close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

07.02.2009, 10.54 Uhr - Dameneishockey Sieg zum - EHC - Tulln

EinbettenHerunterladen
07.02.2009, 10.54 Uhr - Dameneishockey
Sieg zum Turnierauftakt
Wie schon im Vorjahr startete Österreichs Dameneishockey
Nationalteam mit einem Sieg gegen die Schweiz in den
Mountain Cup (4:2) und auch die U15 konnte erstmals punkten
- 1:1 Remis gegen Deutschland...
Die Linien waren die gleichen wie noch am Mittwoch gegen
Kasachstan, die Mannschaft schien eine komplett andere zu
sein. Denn von Beginn an machte das Team Austria Druck,
dominierte vor allem die ersten Minuten und hätte sich
eigentlich die Führung verdient - nichtsdestotrotz gelang das 1:0
den Schweizerinnen aus der bis dahin zweiten guten Torchance.
Österreich spielte weiterhin stark, hin und wieder gab es
allerdings Probleme in der Abwehr. Und nach dem Ausgleich
im Powerplay war die rot-weiß-rote Mannschaft nur 38
Sekunden später erneut im Rückstand.
Das Mitteldrittel war wohl das beste Drittel, das Österreichs
Damenteam jemals gespielt hatte - drei Linien standen defensiv
kompakt, kombinierten stark und erarbeiteten sich zahlreiche
Torchancen, die vierte Linie hielt bei den sporadischen
Einsätzen das Ergebnis. Und dieses furiose Drittel brachte ein
sensationelles 3:0 für Österreich...
Erwartungsgemäß stark kamen die Schweizerinnen dann im
Schlussabschnitt aus der Kabine, scheiterten aber immer wieder
an Torfrau Sandra Borschke und auch die Abwehr konnte sich
im Laufe der Partie extrem steigern - so konnte auch die Partie
trocken nach Hause gespielt werden.
Gegen den Vierten der letzten A-WM war dies der erste Sieg
unter dem neuen Trainerteam im insgesamt dritten Spiel, wobei
alle Spiele bisher gegen Top 10 Nationen absolviert wurden.
„Mein Team war zu Beginn nervös, doch wir hatten den
besseren Start. Wir kamen gleich zu einigen Chancen, was unser
Selbstvertrauen stärkte. Dennoch gerieten wir zweimal in
Rückstand. Ich sagte der Mannschaft in der Pause, dass wir uns
nicht verstecken und an uns glauben müssen. Im zweiten Drittel
haben wir darauf geachtet, dass wir ein kontrolliertes
Forechecking machen, aber nicht zu aggressiv und kopflos,
sondern den richtigen Moment abwarten. Defensiv standen wir
sehr kompakt, und die Torhüterin war mit ihrer sehr guten
Leistung für den letzten Rückhalt verantwortlich. Wir haben in
meinen Augen verdient gewonnen, weil wir taktisch besser
waren als die Schweizerinnen, die vielleicht die Offensive zu
stürmisch suchten.“ so Teamchef Miro Berek.
Und Österreich-Torhüterin Sandra Borschke, die von der
Schweizer Jury zur besten Spielerin gewählt wurde: "Wir haben
gewonnen, weil wir als Mannschaft kompakt waren. Im ersten
Drittel waren wir nervös und gerieten in Rückstand, doch
kämpften wir uns zurück und schossen im zweiten Drittel
schöne Tore. Wir liessen uns unsere Nervosität nicht anmerken
und blieben kompakt, was vielleicht auch den Unterschied
ausmachte!“
Aber auch die "Kleinen" bekamen ihr erstes Erfolgserlebnis: das
von Eva Schwärzler und Yasmin Weiss gecoachte U15Nationalteam erkämpfte sich in Schruns ein 1:1-Unentschieden
gegen Deutschland und damit den ersten Punktgewinn im
dritten Spiel der Geschichte. Die deutsche 1:0-Führung hielt
zwar lange, doch das Team Austria gab nie auf und verdiente
sich so den Ausgleich durch Vicky Hummel.
Mountain Cup in Romanshorn:
Freitag, 6. Februar 2009:
Kasachstan - Frankreich 6:3
Schweiz - Österreich 2:4 (2:1, 0:3, 0:0)
Schiedsrichter: Fialova Drahomira; Loretan Evelyn, Kuonen
Anne-Ruth
Tore SUI: Fischer Andrea (08:11 / Waidacher Nina, Zollinger
Sabrina), Zollinger Sarina (13:38 / Fischer Andrea, Waidacher
Nina)
Tore AUT: Altmann Denise (13:00 / Oberhuber Kerstin - 5:4
PP), Kantor Esther (31:43 / Altmann Denise, Weber Janine - 5:4
PP), Kantor Esther (36:13 / Weber Janine), Ernst Virginia
(37:05)
Aufstellung AUT: Borschke Sandra; Oberhuber Kerstin, Hybler
Katharina; Verworner Eva-Maria, Schneider Anna-Maria;
Gabler Irmlind, Hausberger Sharon; Wirl Claudia, Altmann
Denise, Seywald Sarah; Weber Janine, Strer Marina, Kantor
Esther; Rothböck Marion, Janach Katharina, Ernst Virginia;
Ullrich Nadine, Bacher Martina, Weiss Nicole
Samstag, 7. Februar 2009:
16.30 Uhr, EZO Romanshorn/CH: Kasachstan A - Österreich A
19.30 Uhr, EZO Romanshorn/CH: Schweiz A - Frankreich A
Sonntag, 8. Februar 2009:
10.00 Uhr, EZO Romanshorn/CH: Frankreich A - Österreich A
14.00 Uhr, EZO Romanshorn/CH: Schweiz A - Kasachstan A
U15 Bodensee Cup:
Österreich U15 - Deutschland U15 1:1 (0:1, 0:0, 1:0)
Tor für Österreich: Hummel Victoria (Assist: Martina Kness)
Strafen: 14 bzw. 10 Minuten
Samstag, 7. Februar 2009:
13.00 Uhr, EZO Romanshorn/CH: Schweiz U15 - Österreich
U15
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
24 KB
Tags
1/--Seiten
melden