close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gerade durch den Verlust wird uns bewusst, wie reich wir beschenkt

EinbettenHerunterladen
Gerade durch den Verlust wird uns bewusst, wie
reich wir beschenkt sind durch das Leben des
Anderen.
Wir konnten gute Jahre mit ihm verbringen, uns an seinen Begabungen freuen.
Sein Lachen hat unsere Tage froh
gemacht. Sein fürsorgliches Wesen hat
uns gut getan, Tag für Tag.
Was für ein Geschenk, Jahr um Jahr
einen geliebten Menschen an der Seite
zu haben und mit ihm gemeinsam
das Leben zu leben.
Solche Dankbarkeit kann uns die
Trauer nicht nehmen, wir spüren vielleicht sogar deutlicher, was wir verloren
haben.
Aber die Dankbarkeit kann der Trauer
den bitteren Stachel nehmen. Sie ist wie ein
Licht in schweren Tagen und lässt uns ahnen,
dass es in unserem Leben wieder heller wird.
(Ruth Rau: Spüren, was bleibt)
2
Das Fischernetz - November 2010 - pfarre.altmuenster@dioezese-linz.at
Grenz-Erfahrungen
in Israel & Palästina
Meine Nah-Ost-Friedens-Bewegung(en)
2003 trat ich meine erste Reise in den
Nahen Osten an – seither lässt mich
dieser Teil der Erde nicht mehr los,
oder ich lasse ihn nicht mehr los.
Seither war ich in vielen Projekten
mit israelischen Jugendlichen, arabischen Frauen und Friedens- und
Aufklärungsarbeitsprojekte involviert. Im Sommer 2006, kurz nach
dem Libanon-Krieg trat ich mit 23
KollegInnen fest in die Pedale, um ein
Zeichen für den Frieden zu setzen...
Damals konnte ich an der Friedensradfahrt mithilfe großzügiger Unterstützung vieler Altmünsterer teilnehmen.
Am 27. Oktober um 19:30 werde ich
im Pfarrsaal Altmünster einen
Vortrag über meine Erfahrungen in
Israel & Palästina und das Projekt
„The Peace Cycle“ halten.
Ich freue mich schon!
Agnes Vana, Tel.: 0681/10404570
Anmeldung zur
Firmvorbereitung
Am Samstag, 4. Juni 2011 um 10 Uhr
spendet Prälat Josef Mayr in unserer
Pfarre das Sakrament der Firmung.
INFO- und ANMELDEFALTER zur
Firmvorbereitung 2011 liegen ab 30.
Oktober 2010 bei den Kircheneingängen (in Altmünster und
Reindlmühl) und vor der Pfarrkanzlei (Münsterstr. 1) auf.
Persönliche ANMELDUNG zur
FIRMVORBEREITUNG ist möglich:
am Mittwoch 24. Nov. 2010 und
am Freitag 26. Nov. 2009
jeweils von 17 bis 19 Uhr
im Pfarrhof Altmünster.
Das Firmalter ist in unserer Pfarre
mit 14 Jahren festgelegt.
Ansprechpartnerin rund um die
Firmvorbereitung ist:
Dipl. PAss Heide-Maria Fürnholzer
Tel.: 87130-15 oder 0676 8776 5788
Einweihung Kindergrab / Kindergedenkstätte
Nach der Fertigstellung wollen wir mit zwei Anlässen diesen besonderen Platz seiner
Bestimmung übergeben: Am 30. Oktober findet nach der Abendmesse (ca. 20 Uhr)
eine Andacht statt. Dazu sind alle Pfarrmitglieder, aber vor allem auch betroffene
Eltern eingeladen. Unser größter Wunsch ist es, dass dies ein Platz des Trostes wird.
Am Allerheiligentag wird im Zuge der Gräbersegnung die Gedenkstätte gesegnet. Der
Großteil der Kosten für die Errichtung konnte durch Spenden abgedeckt werden.
