close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Afficher le document - Bundesamt für Sozialversicherungen

EinbettenHerunterladen
Wir laden Sie herzlich ein!
Diözese Bozen-Brixen
Diocesi Bolzano-Bressanone
Diozeja Balsan-Porsenù
Orte und Termin:
Meran: KIMM, Maiser Vereinshaus GmbH, Pfarrgasse 2
Brixen: JUKAS Jugendhaus Kassianeum, Brunogasse 2
Bozen: Caritas Haus St Michael, Sparkassenstr. 1
jeweils am Freitag, 31. Oktober 2014 von 19 bis etwa 23 Uhr
Nacht der Trauer
und des Trostes
Beitrag:
Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.
Anmeldungen und Informationen:
Caritas Hospizbewegung
Bozen, Sparkassenstr. 1,
E-Mail: hospiz@caritas.bz.it
Tel. 0471 304 370
Meran, Rennweg 52,
E-Mail: hospiz.meran@caritas.bz.it
Tel. 0473 495 631
Brixen, Pfarrplatz 4,
E-Mail: hospiz.brixen@caritas.bz.it
Tel. 0472 268 418
Anmeldeschluss:
24. Oktober 2014
in Bozen, Meran und Brixen
am 31.10.2014
Trauer braucht Zeit
Der Tod eines lieben Menschen lähmt uns, macht
uns traurig. Wir trauern, weil wir lieben. Verdrängte
Trauer kann uns innerlich ersticken, gelebte Trauer
hingegen hilft Schönes festzuhalten und Schmerz
zu verarbeiten. Diese Nacht bietet Gelegenheit, sich
für die eigene Trauer Zeit zu nehmen, auf diesem
Weg ein Stück in Gemeinschaft zu gehen und zu
spüren: ich bin nicht allein, auch anderen geht es
so wie mir, wir können uns gegenseitig stärken.
Die Nacht der Trauer und des Trostes wird von
den Caritas-Dienststellen Hospizbewegung und
Freiwilligenarbeit und Pfarrcaritas organisiert.
Kooperationspartner sind JUKAS, Jugendhaus
Kassianeum in Brixen und KIMM - Kultur in Meran
Mais.
„Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der andren muss man leben!“
(Mascha Kaléko)
Sie sind willkommen
Sie trauern um einen lieben Menschen?
Die Begegnung mit Anderen, die Ähnliches
durchmachen, kann Ihnen in Ihrem Schmerz
hilfreich sein. Mit der Nacht der Trauer und des
Trostes möchten wir Ihnen zur Seite stehen: durch
Worte, Zeichen und Gemeinschaft.
Die Nacht der Trauer und des Trostes beginnt
um 19.00 Uhr mit einer spirituellen Einführung.
Danach können Sie Ihre Trauer in verschiedenen
Stationen der Ermutigung auf unterschiedliche
Weise ausdrücken und erleben: durch Momente
der Stille, durch Film, Gespräche, Texte und
Begegnungen.
Um ca. 22.30 Uhr endet die Veranstaltung mit
einem gemeinsamen Abschlussritual.
Gestaltet wird der Abend von haupt- und
ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der
Caritas Hospizbewegung und des Dienstes
Freiwilligenarbeit und Pfarrcaritas sowie von
Seelsorger und Seelsorgerinnen.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
97 KB
Tags
1/--Seiten
melden