close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hygiene, Arbeitssicherheit, Umweltschutz Aufgabe 1 Geben - FMH

EinbettenHerunterladen
Anzahl Punkte
maximal
Hygiene, Arbeitssicherheit, Umweltschutz
Aufgabe 1
Geben Sie an, wie die folgenden, gebrauchten Materialien entsorgt werden müssen:
Abfall:
Entsorgung:
2
Monovetten-Kanüle
Urinbecher
Objektträger mit Urinsediment
Wattetupfer
0.5 Punkte pro richtige Zeile
Aufgabe 2
Auf den Chemikalienflaschen im Praxislabor finden Sie folgende Symbole. Beschreiben Sie in ein
paar Worten, was für Gefahren von diesen Stoffen ausgehen:
Symbol
3
Mögliche Gefahren
Pro richtige Zeile 1 Punkt
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 1
5
erreicht
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
5
Aufgabe 3
2
Wie können Sie im Praxislabor Stich- und Schnittverletzungen verhindern?
(Mindestens 2 Massnahmen nennen)
Labortechnik
Aufgabe 4
3
Ordnen Sie die folgenden Mikroskop-Begriffe zu den richtigen Beschreibungen:
A.) Brechungsindex
B.) Aperturblende
C.) Auflösungsvermögen
D.) Tiefenschärfe
E.) Dioptrieausgleich
F.) Phasenkontrast
Tragen Sie die passenden Buchstaben ein:
Dient der Korrektur eines Sehfehlers
Kontrastreiche und dreidimensionale Darstellung
Ist der kleinstmögliche, noch wahrgenommene
Abstand zweier Punkte
Bestimmung des Öffnungswinkels für das durchtretende Licht
Ausdehnung des Objektraumes ohne Abbildungsunschärfe
Gibt an, wie stark ein Lichtstrahl seine Richtung ändert, wenn er auf eine
Grenzfläche zweier Medien trifft.
0.5 Punkte pro richtige Antwort, max. 3 Punkte
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 2
10
erreicht
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
10
Aufgabe 5
Kreuzen Sie an, ob die folgenden Aussagen richtig oder falsch sind:
richtig
falsch
2
a)
Destilliertes Wasser enthält Mineralien.


b)
Die Konzentration von physiologischer Kochsalzlösung
beträgt 0.9%.


Bidestilliertes Wasser in einer ungeöffneten Flasche
ist steril.


Demineralisiertes Wasser ist steril.


