließend
zu einem Bildband zusammen. Zudem versuchen wir, die
Fotografen bei allen wichtigen Entscheidungen miteinzube­
ziehen; sie sind bei den Diskussionen über Format, Bildaus­
wahl bis zur Gestaltung bei allen wichtigen Prozessen beteiligt
und kommen, wenn möglich, auch zum Druck der jeweiligen
Bücher und Kalender.
Darüber hinaus ist es uns wichtig, nicht nur die vermeintlich
kommerziell erfolgreichen Projekte, sondern auch ein nicht so
populäres Thema zu verlegen, wenn es dem Fotografen und
uns am Herzen liegt.
So sind wir über die Jahre Anlaufstelle für viele Fotografen
aus aller Welt geworden, die sich – wie wir glauben – bei uns
recht wohl fühlen und uns bisher auch alle treu geblieben
sind. Auch in der Zukunft wollen wir in diesem Sinne weiter­
arbeiten und freuen uns jederzeit über neue Gesichter.
NEU
ABSOLUTE NEW YORK
6
• • Ein Porträt New Yorks aus fast 40 Jahren von dem
weltberühmten New-York-Fotografen
• • New York, wie es noch nie zu sehen war
Edelst ausgestatteter Prachtband im Großformat
Nach New York Vertical das neue über 400 Seiten
umfassende Standardwerk von Horst Hamann
Horst Hamann
7
Ohne zu übertreiben, kann Horst Hamann
als einer der wenigen Fotografen weltweit
bezeichnet werden, die New York nicht nur
sehr gut kennen, sondern die Stadt und ihre
Entwicklung seit nunmehr fast 40 Jahren
verfolgen. Absolute New York ist nicht nur
ein Buch, das Hamanns fotografische Arbeiten von 1978 bis 2014 zeigt, sondern ein
Porträt verschiedener Epochen, das gleichzeitig unterschiedliche Schaffensphasen
dokumentiert. Hamanns Bilder sind mehr
als nur Ansichten einer Stadt, die bis heute
noch als aufregendste und vielseitigste
Metropole der Welt gilt – sie erklären uns
eine persönliche Beziehung, ein Leben am
Puls des Big Apple, sie zeigen, was sich
zwischen Wolkenkratzern, Subways, Szene­lokalen, Geschäften und Parks abspielt. Sein
Blick geht auf die einzigartige Erscheinung
New Yorks, die Menschen und ihre Kultur,
vom Broadway über den Times Square, von
New Yorks lebendiger Musikszene zu den
Basketballfeldern in Harlem, von der Katastrophe des 11. September zur weltberühmten Skyline. Ein Buch als Liebeserklärung,
das es so noch nicht gegeben hat.
Beachten Sie auch unseren separaten
Sonderprospekt Gallery New York .
Format 30 × 40 cm · hochwertiger Festeinband
mit Fadenheftung und Farbschnitt · ca. 400 Seiten
mit ca. 300 Fotografien in Farbe und Duotone ·
mit Texten in Deutsch und Englisch
ISBN 978-3-89823-481-8 · ET: Oktober 2014
Euro 98,– (D) · sFr 124,– (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
NEU
BERLIN BERLIN
8
• Ein Einblick in das Innerste der Hauptstadt,
sorgsam porträtiert in den letzten 25 Jahren
• • Berlin, wie es so noch nie zu sehen war
und nie wieder zu sehen sein wird
Jahrestag: 25 Jahre Mauerfall am 9. November 2014
Thorsten Klapsch
9
Berlin, die Metropole an der Spree, hat eine
bewegte Geschichte zu erzählen: von preußischen Königen und monumentalen Plänen, vom Kalten Krieg und sozialistischen
Utopien, von Zerstörung und Wiederaufbau.
Für die Stadt und ihre besonderen Orte
interessiert sich der Fotograf Thorsten
Klapsch schon lange, denn bereits mit dem
Mauerfall 1989 begann er seine fotografische Spurensuche. Sein Porträt Berlins ist
ein anderes, als es die meisten Städte- und
Architekturführer zeigen, denn sein neues
Buch ist eine spannende Erkundung von
mittlerweile verschwundenen, umgestalteten oder sanierten Bauten, Plätzen und
Orten, die damals wie heute das Stadtbild
prägen und von der Vergangenheit erzählen. Klapsch ist ein fotografischer Chronist,
ein Beobachter von Details und Veränderungen mit einer unverwechselbaren Bildsprache. Vom nicht mehr existenten Grenzübergang Drewitz/Dreilinden über den
Palast der Republik, den Zoo Palast vor
seinem Umbau, das Sport- und Erholungszentrum SEZ bis hin zu Plattenbauten oder
dem Staatsratsgebäude zeigt uns sein
neues Buch einen individuellen und einzigartigen Blick auf eine Stadt zwischen
Erinnerung und Wandel.
