close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Art.-Nr.

EinbettenHerunterladen
KIRCHE IN NOT · Lorenzonistr. 62 · 81545 München
„Die christlichen Werte hochhalten“
Bischof Antoine Audo aus Syrien, am Fest Kreuzerhöhung 2014
Sehr geehrte Damen und Herren,
kürzlich hatten wir bei einer unserer Veranstaltungen den chaldäisch-katholischen Bischof für ganz Syrien,
Bischof Antoine Audo aus Aleppo, zu Gast, der von der Lage in seiner Heimat und der Lage in der ursprünglichen
Heimat seiner Eltern, dem Irak, berichtete. – Von uns Christen in Deutschland wünschte er sich, dass die Christen
hier den Christen im Nahen Osten das Gefühl vermitteln, nicht allein gelassen und vergessen zu sein. Wir sollen
hier bei uns die christlichen Werte hochhalten und für sie einstehen.
Auf dem Hintergrund, dass es früher in Syrien ein gutes Miteinander der verschiedenen Religionen gab, empfahl
er uns Christen in Europa im Umgang mit den Muslimen, selbstbewusst und stolz Christ zu sein.
Mit Jesus Christus ist die Tür des Himmels wieder offen. Wir haben einen Erlöser,
und unser dreifaltiger Gott ist DIE Liebe! Ist das kein Grund, stolz zu sein, einer
Religion anzugehören, die eine so Frohe Botschaft zu verkünden hat und die der
tiefere Grund dafür ist, warum Europa so groß geworden ist?!
Stolz auf den eigenen Glauben zu sein, bedeutet auch, die christlichen Werte
hochzuhalten. Aber was geschieht bei uns? Das Kreuz wird verschmäht, das
Lebensrecht von Ungeborenen wird grausam missachtet, die Euthanasie steht
vor der Haustüre, die Familie ist bedroht, und so mancher Christ, wenn er
sich denn überhaupt noch zu erkennen gibt, sagt „Entschuldigung! – Soll nicht
wieder vorkommen.“ – Was für einen Respekt soll da ein Muslim noch vor uns
haben? – Empören wir uns doch laut und deutlich, wenn wieder mal christliche
Werte mit Füßen getreten werden (Demonstrationen, Leserbriefe etc.). Wo die
Kraft dazu nicht mehr reicht, können wir unsere Alltagskreuze aufopfern für ein
gläubiges Europa.
Und lassen wir unsere Glaubensgeschwister im Nahen Osten spüren,
dass sie nicht vergessen und allein sind, vor allem jetzt, wo der Winter vor
der Türe steht.
Mit den besten Segensgrüßen,
Ihre
Karin Maria Fenbert
Geschäftsführerin
Gegründet 1947 von
Pater Werenfried van Straaten
als Ostpriesterhilfe
KIRCHE IN NOT
Ostpriesterhilfe Deutschland e.V.
Lorenzonistr. 62
81545 München
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Internet:
089 - 64 24 888-0
089 - 64 24 888-50
info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
SPENDENKONTO
Postbank München
Kontonummer: 348 145 809
Bankleitzahl: 700 100 80
IBAN: DE05 7001 0080 0348 1458 09
BIC: PBNKDEFF
WIR HELFEN VERFOLGTEN,
BEDRÄNGTEN SOWIE
NOTLEIDENDEN CHRISTEN
Bitte zurücksenden an:
Mitteilung über die Verwendung meiner Einzahlung:
€
Gesamtbetrag:
Einzahlungsdatum:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
€
davon für heilige Messen:
Anzahl der heiligen Messen:
besondere Verwendung, Messintentionen,
Gebetsanliegen, sonstige Mitteilungen:
Bitte senden Sie mir:
Stk.
Informationsfaltblatt über KIRCHE IN NOT
zum Verteilen geeignet
Stk.
Geschenkkarte für heilige Messen
Stk.
Broschüre „In die Zukunft Gutes wirken“
Informationen zum Thema Erben und Schenken
Stk.
„Geistliche Richtlinien“ von Pater Werenfried van Straaten
für KIRCHE IN NOT, 48 Seiten
Ich wünsche in Zukunft eine Jahreszuwendungsbescheinigung für das Finanzamt
ja
nein
Stk.
Katalog „Glaube als Geschenk“
mit kostenlosen und kostenpflichtigen Artikeln
Für heilige Messen und Artikelbestellungen dürfen keine Zuwendungsbescheinigungen ausgestellt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Stk.
Buch „Christen in großer Bedrängnis“
über die Lage der verfolgten Kirche weltweit
Bitte senden Sie das Echo der Liebe auch an:
Ich interessiere mich für eine Patenschaft zur Verbreitung der
Kinderbibel „Gott spricht zu seinen Kindern“ und des Kleinen
Katholischen Katechismus „Ich glaube“.
