close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Exerzitien – Priester 2015-04-13-EP Kurz

EinbettenHerunterladen
HEFT 03 SEPTEMBER 2014 I BERUFSWAHLMAGAZIN I SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER
Schüler/inAnGAeZInN
BERUFSWAHLM
?
E
L
U
H
C
S
R
E
„NACH D
E!“
L
U
H
C
S
E
I
D
N
I
PASST …
R
I
D
U
Z
R
E
S
ES
PRÜFE, WAS B
ng oder
… Ausbildu
weiter zur
Schule
LUSS
SCHULABSCH
NACHHOLEN …
n e s N an cy
… so habe chaff t!
es
und Nico g
JAN DELAY
„ES IST TOLL, DASS
MENSCHEN VERSCHIEDENE
STÄRKEN HABEN!“
E I N
S E R V I C E - M A G A Z I N
D E R
SPECIAL
Du kan
ns
ein Ap t
ple
iPad m
i
gewin ni
nen!
Die planet-beruf.de-Aktion
Das schönste Selfie gesucht!
Selfies sind zurzeit Trend, viele haben sie schon mal gemacht. Machst du gerne tolle Fotos von dir
selbst? Dann ist jetzt dein Können gefragt. Schick uns ein Selfie und gewinne ein Apple iPad mini.
Mach ein Selfie von dir, das dich bei einer Klassenfahrt, einer Exkursion, einer Messeerkundung etc. zeigt. Schreib uns dazu, wo du
warst und was dir gefallen hat, und schicke es an planet-beruf.de.
Wer das schönste Selfie macht und eine tolle Beschreibung seines Ausflugs beilegt, kann gewinnen.
Ja!
Ja, ich möchte mich für die Aktion
„Das schönste Selfie“ bewerben und in
planet-beruf.de vorgestellt werden:
Name:
Und so geht’s:
ÄÄ Schneide den Coupon aus (falls du dein Magazin nicht zerschneiden
willst, kopiere einfach die Seite) und fülle ihn vollständig aus!* Wichtig: Du musst den Coupon von deinen Eltern unterschreiben lassen,
wenn du noch nicht 18 Jahre alt bist.
ÄÄ Mitmachen kann jede Schülerin bzw. jeder Schüler**.
ÄÄ Das Selfie und deine Beschreibung vom Ausflug sowie den Coupon
steckst du in einen frankierten Umschlag und schickst alles an*:
2
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
Telefonnummer:
Geburtsdatum**:
ÄÄ Oder sende eine E-Mail mit deiner Adresse und den geforderten Angaben im Coupon an: redaktion@planet-beruf.de, schreibe in die
Betreffzeile „Das schönste Selfie“.* Vergiss nicht, das Selfie und
die Beschreibung von eurem Ausflug mitzuschicken. Der Gewinner
bzw. die Gewinnerin wird auf www.planet-beruf.de vorgestellt.
** Für die Aktion können nur Einsendungen der Jahrgänge
1996 bis 2002 berücksichtigt werden.
(Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
E-Mail-Adresse:
Redaktion planet-beruf.de
Stichwort „Das schönste Selfie“
BW Bildung und Wissen
Verlag und Software GmbH
Postfach 82 01 50
90252 Nürnberg
* Die eingesendeten Fotos und persönlichen Daten der
Teilnehmer/innen werden nicht gespeichert und ausschließlich im Rahmen der Aktion „Das schönste Selfie“
verwendet.
Adresse:
Einsend
schlusse:
15.10.20
14
Schule:
Schulart:
Unterschrift:
(Unterschrift des Erziehungsberechtigten, wenn du noch keine 18 Jahre alt bist)
Das Selfie und die Beschreibung von meinem
Ausflug liegen dem Brief bei.
INHALT
TOPSTORY
Jan Delay: „Es ist toll, dass Menschen verschiedene
Stärken haben!“
Der Musiker erzählt, wie er vom Hip-Hop-Virus infiziert wurde und wie er
mit Kritik umgeht.
MEIN BERUF
S.
In die Computerwelt eintauchen
Mit Leidenschaft dabei: Colin wird Assistent für Wirtschaftsinformatik.
Lernen in Labor und Schule
„Es ist sehr wichtig,
einen Schulabschluss zu haben!“
Mathe-Kenntnisse und logisches Denken: André hat sich für eine schulische Ausbildung
entschieden und wird Biologisch-technischer Assistent.
Geduld und Durchsetzungsvermögen gefragt
Schule und Praxis im Wechsel: Natali und Bastian machen eine einjährige Ausbildung
als Heilerziehungspflegehelfer/in.
M E I N E TA L E N T E
Schule oder Ausbildung?
Finde mit dieser Checkliste heraus, welcher Weg geeigneter für dich ist.
Lernen leicht gemacht
Mit unseren Tipps für richtiges und leichtes Lernen fällt dir die
nächste Prüfung hoffentlich leichter.
Als Heilerziehungspflegehelfer/in
betreust
du hilfebedürftige
Menschen.
LESERBRIEF
Fragen, Tipps und Infos zu Berufswahl & Co.
Fragen zur Berufswahl? – planet-beruf.de hilft dir weiter!
SPECIAL
Tierische Schnappschüsse – Das beste Foto
Der Gewinner steht fest: Erfahre, wie es zu dem süßen Schnappschuss kam.
Z W I S C H E N S TAT I O N E N
Verschiedene Wege zum Schulabschluss
Du willst einen Schulabschluss nachholen? planet-beruf.de zeigt dir die Möglichkeiten.
Der Expertentalk – Was passt zu dir?
Unsere Expertinnen sprechen über die Vorteile einer Ausbildung und eines höheren
Schulabschlusses, aber auch über die jeweils dafür benötigten Fähigkeiten.
S.
Die richtige
Arbeitsumgebung
macht das Lernen
leichter.
Schulabschluss nachgeholt – Ausbildung gefunden
Nancy und Nico erzählen, warum ein höherer Schulabschluss für sie so wichtig war und
wie sie ihr Ziel erreicht haben.
S.
FUN & LIFESTYLE
Querbeet in planet
Deine Seiten mit spannenden Infos!
Gewinnspiel: Teste dein Wissen!
Beantworte die Fragen unseres großen Wissenstests
und sahne tolle Preise ab!
Das Gewinnerfoto
der Aktion „Tierische
Schnappschüsse
gesucht!“.
Fun & Action
Deine Rätsel-Seite
S.
Impressum
Herausgeber
Grafische Gestaltung
Copyright 2014 für alle Inhalte
Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
LATERNA Design GmbH & Co. KG
Herausgeberbeirat
Fotos
©Bundesagentur für Arbeit
Alle Rechte vorbehalten. Der Nachdruck, auch auszugsweise, sowie jede Nutzung der Inhalte mit Ausnahme der Herstellung einzelner Vervielfältigungsstücke
zum Unterrichtsgebrauch in Schulen bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlags. In jedem Fall ist eine
genaue Quellenangabe erforderlich.
Mit Namen gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion
und des Herausgebers wieder.