Format 17 × 25 cm · Festeinband mit
Faden­heftung · 320 Seiten mit ca. 200 Fotografien
in Farbe · mit Texten in Deutsch und Englisch
ISBN 978-3-89823-476-4 · ET: Oktober 2014
Euro 29,80 (D) · sFr 39,90 (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
NEU
ORCHIDEEN
10
• • • Die ganze Vielfalt der Orchidee von einem
der besten Naturfotografen Europas
Fantastische Bilder aus den bedeutendsten
Orchideengärten der Welt
Mit Texten rund um Botanik und Geschichte
• Prachtausgabe im Großformat mit
edler Ausstattung und Farbschnitt
Micha Pawlitzki
Die Orchidee ist ein kleines Kunstwerk der
Natur, die Vielfalt ihrer Formen und Farben
unerreicht. Mal exotisch, mal sinnlich oder
von ungewöhnlicher Farbenpracht ist sie
immer wieder faszinierend. Weltweit verbreitet gilt sie als Metapher für Schönheit,
sie wird als Heilmittel, Dekoration oder als
Aphrodisiakum verwendet. In der chinesischen Gartenkunst symbolisiert die
Orchidee die Liebe, die Malerin Georgia
O’Keefe assoziierte die Königin der Blumen
bekanntermaßen mit der Sexualität weiblicher Körper. Micha Pawlitzki setzt diese
einzigartigen Blumen fotografisch gekonnt
in Szene und hebt filigrane Strukturen,
raffinierte Farbspiele und faszinierende
Formen hervor, seine Bildsprache ermöglicht einen intimen Blick auf diese extravagante und facettenreiche Pflanze. Für
seinen wunderschönen Bildband ist der
mehrfach ausgezeichnete Fotograf um die
Welt gereist und hat die schönsten Blüten,
seltensten Exemplare und außergewöhnlichsten Züchtungen in botanischen Gärten
und Privatsammlungen aufgespürt. Renommierte internationale Orchideenspezialisten
bereichern dieses neue Standardwerk mit
Texten zur Botanik und Kulturgeschichte.
Deutschlands beste Orchideengärtner geben wertvolle Tipps für die Pflege.
Format 30 × 40 cm · Festeinband mit Fadenheftung
und Farbschnitt · 320 Seiten mit ca. 200 Fotografien in Farbe · mit ausführlichen Texten
ISBN 978-3-89823-479-5 · ET: Oktober 2014
Euro 78,– (D) · sFr 100,– (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
11
NEU
VON GIPFEL ZU GIPFEL
12
• • Das Buch zum Lebenswerk Rudolf Rothers
• • Das Standardwerk der Alpenfotografie
Viele bisher unveröffentlichte Aufnahmen
im Großformat von über einem Meter
Mit erläuternden Texten des Alpenspezialisten
Fritz Hartranft, Kartenmaterial und
ausführlichen Bezeichnungen der Gipfel
Rudolf Rother
13
Rudolf Rother ist für viele Bergsteiger und
Alpinisten eine Koryphäe, denn der gebürtige Münchner übernahm Ende der 50er
Jahre nicht nur den gleichnamigen berühmten Bergverlag seines Vaters, sondern ist
selbst passionierter Bergsteiger und Fotograf. Über 30 Jahre hinweg stieg er Wochenende für Wochenende mit seiner Kamera
auf die schönsten Gipfel und schuf so ein
einmaliges Porträt der gesamten Alpen.
Für seine grandiosen Aufnahmen ist das
Panorama-Format wie geschaffen, denn
der Betrachter taucht ein in den überwältigenden Anblick endloser Bergketten und
tiefer Täler, erlebt besondere Lichtstimmungen und bekommt ein Gefühl für die Erhabenheit und Ruhe der alpinen Welt. Von Gipfel
zu Gipfel präsentiert nicht nur das fotografische Lebenswerk Rudolf Rothers, sondern
verdeutlicht dem Betrachter auch die unwiederbringlich fortschreitende Veränderung
der Alpen durch den Klimawandel in den
vergangenen Jahrzehnten.
Ebenfalls von Rudolf Rother bei der Edition
Panorama erhältlich ist der immerwährende Magnum-Kalender Die Alpen
im Panorama.
Format 30 × 26 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 320 Seiten
mit ca. 150 Fotografien in Farbe und Duotone · mit
ausführlichen Texten von Fritz Hartranft
ISBN 978-3-89823-478-8 · ET: Oktober 2014
Euro 48,– (D) · sFr 61,80 (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
NEU
Tibet
14
• • Ein Blick Zurück
Ein letzter umfassender Blick auf Tibet,
wie es so nie mehr zu sehen sein wird
Historische Aufnahmen der vergangenen 30 Jahren
• Bedeutendster Asien-Fotograf mit zahlreichen
internationalen Ausstellungen und Auszeichnungen
• Mit ausführlichen Texten des Asien-Experten John Keay
Jaroslav Poncar
Jaroslav Poncar ist einer der bedeutendsten
Tibet-Fotografen und Kenner der gesamten
Himalaja-Region. 1985 war er der erste
Europäer, der Tibet von Ost nach West
komplett durchquert hat. Seine auf insgesamt vier ausgedehnten Reisen zwischen
1985 und 1993 auf dem Dach der Welt
entstandenen Fotografien zeigen uns ein
Land, das es so heute nicht mehr gibt,
denn die Modernisierung hat das Straßenbild und auch einige Städte in den letzten
Jahren stark verändert. Für diesen Bildband
trug Poncar aus seinem umfangreichen
Archiv viele bisher unveröffentlichte Aufnahmen zusammen, die mittlerweile historische
Bedeutung haben. Seine Fotografien sind
Dokumente eines Landes, das er kurz nach
der zögerlichen Öffnung durch die chinesische Regierung erstmals besuchte. Sein
Buch erzählt von aufwendigen Reisen unter
teils abenteuerlichen Bedingungen, vom
Kampf gegen die chinesischen Behörden,
von seinem Leben mit tibetischen Nomaden
und von der überwältigenden, grandiosen
Natur. Textlich begleitet werden seine
Bilder vom Asienexperten und Tibet-Kenner
John Keay.
