close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(4018) Der Crash Coup: Warum und wie die - Emotion Experts

EinbettenHerunterladen
(4018)
Der Crash Coup:
Warum und wie die Japaner nicht nur die US Aktienmaerkte ganz schnell
ruinieren koennen, sondern dabei auch noch Milliarden verdienen
=====================================================================
==
Die internationale Wirtschaft ist ein komplexes System, in dem jede
Einheit von der anderen abhaengt. Es nichts anders als bei dem
sprichtwoertlichen Zahnrad. Wenn eines der Zaken bricht, greift das
Zahnrad nicht mehr und blokiert das gesamte System. Wer einmal
versteht wie sensibel die internationalen Wirtschaftsmerkte sind,
versteht auch die Gefahren:
Bekannt ist, dass die Japaner die groessten Kaeufer von US
Staatsanleihen sind. Der Grund: Das Zinsniveau in Japan ist extrem
niedrig. Eine kurzfristige japanische Staatsanleihe erzielt nur 1%,
waehrend eine US - Staatsanleihe waehrend der gleichen Frist eine
Rendite von immerhin 5% p.a. sichert. Ein beliebtes, und sehr
profitables Spielchen ist es daher, sich YEN preiswert zu leihen
(z.B. zu 3% p.a.), diese in US Dollar zu tauschen und dann US Dollar
Staatsanleihen zu kaufen. Das sichert einen (Beispiels-) Zinsgewinn
von 2% p.a..
Beispiel: YEN Darlehen zu 3% (z.B. USD Gegenwert von 100.000.000)
USD Anlage zu 5% (z.B. US Staatsanleihen zu
100.000.000)
Zinsgewinn 2% (USD 2.000.000)
Zwar unterliegt die Anlage dem Waehrungsrisiko YEN / USD, aber so
lange der YEN faellt und der Dollar steigt, erhoeht sich der Profit
der Anlage (da das Darlehen in YEN zurueckgezahlt werden muss).
Folge: US Staatsanleihen werden von den Japanern (hier: Grossbanken,
Grossinvestoren) wie wild nachgefragt, nicht weil die USA in Japan so
beliebt, oder die US Wirtschaftsaussichten (wie von den US Medien so
gerne propagiert) so rosig sind, sondern nur, weil obiges
Profitspielchen moeglich ist. Die hohe Nachfrage laesst natuerlich
die Kurse der Anleihen anziehen, und folglich die Renditezinsen
fallen.
Aber: Die Renditezinsen der US Staatsanleihen dienen den
Aktienmaerkten als Indikator. Grundsaetzlich sind hohe Zinsen
schlecht fuer die Aktienkursentwicklung, niedrige Zinsen dagegen
ausgezeichnet. Natuerliche Konsequenz: Gehen die Zinsen der US
Staatsanleihen in die Hoehe, fallen die Aktienkurse.
(Wie das im Detail funktioniert und wie Sie profitieren koennen,
lesen Sie bitte im Gewusst Wie Artikel (4012) "Die goldene Regel:
"Zinsen runter, Aktien hoch", erhaeltlich vom Verlag oder als
Kopieexemplar fuer EUR 25 von Reyharths & Lynn Inc., 113 Caro Mio One,
Sark (via Guernsey), Channel Islands, Grossbritannien.)
Verkaufen die Japaner Ihre US Staatsanleihen (oder kaufen Sie bei der
naechsten Auktion keine Anleihen mehr) besteht ein Ueberangebot am
Markt, d.h. die Anleihezinsen steigen, und das laesst die Aktienkurse
fallen wie eine dicke, heisse Kartoffel aus einer verbrannten Hand
eines kleinen Japaners.
Da (a.) die Aktienmaerkte ohnehin schon ueberverkauft sind (Details
in Gewusst Wie Info (4012), "Millionaer mit Strategie" und GW (4016)
"Aktienmanipulationen"),
(b.) die Amerikanner trotz niedriger Zinsen ueber kaum Liquiditaet
verfuegen, um weitere Aktien zu kaufen (und damit die so beliebten
Aktienfonds zu fuettern, die dann blind in den Markt investieren,
siehe auch Gewusst Wie - Info (4010) "Aktienfondsmanager), koennen
(c.) die Aktienkurse nur fallen. Es kommt zum Crash.
Warum sollten die Japaner ploetzlich nicht mehr an US Staatsanleihen
interessiert sein ?
(1.) Wie oben gesehen, wurden die Anleihen ohnehin nur erworben, um
von der Zinsdifferenz YEN/USD zu profitieren. Steigen aber in Japan
die Zinsen, oder fallen die Zinsen in den USA, ist das Spiel der
leichten Gewinne ausgespielt. Auch ein Anzug des YEN gegenueber des
Dollar ist das Ende der Konzeption.
