close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ein Gespann wie kein zweites Auf 92 Rädern von Neumarkt nach

EinbettenHerunterladen
Seite 18
Deutsches Baublatt Nr. 295, Juli/August 2002
NUTZFAHRZEUGE
Schwerlast-Sattelzugmaschine
mit einem der
Brückenbauteile
vor Abfahrt im
Werk der Firmengruppe Max
Bögl, Neumarkt/
Oberpfalz.
RENAULT-„NET-GUIDE“:
Die besten Websites
zum Thema Auto
Eine aktuelle Sammlung der
wichtigsten und sehenswertesten Websites zum Themenschwerpunkt „Auto & Mobiles“
bietet jetzt die Deutsche Renault
AG, Brühl, mit ihrem 70 Seiten
starken „Net-Guide“ an. Das
übersichtlich strukturierte Werk
umfasst über 360 ausgesuchte
Links – vom Automobilclub
über Fahrzeughersteller bis hin
zum Zulieferer. Viele Websites
sind in kurzen Kommentaren
beschrieben und farbig abgebildet. Im angehängten E-Glossar
finden sich Erklärungen zu vielen Fachbegriffen aus der Internet-Welt. Darüber hinaus findet
der Nutzer auf einer beiliegen-
den Link-CD alle im Buch abgedruckten Internet-Adressen, und
zwar auf einer nach Rubriken
sortierten Oberfläche. Durch
einfaches Anklicken gelangt er
vom ausgewählten Link direkt
auf die entsprechende Website
ins Internet. Zudem lässt sich bei
Bedarf die komplette LinkSammlung in die persönliche
Favoritenliste übernehmen. Zu
bestellen ist der „Net-Guide“ inklusive Link-CD bei: Renault,
Stichwort „Net-Guide“, Postfach, 50155 Kerpen oder per
Fax unter 0 22 37-6 90 33 13.
Die Schutzgebühr beträgt 3 Euro zzgl. 2,59 Euro Porto und
Verpackung.
MAX BÖGL ÜBERNIMMT SCHWERTRANSPORT VON BRÜCKENTEILEN IN EIGENER REGIE
Auf 92 Rädern von Neumarkt nach Regensburg
Eine bisher einmalige Leistung
des Unternehmensbereichs Transport & Geräte nennt die Firmengruppe Max Bögl, Neumarkt/
Oberpfalz, in ihrer Mitarbeiterzeitung „maxböglich“ den kürzlich in eigener Regie ausgeführten Schwertransport von Stahlbauelementen. Für den östlichen
Überbau der Nibelungenbrücke
in Regensburg entstanden in der
Stahlbauhalle in Neumarkt die
beiden je 37 m langen, 3,5 m
breiten und 2,7 m hohen Hälften
eines Trogquerschnitts für eine
Verbundkonstruktion. Mit je
131 t Gewicht mussten sie nacheinander über rund 95 km nach
Regensburg transportiert werden.
Nach gründlicher Prüfung von
Ausrüstung und Personal hieß die
Entscheidung: „Wir machen’s
selbst.“ So kombinierte Bögl eine
MAN-Sattelzugmaschine
mit
445 kW (604 PS) und zwei
5-Achs-Fahrwerke. In der firmeneigenen Lkw-Werkstatt galt
es, die Koppelung dieser Fahrwerke – durch einen Umbau der
gesamten Hydraulikanlage – der
geänderten Lenkgeometrie anzupassen. Die Freigabe des Fahrzeugs durch den TÜV, die Abstimmung der Achslasten auf die
zulässigen Werte, die Festlegung
der Fahrtstrecke und die Geneh-
Ankunft der Bauteile an ihrem Bestimmungsort, der Nibelungenbrücke in Regensburg.
2. S t r a ß e n - T i e f b a u - T a g e
Kongress und Fachausstellung
Essen, 12. -13. Februar 2003
Baumaschinen. Verfahren.
Neue Technologien.
Nutzen Sie die Chance zur Präsentation Ihres Unternehmens
und treffen Sie Straßen- und Tiefbauer, kommunale Vertreter
und andere Brancheninsider!
Das zweite praxisorientierte Forum für die Straßen- und
Tiefbaubranche bietet Ihnen wertvolle Kontakte.
Ideelle Träger:
Straßen- und Tiefbau-Verband NRW,
Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie e.V. NRW,
Straßen- und Tiefbaugewerbe im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes,
Bundesvereinigung Recycling Bau e.V.
