close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Früh-Regatta in Berlin-Grünau Die Saison ist noch jung, genau wie

EinbettenHerunterladen
Früh-Regatta in Berlin-Grünau
Die Saison ist noch jung, genau wie unsere erst kürzlich eingetroffenen Renneinteiler und einige der
diesjährigen Großbootkombinationen. Trotzdem ging ein Teil genau dieser am vergangenen
Wochenende auf der Olympia-Regattastrecke in Berlin-Grünau an den Start. Aber auch die "alten"
und damit inzwischen bewährten Kombinationen wie der Doppelzweier mit Agnes und Yvonne
waren am Start. Die beiden konnten trotz mangelndem gemeinsamen Training im Rennen der
Masters A (MDA 27) überzeugen: obwohl die hohen Wellen dazu beitrugen, dass "schönes Rudern"
nicht möglich war, konnte das hallesche Duo in einem starken Endspurt und durch einen technischen
Fehler der Konkurrenz aus Berlin/Rüdersdorf den ersten Saisonsieg einfahren.
Auch mit der männlichen Verstärkung durch
Martin
Drobnitzky
und
Matthias
Linnert
konnten die beiden im Mixed-Doppelvierer
durchaus überzeugen. Zunächst war jedoch das
Boot der Rgm. SportClub Berlin-Köpenick e.V./
Ruderclub
Beeskow
1920
e.V./
Rudergemeinschaft Rotation Berlin e.V. in
Führung gegangen, konnte jedoch dem Endspurt
des halleschen Bootes nicht viel entgegensetzen,
sodass auch hier der Sieg an das Quartett aus der Saalestadt ging.
Ihr erstes gemeinsames Rennen bestritten Jenny und Katharina im offenen Doppelzweier der
Frauen. Zwar mussten sie sich der Konkurrenz aus
Dresden, Berlin und Pirna geschlagen geben,
konnten jedoch den Anschuss an die führenden
Boote halten und sogar Lisa Maria Bode und
Katharina
Koch-Duell
Germania
hinter
vom
Potsdamer
sich
RC
lassen.
Im Sonntagsrennen der Frauen-Doppelzweier
siegten
Susanne
(Potsdamer
RCG)
Borg
vor
&
Nadine
dem
Boot
Möller
vom
Universitätssportclub 'Otto von Guericke' Magdeburg e.V. mit Anne Bergerhoff und Anne-Kathleen
Kort, zu dem unser hallesches Duo Jenny & Katharina letztendlich nur 43/100stel Sekunden
Rückstand hatte.
Zuletzt gingen Agnes, Yvonne und Jenny noch
im Einer ins Rennen. Während Agnes und
Yvonne im Rennen der Masters nur 1000m zu
absolvieren hatten, musst sich Jenny über die
1500-Meter-Distanz
den
Gegnerinnen
im
Leichtgewichts-Rennen der Seniorinnen stellen.
Hier hatte sie letztendlich die Bugspitze vorn
und sorgte damit für das dritte Gold an diesem
Wochenende. Im Rennen der Masters-Frauen
Einer siegte Sabine Winkler von der Treptower Rudergemeinschaft. Ihr folgte Yvonne auf Rang 2 und
hinter Sylvia Zerrenthin (Turngemeinde in Berlin 1848 e.V. Ruderriege Köpenick) belegte Agnes den
4. Platz.
Yvonne Schiek
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
153 KB
Tags
1/--Seiten
melden