Petra Beckmann, Dr. Margareta Brauer-Schröder,
Christoph Dickeler, Dr. Barbara Dorn, Petra Falterbaum, Heidi Geserich, Rudi Groh, Gisela Grüneisen,
Ulrich Gschwender, Ulrike Hertz, Nikolas Kruse,
Sybille Kubitzki, Hans Ulrich Nordhaus, Bastienne
Raacke, Petra Rössler, Rainer Rupprecht, Alexandra
Wierer
Redaktion/Verlag
Redaktion planet-beruf.de
BW Bildung und Wissen
Verlag und Software GmbH
Postfach 82 01 50
90252 Nürnberg
Tel.:0911/9676-310
Fax:0911/9676-701
E-Mail: redaktion@planet-beruf.de
Automation Baumann (S. 14), Dakine-Shop (S. 22 rechts oben)
Volker Hanuschke (S. 15), Kinder- und Jugendhaus Stapf (S. 20 rechts
oben), Annette Kradisch (S. 11 rechts oben), Andre Michels (S. 11
rechts Mitte), Nils Müller (S. 3 rechts oben; S. 13 unten), Rupert
Oberhäuser (S. 5 links), Privat (S. 3 rechts unten; S. 14 links unten;
S. 17 rechts oben; S. 17 rechts unten; S. 18 oben Mitte; S. 18 rechts
Mitte), Paul Ripke (Titelbild, S. 12), Lorenz Tiedemann (S. 5 rechts),
Universal ( S. 13 rechts oben), BW Bildung und Wissen Verlag und
Archiv der Bundesagentur für Arbeit
Redaktionsschluss
Juni 2014
Druck
Mohn media Mohndruck GmbH, Gütersloh
Bestellungen
www.ba-bestellservice.de
Einzelexemplare sind bei den Berufsinformationszentren (BiZen) der Agenturen für Arbeit erhältlich.
ISSN 1867-0946
Gesamtauflage
712.000
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
3
FUN & LIFESTYLE
Querbeet in planet
Schulabschlüsse in anderen Ländern
Andere Länder, andere Schulsysteme! planet-beruf.de hat einen Blick nach England, Frankreich, China
und in die USA geworfen und einige Schulabschlüsse unter die Lupe genommen.
England
USA
Buchstaben als Noten? Schuluniformen tragen? Das englische Schulsystem ist anders! Von der Primary School
(Grundschule) geht’s in die Secondary School (entspricht der Sekundarstufe I). Im Alter von etwa 16 Jahren
erlangen Schüler/innen das GCSE (General Certificate
of Secondary Education). Dieser Abschluss
kommt dem mittleren Bildungsabschluss
gleich. Nach dem GCSE kann man
arbeiten oder weiter zur Schule
gehen. Nach der 12. Klasse
absolviert man das A-Level
(General Certificate of
Education – Advanced
Level), welches der
deutschen Hochschulreife
ähnlich ist.
In den USA besuchen alle Schüler/innen nach der
Grundschule (Elementary School) die „Middle
School“ oder auch „Junior High School“. Von der
9. bis zur 12. Jahrgangsstufe gehen Jugendliche auf
die High School. Hier gibt es keine Klassen, sondern
man wählt Kurse. Der erfolgreiche Abschluss
(High School Diploma) berechtigt
zum Studium an einer Hochschule, z.B. einem College (ähnlich
der deutschen Fachhochschule) oder einer University (Universität).
Frankreich
Nach der Grundschule
(École élémentaire) besuchen französische Schüler/
innen das Collège, welches
vergleichbar mit der Sekundarstufe I
ist. Hier gibt es Noten von 0 bis 20, wobei
20 das beste Ergebnis ist. Abgeschlossen wird das
Collège mit dem Diplôme national du brevet. Weiterführende Schulen sind z.B. das Lycée, welches man mit
dem Baccalauréat (Abitur) abschließt. Außerdem gibt es
das Lycée professionnel, welches auf das Berufsleben
vorbereitet.
4
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
China
In China besuchen
Schüler/innen sechs
Jahre lang die Grundschule und wechseln
dann auf die Mittelschule. Der Besuch der
Klassen 7 bis 9 ist verpflichtend und vergleichbar mit der
Sekundarstufe I. Danach geht man
zwei bis vier Jahre auf eine Fachoberschule oder eine Berufsfachschule, um sich
auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Wer die Hochschulreife erlangen möchte, schließt die dreijährige
Oberstufe (Klasse 10 bis 12) an und absolviert das
Gao Kao („Hoher Test“).
FUN & LIFESTYLE
Recht auf Bildung
Duale Ausbildung
Was bedeutet eigentlich „duale Berufsausbildung“? Ganz einfach! – Es gibt zwei Lernorte, nämlich deinen Ausbildungsbetrieb und deine Berufsschule. Wann du an welchem Ort
lernst, kann ganz verschieden sein. In manchen Ausbildungsberufen hast du an ein oder zwei Tagen pro Woche Schule
und bist die restliche Zeit im Betrieb, in anderen erfolgt der
Berufsschulunterricht in Blöcken. Es kommt manchmal vor,
dass die Berufsschule ein ganzes Stück von deiner Arbeit
entfernt ist. Das bedeutet eine lange Anfahrt oder z.B. einen
Aufenthalt in einem Wohnheim während der Berufsschulphase. Die Zukunftsperspektiven sind in vielen Berufen gut,
da Fachkräfte sehr gefragt sind.
„Jeder hat das Recht auf Bildung“,
so heißt es in der Allgemeinen
Erklärung der Menschenrechte
im Artikel 26 aus dem Jahr 1948.
Auch Deutschland hat diesen Vertrag unterzeichnet. Deshalb gilt für
dich die Schulpflicht (i.d.R. vom 6.
bis zum 18. Lebensjahr) und darfst
du kostenfrei zur Schule gehen.
In anderen Ländern ist das nicht
selbstverständlich. Wusstest du,
dass es auf der Welt 67 Millionen
Kinder und Jugendliche gibt, die
keine Schule besuchen können?
Besonders schlimm betroffen
sind die Länder Nigeria, Pakistan
und Indien. Mädchen in solchen
Krisengebieten haben zudem noch
seltener die Chance auf Bildung
als Jungen.
Kennst du die größte Schule der Welt?
Die „City Montessori School“ in Indien wird derzeit von
45.000 Schülerinnen und Schülern besucht! Das ist eine
tolle Nachricht, denn gerade in Indien ist der Schulbesuch
für viele Kinder noch nicht selbstverständlich.
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
5
ZWISCHENSTATIONEN
Verschiedene
Wege zum
Schulabschluss
Ein Schulabschluss ist wichtig, denn damit steigen deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Wenn du einen Schulabschluss nachholen willst, egal welchen, gibt es – je nach Bundesland –
verschiedene Möglichkeiten.
Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme
(BvB)
Eine BvB bereitet dich auf den Beruf vor. Durch einen auf
dich zugeschnittenen Unterrichtsplan kannst du fehlendes
theoretisches Wissen nachholen. Du erhältst z.B. auch einen Überblick über Berufsfelder und Ausbildungsberufe.
Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du einen
Hauptschulabschluss erwerben. Die Berufsberatung deiner Agentur für Arbeit vermittelt die BvB.
Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
In einem BVJ lernst du ein Schuljahr lang verschiedene
Berufsfelder kennen und machst mehrere Praktika. Mit
einer Zusatzprüfung hast du die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachzuholen.
Nochmal die Schulbank
drücken, ist das der richtige
Weg für dich?
6
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
ZWISCHENSTATIONEN
Wer einen höheren Schulabschluss erreichen will,
muss fleißig sein.
Berufsfachschule
Abendschule
In einigen Bundesländern gibt es die Möglichkeit, eine
2-jährige Berufsfachschule zu besuchen. Du wirst für einen Beruf qualifiziert und hast nach einem Jahr den Hauptschulabschluss. Wenn deine Noten gut sind, kannst du
nach dem zweiten Jahr sogar den mittleren Bildungsabschluss erwerben.
Du kannst an einer Abendhaupt-, -mittelschule, -realschule
oder einem Abendgymnasium einen Schulabschluss nachholen. Hier hast du flexible Gestaltungsmöglichkeiten. So
hast du beispielsweise während deiner Ausbildung die
Möglichkeit, abends den Unterricht zu besuchen und so
einen höheren Schulabschluss zu erwerben. Z.B. über
KURSNET kannst du dir die Abendschule an einer Volkshochschule (VHS) oder einer anderen Einrichtung der Erwachsenenbildung selbst aussuchen.
