close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Josef Siepe: „Wir haben in guten wie in schlechten Tagen

EinbettenHerunterladen
Unternehmen aus der Region
Josef Siepe: „Wir haben in guten wie in schlechten
Tagen zusammengehalten wie eine Familie“
Die festlich dekorierte Halle und die Sonne
strahlten um die Wette, das Fleisch auf dem
Grill machte Appetit, eine riesige Hüpfburg
lockte die Kinder an: Auf der Feier anlässlich des 20-jährigen Betriebsjubiläums der
Siepe GmbH Werk Staßfurt am 14. September stimmte alles.
„Wir haben uns auf das Fest sehr gefreut“, sagte
Betriebsleiter Ralf Kämmer. „Es ist eine tolle
Gelegenheit, die vielen Mitarbeiter und ihre
Familien zusammenzubringen.“ Und damit
hatte er Recht, denn die komplette Belegschaft
mit ihren Familien war auf dem Betriebsgelände erschienen.
Natürlich war auch Josef Siepe mit seiner
Familie aus Nordrhein-Westfalen angereist.
„Ich erinnere mich noch sehr gut an die
Anfänge hier in Staßfurt“, begrüßte er die
Gäste. „Wir haben diese 20 Jahre hier gemeinsam gut gemeistert. Wir haben in guten wie in
schlechten Tagen zusammengehalten wie eine
Familie. Das freut mich“, betonte Siepe. Er
führt das 1878 gegründete Familienunternehmen in der fünften Generation und schätzt den
Gedanken eines familiären Miteinanders sehr.
Wer sich über die in Staßfurt hergestellten
Verpackungen informieren wollte hatte an
diesem Tag ausreichend Gelegenheit.
Erdmann Bock, einer der Männer „der ersten
Stunde“, führte alle Interessierten durch die
Produktionshallen und erklärte die einzelnen
Fertigungsschritte und Maschinen.
„Wenn wir den Familienangehörigen die
Arbeitsplätze ihrer Väter oder Mütter oder die
Ausbildungsorte ihrer Kinder zeigen, können
sie sich damit viel besser identifizieren“, findet
Betriebsleiter Ralf Kämmer. „Außerdem haben
wir hier viel investiert und modernisiert, wir
sind äußerst konkurrenzfähig, das möchten
wir auch gerne mal zeigen. Darauf sind wir
stolz und blicken zuversichtlich in die nächsten Jahre. Immerhin zählen wir heute zu den
wenigen Produktionsbetrieben, die im Landkreis Staßfurt übriggeblieben sind.“
Besitz der Siepe GmbH KerpenSindorf bei Köln (NordrheinWestfalen), die den damals
insolvenzgefährdeten
Betrieb
übernommen hat. Franz Anton
Siepe hatte die Firma 1878 im
Sauerland gegründet und produzierte seit Ende des 19. Jahrhunderts Verpackungen für die
chemische Industrie. Ein weite-
Birgit Siepe
Josef Siepe (l.), Inhaber der Siepe GmbH, und
der Staßfurter Betriebsleiter Ralf Kämmer arbeiten seit 20 Jahren erfolgreich zusammen.
res Werk befindet sich in Eisenberg in Rheinland-Pfalz.
Heute werden in Staßfurt täglich
rund 12.500 Verpackungen
zwischen 15 und 220 Litern
hergestellt: Deckelfässer, Spundfässer, Garagenfässer, Kannen
und zylindrische Deckelbehälter
aus Stahlblech. Im Jahre 2003
wurde zusätzlich zur Blechferti-
gung auf dem Gelände eine
Produktionsstätte für Kunststoffverpackungen errichtet. Im Blasformverfahren werden Deckelfässer, Kanister und Flaschen
aus Polyethylen (PE) hergestellt.
Künftig sollen auf bereits installierten Maschinen auch PETFlaschen (Polyethylenterephlalat) produziert werden.
Fotos (4): Siepe GmbH
Der Betrieb am Standort Staßfurt wurde 1905 als Sohler-Werk
gegründet und firmierte zu DDRZeiten unter „VEB Blechwarenverpackung Staßfurt“, genannt
„die Blechbude“. Heute ist es ein
mittelständisches inhabergeführtes Unternehmen. Der aus den
Blechpackungswerken hervorgegangene Betrieb ist seit 1993 in
Produktionsmitarbeiter an der Handrundbiegemaschine in den Blechpackungswerken Staßfurt
in den 50er Jahren.
Die Luftaufnahme zeigt das Betriebsgelände der Siepe GmbH, Werk Staßfurt.
16
Produktionsmeister Erdmann Bock ist seit 40 Jahren im Betrieb. Stolz erklärt
er den Gästen der Jubiläumsfeier die Produktionsschritte.
Der Markt in Mitteldeutschland 10/2013
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
175 KB
Tags
1/--Seiten
melden