Bitte senden Sie mir Informationsmaterial zu.
Ich interessiere mich für die Pater Werenfried van Straaten Stiftung.
Bitte senden Sie mir Informationsmaterial zu.
Tel.: 089 - 64 24 888-0
Fax:
089 - 64 24 888-50
E-Mail: info@kirche-in-not.de
Die Publikationen dienen der Evangelisation und der weiteren
Verbreitung unseres Hilfswerkes.
Ja, ich möchte KIRCHE IN NOT regelmäßig mit meiner Spende unterstützen.
Absender:
Ich spende:
Bitte ziehen Sie den links genannten Betrag von meinem
Konto ein, erstmals/einmalig am:
monatlich
Name
vierteljährlich
halbjährlich
Straße, Nr.
jährlich
(bitte Datum eintragen)
SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige KIRCHE IN NOT, Zahlungen von meinem Konto
mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von KIRCHE
IN NOT auf mein Konto gezogene Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb
von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten
Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit dem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
einmalig
PLZ, Ort
Betrag:
Telefon
Geburtsjahr
Vorname und Name (Kontoinhaber)
5,– €
10,– €
Straße und Hausnummer
25,– €
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Postleitzahl und Ort
50,– €
€
(bitte Betrag
eintragen)
Name des Kreditinstituts
BIC des Kreditinstituts
Ihre Spende für
KIRCHE IN NOT ist
steuerlich abzugsfähig.
IBAN
Jahresspendenquittung:
Datum, Unterschrift
ja
nein
DE
KIRCHE IN NOT-Gläubiger-Identifikationsnr.: DE97ZZZ00000311533
Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt.
Nr. 7 · Oktober 2014
www.kirche-in-not.de
Gegründet 1947 von
Pater Werenfried van Straaten
als Ostpriesterhilfe
© Grzegorz Galazka
Beten Sie täglich um 12:00 Uhr mit uns den „Engel des Herrn“ ... damit der Glaube lebt – weltweit.
„Im Leben erfährt die Familie viele
schöne Augenblicke: die Ruhe,
das gemeinsame Mahl, der Ausflug in
den Park oder aufs Land, der Besuch bei
den Großeltern, der Besuch bei einem
Kranken … Doch wenn die Liebe fehlt,
fehlt die Freude, fehlt das Fest – und die
Liebe, sie erhalten wir immer von Jesus:
Er ist die unerschöpfliche Quelle.“
Wir sind Freunde: der Papst, die Kinder und die Familie.
Papst Franziskus
auf dem Petersplatz zu Pilgerfamilien am 26. Oktober 2013
Die Liebe beginnt in der Familie. Nur Familien, die beten, bleiben zusammen. Erst
wenn sie beisammenbleiben, können sie
die Liebe zueinander lernen und diese auch
mit den Nachbarn teilen. Das sind Leitsätze
von Mutter Teresa. Sie war überzeugt, dass
das Wohl der Gesellschaft auf
der Heiligkeit der Ehe und der
Harmonie der Familie gründet.
Die Familie ist das erste und natürlichste Umfeld, in dem Liebe
geschenkt und empfangen wird.
Wo sonst, wenn nicht in der
häuslichen Schule der Liebe, soll das Bewusstsein für die eigene Identität und die
Echtheit menschlicher Beziehungen entstehen? Nur die Geborgenheit und gegenseitige Achtung im Kreis der Familie geben uns
das Vertrauen, bedingungslos angenommen, geschätzt und geliebt zu sein. Dank
dieser Liebe erkennen wir, dass wir als Abbild Gottes erschaffen sind.
Als Jesus auf die Welt kam, hat er gezeigt,
dass die Familie unverzichtbar ist und die
Keimzelle der Gesellschaft. Die meiste Zeit
seines Lebens, dreißig Jahre, lebte er in seiner Familie. Er wuchs in der bescheidenen
Zimmermannsfamilie in Nazareth auf und
lernte von Josef und Maria zu beten, zu arbeiten und am Gemeindeleben teilzunehmen. Sein erstes Wunder wirkte Jesus für
ein Brautpaar. Seine Mutter erbat es für
diese zukünftige Familie. Denn die natürliche Anziehungskraft zwischen Mann und
Frau reicht nicht aus, sie braucht den neuen
Wein der Göttlichen Liebe. Die Ehe, einge-
Halt. Über allen materiellen Dingen und
menschlichen Bindungen, die das Kind
braucht, steht das eine Wesentliche: Es ist
eine von Gott geliebte und gewollte Person.
Deshalb steht die Kirche der Familie so
nahe, auch und gerade “jenen, die gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen, die zerrissen sind, die kein Haus oder
keine Arbeit haben, oder aus
vielen Gründen leiden; den Ehepaaren in der Krise und den bereits getrennt Lebenden oder
Geschiedenen. Allen wollen wir
nahe sein mit der Verkündigung
dieses Evangeliums der Familie, dieser
Schönheit der Familie” (Papst Franziskus).