Erfolgreicher Abschluss der Berufsschule
Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung
hast du den Hauptschulabschluss erreicht. Wenn du gute
Noten hast, kannst du unter bestimmten Voraussetzungen
auch einen mittleren Bildungsabschluss erwerben. Mit Berufserfahrung besteht sogar die Möglichkeit, ohne Abitur
zu studieren.
Bildung ist Ländersache …
… deshalb gibt es nicht jedes Angebot in jedem Bundesland. Die verschiedenen Angebote in den Ländern sind oft namentlich unterschiedlich, inhaltlich jedoch ähnlich.
Mehr Infos zum Thema Schulabschluss nachholen findest du auf
www.planet-beruf.de » Zwischenstationen.
Auch die Berufsberatung hilft dir weiter. Vereinbare einen Beratungstermin bei der
Agentur für Arbeit in deiner Nähe unter der Telefonnummer 08004555500 (der
Anruf ist kostenfrei).
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
7
MEIN BERUF
Job inside: Assistent/in – Informatik (W
irtschaftsinformatik)
t
l
e
w
r
e
t
u
p
m
o
C
ie
d
In
eintauchen
richten – das ist Colins Leidenschaft!
ein
rke
zwe
Net
n,
iere
mm
gra
Pro
n,
Rechne
istenten
er macht er eine Ausbildung zum Ass
An der Theodor-Litt-Schule Neumünst
lich im Computerraum!
für Wirtschaftsinformatik und ist täg
Nachdem Colin sich durch die Internetseite der TheodorLitt-Schule Neumünster geklickt hatte, stand seine Entscheidung fest: „Informationstechnik interessiert mich
sehr und ich gehe gerne in die Schule. Ich habe mich
deshalb nach meinem Realschulabschluss bewusst für
die Ausbildung zum Assistenten für Wirtschaftsinformatik entschieden“, erzählt der 18-Jährige. Dass Colin während seiner zweijährigen schulischen Ausbildung keine
Vergütung erhält, ist für ihn kein Problem: „Ich werde von
meinen Eltern finanziell unterstützt. Außerdem besteht die
Möglichkeit, BAföG zu beantragen.“
Typisch Schule?
Neben Fächern wie Mathe, Deutsch und Englisch hat Colin
Unterricht in Rechnungswesen, Datenbanken und Programmieren. „Ich weiß jetzt, wie ein Betrieb funktioniert
und wie man z.B. einen Geschäftsbrief schreibt.“ Er hat
täglich sechs bis acht Stunden Unterricht. Den Nachmittag
nutzt er zum Nachbereiten und Lernen.
Die Programmiersprache, die Colin lernt, heißt Java. „Das
kann schon mal knifflig sein! Wenn man eine Programmiersprache einmal beherrscht, dann ist es aber auch nicht
mehr schwer, eine andere zu lernen.“ Besonders Spaß
macht ihm das Fach Fachpraxis: „Hier bauen wir Netzwerke mit richtigen PCs auf. Dafür haben wir eine tolle
Ausstattung an der Schule!“ Bald wird Colin auch Praxisluft
schnuppern, denn ein sechswöchiges Betriebspraktikum
ist ebenfalls Teil der Ausbildung.
Immer auf dem neuesten Stand
Colin ist auch in seiner Freizeit gerne am PC. Außerdem
hält er sich immer auf dem Laufenden: „Ich lese oft Fachzeitschriften, denn da steht vieles drin, was für die Ausbildung interessant ist. Dass ich mein Hobby hier einbringen
kann, finde ich klasse!“ Dennoch ist es wichtig, sich einen
Ausgleich zu schaffen: „Ein Besuch im Fitnessstudio ist
eine super Abwechslung!“
Tolle Zukunftsaussichten
Colin absolviert seine Abschlussprüfung zusätzlich in den
Fächern Deutsch und Englisch. Wenn er nach seiner schulischen Ausbildung ein sechsmonatiges Betriebspraktikum
macht, erkennt die Schule seine Fachhochschulreife an.
„Dann kann ich mich für einen Studienplatz an einer Fachhochschule bewerben. Eine Traineestelle (Anmerkung der
Red.: Eine auf längere Zeit befristete Stelle, die sich vor
allem an Schüler/innen mit allgemeiner Hochschulreife
oder Fachhochschulreife richtet) fände ich aber genauso
spannend!“
Als angehende/r Assistent/in für
Wirtschaftsinformatik lernt man, wie
ein Rechenzentrum aufgebaut ist.
8
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
MEIN BERUF
Im Computerraum lernst du, wie
man z.B. Datenbanken erstellt.
IT-Lösungen müssen den Kunden
anschaulich präsentiert werden.
Ein Ausbildungsberuf mit sechs Fachrichtungen/Schwerpunkten:
Die Ausbildung zum Assistenten/zur Assistentin im Bereich Informatik wird je nach Bundesland in
Fachrichtungen oder Schwerpunkten angeboten. Diese können wie folgt lauten:
Fachrichtung/Schwerpunkt
Aufgaben und Tätigkeiten
allgemeine Informatik
Hard- und Software zusammenstellen, Netzwerke einrichten, Datenbanken
entwerfen und pflegen, Softwareanwendungen erstellen, Anwender/innen
betreuen und schulen
Betriebsinformatik
Betriebswirtschaftliche Prozesse in Betrieben mit IT-Systemen unterstützen
und ihren fehlerfreien Ablauf sicherstellen
Medieninformatik
Multimediale Anwendungen entwickeln und umsetzen, Multimediasysteme
technisch betreuen, Netzwerk- und Systembetrieb sichern und verbessern
Softwaretechnik
Software entwickeln, Programme für technische, mathematisch-wissenschaftliche oder kaufmännische Anwendungen anpassen
technische Informatik
System- und Anwendungssoftware programmieren, installieren, konfigurieren und pflegen, Netzwerke und Datenbanken verwalten, computergesteuerte Produktionsprozesse überwachen
Wirtschaftsinformatik
IT-Lösungen für Wirtschaftsunternehmen ausarbeiten, um betriebswirtschaftliche und organisatorische Abläufe zu verbessern und zu vereinfachen
Achtung: Auch die Abschlussbezeichnungen der einzelnen Bildungsgänge
variieren je nach Bundesland und Berufsfachschule!
Mehr Infos ...
… zu dem Beruf bekommst du auf
www.planet-beruf.de » Mein Beruf
» Berufe von A-Z.
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
9
MEINE TALENTE
Schule oder Ausbildung?
Du stehst vor der Entscheidung zwischen Ausbildung und weiterem Schulabschluss und
weißt noch nicht, welcher Weg zunächst der Richtige für dich ist? Schau dir unsere Checkliste genau an und finde heraus, was zu dir passt.
Lies die folgenden Punkte, die für einen weiteren Schulabschluss oder für eine Ausbildung sprechen, in Ruhe durch.
Kreuze dann die Aussagen an, die auf dich zutreffen.
Ein weiterer Schulabschluss ist für mich geeignet, weil …
... ich gerne lerne und gute Noten in der Schule habe.
… ich einen höheren Schulabschluss erlangen möchte. Wenn ich zuerst eine Ausbildung
mache, fehlt mir danach die nötige Motivation, nochmal die Schulbank zu drücken.
…. ich mit einem höheren Schulabschluss ggf. die Ziele für meine berufliche Laufbahn
leichter verfolgen kann.
… für die Ausbildung in meinem Wunschberuf ein höherer Schulabschluss erforderlich ist.
… ich mit wenig Geld auskomme und/oder weiterhin von meinen Eltern unterstützt werde.
Denn wenn ich weiter zur Schule gehe, verdiene ich erst einmal kein Geld.