Format 40 × 30 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 320 Seiten
mit ca. 200 Fotografien in Farbe und Duotone · mit
Texten von John Keay und Jaroslav Poncar in
Deutsch und Englisch
ISBN 978-3-89823-477-1 · ET: Oktober 2014
Euro 78,– (D) · sFr 100,– (UVP)
in Deutschland gedruckt und handgebunden
15
NEU
16
Im Tal des Omo
• Die WieGe der MenschHeit
Der neue Bildband von Ken Hermann, dem
Träger des Hasselblad Masters Award
• Das Tal des Omo ist UNESCO-Weltkulturerbe
und gilt als Wiege der Menschheit
• Berührende Dokumentation mit einfühlsamen
Porträts einer gefährdeten afrikanischen Kultur
Ken Hermann
Das untere Tal des Flusses Omo im Südwesten Äthiopiens ist UNESCO-Weltkulturerbe und eine der schönsten Regionen
Afrikas. Das auch als Wiege der Menschheit
bekannte Gebiet besticht nicht nur durch
seine besondere Landschaft, sondern auch
durch die vielfältige Kultur seiner Bewohner.
Entlang des Flusses leben seit Jahrhunderten die Stämme der Surma, Mursi oder
Hamar, deren ausdrucksstarke Körperbemalung und Rituale weltweit einmalig sind.
Ken Hermann hat die Region vielfach besucht. In eindrucksvollen Aufnahmen porträtiert er die selbstbewussten Omo-People,
zeigt ihre Lebensweise und Traditionen,
aber auch das unvergleichlich schöne Tal
und seine Natur. Hermanns Buch ist eine
Hommage an eine Region, deren Existenz
seit Jahren durch ein Staudammprojekt der
äthiopischen Regierung bedroht ist, denn
das Gleichgewicht des empfindlichen Ökosystems des Omo wird sich nachhaltig
verändern – ein letzter fotografischer Blick
auf eine faszinierende, archaische Welt.
Die dänische Journalistin Suzette Frovin
begleitet seine Aufnahmen mit einem
einleitenden Text, in dem die Geschichte,
Bedeutung und die aktuelle Entwicklung
des Omo-Tals dargestellt wird.
Format 25 × 33 cm · hochwertiger Festeinband mit
Fadenheftung · 256 Seiten mit ca. 150 Fotografien
in Farbe · mit Texten von Suzette Frovin in Deutsch
und Englisch
ISBN 978-3-89823-475-7 · ET: Oktober 2014
Euro 45,– (D) · sFr 57,90 (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
17
NEU
BÄUME
18
• Einmalige Infrarotaufnahmen der schönsten
Baumlandschaften im Großformat
• • Helmut Hirler reiste für diesen Bildband
auf alle Kontinente der Erde
Prachtausgabe im Großformat mit edler
Ausstattung und Farbschnitt
Helmut Hirler
Habt Ehrfurcht vor dem Baum, mahnte
schon Alexander Freiherr von Humboldt,
denn Bäume sind nicht nur Lebensgrundlage
des Menschen oder Rohstofflieferant –
sie sind einzigartig in ihrem Wuchs, kein
Exemplar gleicht dem anderen, mit ihnen
sind viele Brauchtümer verknüpft, sie sind
in der Kunst verewigt, haben symbolische
Bedeutung oder sie spielen in Mythologie
und Religion eine zentrale Rolle. Helmut
Hirler ist ein Meister der Infrarotfotografie,
der es wie kein Zweiter versteht, seine
Baumlandschaften in Schwarzweiß und
einer unvergleichlichen Lichtstimmung auf
Film zu bannen. Seine Aufnahmen sind
noch echtes Fotografen-Handwerk, denn er
scheut sich nicht, während seiner Reisen
mit einer schweren, analogen Panoramakamera zu fotografieren, stellt sich selbst
in eine Dunkelkammer und entwickelt
Baryt-Abzüge von wahrhaft poetischem
Charakter. Seit Jahren ist Hirler in Europa,
Asien, Afrika und Nord- und Südamerika
unterwegs und hat für dieses Buch perfekt
komponierte Aufnahmen von Bäumen
und Baum­landschaften in ungewohnter
Dramatik zusammengestellt.