Vor allem einer anonymen Großspende ist es zu verdanken, dass dieser Ort entstehen konnte. Für den noch ausstehenden Betrag bitten wir auf diesem Weg nochmals
um Ihre finanzielle Unterstützung: Kto. 1912922 BLZ 34510 (RB Salzkammergut)
Kennwort: Kindergrab und –gedenkstätte.
Für den PGR: Walter Rechenmacher
www.pfarre-altmuenster.at - Das Fischernetz - November 2010
Um der Menschen willen
Geschätzte Pfarr-Angehörige!
„Um der Menschen
willen"- So lautet der
Schwerpunkt dieses
Jahres in unserer
Diözese Linz. Das
Jahresmotto wurde
schon vor dem Aufkommen der
Missbrauchskandale festgelegt. Umso
bedeutsamer ist es jetzt, da in der Zeit
der großen Enttäuschung und des
Vertrauensverlustes die unschätzbaren
Leistungen, welche die Kirche für die
Menschen und für die Gesellschaft erbringt, vielfach nicht mehr gesehen
werden. Es sei erinnert an die vielen und
verschiedensten Einrichtungen der
Caritas für unsere kranken und alten
Menschen, an die Einrichtungen im
Behindertenbereich, die Krankenhäuser, an das Viele, das still und unbemerkt
in den Pfarren geschieht durch ehrenamtliches Engagement, und an die vielen Aktionen und Projekte in der Entwicklungshilfe, vor allem auch durch
die Pfarren. Gerade unsere Diözese Linz
ist führend im sozialen und caritativen
Engagement. Was würde es bedeuten,
wenn es all die kirchlichen Einrichtungen nicht mehr gäbe, auch die
Pfarrgemeinden nicht mehr, es würde
vieles nicht mehr funktionieren, das
Sozialsystem massiv einbrechen. Es
würde noch viel kälter und ärmer in
unserer Gesellschaft. In Erinnerung
bringen möchte ich auch die religiösen
Feiertage über das Jahr, von denen auch
jene profitieren, die die kirchlichen
Dienste nicht in Anspruch nehmen.
Kirche ist auch Menschenwerk, und so
auch fehlbar. Zu viele Menschen wurden durch menschliche Verfehlungen
enttäuscht, verletzt, und haben seelische Schäden erlitten. Das ist eine
schmerzliche Erfahrung. Und auch ich
als Pfarrer kann es nicht allen
Menschen recht machen.
„Um der Menschen willen" ist natürlich
auch an die Kirche selber gerichtet.
Denn sie macht schon den Eindruck,
dass sie sich nur mehr mit sich selber
beschäftigt, wenn es nur mehr um die
„wahre Lehre“ geht und nicht um das
rechte Tun, um das Dasein für die
Menschen. Dazu gehört zum Beispiel,
wenn die Kirche in den Themen der
Sexualmoral am Leben vorbei geht.
Nicht die Menschen sind für die Kirche
da, sondern die Kirche muss den
Menschen dienen. Das war immer das
Grundverständnis von Kirche.
Dieses Fischernetz erscheint auf
Allerheiligen und Allerseelen. Im
Zusammenhang mit Tod und Trauer ist
die Kirche gefragt und sie ist für die
Menschen stärkend und begleitend da.
In diesen Themen stellen sich uns die
großen Sinnfragen, in denen die
Menschen von der Gesellschaft sehr
verlassen sind. Dass wir im Tod nicht
ins Leere gehen, nicht der Sinnlosigkeit
verfallen, dafür steht unsere christliche
Hoffnung.
Diese Kraft der Hoffnung wünsche ich
uns allen!
Ihr Pfarrer Franz Benezeder
4
Das Fischernetz - November 2010 - pfarre.altmuenster@dioezese-linz.at
Termine Altmünster
Fr
05.11. 14:00 Kranken- und Seniorenmesse
Do
11.11.
17:00 Laternenwanderung ab Kindergarten
Fr
19.11.
