close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Pdf) - ZEITUNG AM SAMSTAG

EinbettenHerunterladen
Vortragsthema
Trennung – was nun ?
Dieser Vortrag soll all denjenigen eine Hilfestellung bieten, die beabsichtigen, sich
zu trennen oder gerade die Trennung eingeleitet haben.
Dabei werden nicht nur Ehepaare angesprochen, sondern auch nichteheliche
Lebensgemeinschaften.
Zentrale Themen sind dabei:
1.) Wer darf in der ehelichen Wohnung verbleiben ?
VERBAND
ALLEIN
ERZIEHENDER
MÜTTER UND
VÄTER Landesverband
Bremen e.V.
Hier wird auf die Problematik der Zuweisung der ehelichen Wohnung einschließlich
einer etwa zu zahlenden Nutzungsentschädigung eingegangen. Dabei wird
differenziert, ob lediglich ein Mietverhältnis besteht oder selbstgenutztes
Wohneigentum vorhanden ist.
2.) Was geschieht mit dem Hausrat ?
Angerissen werden sollen hier Fragen zur Aufteilung des Hausrates im Rahmen der
Trennung
Bgm.-Deichmann-Str. 28
28217 Bremen
Tel: (0421) 38 38 34
Fax: (0421) 39 66 924
E-Mail: vamv-hb@arcor.de
Internet: www.vamvhb.jimdo.com
3.) Was geschieht mit den Kindern ?
Gerade wenn gemeinsame Kinder vorhanden sind, stellt sich schon im Rahmen der
geplanten Trennung die Frage, bei wem die Kinder verbleiben.
Es soll hier auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht, insbesondere auch darauf
eingegangen werden, ob ein Umzug mit den Kindern ggf. auch in eine andere Stadt
möglich ist.
Ferner soll darauf eingegangen werden, ob weitere Regelungen im Rahmen der
Ausübung des Sorgerechtes getroffen werden müssen, wobei die elterliche Sorge
nicht verheirateter Eltern mit Berücksichtigung findet.
Vortrag von:
Rechtsanwältin
Mediatorin
Ivonne Beneke
Am Marktplatz 6
28844 Weyhe
Tel.: 04203/70755-0
Fax: 04203/70755-20
www.kanzlei-beneke.de
i.beneke@kanzleibeneke.de
Auch die Ausübung des Umgangsrechtes durch den jeweils anderen Elternteil soll
hier vertieft behandelt werden.
4.) Bekomme ich Unterhalt?
Dies ist wohl die stets wichtigste Frage im Zusammenhang mit einer Trennung.
Es wird daher nicht nur auf die Voraussetzungen von Trennungsunterhalt für den
Unterhaltsberechtigten eingegangen, sondern selbstverständlich auch auf die
Berechnung von Kindesunterhalt unter Berücksichtigung der Düsseldorfer Tabelle.
Vertieft werden soll die Frage des nachehelichen Unterhaltes nach dem neuen
Unterhaltsrecht.
5.) Wann kann die Scheidung eingereicht werden ?
Die Voraussetzungen für die Einreichung der Scheidung werden erklärt.
Vortragsort:
Kapitel 8
Domsheide 8
28217 Bremen
Datum: 20.11.14
Zeit:
19.00 Uhr
Anmeldung bis zum
17.11.14
Tel. 0421-383834
email:
mailto:vamvhb@arcor.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
27 KB
Tags
1/--Seiten
melden