Format 30 × 27 cm · hochwertiger Leinenband
mit Fadenheftung und Farbschnitt · 256 Seiten mit
ca. 150 Fotografien in Duotone · mit ausführlichen
Texten
ISBN 978-3-89823-480-1 · ET: Oktober 2014
Euro 48,– (D) · sFr 61,80 (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
19
20
PINA BAUSCH & DAS TANZTHEATER WUPPERTAL
• Die umfassendste Dokumentation zu
Leben und Werk von Pina Bausch
• • Die besten Momentaufnahmen aus
30 Jahren Tanztheater Wuppertal
Mit Biografie, Werkverzeichnis und begleitenden Texten
• Prachtausgabe im Großformat mit edler
Ausstattung und Silberschnitt
DIE SCHÖNSTEN CAFÉs in Europa
Ursula Kaufmann
Ohne zu übertreiben: So eine schöne, kenntnisreiche und anrührende wie anregende
Dokumentation über Pina Bausch hat es bislang noch nicht gegeben, jubelte das Deutschlandradio über Ursula Kaufmanns Prachtband
Pina Bausch. Und tatsächlich, der Essener
Fotografin, die sich seit 1975 mit der Tanz-,
Ballett- und Theaterfotografie beschäftigt
und Pina Bauschs Arbeit über Jahrzehnte
hinweg fotografisch begleitete, ist eine besondere Hommage an die herausragende Avantgardistin des modernen Ausdruckstanzes
und die umfassendste Dokumentation zu
deren Leben und Werk gelungen. Für diesen
opulenten Bildband hat Ursula Kaufmann
die besten Momentaufnahmen aus 40 Tanzstücken zusammengestellt. Den Bildern
sind neben einer Biografie Bauschs, ihrer
berühmten Kyoto-Rede und einem Werkverzeichnis eine Einleitung und begleitende
Texte beigestellt.
Ebenfalls von Ursula Kaufmann bei der
Edition Panorama erhältlich ist der
immerwährende Magnum-Kalender Pina
Bausch und das Tanztheater Wuppertal.
Format 30 × 40 cm · Hochwertiger Festeinband
mit Fadenheftung und Silberschnitt · 320 Seiten
mit ca. 200 Fotografien in Farbe · Mit Texten von
Gudrun Norbisrath in Deutsch und Englisch
ISBN 978-3-89823-451-1
Euro 78,– (D) · sFr 100,– (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
• • Eine Hommage an die Kaffeehauskultur
Europas und ihre Tradition
Mit vielen stimmungsvollen Fotografien aus 20 Ländern
Europas: von Mailand bis Oslo, von London bis Istanbul
• • Adonis Malamos legte für dieses Standardwerk
über 30.000 Kilometer zurück
Mit erläuternden Texten zur Geschichte der Cafés
Adonis Malamos
Adonis Malamos, selbst Besitzer eines
Cafés, hat für dieses Buch eine einzigartige
Sammlung der schönsten Kaffeehäuser
Europas abgelichtet, denn es gibt keinen
besseren Ort, um sich aus dem Leben
zurückzuziehen als das Café. Mit der
Pointe, dass es nirgendwo sonst gelingt,
an diesem Rückzug sogleich den Rest
der Welt teilhaben zu lassen, so schreibt
der Kaffeehaus-Kenner Eckhart Nickel im
Vorwort. Kaffeehauskultur ist in diesem
prächtigen Coffee-Table-Book aber nicht
nur in Wien, Venedig und Paris zu finden,
auch in Madrid, Oslo, London, Wiesbaden
oder Istanbul hat Malamos herrliche und
geschichtsträchtige Häuser fotografiert, die
sich stilvoll der Zubereitung des schwarzen
Heißgetränks widmen, die Künstlern,
Müßiggängern und Flaneuren geschätzte
Weltflucht-Orte geworden sind und oft
auch im Zentrum politisch-gesellschaft­
licher Entwicklungen standen. Das Deux
Magots und das Café de Flore in Paris, das
Caffè Florian in Venedig, das Rosati in Rom,
das Café Hawelka in Wien, das El Espejo in
Madrid und das Book Café in Budapest sind
nur einige Beispiele einer Kultur, die ihre
Tradition seit Jahrhunderten pflegt.
Format 31 × 25 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 256 Seiten
mit ca. 200 Fotografien in Farbe · mit ausführlichen
Texten
ISBN 978-3-89823-461-0
Euro 39,90 (D) · sFr 51,90 (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
21
Jaroslav Poncar
Burma | Myanmar
22
• • Eine fotografische Reise durch das
gesamte südostasiatische Land
Landschaft, Kultur und Religion des tief
im Buddhismus verwurzelten Burmas
• Mit umfangreichen Texten des
Asien-Experten John Keay
ANGKOR
Jaroslav Poncar
Burmasüchtig könne man beim Anblick
der Bilder von Jaroslav Poncar werden,
schwärmte die Süddeutsche Zeitung. Für
diesen opulenten Bildband hat Jaroslav
Poncar über 30 Jahre das Land porträtiert.