17:00 Messe mit Fischernetzausträgerinnen (Pfarrkirche),
anschl. Agapé und Austausch; Gottesdienst um 19 Uhr entfällt
Sa
27.11.
17:00 Adventkranzsegnung mit Vorabendmesse (Pfarrkirche)
TRAUERGRUPPE
Mi, 10.11., 19:00 Uhr, Chorzimmer
Treffen trauernder Angehöriger
Kontakt: Pfarrer Franz Benezeder: 07612/87130
MÜTTERRUNDE
Mo, 8.11., 19:30 Uhr, Chorzimmer
Kann ich zuhören?
Kontakt: Sieglinde Raffelsberger: 07612/89090
FÜR KINDER UND FAMILIEN
So., 31.10., 10 Uhr, Pfarrkirche,
Familiengottesdienst
KATH. BILDUNGSWERK
Fr, 22.10., 19:30 Uhr,
Pensionatskirche Gmunden
Gerhard Peyrer und Andreas Etlinger:
Konzert für Flöte und Orgel mit Werken von S. Bach und C. Ph. E. Bach
(Eintritt € 10,--, Jugendliche € 5,--)
Fr, 29.10., 19:30 Uhr,
Klostersaal Traunkirchen
Vortrag und Diskussion mit
Univ. Prof. Dr. Alois Birklbauer:
Humaner Strafvollzug
zwischen Schuld und Sühne
(Eintritt € 5,--, Jugendliche € 2,50)
So., 14.11., 10 Uhr, Chorzimmer,
Kinderwortgottesdienst
Weitere Infos: ewald.fink@aon.at
oder franz.doppelbauer@gmx.at
Termin-Vorschau: www.pfarre-altmuenster.at
So., 21.11., 10 Uhr, Pfarrkirche,
Familiengottesdienst
Missions-Basar und EZA-Verkauf
Sa. 27.11., 17 Uhr Pfarrkirche
Adventkranzsegnung
Kontakt: Marianne Ahammer, Tel. 07612/87629,
Mail: familie.ahammer@aon.at
Sa, 27.11. und So, 28.11.
im Pfarrsaal Altmünster
Missions-Basar zugunsten der Kinderdörfer P. Alfred; + EZA-Verkauf
ALLERHEILIGEN / ALLERSEELEN
Zu Allerheiligen (1.11.) sind die Gottesdienste wie am Sonntag: 8 und 10 Uhr.
14 Uhr: Allerseelenandacht, Segnung der Gräber und der neuen Kindergedenkstätte
Zu Allerseelen (2.11.) feiern wir um 19 Uhr in der Pfarrkirche einen Gottesdienst für
die Verstorbenen des vergangenen Jahres. Aufgrund des Glaubensseminars findet
nach dem Gottesdienst keine organisierte Lichterprozession zum Friedhof statt.
www.pfarre-altmuenster.at - Das Fischernetz - November 2010
5
Termine Reindlmühl
So
24.10.
8:45 Gottesdienst mit Elementen zum Weltmissionssonntag
und anschl. Verkauf von EZA-Produkten
8:45 Allerheiligen-Gottesdienst, anschl. Gräbersegnung
Mo
1.11.
Di
2.11. 19:00 Gottesdienst für die Verstorbenen des vergangenen Jahres
Fr
12.11.
Martinsfest ab 17 Uhr (ab 16 Uhr: Martini-Stand vor der VS)
So
14.11. 10:00 Familiengottesdienst
So
21.11.
Sa
27.11. 16:00 Adventkranzsegnung (ohne Vorabendmesse)
anschl. Adventmarkt der Jungschar
28.11.
Adventmarkt der Jungschar nach dem Gottesdienst
So
8:45 Christkönig-Sonntag: Jungschar- und Mini-Aufnahme
Fenster zum Advent: Ein begehbarer
Adventkalender durch ganz Reindlmühl
Letztes Jahr im Advent haben wir bewusst
einen Impuls gegen den Trubel in der stillsten Zeit des Jahres gestartet und versucht,
den Advent zu einer Zeit des Verweilens
und der Begegnung zu machen – und es
ist uns gelungen. Darum wollen wir uns
auch heuer wieder an den „Fenstern zum
Advent“ begegnen.