Der direkte Start in eine Ausbildung ist für mich geeignet, weil …
… ich bereits meinen Wunschberuf gefunden habe. Wenn ich mich weiterbilden möchte,
kann ich nach der Ausbildung einen höheren Schulabschluss nachholen.
… ich finanziell unabhängig sein möchte und so bald wie möglich mein eigenes Geld verdienen will.
… ich bereits den benötigten Schulabschluss habe, um meinen Wunschberuf erlernen zu
können.
… ich schon einige Praktika absolviert habe und weiß, dass mir die praktische Arbeit mehr
Spaß macht.
… mir das Lernen in der Schule nicht so leicht fällt. Praktische Tätigkeiten liegen mir mehr.
Zähle jeweils deine Kreuze bei beiden Checklisten zusammen und überprüfe, wo du mehr Antworten ausgewählt hast.
Der weitere Schulabschluss: Die meisten deiner Antworten sprechen dafür,
denn du bist ein Lerntyp und eignest dich daher gut für diesen Weg.
Der direkte Start in eine Ausbildung: Du hast überwiegend Antworten ausgewählt, die für diese Wahl sprechen. Vielleicht hast du dich schon über eine
Ausbildung in deinem Wunschberuf informiert und weißt, dass dir die Arbeit
dort Spaß macht. Und: In vielen Berufen erwirbst du mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung auch gleich den nächsthöheren Schulabschluss!
10
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
Check deine
Interessen & Stärken!
Alles zum Thema Stärken und
Interessen findest du auf
www.planet-beruf.de » Meine
Talente » Interessen & Stärken.
MEIN BERUF
Job inside: Biologisch-technische/r Ass
istent/in
Lernen in Labor
und Schule
mittleren BilDer 18-jährige André hat sich nach dem
Ausbildung an der
dungsabschluss für eine schulische
en: Jetzt ist er im
Rheinischen Akademie Köln entschied
isch-technischen
zweiten Ausbildungsjahr zum Biolog
bereits bestens aus.
Assistenten und kennt sich im Labor
Auf die Ausbildung ist André durch seine Schwester gekommen, die selbst eine Ausbildung zur
Biologisch-technischen Assistentin gemacht hat:
„Naturwissenschaften fand ich schon immer
interessant. Und durch ihre Erzählungen habe
ich gemerkt, dass es einfach passt. So habe ich
mich entschiedenen, denselben Weg zu gehen.“
Außerdem war ihm durch ein Praktikum bei einem
Autohersteller, bei dem er Treibstoff analysiert
hat, klar, dass er später auf jeden Fall im Labor
arbeiten möchte.
Schule ist nicht gleich Schule
Im Labor erlernt man
während der Ausbildung die Grundlagen.
André wird
biologischtechnischer
Assistent.
Fakten zur Ausbildung
Auch wenn eine schulische Ausbildung vor allem
nach viel Theorie klingt, hat André ebenso praktischen Unterricht. So erlernt er die Grundlagen für
die Arbeit im Labor: Beispielsweise wie man Bakterien anzüchtet oder Labortiere artgerecht hält.
Tätigkeiten: Biologisch-technische Assistenten und
Assistentinnen bereiten Versuche mit Tieren, Pflanzen,
Zellkulturen und Mikroorganismen vor und führen diese
durch. Sie überwachen die Versuchsabläufe, dokumentieren die Ergebnisse und werten diese aus.
Die theoretischen Hintergründe bekommt er in
Fächern wie Mikrobiologie oder Zellbiologie beigebracht. „Für diese Ausbildung sollte man gute
mathematische Kenntnisse und logisches Denken
mitbringen“, weiß der angehende Biologisch-technische Assistent.
Ausbildungsform: Die schulische Ausbildung findet an
Berufsfachschulen und Berufskollegs statt.
Der weitere Weg
Mit der Berufsausbildung kann man in vielen Bereichen arbeiten. „Egal ob in industriellen Labors
oder in der Forschung, die Chancen auf einen
Arbeitsplatz stehen sehr gut“, erzählt André.
André macht die Ausbildung in drei und nicht in
zwei Jahren und hat dann nach dem erfolgreichen
Abschluss auch die fachgebundene Hochschulreife. Somit kann er an Universitäten bestimmte
Fächer und Fachrichtungen studieren. Diese
Chance möchte André auch nutzen und später ein
Studium beginnen. „Ich will entweder Biochemie
oder Molekularbiologie studieren und dann in die
Grundlagenforschung gehen“, erklärt er seine
Pläne für die Zukunft.
Zugangsvoraussetzungen: Vorausgesetzt wird in der
Regel ein mittlerer Bildungsabschluss. Teilweise ist vor
Ausbildungsbeginn die gesundheitliche Eignung für den
Beruf durch ein ärztliches Attest nachzuweisen.
Mehr Infos zu dem Beruf bekommst du auf
www.planet-beruf.de » Mein Beruf » Berufe von A-Z.
Doppelqualifikation
Es gibt die Möglichkeit, einen höheren Schulabschluss in Verbindung mit einer schulischen oder
einer dualen Ausbildung zu erwerben. Das heißt, du
bekommst gleichzeitig einen Berufsabschluss und
einen Schulabschluss, entweder die fachgebundene
Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die
allgemeine Hochschulreife. Angebote findest du im
Internet auf www.kursnet.arbeitsagentur.de.
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
11
TOPSTORY
Jan Delay:
,
l
l
o
t
t
s
i
„Es
n
e
h
c
s
n
e
M
dass
e
n
e
d
e
i
h
c
vers
“
!
n
e
b
a
h
n
Stärke
le Talente . Bee
vi
t
a
h
y
la
e
D
Rock: Jan
te
Hip-Hop, Funk,
ie Band „Absolu
d
h
rc
u
d
r
e
ik
s
r Mu
ich.
kannt wurde de
r ist er erfolgre
e
tl
s
n
ü
-K
lo
o
S
r auch als
empfiehlt den
d
Beginner“, abe
n
u
e
s
s
ü
fl
in
E
ffen für neue
ein.
Jan Delay ist o
nso offen zu s
e
b
e
l
h
a
w
fs
ru
e
e i de r B
Jugendlichen, b
planet-beruf.de:
Du hast schon einige Musikstile
ausprobiert. Dein neues Album
„Hammer und Michel“ ist ein
Rock-Album geworden. Gibt es
noch eine musikalische Richtung,
die du ausprobieren willst?
Jan Delay:
Was Rock angeht, war’s das jetzt
erst mal. Aber ich mache bestimmt bald wieder was Neues.
Als nächstes will ich erst mal eine
Hip-Hop-Platte mit „Absolute Beginner“ machen.
planet-beruf.de:
Was gefällt dir am Touren besonders bzw. was fällt dir schwer?
Jan Delay:
Zurzeit trete ich immer nur an den
Wochenenden auf. Am Touren
gefällt mir, dass man die ganze
Zeit unterwegs ist, dass man viele
Dinge sieht und viel erlebt. Die
negative Seite ist, dass man nie
zu Hause ist, denn wir sind immer
mit dem Nightliner unterwegs und
schlafen dann auch im Bus.
12
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
planet-beruf.de:
Welchen Rat hast du für Jugendliche, die Kritik erfahren oder
Niederlagen, z.B. schlechte Noten,
einstecken müssen?
Jan Delay:
Es hilft sehr zu wissen, von wem
man beurteilt wird, denn dann
kann man die Kritik besser einordnen. Wenn ich die Kritiker kenne
und einschätzen kann, lerne ich
etwas daraus und kann es beim
nächsten Mal besser machen. Als
Musiker fällt das oft sehr schwer,
weil die Kritik von Menschen
kommt, mit denen ich sonst nie
etwas zu tun habe.
planet-beruf.de:
Lässt du dich auch von anderen
inspirieren?