Dabei hat er die Veränderungen im politisch
und touristisch lange isolierten Land dokumentiert und zeigt dabei auch, dass vieles
überdauert hat am schönsten Ort der Welt.
Die Frömmigkeit der betenden Mönche, die
die tiefe Verwurzelung Myanmars im Buddhismus veranschaulichen, die goldenen Tempelanlagen mit ihren riesigen liegenden oder
sitzenden Buddhas – eine in sich selbst versunkene Welt. Seit ein paar Jahren öffnet
sich Burma als Reiseland: Viele Sehenswür­digkeiten sind mittlerweile weltbekannt,
so die Shwedagon-Stupa in Rangun, die
Tempelstadt Bagan, die Königsstadt Mandalay, der Goldene Fels oder der Inle-See mit
seinen schwimmenden Dörfern. Während
seiner Reisen hat Jaroslav Poncar sowohl
die Kultur als auch die Geografie des Landes vom südlichen Ausläufer des Himalaja
im Norden, über die fruchtbare Ebene des
Irawaddy in Zentral-Myanmar bis in den
Süden porträtiert, dabei auch immer den
Alltag und das Leben der Menschen im
Blick gehabt.
Format 40 × 30 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 320 Seiten
mit 250 Fotografien in Farbe · mit Texten von John
Keay, Jana Marková und Jaroslav Poncar
ISBN 978-3-89823-463-4
Euro 78,– (D) · sFr 100,– (UVP)
in Deutschland gedruckt und handgebunden
• • Das Standardwerk über die größte buddhistische
Tempelanlage der Welt
Das Weltkulturerbe in einmaligen und detaillierten
Farb- und Schwarzweiß-Fotografien
• Mit informativen Texten der
Angkor-Expertin Wibke Lobo
Jaroslav Poncar
Im Rahmen des UNESCO-Weltkulturerbe­
programms zur Erhaltung von Angkor war
Jaroslav Poncar für die umfassende Dokumentation der einzigartigen Bauwerke
verantwortlich. Mehr als 20 Jahre lang hat
der preisgekrönte Fotograf die weltberühmte Tempelanlage porträtiert. Seine
besten Schwarzweiß-Aufnahmen der
steinernen Reliefs, der Tempel und Statuen
sind in diesem Bildband vereint. Das gigantische Architektur-Monument Angkor Wat
zeugt von der hohen Baukunst der Khmer
und ist ein nationales Symbol des Landes,
das durch seine religiöse Symbolik, seine
ausgefeilte Architektur oder auch das hoch
entwickelte Bewässerungssystem fasziniert. Die fotografischen Studien Poncars
zeigen die Tempel und Heiligtümer in all
ihren Facetten, seine detaillierten Aufnahmen der kunstvollen Reliefs veranschaulichen ein beeindruckendes bildhauerisches
Können, sie zeigen aber auch, wie die tropische Vegetation und die Witterung am
Weltkulturerbe nagen und die legendären
Bauwerke umranken. Erläuternde Texte
von Wibke Lobo und Thomas S. Maxwell
begleiten dieses umfangreiche Dokument
des einstigen Königreiches.
Format 31 × 25 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 320 Seiten
mit ca. 220 Fotografien in Farbe und Duoton · mit
Texten von Wibke Lobo, Thomas S. Maxwell und
Jaroslav Poncar
ISBN 978-3-89823-459-7
Euro 49,80 (D) · sFr 64,10 (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
23
BRÜCKEN DER WELT
24
• • Beeindruckende Panorama-Aufnahmen
von Brücken aller fünf Kontinente
Das Lebenswerk des berühmten Industriefotografen Karl
Lang, der an diesem Projekt über 30 Jahre gearbeitet hat
• Die gesamte Bandbreite an Brückentypen in einem
einmaligen großformatigen Prachtband
• Mit Texten zu Architektur, Geschichte und Technik
Karl Lang
120 Brücken hat der Duisburger Industriefotograf Karl Lang auf seinen Reisen über
alle Kontinente porträtiert: Brücken, die sich
majestätisch über Talsenken spannen, Brücken, die über Flüssen schwingen, Brücken, die in schwindelerregenden Höhen
Wolkenkratzertürme miteinander verbinden, schmale zerbrechliche Brücken, große
stählerne Brücken oder historische Steinbrücken. Für seinen Bildband Brücken der
Welt hat Karl Lang nun seine besten, über
viele Jahre entstandenen Aufnahmen
dieser speziellen Bauwerke zu einer beeindruckenden Gesamtschau zusammengestellt, und kaum ein Bauwerk eignet sich so
gut für die Panorama-Fotografie wie die
Brücke. Auf Doppelseiten präsentiert Lang
Brücken wie die Sky-Bridge an den Petronas Twin-Towers, die japanische AkashiKaikyo-Brücke, die Sidney Harbour Bridge,
die Puente de Conchi in Chile, die Pont de
Normandie in Frankreich oder die Ponte
Dom Luís I. in Portugal.
Ebenfalls von Karl Lang bei der Edition
Panorama erhältlich ist der immerwährende
Infinity-Kalender Bridges.