Und so funktioniert’s: An möglichst vielen Abenden im Advent (bestenfalls
allen) bis zum 23. Dezember treffen wir
uns um 19 Uhr vor einem bestimmten
Fenster, das von der Familie des Hauses
gestaltet wurde. Dazu gibt es einen kurzen Impuls (Lied, Text, Geschichte …)
von ca. 10 bis 20 Minuten. Das Thema
der Gestaltung kann sich die jeweilige
Familie selbst aussuchen. Auch der
Impuls kann entweder selbst gestaltet
oder „in Auftrag“ gegeben werden. Zum
Abschluss gibt es etwas Warmes zu trinken – Becher nehmen alle „FensterguckerInnen“ selber mit.
Unsere Fenster zum Advent sollten dann
jeweils bis 22 Uhr abends bis zum
Sonntag nach Dreikönig erleuchtet
sein. Damit besteht für alle, die möchten, die Möglichkeit, bei einem Abendspaziergang an verschiedenen Fenstern
nochmals entlang zu gehen.
Wer gerne ein Fenster zum Advent in
Reindlmühl gestalten möchte, meldet
sich bitte bis 13. November (Kontakt: s.
unten), damit ein Terminplan erstellt
und noch rechtzeitig in der Kirche ausgehängt werden kann und so für alle
ersichtlich ist, wo und wann ein
Impuls stattfindet. Wir freuen uns auf
viele adventliche Begegnungen …
Fragen und Anmeldungen bei:
Renate Leidinger, Tel.: 0664-4123672
6
Das Fischernetz - November 2010 - pfarre.altmuenster@dioezese-linz.at
Aus den Büchern der Pfarre
Durch die Taufe wurden in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen:
Smith Ella Maria, England
Liebl Stanislaus Maximilian Martin, Gmundnerberg 39
Spiessberger Lea, Reindlmühl 69
Lüftinger Elias, Gmunden
Gott, segne diese Kinder, ihre Eltern und Paten!
Das Sakrament der Ehe haben geschlossen:
Mag. Holleis Günter und Weingärtner Daniela, Gmunden
Leitner Florian und Helm Martina, Laakirchen
Gottes Segen für den gemeinsamen Lebensweg!
Wir beten für unsere Verstorbenen:
Pesendorfer Johann (1923), Finsterau 20
Moser Aloisia (1927), Kleinseeholzweg 6
Wiplinger Margareta (1931), Leisterstraße 25
Aspan Maria (1932), Harstubenweg 2
Kerschbaummayr Heinz (1944), Feldstraße 12
Kienesberger Waltraud (1952), Dauerbach 3
Promberger Wolfgang (1974), Schillering 1
Grashäftl Marianne (1959), Hornstraße 6
Weichselbaumer Aloisia (1938), Am Huemerhof 26
Gott, schenke ihnen die Vollendung bei dir!
Ob ich sitze oder stehe, du weißt von mir.
Von fern erkennst du meine Gedanken.
Ob ich gehe oder ruhe, es ist dir bekannt;
du bist vertraut mit all meinen Wegen.
(Psalm 139)
Das nächste Fischernetz...
