close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hartung: Ausgeglichen wie nie zuvor

EinbettenHerunterladen
9
Sonnabend, 18. August 2012
Hartung: Ausgeglichen wie nie zuvor
Tischtennis: Niedersachsenliga Mädchen – MTV Engelbostel-Schulenburg visiert erneut den Klassenerhalt an
VON MARTINA EMMERT
Beständigkeit zeichnet die
Jugendarbeit beim MTV Engelbostel-Schulenburg aus.
Der Verein startet in der Saison 2012/13 bereits zum
fünften Mal in Folge in der
höchsten deutschen Mädchen-Klasse, der Niedersachsenliga.
Mit zwei Vizetiteln und ei-
nem dritten Platz in der
jüngsten Spielzeit verzeichnete der MTV eine positive
Bilanz. „Von den aktuellen
Teams hat das sonst niemand geschafft“, freut sich
auch Trainer Stephan Hartung. Erneut präsentieren
sich in der Liga zwölf Teams.
„Ausgeglichenheit wie nie
zuvor ist angesagt, fast jeder
kann gegen jeden punkten“,
ist Hartung überzeugt. Den
RSV Braunschweig, Torpedo
Göttingen und Neuling TTV
Evessen zählt der Trainer zu
den stärksten Teams. Der SC
Bettmar, SV Emmerke, SV
Höltinghausen,
Hannover 96, Hoogstedter SV, SV
Jembke und Dahlenburger
SK vervollständigen die Staffel. „Wir wollen natürlich
auch wieder oben mitspie-
len. Ich denke, dass wir erneut eine sehr gute Riege haben, die unsere Gegner erst
einmal schlagen müssen“,
sagt Hartung. In den Vorjahren sei er mit der Vorgabe
Rang fünf, also den direkten
Klassenerhalt zu packen, gut
gefahren.
Neben den bewährten
Kräften Lisann Grabher,
Lena Helberg, Anna Rump
und Meike Schlichte wollen
sich die Neuzugänge Sophie
Krenzek (PSV Bad Pyrmont)
und Jessica Dudek (TSV
Horst) etablieren. „Beide
sind Jahrgang 2000 und gehören zu den besten Spielerinnen ihrer Altersklasse im
Bezirk Hannover, wobei Sophie sogar auf Landesebene
dabei ist“, sagt Hartung.
Am 2. September eröffnet
Bissendorfer Talente sorgen für erfolgreichstes Jahr in der Klubgeschichte
TSV-Reserve
schlägt sich
achtbar
Bessere zweite Hälfte
Die A-Junioren des TC Bissendorf II holen den Titel: Jonas Frenzel (von links), Niklas Bollwahn,
Lennart Fischer und Sven Meyer.
Den Platz an der Sonne in
der Tabelle haben die Tennistalente des TC Bissendorf in
der abgelaufenen Saison des
Öfteren für sich beansprucht.
Von den gemeldeten 13
Nachwuchsmannschaften
konnten sich sechs am Ende
auch die Meisterschaft sichern. Nicht umsonst sprachen die Jugendwartinnen
Yvonne Lange und Melanie
Grambow vom bislang besten Jahr der Jugendteams
des TCB. Die Jungenreserve
machte es in der A-JugendRegionsliga 5 spannend. In
einem echten Finale am letzten Spieltag behauptete sich
Termine Fußball
In der 2. Runde des Fußball-Kreispokals kommt es
am 29. August (19 Uhr) zu
folgenden Partien: BSV
Gleidingen – Yurdumspor
Lehrte, TSV Haimar/Dolgen – TSV Sievershausen,
SSV Sehnde-Süd – MTV
Rethmar, TSV Arpke – SV
06 Lehrte, MTV Dedenhausen – Hertha Otze, TSV
Isernhagen – TuS Altwarmbüchen, TSV Dollbergen –
FC Neuwarmbüchen, Eintracht Obershagen – Friesen Hänigsen, MTV Engelbostel-Schulenburg – Sparta Langenhagen, FC Burgwedel – BG Elze, TSV Wettmar – 1. FC Brelingen, TuS
Gümmer – TSV Schloß
Handball
Sehr gut aus der Affäre
hat sich Drittligist TSV Burgdorf II gegen den russischen
Erstligisten und Europapokalteilnehmer Perm Medwedi gezogen. Nach einem
9:18-Pausenrückstand verlor
die TSV-Reserve nur mit
25:29. Dabei verwarf die TSV
noch zwei Siebenmeter und
vergab zahlreiche Chancen
zu überhastet.
Strahlende Sieger: Frederik
Bünger (links) und Marlon
Schippert von der vierten
C-Junioren-Riege des TCB.
Ohne Punktverlust werden
die C-Juniorinnen Mila Kay
(links) und Polina Vlassova
Meister.
der MTV mit dem Heimspiel gegen die Spvg. Oldendorf die Saison. „Aufgrund
der späten Sommerferien,
zahlreicher Ranglisten und
Meisterschaften im September müssen wir einen kleinen Kaltstart hinlegen und
schon so früh spielen“, erklärt der Coach. Eine große
Vorbereitung sei deshalb
nicht möglich.