„Beginnen wir in
unseren Familien
wieder zu beten!“
bettet in die Treue und immerwährende
Liebe Gottes, ist stärker als der Tod und
übertrifft an Heiligkeit alles Geschaffene.
Die Beziehung zu Gott bewirkt auch die Offenheit zum Leben. Kinder sind sichtbar gewordene Liebe, wie es in der Dichtung
heißt. Aber auch wenn das Kind in den ersten Jahren ganz auf die Zuwendung und
Fürsorge der Eltern angewiesen ist, gehört
es nicht ihnen. Es ist ein eigenständiger
Mensch. Das Kind muss über die Beziehung
zu den Eltern hinauswachsen und durch die
christliche Erziehung einen festen Bezugspunkt in Gott finden, sonst bleibt es ein Waisenkind des Glaubens, ohne Wurzel und
Liebe Freunde, beginnen wir in unseren
eigenen Familien wieder zu beten und bitten wir den Heiligen Geist, damit Er die Bischofssynode über die Familie im Oktober
leiten möge, weil nur Er die tiefen Wunden
in den Ehen und Familien heilen kann.
Es segnet Euch und Eure Familien
Euer dankbarer
P. Martin M. Barta
Geistlicher Assistent
1
ionen
t
n
e
t
n
i
Mess
Wegzehrung christlichen Lebens
Der heilige Papst Gregor der Große (um
540–604) ließ für einen verstorbenen
Mönch an dreißig aufeinanderfolgenden Tagen eine heilige Messe feiern.
Solange dauerte damals die Zeit des
Trauerns. Nach der dreißigsten Messe
erschien ihm der Mönch im Traum und
sagte: “Ich bin befreit und bei Gott.”
Aid to the Church in Need / Magdalena Wolnik
Pater Maurice Edoula aus der Diözese
Owando/Republik Kongo schildert die Lage
für seine 49 Mitbrüder: Manche Dörfer sind
nur mit einem Kanu zu erreichen, MalariaStechmücken begleiten sie überall, Unwetter und Stürme brauen sich oft und schnell
zusammen, es fehlt an Nahrung, Krankenversicherungen sind Luxus, die arme Bevölkerung selbst lebt von der Jagd und Fische-
Eine Frucht der Messintentionen:
Die Priester haben mehr Zeit für die
Beichte wie hier in Indonesien.
2
… das hinwegnimmt die Sünde der
Welt: Messe in Äthiopien.
Aid to the Church in Need / Fr. Anastasio Roggero OCD
So die Geschichte über die Entstehung der
Gregorianischen Messreihe. Sicher ist, dass
diese Form der Messintentionen, die Gregorianische Messreihe (dreißig Messen in
Folge), nicht nur für die verstorbene Person
ein Segen ist, sondern auch für die Priester,
vor allem in armen Ländern und überall da,
wo die Kirche verfolgt wird. Auch die anderen Messintentionen sind weit mehr als die
Bitte, ein Anliegen mit dem Opfer Christi
zum Himmel zu erheben. Sie sind Wegzehrung christlichen Lebens, ja in den meisten
Fällen schlicht Existenzhilfe für Priester und
Arme. Ohne Messintentionen ist vielerorts
auch pastorale Arbeit nicht möglich. Derzeit
helft Ihr jedem zehnten Priester auf der
Welt, und deshalb wird weltweit alle 25 Sekunden eine Messe mit der Intention eines
Wohltäters gelesen.
… der für euch hingegeben wird:
Gregorianische Messreihe in Indien.
Letzte Zuflucht: Messe in einem
Flüchtlingslager in Zentralafrika.
rei. “Wir strecken wieder die Hand aus – für
sie”, schreibt Pater Maurice. Es sind auch
die Hände, die segnen und den Herrn hochhalten. Ohne sie würden ganze Dörfer den
zahlreichen Sekten anheimfallen. “Wir müssen sie in ihrem Glauben stärken, sie dürfen
nicht aufgeben.” Die Messintentionen mobilisieren Kräfte, um die Quelle der Gnade
und Erlösung auch unter den widrigsten
Umständen sprudeln zu lassen. Wir haben
Messintentionen für ein Jahr zugesagt
(16.800 Euro).
