close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lebens-Welten Wie Sie mit dieser Broschüre - NürnbergMesse

EinbettenHerunterladen
start
Image
Finanz
Lebens-Welten
Wie Sie mit dieser Broschüre arbeiten
Blättern
Abspielen
Aussteller-Infos
Zahlen und Analysen
Als PDF öffnen
Vergrößern:
Klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf
den gewünschten Bereich und wählen Sie die Option
„Vergrößern“.
Zurück zur normalen Ansicht:
Bitte rechte Maustaste klicken und „Verkleinern“ wählen.
Geschäftsbericht 2011
2
3
Konzernlagebericht und Lagebericht
Fakten, Zahlen und Daten
start
der NürnbergMesse GmbH, Nürnberg
Der deutsche Messemarkt 2011
Image
Starke Binnennachfrage und brummende Exporte: Die deutsche Wirtschaft hat sich 2011 mit aller
Kraft gegen die Euro-Schuldenkrise und die lahmende Weltkonjunktur gestemmt und ist – entgegen
2007
2008
2009
2010
2011
Aussteller
25.843
27.128
24.628
29.581
25.808
• davon national
16.730
17.207
16.495
19.053
16.289
9.113
9.921
8.133
10.528
9.519
1,24 Mio.
1,26 Mio.
1,12 Mio.
1,38 Mio.
1,11 Mio.
allen Erwartungen – im vergangenen Jahr um 3 % gewachsen. Damit legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Jahr in Folge deutlich zu und reichte knapp an die Höchststände der Jahre 2006
Finanz
Messekennzahlen Konzern NürnbergMesse
und 2010 mit jeweils 3,7 % heran. Die Rolle des Wachstumsmotors sei im Jahr 2011 verstärkt
• davon international
von der Exportwirtschaft auf die Binnennachfrage übergegangen, so die Experten des Statistischen
Besucher
Bundesamtes. Darüber hinaus habe sich der Außenhandel im Jahr 2011 dynamisch gezeigt und
• davon Fachbesucher
konnte zur positiven konjunkturellen Entwicklung beitragen (www.destatis.de).
Auch die Messen haben 2011 wieder zu alter Form gefunden: „Die Hauptfunktion von Messen ist
unvermindert aktuell, nämlich die Realwirtschaft abzubilden. Bei Messen geht es um reale Produkte,
765.000
895.000
805.000
975.000
800.000
• davon national
615.000
715.000
675.000
775.000
635.000
• davon international
150.000
180.000
130.000
200.000
165.000
Aussteller-Standfläche (m²)
777.000
882.000
738.000
967.000
767.000
12
13
12
14
12
160.000
160.000
160.000
160.000
160.000
11.000
11.000
11.000
11.000
12.800 *
254
283
329
442
492
21
30
38
52
56
Umschlagzahl Messezentrum
Hallenkapazität Messezentrum (m²)
reale Kontakte und reale Geschäfte“, resümiert der AUMA, Ausstellungs- und Messeausschuss
Sitzplätze im NürnbergConvention Center
der Deutschen Wirtschaft e.V., das Messejahr 2011. Nach einer ersten Einschätzung des AUMA prä-
Beschäftigte
sentierten sich auf den 135 überregionalen Messen rund 159.000 Aussteller, das waren 3 % mehr
•davon Auszubildende und Trainees
(inklusive DHBW-Studenten **)
als bei den vergleichbaren Vorveranstaltungen.
* inkl. Tribünenplätze in der Frankenhalle
** D HBW: Duale Hochschule Baden-Württemberg
„Die Hauptfunktion von Messen ist unvermindert aktuell,
Finanzkennzahlen Konzern NürnbergMesse
nämlich die Realwirtschaft abzubilden. Bei Messen geht es um
in Mio. EUR
2007
2008
2009
2010
2011
Umsatz
reale Produkte, reale Kontakte und reale Geschäfte.“
Mit 4 % überdurchschnittlich gewachsen ist die Zahl der ausländischen Aussteller. „Viele außereuropäische Firmen, die auf den europäischen Markt wollen, gehen direkt auf die deutschen Messen.“
125,0
153,2
132,7
204,8
173,3
Abschreibungen
19,0
18,6
19,2
21,2
21,9
Cashflow ***
18,3
18,3
13,0
31,0
16,4
Jahresergebnis
– 0,7
– 0,3
– 6,2
9,8
– 5,5
EBITDA
27,6
29,0
21,7
41,3
24,3
Investitionen
15,7
16,3
41,2
26,5
12,9
Andere Messeländer in West- und Südeuropa haben dagegen gerade nach der Wirtschaftskrise 2009
Anlagevermögen
309,3
305,4
327,6
334,9
325,6
an Attraktivität verloren.
Verbindlichkeiten
Die Beteiligung aus dem Inland hat mit einem Plus von 1 % einen bescheidenen Zuwachs gehabt.
Hier seien, so der AUMA, nicht mehr viele zusätzliche Firmen zu mobilisieren. Die Standfläche
erreichte rund 6,1 Mio. m². Das ist ein Plus von 2 % gegenüber den Vorveranstaltungen – noch 2010
hatte es einen Rückgang von 3 % gegeben. Wesentliche Ausweitungen der Flächen seien mittelfristig nicht zu erwarten: „Messebeteiligungen werden eher hochwertiger als größer.“ Die Besucherrückgänge in den beiden letzten Jahren (2010: – 1 %; 2009: – 8 %) konnten teilweise kompensiert
werden mit einem Zuwachs von bis zu 4 % (www.auma.de).
231,9
234,5
256,0
222,2
213,3
Eigenkapital
81,5
81,2
74,5
115,7
121,4
Bilanzsumme
327,3
332,5
345,3
354,9
349,8
*** vereinfacht: Jahresergebnis + Abschreibung
Finanzkennzahlen NürnbergMesse GmbH
in Mio. EUR
2007
2008
2009
2010
2011
Umsatz
119,2
144,6
117,7
173,3
144,0
Abschreibungen
18,0
18,0
17,4
19,7
18,6
Cashflow ***
18,0
18,0
10,9
28,7
13,9
0,0
0,0
– 6,5
9,0
– 4,7
EBITDA
27,4
28,5
19,2
39,4
21,9
Investitionen
15,7
15,5
40,9
26,5
11,8
Anlagevermögen
315,4
312,6
335,5
341,3
333,5
Verbindlichkeiten
Jahresergebnis
232,5
234,5
255,1
219,9
209,1
Eigenkapital
85,8
85,8
79,3
118,0
125,3
Bilanzsumme
331,9
337,0
347,2
353,7
348,5
*** vereinfacht: Jahresergebnis + Abschreibung
Unternehmensentwicklung
Zukunft gestalten
Messejahr
54Impressum
55 Ausblick 2013
Lebens-Welten
22Lebens-Welten
32 Messen Januar – Dezember
Messen Januar – Dezember
20
Impressum
16
Unternehmensentwicklung
Doppelte Führung – doppelte Stärke
Messejahr
BRIEF DER GESCHÄFTSführung
Ausblick 2013
Image
Finanz
8
Brief der Geschäftsführung
5
start
4
6
7
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Partner der NürnbergMesse!
Messejahr
Unternehmensentwicklung
Finanz
Image
Brief der Geschäftsführung
start
Doppelte Führung – Doppelte Stärke
jahr blicken und sagen, dass es groß gewesen sei. Tatsächlich war es das zweitbeste Jahr in der
Geschichte des Unternehmens. Nun legen wir Ihnen diesen Bericht aus der Warte des Geschäftsjahres 2012 vor und stellen fest: Es wird noch größer werden! Das erste Quartal 2012 war das
Lebens-Welten
Mit Rainer Maria Rilke und seinem Herbst-Gedicht könnte man auf das vergangene Geschäfts-
Das gibt es so nur auf Messen.“
Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann
Wir wissen: Einen Automatismus, sich an Messen zu beteiligen, gibt es schon lange nicht mehr.
Unternehmen stellen heute hohe Anforderungen an das, was ihnen eine Messebeteiligung bringen
Impressum
„Das Kleine im Großen, das Große im Kleinen:
Messen Januar – Dezember
Stärkste, das wir je hatten. Doch davon mehr im nächsten Jahr …
tionalität und Emotionalität als der aussagekräftige Spiegel der Branche und der Unternehmen, die
sich dort präsentieren, erweisen.
Ausblick 2013
muss. Und das ist gut so. Denn nur so kann sich das Marketinginstrument Messe in seiner Funk­
Stärken zugleich bündeln und
vervielfältigen: NürnbergMesseGeschäftsführer Dr. Roland Fleck
im Gespräch …
Leuchttürme der Orientierung im globalen Dorf, das sich oft genug als globaler Dschungel darstellt.
Unternehmensentwicklung
anderen Weg in dieser Qualität, Authentizität und Schnelligkeit.
Unsere Fachmessen funktionieren in ihrer Unmittelbarkeit, Klarheit und Übersichtlichkeit wie ein
Spiegel. Sie wirken im Sinne der Branche wie konvexe, also nach außen gewölbte Spiegel, die ein
weites Feld in ein kompaktes Bild bannen. Eine ganze Branche, verteilt auf die Welt, wird sichtbar in
der Messe. Gleichzeitig haben unsere Messen die Funktion konkaver Spiegel, wie sie etwa in Spiegelteleskopen zum Einsatz kommen: Sie erzeugen von weit entfernten Objekten ein reelles Bild. So
zoomen die Aussteller direkt auf die Stärken und Eigenschaften ihres Unternehmens, machen
Kunde. Das Kleine im Großen, das Große im Kleinen: Das funktioniert so nur auf Messen.
„Auf unseren Messen wird aus Informationen Wissen,
aus äußerlich Gelebtem innerlich Erlebtes, aus vereinzelten
Arbeit. Dabei sind wir einander der beste Spiegel. Als Doppelspitze des Unternehmens haben
Kontakten eine Gemeinschaft.“
wir die Chance, unsere Stärken zugleich zu bündeln und zu vervielfältigen, im Sinne des Unter-
Dr. Roland Fleck
nehmens.
Sie nicht zu besuchen, gliche dem Versuch, sich die Informationen durch Erzählungen, Berichte
„Es sind die Lebens-Welten der Menschen,
oder Bilder beschaffen zu wollen. Das wäre so, als wenn man sich, statt in den Spiegel zu schauen,
die Sie mit Ihrer Arbeit begleiten.“
von anderen beschreiben ließe, was es zu sehen gibt. Und das Ergebnis wäre hypothetisch,
Peter Ottmann
Messen Januar – Dezember
mierte und authentisch gebriefte Interessent kann die richtigen Entscheidungen fällen – und wird
Lebens-Welten
Messejahr
Besucher zu Kennern und Kündern Ihrer Leistungen gleichermaßen. Denn nur der umfassend infor-
anfechtbar, vage.
Auf unseren Messen wird aus Informationen Wissen, aus äußerlich Gelebtem innerlich Erleb-
Messen sind das Abbild Ihrer Branche und Ihres Unternehmens. Das Leben selbst, das Leben
tes, aus vereinzelten Kontakten entsteht ein Netz an echten Verbindungen, eine Gemeinschaft.
jedes einzelnen Menschen, ist wiederum ein Spiegel Ihrer konkreten Arbeit – in Forschung, Produk-
Unsere Aussteller und Besucher erleben diese Kraftströme, die auf und durch Messen fließen, regel-
tion und Innovation. Das, was Sie schaffen und vollbringen, prägt und bestimmt das Leben unzäh­
mäßig. Und auch wir tun dies. Die Kraftzentren Messe und Kongress sind Antriebsfeder unserer
liger Menschen. Über unsere Veranstaltungen am Messe- und Kongressplatz Nürnberg und weltweit,
Impressum
Finanz
Informationen, die Sie auf unseren hochinternationalen Fachmessen erhalten, gibt es auf keinem
Ausblick 2013
Image
Messen sind viel mehr als das Zusammenführen von Angebot und Nachfrage. Messen sind
Brief der Geschäftsführung
9
start
8
10
11
finden diese Ihre Leistungen Eingang in die Lebens-Welten der Menschen. Wie sehr Sie und Ihre
Brief der Geschäftsführung
Unternehmensentwicklung
Die NürnbergMesse steht mit Fachkompetenz und
innovativen Messekonzepten für ein klares Profil:
Veranstaltungen von Spezialisten für Spezialisten. Das
Portfolio umfasst rund 120 internationale Fachmessen
und Kongresse am Standort Nürnberg und weltweit.
Messejahr
Finanz
… mit Peter Ottmann, Geschäfts­führer
der NürnbergMesse. Gemeinsam bilden
sie die neue Führungsspitze des Unternehmens, nach dem Motto „Doppelte
Führung – doppelte Stärke“.
Lebens-Welten
Image
start
Unternehmensentwicklung
auf den Bildstrecken in diesem Geschäftsbericht.
Viel Spaß beim Lesen! Und auf Wiedersehen in der NürnbergMesse.
Impressum
Ihr Ihr
Messen Januar – Dezember
Produkte, Innovationen und Forschungsergebnisse das Leben der Menschen begleiten, zeigen wir
Peter Ottmann
Ausblick 2013
Dr. Roland Fleck 12
13
die Entwicklungen und den Fortschritt ihrer Branchen. Dabei übernehmen wir je nach
Strategien orientieren sich an gesetzten Zielen, werden aber am Ende stets maßgeblich von den dahinterste­
Anforderung die Rolle des Veranstalters, Partners oder Vermieters von Hallen- und
henden Menschen beeinflusst. Im Rahmen unserer Strategie NürnbergMesse 2020 haben wir uns bewusst dafür
Kongressflächen.
entschieden, den großen Bereich der Eigen- und Partnerveranstaltungen auf drei Schultern zu verteilen:
Rolf Keller, Richard Krowoza und Claus Rättich erwirtschaften mit ihren Kolleginnen und Kollegen knapp die
Hälfte des Gesamtumsatzes der NürnbergMesse Group.
Dabei sind die Aufgaben vielfältig: Die bestehenden Messen gilt es weiterzuentwickeln. Dies kann auf zwei
Arten geschehen: aus sich heraus, weil das Marktpotential noch nicht ausgeschöpft ist. Dann braucht es einen
schlagkräftigen Vertrieb, der nah am Kunden agiert. Oder es werden themenverwandte Bereiche implemen-
Brief der Geschäftsführung
Geschäftsfeld Eigen- und Partnerveranstaltungen Inland
Unternehmensentwicklung
Rund 120 Veranstaltungen im Portfolio der NürnbergMesse Group spiegeln jährlich
„Exzellenter Vertrieb bedeutet bei der NürnbergMesse
•Eigen- und Partnerveranstaltungen International
unseren Kunden gut zuzuhören, so dass wir unsere Pro-
(mit Tochtergesellschaften in China, Nordamerika, Brasilien und Italien)
• Gastveranstaltungen im Messe- und Kongresszentrum Nürnberg
dukte passend gestalten und weiterentwickeln können.“
• NürnbergConvention
• Messe-Dienstleistungen / MesseService
Rolf Keller, Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter Eigen- und Partnerveranstaltungen und verantwortlich für MesseService und Vertrieb national
Um die damit verbundenen Aufgaben auch künftig optimal für unsere Kunden erfüllen zu können, haben wir
vor fünf Jahren mit unserer Strategie 2020 die Weichen zur internen und externen Weiterentwicklung gestellt.
Mit Übernahme der Geschäftsführung der NürnbergMesse im August 2011 haben Dr. Roland Fleck und Peter
Weil auch Messen einem Produktlebenszyklus unterliegen und wir konsequent Messen aus dem Programm
Ottmann neue Schwerpunkte innerhalb dieser Strategie gesetzt, welche von allen Geschäftsleitungsmitgliedern
nehmen, die ihre Funktion nicht mehr erfüllen, müssen darüber hinaus kontinuierlich neue Themen generiert
des Unternehmens aktiv mitgestaltet werden.
werden, die uns eine nachhaltige Entwicklung unseres Portfolios erlauben. Dies können neue Themen in
bekannten Märkten oder aber bekannte Themen in neuen Märkten sein. 2012 gehen zum Beispiel die beiden
Lebens-Welten
• Eigen- und Partnerveranstaltungen Inland
Messen Januar – Dezember
wie im Fall der Enforce Tac zu der seit fast 40 Jahren bestehenden Fachmesse IWA & OutdoorClassics.
Messejahr
tiert bzw. angedockt. Entweder innerhalb der Fachmesse oder bewusst mit eigener Marke und eigenem Auftritt,
Dazu sind wir in fünf Geschäftsfeldern tätig:
beim Andocken von Themen – ist eine aussagekräftige und zuverlässige Marktforschung essentiell, um früh-
Kerngeschäft – und bleiben es! Überproportionales
zeitig Entwicklungen in den entsprechenden Branchen absehen zu können.
Wachstum im Ausland einerseits sowie die Entwicklung
Nürnbergs zu einer Kongressdestination von euro­
päischem Rang andererseits gehören zu den strategischen Akzenten dieser Dekade.“
Dr. Roland Fleck, Geschäftsführer der NürnbergMesse
Impressum
Fachmessen Mexico Pet Expo und Pet Rio neu an den Start. In beiden Fällen – bei der Neuentwicklung wie
„Messen sind seit Gründung der NürnbergMesse unser
„Wir werden künftig auch in Nürnberg neue Messen
entwickeln und auf den Markt bringen. Dabei garantieren auch starke Partner den Erfolg.“
Richard Krowoza, Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter Eigen- und Partnerveranstaltungen und verantwortlich für den zentralen Veranstaltungssupport
Ausblick 2013
Finanz
Image
start
Zukunft gestalten
Die Basis dafür bilden auch hier selbst entwickelte Eigenveranstaltungen sowie Zukäufe und Kooperationen.
Team dafür aufgesetzt haben, das sich „Mergers & Acquisitions“ nennt, wobei der Schwerpunkt auf Letzterem
Gerade aufgrund der Sättigung vieler klassischer Auslandsmärkte ist es unser Ziel, weitere Wachstumsmärkte neben den BRIC-Staaten zu identifizieren und zu besetzen. Dies alles geschieht auf der Grundlage
„Wichtiger noch als ein ‚dicker Geldbeutel‘ beim Erwerb
der Unternehmensstrategie, welche bis 2020 eine Erhöhung des Umsatzes im internationalen Geschäft
ist die Fähigkeit, neue Veranstaltungen so zu integrieren,
der NürnbergMesse von gut 20 auf 50 Millionen Euro anstrebt. Die Rückwirkungen auf unseren Heimatstandort
dass Synergiepotentiale gehoben werden und die
sind enorm, nicht nur was Aussteller und Besucher aus diesen Zielmärkten auf den Messen in Nürnberg
Identität der Veranstaltung dennoch erhalten bleibt.“
Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter Eigen- und Partnerveranstaltungen
und verantwortlich für Mergers & Acquisitions und Innovationsmanagement
angeht. Dieser dynamisch wachsende Bereich der NürnbergMesse will im besten Sinne gesteuert sein. Dabei
spielen neben der finanziellen Seite auch rechtliche und steuerliche Fragen eine große Rolle.
Geschäftsfeld Gastveranstaltungen
im Messe- und Kongresszentrum Nürnberg
Die Vermietung unserer Geländekapazitäten an Gastveranstalter ist der Ursprung der NürnbergMesse. Damit
Unternehmensentwicklung
men. Hier hat die NürnbergMesse seit bald 25 Jahren gute Erfahrungen gemacht. So gut, dass wir ein eigenes
Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg und der AFAG mit ihren großen und traditionsreichen PubliBis 2020 wollen wir unsere personellen Kapazitäten entsprechend ausbauen und rund 130 Millionen Euro
kumsveranstaltungen Consumenta und Freizeit Messe Nürnberg oder Fachmessen wie der HOGA und der iENA
in die Entwicklung und den Kauf von Messen und Messeprodukten in Deutschland und weltweit investieren.
gäbe es uns wahrscheinlich gar nicht. Unser Eigenveranstaltungsprogramm entstand hauptsächlich in den
Lebens-Welten
sind wir Mitte der 1970er Jahre gestartet. Ohne so bedeutende Veranstalter wie die Spielwarenmesse eG mit der
liegt.
Im Jahr 2011 haben wir beispielsweise die Getränke-Fachmesse interbev in den USA und die IT-Sicherheits-
„Gastveranstaltungen haben traditionell und auch in
der Strategie der NürnbergMesse ihren festen Platz.“
Geschäftsfeld Eigen- und Partnerveranstaltungen International
In der Unternehmensstrategie der NürnbergMesse sind auch Zielmärkte und -themen außerhalb Deutschlands
und Europas definiert. Daher ist es unser Ziel, unsere bestehenden Tochtergesellschaften in den internationalen
„Unser Ziel ist es, weitere Wachstumsmärkte neben
Jan-Gerrit Ebener, Mitglied der Geschäftsleitung,
Bereichsleiter Gastveranstaltungen
Messen Januar – Dezember
messe it-sa in Deutschland erworben.
Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung,
Bereichsleiterin International
Impressum
den BRIC-Staaten zu identifizieren und zu besetzen.“
Ausblick 2013
Finanz
Ein anderer Weg, neue Veranstaltungen ins Portfolio zu integrieren, besteht darin, sie von Dritten zu überneh-
Messejahr
Image
Wachstumsregionen auszubauen und neue zu gründen.
Brief der Geschäftsführung
15
start
14
Nürnberg zusammen und wenden unsere geballte Marketingpower dafür auf, Nürnberg auf der mentalen LandDie Ansprüche unserer Kunden gehen dabei über unsere angebotenen Dienstleistungen weit hinaus. Sie betref-
karte der Meetings Industry zu verorten. Eines der Ziele von NürnbergConvention ist es, insgesamt deutlich
fen insbesondere die Geländeentwicklung. Mit der Spielwarenmesse eG haben wir erst kürzlich vereinbart,
mehr Veranstaltungen nach Nürnberg zu holen und den Umsatz im Kongresssegment langfristig auf über
dass bis 2014 eine weitere Halle, die 3A, entstehen wird. Damit wird unser Gelände auf über 170.000 m² Brut-
20 Millionen Euro zu verdoppeln. Mit NürnbergConvention soll Nürnberg eine europäische Kongressmetropole
toausstellungsfläche wachsen. Neben einem weiteren maßvollen Ausbau des Messegeländes steht aber vor
mit internationaler Ausstrahlung werden.
allem die Aufwertung des Bestandsgeländes im Fokus. Seit Anfang der 1970er Jahre haben wir einen Gesamtwert von rund 670 Millionen Euro in den Messe- und Kongressplatz Nürnberg, also das Grundstück, die darauf
Geschäftsfeld Messe-Dienstleistungen
Der noch junge Geschäftsbereich MesseService, in dem alle unsere Dienstleistungen für ausstellende Unter-
„Neben dem maßvollen Ausbau der Messe- und Kon-
nehmen gebündelt sind, ist in den vergangenen Jahren eindrucksvoll gewachsen. Er entwickelt sich damit ana-
gresskapazitäten wird es in den kommenden Jahren
log zum Wachstum im Geschäftsfeld Eigen- und Partnerveranstaltungen. Den Turbo haben wir durch die fünf-
insbesondere darum gehen, bedarfsorientierte Ersatz­
zigprozentige Partnerschaft mit dem Messebau-Dienstleister Holtmann zugeschaltet. Insgesamt erwirtschaften
investitionen zu tätigen.“
wir rund 40 Millionen Euro in diesem Geschäftsfeld – Tendenz weiter steigend.
Personal als wichtigster Erfolgsfaktor
Gerald Weiß, Mitglied der Geschäftsleitung,
Bereichsleiter Facility Management
Die NürnbergMesse ist also unverändert gut unterwegs in die Zukunft. Der wichtigste Erfolgsfaktor sind
und bleiben dabei die Kolleginnen und Kollegen in der NürnbergMesse Group. Sie stehen mit unseren Kunden
Unternehmensentwicklung
dabei eng mit der Congress- und Tourismuszentrale Nürnberg und weiteren Partnern in der Kongressinitiative
Messejahr
halb für uns immer wichtig bleiben und haben auch in unseren strategischen Planungen einen festen Platz.
Lebens-Welten
heben, haben wir im vergangenen Jahr die Marke NürnbergConvention auf den Markt gebracht. Wir arbeiten
500 sind es inzwischen am Heimatstandort Nürnberg und in den deutschen und internationalen Tochtergesell-
Betrieb in einem der am besten ausgelasteten Messegelände Europas auch weiterhin kontinuierlich Investitionen
schaften. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die NürnbergMesse zu einem ausgesprochen attraktiven
in ein- bis zweistelliger Millionenhöhe vorzunehmen.
Arbeitgeber entwickelt. Doch je spezialisierter die Aufgabe, desto dünner ist fallweise die Bewerberlage. Die
demografische Entwicklung wird dies nicht besser machen, im Gegenteil. Wir stellen uns darauf ein und
Ein großer Teil der Investitionen wird auch in die energetische Sanierung fließen. Deshalb haben wir eine
Energie­offensive gestartet, welche im Besonderen den Ausbau der regenerativen Energiegewinnung und der
„Wir wollen wirtschaftlich handlungsfähig bleiben.
Energie­effizienz vorsieht. Unsere Fachleute erarbeiten derzeit eine Agenda über den Status des Geländes
Dazu gehört auch, dass wir unsere Ertragskraft weiter
und die technologischen Potenziale in diesen Bereichen.
erhöhen und Verbindlichkeiten reduzieren.“
Geschäftsfeld NürnbergConvention
Nürnberg ist bereits heute einer der 15 größten Messestandorte weltweit und wird weiter wachsen. Aber auch
Dirk Blum, Mitglied der Geschäftsleitung,
Bereichsleiter Finanzen, Verwaltung und Organisation
Impressum
entstandenen Immobilien, wie auch in Messekonzepte investiert. Die Kunst dabei wird sein, bei laufendem
Messen Januar – Dezember
in Kontakt, entwickeln die richtigen Messekonzepte und lösen große und kleine Probleme der Kunden. Über
im Segment Kongresse, oder besser Conventions, besteht ein enormes Wachstumspotential. Um dieses zu
Ausblick 2013
Image
Finanz
1980er und 1990er Jahren. Gastveranstalter wie auch die Mesago werden, ob mit Messen oder Kongressen, des-
Brief der Geschäftsführung
17
start
16
18
19
Brief der Geschäftsführung
haben in diesem Zusammenhang die Initiative „familienfreundliches Unternehmen“ ins Leben gerufen. Hier hat
Sommerferien und an bestimmten Feiertagen, vernetzte Telearbeitsplätze und auch Teamleiter in Teilzeit sind
Schulden gemacht. Diese nun vergleichsweise schnell zu reduzieren ist eines unserer zentralsten Ziele. Denn
es geht uns nicht anders als vielen unserer mittelständischen Kunden: Wir wollen handlungsfähig bleiben
„Wir arbeiten intensiv an der Zukunftsformel der
NürnbergMesse, die sich aus dem Dreiklang
Menschen vernetzen, Erlebnisse gestalten und
Wissen managen zusammensetzt.“
Peter Ottmann, Geschäftsführer der NürnbergMesse
Auch für das Jahr 2011 gilt: Nürnberg hat sich in
Deutschland und Europa als einer der wichtigsten Messeplätze etabliert; mit ihren weltweiten Fachmessen ist
die NürnbergMesse darüber hinaus eine feste Größe auf
dem internationalen Messemarkt.
Messejahr
nationalen Messewesen viele Zukunftsinvestitionen getätigt und dabei auch Verbindlichkeiten angehäuft.
Lebens-Welten
Alles gut also? Nicht ganz. Die NürnbergMesse hat bei ihrer erfolgreichen Aufholjagd im deutschen und inter-
Unternehmensentwicklung
nur der Anfang von weiteren Projekten.
und unsere Geschicke selbst bestimmen. Zum Nutzen unserer Kunden und Gesellschafter, aber auch zum Nut-
Doch ob intern oder extern – als Unternehmen, das auf die Zukunft baut, haben wir unser Tun und Handeln
auf eine Formel ausgerichtet. Diese ist der Kern der Strategie 2020 der NürnbergMesse.
Und auch wenn sich durch den Wechsel in der Geschäftsführung einiges geändert hat und neue Schwerpunkte
gesetzt wurden, so bleibt es unsere Antriebsfeder, anders zu sein, indem wir:
Messen Januar – Dezember
zen der vielen tausend Arbeitsplätze, die in Nürnberg und der Metropolregion von unserem Erfolg abhängen.
Menschen vernetzen – Erlebnisse gestalten – Wissen managen
für unsere Kunden, für die relevanten Branchen und für die Marktteilnehmer in aller Welt.
Impressum
Finanz
sich einerseits die Metropolregion Nürnberg viel vorgenommen, aber wir uns auch. Kinderbetreuung in den
Ausblick 2013
Image
start
MESSEJAHR
20
21
Brasilianischer
Zuchtwellensittich,
gefüttert mit feinen
Körnern, MineralBrief der Geschäftsführung
start
kalk und Vitaminpräparaten – natürlich ohne Vitamin K,
Image
das verträgt er nicht
»
Messejahr
Unternehmensentwicklung
Finanz
Pet South America
lack aus farbstarken
und kornweichen
Lackpigmenten,
wetterbeständig
»
Impressum
Messen Januar – Dezember
European
Coatings S h o w
Lebens-Welten
Klarer Aluminium-
aufstrich, mit RohRohrzucker und
hohem Fruchtanteil,
250 g, ohne Gentechnik produziert
BioFach
»
Ausblick 2013
Bio-Himbeer-Frucht-
22
23
Ausschank- und
Getränkepavillon,
2 m × 2 m, verzinkte
Stahlstruktur, Dach
start
Tiere mit Eimer und
Schaufel in praktischer Plastiktasche,
Image
Altersempfehlung
12 Monate – 8 Jahre
mit verstärkten
Ecken aus PVC
Brau Beviale
Transponder mit
»
passivem Mikrochip,
12 mm × 2 mm,
Speicherung einer
15-stelligen Identifi-
Spielwarenmesse
International Toy Fair
Nürnberg
Sensor + Test
»
Messen Januar – Dezember
Lebens-Welten
Messejahr
Unternehmensentwicklung
Finanz
»
kationsnummer
Brief der Geschäftsführung
Sandförmchen-Set
Landstraße, zweispurig, 3,50 m,
10 cm AsphaltSchicht, Fahrbahn-
Kommunale
»
Ausblick 2013
reflektierender Farbe
Impressum
markierung aus
24
25
Revitalisierendes
Haartonic, für gefestigtes, dichtes
glanz, sieht gut aus
beständig, rutschhaare
ideal geeignet für
die Verwendung im
Unternehmensentwicklung
»
serumwälzanlage
mit Motor-getriebener Pumpe, Energie
Messejahr
Zeitgesteuerte Was-
sparendem Motor
und hocheffektivem
Filter
SPS IPC Drives
»
Lebens-Welten
Stone+tec
Messen Januar – Dezember
Finanz
Außenbereich
»
Impressum
Image
feste Oberfläche,
Brief der Geschäftsführung
verstärkt den Grau-
aus Granit, wetter-
Ausblick 2013
start
und gesundes Haar,
Natursteinplatten
26
27
Satellit mit elektronisch schwenkbarer
Ka-Band-Antenne
Steuerungssystem
Image
zur automatischen
Outdoor-Fahrrad-
Ausrichtung
Rucksack, 20 l,
der Solarpaneele
wasserdicht, mit
optimaler Rücken­
embedded world
Finanz
belüftung, komfor-
»
Brief der Geschäftsführung
start
und integriertem
tablen Tragegurten
»
Impressum
Messen Januar – Dezember
Lebens-Welten
Messejahr
iwa &
OutdoorClassics
Unternehmensentwicklung
und Handytasche
Robustes Mountainbike mit 27-GangSchaltung und
vorne und hinten für
steile Rampen, fla-
mit Laser-Scanner,
Neigungssensor,
che Tretpassagen
und verzwickte Trails
Freizeit Messe
Nürnberg
Geodatenmessung
»
976.000 Messpunkte pro Sekunde
intergeo
»
Ausblick 2013
Scheibenbremsen
Image
Anti-Aging-Tagespflege, 20 ml, feuchmit erfrischenden
Kunststoff-Blumenlen, zerkleinert von
Vivaness
einem leistungs­
fähigen Granulator
mit hochwertigem
Mahlwerk
Selbstbräuner, fett-
Messen Januar – Dezember
Lebens-Welten
Messejahr
»
frei, 150-ml-Tube,
enthält pflegende
Substanzen, streifenfreie Bräunung
FCE Cosmetique
»
Impressum
powtech
»
Unternehmensentwicklung
Meeres­extrakten
folie aus Polyethy-
Ausblick 2013
Finanz
tigkeitsspendend
Brief der Geschäftsführung
29
start
28
Brief der Geschäftsführung
Unternehmensentwicklung
16. – 19. Februar
16. – 19. Februar
Messejahr
BioFach
www.biofach.de
44.592 Besucher begrüßten BioFach, Weltleitmesse für Bio-Produkte, und Vivaness,
Lebens-Welten
Leitmesse für Naturkosmetik und Wellness, vom 16. bis 19. Februar 2011 auf dem
Messegelände in Nürnberg. Vier Tage begeisterte sich das Fachpublikum aus 131 Ländern für innovative Bio-Lebensmittel, Ökotextilien und Naturkosmetik. Rund 1.150
Medienvertreter aus 37 Ländern berichteten in alle Welt. Inspirierende Kongressveranstaltungen sorgten für regen Austausch. Wie können mit biologischen und öko­
Messen Januar – Dezember
logischen Anbau- und Produktionsweisen und einem entsprechenden Lebens- und
Ernährungsstil alle Menschen weltweit ernährt werden? Diese Frage rückte 2011 mit
dem Fokus Welternährung in den Mittelpunkt des größten internationalen Branchen-
Spielwarenmesse
International Toy Fair Nürnberg
treffs. Seit Ende 2010 hält die Nachrichtenplattform oneco die internationale Bio-
www.spielwarenmesse.de
NÄCHSTER TERMIN: 13. – 16. FEBRUAR 2013
Community das ganze Jahr auf dem Laufenden: www.oneco.biofach.de.
Vivaness
Als international führende Leitmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit hat sich die
Spielwarenmesse International Toy Fair in Nürnberg weltweit einen Namen gemacht.
Ihren fünften Geburtstag feierte die Leitmesse für Naturkosmetik und Wellness,
reisten 79.000 Besucher an, um die zahlreichen Neuheiten auf dem mit 160.000 m²
Vivaness, parallel zur BioFach, Weltleitmesse für Bio-Produkte. 2011 präsentierten sich
komplett ausgelasteten Nürnberger Messegelände zu erleben. 2.683 Aussteller aus
198 Aussteller aus 22 Ländern. Weltmarktführer gab es unter den ausstellenden
63 Ländern boten eine umfangreiche Auswahl an Spielwarentrends. Die 62. Spiel-
Firmen ebenso zu erleben wie Newcomer. Mit 15 Herstellern mehr als im Vorjahr ver-
warenmesse widmete sich verstärkt der Diskussion über Nachhaltigkeit in der Spiel-
zeichnete die Naturschönheit Vivaness ein deutliches Plus. Die Firmen belegten knapp
warenbranche. Das Sonderthema Toys go green – natürlich spielen! zeigte Beispiele
5.000 m² netto. 67 Novelties, inspirierende und innovative Produktneuheiten, über-
für ökologisch wertvolles Spielzeug – darunter ein Roller aus Bambus und Brett-
zeugten die Branche am Neuheitenstand der Vivaness. Mit BREEZE bot die Leitmesse
spiele aus recycelter Pappe. Zum umfangreichen Wissensangebot ToyKnowHow zähl-
2011 erstmals trendigen, jungen Labels mit besonderen Strategien und Konzepten
ten neben Toys go green auch das Toy Business Forum und die 2. Global Toy Con-
eine spezielle Plattform. Als Ergänzung zur Leitmesse stellten sich dort 10 innovative
ference, die mit 200 Teilnehmern eine positive Resonanz erfuhr.
Firmen vor. Unter anderem wurden Produkte mit anspruchsvollen und außergewöhn­
Nächster Termin: 30. januar – 4. Februar 2013
lichen Verpackungen und besonderem Design gezeigt.
NÄCHSTER TERMIN: 13. – 16. Februar 2013
Impressum
www.vivaness.de
Dies zeigte auch der mit 54 % hohe Besucheranteil aus dem Ausland. Insgesamt
Ausblick 2013
Messejahr 2011
31
3. – 8. Februar
Finanz
Image
start
30
IWA &
OutdoorClassics
www.iwa.info
Messejahr
Unternehmensentwicklung
Brief der Geschäftsführung
11. – 14. März
2. – 6. März
Mit sieben voll belegten Hallen, 1.166 Ausstellern und 35.220 Fachbesuchern hat die
treffpunkt rund um Jagd-, Sport- und Behördenwaffen, Outdoor-Aktivitäten und Sicherheitsbedarf gefestigt. Drei Viertel der Aussteller und über 60 % der Fachbesucher
kamen aus dem Ausland. Die hohe Internationalität bot gute Chancen, im europäischen
Lebens-Welten
38. Ausgabe der IWA & OutdoorClassics ihren Weltruf als internationaler Branchen-
embedded world
möglichkeiten zu entdecken. Neben verschiedenen Waffen-Gattungen wurden sämtliche Produkte rund um das Erlebnis in der Natur präsentiert: Ausrüstung fürs Wandern,
www.embedded-world.de
Die embedded world setzte ihre Erfolgsgeschichte fort: Mit einem Wachstum auf
hochwertige Optik für das Animal-Watching und Equipment fürs Bogenschießen. Aber
19.025 Besucher (+ 4 %) und 803 Aussteller (+ 10 %) zeigte sie die Dynamik der
auch das Angebot für Polizei und Personenschützer fand großes Interesse.
Embedded-Branche eindrucksvoll auf und verwandelte den Messestandort Nürnberg
NÄCHSTER TERMIN: 8. – 11. MÄRZ 2013
wieder zur wichtigsten Dialogplattform der internationalen Embedded-Community.
Messen Januar – Dezember
und außereuropäischen Ausland neue Märkte zu erschließen und somit neue Absatz-
Freizeit Messe
Nürnberg
eins weltweit ist. Die embedded world Conference und die electronic displays Conference rundeten das sehr gute Gesamtbild mit einem Teilnehmer-Plus von 5 % ab. Ein
besonderes Highlight war die zweite Auflage des embedded world STUDENT DAY:
www.freizeitmesse.de
Mehr als 1.000 angehende System-Entwickler aus Deutschland und Österreich reisten
Für die 43. Freizeit Messe verwandelten sich kurz vor Frühlingsbeginn sechs Hallen des
auf Einladung der NürnbergMesse an, um Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen und
Nürnberger Messegeländes in eine bunte Freizeit- und Erlebniswelt. Rund um die
eine Exklusivvorlesung von Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher zu hören. Er referierte
Themen Urlaub und Reisen, Heim und Garten, Camping und Caravaning, Outdoor-
eindrucksvoll über die globale Verantwortung von Embedded-System-Entwicklern in
Sport, exklusive Freizeitangebote sowie Freizeit Zuhause gestalteten rund 700 Aus-
einer zunehmend vernetzten Welt.
steller aus 20 Ländern ein riesiges Freizeitparadies. Damit stieg die Zahl der Aussteller
NÄCHSTER TERMIN: 26. – 28. FEBRUAR 2013
im Vergleich zum Vorjahr um 10 %. Ein Höhepunkt der Freizeit Messe stellte die
Erlebniswelt „Vive la France“ dar, welche die 90.000 Besucher in die französische
Lebensart eintauchen ließ. Der Auto-Salon begleitete die Freizeit Messe während der
gesamten Laufzeit.
NÄCHSTER TERMIN: 27. Februar – 3. MÄRZ 2013
Impressum
Aufs Neue bewies die embedded world, dass sie die Embedded-Fachmesse Nummer
Ausblick 2013
Messejahr 2011
33
1. – 3. März
Finanz
Image
start
32
Unternehmensentwicklung
Brief der Geschäftsführung
29. – 31. März
17. – 20. März
Messejahr
Werkstätten:Messe
www.werkstaettenmesse.de
Sie ist ein Schmuckstück, die Werkstätten:Messe. Das sagen alle, Aussteller wie BesuLebens-Welten
cher. Ob sie immer noch ein Geheimtipp ist oder schon in fast aller Munde – darüber
ließe sich streiten. Jedenfalls ist auch bei der sechsten Werkstätten:Messe in Nürnberg
die Besucherzahl noch einmal deutlich gestiegen. Gut 18.500 Menschen waren es,
die sich auf der viertägigen Messe über die Leistungen und Produkte aus Werkstätten
war 2011 noch größer geworden und füllte mit 235 Ausstellern die Halle 12 komplett.
Neben der Ausstellung nutzten viele Besucher auch das reiche Fachvortragsprogramm.
Zu den über 90 Vorträgen kamen rund 4.800 Teilnehmer.