c)
d)
MC Kprim: 4 richtige Antworten = 2 Punkte, 3 richtige Antworten =1 Punkt.
Präanalytik
Aufgabe 6
Sie entnehmen bei einem Patienten am frühen Nachmittag nach einem reichlichen
Mittagessen Blut für folgende Parameter. Leukozyten, Erythrozyten, Hämoglobin,
Blutzucker, Triglyceride, Cholesterin, Bilirubin und Harnsäure.
3
Welche 3 Parameter können gegenüber einer Nüchternblutentnahme erhöht sein?
Pro richtiges Beispiel 1 Punkt, maximal 3 Punkte
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 3
15
erreicht
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
15
Aufgabe 7
Für die klinisch-chemischen Analysen verwenden Sie Röhrchen mit Trenngel.
a)
Was für einen Vorteil haben diese Röhrchen?
(Nur einen Angabe, max 1 Punkt)
b)
3
Zeichnen Sie das Röhrchen nach der Zentrifugation und beschriften Sie die
4 Schichten?
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 4
18
erreicht
Übertrag
18
Qualitätskontrolle
Aufgabe 8
Füllen Sie die Qualitätskontrollkarte mit Hilfe der folgenden Angaben aus:
• Kontrolle: Biorad LOT 45541
• Test: Drichem, Cholesterin, LOT 478 454
• Zielwert 2.05 mmol/l
• Bereich auf dem Beipackzettel 1.84 – 2.26 mmol/l (=3s Bereich)
• QUALAB Toleranz +/- 10%
• Die ersten 6 Messungen:
1.95; 2.05; 2.00; 2.05; 2.00; 2.10
6
Kontrollprobe
Test
Lot Nummer.
Lot Nr.
Zielwert
Standardabweichung
-3s
-2s
-1s
Zw
+1s
+2s
+3s
Einheit
Datum Messwert
7.3.09
14.3.09
21.3.09
28.3.09
4.4.09
11.4.09
1,95
2,05
2,00
2,05
2,00
2,10
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 5
24
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
24
Aufgabe 9
Geben Sie drei wichtige Punkte beim Auflösen einer gefriergetrockneten ChemieKontrollprobe an:
3
Aufgabe 10
Welche vier Fragen stellen Sie sich bei der Plausibilitätskontrolle eines Laborbefundes?
4
Hämatologie
Aufgabe 11
Welche Zellgruppen werden beim unten stehenden Histogramm durch die einzelnen
Abschnitte dargestellt?
A
Abschnitt
B
C
3
Zellgruppe:
A
B
C
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 6
34
erreicht
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
34
Aufgabe 12
3
Ordnen Sie den folgenden Begriffen die entsprechende Erythrozytenform zu
A.) Artefakt
B.) Malaria
C.) Eisenmangelanämie
D.) Splenektomie
E.) Vitamin B12 Mangelanämie (Perniziöse Anämie)
F.) Hämolytische Anämie
Erythrozytenform
Annulozyten
Begriff
Howell-Jolly-Körperchen
Fragmentozyten
Plasmodium falciparum Trophozoyt
Echinozyten
Makro-Ovalozyten
Aufgabe 13
3
Hier ist das Hämatogramm und der CRP-Wert von Patient A:
An was für eine Erkrankung denken Sie? (1 Punkt)
Begründen Sie Ihre Antwort (2 Punkte)
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 7
40
erreicht
Übertrag
40
Aufgabe 14
3
Ergänzen Sie den folgenden Befund mit den richtigen Einheiten:
Analyse
Erythrozyten
Resultat
5.6
Einheit
Referenzbereich
4,4 – 5,8
Hämatokrit
0.455
0,40 – 0,52
Hämoglobin
172
140 - 180
MCV
81.25
81 - 99
MCH
30.71
28 - 32
MCHC
378.02
310 - 360
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 8
43
Anzahl Punkte
maximal
Hämostase
Übertrag
43
Aufgabe 15
Ein Patient wird oral antikoaguliert. Sie messen einen INR-Wert von 2.5.
Aus Versehen schreiben Sie aber INR=1.5 in seinen Antikoagulationspass.
Was für Konsequenzen wird dieser Übertragungsfehler auf die Behandlung des
Patienten haben?
2
Aufgabe 16
Sie müssen eine venöse Blutentnahme durchführen und das Blut für die Bestimmung des
INR-Werts ins externe Labor schicken.
Kreuzen Sie an, ob die folgenden Aussagen richtig oder falsch sind.
2
richtig
falsch
a)
Sie benötigen ein Zitratröhrchen mit der Verdünnung 1:5


b)
Der Patient muss nüchtern sein


c)
Das Entnahmeröhrchen muss exakt bis zur Markierung
gefüllt sein


Die Blutentnahme muss morgens erfolgen


d)
MC Kprim: 4 richtige Antworten = 2 Punkte, 3 richtige Antworten =1 Punkt.
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 9
47
erreicht
Klinische Chemie
Übertrag
47
Aufgabe 17
Bei einem Patienten mit einem hohen Kreatininwert verdünnen Sie das Serum vor der
Analyse.
Sie wählen 100 µl Serum und 400 µl Verdünnungslösung.
Die Messung des Kreatinins ergibt 256 µmol/l.
2
Welchen Wert tragen Sie ins Laborblatt des Patienten ein?
Aufgabe 18
2
Woher stammen die folgenden Abfallprodukte?
Stoff
Stammt aus dem…
Bilirubin
Harnstoff
Harnsäure
Kreatinin
0.5 Punkte pro richtige Antwort
Aufgabe 19
2
Kreuzen Sie an, ob die folgenden Aussagen über Blutzuckermessgeräte für die
Patientenselbsttestung richtig oder falsch sind:
richtig
falsch
a)
Die Geräte können Glukose nur aus Plasma messen.


b)
Das Gerät berechnet die Plasma-Glukose aufgrund einer
Messung von Kapillarblut.


c)
Im Plasma ist die Glukosekonzentration höher als im Vollblut


d)
Postprandial ist die Glukosekonzentration im Plasma gleich
wie im Vollblut.