Jan Delay:
Wenn ich mit verschiedenen Leuten zusammenarbeite, dann mache ich das aus dem Grund, dass
jeder sich einbringen kann und
andere Ideen dazukommen. Wenn
ich das Ergebnis gut finde, dann
verwende ich das auch.
planet-beruf.de:
Wie bist du darauf gekommen,
Musiker zu werden? War das dein
Wunschberuf?
Jan Delay:
Ich hab das einfach gemacht. Wir
waren vom Hip-Hop-Virus infiziert.
Hip-Hop ist eine sehr kreative Szene, und wenn man das die ganze
Zeit konsumiert, dann will man es
irgendwann selbst machen. Wir
haben einfach angefangen, Musik
zu machen und das hat uns nicht
mehr losgelassen. Nach unserer
Schulzeit haben wir Konzerte
gegeben, die ein großer Erfolg waren. Und dann war keine Zeit mehr,
sich um eine Ausbildung oder um
ein Studium zu kümmern, weil wir
immer unterwegs waren. Ich bin
da eher so reingerutscht – das war
eigentlich nie etwas, was ich mir
vorgenommen hatte.
planet-beruf.de:
Welche guten Erinnerungen hast
du an deine Schulzeit?
TOPSTORY
Jan Delay:
Ich habe in der Schule viele Freunde gefunden. Abgeschlossen habe
ich die Schule vor allem wegen
meiner Eltern. Aber aus heutiger
Sicht finde ich das total gut, weil
es sehr wichtig ist, einen Schulabschluss zu haben.
planet-beruf.de:
Manche Schüler/innen entscheiden sich dafür, nach ihrem Schulabschluss mit der Schule weiter
zu machen. Was hältst du von
solchen Entscheidungen?
Jan Delay:
Die Kampagne will zeigen, dass es
nicht schlimm ist, wenn sich die
Menschen unterscheiden, sondern
sehr förderlich. Und dass man diese Unterschiede nicht kritisieren
darf, sondern eher unterstützen
sollte. Es ist toll, dass es verschiedene Hautfarben gibt und dass
Menschen verschiedene Stärken
und Schwächen haben. 
Dem Musiker ist
soziales Engagement
wichtig, deshalb ist er
Botschafter der Aktion
„Lebenslang tolerant“.
Wer auf der Karriereleiter
nach oben will, muss Eigeninitiative ergreifen.
Jan Delay:
Finde ich super, das ist doch sehr
lobenswert! Denn die Entscheidung hat sehr viel mit Eigeninitiative zu tun. Diejenigen, die einen
Schulabschluss nachholen, entscheiden das ja selbst und werden
nicht dazu gedrängt.
planet-beruf.de:
Du bist u.a. Botschafter der Aktion
„Lebenslang tolerant“ des Fußballvereins Werder Bremen. Welches
Ziel verfolgt die Kampagne?
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
13
ZWISCHENSTATIONEN
Der Expertentalk ––
Schule oder Ausbildung – über die
Wege nach dem Schulabschluss diskutieren Claudia Johanni und Hannelore Schoknecht. Die Personalverantwortliche und die Berufsberaterin
sprechen über die Ausbildung und
den weiteren Schulabschluss.
Das sind die Expertinnen: Claudia Johanni ist Personalverantwortliche der Baumann GmbH in Amberg. Die Berufsberaterin Hannelore Schoknecht arbeitet in der Agentur
für Arbeit Berlin-Brandenburg.
planet-beruf.de:
Nach dem Schulabschluss entscheiden sich manche Jugendliche für einen weiteren schulischen Abschluss, eine
schulische Ausbildung oder für die duale Ausbildung. Was
sind Ihrer Meinung nach Vorteile einer dualen bzw. schulischen Ausbildung und eines weiteren Schulabschlusses?
Claudia Johanni:
Die Vorteile einer dualen Ausbildung sind, dass man in
einer Firma arbeitet und dort direkt Praxiserfahrung sammelt. Dadurch erhält man einen Einblick in verschiedene
Abteilungen, arbeitet in Teams und hat mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Zusätzlich wird man
schulisch ausgebildet, da man sowohl in der Berufsschule
als auch im Betrieb ist.
Claudia Johanni
ist Personalverantwortliche der
Baumann GmbH.
Hannelore Schoknecht:
Wenn man sich für einen weiteren Schulabschluss
entscheidet, sollten schulisch noch Reserven da sein, so
dass sich das Ziel des weiteren Schulbesuchs lohnt.
planet-beruf.de:
Hannelore Schoknecht, Berufsberaterin der Agentur
für Arbeit BerlinBrandenburg, rät zu
Praktika.
Welche Stärken muss man für eine duale bzw. eine schulische Ausbildung haben?
Claudia Johanni:
Man hat regelmäßige Arbeitszeiten und Aufgaben, die
man in einer bestimmten Zeit zu erledigen hat. Man sollte
auf jeden Fall Verantwortung übernehmen wollen und
Disziplin mitbringen. Außerdem sollte man neugierig sein,
Ausdauer und Lust haben, sich in verschiedene Themen
einzuarbeiten.
Hannelore Schoknecht:
Mehr Infos
Infos zu den verschiedenen Möglichkeiten, zu einem weiteren
Schulabschluss zu gelangen, findest du auf www.planet-beruf.de
» Zwischenstationen » Wege
zum Schulabschluss.
14
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
In der dualen Ausbildung liegen die Stärken eindeutig
im praktischen Bereich. Im Moment ist der Ausbildungsmarkt sehr günstig für eine duale Ausbildung. Es stehen
mehr Ausbildungsstellen zur Verfügung als Schulabgänger. In der schulischen Ausbildung liegen die Stärken
dagegen im schulischen Bereich. Regionale und überregionale Angebote für eine schulische Ausbildung findet man
in KURSNET (www.kursnet.arbeitsagentur.de).
planet-beruf.de:
Ist in einer schulischen Ausbildung mehr Eigeninitiative
gefragt als in einer dualen Ausbildung?
ZWISCHENSTATIONEN
Was passt zu dir?
Hannelore Schoknecht:
Ja, grundsätzlich ist es so. In einer schulischen Ausbildung, gerade in den Gesundheitsberufen, kommt sehr
viel Lernstoff auf die Schüler und Schülerinnen zu. Er
ist auch in den letzten Jahren immer umfangreicher
geworden. Sie müssen sich mehr motivieren, um diesen
Unterrichtsstoff absolvieren zu können.
planet-beruf.de:
Wie finden die Jugendlichen heraus, was am besten zu
ihnen passt?
Hannelore Schoknecht:
Indem sie Praktika absolvieren und in der Schule die
Angebote wahrnehmen, die durch vertiefte Berufsorientierung angeboten werden. Für Schüler/innen,
die Freude am Lernen haben, kommt eventuell auch
ein weiterer Schulabschluss in Betracht.
planet-beruf.de:
Was spricht dafür, einen höheren schulischen Abschluss
zu erwerben?
Hannelore Schoknecht:
Wenn z.B. das Ziel eine Ausbildung ist, wofür der einfache Hauptschulabschluss nicht ausreicht und ein mittlerer Bildungsabschluss notwendig ist und das Potenzial
durchaus gegeben ist.
Es gibt viele Möglichkeiten, einen höheren
Schulabschluss nachzuholen.
Während einer dualen Ausbildung sammelt man
viel Praxiserfahrung.
planet-beruf.de:
Welchen Rat geben Sie Jugendlichen, die vor der Berufswahl stehen und sich für einen Ausbildungsweg entscheiden müssen?
Claudia Johanni:
Die Jugendlichen sollten selbst entscheiden, was sie
machen möchten. Heutzutage ist es nicht schlimm,
eine Ausbildung abzuschließen und danach etwas ganz
anderes zu machen. Die Möglichkeiten, einen höheren
Schulabschluss nachzuholen oder zu studieren, sind ja
sehr vielfältig.