NÄCHSTER TERMIN: 14. – 17. MÄRZ 2013
European Coatings Show
www.european-coatings-show.com
Auch 20 Jahre nach ihrer Gründung sorgt die European Coatings S how mit dem
parallel stattfindenden European Coatings CONGRESS für Überraschungen: Die Veranstaltung übertraf die bisherigen Bestmarken aus dem Jahr 2007. 887 Aussteller
aus 45 Ländern präsentierten im Frühjahr 2011 auf erstmals über 30.000 m² Netto-
Messen Januar – Dezember
für behinderte Menschen (WfbM) informierten (2010: 17.202). Auch die Messe selbst
ausstellungsfläche ihre Angebotspalette rund um hochwertige Lacke und Farben,
FeuerTRUTZ
www.feuertrutz-messe.de
14 % gegenüber der bisherigen Bestmarke aus 2007, nutzten die Gelegenheit, sich an
den drei Messetagen über die neuesten Produkte und Dienstleistungen zu informie-
Die erfolgreiche Premiere der Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brand-
ren. 63 % von ihnen kamen dazu aus dem Ausland nach Nürnberg. Sie erwartete ein
schutz hat deutlich gezeigt, wie wichtig Brandverhütung und -eindämmung sind. Die
wahres Feuerwerk an interessanten Produkten: Mehr als 80 % der Aussteller hatten
108 Aussteller zeigten ein breites Angebot von Brandschutztüren, -toren und -decken
Neuheiten und Innovationen im Gepäck. Abgerundet wurde der zweijährliche Treff-
über Warnmeldesysteme und Löschanlagen bis hin zu Flucht- und Rettungssystemen.
punkt der globalen Coatings Community durch die Verleihung zweier wichtiger Bran-
Der Brandschutzkongress traf mit dem Schwerpunktthema „Brandschutz in Sonder-
chenpreise: des European Coatings Awards und des 1. Sustainable Chemistry Awards.
bauten“ den Nerv der Branche. Über 2.300 Fachplaner und Sachverständige, Archi-
Nächster Termin: 19. – 21. MÄRZ 2013
tekten und Bauingenieure, Mitarbeiter von Behörden und Brandschutzdienststellen
sowie Brandschutzbeauftragte aus ganz Deutschland nutzten die zwei Veranstaltungstage, um sich auf den neuesten Stand zu bringen und Kontakte zu pflegen.
Nächster Termin: 20. – 21. Februar 2013
Impressum
Dichtmassen, bauchemische Materialien und Klebstoffe. 25.955 Fachbesucher, plus
Ausblick 2013
Messejahr 2011
35
15. – 16. März
Finanz
Image
start
34
www.biofach-china.com
Die SMT / HYBRID / PACKAGING ist Europas größte Veranstaltung für Systemintegra-
Mit einem Besucherzuwachs von 27 % feierte die BioFach China in Shanghai ihr fünftes
tion in der Mikroelektronik und seit vielen Jahren fester Bestandteil im Nürnberger
Jubiläumsfest und verbuchte Rekorde: 14.613 internationale Bio-Branchenakteure
Messekalender. 2011 präsentierten 537 Aussteller ihre neuesten Entwicklungen und
reisten aus 33 Ländern zur bislang erfolgreichsten Ausgabe der einzigen Fachmesse für
Produkte aus der gesamten Elektronikfertigung auf über 27.000 m² Fläche. Über
zertifizierte Bio-Produkte in China. Über das Geburtstagsgeschenk – eine ausgebuchte
22.000 Besucher empfing die Messe an drei Tagen, von denen 26 % aus dem Ausland
Fläche mit Ausstellerplus – freute sich der Veranstalter, die NürnbergMesse China:
anreisten. Zeitgleich zur Messe fand der begleitende Kongress mit 387 Teilnehmern
342 Hersteller, davon 13 % international, präsentierten vom 26. bis 28. Mai ökologisch
statt. 2012 feiert die SMT / HYBRID / PACKAGING ihr 25-jähriges Bestehen.
produzierte Ware. Das ausgewogene Kongressprogramm nutzten rund 300 Teilneh-
NÄCHSTER TERMIN: 16. – 18. APRIL 2013
mer, um sich über topaktuelle Themen, frische Trends und bedeutende Fakten zum
nationalen und internationalen Bio-Markt zu informieren.
NÄCHSTER TERMIN: 23. – 25. MAI 2013, SHANGHAI, CHINA
Der Pflegemarkt ist einer der am schnellsten wachsenden Märkte, weil in unserer
Brief der Geschäftsführung
www.fcecosmetique.com.br
Namhafte Unternehmen der Kosmetikbranche und ein hochkarätiges Kongress­
programm lockten ca. 25.000 Fachbesucher auf die von NürnbergMesse Brasil ver­
Gesellschaft immer mehr ältere Menschen leben. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Zahl
anstaltete FCE Cosmetique, die bedeutendste Messe für die lateinamerikanische
der Pflegebedürftigen in Deutschland auf fünf Millionen verdoppeln. Die brisanten
Kosmetikbranche. Drei Tage lang konnten Branchenvertreter Marktanalysen durch-
Fragen zum Thema Pflege werden auf der ALTENPFLEGE, Fachmesse mit Kongress,
führen, weitreichende Informationen über Marktbewegungen einholen und die
jährlich abwechselnd an den Messeplätzen Hannover und Nürnberg diskutiert. Vom
Chance nutzen, neue Produkte zu präsentieren. FCE Cosmetique war Gastgeber für
12. bis 14. April zeigten 683 Aussteller ihre Produkte und Lösungen rund um Pflege,
zahlreiche internationale Unternehmen sowie Besucher von allen Kontinenten. Beson-
Therapie, Raumeinrichtung, Ernährung, Küche, Hauswirtschaft, IT, Organisation und
deres Highlight: die wachsende Beteiligung französischer Marken in dem eigens
Verwaltung. 34.109 Fachbesucher, vorwiegend aus der ambulanten und stationären
für Frankreich reservierten Pavillon. Die Brazilian Association of Cosmetology (ABC)
Altenhilfe, informierten sich nicht nur in den Messehallen, sondern auch in den beglei-
als exklusiver Partner veranstaltete den 26. Brazilian Congress of Cosmetology, der
tenden Kongressen, Foren und Sonderschauen.
Trends und Statistiken im Kosmetiksektor unter die Lupe nahm.
NÄCHSTER TERMIN: 9. – 11. April 2013
NÄCHSTER TERMIN: 14. – 16. MAI 2013, SÃO PAULO, BRASILIEN
Impressum
www.altenpflege-messe.de
FCE Cosmetique
Ausblick 2013
ALTENPFLEGE
Lebens-Welten
BioFach China
www.mesago.de
Messen Januar – Dezember
SMT / H YBRID / PACKAGING
Messejahr
Unternehmensentwicklung
26. – 28. Mai
24. – 26. Mai
3. – 5. Mai
Messejahr 2011
37
12. – 14. April
Finanz
Image
start
36
Unternehmensentwicklung
Brief der Geschäftsführung
8. – 9. Juni
7. – 9. Juni
Messejahr
SENSOR + T EST
DIE MESSTECHNIK-MESSE
www.sensor-test.de
Die SENSOR + TEST hat sich zu einer festen Größe in Nürnberg entwickelt. 2011
Lebens-Welten
startete sie unter dem neuen Leitmotiv – „Willkommen zum Innovationsdialog!“ Als
Gesamtpaket aus Messe, Kongress und Aktionsprogramm ist die Veranstaltung das
weltweit führende Forum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik. 577 Aussteller aus
28 Nationen präsentierten auf einer Ausstellungsfläche von 19.000 m² eindrucksvoll
www.nationaler-radverkehrskongress-2011.de
das gesamte Spektrum der messtechnischen Systemkompetenz vom Sensor bis zur
Auswertung. Der Veranstalter, die AMA Service GmbH, erfreute sich nicht nur über den
Messen Januar – Dezember
Nationaler
Radverkehrskongress
deutlichen Zuwachs an Ausstellern (13 %), sondern auch über die positiven Reso-
Anlässlich des zweiten Nationalen Radverkehrskongresses verwandelte sich Nürnberg
nanzen der Besucher. 8.065 Fachbesucher verzeichnete die Messe, ein Plus von 10 %
2011 in die Fahrradhauptstadt Deutschlands. Rund 600 Fachbesucher aus Verwal-
im Vergleich zum Vorjahr.
tung, Wissenschaft und Technik besuchten den Kongress. Im Fokus der Veranstal-
NÄCHSTER TERMIN: 14. – 16. Mai 2013
tung stand die Weiterentwicklung des Nationalen Radverkehrsplans. Referenten aus
gramm. Besondere Aufmerksamkeit erfuhr hierbei die Alltagstauglichkeit des Fahrrads
mailingtage
als Fortbewegungsmittel, sowohl im ländlichen Raum als auch in Verbindung mit
dem ÖPNV. Radtourismus als Wirtschaftsfaktor, infrastrukturelle Voraussetzungen und
das Thema Mobilitätskultur standen ebenfalls auf dem Programm des zweitägigen
Kongresses. Abgerundet wurde das Programm durch drei Fahrradtouren, die sowohl
Nürnbergs Geschichte per Rad erfahrbar machten als auch die Radverkehrsförderung
vor Ort demonstrierten.
www.mailingtage.de
Ein moderner Kundendialog verspricht Erfolg für jedes Unternehmen. Auf der 12. Aus-
Impressum
Deutschland und den Nachbarländern gestalteten das in acht Foren gegliederte Pro-
gabe der mailingtage haben sich mehr als 7.000 Marketing- und Kommunikationsverantwortliche bei 380 Ausstellern und in 140 Vorträgen über analoge und digitale
Möglichkeiten wie Social Networks, Printmailings oder Datenmanagement informiert.
In verschiedenen Fach-Foren und der neuen Social Media Area konnten die Besucher
praxisnahes Dialogmarketing kennen lernen. Der mailingtage-Kongress sowie halbtägige Workshops spannten einen thematisch breiten Bogen von „Augmented Reality“
bis hin zu „Zielgruppenevaluierung“.
NÄCHSTER TERMIN: 19. – 20. Juni 2013
Ausblick 2013
Messejahr 2011
39
30. – 31. Mai
Finanz
Image
start
38
INTERGEO
www.intergeo.de
Brief der Geschäftsführung
Messejahr
Unternehmensentwicklung
27. – 29. September
18. – 20. September
Die Welt zu Gast in Nürnberg: Zur INTERGEO 2011, Kongress und Fachmesse für
Knapp ein Viertel der Besucher reiste aus dem Ausland an. Auf einer Fläche von
28.000 m² stellten über 500 Aussteller aller Kontinente aus. Internationale Experten
machten den Kongress zu einem den Globus umspannenden Wissensaustausch.
Lebens-Welten
Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, kamen rund 14.300 Fachbesucher.
Stone+tec Nürnberg
für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Branchenverbands Bitkom. In Halle 6
lieferte die Sonderausstellung Erde im Visier zusätzlich anschauliche Informationen
www.stone-tec.com
über die Beobachtung und Erforschung des Systems Erde aus dem Weltraum.
Naturstein – ein faszinierender Werkstoff, der mit Tradition und Zukunft viele Möglichkeiten bietet. Die Stone+tec Nürnberg 2011, Internationale Fachmesse für Naturstein
und Natursteinbearbeitung, hat sich mit ihren 699 Ausstellern aus 37 Nationen und
über 26.100 Fachbesuchern aus 66 Ländern wieder als Treffpunkt der Branche in
Messen Januar – Dezember
Neu war auf der INTERGEO 2011 die Navigationskonferenz des Bundesministeriums
Zentral-Europa behauptet. In sieben Hallen wurde das konstant große AusstellungsNaturstein-Preis und der Peter-Parler-Preis wurden erstmalig europaweit ausgeschrieben, frisch ins Leben gerufen wurde der Innovationspreis Stone+more, der zum ersten
Kanumesse & SUP-expo
www.paddleexpo.com
Mal ver­liehen wurde. Beim Student Day nutzten Studierende von Architekturhoch-
Im Frühherbst lockte die Kanumesse & SUP-expo, Internationale Fachmesse für
schulen die Gelegenheit, spannenden Diskussionen zu lauschen und sich wertvolle
Kanu­sport und Stand-Up-Paddling, das Fachpublikum der Kanubranche nach Nürnberg.
Anregungen für das eigene künftige Bauschaffen zu holen.
171 Aussteller und damit 5 % mehr als im letzten Jahr präsentierten 1.407 Fachbesu-
NÄCHSTER TERMIN: 29. Mai – 1. Juni 2013
chern ihre Produkte aus den Bereichen Freizeitsport, Camping und Caravaning, Wassersporthandel, Outdoor und Kayakfishing. 2011 standen die Entwicklungen bei
Wander- und Seekajaks im Vordergrund. Das Stand-Up-Paddeln präsentierte sich als am
schnellsten wachsende Wassersportart. Ob als sportliche Herausforderung, Familien­
erlebnis oder Naherholungstrip, auf 6.628 m² zeigte die Messe einen vielseitigen Sport
mit Zukunft. 2012 findet die Kanumesse unter neuem Namen als PADDLEexpo statt.
Nächster Termin: 18. – 20. September 2012
Impressum
angebot verdichtet und hat so zu einer deutlichen Belebung geführt. Der Deutsche
Ausblick 2013
Messejahr 2011
41
22. – 25. Juni
Finanz
Image
start
40
Unternehmensentwicklung
Brief der Geschäftsführung
11. – 13. Oktober
11. – 13. Oktober
Messejahr
TechnoPharm
www.technopharm.de
Die TechnoPharm ist Europas einzige Fachmesse, die das gesamte Spektrum der
Lebens-Welten
Reinraumtechnik und Analytik sowie Verpackungs- und Produktionstechnik für die
Innovationsbranchen Pharma, Food und Kosmetik abbildet. Im Fokus der Fachmesse
mit 301 Ausstellern stand auch 2011 das Thema Reinraum, eines der wesentlichen
Elemente für GMP-konforme Produktionsbedingungen. Mit dem Cleanroom Village
Vorträge an drei Tagen) erhielten Reinraumtechnik und Sterilprozesse auf der TechnoPharm 2011 ein eigenes Forum. Ideale Synergien boten sich den Besuchern auch
POWTECH
www.powtech.de
durch die parallel stattfindende POWTECH.
Drei Tage, 704 Aussteller, ein Dutzend Branchen, 15.498 Fachbesucher (im Verbund
Nächster Termin: 23. – 25. April 2013
mit der TechnoPharm) und jede Menge Neuheiten rund um mechanische Grundverfahren von Zerkleinern über Mischen bis hin zu Trocknen – so präsentierte sich die
POWTECH 2011 in Nürnberg. Die Aussteller zeigten sich sehr zufrieden mit den kon-
Messen Januar – Dezember
(43 ausstellende Unternehmen) und dem CleanRoomCongress (rund 20 hochkarätige
kreten Anfragen der Besucher. Mit ihrer hohen Innovationsrate bestätigte die alle
HAARE
www.haare-bayern.de
aus zahlreichen Branchen weltweit. Über 65 % der Besucher gaben an, dass in
ihrem Messekalender ausschließlich die POWTECH steht. Der INDEX SAFETY CON-
Bis in die (Haar)-Spitzen überzeugte auch 2011 wieder die Bayerische Meisterschaft der
GRESS on Explosion Protection, die Sonderschauen Easy-to-Clean und Nachhaltigkeit
Friseure und begleitende Fachmesse, HAARE, am 9. und 10. Oktober. Sie bestätigte
in der Verpackung sowie die Verleihung des 4. Innovation Awards durch die Fach­
eindrucksvoll ihre Top-Position unter den deutschen Branchenevents. 125 Aussteller
medien PROCESS, PharmaTec und Schüttgut rundeten die Technologiemesse ab, die
auf mehr als 12.000 m² Bruttoveranstaltungsfläche – das ist ein Plus von über 20 %.
parallel zur TechnoPharm stattfindet.
Hersteller und Teilnehmer an Shows und Wettbewerben durften sich über gut gefüllte
NÄCHSTER TERMIN: 23. – 25. April 2013
Gänge und Tribünen freuen. Ein hochqualifiziertes Fachpublikum bescherte entsprechend gute Abschlüsse. Insgesamt 14.487 Besucher aus Deutschland und seinen Nachbarländern reisten an, um sich über die neuesten Trends zu informieren, sich mit
Kollegen auszutauschen oder im Wettbewerb zu messen.
Nächster Termin: 21. – 22. OKTOBER 2012
Impressum
18 Monate stattfindende Fachmesse ihren Ruf als relevanter Marktplatz für Fachleute
Ausblick 2013
Messejahr 2011
43
9. – 10. Oktober
Finanz
Image
start
42
iENA
www.iena.de
Brief der Geschäftsführung
Messejahr
Unternehmensentwicklung
27. – 30. Oktober
19. – 20. Oktober
Als „Vermarktungs-Plattform für Erfinder“ präsentierte die 63. iENA in Nürnberg techneuheiten aus 30 Ländern warben um ein Fachpublikum aus 41 Ländern. Das Spektrum
der vorgestellten Produkte umfasste praktische Erfindungen für den Alltag genauso
wie Entwicklungen aus dem Hightech-Bereich. Auch der jugendliche Erfinder-Nach-
it-sa
Die IT-Security Messe
Lebens-Welten
nische Innovationen und zukunftsweisende Ideen. Fast 800 Erfindungen und Produkt-
die iENA mit der PSI, der Europäischen Leitmesse der Werbeartikelbranche. Die Kooperation vernetzt Verbände und Erfinder mit der Werbeartikelbranche, die Neuheiten
www.it-sa.de
Vom 11. bis 13. Oktober 2011 untermauerte Europas größte B2B-Plattform für
besonders aufgeschlossen gegenübersteht.
IT-Sicherheits-Profis ihre herausragende Bedeutung in der Fachwelt. Das Who is Who
NÄCHSTER TERMIN: 1. – 4. November 2012
der Branche traf sich in Nürnberg zum intensiven fachlichen Austausch auf Experten­
ebene. Mit 322 ausstellenden Unternehmen, ein Plus von 6 % gegenüber dem Vorjahr,
Messen Januar – Dezember
wuchs präsentierte auf der iENA durchdachte Entwicklungen. Seit 2011 kooperiert
Kommunale
und internationaler. Hersteller und Anbieter präsentierten den angereisten IT-Managern
und -Spezialisten die komplette Bandbreite des Marktes. Die Angebotspalette auf
www.kommunale.de
der it-sa reichte von professioneller Anti-Viren-Software über industrielle IT-Sicherheit
Die Kommunale, Fachmesse und Kongress für Kommunalbedarf, zeigte in ihrem
bis hin zur Netzwerk-Sicherheit. Besondere Beachtung fanden die über 250 Vorträge
zwölften Jahr einmal mehr, dass sie die Kommunikations- und Informationsplattform
zu aktuellen Themen und die zahlreichen Begleitveranstaltungen. Das umfangreiche
für kommunale Führungskräfte in Deutschland ist. Wie legitim dieser Universalan-
und informative Rahmenprogramm mit fünf Sonderflächen und Live-Demonstratio-
spruch ist, zeigten nicht nur die Zahl der Aussteller (253) und das gute, konstant geblie-
nen lieferte aktuelle Informationen zu Themen wie Cloud Computing und Schutz von
bene Besucherergebnis (über 5.100), sondern auch die Reihe an Fachveranstaltungen,
mobilen Geräten.
die parallel zur Kongressmesse selbst stattfanden: die IT-Fachkonferenz zur Kommunale,
NÄCHSTER TERMIN: 16. – 18. OKTOBER 2012
der Feuerwehrinformationstag sowie – erstmals – der Bayerische Tourismustag.
Inhaltliche Schwerpunkte setzte der Bayerische Gemeindetag (BayGT) als Veranstalter
des Kongresses und ideeller Träger der Kommunale vor allem im Bereich Energie­
politik und Bürgerbeteiligung.
NÄCHSTER TERMIN: 23. – 24. OKTOBER 2013
Impressum
und 5.804 Fachbesuchern (erstmals FKM-zertifiziert) wurde die it-sa nochmals größer
Ausblick 2013
Messejahr 2011
45
11. – 13. Oktober
Finanz
Image
start
44
Unternehmensentwicklung
Brief der Geschäftsführung
22. – 24. November
9. – 11. November
Brau Beviale
Messejahr
www.brau-beviale.de
Eine Geburtstagsfeier mit 31.693 Gästen? Das schaffen nur wirkliche Promis – wie
die Brau Beviale eben, die im November zu ihrem 50. ins Messezentrum Nürnberg lud.
1.384 Aussteller sorgten mit ihren Innovationen für beste Stimmung. In den gut
tionalen Marktplatz, blieb aber stets bestmögliche Informationsquelle und wird als
hochemotionales Erlebnis geschätzt. So zeigten sich auch diesmal unglaubliche 98 %
der Fachbesucher aus Brauereien und Mälzereien, Spezialisten aus Betrieben, die
alkoholfreie Getränke herstellen, Fachleute aus Molkereien, Winzer sowie Zulieferer
der Brau- und Getränkewirtschaft mit dem Fachangebot zufrieden. Zur 2011 weltweit wichtigsten Investitionsgütermesse der Branche reisten – im Vergleich zur Vorveranstaltung – mit 36 % deutlich mehr internationale Gäste an.
NÄCHSTER TERMIN: 13. – 15. NOVEMBER 2012
(neu: Dienstag bis Donnerstag)
SPS IPC Drives
www.mesago.de
Alljährlich fasziniert die Fachmesse SPS IPC Drives ihr Publikum in Nürnberg mit
Innovationen in der elektrischen Automatisierung bei Systemen und Komponenten.
