close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bildschöne Salmoniden wie Gold- oder Tigerforelle bilden die

EinbettenHerunterladen
■ praxis FORELLENSEE
Bildschöne Salmoniden wie
Gold- oder Tigerforelle bilden
die attraktive Fangaussicht im
Angelpark Thönse nördlich
von Hannover im Kreis
Burgwedel. Die Fische sind in
dem klaren Wasser deutlich
zu sehen und zeigen dem
Angler stets, wie großzügig in
dem See besetzt wird.
V
iele goldene Rücken schimmern
an der Wasseroberfläche – und
ziemlich breite Rücken. Die Goldforellen deuten aber nur an, was noch
so alles in dem 3 Hektar großen See des
Angelparks Thönse unterwegs ist. Nämlich
Regenbogenforellen bis 10 Kilo, Bachforellen, Tigerforellen und Saiblinge. Doch
nicht nur Salmoniden sind im Angebot,
sondern auch Störe, Karpfen bis über 40
Pfund, Hechte bis 1,30 Meter, Zander und
gigantische Aale bis 7 Pfund tummeln sich
in dem See – in dem völlig mit Schilf umstandenen, großzügigen Schongebiet sogar
ganz ungestört. Aber keine Sorge, es sind
immer genug Fische in erreichbarer Nähe.
Der bis zu 18 Metern tiefe See wird von
zwei unterirdischen Quellen gespeist und
bekommt so das ganze Jahr über frisches
Wasser.
Der Angelpark Thönse bietet 45 Anglern
mit Anlageverbot geahndet werden. Als
Platz. Die Stellen sind mit Schildern
besonderen Service gibt es frische Angelausgesteckt und fast unmittelbar mit dem
köder, Angelzubehör sowie Snacks und
Auto erreichbar, da der See über einen
Getränke an der Hütte am Eingang des
Weg rundum befahrbar ist. Einmal pro
Sees. Außerdem einen Schlachtplatz. An
Tag darf ein Platzwechsel vorgenommen
jedem 1. Sonntag im Monat gibt es den
werden, darauf achten die Betreuer am See „BTS – Big Trout Sunday“, an dem der See
persönlich. Sie wissen übrigens sehr genau, mit besonders großen Forellen besetzt
wo sich die Forellen gerade aufhalten, und
wird. Das Finale dieser Veranstaltungsreigeben dieses Wissen gerne weiter.
he wird im Spätsommer mit einem großen
Geangelt werden darf mit den gängigen
Fest, dem „Masters of Thönse“ gefeiert.
Naturködern, Forellenteig und mit Gum- Weiter gibt es ein jährlich stattfindendes
miwürmern. Auch Angeln mit SpinnDamen-Gemeinschaftsangeln bzw.
ködern mit einer Rute ist vom eigenen
ein Kinder- und Jugendangeln.
Platz aus gestattet. Verboten ist jegliches
Die Tageskarte für zwei Ruten
Anfüttern. Karpfenangler dürfen aber
kostet 20 Euro. Dafür darf man
nach Absprache mit der Seeaufsicht
im Sommer (April bis November)
in Maßen füttern. Fangbegrenzung:
von 6 bis 19 Uhr, in den Win30 Salmoniden oder zwei Hechte, Zander
termonaten (November bis Ende
und Aale pro Tag. Für die MüllentsorMärz) von 7 bis 17 Uhr angeln. Im
gung sind mehrere Mülleimer aufgestellt. Sommer kann man sich auch zum
Verstöße gegen die Teichordnung können
Nachtangeln anmelden. Dann zahlt man
für drei Ruten 22 Euro. Kinder bis zum
12. Lebensjahr angeln in Begleitung eines
erfahrenen Anglers für nur 5 Euro Aufpreis zum Tagesticket. Bei tragendem Eis
wird auch Eisangeln angeboten.
Anfahrt: A7, Abfahrt Großburgwedel,
durch den Ort Großburgwedel auf die
Thönser Straße, durch den Ort Thönse in
Richtung Engensen. Ca. 500 Meter nach
der Ortsausfahrt Thönse liegt rechts
der Angelpark.
Kontakt: Angelpark Thönse, Marc
und Mirko Waltemate, Engenser
Str. 26, 30938 Burgwedel, OT Thönse,
­Seetelefon 0177/4643143,
E-Mail kontakt@angelpark-thoense.de,
Internet www.angelpark-thoense.de
Die Goldmine – der Angelpark Thönse
bei Hannover. Hier kann man sich in
wunderschöner Natur beim Forellen­
angeln entspannen.
Goldige Zeiten
am Forellensee
Starke Regenbogenforellen
gehen regelmäßig an den Haken.
Es gibt Fische bis 20 Pfund.
Auch farbenprächtige Tiger­
forellen kommen im See vor.
Fotos: AP Thoense
Allgegenwärtig im
Angelpark Thönse sind die
Goldforellen. Sie lassen
sich sowohl im Winter als
auch im Sommer fangen.
Im Winter werden auf
dem Eis farbenprächtige
Saiblinge gefangen.
110
www.blinker.de 2/2011
2/2011 www.blinker.de
111
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
859 KB
Tags
1/--Seiten
melden