close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

474 Wie schon gesagt wurde, bezeichnen Nielsen und Har- t e 1

EinbettenHerunterladen
474
B a b i c k a , Die Wuchsstoffe.
Wie schon gesagt wurde, bezeichnen N i e l s e n und H a r t e 1 i u s (1932) das Auxin K ö g l s als Wuchsstoff A zum
Unterschiede von den Wuchsstoffen B und Co. Der Wuchsstoff B
ist auch hitzefest (191 °) und wird durch die Einwirkung von H 0
nicht zerstört. Er ist nicht in Äther löslich und ist neben den
A- und Co-Wuchsstoffen auch im Harn anwesend. Die täglich aus­
geschiedene Menge ist der Trockensubstanz des Harns proportioneil
und ist von Alter, Geschlecht und Dicke des Individuums un­
abhängig . Ähnlich wie Auxin kommt es im Harn in der höchsten
Konzentration zwei Stunden nach der Hauptmahlzeit vor. Im
Laufe des Tages schwankt sein Quantum im Harn. Die Zusammen­
setzung der Mahlzeit hat einen großen Einfluß auf die Anwesenheit
der Wuchsstoffe im Harn.
In der letzten Zeit beschrieben N i e l s e n und
Hart e 1 i u s den Co-Wuchsstoff, über den schon früher berichtet
wurde. K ö g l (1933) berichtet noch über Versuche, den Wuchs­
stoff aus Hefe, Maiskeimöl und Malz zu isolieren. Aus den beiden
letztgenannten Materialien wurde neben Auxin ein um 13 niedriger
schmelzender Stoff erhalten, der wahrscheinlich nicht mit AuxinLa ton isomer ist, aber eine Karboxylgruppe enthält. Da er gleich­
falls physiologisch wirksam ist, nennt ihn der Verfasser Auxin b.
Er enthält neben der Karboxylgruppe noch eine OH und eine
Ketogruppe, und zwar liegt eine Ketosäure vor.
2
2
0
Schriftenverzeichnis.
Almoslechner,
E., 1933. Ü b e r Hefewuchsstoffe in Boletus edulis und im
Harn. (Akadem. Anzeiger 10, Math, naturwiss. K l . A k a d . Wiss. W i e n ;
im Oktober.)
B a k h u y z e n , H . L . , und
van
de
pische stemmingsverschijnseln.
B e c h h o 1 d , H . , und
Sande,
1920. Analyse der fototro­
(Diss. Utrecht.)
S m i t h , L . , 1927. Das Tumefaciens-Plastin.
(Zeitschr.
f. Krebsforsch. B d . 25.)
B e y e r , A . , 1925. Untersuchungen über den Traumototropismus der Pflanzen.
(Biol. Zentralbl. 4 5 , 683.)
—• 1926.
Über
die
Koleoptilen.
Lichtwachstumsreaktion
apophototropischer
Avena-
(Planta 2, 367.)
— 1927. Zur Keimungsphysiologie v o n A v e n a sativa. (Ber. d. Deutsch. B o t . Ges.
45, 179.)
—• 1927.
Experimentelle Studien zur Blaauwschen Theorie.
— 1928.
Beiträge zum Problem der Reizleitung.
— 1928.
(Planta 4, 411.)
(Zeitschr. f. B o t . 20, 321.)
Experimentelle Studien zur Blaauwschen Theorie.
(Zeitschr. f. Bot.
2 0 , 597.)
— 1932. Untersuchungen zur Theorie der pflanzlichen Tropismen. Die Beziehung
zwischen geotropischer K r ü m m u n g und W a c h s t u m bei Dikotylen. (Planta
18, 509.)
Birsch-Hirschfeld,
L . , 1920.
Untersuchungen
über die Ausbreitungs­
geschwindigkeit gelöster Stoffe in der Pflanze. (Jahrb. f. wiss. B o t . 59,171.)
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
6
Dateigröße
348 KB
Tags
1/--Seiten
melden