(2.) Die Japanischen Insider koennen unter der Hand sehr viel mehr
Profite sichern, wenn sie das ohnehin altersschwache Profitspielchen
bewusst abstuerzen lassen. Hierzu werden vorab lediglich Engagaments
auf einen fallen US Akienindex eingegangen und US Staatsanleihen auf
Termin verkauft. Werden dann alle Staatsanleihen gleichzeitig
verkauft (z.B. die Japanischen Grossbanken per "Gentlemen
Agreement"), bricht der US Markt wie oben gesehen zusammen und
sichert den Insidern schnelle Milliardenprofite.
Die Papiere und Aktien lassen sich dann spaeter zu Niedrigkursen
wieder preiswert zurueckkaufen.
Wer die Japanische Mentalitaet und traditionsreiche Kultur kennt, und
weiss, was der Japaner wirklich vom Amerikaner denkt und haelt, aber
dank strenger fernoestlicher Hoeflichkeitsregeln nie zugeben wuerde,
sieht leicht, wie schnell der obige Gedanke Realitaet werden kann.
Fazit: Es brodelt in Japan. Wenn die Japaner keine US Staatsanleihen
kaufen oder ihren Bestand verkaufen, bricht der US Aktienmarkt
zusammen.
Wie koennen Sie profitieren:
Sie investieren schon heute in Anlagen, die gute Chancen haben,
Profite aus einem Crash zu ziehen. Selbstverstaendlich koennen Sie
sich auch direkt mit Putindexoptionen, z.B. auf den Standard & Poor
500 - Index engagieren, die z.B. von der Citibank auch ueber Ihre
Hausbank / Broker erhaeltlich sind. Beachten Sie aber bitte, dass 80%
aller Optionen wertlos verfallen, und nur 20% die gehofften Profite
sichern. Sie sollten daher nur Risikokapital, das Sie unbedingt auch
ohne grossen Schaden verlieren koennen, investieren.
Ein weiteres Gewinnengagement ist ein Investment in Goldaktien. Wenn
der Goldpreis krisen- und psychologisch bedingt um 10% steigt,
koennen die Aktien ggf. um 100% steigen. Details entnehmen Sie bitte
dem Gewusst Wie - Report (4003) "Goldboom" sowie dem Geheiminfo
(4004) "Anlagetips", erhaeltlich vom Verlag oder staendig
aktualisiert von Reyharths & Lynn Inc., 113 Caro Mio One, Sark (via
Guernsey), Channel Islands, Grossbri-tannien fuer je EUR 10 Schein.
Falls Sie noch Fragen haben sollten, nehmen Sie bitte unter Beilage
von EUR 25 Schein Kontakt mit Reyharths & Lynn Inc., 113 Caro Mio One,
Sark (via Guernsey), Channel Islands, Grossbritannien, auf. Es gibt
hier auch fuer Deutsche immer besondere und vorallem unkonventionelle
Moeglichkeiten (sine obligo).
(c) 1999 GEWUSST-WIE-INFO c/o Reyharths & Lynn Inc., 113 Caro Mio One, Sark (via
Guernsey), Channel Islands, Grossbritannien. Wie immer in bester Absicht, aber ohne
jede Garantie oder Haftung. Anregungen sind immer willkommen. Fragen koennen nur gegen
EUR 25 Schein Schutzgebuehr beantwortet werden. Serviceschein anbei.
Danke, dass Sie sich fuer diesen Report von uns entschieden haben. Wir wuenschen viel Erfolg!
Sollten Sie Fragen zu dem Inhalt dieses Reports haben, so kontaktieren Sie bitte den Autor direkt
(wie im Report beschrieben).
Consulting-Service von geheim.com: Wir erarbeiten an einem persoenlichenTreffen Ihre individuelle
Offshorestrategie
(mailto: consulting@geheim.com).Weitere Insiderreports finden Sie laufend aktualisiert unter:
http://www.geheim.com.)
 Geheim.com S.A.
S. 5230 MBE145
269/2 Soi Potisarn Moo 6
Naklua Banglamung
Chonburi 20150
TH - Thailand
USA Tel.: 001-530-380-7146
Fax: 001-702-5432680
Fax Germany: 089-2443-15201
Achtung:
Die im Report angegebene Adresse von R&L hat sich geaendert auf:
Reyharths & Lynn, Inc.
BCM 1602
London WC1N 3xx
England
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
15
Dateigröße
39 KB
Tags
1/--Seiten
melden