Hannelore Schoknecht:
Es ist gut, sich mit der dualen Ausbildung zu beschäftigen: Der Arbeitsmarkt bietet viele Ausbildungsstellen,
und häufig wird eine Übernahme danach ermöglicht.
Eine Weiterbildung ist auch nach der Ausbildung möglich. Wer einen höheren Schulabschluss anstrebt, sollte
auf jeden Fall gerne lernen und selbstständig arbeiten
können. 
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
15
MEINE TALENTE
Lernen leicht gemacht
Eine Klassenarbeit steht an und du hast noch nicht gelernt? Und die Zeit wird knapp? Zeitnot
beim Lernen hat wahrscheinlich jede/r Schüler/in schon einmal erlebt. Mit unseren Tipps für
richtiges und leichtes Lernen kannst du die nächste Prüfung schaffen!
Der richtige Lernplatz ist wichtig.
Strukturiere deinen
Lernstoff
Bevor du loslegst, solltest du dir einen Überblick über alle Themen verschaffen. Teile dir den Stoff in kleine
Portionen ein und notiere in einem
Lernplan, bis wann welche Inhalte
sitzen müssen. Mit diesen Zwischenetappen kannst du schneller kleine
Erfolge verbuchen, damit dich deine
Motivation nicht verlässt.
Finde deinen Lernort
Am erfolgreichsten bist du, wenn du
immer an einem festen Platz lernst.
Dein Arbeitsplatz sollte getrennt von
deinen Entspannungs- oder Freizeitplätzen sein, damit du nicht abgelenkt wirst. Smartphone, Fernseher
und Telefon aus, denn in Ruhe lernt
es sich am besten. Zwischendurch
solltest du immer wieder lüften, um
dich besser konzentrieren zu können.
Lernstoff aufschreiben und
wiederholen
Wiederholung ist wichtig, damit das
Gelernte im Gedächtnis bleibt. Am
besten kannst du Lernstoff wiederholen, indem du dir Karteikarten
schreibst. Durch das Aufschreiben
beschäftigt sich dein Kopf intensiver
mit dem Thema. Dabei wiederholst du
außerdem die Inhalte, und du kannst
die Karten überallhin mitnehmen.
Eine Möglichkeit, effektiv zu lernen
ist, wenn du dich mit Mitschülerinnen
und -schülern zusammentust und ihr
euch gegenseitig abfragt. Wenn ihr
miteinander Probleme diskutiert und
Lerntipps tauscht, ergänzt ihr optimal euer eigenständiges Lernen.
16
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
Motiviere und belohne dich
Mit dem Vorsatz „Ich will lernen!“
lernt es sich leichter, als wenn du dir
ständig mit „Ich muss lernen!“ Druck
machst. Erzähle anderen davon,
wenn du ein Themengebiet erarbeitet
hast, lasse dich dafür loben und gönne dir etwas, z.B. einen DVD-Abend
mit Freunden.
Pause machen nicht
vergessen!
Pausen sind notwendig, damit dein
Gehirn die neuen Informationen abspeichern kann. Nutze die Auszeiten,
um dich zu bewegen, an die frische
Luft zu gehen oder etwas Gesundes
und Leichtes zu essen. Sorge außerdem immer für genügend Schlaf und
achte auf deinen Körper!
Mehr Infos
Auf www.planet-beruf.de » Meine Talente » Schule & Praktikum
erfährst du allerhand über Schulalltag, Praktikum oder interessante
Projekte.
ZWISCHENSTATIONEN
Schulabschluss nachgeholt ––
Ausbildung gefunden
Ein höherer Schulabschluss eröffnet neue Möglichkeiten. Hier berichten Nico und Nancy
davon, warum der Abschluss für sie so wichtig war, wie sie ihr Ziel erreicht haben und wie
ihre Pläne für die Zukunft aussehen.
Nico hat den mittleren Bildungsabschluss am
Schulkolleg Institut Dr. Rampitsch in München
nachgeholt.
„Nach meinem Hauptschulabschluss habe ich einfach nicht die
richtige Ausbildung gefunden. Ich habe verschiedene Ausbildungen begonnen - vom Friseur bis zur Fachkraft für Kurier-,
Express- und Postdienstleistungen - und unzufrieden abgebrochen. Bis ich auf die Idee kam, den mittleren Schulabschluss
nachzuholen. Nach zehn Monaten hatte ich meinen Abschluss.
Zum Glück haben mich meine Eltern dabei finanziell unterstützt.
Wenn man im Unterricht gut aufpasst, schafft man die Prüfungen
problemlos. Nebenbei habe ich in der Firma meiner Eltern im Büro
gearbeitet. Jetzt habe ich ein Angebot für eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bekommen. Bald kann ich anfangen. Es hat
sich total gelohnt, einen höheren Schulabschluss nachzuholen.“
Nancy musste von der Schule abgehen, als sie schwanger wurde. An der Volkshochschule Dortmund hat sie
ihren mittleren Schulabschluss nachgeholt.
„Ich war lange zu Hause, um mich um meine beiden Kinder zu kümmern. Eine Freundin hat mir empfohlen, meinen Abschluss an der
Volkshochschule nachzuholen. Ohne Abschluss findet man einfach
sehr schwer eine Ausbildung. Die Agentur für Arbeit hat zum Glück
die Kosten für den Kurs übernommen.
Ich habe gerne gelernt, es hat mir Spaß gemacht. Bei der Abschlussprüfung lief alles super, ich hatte richtig gute Noten. Während des
Schuljahres habe ich ein zweiwöchiges Betriebspraktikum gemacht
und gleich im Anschluss einen Ausbildungsplatz zur Fachfrau für Systemgastronomie angeboten bekommen. Ich möchte nach der Ausbildung noch
die fachgebundene Hochschulreife an einem Schulkolleg nachmachen.“
Mehr Infos
Auf www.planet-beruf.de » Zwischenstationen » Wege
zum Schulabschluss findest du mehr zum Thema.
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
17
SPECIAL
Unser Gewinnerbild:
Ist es nicht süß?!
Tierische Schnappschüsse ––
Das beste Foto
Bei unserer Aktion „Tierische Schnappschüsse“ steht der Gewinner
fest: Fiete hat uns mit seinem Foto überzeugt. Auf Rügen, wo er lebt,
ist ihm sein süßer Schnappschuss gelungen. Im Interview erzählt er,
wie es zu diesem Bild gekommen ist.
planet-beruf.de:
Warum hast du bei der Aktion mitgemacht bzw. wie bist du darauf aufmerksam geworden?
Fiete
fotografiert
sehr gern
in seiner
Freizeit.
Fiete:
Ich lese das Berufswahlmagazin immer, weil ich mich für die verschiedenen Berufe interessiere. Meine Mutter
hat mich auf die Aktion aufmerksam
gemacht.
planet-beruf.de:
Fotografierst du gerne in deiner Freizeit?
Fiete:
Fiete:
Ich denke, das hat sie einfach so
aus Neugierde gemacht. Aber die
Katze hat dem Kaninchen noch nie
etwas getan. Ich habe die beiden
Tiere beobachtet und dann das Foto
gemacht.
Ja, ich habe einen eigenen Fotoapparat und fotografiere in meiner Freizeit
sehr gerne. Neben Tieren mache ich
vor allem Bilder von Landschaften.
Wir fahren oft aufs Wasser und dort
fotografiere ich auch immer viel.
planet-beruf.de:
planet-beruf.de:
Die Katze gehört meiner Schwester
und das Kaninchen gehört meiner
Mutter. Die Katze heißt Pfötchen und
Dein Schnappschuss zeigt eine Katze,
die ihre Pfote nach dem Kaninchen
18
ausstreckt. Wie kam es zu dieser
Situation?