stützung. Nur dank der Messintentionen
kann er die 18 Dörfer seines Seelsorgebereichs betreuen, sonntags mehrere Messen
feiern und in der Woche die Gebetskreise
und Familien mit der Gnade der Eucharistie
stärken. Auf Sansibar/Tansania, wo mehr
als 90 Prozent der Bevölkerung muslimisch
sind, hat das Zeugnis der heiligen Messe
dazu geführt, dass viele Christen sich
wieder zu ihrem Glauben bekennen, sagt
Bischof Augustine Shao. Das war vorher
nicht so. Denn aus Angst, den Arbeitsplatz
oder Rechte zu verlieren, haben sie ihren
Glauben verschwiegen. Hier helft Ihr den 18
Priestern für ihre ermutigende Pastoral mit
9.600 Euro.
Jede Eurer Messintentionen trifft auf besondere Umstände. Im westafrikanischen
Staat Elfenbeinküste unterstützt Ihr das
Priesterseminar Unserer Lieben Frau von
Lourdes in Guessihio, denn ohne die Messintentionen für die zehn Lehrkräfte müssten
diese woanders arbeiten, um zu überleben
und das Seminar müsste schließen. Auch
für Pater Benedict Kandathiparambil in
Palvoncha/Indien ist es die einzige Unter-
Den Priestern, den Mitfeiernden der heiligen Messen und vielen mehr helft Ihr treu
zu bleiben. Und Treue ist, wie Papst Franziskus sagt, “immer auch Änderung, Aufkeimen, Wachstum” auf dem Pilgerweg des
Lebens.
•
Die dargestellten Projekte sind Beispiele unserer Arbeit. Ihre Spende wird diesen oder ähnlichen
storal
a
p
n
e
i
Famil
Entscheidend sind Treue und Lebensschutz
“Die Familie ist die Hauskirche, darum
greift der Feind sie so sehr an. Der
Teufel will die Familie nicht! Und er
versucht, sie zu zerstören”, so Papst
Franziskus in Rom vor zehntausenden
Familien.
Besondere Angriffspunkte sind die ungeborenen Kinder und die Treue der Ehegatten.
Hier setzt unsere Hilfe an. Gravida, das Zentrum für die Begleitung ins Leben in Buenos
Aires/Argentinien, verfolgt einen ebenso
pragmatischen wie umfassenden Ansatz. Es
unterstützt werdende, vor allem jugendliche Mütter, die unter Abtreibungsdruck stehen. Psychologisch geschulte Beraterinnen Gut vorbereitet auf Ehe und Familie: christliche Hochzeit eines tamilischen Paares.
erklären den jungen Müttern die Größe und
Würde des neuen Lebens von der Empfängnis bis zum Tod und lich wird der Vater des ungeborenen Kindes einbezogen. Das Zendamit auch die Größe und Würde der Mutterschaft. Wo immer mög- trum leistet auch präventive Arbeit für Ehe- und Familienprogramme und begleitet junge Brautpaare in den Hafen der Ehe. Die
Beraterteams, zu denen Priester, Ärzte, erfahrene Mütter und Väter
gehören, treffen sich regelmäßig und tauschen Erfahrungen aus.
Das Modell hat Beispielcharakter. Filialen wurden in 48 Städten gegründet. Wir unterstützen das Apostolat mit 20.000 Euro.
Schule der Liebe im Zentrum Gravida in Argentinien.
Eine gute Vorbereitung für eine christliche Ehe erleichtert das gemeinsame Meistern der Lebensprobleme und wappnet für die
Treue. Das ist das Leitmotiv der Ehe- und Familienprogramme in
der Eparchie Marthandom/Indien. Umso wichtiger erscheint es
Bischof Vincent Mar Paulos, Ehepaaren nach 25 Jahren eine kleine
Ehrung zuteil kommen zu lassen. Er feiert gemeinsam eine Messe
mit ihnen, hört mit den Gemeinden ihre Zeugnisse und hofft, dass
das Beispiel der Treue Schule macht. Denn in der Erziehung und in
der Ehe ist nichts so wirksam wie gelebte Vorbilder und Beispiele.
Wir unterstützen sein Programm mit 6.900 Euro.
•
Ein Handbuch der Barmherzigkeit
Die Liebe bewährt sich in der Treue,
aber sie vollendet sich in der Vergebung. Gottes Barmherzigkeit ist Ausdruck dieser Vollendung. Er vergibt
immer.
Diese mystisch gewonnene Erkenntnis hat
Schwester Faustyna in ihrem Tagebuch niedergeschrieben. Wer vollendet lieben will,
muss vergeben. Ausgerechnet im Gebiet
der Großen Seen in Afrika, wo Gewalt, Mord
und sogar Völkermord die Erinnerung fast
aller Menschen verdunkelt, entstehen Gebetsgruppen der Barmherzigkeit, entwickelt
sich ein Kult um diese höchste Form der
Liebe. An zwei Wallfahrtsorten in Ruanda
(Kabuga und Ruhango) vertiefen diese
Gruppen die Theologie der Barmherzigkeit
und der Vergebung. Auch die Pilger lernen
an diesen Orten, was Christus meint, wenn
er sagt: “Ich habe Wohlgefallen an Barmherzigkeit und nicht am Opfer” (Mt 12,7). Es
gibt wohl kaum ein besseres Buch dafür als
das Tagebuch von Schwester Faustyna. Die
Pallotiner-Patres, die die zwei Wallfahrtsorte betreuen, haben es in die Landessprache Kinyarwanda übersetzt und daraus ein
Handbuch der Barmherzigkeit gemacht. Wir
Projekten zugute kommen und die pastorale Arbeit von KIRCHE IN NOT/Ostpriesterhilfe ermöglichen.