2011 zog sie – mit einem Rekordergebnis – über 56.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt in die belegten zwölf Messehallen. Die Zunahme der Ausstellerzahl um 8 %
Messen Januar – Dezember
Lebens-Welten
fünf Jahrzehnten wandelte sich die Messe vom Heiratsmarkt für Brauer zum interna-
auf 1.429 und ein deutlicher Flächenzuwachs um 10,5 % auf 104.000 m² spiegeln
BioFach Japan
www.biofach-japan.com
Vom 1. bis 3. November lud die BioFach Japan zum elften Mal die internationale BioBranche nach Tokio ein. 16.119 Besucher strömten ins Messegelände Tokio Big Sight
zur größten japanischen Fachmesse für Bio- und Natur-Produkte, grüne Kosmetik und
Öko-Textilien. 2011 waren das Interesse an gesunder Ernährung und die Nachfrage
nach ökologischen Lebensmitteln in Japan besonders hoch. Auf der japanischen – und
ältesten – Tochter der Weltleitmesse für Bio-Produkte, BioFach Nürnberg, erhielten
die interessierten Besucher Informationen bei 168 Ausstellern, die aus 10 Ländern
anreisten und sich in den vier Themenwelten Organic Food Gallery, Vivaness Cosmetic
Parlour, Organic Textile Street und Natural Eco Plaza präsentierten.
Nächster Termin: 21. – 23. NOVEMBER 2012, TOKIO, JAPAN
Kongress ist mit 16 % mehr Teilnehmern gewachsen. Veranstalter der Messe ist die
Mesago Messemanagement GmbH.
Impressum
den hohen Stellenwert der Messe im Markt wieder. Auch der die Messe begleitende
Nächster Termin: 27. – 29. November 2012
Ausblick 2013
Messejahr 2011
47
1. – 3. November
Finanz
Image
start
46
akademika
www.landesverband-franken.de
Nächster Termin: 12. – 13. Januar 2013
16. – 19. HOGA
www.hoga-messe.de
Nächster Termin: 13. – 16. Januar 2013
www.acrex.org.in
Nächster Termin: 7. – 9. März 2013
Mumbai, Indien
4. – 6.
Bundeskongress des BNC / BDCChirurgentag / Jahrestagung
des BAO
24. – 26. fensterbau / frontale india
18. – 19. inviva
www.inviva.de
Nächster Termin: 15. – 16. März 2013
19. – 21. ELTEC
22. – 25. Kitchen & Bath Expo
www.eltec.info
Nächster Termin: 16. – 18. Januar 2013
www.kitchenbathexpo.com.br
Nächster Termin: 3. – 5. Juli 2013
São Paulo, Brasilien
22. – 25. REVESTIR
www.exporevestir.com.br
São Paulo, Brasilien
HOSPITAL BUILD EUROPE
6. – 7.
Bulk Solids India
www.bulksolidsindia.com
Nächster Termin: 9. – 11. Oktober 2013
Mumbai, Indien
11. – 14. COM 11
www.fiducia.de
START Bayern
25. – 26. akademika
www.start-messe.de
Nächster Termin: 6. – 7. Juli 2012
www.hospitalbuildeurope.com
6. – 8.
www.mcn-nuernberg.de
Nächster Termin: 1. – 3. März 2013
www.frontale-india.com
Nächster Termin: 7. – 9. März 2013
Mumbai, Indien
4. – 6.
12.
LEONI Hauptversammlung
www.leoni.de
17. – 19. PCIM Europe
www.mesago.de
Nächster Termin: 14. – 16. Mai 2013
19. – 22. Internationaler Kongress der
Dt. Ophthalmochirurgen
www.akademika.de
Nächster Termin: 5. – 6. Juni 2013
Juni
15. – 17. AUTOMATION SHANGHAI IAC, TME + SENSOR
www.iacexpo.com
Shanghai, China
Brief der Geschäftsführung
Lebens-Welten
Chillventa Rossija
www.chillventa-rossija.com
Nächster Termin: 5. – 7. Februar 2013
Moskau, Russland
www.euroguss.de/druckgusstag
24. – 26. ACREX India
15. – 16. CACIB
1. – 3.
FCE Pharma
Messen Januar – Dezember
www.biogastagung.org
Nächster Termin: 29. – 31. Januar 2013
Leipzig
22. – 23. Internationaler
Deutscher Druckgusstag
Bulk Solids India
Impressum
11. – 13. BIOGAS Jahrestagung
und Fachmesse
inviva
www.doc-nuernberg.de
Nächster Termin: 13. – 15. Juni 2013
24. – 26. FCE Pharma
www.fcepharma.com.br
Nächster Termin: 14. – 16. Mai 2013
São Paulo, Brasilien
Ausblick 2013
Eltec
Messejahr
fensterbau / frontale india
Unternehmensentwicklung
Mai / Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
Messejahr 2011
49
Finanz
Image
start
48
Holiday on Ice
5. – 6.
Lokalrundfunktage
www.bayms.de
Nächster Termin: 10. – 11. Juli 2012
20.
Asien-Pazifik-Forum Bayern
www.awz-bayern.de
5. – 6.
www.analiticanet.com.br
Nächster Termin: 24. – 26. September 2013
São Paulo, Brasilien
CRM-expo
15. – 16. Evenord
www.crm-expo.com
5. – 8.
22. – 24. BioFach America –
All Things Organic
FEMATEC
www.nuernbergmesse.de / evenord
Nächster Termin: 13. – 14. Oktober 2012
15. – 16. Hochzeitsmesse
www.fematec.com.ar
Nächster Termin:
31. Oktober – 3. November 2012,
Buenos Aires, Argentinien
www.biofach-america.com
Nächster Termin: 20. – 22. September 2012
Baltimore, USA
8.
24. – 25. abi pure
Wetten, dass ..?
27. – 29. International Powder / Bulk
Conference & Exhibition
www.ipbexpo.com
Nächster Termin: 17. – 19. Oktober 2012
Shanghai, China
28. – 29. European Heat Pump Summit
www.hp-summit.de
Nächster Termin: 15. – 16. Oktober 2013
www.kvnuernberg-stadt.brk.de
10. – 12. BioFach India together with
India Organic
www.biofach-india.com
Nächster Termin: 29. Nov. – 1. Dez. 2012
Bangalore, Indien
18. – 20. Pet South America
www.petsa.com.br
Nächster Termin: 16. – 18. Oktober 2012
São Paulo, Brasilien
www.azubitage.de
Nächster Termin: 6. – 7. Oktober 2012
BRK Menschenrechtskonferenz
ConSozial
www.consozial.de
Nächster Termin: 7. – 8. November 2012
www.just-married.de
Nächster Termin: 27. – 28. Oktober 2012
www.zdf.de
15.
2. – 3.
19. – 21. Internationaler HörgeräteAkustiker-Kongress
15. – 18. DOAG – Konferenz und
Ausstellung
www.doag.de
Nächster Termin: 20. – 22. November 2012
www.cipscom.com
Nächster Termin: 1. – 4. November 2012
Peking, China
Consumenta
www.consumenta.de
Nächster Termin: 27. Oktober – 4. November 2012
Sternstunden-Gala
www.sternstunden.de
Nächster Termin: 14. Dezember 2012
15. – 19. Holiday on Ice
www.holidayonice.de
Nächster Termin: 21. – 26. Dezember 2012
Brief der Geschäftsführung
16. – 19. China International Pet Show
www.euha.org
Nächster Termin: 16. – 18. Oktober 2013
26. – 1.
9.
Lebens-Welten
www.gfk-verein.org
Nächster Termin: 4. – 5. Juli 2013
20. – 22. Analítica Latin America
Messen Januar – Dezember
GfK-Jahrestagung
BioFach India
Evenord
Impressum
1.
Wetten, dass ..?
30. – 2.
Arthroskopiekurs
www.arthroskopiekurs-nuernberg.de
Nächster Termin: 5. – 7. Dezember 2012
Ausblick 2013
European Heat Pump
Summit
Messejahr
Lokalrundfunktage
Unternehmensentwicklung
Dezember
November
Oktober
Oktober
September
Juli
Messejahr 2011
51
Finanz
Image
start
50
52
53
AUSBLICK 2013
European Heat Pump
Summit
13.1. – 16.1.
7.3. – 9.3.
14.5. – 16.5.
HOGA ACREX India
FCE Cosmetique
Analítica Latin America
16.10. – 18.10.
(Mumbai, Indien)
(São Paulo, Brasilien)
(São Paulo, Brasilien)
Internationaler Hörgeräte-
7.3. – 9.3.
14.5. – 16.5.
24.9. – 26.9.
fensterbau / frontale india
FCE Pharma
FachPack
(Mumbai, Indien)
(São Paulo, Brasilien)
Akustiker-Kongress
eltec
29.1. – 31.1.
23.10. – 24.10.
Kommunale
26.9. – 28.9.
BIOGAS Jahrestagung
8.3. – 11.3.
14.5. – 16.5.
BioFach America –
IWA & OutdoorClassics °
SENSOR + TEST
All Things Organic
Spielwarenmesse
14.3. – 17.3.
23.5. – 25.5.
International Toy Fair
Werkstätten:Messe
BioFach China
September / Oktober
(Shanghai, China)
IPB (Shanghai, China)
und Fachmesse (Leipzig)
30.1. – 4.2.
(Baltimore, USA)
Nürnberg °
29.10. – 31.10.
Pet South America
Chillventa Rossija
(Moskau, Russland)
FEMATEC (Buenos Aires,
iENA
19.3. – 21.3.
Oktober
BioFach °
European Coatings Show
HAARE
8.10. – 10.10.
it-sa
Juni
ALTENPFLEGE
5.6. – 6.6.
31.10. – 3.11.
Argentinien)
13.2. – 16.2.
9.4. – 11.4.
(São Paulo, Brasilien)
Oktober
Die IT-Security Messe
akademika
November
Stone+tec Nürnberg
Oktober
29.5. – 1.6.
5.2. – 7.2.
6.11. – 7.11.
ConSozial
26.11. – 28.11.
SPS IPC Drives
16.4. – 18.4.
13.6. – 15.6.
November / Dezember
Internationaler
BioFach India together
23.4. – 25.4.
Kongress der Deutschen
with India Organic
POWTECH
Ophthalmochirurgen
(Bangalore, Indien)
23.4. – 25.4.
19.6. – 20.6.
9.10. – 11.10.
TechnoPharm
mailingtage
Powder & Bulk Solids
SMT Hybrid Packaging
13.2. – 16.2.
Vivaness °
Brief der Geschäftsführung
24.9. – 26.9.
15.10. – 16.10.
Unternehmensentwicklung
Paddleexpo
Messejahr
September
Lebens-Welten
PCIM Europe
Oktober
14.5. – 16.5.
September
Enforce Tac °
16.1. – 18.1.
Druck und Verarbeitung:
osterchrist druck und medien GmbH, Nürnberg
Fotos:
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH, Nürnberg
akademika Nürnberg
AMA Service GmbH
Bischof & Broel KG, Nürnberg
BMVBS / Deckbar Photographie
ErickN / Shutterstock.com
EYE-D-PHOTODESIGN, Nürnberg
FotoDesign Heiko Stahl, Nürnberg
Gabi Hartmann
Getty Images / Christian Hoehn (S. 20)
Gute Fotografie, Uwe Niklas, Nürnberg
HINTE GmbH
Mesago Messe Frankfurt GmbH, Stuttgart
Mesago Messemanagement GmbH, Stuttgart
Outdoor-Archiv / Eisele-Hein Norbert (S. 22)
PADDLEexpo / peter-lintner.de
Photopool GmbH, Hersbruck
plainpicture / Bäcker, Anja (S. 18)
plainpicture / Westend61 (S. 16)
plainpicture / Design Pics (S. 16)
Jan Scheutzow, München
Stage Entertainment
STUDIO F – São Paulo / Brasil
Spielwarenmesse eG, Nürnberg
vario images (S. 24)
ZDF / Carmen Sauerbrei
7.3. – 8.3.
Mai
März
RemaDays Europe
Messen Januar – Dezember
Design-Konzept und Produktion:
Hilger & Boie Design, Wiesbaden
7.1. – 9.1.
April
26.2. – 28.2.
India (Mumbai, Indien)
embedded world
3.7. – 5.7.
12.10. – 13.10.
Kitchen & Bath Expo
Evenord
(São Paulo, Brasilien)
° Nur für Facheinkäufer mit Legitimation.
Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.
5.12. – 7.12.
BioFach Japan
Impressum
FeuerTRUTZ
(Tokio, Japan)
Ausblick 2013
Alle Angaben ohne Gewähr.
Änderungen vorbehalten.
Dezember
20.2. – 21.2.
Juli
Finanz
Konzeption und Inhalt:
NürnbergMesse
Januar
Impressum
Februar
Image
start
www.nuernbergmesse.de / termine
55
204,8
173,3
International
Eigen- und Partner­
veranstaltungen Inland
153,2
MesseService
23 %
35 %
132,7
125,7 125,0
95,2
101,4
Gewinn- und Verlustrechnung
Finanz
11 %
108,1
96,1
Gastveranstaltungen
und NCC
31 %
* Die graphische Darstellung ist nicht Teil des testierten Lageberichts
und dient der zusätzlichen Erläuterung.
2002
2003
2004
2005
2006
2007
Bilanz
Lagebericht
Umsatzentwicklung NürnbergMesse Konzern*
in Mio. EUR
2008
2009
2010
2011
NürnbergMesse Group: Zweitbestes Jahr in der
Geschichte des Unternehmens
Die NürnbergMesse GmbH ist Veranstalter internationaler Fachmessen und Ausstellungen in den
Entwicklung des Anlagevermögens
Umsatzanteile am Konzernumsatz*
Geschäftsjahr 2011
Image
sowie Health + Public Sector. Das NCC NürnbergConvention Center, das bisher unter dem Namen
CCN CongressCenter Nürnberg geführt wurde, richtet Kongresse und kongressbegleitende Veranstaltungen aus. Mit den Auslandstöchtern NürnbergMesse China Co., Ltd., NürnbergMesse North
America Inc., NürnbergMesse Brasil Ltda. und NürnbergMesse Italia S.r.l. bildet sie die NürnbergMesse
Group und ist in wichtigen Auslandsmessemärkten aktiv. Mit dem Kauf einer 50 %-Beteiligung am
Kapitalflussrechnung
Themenfeldern Consumer Goods, Processing + Packaging, Building + Construction, IT + Electronics
Geschäftsfeld Messeservice nachhaltig aus.
Das Programm der NürnbergMesse Group ist gekennzeichnet durch eine breite Risikostreuung.
Entwicklung des Eigenkapitals
renommierten Messebau-Dienstleister Holtmann baute die NürnbergMesse 2010 ihr strategisches
Anhang
start
54
also deutlich über dem Durchschnitt. Im veranstaltungsschwächeren Jahr 2011 beträgt der Umschlag-
statt. Hinzu kommen 6 internationale Gastveranstaltungen am Messestandort Nürnberg, über drei
faktor 12, unverändert zum turnusgemäß besser vergleichbaren Jahr 2009.
anstaltungen in Nürnberg und weltweit. Das wirtschaftliche Risiko der einzelnen Veranstaltungen
Messen und Kongresse wachsen immer stärker zusammen. Gleichzeitig besitzt Nürnberg noch ein
ist damit eingegrenzt und relativiert sich vor dem Hintergrund des Gesamtportfolios. Die hohe
deutliches Potential im Geschäftsfeld Kongresse. Die NürnbergMesse hat sich deshalb eine nachhal-
Internationalität der Fachmessen, die im Einzelfall bis zu 80 % auf Ausstellerseite und rund 60 %
tige Ausweitung dieses Segments vorgenommen und gemeinsam mit der Congress- und Tourismus-
auf Besucherseite erreicht, verstärkt diesen Effekt noch.
Zentrale Nürnberg die neue Marke NürnbergConvention gegründet. Für Veranstalter soll diese
Die NürnbergMesse Group erzielte im Geschäftsjahr einen Umsatz von 173,3 Mio. EUR, davon
und die Kollegen der Stadt Hand in Hand zusammenarbeiten. Langfristiges Ziel ist es, Nürnberg
Eigen- und Partnerveranstaltungen im Inland mit 61,1 Mio. EUR, Gastveranstaltungen 39,4 Mio. EUR
auf der mentalen Landkarte von nationalen wie internationalen Kongress- und Eventveranstaltern
und NCC NürnbergConvention Center 13,2 Mio. EUR, MesseService (einschließlich der Holtmann
nachhaltig zu verankern. Konsequent wurde deshalb auch das bisherige CongressCenter Nürnberg
GmbH & Co. KG) 39,7 Mio. EUR sowie 19,9 Mio. EUR durch den Bereich International. Im Vergleich
in NürnbergConvention Center umbenannt.
zum Vorjahr ist das zwar ein Rückgang von 15,4 %, gegenüber dem turnusgemäß besser vergleichbaren Jahr 2009 steigt der Umsatz jedoch um stolze 30,6 %. Dies bedeutet, dass das Unternehmen
Nürnberg ist heute einer der 15 größten Messeplätze weltweit, zählt in Europa zu den Top Ten
sein zweitbestes Umsatzergebnis seit Gründung 1974 erreicht hat.
Gewinn- und Verlustrechnung
Marke künftig für eine komplette Dienstleistungslinie aus einem Guss stehen, da die NürnbergMesse
von nationalen wie internationalen Kongress- und Eventveranstaltern
nachhaltig zu verankern.“
So lag die verkaufte Fläche 2011 mit 767.000 m² rund 3,9 % über der des turnusgemäß besser
vergleichbaren Jahres 2009. Diese Fläche wurde von insgesamt 25.808 Ausstellern gebucht, was
und belegt im deutschen Messeranking Platz 7, nach Frankfurt, Düsseldorf, München, Hannover,
ebenfalls einen Anstieg von 4,8 % gegenüber 2009 entspricht. Am Messeplatz Nürnberg stieg
Berlin und Köln, aber deutlich vor Stuttgart, Leipzig, Essen und Hamburg.
der internationale Besucheranteil um 27 % auf 165.663, die Zahl der internationalen Aussteller um
17 % auf 9.519 und die internationale Nettofläche um 21 % auf 210.353 m². Somit lagen 10 der
NürnbergMesse (Einzelabschluss)
Veranstaltungen am Messeplatz Nürnberg mit dem Anteil an internationalen Ausstellern über dem
In der GmbH beträgt der Umsatz 144,0 Mio. EUR (2010: 173,3 Mio. EUR). Nach Veranstaltungsauf-
bundesdeutschen Durchschnitt von 53 %. Beim Besucheranteil überschreiten sogar 15 Veranstal-
wendungen, Personalaufwendungen, Abschreibungen, sonstigen betrieblichen Aufwendungen und
tungen den Schnitt des deutschen Messeplatzes von 25 %. Diese Tatsache sorgt für eine deutliche
zuzüglich Beteiligungsergebnis sowie Gewinnabführungen erzielt die Gesellschaft ein operatives
Überkompensation innerhalb der sonst eher stabilen Entwicklung. Insgesamt beteiligten sich
Ergebnis von 3,4 Mio. EUR (2010: 21,0 Mio. EUR) und einen Verlust vor Steuern und außerordent­
1,11 Mio. Besucher (2009: 1,12 Mio.) an den 172 Fachmessen, Kongressen, Publikumsveranstal-
lichem Ergebnis von 3,1 Mio. EUR (2010: + 11,7 Mio. EUR). Das EBITDA beträgt 21,9 Mio. EUR
tungen und Firmenevents im Portfolio der NürnbergMesse Group.
(2010: 39,4 Mio. EUR).
Der Grad der Auslastung wird im Messewesen mit dem sogenannten Umschlagfaktor gemessen.
Tochtergesellschaften
Dieser gibt an, wie oft ein Messegelände pro Jahr umgeschlagen wurde, d. h., wie häufig das
Gesamtgelände vermietet war. Der durchschnittliche Umschlagfaktor in Deutschland liegt zwischen
9 und 10. Nürnberg lag in den vergangenen Jahren stets zwischen 12 und 15 – mit 13 im Mittel –,
Kapitalflussrechnung
fläche sowie den additiv angebotenen Dienstleistungen.
Entwicklung des Anlagevermögens
„Langfristiges Ziel ist es, Nürnberg auf der mentalen Landkarte
Maßgeblich dafür war die stabile bis leicht steigende Entwicklung bei der verkauften Ausstellungs-
Entwicklung des Eigenkapitals
Finanz
Image
Dutzend Kongresse, in der Regel mit begleitenden Fachausstellungen, sowie rund 50 weitere Ver­
Bilanz
So finden über 60 internationale Eigen- und Partnerveranstaltungen in Nürnberg und weltweit
Lagebericht
57
Anhang
start
56
59
schaft der NürnbergMesse GmbH außerhalb Deutschlands gegründet. Das Veranstaltungsportfolio
Konzernstruktur
NürnbergMesse GmbH
Lagebericht
Die NürnbergMesse China Co., Ltd. (NMC) wurde im Jahr 2006 als erste eigenständige Tochtergesell-
akquiriert die Gesellschaft Aussteller und Besucher für die Veranstaltungen in Nürnberg sowie für
NürnbergMesse GmbH
die gesamte Gruppe. Im Geschäftsjahr 2011 betrug der Umsatz 1,8 Mio. EUR (2010: 1,5 Mio. EUR).
