close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Feine Süppchen Paar Dinge rund um den Salat Fleischlos aber

EinbettenHerunterladen
Nr. 63 | 3/2014
COAT I N G S
Unsere
Themen:
2/3
Hesse intern
6
Wissenswertes
4
Hesse intern
7
Aus der Praxis
5
Termine
8
Produkte
Unser neues HYDRO-Doppel.
Die aktuelle Generation Wasserlack
tritt bei Hesse an.
Einfach besser!
Der neue HYDRO-TOP Siegel ist universell einsetzbar und offen- oder geschlossenporig zu verarbeiten. Schnelle Trockenzeiten sowie hohe chemische und
mechanische Beständigkeiten zeichnen
den neuen HYDRO-TOP Siegel aus.
Einfach bunt!
Eine ausgezeichnete Deckkraft und einen guten Stand an senkrechten Flächen sprechen für den neuen HYDRO
PRO-COLOR. Weitere herausragende
Merkmale sind die angenehme Oberflächenhaptik und die hervorragende
Kratzfestigkeit.
Beide Systeme sind äußerst umweltbewusst mit einem Lösemittelanteil von
< 3 %, rezeptiert.
Fordern Sie noch heute Ihr
persönliches Musterset HYDRO-TOP Siegel
und HYDRO PRO-COLOR an. Einfach per
Fax: 02381 963849 oder per
E-Mail: info@hesse-lignal.de anfordern
In der letzten Ausgabe habe ich versprochen, in diesem Jahr noch weitere Höhepunkte folgen zu lassen:
- Unser neuer Internetauftritt wird in
ca. 3 Wochen ans Netz gehen.
- 11 Videos wurden produziert.
- Als logische Folge unseres Qualitätsmanagement-Systems und unseres Anspruchs, gute Produkte und
Dienstleistungen zu liefern, haben
wir auf Anhieb die Zertifizierung
DIN EN 9001 : 2008 erfolgreich
abgeschlossen.
- Die auf den Innovationstagen gefertigten Holzwürfel wurden an
Kindertageseinrichtungen übergeben.
- Neue Produkte und -lösungen sind
marktgerecht entwickelt:
- HYDRO PRO-COLOR, ein Farblack der Spitzenklasse. LED-UVWalzlack, energiesparend, emissionsfrei, kühl und nicht vergilbend.
Und noch etwas in eigener Sache:
Nach 63 Ausgaben lacktuell ist es an
der Zeit, den Füllfederhalter weiterzureichen. Ich werde bald in den Beirat unseres Unternehmens wechseln
und an dieser Stelle wird Sie mein
Cousin Jens Hesse und das bewährte
Redaktionsteam begrüßen und mit
allerlei interessanten Nachrichten versorgen.
Ihnen, meinen treuen Lesern, danke
ich für all‘ die Jahre Verbundenheit
und die vielen Anregungen. Es hat
riesig Spaß gemacht! Ab heute freue
ich mich – als Leser – auf jede weitere lacktuell.
Ihre Beate Hesse
PS: Schon mal vormerken: Im Mai
zur Interzum und Ligna... Wenn Sie
Zeit haben, sehen wir uns wieder...
Produkte
2
LED-UV-Walz-Schichtlack - energiesparend,
emissionsfrei, kühl und nicht vergilbend
In den vergangenen Ausgaben der lacktuell haben wir
schon über die Grundzüge der
UV-LED Technologie berichtet.
Vorteile der neuen Technologie sind die Einsparungen beim
Energieverbrauch, keine Emissionen von z.B. Ozon und keine
Aufheizung des Substrats. Beim
Einsatz der UV-LED in Kombination mit UV-C kann deshalb
auf eine Absaugung am Strahlermodul verzichtet werden. In
Kombination mit der Wasserkühlung des Aggregats erhält
man so einen deutlich lärmreduzierten Arbeitsplatz.