...erscheint am Do., 18.11.2010. Redaktionsschluss: Fr., 29.10.2010
Impressum: Eigentümer, Herausgeber u. Verleger: Katholisches Pfarramt Altmünster, Münsterstr. 1,
4813 Altmünster; Tel.: 07612/87130; E-Mail: pfarre.altmuenster@dioezese-linz.at, DVR:0029874(10090)
Bildquelle Foto Titelseite: aboutpixel.de / Taraxacum officinale © good_grief
Verlags- und Herstellungsort: 4813 Altmünster; Layout: fairbund.at; Druck: Salzkammergut-Media, Gmunden
Grundlegende Richtung: Berichterstattung in Angelegenheiten der Pfarre Altmünster / Reindlmühl
7
www.pfarre-altmuenster.at - Das Fischernetz - November 2010
Foto: Jungschar Altmünster
Ein Leben in Rom: Jungschar-Lager 2010
21 Kinder fuhren von 22. bis 28. August nach Euratsfeld (NÖ) auf Jungschar- und MiniLager. Das Lager stand unter dem Motto „Ein Leben in Rom“. In vier Gruppen versuchten sich die Kids in den verschiedensten Wettkämpfer als Römer zu behaupten und es
blieb spannend bis zum Schluss, wer sich den Sieg holen würde. Besonders der
Cocktailabend mit verschiedensten Casinospielen traf bei den Römern und Römerinnen
auf guten Geschmack. Am Donnerstag besuchte uns unsere Pastoralassistentin HeideMaria und gestaltete mit uns eine Wortgottesfeier.
Anschließend saßen wir noch gemütlich beim Lagerfeuer mit Stockbrot und Knacker.
Sehr schwer war heuer die Suche nach Köchinnen, aber es fanden sich doch zwei Mütter:
Petra Breinstampf und Regina Pesendorfer verwöhnten uns mit ihren Kochkünsten nach
Strich und Faden. Danke an unsere beiden Meisterköchinnen! Ein herzliches Danke auch
an die Begleitpersonen für die Vorbereitung und Durchführung des Lagers: Barbara
Baumgartinger, Lukas Spiesberger, Michael Schneider, Julien Deimling, Christine
Pollhammer, Stefanie Rumpelmayr, Melanie Deimling und Beatrice Bramberger.
YOUgend-Termine
Sa.16.Oktober, 19 Uhr und So.17.Oktober, 8 Uhr und 10 Uhr
Wir verkaufen fair gehandelte Schokolade an den Kirchentüren
Fr. 29. Oktober, 18 Uhr: Yougend Stunde: Wir kochen und verzieren Kürbisse
Fr. 12. November, 18 Uhr: Yougend Stunde: Lebkuchen backen und verzieren
Sa. 27. November, 16:30 Uhr Advendtkranzweihe, anschl. verkaufen wir Tee und Lebkuchen
vor der Kirche.
Kontakt: Heidi Bramberger, Tel.: 0664/1116103
8
Das Fischernetz - November 2010 - pfarre.altmuenster@dioezese-linz.at
Rückblick Flohmarkt
Zugunsten des Pfarrheim-Umbaus wurde
am dritten September-Wochenende wieder
ein Pfarr-Flohmarkt abgehalten. Ein Heer freiwilliger HelferInnen half beim Sammeln,
Sortieren und Aufbau mit, sodass den Flohmarkt-Besuchern ein schönes Sortiment vieler
nützlicher Sachen angeboten werden konnte.
Allen freiwilligen HelferInnen, insbesondere
dem Flohmarkt-Komitee, sagen wir ein herzliches Danke für die Mitarbeit. Ein großes
Dankeschön gilt auch den MehlspeisenBäckerinnen, die für den Flohmarkt (wie für
viele andere Anlässe während des Jahres)
einen Beitrag zum Kuchen- und Tortenbuffet
geleistet haben.
Fotos: Pfarrarchiv
Pfarrer Einsiedl feierte 70. Geburtstag
Seit 8. Dezember 2008
ist Pfarrer Alfons Einsiedl als Aushilfe in
Reindlmühl tätig. Wir
möchten uns aufs Herzlichste für seinen großartigen Einsatz bedanken. Er ist dadurch auch
eine große Hilfe und
Entlastung für unseren
Foto: Manfred Keller
Pfarrer Franz Benezeder.
Schön, dass es Priester gibt, die bereit sind, in ihrem Ruhestand in den Pfarren auszuhelfen. Wir wünschen für den weiteren Lebensweg alles Gute, viel Gesundheit
und Gottes Segen.
Hans Kienesberger für den PGR Reindlmühl
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 393 KB
Tags
1/--Seiten
melden