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
Wie heißen die Katze und das Kaninchen und wem gehören sie? Hast du
noch mehr Tiere?
Fiete:
das Kaninchen hat keinen Namen.
Wir haben auf unserem Hof außerdem noch ein Schwein, Hühner und
Enten.
planet-beruf.de:
Könntest du dir vorstellen, beruflich
etwas mit Tieren oder etwas Kreatives zu machen?
Fiete:
Ich würde später gerne bei der
Fischereiaufsicht arbeiten. Die sehen
wir auch oft auf dem Wasser und das
gefällt mir gut, weil man da mit dem
Boot fahren kann. Die Fischereiaufsicht kontrolliert z.B., ob Angler ihre
Papiere dabei haben. Sonst würde
mir vielleicht auch ein Beruf gefallen,
bei dem ich fotografieren kann. 
LESERBRIEF
Fragen Tipps und Infos
zu Berufswahl & co.
fen dir
Unsere Expertinnen und Experten hel
wahl.
weiter bei Fragen rund um die Berufs
E-Mail
Schicke einfach einen Brief oder eine
gean die Redaktion planet-beruf.de . Aus
ruf.de
wählte Leserbriefe werden in planet-be
veröffentlicht.*
Hallo planet-beruf.de,
sier e mich für größeich bin Hauptschülerin und interes
ne zu Hause beim Rere Maschinen. Ich helfe auch ger
Jahr meinen Abschluss
parieren. Ich wer de im nächsten
ftfahrzeugmechatro machen, aber ich möchte keine Kra
ps geben?
nikerin wer den. Könnt Ihr mir Tip
Viele Grüße, Alara
Hallo Alara,
zu deinen Interessen
es gibt viele verschiedene Berufe, die
der Produktion und
in
z.B.
und Stärken passen. So werden
au- und Metallbranenb
chin
Fertigung oder auch in der Mas
hes Verständnis
nisc
tech
und
che handwerkliches Geschick
erwartet.
ieren, könntest du
Wenn dich große Maschinen interess
Maschinen- und
z.B. eine zweijährige Ausbildung zur
tet man beispielsweise
Anlagenführerin machen. Hier rich
und hält sie instand.
Fertigungsmaschinen ein, bedient sie
en Ausbildungen
Diese Ausbildung kann in verschieden
pielsweise deine
fortgesetzt werden. So kannst du beis
die Prüfung zur
Ausbildung um ein Jahr verlängern und
Auch als IndustrieFertigungsmechanikerin ablegen.
che mit großen
mechanikerin hast du es je nach Bran
sikalisches Verständ Geräten und Maschinen zu tun. Phy
mit Maschinen sind
nis, Sorg falt und Freude am Umgang
en.
Voraussetzung für diese Ausbildung
bildung zur VerfahEine weitere Alternative ist eine Aus
und Kautschuktechoffstst
Kun
rensmechanikerin für
sieben verschiedenen
nik. Dabei kannst du dich zwischen
Fachrichtung Bauteile
Fachrichtungen entscheiden. In der
rleitungsteilen und
planst du z.B. die Herstellung von Roh
lien aus.
wählst dafür die geeigneten Materia
*Die Redaktion behält sich vor,
Leserbriefe verkürzt zu veröffentlichen.
Was möchtest du zur Berufswahl wissen?
Sende deine Frage einfach per E-Mail
an redaktion@planet-beruf.de,
Stichwort „Leserbrief“.
Oder schreibe einen Brief an:
Redaktion planet-beruf.de
Stichwort „Leserbrief“
BW Bildung und Wissen
Verlag und Software GmbH
Postfach 82 01 50
90252 Nürnberg
es ganz schön laut werIn einer großen Industriehalle kann
ichtsystem. Deshalb
den. Häufig arbeitet man auch im Sch
h deine körperliche
solltest du bei deiner Berufswahl auc
Belastbarkeit berücksichtigen.
t-beruf.de über diese
Informiere dich doch auf www.plane
und weitere Ausbildungsberufe.
Berufe in der Praxis
Mein Tipp: Mach Praktika und lerne
kennen.
dir weiterhelfen:
Auch deine Agentur für Arbeit kann
du gemeinsam mit
nst
kan
In einem Beratungsgespräch
geeigneten Ausbilh
nac
deiner/deinem Berufsberater/in
Angebote vor Ort
die
nt
ken
dungen suchen. Denn er/sie
cheidung.
Ents
er
dein
und unterstützt dich gerne bei
Ute Kötzsch
eit Freiberg
Berufsberaterin der Agentur für Arb
Auf zur Berufsberatung!
Vereinbare einfach einen Beratungstermin über die
kostenlose Telefon-Hotline 0800 4 5555 00 oder
direkt im Eingangsbereich der Agentur für Arbeit!
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
19
MEIN BERUF
Job inside: Heilerziehungspflegehelfer/in
Geduld und Durchsetzungsvermögen gefragt
Bastian und Natali machen eine einjährige Ausbildung
als Heilerziehungspflegehelfer/in an der Fachschule für
Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe der
Diakonie Neuendettelsau. Sie arbeiten mit Menschen mit
Behinderung unterschiedlichen Alters.
planet-beruf.de:
Wie ist die Ausbildung aufgebaut?
Natali:
Schule und Praxis wechseln sich
wöchentlich ab. In der Schule
werden theoretische Inhalte
vermittelt, z.B. Pädagogik und
Psychologie. Den praktischen Teil
absolviere ich in einer Tagesstätte
für mehrfach behinderte Kinder.
Ich bin für zwei Kinder verantwortlich. Ich setze Ziele für ihre
Entwicklung und dokumentiere die
Fortschritte.
Bastian:
Meine Praxisstelle ist eine Werkstatt der Lebenshilfe. Ich begleite
Menschen mit Behinderung früh
und abends im Bus. In der Werkstatt teile ich die Aufgaben ein und
mache z.B. einzelne Arbeitsschritte vor. Ich helfe bei Toilettengängen und bei der Zubereitung von
Mahlzeiten.
planet-beruf.de:
Welche Stärken braucht man?
Natali:
Wichtig sind Geduld, Kommunikationsfähigkeit und dass man den
richtigen Ton im Umgang mit den
Menschen trifft.
20
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
Bastian:
Natali will gerne weiter
mit Kindern arbeiten.
Gerade in schwierigen Situationen
ist auch Durchsetzungsvermögen
gefragt.
planet-beruf.de:
Welche Tipps würdet Ihr Jugendlichen geben, die sich für diese
Ausbildung interessieren?
planet-beruf.de:
Welche Pläne habt Ihr nach der
Ausbildung?
Natali:
Natali:
Man sollte vor Beginn der Ausbildung auf jeden Fall mehrere
Praktika machen. So merkt man,
ob einem z.B. der Umgang mit
Menschen liegt.
Bastian:
Jugendliche sollten während der
Schulzeit viele unterschiedliche
Berufe kennenlernen. Ich habe z.B.
ursprünglich nicht an einen sozialen Beruf gedacht.
Bastian hilft auch beim
Kleinschneiden des Essens.
Ich möchte gerne weiter mit Kindern arbeiten. Langfristig werde ich
mich auf jeden Fall weiterbilden.
Bastian:
Nach meinem Abschluss steige ich
in das zweite Jahr der Ausbildung
als Heilerziehungspfleger ein. Als
ausgebildeter Heilerziehungspfleger
habe ich dann die Verantwortung
für eine gesamte Gruppe, z.B. im
Wohnheim oder in der Werkstatt.
MEIN BERUF
Fakten zur Ausbildung
Tätigkeiten: Heilerziehungspflegehelfer/innen sind für die Pflege,
Erziehung und Förderung von Menschen mit Behinderung zuständig.