Was aber nützen Lärm-, Energie- und
Emissionsreduzierung, wenn damit keine
akzeptablen Produktionsergebnisse erzeugt werden?
die wegen der Wärmentwicklung bei
konventioneller UV-Härtung schwer zu
bearbeiten sind, wie z.B. Nadelhölzer,
profitieren von der „kühlen“ Härtung.
Nur ein auf diese Bedingungen abgestimmtes Lackprodukt kann alle Vorteile
der neuen Technologie ausspielen.
Vorschubgeschwindigkeiten von 15-20
m/min sind möglich. Im Angelierverfahren ist ein Schichtaufbau ohne Zwischenschliff zu fahren.
Einen Vertreter dieser Produktgattung
stellen wir hier vor:
Hesse LED-UV-Walz-Schichtlack
UE 70005
Eines der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zu den bisher auf dem Markt
angebotenen Produkten ist die absolute Lichtechtheit. Wettbewerbsprodukte zeigen hier starke Vergilbungen,
die ihren Einsatz deutlich schmälern,
nicht so UE 70005.
Das Produkt kann ein- bis vierschichtig
mit 10-30 g/m² mittels einer Hartgummi/Glattwalze aufgetragen werden und
eignet sich für den Einsatz auf allen üblichen Holzarten. Besonders Holzarten,
Interessiert an der
neuen Technik?
Vereinbaren
Sie einen Gesprächstermin
mit uns.
Ihr direkter Kontakt:
Joachim Ledwig
Produktmanager
j.ledwig@hesse-lignal.de
Produkte
3
Hydro-PUR Glasfarblack – Glasveredelung zum Gießen
Das Verfahren ist schnell, ökonomisch und produziert Flächen von höchster Homogenität und Eleganz. Die Rede ist
vom Gießverfahren. Hohe Auftragsmengen mit einem Auftrag
sind möglich. Gerade Glas, als
transparentes Trägermaterial,
verzeiht ungleichmäßige Auftragsmengen nur schwer.
Gleichzeitig werden aber auch noch
Anforderungen an die Umweltverträglichkeit gestellt. Auf Lösemitteleinsatz
sollte im industriellen Umfeld zur Einhaltung der geltenden Gesetze möglichst
verzichtet werden.
Gut, dass man diese Anforderungen in
einem Produkt kombinieren kann.
Hesse
Hydro-PUR
Glasfarblack
HDB 57103-Farbton ist ein für das
Gießverfahren entwickelter Farblack auf
Wasserbasis.
Der Prozess ist damit folgender:
• Reinigen und Entfetten mit
HS 6601
• Gießen Hydro-PUR Glasfarblack mit 150 g/m2; 100 : 2 mit
Vernetzer HDR 5001
• Trocknung
• Die Trockenzeiten sind natürlich sehr von dem eingesetzten
Trocknungsequipment
abhängig. Spezielles Trocknungsequipment verkürzt die
Trockenzeit bei industrieller
Anwendung deutlich!
Das Produkt wird mit einem Vernetzer
im Verhältnis 100 : 2 verarbeitet. So
kann ohne einen zusätzlichen Primer direkt auf dem sorgfältig entfetteten und
gereinigten Glas gearbeitet werden.
Wir beraten Sie gerne zu entsprechenden Anlagenkonfigurationen.
Wissenswertes
4
Piktogramme gemäß
DPD-Verordnung
Piktogramme
gemäß CLP-Verordnung
Neues Etikett nach GHS
Das neue Einstufungs- und Kennzeichnungssystem CLP
Durch die immer weiter fortschreitende Internationalisierung des Handels
wurde im Jahre 2003 das „Globally
Harmonized System of Classification
and Labelling of Chemicals“ als Empfehlung der UN veröffentlich und somit
ein weltweit einheitliches Einstufungsund Kennzeichnungssystem vorgelegt.
Die CLP-Verordnung (kurz CLP) ist die
multinationale Umsetzung des GHS in
der Staatengemeinschaft der Europäischen Union. Diese wurde im Amtsblatt der Europäischen Union unter Nr.