Format 40 × 30 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 320 Seiten
mit ca. 120 Fotografien in Farbe · mit Texten von
Thilo Hilpert, Imre Török und Iris Lemanczyk
ISBN 978-3-89823-458-0
Euro 78,– (D) · sFr 100,– (UVP)
in Deutschland gedruckt und handgebunden
• Karl lang Poncar
Jaroslav
UNTER GRUND
Micha Pawlitzki
Ein einmaliges Porträt aller 14 U-BahnStädte in Deutschland
• • DIE BRÜCKEN DER WELT
Design und Architektur der schönsten
Untergrund-Stationen Deutschlands
Mit Texten zu Geschichte und Architektur von
Thilo Hilpert und Stefan Meyer-Miethke
25
Zwei Jahre lang tauchte der vielfach ausgezeichnete Fotograf Micha Pawlitzki für viele
Nächte ab – in den Untergrund deutscher
Großstädte. Der Charakter vieler U-Bahnhöfe
hat sich seit einigen Jahren verändert: Es
sind von Designern und Architekten entworfene Räume, in denen Lichtimpressionen,
Kunst und eine durchdachte Aufteilung den
rein funktionalen Charakter früherer Haltestellen abgelöst haben. Hier ist das Warten
nicht nur Gegenstand einer nüchternen
Organisation von Dynamik und Stillstand,
von sich bewegenden und verharrenden
Reisenden, sondern auch der kreativen
Gestaltung geworden. Für seinen Bildband
fotografierte er die spektakulärsten und beeindruckendsten U-Bahn-Stationen Deutschlands – eine unterirdische Reise durch die
Städte Berlin, Bielefeld, Bochum, Dortmund,
Düsseldorf, Duisburg, Essen, Frankfurt,
Hamburg, Hannover, Köln, München,
Nürnberg und Stuttgart. Micha Pawlitzkis
Fotografien setzen die Stationen streng
symmetrisch in Szene, heben Details hervor
und überraschen durch ihren ungewöhnlichen Blickwinkel. Dabei entstanden Fotos
aus dem Untergrund, wie man sie noch nie
gesehen hat (Süddeutsche Zeitung).
Format 31 × 25 cm · hochwertiger Festeinband
mit Fadenheftung · 256 Seiten mit ca. 180 Fotografien in Farbe · mit Texten von Thilo Hilpert und
Stefan Meyer-Miethke
ISBN 978-3-89823-460-3
Euro 48,– (D) · sFr 61,80 (UVP)
in Deutschland gedruckt und gebunden
HeILIGES INDIEN
26
• Ein eindrucksvoller Blick auf das religiöse Leben Indiens
• Meisterhafte Panoramen, die die gesamte Bandbreite
spiritueller Rituale und Phänomene beschreiben
• • Mit einem einleitenden Text des Indologen und
Religionswissenschaftlers Axel Michaels
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Fotobuchpreis 2014
DIE BRÜCKEN DER WELT
Karl lang Poncar
Jaroslav
HIMALAJA
Jaroslav Poncar
Amit Pasricha
40 Tage lang feiern die Inder in der Region
Braj den Ausbruch des Frühlings, bewerfen
sich dabei mit Farbe und trinken Unmengen
des Rausch verleihenden Saftes Bangh.
Diese und andere, nicht weniger lebendige
Formen der Spiritualität hat der preisgekrönte indische Fotograf Amit Pasricha für
seinen Bildband Heiliges Indien mit faszinierend farbenfrohen und sinnlichen PanoramaBildern dokumentiert. Religiosität wird in
Indien nicht nur in den Tempeln, Moscheen,
Klöstern oder Kirchen praktiziert, sondern
äußert sich jenseits dieser Orte sehr oft im
Alltagsleben, in Gebeten, Opfergaben und
Festen. Heiliges Indien zeigt jene meditativen und kontemplativen Momente in
meisterhaften Fotografien, die Geschichten
erzählen, meist bunt, oft laut, mal andächtig
und still. Amit Pasricha lebt in Neu-Delhi
und gilt als der führende Panorama-Fotograf Indiens. Seine Werke wurden bereits
in Indien, New York, London und Berlin ausgestellt. Ergänzt werden die Aufnahmen
von ausführlichen Bildbeschreibungen und
einem einleitenden Text des Indologen und
Religionswissenschaftlers Axel Michaels.