Die NürnbergMesse North America Inc. wurde im Jahr 2007 gegründet. Das bisherige VeranstalNürnbergMesse
Brasil Ltda.
NürnbergMesse
China Co., Ltd.
NürnbergMesse
Italia S.r.l.
NürnbergMesse
North America,
Inc.
NürnbergMesse
BeteiligungsGmbH
NürnbergMesse
Service GmbH
Holtmann
Beteiligungsverwaltungs GmbH
Holtmann
GmbH & Co. KG
AMA Service
GmbH
100 % *
100 %
100 %
100 %
100 %
100 %
50 %
50 %
49 %
anstaltung sowie eine weitere zweijährliche Veranstaltung erweitert. Darüber hinaus akquiriert die
Gesellschaft Aussteller und Besucher für die Veranstaltungen in Nürnberg sowie für die gesamte
Gruppe. Im Geschäftsjahr 2011 betrug der Umsatz 0,2 Mio. EUR (2010: 2,0 Mio. EUR).
Die NürnbergMesse Brasil Ltda. wurde im Jahr 2009 unter dem Namen Nielsen Business Media Brasil
SMT / ASIC / Hybrid
Mesago Messe &
Kongreß GmbH &
Co. oHG
mesomondo
GmbH
25 %
100 %
„Im Jahr 2011 wurden in der NürnbergMesse GmbH rund
11,8 Mio. EUR in das Messegelände sowie in Veranstaltungs­-
* NürnbergMesse GmbH: 99,99 %
NürnbergMesse Beteiligungs-GmbH: 0,01 %
Konzernunternehmen zum 31.12.2011
rechte und Beteiligungen investiert.“
von der nordamerikanischen Nielsen-Gruppe erworben. Das Portfolio der NürnbergMesse Brasil
Holtmann GmbH & Co. KG und an der Holtmann Beteiligungsverwaltungs GmbH mit Sitz in Lan-
umfasst 6 Veranstaltungen. Darüber hinaus akquiriert die Gesellschaft Aussteller und Besucher für
genhagen bei Hannover. Mit rund 107 Mitarbeitern erwirtschaftete Holtmann im Jahr 2011 einen
die Veranstaltungen in Nürnberg sowie für die gesamte Gruppe. Im Geschäftsjahr 2011 betrug
Umsatz von 18,5 Mio. EUR (2010: 21,3 Mio. EUR). Holtmann ist darüber hinaus bereits seit dem
der Umsatz 10,7 Mio. EUR (2010: 8,5 Mio. EUR). Im Rahmen des Kaufes wurde von Nielsen auch
Jahr 2009 einer von drei ServicePartnern im Segment Messebau am Messeplatz Nürnberg. Im Jahr
eine Veranstaltung in Argentinien mit erworben, die in Lizenz an einen argentinischen Messever-
2011 erwarb die Holtmann GmbH & Co. KG die restlichen Anteile an der Mesomondo GmbH.
Entwicklung des Anlagevermögens
tungsportfolio mit einer Veranstaltung im zweijährigen Turnus wurde 2011 um eine jährliche Ver-
Gewinn- und Verlustrechnung
Bilanz
National
anstalter vergeben ist.
Eine Minderheitsbeteiligung von 48,97 % hält die NürnbergMesse GmbH außerdem an der AMA
Die NürnbergMesse Service GmbH, mit Sitz in Nürnberg, ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft der
Service GmbH, die in Nürnberg die Fachmesse SENSOR + TEST durchführt.
NürnbergMesse GmbH. Sie ist zu 25 % Gesellschafterin der SMT / ASIC / Hybrid MESAGO Messe &
Kongreß GmbH & Co. OHG, mit Sitz in Nürnberg, welche die Eigentümerin der Messerechte an der
Investitionen in das Anlagevermögen im Konzern und
jährlich in Nürnberg stattfindenden Fachmesse SMT / HYBRID / PACKAGING ist. Darüber hinaus ist
dem Einzelabschluss der NürnbergMesse GmbH
die NürnbergMesse Service GmbH Veranstalterin der Sonderschauen der Jagd- und Sportwaffen-
Im Jahr 2011 wurden in der NürnbergMesse GmbH rund 11,8 Mio. EUR in das Messegelände
branche anlässlich der „Jagd & Hund“ in Dortmund und der „Pferd & Jagd“ in Hannover.
sowie in Veranstaltungsrechte und Beteiligungen investiert.
Weitere Unterstützung in ihren Marktaktivitäten erhält die NürnbergMesse GmbH durch die
Die Investitionen insbesondere in den Ausbau und in die Qualität des Messezentrums sind wie in den
NürnbergMesse Beteiligungs-GmbH, mit der ein Ergebnisabführungsvertrag besteht. Die Gesell-
Vorjahren zu einem großen Teil fremdfinanziert. Die aus den bisherigen Investitionen resultieren-
schaft ist u. a. Eigentümerin der Messerechte an den Fachmessen fensterbau / frontale, BioFach und
den Zinsen und Abschreibungen sind der Grund für den in den Vorjahren aufgelaufenen Verlust-
EUROGUSS. 2009 wurde die oe-concept GmbH, Nürnberg, auf die NürnbergMesse Beteiligungs-
vortrag der NürnbergMesse GmbH in Höhe von 12,2 Mio. EUR.
GmbH verschmolzen.
Kapitalflussrechnung
Finanz
International
Entwicklung des Eigenkapitals
Image
der NMC umfasst aktuell drei Eigenveranstaltungen sowie einige Durchführungen. Darüber hinaus
Personal: strategischer Erfolgsfaktor
Im Jahr 2010 erwarb die NürnbergMesse GmbH eine 50 %-Beteiligung am Messebau-Dienstleister
In der NürnbergMesse Group waren im Jahr 2011 durchschnittlich 492 (2010: 442) Personen
Anhang
start
58
31.12.2010
Mio. EUR
31.12.2011
Mio. EUR
31.12.2010
Mio. EUR
Risikomanagement
Bereits seit dem Jahr 2000 führt die NürnbergMesse GmbH eine systematische Analyse und Bewertung der Risikosituation des Unternehmens durch. Dabei werden die unterschiedlichen Einzelrisiken
326
335
333
341
• davon Neuinvestitionen
13
27
12
27
auf der operativen wie der strategischen Ebene untersucht, bewertet und aggregiert. Auf dieser
• davon Anlagen im Bau
1
16
1
16
Basis werden die Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens ermittelt. Die
121
116
125
118
65
70
65
70
22,0
27,1
14,6
27,5
– 11,6
– 26,5
– 9,7
– 25,1
– 8,7
– 1,3
– 6,4
– 2,9
1,7
– 0,7
– 1,5
– 0,5
Eigenkapital
Verbindlichkeiten, langfristig
Cashflow laufende Geschäftstätigkeit
Cashflow Investitionstätigkeit
Cashflow Finanzierungstätigkeit
Cashflow gesamt
Ergebnisse dienen dem Aufbau eines wertorientierten Risikomanagementsystems. Gemäß den
Vorgaben des Aufsichtsrates wurde diese Systematik auch auf die gesamte NürnbergMesse Group
ausgedehnt.
Der Bericht der Risikoanalyse wird jährlich im Aufsichtsrat der NürnbergMesse GmbH diskutiert und
zur Kenntnis genommen. Bestandsgefährdende Risiken, die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit
Konzern
Bilanzkennzahlen relativ
„Für die NürnbergMesse sind die dort arbeitenden Menschen die
NürnbergMesse GmbH
31.12.2011
%
31.12.2010
%
31.12.2011
%
31.12.2010
%
Anlagendeckung 1 (Eigenkapital zu Anlagevermögen)
37,3
34,5
37,6
34,6
Anlagendeckung 2 (Eigenkapital und mittel- bis langfristige
Verbindlichkeiten zu Anlagevermögen)
83,0
82,3
81,7
81,4
Working Capital (Umlaufvermögen zu kurzfristigen
Verbindlichkeiten)
33,0
28,8
17,0
17,1
wichtigste Ressource und ein bedeutender Wettbewerbsvorteil.“
den Fortbestand des Unternehmens gefährden, wurden nicht festgestellt und sind auch für das Jahr
2012 nicht absehbar.
Zur Absicherung von Währungsrisiken aus Fremdwährungspositionen werden im Konzern Devisentermingeschäfte abgeschlossen. Zur Absicherung von Zinsrisiken aus aufgenommenen bzw. zukünftig neu aufzunehmenden Darlehen werden im Konzern derivative Finanzinstrumente wie Swaps
beschäftigt, darunter 39 Auszubildende, 11 DHBW -Studenten und 6 Trainees. Um die Vielzahl von
1
Gewinn- und Verlustrechnung
Anlagevermögen gesamt
31.12.2011
Mio. EUR
und Caps eingesetzt.
Das Durchschnittsalter der Kolleginnen und Kollegen bei der NürnbergMesse beträgt rund 37 Jahre.
Ausblick auf das Jahr 2012
Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit ist mit über 8 Jahren für die Dienstleistungsbranche
überdurchschnittlich hoch und sorgt damit für das so wichtige Spezialistenwissen.
Allgemeiner Ausblick auf die Branche
Für das Jahr 2012 planen die deutschen Messeveranstalter im Inland 160 Messen mit überregiona-
Für die NürnbergMesse sind die dort arbeitenden Menschen die wichtigste Ressource und ein bedeu-
ler Bedeutung. Der Branchenverband AUMA (Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen
tender Wettbewerbsvorteil. Um die Fähigkeiten der Mitarbeiter zu erhalten bzw. weiter auszu-
Wirtschaft e.V.) rechnet erneut mit einem leichten Wachstum der Aussteller- und Besucherzahlen
bauen, bietet die NürnbergMesse neben verschiedensten gezielten Qualifizierungsmaßnahmen auch
im Vergleich zu den Vorveranstaltungen.
spezielle Schulungen für ihre Auszubildenden an und fördert berufsbegleitende Studiengänge.
Nach Prognosen des AUMA werden sich an den 160 Messen rund 182.000 Aussteller und 10,3 Mio. 2011 initiierte die NürnbergMesse ein Projekt zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie; im Sommer
2012 startet erstmals die Ferienbetreuung für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren.
Besucher beteiligen, jeweils knapp 2 % mehr als bei den jeweiligen Vorveranstaltungen. Die Stand-
Entwicklung des Eigenkapitals
Messen im Portfolio halten zu können, wurde die Personaldecke im Jahr 2011 zusätzlich verstärkt.
Kapitalflussrechnung
neuen Projekten und Veranstaltungen abzuwickeln und die hohe Qualität bei den bestehenden
Anhang
Finanz
Image
Bilanzzahlen absolut
NürnbergMesse GmbH
Entwicklung des Anlagevermögens
start
Konzern
Lagebericht
61
Bilanz
60
1
Duale Hochschule Baden-Württemberg
63
Die insgesamt deutlich positiven Buchungszahlen bei den Eigenveranstaltungen des ersten Halbjahres 2012 sprechen dafür, dass der Wirtschaftsplan für das Jahr 2012 voraussichtlich erreicht
Auf der Finanzierungsseite wird die Situation für die NürnbergMesse GmbH dadurch verbessert,
„Die NürnbergMesse Group strebt für das Geschäftsjahr 2012
dass die Gesellschafter bereit sind, zwischen 2010 und 2015 die Eigenkapitalausstattung der
erneut einen Umsatz von über 200 Mio. EUR an.“
NürnbergMesse GmbH zu verbessern. Hierzu wurden im Jahr 2011 bisherige Gesellschafterdarlehen
in Höhe von 6 Mio. EUR sowie 6 Mio. EUR zusätzliche Barmittel durch die Gesellschafter in die
Kapitalrücklage eingestellt und damit das Eigenkapital der Gesellschaft gestärkt.
Mio. EUR an. Insgesamt veranstaltet die NürnbergMesse Group im kommenden Jahr über 50 internationale Fachmessen und rund 50 Kongresse, Publikumsveranstaltungen oder Firmenevents.
Nürnberg, den 4. Mai 2012
Neu im Messe- und Kongressprogramm am Standort Nürnberg ist unter anderem die Enforce Tac,
eine Fachmesse zu den Themen Law Enforcement, Security und Tactical Solutions, die in Ergän-
Dr. Roland Fleck
Peter Ottmann
zung zur etablierten IWA & OutdoorClassics stattfindet. Diese Weiterentwicklung ergänzt – neben
Geschäftsführer
Geschäftsführer
FeuerTRUTZ, it-sa und Perimeter Protection – einmal mehr das Thema Sicherheit. Mit den RemaDays
konnte eine neue Gastveranstaltung gewonnen werden, die den gesamten Bereich rund um die
Werbemittelindustrie abdeckt.
Auch international wird das Portfolio mit neuen Messen erweitert. Die InterBev, eine der renommiertesten Getränkemessen in den USA, die 2011 von der nordamerikanischen Tochtergesellschaft
erworben wurde und die mit der langjährigen Erfahrung und Branchenkenntnissen der Brau Beviale
Conference und in Rio de Janerio (Brasilien) geht es ebenfalls zum ersten Mal um den Haustiermarkt
auf der Pet Rio.
In China ist die NürnbergMesse China Co., Ltd. für die begleitende Fachmesse zum FISITA-Weltkongress der Automobilingenieure 2012 in Beijing verantwortlich und organisiert erstmals einen
Kapitalflussrechnung
in Nürnberg korrespondiert, öffnet im Herbst ihre Tore. In Mexico startet die Mexico Pet Expo & internationalen Gemeinschaftsstand zur CHINA DIECASTING 2012, einer Fachmesse für die Druckgussindustrie, mit Bezug zur EUROGUSS.
Doch nicht nur mit Eigen- und Gastveranstaltungen zeigt die NürnbergMesse Präsenz im Ausland.
Im Messejahr 2012 wird die NürnbergMesse 31 Aufträge von Bund und Ländern in wirtschaftlichen
Entwicklung des Eigenkapitals
Finanz
Die NürnbergMesse Group strebt für das Geschäftsjahr 2012 erneut einen Umsatz von über 200
Bilanz
werden kann.
Gewinn- und Verlustrechnung
Ausblick auf die NürnbergMesse Group
Lagebericht
tur dürfte die Messewirtschaft im Jahr 2012 nicht in größerem Umfang treffen. Der Umsatz der
Messeveranstalter wird 2012, ähnlich wie 2010, rund 2,9 Mrd. EUR erreichen.
Image
Boom-Regionen wie Brasilien, Russland, China und Indien durchführen.