Ricklingen, Türkay Spor
Garbsen – Velber, Wacker
Osterwald – TuS Seelze, SC
Lohnde 96 – TSV Horst,
Kirchwehren/Lathwehren –
Mesmerode, FC Mecklenhorst – TSV Bordenau, Bokeloh – Scharrel, Niedernstöcken – Poggenhagen,
Luthe – Wacker Neustadt,
Mardorf-Schneeren – Helstorf, Altenhagen – Wennigsen, Kirchdorf – Groß Munzel, Alferde – Holtenser SV,
Bennigsen – Goltern, Bison Calenberg – Bredenbeck, Hohenbostel – Gestorf, Hüpede-Oerie – SG
05 Ronnenberg, Hemmingen-W. – Gehrden, Jeinsen
– Weetzen
dh
das Team mit einem 3:3 vor
dem punktgleichen TV Berenbostel II. Noch knapper
machte es die fünfte C-Junioren-Riege in der Regionsliga
13. Lediglich zehn mehr gewonnene Spiele sprachen bei
Punkt-, Match- und Satzgleichheit mit der TC TSV
Burgdorf II am Ende für die
Wedemärker. Ohne einen
Zähler abzugeben gewannen
die erste C-Junioren-Mannschaft sowie die B- und C-Juniorinnen in ihren Regionsligen den Titel. Über die Meisterschaft in der Midcourt-Regionsliga 4 durften zudem
die D-Junioren jubeln.
an
Die D-Junioren Sören Sauss
(links) und Alexander Diener
überzeugen auf dem Midcourt der Regionsliga.
Die B-Juniorinnen Ella Hartmann (von links), Alina Strauß,
Nelia Kühn und Maxi Bestehorn holen den Titel.
Im Angriff gefährlich,
hinten nicht sattelfest
Handball: Testspiel – Kress überzeugt auf Mittelposition
VON ANDRé NOwAK
Coach Jürgen Bätjer hatte
ursprünglich als Ziel ausgegeben, die Tests gegen die
Oberligisten in dieser Woche siegreich abzuschließen. Bei dem munteren
Vergleich mit dem VfL Hameln ging dieses Unterfangen schon einmal daneben.
Drittligist TS Großburgwedel unterlag knapp mit 30:31
(13:15).
„Wir haben im Angriff
sehr gut kombiniert. Allerdings hatten wir diesmal in
der Abwehr einige Probleme“, sagte der Trainer. „Im
Innenblock waren wir nicht
so sattelfest. Dort haben wir
uns immer wieder durch
Oliver Glatz und Heike Heemann Tore gefangen.“ Positiv sei aber zumindest, dass
die Fehlerquelle darauf einzugrenzen sei. „Wir haben
das Spiel auf Video und wer-
den uns das alles noch einmal anschauen“, kündigte
Bätjer an. Er lobte vor allem
die Vorstellung von Malte
Kress, den er diesmal in der
Mitte aufgeboten hatte.
Die Tore der TS Großburgwedel warfen Andrius
Stelmokas (10), Thomas
Bergmann (6), Chris Meiser (4), Malte Kress, Steffen
Dunekacke (je 3), Stefan
Schmidt-Kolberg und Matthias Reiser (je 2).
Erst nach dem Wechsel
legten die Burgdorfer die
Nervosität ab und waren ein
gleichwertiger Gegner. Es
fehlten noch Robin Gogol,
Niclas Hermann und Steffen Müller. „Das war ein starker Test. Wir haben nach der
Pause das gemacht, was wir
besprochen haben und aggressiver gedeckt. Immerhin haben wir die zweite
Halbzeit mit 16:11 gewonnen“, freute sich TSV-Trainer Sven Lakenmacher. Die
Tore erzielten Julius Hinz
(5/1), Sebastian Beyer, Yannik Schilling (je 4), Frederic
Repke, Jonathan Semisch (je
3), Robin Kothe, Johannes
Marx (je 2), Hendrik Pollex
und Timo Kastening (je 1).
Morgen bestreitet die
TSV-Reserve ein Turnier in
Rheden. Die Gegner sind
dann TBV Lemgo II, HSG
Barnstorf/Diepholz,
TuS
Spenge und TSG Hatten/
Sandkrug.
rl
Gesucht
Nachdem sich FußballTorwart Bastian Fielsch
jüngst verletzt hat und
länger ausfällt, ist der SC
Langenhagen auf der Suche nach einem Ersatzkeeper für seine A-Junioren-Mannschaft.
Das
Team kickt in der Niedersachsenliga. Interessierte
können sich bei Übungsleiter Lazar Djurdjevic unter
Telefon
(01 63)
3 45 65 26 oder per E-Mail
an
art-lazar@arcor.de
melden.
an
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
12
Dateigröße
139 KB
Tags
1/--Seiten
melden