Format 40 × 30 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 192 Seiten
mit ca. 90 doppelseitigen Panorama-Fotografien in
Farbe · mit einem Text von Axel Michaels und
ausführlichen Bildbeschreibungen
ISBN 978-3-89823-452-8
Euro 65,– (D) · sFr 83,70 (UVP)
in Deutschland gedruckt und handgebunden
• Der ultimative Bildband über den Himalaja
• Das Standardwerk zum Thema als
edle Prachtausgabe im Großformat
• Mit persönlichen Notizen und Erfahrungsberichten Jaroslav Poncars
Dieses Buch ist Jaroslav Poncars ultimativer Bildband zur Dokumentation seiner
umfangreichen Reisen im gewaltigsten Gebirgszug der Erde, den er vom äußersten
Osten bis zum äußersten Westen mehrfach
durchquert hat. Seit Poncar 1974 zum
ersten Mal und als einer der ersten Besucher aus dem Westen Ladakh bereisen
durfte, haben ihn die unvergleichliche Atmosphäre der Landschaft und die dortigen,
von verschiedenen Religionen geprägten
Kulturen nachhaltig fasziniert. Neben Filmprojekten hat er zahlreiche fotografische
Reisen in die Hochgebirgsregion unternommen und im Laufe der Zeit einen umfangreichen Fundus an Fotografien aus Kaschmir,
Ladakh, Zanskar, Spiti, Tibet, Kham, Mustang und Bhutan zusammengetragen. Dabei
war es Poncar immer auch wichtig, ein möglichst authentisches Bild der unterschiedlichen Kulturen und des Lebens in der höchsten Bergregion der Erde zu vermitteln. So
schloss er sich für mehrere Wochen tibetischen Nomaden an und scheute keine noch
so beschwerliche oder gefährliche Reise.
Begleitet werden seine Bilder von persönlichen Erlebnisberichten, in denen er seine
Erfahrungen schildert und Informationen zu
Land, Menschen und ihrer Kultur vermittelt.
Format 40 × 30 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 352 Seiten
mit ca. 250 Fotografien in Farbe · mit ausführlichen
Texten in Deutsch und Englisch
ISBN 978-3-89823-453-5
Euro 78,– (D) · sFr 100,– (UVP)
in Deutschland gedruckt und handgebunden
27
Bhutan
28
• Das Standardwerk über das buddhistische Königreich
im Himalaja in der dritten überarbeiteten Auflage
• • Die besten Aufnahmen aus 16 Reisen des
Bhutan-Experten Harald N. Nestroy
Mit ausführlichen, erläuternden Texten zu Geschichte,
Religion und Kultur des einmaligen Landes
Afghanistan
Harald N. Nestroy
Der Diplomat und Fotograf Harald N. Nestroy ist seit 1987 insgesamt 16 Mal in das
südasiatische Königreich zwischen Indien
und Tibet im Herzen des Himalaja gereist.
In den ersten zwei Jahrzehnten seiner
Bhutan-Reisen war der dortige Tourismus
zahlenmäßig über strikte Jahresquoten
noch stark beschränkt; aufgrund seiner
humanitären Projekte durfte Nestroy jedoch
selbst die entlegensten Gegenden dieses
faszinierenden asiatischen Berglandes besuchen. In seinen Fotografien fängt Nestroy
die weitgehend unberührte Natur, die einmaligen Gebirgslandschaften mit ihren über
7000 m hohen Eisriesen, die weiten Wälder
und Täler mit ihren winzigen anheimelnden
Dörfern ein. Porträts von Bhutanern aller Gesellschaftsschichten, vom Königshaus über
Bauern zum rot gewandeten Mönch, sowie
Aufnahmen der einmaligen bhutanischen
traditionellen Architektur der mit zahlreichen
Symbolen geschmückten Bauernhäuser,
der imposanten Burgen, Klöster und Tempel
werden ausführlich vorgestellt. Umfangreiche und informative Texte zu Geschichte
und Kultur erklären dem Leser die politischen
Entwicklungen und die Grundlagen der
spirituell-religiösen Welt Bhutans.
Format 40 × 30 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 160 Seiten
mit 100 Fotografien in Farbe · mit ausführlichen
Texten in Deutsch und Englisch
ISBN 978-3-89823-289-0
Euro 48,– (D) · sFr 61,80 (UVP)
in Deutschland gedruckt und handgebunden
• Porträts der herben Landschaften, majestätischen
Bergwelten und kulturellen Zentren
• Jaroslav Poncar hat für diesen Bildband
über ein Jahr in Afghanistan fotografiert
• Mit einem Text des AfghanistanExperten William Dalrymple
Jaroslav Poncar
29
2010 erhielt Jaroslav Poncar den Auftrag
vom Centrum für internationale Migration
und Entwicklung (CIM), das kulturelle Erbe
Afghanistans fotografisch zu dokumentieren. Während eines Jahres hat er das Land,
dessen Bild in den Medien und der öffentlichen Wahrnehmung seit Jahrzehnten von
Krieg und Gewalt bestimmt wird, fotografisch bereist. Poncar, erfahrener Fotograf
und Asien-Kenner, hatte die seltene Gelegenheit, trotz der oftmals durch die Sicherheitslage erschwerten Arbeitsbedingungen
einen persönlichen Blick auf das Land und
seine Kultur zu werfen. Afghanistans herbe
Schönheit mit seinen weiten Steppen, majestätischen Bergwelten und rauen Felswüsten kommt dabei ebenso zum Tragen
wie Ansichten der wichtigen kulturellen
Zentren und das alltägliche Leben der Afghanen. Poncar reiste nach Bamiyan und
dokumentierte die Zerstörung der großen
Statuen durch die Taliban. Seine Bilder erzählen u. a. vom Leben in den Straßen Kabuls,
von der Provinz Balkh und den Städten
Mazar-e Sharif, Ghazni und Herat sowie der
berühmten Band-e-Amir-Seenkette.
