close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Heroin rauchen – wie geht das? - Deutsche Aids-Hilfe e.V.

EinbettenHerunterladen
Heroin rauchen –
wie geht das?
• Das Heroin schmelzen, nicht verbrennen.
Die Alufolie leicht schräg halten. Durch
die Hitze wird das Heroin flüssig und
verdampft. Mit dem Röhrchen dem
Rauch folgen und inhalieren. Sobald
das Heroin wieder erkaltet, entsteht
eine harzähnliche
harte Substanz.
Heroin
rauchen
ilfe e.V.
© Deutsche AIDS-H
963 Berlin
10
|
8
Wilhelmstr. 13
-0
87
00
69
/
0
03
Tel.:
dah@aidshilfe.de
www.aidshilfe.de |
• Du brauchst Alufolie, Feuerzeug,
eventuell Zigarettenpapier.
DAH-Bestellnummer:
• Alufolie mit dem Feuerzeug von
beiden Seiten abbrennen.
ffer
Konzept: Dirk Schä
nkt e.V.
pu
Fix
:
ge
dla
un
tgr
Tex
e Höpfner,
tin
ris
Ch
Bearbeitung:
s
eer
Sw
r
lge
Ho
ade (diepixelhasen)
Gestaltung: Bengt Qu
fik & Dr uck GmbH
Dr uck: X-Press Gra
10785 Berlin
2,
11
7–
Lützowstr. 10
• Ein Stück Alufolie (ca.10 x 15 cm) glätten.
• Aus weiterer Alufolie ein Röhrchen
rollen (Länge: 8–10 cm), bei Bedarf
mit Zigarettenpapier umwickeln und
verkleben.
• Heroin auf die Alufolie legen und von
unten (vorsichtig) erhitzen.
042013
Auf der Internetseite des Drogenselbsthilfenetzwerks JES (www.jes-bundesverband.de
>jes-bundesverband>positionen>hiv/hep)
findest du bebilderte Informationen zur
Technik des Heroinrauchens.
aidshilfe.de
Heroin
rauchen
Es gibt unterschiedliche Formen des Heroinkonsums. Das Spritzen – die mit Abstand risikoreichste
Konsumform – ist in Deutschland weit verbreitet.
In den letzten Jahren haben aber immer mehr Heroingebraucher schonendere Konsumformen wie z. B.
Rauchen entdeckt.
RAUCHEN VON HEROIN
REDUZIERT RISIKEN
• Keine Gefahr der Überdosierung, selbst bei
unerwartet hoher Reinheit des Heroins
• Keine Shakes durch giftige Substanzen
und Bakterien (Giftige Substanzen gelangen beim Spritzen – trotz Filtergebrauchs – direkt in die Blutbahn.
Beim Rauchen dagegen passieren sie
zunächst die Atemwege und die Lunge
– erst dann tritt das Heroin in den Blutkreislauf ein. Die Lunge wirkt also wie
ein Filter.)
• Pfeifen und Spritzen werden auf der
Szene weitergegeben, Alufolie und
Röhrchen in der Regel nicht.
RISIKEN DES RAUCHKONSUMS
Natürlich ist der Rauchkonsum nicht völlig ohne
Risiken:
RAUCHEN –
EINE GUTE
ALTERNATIVE
Wenn du bisher Heroin spritzt, kann es
Situationen geben, in denen Rauchen eine
Alternative ist:
• nach langen Konsumpausen (Haft,
Therapie, Entgiftung)
• Keine Gefahr von HIV- oder Hepatitis-Infektionen
(wenn du dein eigenes Röhrchen benutzt).
• wenn kein sauberes Spritzbesteck zur
Hand ist
• Keine Abszesse und Venenvernarbungen
• wenn du schon Entzug hast und das
Spritzen schwerer fällt
• wenn dir Stoff oder Dealer unbekannt sind.
• Er belastet Lunge und Atemwege. Bronchialbeschwerden oder Asthma-Anfälle bei Asthmatikern können die Folge sein.
• Es ist nicht geklärt, ob sich beim Folie-Rauchen
Bestandteile des Aluminiums lösen und durch
das Einatmen gesundheitliche Schäden entstehen.
• Durch das Erhitzen entstehen hohe Temperaturen, die zu Verbrennungen der Lippen führen
können.
Trotzdem ist das Folie-Rauchen deutlich
weniger riskant und gesundheitsschädlich
als das Spritzen.
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 432 KB
Tags
1/--Seiten
melden