1272/2008 veröffentlicht und trat am
20. Januar 2009 in Kraft.
Für Stoffe muss in der EU seit dem
1. Dezember 2010 zwingend CLP angewendet werden, so dass Sie als Kunde möglicherweise schon das eine oder
andere Produkt mit neuer CLP-Kennzeichnung von uns erhalten haben. Für
Gemische ist die Anwendung der CLPKennzeichnung ab dem 1. Juni 2015
zwingend vorgeschrieben, kann aber
auch schon jetzt angewendet werden.
Hesse wird die neue CLP-Verordnung
bis zum Jahresende umsetzen.
Was wird sich ändern?
Mit der neuen CLP-Verordnung werden
veränderte Einstufungskriterien eingeführt. Dies kann zu veränderten Einstufungen und Kennzeichnungen unserer
Produkte führen.
Die Gefahrenkommunikation
Der augenfälligste Unterschied in der
Gefahrenkommunikation sind die neuen
rautenförmigen Piktogramme, die die
alten orangefarbenen Gefahrstoffsymbole ersetzen. Die rechte Seite der
Piktogramm-Gegenüberstellung zeigt
alle möglichen neuen Gefahrenpiktogramme, wobei ein Produkt bis zu fünf
verschiedene Piktogramme gleichzeitig
haben kann (bisher maximal 3 Gefahrstoffsymbole). Aus insgesamt sieben
Gefahrstoffsymbolen werden neun Piktogramme, wobei in den meisten Fällen
die Symbolik – z.B. die Flamme – praktisch identisch ist. Lediglich das Andreaskreuz ist weggefallen, neu dazugekommen sind das Ausrufezeichen, der
Torso sowie die Gasflasche.
Mit CLP werden die Regeln
zur Kennzeichnung von Substanzen und Mischungen
sicherlich präziser, die Gefahrenkommunikation wird
differenzierter. Das Gefahrenpotenzial und die hohe Qualität unserer Produkte ändern
sich jedoch nicht. Sofern unsere Produkte durch CLP anders gekennzeichnet werden,
sind diese nicht gefährlicher,
ebenso hat sich das Sicherheitsprofil der Produkte nicht
geändert.
Vertiefende Informationen erhalten Sie
unter www.hesse-lignal.de > Service >
Medien & Downloads
Aus der Praxis
5
Perfekt grundiert!
Die Hesse HYDRO-Grundierung HG 6580 in der Praxis
Novum ist ein Hersteller von Kinderspielgeräten/-möbeln und pädagogischem Spielzeug aus Szczytno in Polen.
1996 gegründet, produziert Novum
vor allem für Schulen, Bildungsstätten,
Sporthallen und öffentliche Einrichtungen.
Qualität, Robustheit und besonders die
Sicherheit der hergestellten Produkte
stehen dabei im Mittelpunkt.
Um den gesamten Herstellungsprozess
kontrollieren zu können, arbeitet Novum mit einer hohen Fertigungstiefe.
Holz-, Metall- und Textilbearbeitung
befinden sich in einer Hand.
Besonders stolz ist Novum beim Projekt
Joyful School unterstützen zu können.
Im Rahmen dieser Aktion baute Novum
von 1996 bis 2012 ca. 27.000 Spielplätze aus.
Die Oberfläche ist glatt und die Trocknung sehr schnell.
Seit einiger Zeit setzt man in der Möbelfertigung auf ein innovatives Hesse
Produkt. Grundierungen leisten ihren
Beitrag im Untergrund und sind für die
technische und rationelle Umsetzung
guter Oberflächen unverzichtbar.
Verarbeitet wird HG 6580 im Spritzautomaten mit Düsen von Wagner (13/80
V24) bei 1,5-1,6 bar Druck und einer
Trocknung von 9 min bei 40 °C. Die eingesetzten Holzarten sind Kiefer, Birke
und Buche.
Man hat sich für die Hesse HYDROGrundierung HG 6580 entschieden,
weil sie praktisch keine Aufrauhung des
Holzes zeigt. Ein Punkt der stark dazu
beiträgt, die Oberfläche mit wenig Aufwand zu gestalten.
Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt für
Novum bei diesem Produkt und führt
zu einer hohen Wettbewerbsfähigkeit,
gerade bei kostensensiblen Aufträgen
öffentlicher Träger.
Hesse intern
6
Obwohl auch der alte Internetauftritt wiederholt
von der Fachzeitschrift
dds als Top-Website
ausgezeichnet wurde,
muss er doch einem
neuen Auftritt weichen.
Website Relaunch – Der neue Internetauftritt
von Hesse-Lignal geht online.
Die neue Seite stellt den Nutzer konsequent in den Mittelpunkt.
Was erwarten Sie, wenn Sie im Internet
auf die Seiten eines Anbieters gehen?
• Beratung rund um das Produkt
• Die richtigen Produkte für den geplanten Einsatzzweck finden
• Aktuelle Daten zu den Produkten
• Kurze Wege zu den richtigen Ansprechpartnern
• Wertvolle Informationen zum Download
• Video-Anleitungen
Diese Punkte und noch mehr bietet die
neue Website. Die Navigation wurde
stark verbessert und führt schnell und
intuitiv zur gewünschten Information.
Durch die Anbindung eines Online-Kataloges, der direkt mit dem ERP-System
verbunden ist, sind alle Produktdaten
immer auf dem aktuellen Stand. Eine
ausführliche Suchfunktion hilft schnell
das richtige Produkt zu finden.
Für registrierte Kunden wird in Zukunft
auch eine direkte Bestellmöglichkeit
realisiert werden.
News rund um die Produkte und
das Unternehmen runden den neuen
Gesamtauftritt ab.
Im Zuge des neuen internationalen Auftritts sind wir jetzt auch mit einem neuen
Logo unterwegs. Aus Lacke & Beizen als Logounterzeile wird kurz und prägnant:
COATINGS. Es steht damit weltweit für verlässliche Qualität – MADE IN GERMANY.
Klicken Sie rein. Wir freuen uns auf Sie.
Hesse intern
7
Nachhaltigkeit bei Hesse – Sitzhocker für Kindertageseinrichtungen!
Als Alternative zu Messeteilnahmen veranstalteten wir am
21. / 22. März erstmalig Innovationstage in Hamm. Über 600
Besucher aus dem gesamten
Bundesgebiet, Österreich und
der Schweiz nahmen teil.
Ende
August
konnten
die Kindertageseinrichtung
St. Michael in Hamm, das
Familienzentrum Tausendfüßler aus Welver und die
Kindertagesstätte Anna Roles aus Aachen ihre Sitzhocker entgegennehmen.
Ein Beweis, dass auch der Nachhaltigkeitsgedanke bei Hesse gelebt wird: Alle
30 Produktneuheiten, die während der
Innovationstage vorgestellt wurden, waren lösemittelarm oder sogar lösemittelfrei. Als Folge wurden auf den Innovationstagen nicht Musterflächen gefertigt,
die anschließend entsorgt worden sind.
Wir wünschen viel Spaß mit
den neuen Hockern.
Alle angefertigten Muster sind zu Sitzhockern montiert worden. Ein Malwettbewerb wurde ausgelobt und Kindergärten
sowie Kindertagesstätten aufgefordert,
Bilder mit einem Baum und Würfel zu
zeichnen.
Hesse intern /
Termine
8
EAN/GTIN – EDIFACT
Sie begegnen uns überall im täglichen
Leben. EAN (European Article Number)
und GTIN (Global Trade Item Number).
Kein Gegenstand des täglichen Bedarfs
ist ohne diese Nummer und den charakteristischen Barcode. Die GTIN hat EAN
2009 abgelöst.
Hesse hat sich dem System angeschlossen und weist jetzt ebenfalls die GTIN
auf den Etiketten aus. Die codierten
Informationen beinhalten neben den
üblichen Informationen wie Länderund Herstellerkennzeichen die Produkt-
daten Verkaufsartikel, Variante und
Verpackung. Damit ist das Produkt
eindeutig beschrieben.
Beispiel: 4055221006917 = Deutschland, Hesse, HE 645-2; 5ltr; X408.
