close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lang ersehnt - Toms-Car-HiFi

EinbettenHerunterladen
Prüfung A
1) Kontrolliertes Aussteigen: Auto Kofferraumtür wird geöffnet, Hund bleibt im Auto und
wird angeleint. Erst auf Kommando verlässt er das Auto; nach
dem Verlassen soll er sich sofort absetzen. 5 Punkte
2) Gehen zum Startpunkt:
Hund wird aus dem Sitzkommando genommen und geht in
kontrollierter Leinenfolge zur Tür. Hund wartet (im „Sitz“,
„Platz“ oder „Steh“) und Besitzer öffnet die Tür. Beide betreten
den Platz, die Tür wird vom Hundeführer geschlossen. Bei
lockerer Leine gehen beide zum Startplatz. 5 Punkte
3)
Drehung
nach 3 Schritten
Schnelles Tempo 15 Schritte
Sitz
------Ziel
Sitz Kommando geben
Nochmals Fuß 15 Schritte
Platz Kommando geben
15 Schritte langsam
Start
Das gesamte Laufschema wird verbal begleitet. 10 Punkte
4) Tierarztbesuch:
Hund steht auf der Plattform und soll sich untersuchen lassen. Er darf
nicht drohen oder sich wehren. (Zähne, Ohren, Augen, Bauch, Pfoten,
Herz abhorchen). 5 Punkte
5) Menschengruppe: HF = Hundeführer und Hund laufen durch eine Menschengruppe - dies
soll locker geschehen, ohne dass der Hund jemanden bedrängt. Der
Hund geht zügig mit dem HF. 5 Punkte
6) Platz mit 5 m
Entfernung:
Der Hund bekommt das Platzkommando, der HF entfernt sich
mindestens 5 m vom Hund, geht zum Hund zurück, wartet auf das
Zeichen des Prüfers und löst anschließend das Kommando auf.
WICHTIG: Erst nach dem Auflösen darf der Hund aufstehen. 5 Punkte
7) Roter Tunnel:
Der Hund soll freudig und eigenständig durch den Tunnel laufen.
5 Punkte
8) Kleiner Steg:
Der Hund soll mit konzentrierter Langsamkeit über den Steg laufen.
WICHTIG: vor dem Betreten den Hund absetzen, ebenso am Ende des
Stegs (rote Flächen). 5 Punkte
9) Treffen ohne
Personenkontakt: Situation:
Person sitzt auf einer Bank, HF kommt mit unangeleintem Hund auf die
Person zu, unterhält sich mit dieser eine geraume Zeit und geht weiter.
Während dieser Zeit soll der Hund keinen Kontakt zur fremden Person
aufnehmen. 10 Punkte
10) 2 Kommandos nur
mit Sichtzeichen: Hund muss vertraute Kommandos lediglich auf Handzeichen hin
ausführen. Die Wahl der Kommandos steht dem HF frei. 5 Punkte
Punkteschlüssel
Höchstpunktzahl: 60 Punkte.
Mindestpunktzahl für das Bestehen der Prüfung A sind 41 Punkte.
Die Bewertung erfolgt in Schulnotenform:
60 Punkte = vorzüglich
56 – 59 Punkte = sehr gut
51 – 55 Punkte = gut
46 – 50 Punkte = befriedigend
41 – 45 Punkte = ausreichend
bis 40 Punkte = ungenügend
Bemerkungen zu Prüfung A:

Während der gesamten Prüfung ist verbales Lob erlaubt. Belohnung in Form von Futter
oder Spiel ist gestattet. Die Belohnungsmittel dürfen allerdings nicht als Lockmittel
eingesetzt werden. Konkret heißt dies, dass Leckerlis / Spielzeug verdeckt beim HF
bleiben und erst dann für den Hund sichtbar werden wenn er eine Aktion erfolgreich
absolviert hat.