Aufnahme in die Familie der
Barmherzigkeit: Taufe in Kabuga.
unterstützen Druck und Übersetzung mit
11.000 Euro, weil auch die vergebende
Liebe an den Großen Seen die richtigen
Worte braucht.
•
3
Sie haben nicht mal
eine Schreibmaschine,
geschweige denn einen
Computer. Aber ein großes, demütiges Herz.
Und aus diesem vollen
Herzen sagen die beiden Priester aus Indien
Euch Danke für die Messintentionen. Sie sehen
sie als gottgeschenkte
Gelegenheit, für Euch und Eure Anliegen zu beten und die Messe zu feiern. Sie tun es jeden Tag. Pater Soumitra bittet auch um Euer Gebet, damit
er weiter treu und mit Freude sein Priesteramt erfüllen kann. Und Pater
Priolal bittet Euch um das Gebet für die Mission in Westbengalen. Dank
und Bitte, die Freude in Gott verbindet beides. Wie Pater Werenfried, der
bis ins hohe Alter auch gern mit der Hand schrieb, sagen sie Euch deshalb
voll Freude: “Lob sei dem Herrn – Halleluja, Halleluja”.
Not, Liebe und Dankbarkeit – Eure Briefe
Damit Kinder Jesus kennenlernen
Ich habe vor wenigen Wochen Erstkommunion gefeiert. Gerne möchte ich etwas
von dem Geld spenden, das ich zur Erstkommunion geschenkt bekommen habe.
Es soll helfen, dass auch andere Kinder
Jesus kennenlernen können.
Ein Mädchen aus der Schweiz
Dokumentation wieder ein beachtliches
Werk der Solidarität und der Hilfe in so
vielen Ländern vorgelegt. Ihre Organisation hat durch die vielen Kontakte zu den
Menschen in den unterschiedlichsten
Kontinenten und Ländern eine so starke
helfende Hand für Menschen in verschiedensten Notsituationen und Bedrängnissen. Ich danke Ihnen für die großartige
Eure Hilfe ist mehr wert als Geld
Hilfe und Ihr vorzügliches Werk der
Ich bin tief berührt von der Hoffnung, die Nächstenliebe.
Sie meinem syrischen Volk bringen. VieEin Bischof aus Österreich
len Dank den Mitarbeitern und Wohltätern von KIRCHE IN NOT für alles, was Ihr Spende statt Strafzettel
für die Menschen tut. Ihr bringt ihnen viel Meine Frau hat mich überredet, Ihnen folmehr als nur humanitäre Hilfe. Ihr gebt gendes zu erzählen: Ich habe eine Strafe
Ihnen das Leben, und das ist viel mehr in Höhe von 144 Dollar bekommen, weil
wert als Geld und Kleidung und sogar Me- ich mein Auto unberechtigt auf einem
dikamente!
Behindertenparkplatz geparkt habe. Die
Eine syrische Schwester in Kanada Anzeige wurde nach meinem Einspruch
zurückgezogen. Ich habe meine Spende
Vorzügliches Werk der Nächstenliebe
für KIRCHE IN NOT deshalb um 144 Dollar
Herzlichen Dank für die Übermittlung auf 500 erhöht.
Ihres Jahresberichts. Sie haben in Ihrer Ein Wohltäter aus Australien
Spenden: Postbank München, Konto-Nr.: 348 145 809, BLZ: 700 100 80
IBAN: DE05 7001 0080 0348 1458 09, BIC: PBNKDEFF
KIRCHE IN NOT, Lorenzonistraße 62, 81545 München
Tel.: 089 - 64 24 888-0, Fax: 089 - 64 24 888-50, E-Mail: info@kirche-in-not.de
Das „Echo der Liebe“ nach der Lektüre bitte an Freunde, Nachbarn oder
den Gemeindepfarrer weitergeben. Verwendet das „Echo“ für
das Pfarrblatt und den Schaukasten. Schickt uns Anschriften
von Interessenten.