Entwicklung des Anlagevermögens
fläche dürfte aber nur minimal wachsen auf 6,8 Mio. m². Die erwartete Abschwächung der Konjunk-
Anhang
start
62
64
65
Konzernbilanz zum 31. Dezember 2011
3. Geschäfts- oder Firmenwert
4. Geleistete Anzahlungen
5. Kundenstamm und sonstige Rechte
753.752,71
8.896.434,61
6.758.181,42
II. Kapitalrücklage
III. Gewinnrücklagen
IV. Unterschiedsbetrag aus Währungsumrechnung
10.438.240,20
V. Verlustvortrag
11.395.808,60
VI.Konzernjahresüberschuss / -fehlbetrag
der NürnbergMesse
29.715,00
1.197.285,12
21.188.278,58
1.616.895,22
20.524.637,95
II.Sachanlagen
1.Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte
und Bauten einschließlich der Bauten
auf fremden Grundstücken
2.Technische Anlagen und Maschinen
279.414.442,45
289.254.639,65
15.079.919,98
16.919.136,92
7.873.730,48
7.060.606,97
4. Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau
1.063.553,75
303.431.646,66
16.005,59
28.750,00
22.500,00
283.398,78
270.898,78
3.Beteiligungen an assoziierten Unternehmen
353.364,94
447.181,04
4.Sonstige Ausleihungen
348.290,00
5. Genossenschaftsanteile
6.474,46
313.250.389,13
334.707,00
1.020.278,18
6.054,62
1.081.341,44
931.886,05
726.011,72
3.435.949,50
– 3.435.949,50
3.160.082,85
931.886,05
– 3.160.082,85
726.011,72
II.Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
1.Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
davon mit Restlaufzeit von mehr als einem Jahr:
EUR 0,00 (Vj. EUR 0,00)
4.601.618,43
2.Forderungen gegen verbundene Unternehmen
davon mit Restlaufzeit von mehr als einem Jahr:
EUR 0,00 (Vj. EUR 0,00)
135.454,83
3.Forderungen gegen Unternehmen, mit denen
ein Beteiligungsverhältnis besteht
davon mit Restlaufzeit von mehr als einem Jahr
EUR 0,00 (Vj. EUR 0,00)
10.692,80
4.Sonstige Vermögensgegenstände
davon mit Restlaufzeit von mehr als einem Jahr
EUR 1.019.796,18 (Vj. EUR 631.690,47)
5.270.737,44
III.Kassenbestand, Bundesbankguthaben,
Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks
C. Rechnungsabgrenzungsposten
– 16.392.559,05
– 25.833.628,75
– 5.497.159,35
9.791.994,07
402.827,12
402.827,12
1.386.877,74
IX.Anteile Fremder am Jahresfehlbetrag
– 276.492,56
2.221.633,26
0,00
10.327,90
10.018.503,50
5.929.004,47
121.446.876,00
– 350.924,37
88.750,00
115.665.768,32
80.750,00
2.Steuerrückstellungen
3.033.931,00
2.258.006,00
860.815,96
11.083.722,64
1.230.412,48
14.978.469,60
13.477.294,07
16.965.712,55
D. Verbindlichkeiten
B.Umlaufvermögen
. /. erhaltene Anzahlungen
– 254.028,02
1.386.877,74
1.Rückstellungen für Pensionen und
ähnliche Verpflichtungen
I. Vorräte
622.765,19
– 699.268,43
VIII.Anteile in Fremdbesitz an Neubewertungsrücklage
3.Sonstige Rückstellungen
2.Beteiligungen
2. Unfertige Leistungen
29.694.985,34
622.765,19
C. Rückstellungen
III.Finanzanlagen
1.Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
100.204.900,00
41.694.985,34
B. Einlagen stiller Gesellschafter
3.Andere Anlagen, Betriebs- und
Geschäftsausstattung
1. Anteile an verbundenen Unternehmen
VII. Anteile in Fremdbesitz
100.204.900,00
8.160.965,63
1.Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 16.231.608,70 (Vj. EUR 19.658.506,09)
146.088.008,85
160.079.375,37
2.Erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 32.132.164,43 (Vj. EUR 19.723.466,19)
32.785.634,23
19.723.466,19
3.Verbindlichkeiten aus Lieferungen und
Leistungen
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 9.717.633,41 (Vj. EUR 10.041.199,59)
9.931.369,17
10.387.028,66
245.576,60
246.219,32
5.Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 3.063.773,78 (Vj. EUR 7.257.051,64)
12.999.365,90
19.692.643,76
6.Sonstige Verbindlichkeiten
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 3.160.149,93 (Vj. EUR 5.462.731,75)
davon aus Steuern:
EUR 770.145,35 (Vj. EUR 2.926.132,26)
davon im Rahmen der sozialen Sicherheiten:
EUR 101.164,42 (Vj. EUR 89.985,29)
11.253.173,74
4.Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen
Unternehmen
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 245.576,60 (Vj. EUR 246.219,32)
213.303.128,49
349.817.224,09
10.342.277,55
9.054.194,61
2.884.353,57
2.159.105,15
349.817.224,09
354.956.645,63
Lagebericht
I. Gezeichnetes Kapital
626.603,65
Bilanz
2.Veranstaltungsrechte
davon aus Kapitalkonsolidierung:
EUR 2.766.357,06 (Vj. 3.587.271,06 EUR)
Stand 31.12.2010
EUR
A. Eigenkapital
I.Immaterielle Vermögensgegenstände
1.EDV-Programme
Stand 31.12.2011
EUR
12.115.681,46
Kapitalflussrechnung
Finanz
Image
A. Anlagevermögen
Passiva
Gewinn- und Verlustrechnung
Stand 31.12.2010
EUR
Entwicklung des Anlagevermögens
Stand 31.12.2011
EUR
222.244.414,76
354.956.645,63
Entwicklung des Eigenkapitals
Aktiva
Anhang
start
NürnbergMesse GmbH
66
67
Bilanz zum 31. Dezember 2011
3. Anzahlungen auf immaterielle Wirtschaft
100.204.900,00
605.153,00
I. Gezeichnetes Kapital
II. Kapitalrücklagen
41.658.115,34
29.658.115,34
4.445.577,00
2.591.288,00
III. Gewinnrücklagen
344.301,09
344.301,09
– 12.189.234,26
– 21.219.209,81
29.715,00
5.016.388,00
0,00
3.196.441,00
II.Sachanlagen
1.Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte
und Bauten einschließlich der Bauten
auf fremden Grundstücken
2.Technische Anlagen und Maschinen
V. Jahresüberschuss / -fehlbetrag
279.414.442,45
289.254.639,65
15.067.358,00
16.885.948,00
4.966.587,87
5.263.263,40
4. Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau
1.063.553,75
300.511.942,07
16.005,59
2.Steuerrückstellungen
3.Sonstige Rückstellungen
311.419.856,64
III.Finanzanlagen
1. Anteile an verbundenen Unternehmen
3.Beteiligungen
4.Sonstige Ausleihungen
26.452.528,94
24.389.200,94
0,00
829.810,00
1.145.953,20
1.145.953,20
337.725,00
27.936.207,14
321.642,00
26.686.606,14
B.Umlaufvermögen
I. Vorräte
1.Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
2. Unfertige Leistungen
. /. erhaltene Anzahlungen
85.989,32
85.989,32
2.725.941,35
1.931.023,99
– 2.725.941,35
85.989,32
– 1.931.023,99
– 4.694.846,27
85.989,32
II.Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
2.252.592,00
639.123,00
793.697,00
118.018.082,17
10.452.453,62
145.948.890,97
160.079.375,37
2.Erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 26.676.347,45 (Vj. EUR 16.893.081,64)
26.676.347,45
16.893.081,64
3.Verbindlichkeiten aus Lieferungen und
Leistungen
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 8.021.211,12 (Vj. EUR 8.838.442,42)
8.021.211,12
9.138.903,71
4.Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen
Unternehmen
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 5.193.107,53 (Vj. EUR 2.742.758,42)
5.193.107,53
2.742.758,42
19.308.005,37
5.Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 3.089.208,67 (Vj. EUR 6.872.413,25)
12.524.800,79
2.Forderungen gegen verbundene Unternehmen
davon mit Restlaufzeit von mehr als einem Jahr:
EUR 500.000,00 (Vj. EUR 220.085,80)
1.165.236,36
763.005,30
10.708.066,36
3.Sonstige Vermögensgegenstände
davon mit Restlaufzeit von mehr als einem Jahr
EUR 314.323,12 (Vj. EUR 384.483,12)
4.102.170,30
6.Sonstige Verbindlichkeiten
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 2.809.415,81 (Vj. EUR 5.111.038,46)
davon aus Steuern:
EUR 573.414,56 (Vj. EUR 2.735.904,07)
davon im Rahmen der sozialen Sicherheiten:
EUR 559,44 (Vj. EUR 0,00)
III.Kassenbestand, Guthaben bei Kreditinstituten
und Schecks
2.215.324,24
3.724.350,19
C. Rechnungsabgrenzungsposten
4.511.949,69
2.147.576,98
348.495.838,74
353.755.035,64
12.765.844,89
1.Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten
davon mit Restlaufzeit bis zu einem Jahr:
EUR 16.092.490,82 (Vj. EUR 19.658.506,09)
1.173.124,92
6.494.215,37
14.100.178,62
15.812.133,89
C. Verbindlichkeiten
2.950.631,62
4.558.085,15
9.029.975,55
3.008.602,00
1.Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
davon mit Restlaufzeit von mehr als einem Jahr:
EUR 142.667,00 (Vj. EUR 27.785,00)
8.218.038,28
125.323.235,90
B. Rückstellungen
1.Rückstellungen für Pensionen und
ähnliche Verpflichtungen
3.Andere Anlagen, Betriebs- und
Geschäftsausstattung
2. Ausleihungen an verbundene Unternehmen
IV. Verlustvortrag
209.072.424,22
348.495.838,74
11.762.695,07
Lagebericht
100.204.900,00
541.096,00
Bilanz
Finanz
2. Veranstaltungsrechte
Stand 31.12.2010
EUR
A. Eigenkapital
I.Immaterielle Vermögensgegenstände
1.EDV-Programme
Stand 31.12.2011
EUR
Entwicklung des Anlagevermögens
Image
A. Anlagevermögen
Passiva
Gewinn- und Verlustrechnung
Stand 31.12.2010
EUR
219.924.819,58
353.755.035,64
Kapitalflussrechnung
Stand 31.12.2011
EUR
Entwicklung des Eigenkapitals
Aktiva
Anhang
start
NürnbergMesse GmbH
Finanz
3. Andere aktivierte Eigenleistungen
4.Sonstige betriebliche Erträge
davon aus der Währungsumrechnung:
EUR 115.090,35 (Vj. EUR 37.897,36)
173.273.630,79
204.764.370,92
636.835,29
310.413,80
0,00
50.475,00
2.632.739,79
1.770.135,79
Summe 1 – 4
176.543.205,87
206.895.395,51
5. Veranstaltungsaufwendungen
– 98.769.459,58
– 111.432.521,33
b)Soziale Abgaben und Aufwendungen für
Altersversorgung und für Unterstützung
davon für Altersversorgung:
EUR 2.093.538,50 (Vj. EUR 1.274.392,15)
– 21.200.833,72
– 5.892.020,20
7.Abschreibungen auf immaterielle
Vermögensgegenstände des
Anlagevermögens und Sachanlagen
– 21.928.568,09
8.Sonstige betriebliche Aufwendungen
davon aus der Währungsumrechnung:
EUR 19.859,60 (Vj. EUR 9.264,50)
– 26.425.081,89
– 5.094.286,13
18. Aufwendungen aus Gewinnabführung
19.Einstellung in Rücklagen
– 4.648.737,83
– 15.531.182,30
– 20.721.291,99
– 3.908.782,54
– 19.439.964,84
– 156.535.099,64
16.144.081,36
609.615,16
325.624,45
1.062.159,80
4.587.339,01
55.338,72
90.655,18
11.Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge
davon aus verbundenen Unternehmen:
EUR 16.404,29 (Vj. EUR 88,52)
davon aus der Abzinsung:
EUR 103.439,79 (Vj. EUR 24.025,91)
182.115,94
82.064,20
12.Abschreibungen auf Finanzanlagen und
auf Wertpapiere des Umlaufvermögens
0,00
– 1.273.120,00
13.Zinsen und ähnliche Aufwendungen
davon an verbundene Unternehmen:
EUR 164.472,32 (Vj. EUR 189.529,26)
davon aus der Abzinsung:
EUR 0,0 0 (Vj. EUR 0,00)
– 6.734.887,58
– 8.246.250,89
1 4.Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit
– 3.129.066,74
11.710.393,31
0,00
– 147.089,00
867.099,55
775.139,86
– 6.615.786,83
– 8.078.230,40
28.617,92
– 9.353,80
– 3.288.126,10
12.869.764,43
0,00
– 147.089,00
– 816.675,36
– 1.555.535,76
– 1.717.035,00
– 1.554.048,62
0,00
– 4.037,50
– 5.821.836,46
9.609.053,55
0,00
– 36.870,00
21.Einstellung in Gesellschafterkonten
– 1.362,57
– 131.113,85
– 5.773.651,91
9.441.069,70
– 276.492,56
– 350.924,37
– 5.497.159,35
9.791.994,07
2 4.Konzernjahresüberschuss / - fehlbetrag der NürnbergMesse
– 16.072.554,16
1.696.591,22
49.547,12
23. Anteile Fremder am Jahresfehlbetrag
– 94.330.173,49
– 145.028.411,64
20.Entnahmen aus Gesellschafterkonten
2 2.Konzernjahresüberschuss / - fehlbetrag
– 84.230.026,23
5. Personalaufwand
Summe 4 – 7
74.333,61
17.Sonstige Steuern
4. Veranstaltungsaufwendungen
– 28.958.382,30
66.086,69
16.Steuern vom Einkommen und vom Ertrag
172.679.181,00
– 24.379.480,52
10.Erträge aus anderen Wertpapieren und
Ausleihungen des Finanzanlagevermögens
15. Außerordentlicher Aufwand
146.725.002,86
– 21.503.597,09
38.902,08
1 4.Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit
Summe 1 – 3
7.Sonstige betriebliche Aufwendungen
davon aus der Währungsumrechnung:
EUR 19.859,60 (Vj. EUR 9.264,50)
38.614,18
13.Ergebnis aus assoziierten Unternehmen
560.818,07
– 21.226.552,30
9.Erträge aus Beteiligungen
12. Zinsen und ähnliche Aufwendungen
1.640.123,74
– 18.385.480,79
20.068.973,08
11.Sonstige Zinsen und ähnliche Erträge
davon aus der Abzinsung:
EUR 103.439,79 (Vj. EUR 24.025,91)
3.Sonstige betriebliche Erträge
davon aus der Währungsumrechnung:
EUR 115.090,35 (Vj. EUR 37.897,36)
– 18.573.496,33
2.327.242,39
Betriebsergebnis
– 1.222.564,62
6.Abschreibungen auf immaterielle
Vermögensgegenstände des
Anlagevermögens und Sachanlagen
– 186.826.422,43
173.340.927,55
1.130.745,84
– 25.208.966,50
– 174.215.963,48
Summe 5 – 8
143.954.133,28
b) Soziale Abgaben und Aufwendungen für
Altersversorgung und für Unterstützung
davon für Altersversorgung:
EUR 2.016.306,05 (Vj. EUR 1.187.475,65)
– 20.114.680,37
– 27.092.853,92
2010
EUR
2.Veränderung des Bestands an
unfertigen Leistungen
a)Löhne und Gehälter
6. Personalaufwand
a)Löhne und Gehälter
1. Umsatzerlöse
2011
EUR
Betriebsergebnis
8.Erträge aus Beteiligungen
davon aus verbundenen Unternehmen
EUR 487.181,14 (Vj. EUR 203.190,43)
9.Erträge aus Gewinnabführungsverträgen
10.Erträge aus anderen Wertpapieren und
Ausleihungen des Finanzanlagevermögens
davon aus verbundenen Unternehmen:
EUR 39.255,72 (Vj. EUR 73.331,18)
15. Außerordentliche Aufwendungen
16.Steuern vom Einkommen und vom Ertrag
57.859,92
– 1.059.685,20
17.Sonstige Steuern
– 1.623.639,45
– 1.473.643,56
1 8. Jahresüberschuss / - fehlbetrag
– 4.694.846,27
9.029.975,55
Bilanz
2.Veränderung des Bestands an
unfertigen Leistungen
2010
EUR
Gewinn- und Verlustrechnung
Image
1. Umsatzerlöse
2011
EUR
Entwicklung des Anlagevermögens
NürnbergMesse GmbH
Kapitalflussrechnung
NürnbergMesse GmbH
Entwicklung des Eigenkapitals
Gewinn- und Verlustrechnung
für das Geschäftsjahr 2011
start
Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
für das Geschäftsjahr 2011
Lagebericht
69
Anhang
68
70
71
Konzern-Anlagengitter
für das Geschäftsjahr 2011
Währungsumrechnung
EUR
6.829.771,80
346.703,16
– 67.879,55
– 10.679,45
7.097.915,96
19.777.442,42
4.104.992,31
0,00
4.800,88
23.887.235,62
Stand
31.12.2011
EUR
Stand
31.12.2011
EUR
Stand
31.12.2010
EUR
Zugänge
2011
EUR
Abgänge
2011
EUR
6.076.019,09
465.833,80
– 70.540,58
6.471.312,31
626.603,65
753.752,71
13.019.261,00
1.971.540,00
0,00
14.990.801,01
8.896.434,61
6.758.181,42
Stand
1.1.2011
EUR
I.Immaterielle Ver­mögens­
gegenstände
1.EDV-Programme
2.Veranstaltungs­rechte
3.Filme
4.Geschäfts- oder
Firmenwert
5.Kundenstamm und
sonstige Rechte
6.Geleistete Anzahlungen
214.696,88
0,00
0,00
0,00
214.696,88
214.696,88
0,00
0,00
214.696,88
0,00
0,00
13.037.608,25
150,00
0,00
0,00
13.037.758,25
1.641.799,65
957.718,40
0,00
2.599.518,05
10.438.240,20
11.395.808,60
1.990.198,48
0,00
0,00
0,00
1.990.198,48
373.303,26
419.610,10
0,00
792.913,36
1.197.285,12
1.616.895,22
0,00
29.715,00
0,00
0,00
29.715,00
0,00
0,00
0,00
0,00
29.715,00
0,00
41.849.717,83
4.481.560,47
– 67.879,55
– 5.878,57
46.257.520,19
21.325.079,88
3.814.702,30
– 70.540,58
25.069.241,61
21.188.278,58
20.524.637,95
471.700.405,45
3.421.785,60
0,00
0,00
475.122.191,05
182.445.765,80
13.261.982,80
0,00
195.707.748,60
279.414.442,45
289.254.639,65
2.Technische Anlagen
und Maschinen
50.635.191,07
772.691,12
– 308.384,96
0,00
51.099.497,23
33.716.054,15
2.595.288,06
– 291.764,96
36.019.577,25
15.079.919,98
16.919.136,92
3.Andere Anlagen, Betriebsund Geschäftsausstattung
31.937.302,02
3.150.676,84
– 339.569,41
– 31.103,87
34.717.305,58
24.876.695,05
2.256.594,93
– 289.714,88
26.843.575,10
7.873.730,48
7.060.606,97
16.005,59
1.047.548,16
0,00
0,00
1.063.553,75
0,00
0,00
0,00
0,00
1.063.553,75
16.005,59
554.288.904,13
8.392.701,72
– 647.954,37
– 31.103,87
562.002.547,61
241.038.515,00
18.113.865,79
– 581.479,84
258.570.900,95
303.431.646,66
313.250.389,13
372.500,00
6.250,00
0,00
0,00
378.750,00
350.000,00
0,00
0,00
350.000,00
28.750,00
22.500,00
Summe Immaterielle Vermögensgegenstände
II.Sachanlagen
1.Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten
einschließlich der Bauten
auf fremden Grundstücken
4.Geleistete Anzahlungen
und Anlagen im Bau
Summe Sachanlagen
Lagebericht
Abgänge
2011
EUR
Bilanz
Stand
31.12.2011
EUR
Zugänge
2011
EUR
Stand
1.1.2011
EUR
Buchwerte
270.898,78
12.500,00
0,00
0,00
283.398,78
0,00
0,00
0,00
0,00
283.398,78
270.898,78
1.248.350,00
0,00
0,00
0,00
1.248.350,00
801.168,96
93.816,10
0,00
894.985,06
353.364,94
447.181,04
4.Sonstige Ausleihungen
334.707,00
16.083,00
– 2.500,00
0,00
348.290,00
0,00
0,00
0,00
0,00
348.290,00
334.707,00
5.Genossenschafts­anteile
6.054,62
419,84
0,00
0,00
6.474,46
0,00
0,00
0,00
0,00
6.474,46
6.054,62
Summe Finanzanlagen
2.232.510,40
35.252,84
– 2.500,00
0,00
2.265.263,24
1.151.168,96
93.816,10
0,00
1.244.985,06
1.020.278,18
1.081.341,44
Gesamtsumme A I. – III. Anlagengitter
598.371.132,36
12.909.515,03
– 718.333,92
– 36.982,44
610.525.331,04
263.514.763,84
22.022.384,19
– 652.020,42
284.885.127,62
325.640.203,42
334.856.368,52
2.Beteiligungen
3.Beteiligungen an assoziierten Unternehmen (AMA)
Entwicklung des Eigenkapitals
1.Anteile an verbun­denen
Unternehmen
Kapitalflussrechnung
III.Finanzanlagen
Anhang
Finanz
Image
A.Anlagevermögen
Abschreibungen
Gewinn- und Verlustrechnung
Anschaffungs- und Herstellungskosten
Entwicklung des Anlagevermögens
start
NürnbergMesse GmbH
72
73
Anlagengitter
für das Geschäftsjahr 2011
Anschaffungs- und Herstellungskosten
Stand 1.1.2011
EUR
Buchwerte
Zugänge 2011
EUR
Abgänge 2011
EUR
Stand 31.12.2011
EUR
Stand 1.1.2011
EUR
Zugänge 2011
EUR
Abgänge 2011
EUR
Stand 31.12.2011
EUR
Stand 31.12.2011
EUR
Stand 31.12.2010
EUR
6.481.317,09
5.549.384,37
390.836,72
0,00
5.940.221,09
541.096,00
605.153,00
0,00
9.072.147,41
3.815.374,39
811.196,02
0,00
4.626.570,41
4.445.577,00
2.591.288,00
214.696,88
0,00
0,00
214.696,88
214.696,88
0,00
0,00
214.696,88
0,00
0,00
3.Filme
4. Geleistete Anzahlungen
0,00
29.715,00
0,00
29.715,00
0,00
0,00
0,00
0,00
29.715,00
0,00
12.775.896,64
3.021.979,74
0,00
15.797.876,38
9.579.455,64
1.202.032,74
0,00
10.781.488,38
5.016.388,00
3.196.441,00
1.Grundstücke, grundstücksgleiche
Rechte und Bauten einschließlich der
Bauten auf fremden Grundstücken
471.700.405,45
3.421.785,60
0,00
475.122.191,05
182.445.765,80
13.261.982,80
0,00
195.707.748,60
279.414.442,45
289.254.639,65
2.Technische Anlagen und Maschinen
50.274.625,59
772.691,12
– 43.480,00
51.003.836,71
33.388.677,59
2.579.324,12
– 31.523,00
35.936.478,71
15.067.358,00
16.885.948,00
3.Andere Anlagen, Betriebsund Geschäftsausstattung
25.438.691,07
1.265.376,80
– 167.139,96
26.536.927,91
20.175.427,67
1.530.156,67
– 135.244,30
21.570.340,04
4.966.587,87
5.263.263,40
16.005,59
1.047.548,16
0,00
1.063.553,75
0,00
0,00
0,00
0,00
1.063.553,75
16.005,59
547.429.727,70
6.507.401,68
– 210.619,96
553.726.509,42
236.009.871,06
17.371.463,59
– 166.767,30
253.214.567,35
300.511.942,07
311.419.856,64
26.012.320,94
2.063.328,00
0,00
28.075.648,94
1.623.120,00
0,00
0,00
1.623.120,00
26.452.528,94
24.389.200,94
829.810,00
142.653,82
– 972.463,82
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
829.810,00
1.268.378,20
0,00
0,00
1.268.378,20
122.425,00
0,00
0,00
122.425,00
1.145.953,20
1.145.953,20
Summe Immaterielle Vermögensgegenstände
II.Sachanlagen
4.Geleistete Anzahlungen und Anlagen
im Bau
Summe Sachanlagen
III.Finanzanlagen
1.Anteile an verbundenen Unternehmen
2.Ausleihungen an verbundene Unternehmen
3.Beteiligungen
321.642,00
16.083,00
0,00
337.725,00
0,00
0,00
0,00
0,00
337.725,00
321.642,00
Summe Finanzanlagen
28.432.151,14
2.222.064,82
– 972.463,82
29.681.752,14
1.745.545,00
0,00
0,00
1.745.545,00
27.936.207,14
26.686.606,14
Gesamtsumme A I. – III. Anlagengitter
588.637.775,48
11.751.446,24
– 1.183.083,78
599.206.137,94
247.334.871,70
18.573.496,33
– 166.767,30
265.741.600,73
333.464.537,21
341.302.903,78
4. sonstige Ausleihungen
Gewinn- und Verlustrechnung
0,00
2.665.485,02
Entwicklung des Anlagevermögens
326.779,72
6.406.662,39
Kapitalflussrechnung
6.154.537,37
2. Veranstaltungsrechte
Entwicklung des Eigenkapitals
1.EDV-Programme
Bilanz
I.Immaterielle Vermögensgegenstände
Anhang
Finanz
Image
A.Anlagevermögen
Abschreibungen
Lagebericht
start
NürnbergMesse GmbH
Jahresergebnis
– 5.773
9.441
+ / – Abschreibungen / Zuschreibungen auf Gegenstände des Anlagevermögens
22.024
21.358
+ / – Zunahme / Abnahme der langfristigen Rückstellungen
559
– 910
+ / –Sonstige zahlungsunwirksame Aufwendungen und Erträge
582
811
17.392
30.700
Cashflow nach DVFA / SG
– / + Gewinn / Verlust aus dem Abgang des Anlagevermögens
– / + Zunahme / Abnahme der Vorräte
– / + Zunahme / Abnahme der Forderungen aus Lieferung und Leistungen
– / + Zunahme / Abnahme der sonstigen Vermögensgegenstände
2010
Tsd. EUR
Jahresergebnis
– 4.695
9.030
+ / – Abschreibungen / Zuschreibungen auf Gegenstände des Anlagevermögens
18.573
19.659
+ / – Zunahme / Abnahme der langfristigen Rückstellungen
539
– 531
+ / –Sonstige zahlungsunwirksame Aufwendungen und Erträge
439
605
14.856
28.763
– 9
128
Cashflow nach DVFA / SG
– 9
134
– / + Gewinn / Verlust aus dem Abgang des Anlagevermögens
– 206
360
– / + Zunahme / Abnahme der Vorräte
– 2.380
867
– / + Zunahme / Abnahme der Forderungen aus Lieferung und Leistungen
658
– 976
– / + Zunahme / Abnahme der aktiven Rechnungsabgrenzungsposten
– 1.323
49
+ / – Zunahme / Abnahme der kurzfristigen Rückstellungen
– 2.546
+ / – Zunahme / Abnahme der Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistungen
2011
Tsd. EUR
– / + Zunahme / Abnahme der sonstigen Vermögensgegenstände
0
0
– 1.788
788
456
– 809
– / + Zunahme / Abnahme der aktiven Rechnungsabgrenzungsposten
– 2.962
– 113
2.726
+ / – Zunahme / Abnahme der kurzfristigen Rückstellungen
– 2.251
3.021
+ / – Zunahme / Abnahme der Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistungen
– 1.118
1.584
9.783
– 8.473
– 456
1.922
+ / – Zunahme / Abnahme der erhaltenen Anzahlungen
13.062
– 9.979
+ / – Zunahme / Abnahme der sonstigen Verbindlichkeiten
– 2.168
2.338
+ / – Zunahme / Abnahme der sonstigen Verbindlichkeiten
– 2.360
2.641
1.Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit
14.617
27.530
+ / – Zunahme / Abnahme der passiven Rechnungsabgrenzungsposten
1.Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit
+ / – Zunahme / Abnahme der erhaltenen Anzahlungen
0
– 1.062
22.024
27.079
1.026
902
74
904
–
Auszahlungen für Investitionen in das Sachanlagevermögen
– 6.507
– 23.903
+Einzahlungen aus Abgang von Gegenständen des Anlagevermögens
+Einzahlungen aus Abgang von Gegenständen des Anlagevermögens
–
Auszahlungen für Investitionen in das Sachanlagevermögen
– 8.362
– 25.235
–
Auszahlungen für Investitionen in das immaterielle Anlagevermögen
– 1.717
– 401
–
Auszahlungen für Investitionen in das immaterielle Anlagevermögen
– 3.171
– 940
–
Auszahlungen für Investitionen in das Finanzanlagevermögen
– 2.063
– 1.552
–
Auszahlungen für Investitionen in das Finanzanlagevermögen
– 19
– 1.565
– 402
– 188
– 136
412
– 9.663
– 25.142
– 11.614
– 26.424
+Einzahlungen von Gesellschaftern
6.000
3.000
6.000
3.000
+ / –Ein- / Auszahlungen aus Finanzverbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
– 783
849
0
0
+Einzahlungen aus der Aufnahme von Krediten und Anleihen
5.000
24.823
– 19.130
– 29.572
2.450
– 2.001
– 6.463
– 2.901
– 1.509
– 513
+Finanzmittelfonds am Anfang der Periode
3.724
4.174
+Änderung auf Grund von Verschmelzung
0
63
2.215
3.724
+ / –Einzahlungen / Auszahlungen aufgrund von Finanzmittelanlagen im Rahmen
kurzfristiger Finanzdisposition mit verbundenen Unternehmen und Beteiligungen
2.Cashflow aus Investitionstätigkeit
+Einzahlungen von Gesellschaftern
–
Auszahlungen an Gesellschafter
2.Cashflow aus Investitionstätigkeit
+ / –Ein- / Auszahlungen aus Finanzverbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern
– 693
571
+Einzahlungen aus der Aufnahme von Krediten und Anleihen
5.139
24.823
– 19.130
– 29.972
2
240
– 8.682
– 1.338
Zahlungswirksame Veränderung des Finanzmittelfonds
1.728
– 683
+ / –Wechselkurs-, konsolidierungskreis- und bewertungsbedingte Änderungen
des Finanzmittelfonds
– 440
1.617
+Finanzmittelfonds am Anfang der Periode
9.054
8.120
10.342
9.054
–
Auszahlungen aus der Tilgung von Krediten und Anleihen
+ / –Zunahme / Abnahme von Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen
Unternehmen und Beteiligungen
3.Cashflow aus Finanzierungstätigkeit
4. Finanzmittelfonds am Ende der Periode
+ / –Einzahlungen / Auszahlungen aufgrund von Finanzmittelanlagen im Rahmen
kurzfristiger Finanzdisposition mit verbundenen Unternehmen und Beteiligungen
–
Auszahlungen aus der Tilgung von Krediten und Anleihen
+ / –Zunahme / Abnahme von Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen
Unternehmen und Beteiligungen
3.Cashflow aus Finanzierungstätigkeit
Zahlungswirksame Veränderung des Finanzmittelfonds
4. Finanzmittelfonds am Ende der Periode
Bilanz
2010
Tsd. EUR
Gewinn- und Verlustrechnung
Image
Finanz
2011
Tsd. EUR
Entwicklung des Anlagevermögens
NürnbergMesse GmbH
Kapitalflussrechnung
NürnbergMesse GmbH
Entwicklung des Eigenkapitals
Kapitalflussrechnung
start
Konzern-Kapitalflussrechnung
Lagebericht
75
Anhang
74
76
77
VERKÜRZTER Konzernanhang und Anhang
für das Geschäftsjahr 2011
EUR
EUR
EUR
EUR
EUR
100.204.900,00
29.694.985,34
622.765,19
– 254.028,02
– 16.041.634,68
114.226.987,83
Währungsdifferenz
0,00
0,00
0,00
– 445.240,41
0,00
– 445.240,41
Konzerngesamt­
ergebnis
0,00
0,00
0,00
0,00
– 5.497.159,35
– 5.497.159,35
Einstellungen
0,00
12.000.000,00
0,00
0,00
0,00
12.000.000,00
100.204.900,00
41.694.985,34
622.765,19
– 699.268,43
– 21.538.794,03
120.284.588,07
Stand am 31.12.2010
Stand am 31.12.2011
Der vorliegende Jahresabschluss wurde gemäß §§ 242 ff. HGB
Steuererträge gemäß § 274 Abs. 1 S. 2 HGB zu bilden, wurde
unter Berücksichtigung der für Kapitalgesellschaften geltenden
kein Gebrauch gemacht.