Ausbildungsform: Die schulische Ausbildung findet an Berufsfachschulen und anderen Bildungseinrichtungen statt.
Zugangsvoraussetzungen: Vorausgesetzt wird in der Regel der
Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Vorbildung. Manche
Schulen fordern als Nachweis für die gesundheitliche Eignung für
den Beruf ein ärztliches Attest. Einige Schulen verlangen auch ein
Führungszeugnis.
Mehr Infos zu dem Beruf bekommst du auf www.planet-beruf.de »
Mein Beruf » Berufe von A-Z.
Bastian unterstützt als
angehender
Heilerziehungspflegehelfer
Menschen mit
Behinderung.
Ausbildungsalternativen im Gesundheitsund Sozialwesen und in der Pflege:
Altenpflegehelfer/innen Bei allen Tätigkeiten rund um die Betreuung und Pflege
älterer Menschen leisten sie Altenpflegern und Altenpflegerinnen Unterstützung.
Fachkräfte – Pflegeassistenz
Sie sind für die grundpflegerische Versorgung von kranken Menschen, Menschen mit Behinderung oder Senioren zuständig.
Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/innen
Bei der Versorgung und Pflege von Patienten unterstützen sie examinierte Pflegefachkräfte, z.B. sorgen sie für
Sauberkeit auf der Station.
Sozialpädagogische
Assistenten/Assistentinnen / Kinderpfleger/innen
Sie betreuen und pflegen Kinder (vor allem Säuglinge
und Kleinkinder) und teilweise auch Jugendliche entweder elternergänzend oder elternersetzend.
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
21
FUN & LIFESTYLE
Gewinnspiel
!
n
e
s
s
i
W
n
i
e
d
e
t
Tes
g und
uns deine Allgemeinbildun
ige
ze
–
gie
olo
Bi
ik,
lit
Geschichte, Po
ben
ssenstests. Wer alle sie
Wi
en
oß
gr
s
re
se
un
en
beantworte die Frag
k
en „Dakine Rucksac
ein
nn
ka
t,
te
or
tw
an
be
Quizfragen richtig
Campus Hood“ gewinnen!
Ei nsende sc hlus s:
15 .10.2 014
2.
1.
te
ß
ö
r
t?
r g Wel
e
d
r
st t de
i
s
n
Wa tine
n
a
Ko Afrik lien
a)
b)
s
Au
Der Satz des Pythagoras –
Auf welche geometrische
Form bezieht er sich?
a)Dreieck
b)Kreis
c)Quadrat
tr a
ie
As
c)
n
c)
3.
Wa
Wi nn w
ed
a)
e r v ar d i
ere e d
08
.M
b)
ini eut
ai
gu
09
1
94
.N
ng sche
5
o
?
ve
03
. O
kto
mb
be
er
19
89
r1
99
0
4.
Weiter geht’s auf
www.planet-beruf.de
Auflösung des
planet-beruf.de-Gewinnspiels
Im planet-beruf.de-Gewinnspiel (Heft 02 Mai 2014)
lauten die Lösungen: Techniker/in der Fachrichtung
Umweltschutztechnik, Tierwirt/in der Fachrichtung Geflügelhaltung, Gärtner/in der Fachrichtung
Baumschule, Fachkraft Agrarservice, Forstwirt/in,
Tiermedizinische/r Fachangestellte/r.
Lea Rößler hat eine Uhr aus der Kollektion ICE
gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!
22
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
ACHTUNG! Nur wenn du alle Fragen richtig
beantwortest, kannst du etwas gewinnen. Die
restlichen Fragen und alle weiteren Infos zur
Teilnahme am Gewinnspiel findest du auf
www.planet-beruf.de » Fun & Lifestyle » Fun.
Die Gewinner/innen werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Mitarbeiter/innen der Bundesagentur für Arbeit, des Verlags Bildung und Wissen in Nürnberg sowie
deren Angehörige dürfen an dem Gewinnspiel nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Bei der Auslosung werden nur Einsendungen der Jahrgänge 1996 bis 2002 berücksichtigt.
FUN & LIFESTYLE
Fun & Action
Buchstabensuppe
In diesem Rätsel dreht sich alles rund um
die Schule. Findest du die fünf Wörter in
diesem Buchstabendurcheinander? Sie
sind von links nach rechts, rechts nach
links, oben nach unten, unten nach oben
und diagonal versteckt.
Radiergummi
Lehrkraft
Unterricht
Tafelkreide
Klasse
L
I
Q
G
R
W
X
A
C
R
R
G
H
Q
E
Y
T
Ö
E
X
A
T
F
V
P
H
I
Q
K
N
S
D
I
R
S
H
H
Z
S
A
B
T
E
K
H
B
S
N
F
D
A
H
V
L
R
Y
T
Y
Ü
N
P
O
A
B
I
O
E
D
U
B
W
H
K
S
D
L
M
R
L
Z
Ü
E
E
T
I
I
O
M
Ö
V
R
O
V
C
K
L
S
P
D
A
I
E
O
P
A
K
M
C
A
K
T
V
O
T
P
I
N
E
R
Ö
H
I
Y
J
A
Z
F
Ä
X
N
M
A
E
Z
R
G
A
Ü
U
Ä
P
T
E
C
T
B
C
G
C
R
B
L
U
H
B
D
N
Ä
H
R
J
Z
E
B
J
F
K
I
K
M
N
V
H
G
K
L
A
E
R
A
Q
K
I
L
T
E
M
A
K
X
U
B
U
H
B
I
H
C
Ö
M
E
R
F
I
N
T
H
C
I
R
R
E
T
N
U
Z
Ö
F
Ü
Z
J
X
J
U
X
R
Q
B
T
P
A
Ä
S
A
A
L
M
G
J
N
S
K
P
T
T
Z
A
R
Ö
B
Q
T
C
H
S
Räumliches Vorstellungsvermögen
Rechts siehst du den
Grundriss eines Würfels.
Weißt du, welcher Würfel
diesen Grundriss hat?
Des Rätsels Lösung
Alle Lösungen und noch mehr Spiele
findest du auf www.planet-beruf.de »
Fun & Lifestyle » Fun.
a)
b)
c)
d)
Deutsche Sprache, schwere Sprache?
Einige Wörter werden oft falsch geschrieben. Zeige, dass du dich mit der deutschen Rechtschreibung
auskennst und kreuze die richtige Schreibweise an.
Wo gibt man im
Theater seine
Jacke ab?
Der Taschenrechner
funktioniert nicht mehr.
Er ist…
Um ein Instrument lernen
zu können, benötigt man
Takt- und…
Die Charaktereigenschaft,
nicht übermäßig viel im Voraus
zu planen, nennt man…
a) Garderobe
b) Gardarobe
c) Gardrobe
a) kapputt
b) kaputt
c) kaput
a) Rytmusgefühl
b) Rhytmusgefühl
c) Rhythmusgefühl
a) Spontanietät
b) Spontaneität
c) Spontanetät
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
23
planet-beruf.de
MEIN START IN DIE AUSBILDUNG
Dein Stundenplan
Hier geht’s zu deinem
Stundenplan
www.planet-beruf.de » Meine Talente »
Schule & Praktikum
Hier kannst du deine Fächer eintragen,
damit du immer den Überblick behältst
und nichts vergisst.
Im nächsten Berufswahlmagazin …
… dreht sich alles um die Welt der kreativen Berufe. Es erwarten dich wieder
ein spannendes Starinterview, eine tolle Mitmach-Aktion, jede Menge Infos
und Rätselspaß. Die nächste Ausgabe
erscheint im November 2014.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
51
Dateigröße
2 874 KB
Tags
1/--Seiten
melden