Johannes
Freiherr
Heereman
Geschäftsführender
Präsident
Liebe Freunde,
Wahrheit aus Kindermund: Die vierjährige Marie fragt: “Warum habe ich
eigentlich zwei Väter?” Meine Frau:
“Wieso zwei?” Marie: “Einen im Büro
und einen im Himmel, die sehe ich
beide nicht. Warum also zwei, die ich
sowieso nicht sehe?” Bei dem einen,
dem irdischen, konnte relativ schnell
erklärt werden, dass das Büro ein Ort
ist, wo man Geld für Milch, Brot und
manchmal auch Bonbons verdient.
Bei dem zweiten, dem himmlischen
Vater, war noch viel Gebetszeit nötig,
um im Herzen zu erahnen, wie Seine
Liebe wirkt.
Daran denke ich jetzt, wenn ich mit
den Experten im Haus die Tabellen
der Einnahmen analysiere. Es mag
viele Regeln und Tipps für Spenden –
neudeutsch: Fundraising – geben.
Entscheidend für dieses Werk der Kirche ist das Gebet, ist das Vertrauen in
Seine Liebe. Diese Liebe ist immer da,
auch wenn wir sie nicht sehen. Aber
seit ich für dieses Werk arbeiten darf,
werde ich sozusagen mit der Nase
darauf gestoßen. Denn ich sehe diese
Liebe des himmlischen Vaters in Ihren
Gaben – Wohltaten nannte sie Pater
Werenfried. Für diese Taten des Guten
danke ich Ihnen, den Wohltätern, von
Herzen.
Verantwortlicher Herausgeber Seite 1-4: KIRCHE IN NOT/Ostpriesterhilfe
Postfach 1209, 61452 Königstein. Redaktion: Jürgen Liminski.
Verantwortlicher Herausgeber Seite 5-6: KIRCHE IN NOT/Ostpriesterhilfe
Deutschland e.V., Lorenzonistraße 62, 81545 München.
Printed in Germany - ISSN 0252-2527 De licentia competentis auctoritatis ecclesiasticae
www.kirche-in-not.de
4
Aktuelles aus Deutschland
Bischof Hanke neuer Vorstandsvorsitzender
Der Bischof von Eichstätt, Dr. Gregor Maria Hanke (60),
hat mit Wirkung zum 1. August 2014 den Vorstandsvorsitz der deutschen Sektion von KIRCHE IN NOT
übernommen.
S. E. Bischof Dr. Gregor Maria
Hanke OSB zusammen mit seiner
Vorgängerin Antonia Willemsen.
Bischof Hanke sitzt bereits seit 2012 im internationalen Stiftungsrat unseres Hilfswerks und löst nun in Deutschland die
bisherige Vorstandsvorsitzende Antonia Willemsen (74) ab, die
dieses Amt seit 2006 innehatte. Der Vorstand von KIRCHE IN
NOT Deutschland dankte der scheidenden Vorsitzenden für
ihren unermüdlichen Einsatz. Die Verwandte von Pater Werenfried van Straaten arbeitete bereits seit 1960 für das Werk. Nach
vielfältigen hochrangigen Aufgaben im internationalen Büro von
KIRCHE IN NOT, wo sie unter anderem als Generalsekretärin
tätig war, hatte sie 2006 ehrenamtlich den Vorsitz der deutschen Sektion von KIRCHE IN NOT übernommen.
Ich wünsche und erbitte Ihnen
gesegnete Tage, inspirierende
und ermutigende Erfahrungen,
Erlebnisse und Begegnungen,
erhellende Glaubensimpulse und
erhebende Gottesdienste, damit
auch für Sie von Würzburg aus dem
heiligen Kilian und seinen Gefährten entsprechend gilt: „Fest miteinander vereint brachen sie auf.“
Dr. Friedhelm Hofmann
Bischof von Würzburg
KIRCHE IN NOT in Radio und Fernsehen – Oktober bis Ende November 2014
Für nähere Informationen über Programme und Empfangsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Sender oder informieren Sie sich unter: www.kirche-in-not.de.
Bitte beachten Sie: Alle Radio- und Fernsehsendungen können Sie direkt in unserem Münchner Büro auf Hör-CD beziehungsweise DVD unentgeltlich anfordern!
Nach der Erstausstrahlung sind alle Sendungen auch in unserer Mediathek abrufbar: www.katholisch.tv!
Eine Übersicht aller von KIRCHE IN NOT produzierten Radio- und Fernseh-Sendungen finden Sie auf unserer Internet-Seite!
Alle Angaben ohne Gewähr.