Vorschriften (§§ 264 ff. HGB) sowie nach den einschlägigen Vorschriften des GmbHG aufgestellt. Der Konzernabschluss wurde
Bei der Gesellschaft handelt es sich um eine große Kapitalgesell-
nach den Regelungen der §§ 290 ff. HGB erstellt.
schaft nach § 267 Abs. 3 HGB. Die Gewinn- und Verlustrechnung
ist nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt worden.
Die NürnbergMesse GmbH und ihre in den Konzernabschluss
einbezogenen Tochtergesellschaften wenden bereits seit dem
A. Konzernabschluss
Geschäftsjahr 2010 die Vorschriften des Bilanzrechtsmoderni-
Die NürnbergMesse GmbH erstellt gemäß §§ 290 ff. HGB einen
sierungsgesetzes (BilMoG) an. Aktive latente Steuern ergeben
Konzernabschluss.
sich zum einen aus Verlustvorträgen, aus der Bewertung von
Konzern
NürnbergMesse
Stand am 31.12.2010
Währungsdifferenz
Konzerngesamt­ergebnis
Einstellungen
Stand am 31.12.2011
Minderheitengesellschafter
Konzern
Minderheitenkapital
Konzern­
eigenkapital
Eigenkapital
EUR
EUR
EUR
1.438.780,49
1.438.780,49
115.665.768,32
0,00
0,00
– 445.240,41
– 276.492,56
– 276.492,56
– 5.773.651,91
0,00
0,00
12.000.000,00
1.162.287,93
1.162.287,93
121.446.876,00
Bilanz
Eigenkapital
Lagebericht
Steuern. Von der Möglichkeit, einen Aktivposten für latente
Erwirtschaftetes
Konzern­
eigenkapital
Unterschieds­
betrag aus
Währungs­
umrechnung
EUR
Rückstellungen und zum anderen aus der Bewertung von Darle-
B. Konsolidierungskreis / Beteiligungsliste
hen. Passive latente Steuern resultieren aus der Bewertung
In den Konzernabschluss der NürnbergMesse sind folgende Toch-
des Anlagevermögens.
terunternehmen einbezogen:
Eigenkapital
(Handelsbilanz I)
EUR
Anteil am
Nominalkapital
%
NürnbergMesse Service GmbH, Nürnberg
1.415.695,09
100,0
NürnbergMesse Beteiligungs-GmbH, Nürnberg
1.659.060,84
100,0
454.667,07
100,0
NürnbergMesse North America Inc., Atlanta
1.082.587,51
100,0
NürnbergMesse Brasil Feiras E Congressos Ltda., São Paulo
3.759.513,77
100,0 *
804.470,00
50,0
NürnbergMesse China Co., Ltd., Shanghai
Holtmann GmbH & Co. KG, Langenhagen
* NürnbergMesse GmbH: 99,99 %
NürnbergMesse Beteiligungs-GmbH: 0,01 %
Gewinn- und Verlustrechnung
Gewinnrücklage
Entwicklung des Anlagevermögens
Kapitalrücklage
Die aktiven latenten Steuern überwiegen die passiven latenten
Kapitalflussrechnung
Gezeichnetes
Kapital
Image
Konzern
NürnbergMesse
Finanz
1.Allgemeine Angaben
Mutterunternehmen
Die NürnbergMesse GmbH hält folgende Anteile an assoziierten Unternehmen:
Anteil am
Nominalkapital
%
SMT / ASIC / Hybrid MESAGO Messe & Kongreß GmbH & Co. oHG, Nürnberg
AMA Service GmbH, Wunstorf
25,0
48,97
Entwicklung des Eigenkapitals
start
NürnbergMesse GmbH
Anhang
Entwicklung des Eigenkapitals
26.767,59
50,0
Holtmann Beteiligungsverwaltungs GmbH, Langenhagen
31.610,90
50,0
und Bewertungsmethoden aufgestellt.
grund der vorzeitigen Verlängerung des Lizenzvertrages die
Restnutzungsdauer auf 6 Jahre verlängert.
Die Kapitalkonsolidierung der vor dem 1. Januar 2010 erworbenen Tochterunternehmen erfolgt nach der Buchwertmethode
Die Forderungen und Verbindlichkeiten zwischen den in den
durch Verrechnung der Anschaffungswerte der Beteiligungen mit
Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen werden aufge-
dem anteiligen Eigenkapital zum Erwerbszeitpunkt bzw. Zeit-
rechnet. Die sich aus der Aufrechnung von Forderungen und
punkt der erstmaligen Einbeziehung des Tochterunternehmens
Verbindlichkeiten in fremder Währung ergebenden Differenzen
in den Konzernabschluss. Die Kapitalkonsolidierung des im
wurden erfolgsneutral als „Unterschiedsbetrag aus Währungs-
Zum 1. Januar 2010 wurde eine Kommanditeinlage in der Höhe
Die NürnbergMesse Italia S.r.l., gegründet am 11. Mai 2009, wird
Geschäftsjahr 2010 hinzuerworbenen Tochterunternehmens, der
umrechnung“ behandelt.
von 50 % des Kommanditkapitals der Holtmann GmbH & Co. KG
wegen untergeordneter Bedeutung gemäß § 296 Abs. 2 HGB
Holtmann GmbH & Co. KG, erfolgt gemäß § 301 HGB nach der
und 50 % der Holtmann Beteiligungsverwaltungs GmbH (Kom-
nicht in den Konzernabschluss 2011 einbezogen.
Neubewertungsmethode.
§ 296 Abs. 2 HGB nicht in den Konzernabschluss 2011 einbe-
Die NürnbergMesse North America Inc., gegründet am 21. Sep-
Die aus der Kapitalkonsolidierung entstandenen aktiven Unter-
jahr periodengleich bei der NürnbergMesse GmbH als Betei­
zogen wurde, erworben.
tember 2007, und die NürnbergMesse China Co., Ltd., gegrün-
schiedsbeträge werden entweder den Veranstaltungsrechten
ligungsertrag gebucht wurden, werden im Konzernabschluss
Konzerninterne Erträge werden mit den entsprechenden Auf­
wen­dungen verrechnet. Gewinnausschüttungen, die im Berichts-
plementär-GmbH), die wegen untergeordneter Bedeutung gemäß
det am 31. Oktober 2006, wurden 2008 gemäß § 301 Abs. 1
dieser Tochterunternehmen zugerechnet oder als Geschäfts- und
aufgelöst und führen zu einer Differenz in der Aufwands- und
Die Mesomondo GmbH wurde wegen untergeordneter Bedeu-
HGB erstmals nach der Buchwertmethode in den Konzernab-
Firmenwert bilanziert und entweder über vier Jahre oder wie
Ertragskonsolidierung.
tung gemäß § 296 Abs. 2 HGB nicht in den Konzernabschluss
schluss mit einbezogen.
bei den hinzuerworbenen Tochterunternehmen NürnbergMesse
2011 einbezogen.
Brasil Ltda. und NürnbergMesse Beteiligungs-GmbH über 15 Jahre
Die Währungsumrechnung der Bilanzen und der Gewinn- und
Auf die Einbeziehung der SMT / ASIC / Hybrid MESAGO Messe &
abgeschrieben. Die Nutzungsdauer wurde mit 15 Jahren ange-
Verlustrechnung der einbezogenen ausländischen Tochtergesell-
Im Jahr 2009 erwarb die Gesellschaft NürnbergMesse GmbH
Kongreß GmbH & Co. oHG in den Konzernabschluss wird gemäß
setzt, da von einer langfristigen Ausrichtung des Messegeschäfts
schaften erfolgt nach der modifizierten Stichtagskursmethode.
99,99 % an der NürnbergMesse Brasil Feiras e Congressos Ltda.
§ 311 Abs. 2 HGB aufgrund nachrangiger Bedeutung wegen
ausgegangen wurde und der Geschäfts- oder Firmenwert über
Danach werden das Eigenkapital – mit Ausnahme des Jahres­
(vormals Nielsen Business Media Brasil Feiras e Congressos
des geringen Ergebnisbeitrages verzichtet.
diese Zeitspanne genutzt werden kann. Der aus der Kapitalkon-
ergebnisses – zu historischen Kursen, die übrigen Vermögens-
solidierung der Holtmann GmbH & Co. KG entstandene aktive
und Schuldenpositionen – mit Ausnahme der Abschreibungen
Beteiligungs-GmbH erworben. Gemäß § 301 Abs. 1 HGB wurde
C. Konsolidierungsgrundsätze
Unterschiedsbetrag wird über 5 Jahre abgeschrieben.
im Anlagevermögen – zu den Mittelkursen am Bilanzstichtag
die brasilianische Tochtergesellschaft erstmals nach der Buch-
Mit den in den Konzernabschluss einbezogenen inländischen
Ltda.). Die restlichen 0,01 % wurden von der NürnbergMesse
umgerechnet. In der Gewinn- und Verlustrechnung des Konzerns
wertmethode zum Erwerbszeitpunkt am 7. April 2009 in den
Tochtergesellschaften besteht nur mit der NürnbergMesse Betei-
Die NürnbergMesse North America Inc. und die NürnbergMesse
Konzernabschluss mit einbezogen.
ligungs-GmbH ein Beherrschungs- und Ergebnisabführungs­
China Co., Ltd. wurden zum 31. Dezember 2008 erstkonsolidiert.
werden die Posten mit den Jahresdurchschnittskursen umgerechnet. Das Jahresergebnis der umgerechneten Gewinn- und
Bilanz
Mesomondo GmbH, Nürnberg lich auf vier Jahre linear abgeschrieben. Im Jahr 2006 wurde auf-
Gewinn- und Verlustrechnung
100,0
gemäß der Nutzungsdauer des Veranstaltungsrechtes ursprüng-
31. Dezember 2011 und sind nach einheitlichen Bilanzierungs-
Entwicklung des Anlagevermögens
232.890,79
NürnbergMesse Italia S.r.l., Milano
sowie der Konzernabschluss haben den Abschlussstichtag zum
Kapitalflussrechnung
EUR
Anteil am
Nominalkapital
%
Der aktivische Differenzbetrag zum anteiligen Eigenkapital wurde
Verlustrechnung wird in die Konzernbilanz übernommen und
vertrag.
Die AMA Service GmbH wurde 2004 erstmals nach der Buchwertmethode in den Konzernabschluss mit einbezogen. Die
Erstkonsolidierung des assoziierten Unternehmens erfolgte zum
Zeitpunkt des Erwerbs der Anteile (1. Januar 2004). Der gleiche
Zeitpunkt wurde der Ermittlung des Unterschiedsbetrags
zugrunde gelegt.
die Differenz erfolgsneutral behandelt.
Entwicklung des Eigenkapitals
Finanz
Eigenkapital
Die Jahresabschlüsse sämtlicher einbezogener Unternehmen
Anhang
Folgende Tochterunternehmen wurden nicht in den Konzernabschluss einbezogen:
Lagebericht
79
Image
start
78
81
tungen aus noch nicht veranlagten Steuern unter Berücksichti-
lisiert. In den Vorräten sind Fertigungsgemeinkostenanteile in
Das gezeichnete Kapital blieb im Berichtsjahr unverändert.
gung der geleisteten Vorauszahlungen gebildet.
kosten abzüglich planmäßiger Abschreibungen bewertet. Die
Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden zum
eines Gesellschafterdarlehens des Freistaats Bayern sowie einer
Höhe des voraussichtlichen Erfüllungsbetrages. Bei Rückstellun-
Abschreibung im Zugangsjahr erfolgt pro rata temporis.
Nennwert unter Abzug angemessener Wertberichtigungen
geleisteten Bareinlage der Stadt Nürnberg.
gen mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr werden
künftige Preis- und Kostensteigerungen berücksichtigt und eine
angesetzt.
Sachanlagen werden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten
Die Gewinnrücklagen wurden in den Vorjahren gebildet.
Abzinsung auf den Bilanzstichtag vorgenommen. Sie umfassen
im Konzern Personalrückstellungen (4.540 Tsd. EUR), Rückstel-
unter Beachtung handels- und steuerrechtlicher Bilanzierungs-
Mit Ausnahme von Lohn- und Reisekostenvorschüssen sowie
vorschriften sowie unter Berücksichtigung planmäßiger Abschrei-
Prämien für Zinsbegrenzungsgeschäfte (Caps) beinhalten die
Der Verlustvortrag resultiert aus den Vorjahren und wird auf
lungen für Instandhaltungen (3.394 Tsd. EUR), Rückstellungen für
bungen entsprechend der geschätzten Nutzungsdauer bewertet.
sonstigen Vermögensgegenstände nur Forderungen mit einer
neue Rechnung vorgetragen.
ausstehende Rechnungen (1.673 Tsd. EUR) sowie Rückstellungen
für Ausgleichsansprüche von Handelsvertretern (180 Tsd. EUR).
Restlaufzeit von unter einem Jahr.
B.Rückstellungen
Gebäude werden zu Herstellungskosten bilanziert. Zum Teil werden die auf den Zeitraum der Herstellung entfallenden Fremd-
C.Liquide Mittel
Die Bilanzierung der Rückstellungen für Pensionen erfolgt nach
Die Rückstellungen beinhalten Instandhaltungsrückstellungen
kapitalzinsen aktiviert.
Die liquiden Mittel sind mit den Nennwerten angesetzt und ste-
versicherungsmathematischem Gutachten entsprechend den
gemäß § 249 Abs. 1 S. 3 HGB a. F. und gemäß § 249 Abs. 2
hen für kurzfristig nach dem Bilanzstichtag anfallende Ausgaben
Regelungen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. Zu-
HGB a. F., die gemäß Art. 67 Abs. 3 Satz 1 EGHGB beibehalten
zur Verfügung.
grunde gelegt werden die Richttafeln von 2005 von Dr. Klaus
werden.
Geringwertige Wirtschaftsgüter bis zu einem Wert von 410 EUR
wurden im Jahr des Zugangs sofort abgeschrieben.
Heubeck. Zur Ermittlung der Pensionsrückstellung wurde das
D.Rechnungsabgrenzungsposten
Anwartschaftsbarwertverfahren angewendet. Für die Berechnung
Verpflichtungen aus Altersteilzeitrückstellungen in Höhe von
Finanzanlagen werden mit den Anschaffungskosten bzw. mit
Die aktiven Rechnungsabgrenzungsposten werden mit dem
wurden folgende Annahmen getroffen:
1.834 Tsd. EUR sind durch ein Festgeldkonto in Höhe von 930
dem niedrigeren beizulegenden Wert angesetzt.
Nenn­betrag bewertet und jährlich über die Laufzeit verteilt
Rechnungszinssatz
5,13 % p. a.
Tsd. EUR abgesichert. Im Geschäftsjahr wurden die verrech-
aufgelöst. Sie beinhalten im Wesentlichen Abgrenzungen für
Erwarteter Rententrend
2,00 % p. a
nungsfähigen Vermögenswerte mit den zugrunde liegenden Ver-
B. Umlaufvermögen
pflichtungen gemäß § 246 Abs. 2 S. 2 HGB saldiert.
geleistete Kostenzuschüsse und Mietzahlungen.