Zu finden sind die GTIN oben rechts
auf den Etiketten. Zur besseren Lesbarkeit sind die Etiketten deshalb um einen
weißen oberen Rand erweitert worden.
EDIFACT – Direkte Anbindung Ihrer
Warenwirtschaft
Neben den Vorteilen der neu eingeführten GTIN bietet Hesse seinen Kunden
auch den direkten Austausch der Daten
über eine Schnittstelle der Warenwirtschaften an. Bekannt ist dies unter dem
Begriff EDIFACT. Aufträge können so
direkt zwischen Partnern ausgetauscht
werden, ohne dass durch Doppelerfassungen Fehler produziert werden oder
Zeit verschwendet wird. Wenn Sie Interesse an dieser Form des Austausches
haben, sprechen Sie bitte Ihren zuständigen Vertriebsmitarbeiter an.
Fit für die Praxis Seminartermine
Hochglanzlackierung mit
anschließendem Polieren
21. Oktober 2014
Beginn/Ende: 09:30 - 15:30 Uhr
Teilnahmegebühr ohne Übernachtung:
250,00 EUR Person/Seminar
Teilnahmegebühr mit Übernachtung:
320,00 EUR Person/Seminar
Hydro-Materialien im Handwerk
04. November 2014
Beginn/Ende: 09:30 - 16:15 Uhr
Teilnahmegebühr ohne Übernachtung:
250,00 EUR Person/Seminar
Teilnahmegebühr mit Übernachtung:
320,00 EUR Person/Seminar
Moderne Parkettbeschichtung
im Handwerk
20. November 2014
Beginn/Ende: 08:30 - 15:30 Uhr
Teilnahmegebühr ohne Übernachtung:
250,00 EUR Person/Seminar
Teilnahmegebühr mit Übernachtung:
320,00 EUR Person/Seminar
Farblose Lackierungen und Beizen
25./26. November 2014
Beginn/Ende: 1. Tag 09:30 - ca. 17:00 Uhr
Beginn/Ende: 2. Tag 08:30 - ca. 15:30 Uhr
Teilnahmegebühr ohne Übernachtung:
300,00 EUR Person/Seminar
Teilnahmegebühr mit Übernachtung:
370,00 EUR Person/Seminar
Die Seminare beinhalten Theorie,
Praxis sowie Betriebsrundgang!
Hinweise:
Damit jeder Teilnehmer einen optimalen
Nutzen hat, begrenzen wir die Teilnehmerzahl je Seminar. Melden Sie sich deshalb bitte möglichst früh an. Anmeldung und weitere Informationen zu den Seminaren finden
Sie im Internet unter: www.hesse-lignal.de>
Schulungen & Seminare
• Terminänderungen wegen höherer Gewalt oder aus anderen Gründen, die sich
unserem Einfluss entziehen, müssen wir
uns vorbehalten. In solchen Fällen werden
wir Sie rechtzeitig benachrichtigen.
• Im Seminarpreis sind enthalten: Teilnehmerunterlagen, Schulungsmaterialien, Musterflächen, Urkundenerstellung, Bewirtung.
• Bitte Arbeitskleidung/Arbeitsschutzschuhe
mitbringen!
Infos: Frau E. Scholz, Tel.: 02381 963800
Email: e.scholz@hesse-lignal.de
Herausgeber: Hesse GmbH & Co. KG
Warendorfer Str. 21, 59075 Hamm
Tel.: 02381/963-00
Fax: 02381/963-849
E-Mail: info@hesse-lignal.de
Internet: www.hesse-lignal.de
Verantwortlich für den Inhalt: Beate Hesse
Rechte: Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit
schriftlicher Genehmigung des Herausgebers
und dem Bild- und Texthinweis lacktuell. Für
unverlangt eingesandte Text- und Bildbeiträge kann keine Gewähr übernommen werden.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen
nicht der Meinung des Herausgebers oder der
Redaktion entsprechen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
41
Dateigröße
1 813 KB
Tags
1/--Seiten
melden