Format 40 × 30 cm · hochwertiger Leinenband mit
Fadenheftung und Schutzumschlag · 192 Seiten
mit ca. 100 Fotografien in Farbe · mit einem
einleitenden Text von William Dalrymple
ISBN 978-3-89823-454-2
Euro 58,– (D) · sFr 74,70 (UVP)
in Deutschland gedruckt und handgebunden
Es ist das prächtigste Buch über Pina Bausch. Frankfurter Rundschau Pina Bausch ist ein Buch wie ein Film.
Ein einziger Rausch, diverse Szenen, die man
kennt und liebt. Sie wecken Sehnsucht, sie noch
einmal live zu sehen. Focus Online Ohne zu übertrei­
ben: So eine schöne, kenntnisreiche und anrüh­
rende wie anregende Dokumentation über
Pina Bausch hat es bislang noch nicht ge­
geben! Deutschlandradio Kultur Aufnahmen voller Licht
lassen die Ehrfurcht erahnen, die jeder Rei­
sende in den majestätischen Landschaften
früher oder später verspürt. Die Zeit Ein Buch zum Anschauen, zum
Staunen und Träumen. Alpinwelt Es sind Bilder
von tief berührender Schönheit entstanden.
FAZ Die Brücken der Welt, die dieses Buch in
wunderschönen, ausnahmsweise mal groß­
zügig doppelseitig gedruckten Bildern vor­
stellt, sind phantastische Konstruktionen. Frankfurter Allge­meine Sonntagszeitung
Jedes Bild ist eine ästhetische Komposition – gesehen aus raffi­
nierten Blickwinkeln. FAZ Ein Buch, das zum
Träumen einlädt. Welt.de Das Afghanistan von
Jaroslav Poncar ist ein friedvolles und entdeckenswertes, ein überraschendes und ein
reiselustmachendes Land – freilich, ohne die
gegenwärtige Gefahr zu ignorieren. Die Welt Ein opulenter Bildband,
der die herbe Schönheit des Landes und das schlichte Leben ab­
seits des Krieges beschreibt. Stuttgarter Zeitung Seine Bilder zeugen von
der spektakulären Schönheit dieser schroffen, geschundenen Region. Eine stille und poetische Reise in ein Land, von dem wir täg­
lich hören, aber kaum etwas wissen. Stern Paw­
litzki lichtet leere Räume ab und schafft Platz
für einen frischen Blick auf architektonische
Details und Symmetrien. ZEIT Online Ein Prachtband
für Menschen, die unterirdisch reisen und dabei architektonische
Höhenflüge genießen möchten. WAZ Pawlitzkis Bilder lenken den
Blick auf Architektur und Details, die im Alltag
kaum wahrgenommen werden. Stern.de Ein Buch
stellt jetzt, in Wort und herrlichen Bildern, die
schönsten Cafés in Europa vor. Und man möch­
te alle betreten. Der Tagesspiegel
Wer dieses Buch durchblättert, läuft Gefahr,
Burma-süchtig zu werden. Welt.de Jaroslav
Poncar dokumentiert Land und Leute nüch­
tern, sehr still, sehr ge­
nau. Süddeutsche Zeitung Noch nie wurde das Welt­
erbe von Angkor (…) so perfekt präsentiert
wie hier in dem Buch des Fotografen Jaros­
lav Poncar. Michael Buddeberg, Preetorius Stiftung Poncar hat
diesem Monument menschlicher Größe und Hybris (…) ein Denk­
mal voller Demut und Zärtlichkeit geschaffen.
FAZ Pasricha zeigt Feste, Zeremonien, kichern­
de Nonnen oder auch einen Zeitung lesenden Dorfpriester unter Palmen. Farbe scheint
­alles, aber fast noch wirkungsvoller ist das
Breitwandformat. Immer ist noch mehr zu sehen: mehr Himmel,
mehr Menschen darunter. Die Welt Dass Spiritualität weit mehr um­
fasst als starre Rituale, führt der opulente Band Heiliges Indien
mit einem Bilderbogen aus 108 Panoramen vor Augen. DIE ZEIT
VPB EP 14
Gestaltung: www.woltagbuffy.de
Fotografie, Design und Herstellung unserer Bücher und Kalender finden bei nationalen und internationalen Wettbewerben immer wieder Beachtung. Darüber
freuen wir uns und darauf sind wir stolz. Denn die inzwischen weit über 100 Preise zeigen uns, dass unsere Anstrengungen in vielerlei Hinsicht zu ausgezeichneten Ergebnissen führen. Besonders freuen wir uns über die inzwischen zahlreichen Auszeichnungen für unser Verlagsgebäude in Mannheim.
I N T E R N AT I O N A L E
FOTO
KALENDERSCHAU
KALENDER
S T U T T G A R T
PREIS
Edition Panorama GmbH · G7, 14 · D­68159 Mannheim · T: 0621 – 32 88 69­0 · F: 0621 – 32 88 69 ­20 · www.editionpanorama.com
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
4 361 KB
Tags
1/--Seiten
melden