close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

13-10-16-PM-Wie geht es weiter mit ROWEB - Rotary Distrikt 1940

EinbettenHerunterladen
Bernhard Kulisch
DICO-Sprecher
DICO Info
Wie geht es weiter mit RO.WEB?
Zeitgemäße, technische und grafische Überarbeitung der Club-Homepages aufgrund vieler neuer
Anforderungen notwendig.
Mitte 2014 soll neue Plattform zur Verfügung stehen.
Enge Anbindung an RO.CAS und Umsetzung des neuen Rotary Corporate Design.
Auf Ihrer diesjährigen Sommertagung Ende September in Regensburg haben die DICOs zusammen mit
dem Rotary Verlag und der beteiligten Agentur Henworx die Weichen gestellt für einen Relaunch von
RO.WEB.
Seit einigen Monaten arbeitete eine kleine Arbeitsgruppe an einem Eckpunktepapier das nur vorgestellt
wurde.
Die DICOs glauben, dass eine Überarbeitung des Bestandes grundlegende Probleme nicht lösen
würde.
Daher spricht man sich für einen vollständigen Neustart des Nachfolgers von RO.WEB aus.
Die DICOs sind der Meinung, dass den Redakteuren und Besuchern eines RO.WEB--Nachfolgers am
besten gedient ist, wenn größter Wert auf Einfachheit und Bedienbarkeit gelegt wird.
Das bedeutet nicht zwangsläufig, auf liebgewonnene Funktionen zu verzichten.
Es bedeutet aber, dass Redakteure und Besucher deutlich niedrigschwelligeren Zugang erhalten – bei
der Inhaltserstellung und beim Informationskonsum.
Für den RO.WEB--Nachfolger ist eine deutlich engere Verzahnung mit RO.CAS erforderlich, daher soll
auf ein Redaktionssystem verzichtet werden, das immer Kompromisse bedeutet.
Die Seitensteuerung und –erzeugung erfolgt dann durch RO.CAS. („Die Software für den rotarischen
Amtsträger“)
Die Frage der Veröffentlichung „im Web“ wird dort beantwortet, wo die Informationen entstehen und
verwaltet werden – und das ist in RO.CAS. (heute bereits bei Terminen, Wochenberichten und Projekten
realisiert)
Letztlich werden mobile Endgeräte konsequent eingebunden werden müssen.
Neben der konsequenten Umsetzung des Web--Frontends im „Responsive Design“ bedeutet dies auch
die Bereitstellung hochrelevanter Einzelfunktionen in nativen Apps, wie z.B. „An- und Abmeldung zu
Meetings, Übernahme von Terminen in den eigenen Kalender“ uvm. sowie einem, in Zusammenarbeit
mit dem Verlag, konzeptionell neu aufgesetzten Mitglieder-Login.
Gleichzeitig soll die Usability der Seiten deutlich verbessert werden.
Inhaltlich zählt dazu auch die Übernahme von Drittcontent z.B. vom Rotary Verlag (Bilder und zentrale
Texte)
Pressekontakt:
Bernhard Kulisch
RC Stuttgart-Solitude
DICO 1830, DICO-Sprecher
Internet@rotary1830.org
www.rotary1830.org
Bernhard Kulisch
DICO-Sprecher
DICO Info
Für die Migration der Seiten und Seiteninhalte des alten Systems wird es verschiedene Angebote und
eine ausreichend lange Übergangszeit geben. So können die Clubs in Ruhe nach und nach die
gewünschten Inhalte auf das neue System umziehen, bis sie sich zum Umstieg entscheiden.
Die DICOs werden dazu auf Ihre Clubs zugehen und Hilfe bei der Migration anbieten.
Damit Mitte 2014 die Club-Homepages in neuem Design und funktional deutlich erweitert erscheinen
können sind viele hundert ehrenamtliche Stunden Konzeption, Tests, Migration und Schulung notwendig
sowie ein konsequentes Projektmanagement.
Nur dann können die Kosten für die Clubs so niedrig wie möglich gehalten werden.
Bis Ende des Jahres 2013 sollen Konzeption und Spezifikation abgeschlossen sein.
Wer sich an dieser Stelle noch einbringen möchte, kann dies über die Kommentarfunktion im RO.CASServicedesk unter News, Forum oder FAQ tun, wo diese Information eingestellt ist. (www.rocas.de/servicedesk)
Im 1. Halbjahr 2014 erfolgt die Umsetzung so dass der Rollout distriktweise zur Mitte des Jahres
erfolgen kann.
Pressekontakt:
Bernhard Kulisch
RC Stuttgart-Solitude
DICO 1830, DICO-Sprecher
Internet@rotary1830.org
www.rotary1830.org
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
3
Dateigröße
53 KB
Tags
1/--Seiten
melden