Radio Horeb
Bibel TV
Radio Maria Österreich Wandalenweg 26
20097 Hamburg
Radio Maria Südtirol
Tel.: 040 - 44 50 66-0
Radio Horeb, Dorf 6
87538 Balderschwang
Tel.: 08328 / 92 11 10
E-Mail: info@horeb.org
www.horeb.org
I. Magazin „Weltkirche aktuell“
wöchentlich, jeweils sonntags,
8:00 - 8:45 Uhr; im Großraum München
über UKW 92,4 auch um 15:15 Uhr
Sonntag, 12. Oktober
„Blume des Orients“ – Die selige
Mirjam Baouardy
Mit Dr. Karl-Heinz Fleckenstein aus
Jerusalem, katholischer Theologe und
Reiseleiter im Heiligen Land
Sonntag, 19. Oktober
Die Neuordnung des Nahens Ostens
nach den Umbrüchen in der
arabischen Welt
Mit Oliver Maksan, Nahostkorrespondent der Zeitung „Die Tagespost“
und von KIRCHE IN NOT
Sonntag, 26. Oktober
Indien nach dem Sieg der HinduNationalisten
Gast stand zu Redaktionsschluss noch
nicht fest
Die Themen und Gäste der Sendungen
im November standen zu Redaktionsschluss noch nicht fest.
II. Rosenkranz-Gebet
Live-Übertragung des Rosenkranzgebets
aus der Hauskapelle von KIRCHE IN NOT
Deutschland in München in der Regel
am Donnerstag vor dem
Herz-Jesu-Freitag um 19:00 Uhr.
Wir freuen uns über Mitbeterinnen
und Mitbeter!
Unser Büro mit Hauskapelle finden
Sie in der Lorenzonistr. 62,
81545 München. Bitte kommen Sie
gerne auch ohne Anmeldung! Eine
Anfahrtsbeschreibung schicken wir
Ihnen auf Anfrage gerne zu.
Nächster Termin: 6. November
5
E-Mail: info@bibeltv.de
www.bibeltv.de
Die KIRCHE-IN-NOT-Magazine
„Weitblick“ und „Spirit“ werden
normalerweise im wöchentlichen
Wechsel ausgestrahlt.
Die Erstausstrahlung ist jeweils
montags um 17:00 Uhr (außer an
Feiertagen). In der folgenden Woche
wird jede Sendung wiederholt.
Wiederholungen kommen jeweils
mittwochs um 15:30 Uhr und
donnerstags um 10:30 Uhr.
Neue Sendereihe von KIRCHE IN NOT:
Am 6. Oktober wird erstmals die
von KIRCHE IN NOT produzierte
Sendereihe „Katholische Presseschau“ bei Bibel TV ausgestrahlt.
Die Sendetermine sind jeweils
am ersten Montag im Monat um
10:30 Uhr. Die Sendung wird
moderiert von André Stiefenhofer.
Montag, 6. Oktober, 10:30 Uhr
(Katholische Presseschau)
Mit Dr. Christian Klenk
Montag, 6. Oktober
(Weitblick)
„Blume des Orients“ – Die selige
Mirjam Baouardy
Mit Dr. Karl-Heinz Fleckenstein aus
Jerusalem, katholischer Theologe und
Reiseleiter im Heiligen Land
Montag, 13. Oktober
(Spirit)
Auf dem kleinen Weg – Therese von
Lisieux
Mit Prof. Dr. Andreas Wollbold,
katholischer Priester und Professor
für Pastoraltheologie an der
Universität München
Montag, 20. Oktober
(Weitblick)
Gesandt bis an die Grenzen der
Erde – Weltmission heute
Mit Abtpräses Jeremias Schröder
OSB, Leiter der Kongregation der
Missionsbenediktiner von St. Ottilien
Montag, 27. Oktober
(Spirit)
Die Kreuzestafel – Historisches Relikt
aus dem Prozess Jesu
Mit Michael Hesemann, Historiker
und Fachbuchautor
Montag, 3. November, 10:30 Uhr
(Katholische Presseschau)
Mit Anian Christoph Wimmer,
Leiter der Printredaktion beim
Sankt-Michaelsbund in München,
Chefredakteur der Münchner
Kirchenzeitung
Montag, 3. November (Weitblick)
Leben zwischen den Fronten:
Christen in Syrien
Mit Bischof Antoine Audo,
chaldäisch-katholischer Bischof von
Aleppo/Syrien
Montag, 10. November
(Spirit)
Wann Gott uns unsere Schuld
vergeben kann – Die Vergebungsbitte im Vaterunser
Mit Prof. Dr. Klaus Berger, emeritierter
Professor für Neutestamentliche
Theologie
Montag, 17. November (Weitblick)
Selbstbehauptung – Der fatale Hang
zum Zerwürfnis
Mit Christa Meves, Psychotherapeutin
und Buchautorin
Montag, 24. November
(Spirit)
Was heißt: nicht in Versuchung
führen? – Die Versuchungsbitte im
Vaterunser
Mit Prof. Dr. Klaus Berger, emeritierter
Professor für Neutestamentliche
Theologie
Katholisches Fernsehen
W E LT W E I T
EWTN
An der Nesselburg 4, 53179 Bonn
Tel.: 0228 - 93 49 41-60
E-Mail: ewtn@ewtn.de
www.ewtn.de
Bitte beachten Sie: Am 2. November
wechselt das Programmschema
von EWTN. Unsere bisherigen
regelmäßigen Sendungen werden
ab diesem Datum zu anderen
Zeiten ausgestrahlt. Außerdem gibt
es neue KIRCHE-IN-NOT-Magazine
im Programm von EWTN.