MC Kprim: 4 richtige Antworten = 2 Punkte, 3 richtige Antworten =1 Punkt.
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 10
53
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
53
Aufgabe 20
Nach der Zentrifugation von zwei Blutproben stellen Sie fest, dass das Serum der beiden
Proben eine auffällige Farbe aufweist.
Füllen Sie die folgende Tabelle aus:
Farbe des Serums Fachbegriff für
das Aussehen
der Probe
Besondere präanalytische Massnahmen
welche getroffen werden müssen
4
Gelb-braun
Weisslich trübe
1 Punkt pro richtige Antwort, maximal 4 Punkte.
Aufgabe 21
a)
Was sind Elektrolyte?
3
b)
Welcher Elektrolyt hat die höchste Konzentration im menschlichen Plasma?
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 11
60
erreicht
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
60
Aufgabe 22
Ordnen Sie die folgenden Analysen den untenstehenden, pathologischen Werten zu:
2
Analysen:
AST, HbA1c, Kalium, Kreatinin
Analyse
Wert
5.1
75
7.1
220
Einheit
mmol/l
U/L
%
µmol/l
Pro richtige Angabe 0.5 Punkte
Verschiedene Tests
Aufgabe 23
Geben Sie die zwei Elemente an, welche Sie im Sediment von Patienten mit Urolithiasis
finden können.
2
Aufgabe 24
Nach einer Antibiotikatherapie hat eine Patientin folgenden Urinbefund?
Teststreifenbefund
Dichte
1.020
pH
6
Leukozyte
negativ
Sedimentbefund
Leukozyten
Erythrozyten
Plattenepithelien
Nitrit
negativ
Protein
Glucose
Keton
Urobilinoge
negativ
negativ
negativ
normal
Übergangsepithelien
Bakterien
Bilirubin
Blut
negativ
negativ
3
0–3
> 40
+
0-2
(+)
Sind die Resultate plausibel?
Begründen Sie Ihre Antwort
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 12
67
erreicht
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
67
Aufgabe 25
Bei einem Patienten besteht der Verdacht auf HIV. Der Arzt verordnet zwei
Laboruntersuchungen im externen Labor. Was wird in diesem Labor nachgewiesen bei:
a)
HIV Screening Test
b)
Der PCR-Analyse
1
1
Aufgabe 26
Nennen Sie drei Veränderungen welche Sie im Urinsediment beobachten können, wenn
der Urin älter als 24h ist.
Übertrag
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 13
3
72
erreicht
Anzahl Punkte
maximal
Übertrag
72
Aufgabe 27
Sie müssen bei einem Patienten „okkultes Blut im Stuhl“ bestimmen.
a)
Nennen Sie zwei Tests mit unterschiedlicher Messmethode (Bezeichnung
und Methode angeben)
5
b)
Bei welchem dieser Test muss der Patient eine spezielle Diät einhalten?
Aufgabe 28
Sind die folgenden Aussagen zum CRP richtig oder falsch?
Befund
Richtig
Falsch
Die CRP-Bestimmung ist ein chemischer Test
3
Das CRP ist ein Protein
Der CRP-Wert steigt 6-12 Stunden nach dem Einsetzen
eines entzündlichen Prozesses an
Lokale virale Infektionen zeigen einen höheren CRP-Wert
als generalisierte bakterielle Infektionen
Nach Operationen kann das CRP kurzfristig stark ansteigen
Die CRP-Bestimmung wird bei der postoperativen
Überwachung gemessen
6 richtige Antworten: 3 Punkte
5 richtige Antworten: 2 Punkte
4 richtige Antworten: 1 Punkt
Total
Labordiagnostik schriftlich Nullserie, Kandidatenexemplar, 2012
Seite 14
80
erreicht
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
8
Dateigröße
300 KB
Tags
1/--Seiten
melden