Veranstalter:
MESSE ESSEN GmbH
Messehaus Ost
Norbertstraße
D-45131 Essen
Kontakt:
Gunter Arndt, +49 (0) 201 / 72 44 - 237
Heike Kretschmer-Mayer, +49 (0) 201 / 72 44 - 240
Fax: +49 (0) 201 / 72 44 - 448
www.strassen-tiefbau-tage.de
migung des Transports durch die
zuständige Straßenverkehrsbehörde waren wesentliche Voraussetzungen für das Gelingen des
Vorhabens.
Eine Straßenbelastung von weniger als 10 t je Achse wurde
durch die Luftfederung sowie einen hydraulischen Achsenausgleich sichergestellt. Damit sowohl der Fahrer in der Zugmaschine als auch der auf dem
Nachläufer sich mit dem Lenkverhalten der Fahrzeugkombination vertraut machen konnten,
drehten beide zunächst „einige
Runden“ im Werksgelände.
Schließlich rollte – unter polizeilichem Begleitschutz und zu
nächtlicher Stunde – ein insgesamt 227 t schwerer und 55 m
langer Zug mit 92 Rädern in
Richtung Regensburg. Nach
rund drei Stunden Fahrt war die
Baustelle Nibelungenbrücke erreicht. Trotz der Ausmaße der
Kolonne schränkte die Polizei
Regensburg nur vereinzelte
Brückenabschnitte
für
den
Straßenverkehr ein.
H.Be
Verfügt über eine Ausstattung nach modernstem Stand der Ladekrantechnik: Der PK 36002 Performance von Palfinger.
Foto: Rixner
MERCEDES ACTROS 4153 MIT PALFINGER-KRAN PK 36002:
Ein Gespann
wie kein zweites
Gleich am Eingang des großräumigen Geländes der Firma Endrass & Völker Kranservice und
Baulogistik in der Nähe Kaufbeurens steht unübersehbar das neue
Flaggschiff des Kranvermieters:
ein Mercedes Actros 4153, bestückt mit einem Palfinger-Kran
des Typs PK 36002 Performance.
Peter Völker, einer der beiden Firmeninhaber, zeigt stolz auf die
Neuanschaffung: „So wie dieses
Gespann hier aufgebaut ist, gibt es
momentan kein zweites in
Deutschland. Ein allradgetriebener, luftgefederter Vierachser mit
gelenkter Nachlaufachse. Das
Fahrzeug haben wir gemeinsam
mit der Aufbaufirma konzipiert.“
Vermietet wird das Fahrzeug
meist zum Eindecken von
Dächern oder für die Montage
von Betonfertigteilen. Um die
Lasten näher zur Kransäule zu
bringen, ist der Kran mit einer
Winde ausgestattet. „Zwischenzeitlich laufen mindestens 95 %
aller Einsätze über dieses Zubehör“, so Völker. „Das Verladen
unserer Kranballaste geht damit
ebenso problemlos wie Dachdecker- oder Montagearbeiten.
Der Bedienungsmann sucht sich
einfach die richtige Position und
fährt ab.“
Hervorragende Bewegungsgeometrie, überzeugendes Leistungsgewicht und eine Ausstattung nach modernstem Stand der
Ladekrantechnik – das sind nach
Angaben der Palfinger GmbH,
Ainring, die Hauptmerkmale ihrer neuen Performance-Generation. Der Kran ist u.a. serienmäßig mit „Paltronic 50“ ausgerüstet – ein System, das sämtliche Sicherheits- und Komfortfunktionen am Kran zu einem
übersichtlichen Paket schnürt
und zugleich für eine bestmögliche Abstimmung zwischen
Steuerelektronik und Kranhydraulik sorgt.
Ebenso im Lieferumfang enthalten sind eine Funkfernsteuerung, das aktive Schwingungsdämpfungssystem „AOS“ sowie
das elektronische „High Power
Lifting System“ („HPLS“). Zur
Ausrüstung zählt ferner das doppelte Kniehebelsystem „Palfinger Power Link“, das durch den
um 15° nach oben überstreckbaren Knickarm noch wirksamer
funktioniert. Arbeiten unter beengten Verhältnissen sind so mit
hoher Präzision auszuführen.
Selbst durch niedrige Tür- und
Fensteröffnungen kann der PK
36002 noch hineinreichen.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
271 KB
Tags
1/--Seiten
melden