Die Vorräte betreffen unfertige Leistungen, die zu Herstellungs-
Der Zinsanteil aus der Rückstellungsveränderung innerhalb des
kosten unter Berücksichtigung von angemessenen Teilen der
Berichtsjahres wird unter der Position Zinsen und ähnliche Auf-
Gemeinkosten gemäß § 255 Abs. 2 HGB bewertet werden, sowie
Werbemittel. Die Bewertung der Werbemittel erfolgt seit 2005
Aktiver Rechnungs­
abgrenzungsposten nach
Restlaufzeiten
Gewinn- und Verlustrechnung
kaufmännischer Grundsätze ermittelt. Die Bildung erfolgt in
Entwicklung des Anlagevermögens
Die Erhöhung der Kapitalrücklage resultiert aus der Umwandlung
Bilanz
Der Umfang der sonstigen Rückstellungen wird unter Beachtung
Höhe von 934.101,58 EUR enthalten.
bis zu
1 Jahr
Tsd. EUR
1 bis 5
Jahre
Tsd. EUR
mehr als
5 Jahre
Tsd. EUR
3.547
559
406
wendungen ausgewiesen.
Kapitalflussrechnung
A. Anlagevermögen
A.Eigenkapital
Lagebericht
Die Steuerrückstellungen werden in Höhe der erwarteten Belas-
Kalkulation für die Zuschlagssätze wurde im Berichtsjahr aktua-
Immaterielle Vermögensgegenstände werden zu AnschaffungsFinanz
Passiva
den die darauf erhaltenen Anzahlungen offen abgesetzt. Die
Aktiva
Image
zum Festwert gemäß § 240 Abs. 3 HGB. Von den Vorräten wer-
Entwicklung des Eigenkapitals
2.Erläuterungen zur Konzern-Bilanz
Anhang
start
80
83
3.Erläuterungen zur
Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung
NürnbergMesse GmbH
bis zu
1 Jahr
Tsd. EUR
1 bis 5
Jahre
Tsd. EUR
mehr als
5 Jahre
Tsd. EUR
bis zu
1 Jahr
Tsd. EUR
1 bis 5
Jahre
Tsd. EUR
mehr als
5 Jahre
Tsd. EUR
1. gegenüber Kreditinstituten
16.232
67.951
61.905
16.093
67.951
61.905
2.Erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen
32.132
653
0
26.676
0
0
9.717
214
0
8.021
0
0
245
0
0
5.193
0
0
5. gegenüber Gesellschaftern
3.064
9.936
0
3.089
9.436
0
6.Sonstige Verbindlichkeiten
3.161
5.021
3.072
2.809
4.827
3.072
64.551
83.775
64.977
61.881
82.214
64.977
Verbindlichkeiten nach
Restlaufzeiten
3. aus Lieferungen und Leistungen
4. gegenüber verbundenen Unternehmen
Gesamt
Die Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen
Durch Pfandrechte oder ähnliche Rechte gesicherte Verbindlich-
beinhalten Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen in
keiten bestanden am Bilanzstichtag nicht.
Vergütung der Partner für Veranstaltungen des Geschäftsjahres
nach geographisch bestimmten Märkten wie folgt dar:
2011.
Sonstige betriebliche Erträge
Lagebericht
sche Durchführung, Allgemeine Sachkosten, Protokoll sowie
Die Umsatzerlöse stellen sich nach Tätigkeitsbereichen sowie
Abschreibungen
Konzern
Tsd. EUR
NürnbergMesse
Tsd. EUR
Eigen- und Partner­
veranstaltungen Inland
61.144
61.806
Gastveranstaltungen / NCC
52.559
52.559
International
19.866
7.531
MesseService / Sonstige
39.705
22.058
173.274
143.954
Nach Geschäftsfeldern:
Diese setzen sich aus den Abschreibungen von immateriellen Vermögensgegenständen des Anlagevermögens und Sachanlagen
zusammen.
Sonstige betriebliche Aufwendungen
Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen umfassen vor allem
Kosten für Serviceverbesserung und Unterhaltsmaßnahmen,
Dienstleistungen sowie allgemeine Verwaltungsaufwendungen.
Das Gesamthonorar für die Jahresabschlussprüfung 2011 der
Konzern
Tsd. EUR
NürnbergMesse
Tsd. EUR
153.408
136.423
Europa ohne Deutschland
2.129
2.129
Asien
5.564
3.909
11.909
1.229
264
264
173.274
143.954
Höhe von 1.097 Tsd. EUR.
Deutschland
Amerika
Sonstiges Ausland
NürnbergMesse GmbH beträgt 22 Tsd. EUR. Für den Konzernabschluss sowie die in den Konzernabschluss einbezogenen
inländischen Tochtergesellschaften beträgt das Abschlussprüfer-
Nach Region:
honorar insgesamt 31,5 Tsd. EUR. Für den Review bzw. die Jahresabschlussprüfung der drei ausländischen Tochtergesellschaften
(NürnbergMesse China Co., Ltd., NürnbergMesse Brasil Ltda. und
NürnbergMesse North America Inc.) beträgt das Gesamthonorar 13 Tsd. EUR.
Steuern
Die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag beinhalten im
Die sonstigen betrieblichen Erträge des Konzerns beinhalten im
Wesentlichen die Körperschaftsteuer für das Jahr 2011 sowie
Wesentlichen periodenfremde Erträge aus der Auflösung von
die Gewerbeertragssteuer.
Rückstellungen in Höhe von 772 Tsd. EUR.
Die sonstigen Steuern entfallen im Wesentlichen auf die Grund-
Veranstaltungsaufwendungen
Gewinn- und Verlustrechnung
Konzern
Umsatzerlöse
Entwicklung des Anlagevermögens
Finanz
Image
Besucherwerbung, Kongress- und Tagungsorganisation, Techni-
Bilanz
ten für Presse- / Informationsveranstaltungen, Aussteller- und
steuer.
Kapitalflussrechnung
Die Verbindlichkeiten wurden zum Erfüllungsbetrag bewertet.
Der veranstaltungsbezogene Aufwand enthält insbesondere Kos-
Entwicklung des Eigenkapitals
C. Verbindlichkeiten
Anhang
start
82
2010
436
390
303
283
Auszubildende
39
39
21
24
Studierende Fachrichtung BA Betriebswirt Messe-, Kongress- und
Eventmanagement an der Dualen Hochschule Ravensburg
11
8
11
8
Angestellte
Trainees
Gesamt
6
5
6
5
492
442
341
320
der Restriktion des Anschaffungskosten- und Realisationsprin-
von 97.203,00 EUR.
zips zum Devisenkassamittelkurs am Abschlussstichtag umgerechnet.
Die zum Bilanzstichtag bei der Muttergesellschaft bestehenden
Swap-Vereinbarungen, die mit Darlehensverbindlichkeiten als
Verbindlichkeiten in Fremdwährung mit einer Restlaufzeit von
Grundgeschäft eine Bewertungseinheit bilden, haben ein Nomi-
einem Jahr oder weniger wurden gemäß § 256a HGB ohne
nalvolumen von 25.467 Tsd. EUR und insgesamt einen negati-
Beachtung des Höchstwert- bzw. Realisationsprinzips zum Devi-
ven Marktwert von 3.672 Tsd. EUR. Im Berichtsjahr bestanden
senkassamittelkurs am Abschlussstichtag umgerechnet.
keine Devisentermingeschäfte. Die Markt- oder Zeitwerte wurden den Bankmitteilungen entnommen.
Derivative Finanzinstrumente
Zur Absicherung von Währungsrisiken aus Fremdwährungsposi-
Aufstellung des Anteilsbesitzes
Zum Bilanzstichtag bestanden keine Haftungsverhältnisse gemäß
Die Pensionsansprüche der Organe resultieren aus vertraglichen
tionen und Zinsrisiken aus aufgenommenen Darlehen werden
Eine aktuelle Aufstellung des Anteilsbesitzes ist beim Amtsgericht
§ 251 HGB gegenüber fremden Dritten und verbundenen Unter-
Vereinbarungen gegenüber Mitgliedern der Geschäftsführung
im Konzern derivative Finanzinstrumente eingesetzt.
Nürnberg unter Register Nummer HRB 761 hinterlegt.
nehmen.
sowie ehemaligen Mitgliedern der Geschäftsführung.
Zum Bilanzstichtag bestehen im Konzern sonstige finanzielle
An die Geschäftsführer der NürnbergMesse GmbH und die der
einer Höchstsatzvereinbarung (Cap). Alle Zinsbegrenzungsge-
Verpflichtungen in Höhe von insgesamt 9.874 Tsd. EUR. Diese
Tochtergesellschaften sind keine Vorschüsse oder Kredite aus-
schäfte sind Gegenstand eines Sicherungsgeschäfts und bilden
resultieren aus Miet- und Leasingverträgen sowie aus sonstigen
gereicht.
zusammen mit ihrem Grundgeschäft (Darlehen) eine Bewertungs-
Zum Bilanzstichtag bestehen Zinsbegrenzungsgeschäfte in Form
Verträgen.
einheit. Drei Zins-Caps mit einem Umfang von ursprünglich jeweils
5.000 Tsd. EUR haben einen Zeitwert von insgesamt 4.094,94
EUR gegenüber einem Buchwert in Höhe von 71.899,00 EUR.
Bilanz
2011
Höhe von 1.539,50 EUR gegenüber einem Buchwert in Höhe
Gewinn- und Verlustrechnung
2010
jeweils 10.000 Tsd. EUR haben insgesamt einen Zeitwert in
Jahr oder weniger wurden gemäß § 256a HGB ohne Beachtung
Entwicklung des Anlagevermögens
2011
Fremdwährungsforderungen mit einer Restlaufzeit von einem
Kapitalflussrechnung
Finanz
Mitarbeiter
(Jahresdurchschnitt)
NürnbergMesse
Zwei weitere Zins-Caps mit einem Umfang von ursprünglich
Entwicklung des Eigenkapitals
Konzern
Währungsumrechnung
Anhang
4.Sonstige Angaben
Lagebericht
85
Image
start
84
86
87
Wir haben den Jahresabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn-
sätze und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen
und Verlustrechnung sowie Anhang – unter Einbeziehung der
Vertreter sowie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahres-
Buchführung und den Lagebericht der NürnbergMesse GmbH,
abschlusses und des Lageberichts. Wir sind der Auffassung, dass
Diplom-Ökonom Bernd A. Diederichs
Nürnberg (bis 31.7.2011)
Diplom-Kaufmann Dr. rer. pol. Roland Fleck
Nürnberg (ab 1.8.2011)
Nürnberg, für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2011 bis 31. De-
unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere
Schnaittach (ab 1.8.2011)
zember 2011 geprüft.
Beurteilung bildet.
Aufsichtsrat
Die Buchführung und die Aufstellung von Jahresabschluss und
Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.
Dem Aufsichtsrat der NürnbergMesse GmbH gehörten im Geschäftsjahr 2011 an:
Lagebericht nach den deutschen handelsrechtlichen Vorschrif-
Diplom-Kaufmann Peter Ottmann
ten und den ergänzenden Bestimmungen des Gesellschaftsver-
Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewon-
trags liegen in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der
nenen Erkenntnisse entspricht der Jahresabschluss den gesetz-
Gesellschaft. Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von
lichen Vorschriften und den ergänzenden Bestimmungen des
Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates
uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahres-
Gesellschaftsvertrags und vermittelt unter Beachtung der Grund-
Staatsminister Dr. Markus Söder
Bayerisches Staatsministerium für Finanzen, München
abschluss unter Einbeziehung der Buchführung und über den
sätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen
Lagebericht abzugeben.
Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und
Vorsitzender des Aufsichtsrates
Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly
Stadt Nürnberg
Berufsmäßiger Stadtrat Dr. Roland Fleck
Stadt Nürnberg, Wirtschaftsreferat (bis 31.7.2011)
Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. jur. Elmar Forster
Handwerkskammer für Mittelfranken, Nürnberg
Stadtrat selbstständiger Kaufmann Arno Hamburger
Stadt Nürnberg
Stadträtin Werbekauffrau Claudia Arabackyj
Stadt Nürnberg
Stadtrat Steuerberater Hans Paul Seel
Stadt Nürnberg
Berufsmäßiger Stadtrat Dr. Michael Fraas
Stadt Nürnberg, Wirtschaftsreferat (ab 15.9.2011)
Hauptgeschäftsführer Markus Lötzsch
Industrie- und Handelskammer Mittelfranken, Nürnberg
Ministerialdirigent Dr. Rolf-Dieter Jungk
Bayerische Staatskanzlei, München (bis 8.12.2011)
durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf
Staatssekretär Franz Josef Pschierer
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
die Darstellung des durch den Jahresabschluss unter Beachtung
Staatssekretärin Katja Hessel
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur,
Verkehr und Technologie, München
der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und durch den
Rödl & Partner GmbH
Lagebericht vermittelten Bildes der Vermögens-, Finanz- und
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Ltd. Ministerialrätin Marianne Stenek-Flaig
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, München
Ltd. Ministerialrätin Martina Maschauer
Bayerische Staatskanzlei, München (ab 9.12.2011)
Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit
Steuerberatungsgesellschaft
erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen
gez. Wambach, Wirtschaftsprüfer
werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit und über das
gez. Hahn, Wirtschaftsprüfer
An die Mitglieder des Aufsichtsrates wurden im Geschäftsjahr keine Bezüge ausbezahlt.
Ertragslage der Gesellschaft. Der Lagebericht steht in Einklang
Wir haben unsere Jahresabschlussprüfung nach § 317 HGB unter
mit dem Jahresabschluss, vermittelt insgesamt ein zutreffendes
Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) fest-
Bild von der Lage der Gesellschaft und stellt die Chancen und
gestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschluss-
Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar.
prüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und
wirtschaftliche und rechtliche Umfeld der Gesellschaft sowie
Nürnberg, den 4. Mai 2012
Lagebericht
Geschäftsführer der NürnbergMesse GmbH waren im Geschäftsjahr:
Bilanz
umfasst die Beurteilung der angewandten Bilanzierungsgrund-
Gewinn- und Verlustrechnung
wiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung
die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen
der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungs-
6.Ergebnisverwendungsvorschlag der Geschäftsführung
Die Geschäftsführung schlägt vor, das per 31. Dezember 2011 ausgewiesene Jahresergebnis
in Höhe von – 4.694.846,27 EUR festzustellen und auf neue Rechnung vorzutragen.
Nürnberg, 4. Mai 2012
Dr. Roland Fleck Peter Ottmann
Geschäftsführer
Geschäftsführer
bezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise für die
Entwicklung des Eigenkapitals
Finanz
Image
Mitglieder der Geschäftsführung
Angaben in Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht über-
Entwicklung des Anlagevermögens
Bestätigungsvermerk
NürnbergMesse GmbH *
Kapitalflussrechnung
5.Organe der Gesellschaft
Anhang
start
Bestätigungsvermerke
88
89
umfasst die Beurteilung der Jahresabschlüsse der in den Kon-
von der Geschäftsführung über die Angelegenheiten der Gesell-
lung, den Jahresabschluss der Gesellschaft festzustellen. Dem
zernabschluss einbezogenen Unternehmen, der Abgrenzung des
schaft und des Konzerns schriftlich und mündlich berichten lassen
Vorschlag der Geschäftsführung für die Verwendung des Jahres-
Wir haben den von der NürnbergMesse GmbH, Nürnberg, aufge-
Konsolidierungskreises, der angewandten Bilanzierungs- und
und sich über die erzielten Ergebnisse während des Geschäfts-
ergebnisses schließt sich der Aufsichtsrat an.
stellten Konzernabschluss – bestehend aus Bilanz, Gewinn- und
Konsolidierungsgrundsätze und der wesentlichen Einschätzungen
jahres unterrichtet. Er hat in seinen Sitzungen und insbesondere
Verlustrechnung, Anhang, Kapitalflussrechnung und Eigenkapital-
der gesetzlichen Vertreter sowie die Würdigung der Gesamtdar-
in den Sitzungen seiner Ausschüsse alle wichtigen Angelegen-
Die Prüfung der Rödl & Partner GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesell-
spiegel – und den Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr
stellung des Konzernabschlusses und des Konzernlageberichts.
heiten der Gesellschaft und des Konzerns beraten und die nach
schaft, Nürnberg, hat im Rahmen der Prüfung nach § 53 HGrG
vom 1. Januar 2011 bis 31. Dezember 2011 geprüft. Die Auf-
Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend
dem Gesetz und dem Gesellschaftsvertrag notwendigen
auch ergeben, dass die Geschäftsführung die nach dem GmbH-
stellung von Konzernabschluss und Konzernlagebericht nach
sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet.
Beschlüsse gefasst.
Gesetz i. V. mit § 91 Abs. 2 AktG geforderten Maßnahmen zur
Einrichtung eines Risikofrüherkennungssystems getroffen hat
den deutschen handelsrechtlichen Vorschriften und den ergänzenden Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags liegt in der Ver-
Unsere Prüfung hat zu keinen Einwendungen geführt.
antwortung der gesetzlichen Vertreter der Gesellschaft. Unsere
Die Buchführung, der Jahres- und Konzernabschluss und der
und dass das Risikofrüherkennungs- und Überwachungssystem
Lagebericht sowie der Konzernlagebericht für das Jahr 2011 wur-
grundsätzlich geeignet ist, Entwicklungen, die den Fortbestand
des Unternehmens gefährden, frühzeitig zu erkennen.
Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten
Nach unserer Beurteilung auf Grund der bei der Prüfung gewon-
den von der Rödl & Partner GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesell-
Prüfung eine Beurteilung über den Konzernabschluss und den
nenen Erkenntnisse entspricht der Konzernabschluss den gesetz-
schaft, Nürnberg, geprüft und jeweils mit dem uneingeschränk-
Konzernlagebericht abzugeben.
lichen Vorschriften und den ergänzenden Bestimmungen des
ten Bestätigungsvermerk versehen. Der Aufsichtsrat stimmt
Gesellschaftsvertrags und vermittelt unter Beachtung der Grund-
dem Ergebnis dieser Prüfungen zu.
Nürnberg, den 4. Mai 2012
Der Vorsitzende des Aufsichtsrates
Wir haben unsere Konzernabschlussprüfung nach § 317 HGB
sätze ordnungsmäßiger Buchführung ein den tatsächlichen
unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW)
Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und
Der Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss und den Lagebericht
Dr. Ulrich Maly
festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschluss-
Ertragslage des Konzerns. Der Konzernlagebericht steht in Ein-
der Gesellschaft und des Konzerns behandelt. Er erhebt nach
Oberbürgermeister
prüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen
klang mit dem Konzernabschluss, vermittelt insgesamt ein zutref-
seiner abschließenden Prüfung keine Einwendungen und billigt
und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die
fendes Bild von der Lage des Konzerns und stellt die Chancen
den Jahresabschluss und den Konzernjahresabschluss zum
sich auf die Darstellung des durch den Konzernabschluss unter
und Risiken der zukünftigen Entwicklung zutreffend dar.
Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und
durch den Konzernlagebericht vermittelten Bildes der Vermögens-,
Nürnberg, den 4. Mai 2012
Lagebericht
31. Dezember 2011 und empfiehlt der Gesellschafterversamm-
Bilanz
Der Aufsichtsrat hat sich während der Berichtsperiode laufend
Gewinn- und Verlustrechnung
überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung
Entwicklung des Anlagevermögens
Bestätigungsvermerk
Konzern NürnbergMesse GmbH *
der Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungs-
Rödl & Partner GmbH
handlungen werden die Kenntnisse über die Geschäftstätigkeit
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
und über das wirtschaftliche und rechtliche Umfeld des Konzerns
Steuerberatungsgesellschaft
sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im
gez. Wambach, Wirtschaftsprüfer
Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungs-
gez. Hahn, Wirtschaftsprüfer
Kapitalflussrechnung
Finanz- und Ertragslage wesentlich auswirken, mit hinreichen-
für die Angaben im Konzernabschluss und Konzernlagebericht
Entwicklung des Eigenkapitals
legungsbezogenen internen Kontrollsystems sowie Nachweise
Anhang
Finanz
Image
start
Bericht des Aufsichtsrates
* Die Bestätigungsvermerke beziehen sich auf den vollständigen Jahres- bzw. Konzernabschluss.
start
NürnbergMesse GmbH
Messezentrum
90471 Nürnberg
Tel + 49 (0) 9 11. 86 06 - 0
Fax + 49 (0) 9 11. 86 06 - 82 28
info@nuernbergmesse.de
Der Geschäftsbericht der
NürnbergMesse auch im Internet:
www.nuernbergmesse.de / geschaeftsbericht
NMGB-01.4-DEU-07.12
Image
Finanz
Jederzeit:
www.nuernbergmesse.de
www.nuernberg-convention.de
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
29
Dateigröße
2 437 KB
Tags
1/--Seiten
melden