Das Verhalten des Hundes und seine Führigkeit während der gesamten Prüfung (auch
zwischen den einzelnen Prüfungsbausteinen) fließt in die Gesamtbewertung mit ein.
Der Hund soll insgesamt unter Kontrolle sein und motiviert mit seinem Hundeführer
mitarbeiten.

Das Bestehen der Prüfung A mit mindestens 60 Punkten (Note befriedigend) berechtigt
zum Start in Prüfung B.

Mindestalter des Hundes für diese Prüfung ist nicht vorgeschrieben

Der Prüfer ist berechtigt die Wiederholung einer bestimmten Teilübung zu verlangen

Läufige Hündinnen sind zur Prüfung zugelassen, dürfen aber nur als letzte Teilnehmer
alleine oder mit einer anderen Hündin die Prüfung ablegen.

Zulassung zur Prüfung erfolgt nur für Mitglieder des Pfotentreff

Verbindliche schriftliche Anmeldung und Entrichtung der Prüfungsgebühr in Bar von
5,00 € müssen bis spätestens 30.09.2014 erfolgt sein
TERMIN 2014: Samstag, 25. Oktober 2014
Prüfung B
Der gesamte Prüfungsverlauf ist ohne Leine zu absolvieren.
1) Abrufen aus dem Spiel:
x Hunde spielen, zwei zu prüfende Hunde werden abgerufen. Die
restlichen Hunde verlassen den Platz. Ein Hund wird an einer
gekennzeichneten Stelle abgelegt und wartet dort im „Platz“ bis
zur Beendigung des Punktes 5) durch den laufenden Hund.
Der HF des abgelegten Hundes hat mindestens 5 m Distanz zu
seinem Hund zu halten und darf während des Abliegens
Augenkontakt zu seinem Hund halten. Der "Prüfungshund"
begibt sich zum Startpunkt. 5 Punkte
2) Diese Übung besteht im So da sind: 2 Winkel 90°, Sitz und Platz aus der Bewegung
spontanen Ausführen der 3 Tempowechsel im Fußkommando, Drehung und automatisches
vom Prüfer angesagten
Absitzen (= Grundstellung) 10 Punkte
Kommandos
nach flexiblem Schema!
3) Picknickübung:
Situation:
3 Picknickdecken bestückt mit Futter sind auf dem Platz verteilt.
Der Hund wird abgelegt. Er wird so abgerufen, dass er an den
Picknickdecken vorbei zu seinem HF gelangen muss (er darf
keinen Kontakt zum Futter aufnehmen). 1 Decke ist von einer
unbekannten Person besetzt, Hund darf die Decken nicht
betreten. 10 Punkte
4) Bleib-Übung ohne
Sichtkontakt zum HF: Der Hund bekommt ein Bleib-Kommando
(egal ob "Sitz", "Steh" oder "Platz"), Der HF geht außer Sicht mindestens eine1/2 Minute, der Prüfer hebt die Wartezeit durch
Erheben der rechten Hand auf - und geht dann zum Hund zurück.
Dann nimmt er diesen aus dem Kommando. 10 Punkte
5) Menschen-Hund-Gruppe:
Der HF geht mit seinem Hund durch eine Menschen-HundGruppe; dies hat friedlich und kontrolliert zu geschehen.
5 Punkte
Der abgelegte Hund darf nach Beendigung der Prüfung durch den laufenden Hund, gemeinsam
mit seinem HF den Platz verlassen und wartet vor dem Tor bis er an der Reihe ist.
6) Abrufen aus der ruhenden
Gruppe:
Situation:
Alle Hunde aus o.g. Gruppe werden in einer Reihe abgelegt.
Das zu prüfende Mensch-Hund-Team hat folgende Aufgabe:
Der HF verlässt seinen Hund - mindestens 10 m - die restlichen
Hundeteams verlassen den Platz, dann wird der zu prüfende
Hund mit Vorsitzen abgerufen. 10 Punkte
7) Radl- und Joggerübung:
Dem HF ist es freigestellt, die Begegnung Radfahrer und Jogger
so zu gestalten, dass sein Hund diese nicht belästigt. Je freier sich
der Hund dabei verhält, desto besser gilt die Übung als
ausgeführt. Diese Übung findet außerhalb des Platzes statt.
5 Punkte
Das Ablegen des wartenden Hundes wird mit insgesamt 15 Punkten bewertet.
Punkteschlüssel
Höchstpunktzahl: 70 Punkte.
Mindestpunktzahl für das Bestehen der Prüfung B sind 51 Punkte.
Die Bewertung erfolgt in Schulnotenform:
70 Punkte = vorzüglich
66 – 69 Punkte = sehr gut
61 – 65 Punkte = gut
56 – 60 Punkte = befriedigend
51 – 55 Punkte = ausreichend
bis 50 Punkte = ungenügend
Bemerkungen zu Prüfung B:

2 Prüfer nehmen diese ab: Prüfer und Stewart. Der Prüfer bewertet überwiegend den
laufenden, der Stewart überwiegend den abgelegten Hund.

Es nehmen jeweils 2 Hunde gleichzeitig an der Prüfung teil. Die Wahl des
Prüfungspartners ist frei, wenn keine Präferenz besteht, werden die Prüflingsteams am
Prüfungstag nach dem Zufallsprinzip am Hundeplatz gebildet.

Das Führen und Verwenden von Motivationsmitteln aller Art (Spielzeug, Leckerlis) ist
während der Prüfung nicht gestattet. Verbales und taktiles Lob sind während der
gesamten Prüfung erlaubt.

Das Verhalten des Hundes und seine Führigkeit während der gesamten Prüfung (auch
zwischen den einzelnen Prüfungsbausteinen) fließt in die Gesamtbewertung mit ein.
Der Hund soll insgesamt unter Kontrolle sein und motiviert mit seinem Hundeführer
mitarbeiten.

Voraussetzung zur Teilnahme an Prüfung B ist eine bestandene Prüfung A mit
mindestens 60 Punkten (Note befriedigend).

Mindestalter des Hundes für diese Prüfung ist nicht vorgeschrieben

Der Prüfer ist berechtigt die Wiederholung einer bestimmten Teilübung zu verlangen

Läufige Hündinnen sind zur Prüfung zugelassen, dürfen aber nur als letzte Teilnehmer
alleine oder mit einer anderen Hündin die Prüfung ablegen.

Zulassung zur Prüfung erfolgt nur für Mitglieder des Pfotentreff

Verbindliche schriftliche Anmeldung und Entrichtung der Prüfungsgebühr in Bar von
5,00 € müssen bis spätestens 30.09.2014 erfolgt sein
TERMIN 2014: Samstag, 25. Oktober 2014
Verbindliche Anmeldung zur Prüfung A oder B 2014
Anmeldeschluss: 30.09.2014
NUR FÜR MITGLIEDER!
Name:________________________________
Vorname:______________________________
Alter:_________________________________
Name des Hundes:_______________________
Alter des Hundes:________________________
Geschlecht des Hundes:___________________
Name des oder der aktuellen Ausbilder(s):_______________________________
Meine Telefonnummer für Rückfragen:______________________
Meine Emailadresse für Rückfragen:_________________________
Hiermit melde ich mich verbindlich zur Prüfung _____ des Pfotentreff e.V. am 25.10.2014
an. Ich wurde darüber informiert, dass die Prüfung bei jedem Wetter (Ausnahme
Unwetter) am Hundeplatz in Oberlaindern stattfindet.
Ich werde im Vorfeld der Prüfung (ca. 1 Woche im Voraus) über die genaue Uhrzeit
informiert zu der ich am Platz meine Prüfung ablegen werde.
_________________________
__________________________
Ort, Datum
Unterschrift
Die Anmeldegebühr in Höhe von 5,00 € wurde am ___________ an (Ausbilder/Kassenwart)
_____________ entrichtet.
____________________________
Unterschrift Ausbilder
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
9
Dateigröße
24 KB
Tags
1/--Seiten
melden