EWTN strahlt eine Sendereihe über
das Wirken von Pater Werenfried mit
dem Titel: „Der Mensch ist besser,
als wir denken“ – Pater Werenfried –
Kämpfer für den Frieden“ aus.
Darin spricht Jürgen Liminski mit der
Vorsitzenden von KIRCHE IN NOT
Deutschland, Antonia Willemsen.
Die Ausstrahlung ist
montags um 6:30 Uhr und
mittwochs um 0:00 Uhr.
Nach dem 2. November sind die
neuen Sendezeiten immer
dienstags um 13:00 Uhr und
donnerstags um 01:00 Uhr.
Montag, 6. Oktober, 6:30 Uhr
Folge 8
Die Farmen der Hoffnung – Befreiung
von der Drogenabhängigkeit
Montag, 13. Oktober, 6:30 Uhr
Folge 9
Das Wirken von KIRCHE IN NOT in
Afrika
Montag, 20. Oktober, 6:30 Uhr
Folge 10
Das Wirken von KIRCHE IN NOT in
Russland
Montag, 27. Oktober, 6:30 Uhr
Folge 11
Das Wirken von KIRCHE IN NOT in
Asien
Dienstag, 4. November, 13:00 Uhr (!)
Folge 12
Pater Werenfried und Mutter Teresa –
Herolde der Nächstenliebe
Dienstag, 11. November, 13:00 Uhr
Folge 13
Das Vermächtnis Pater Werenfrieds –
Ausblick in die Zukunft
Dienstag, 18. November, 13:00 Uhr
Folge 1
Erste Begegnung mit Pater Werenfried
Dienstag, 25. November, 13:00 Uhr
Folge 2
Der Speckpater und die Anfänge des
Hilfswerks KIRCHE IN NOT
Im Programm von EWTN sehen Sie
außerdem die KIRCHE-IN-NOTMagazine „Weitblick“ und „Spirit“.
„Spirit“
Di. 20:30 Uhr, Mi. 02:30 Uhr
Do. 23:00 Uhr
Fr. 05:00 und 10.00 Uhr
ab 2. November:
Mo. 23:00 Uhr, Di. 05:00 Uhr
Fr. 07:00 Uhr
„Weitblick“
Mo. 19:30 Uhr, Di. 01:30 Uhr
Fr. 23:00 Uhr, Sa. 05:00 Uhr
ab 2. November:
Do. 20:00 Uhr, Fr. 02:00 Uhr
Neue Sendungen von KIRCHE IN NOT
im Programm von EWTN ab dem
2. November:
Baddes Bilder:
So. 17:30 Uhr, Mo. 01:00 Uhr
Di. 11:00 Uhr, Mi. 20:30 Uhr
Do. 02:30 Uhr, Fr. 21:30 Uhr
Sa. 03:30 Uhr
Glaubens-Kompass
Di. 18:30 Uhr, Do. 13:00 Uhr
Sa. 20:00 Uhr
Katholische Presseschau/BuchGespräche
Di. 18:45 Uhr, Do. 13:15 Uhr
Sa. 20:15 Uhr
KIRCHE IN NOT on Air
So. 22:30 Uhr, Mo. 04:30 Uhr
Mi. 07:00 Uhr, Fr. 19:30 Uhr
Sa. 11:00 Uhr
Rom direkt
Mo. 21:30 Uhr, Di. 03:30 Uhr
Mi. 09:30 Uhr, Do. 20:30 Uhr
Fr. 18:30 Uhr, Sa. 12:00 Uhr
K-TV Fernsehen
Kephas Stiftung gemeinnützige GmbH
Kapellenweg 7
88145 Opfenbach
Tel.: 08385 - 3 94 99 90
E-Mail: info.de@k-tv.org
www.k-tv.org
K-TV strahlt die KIRCHE-IN-NOTMagazine „Weitblick“ und „Spirit“
sowie KIRCHE-IN-NOT-Dokumentationen aus.
Wir haben jeweils die
Sendetermine der Erstsendung,
dienstags um 17:00 Uhr,
angegeben.
Die Sendungen werden an
folgenden Tagen wiederholt:
mittwochs um 10:00 Uhr
donnerstags um 21:00 Uhr
freitags um 13:00 Uhr
montags um 5:00 Uhr
Dienstag, 7. Oktober
(Weitblick)
„Blume des Orients“ – Die selige
Mirjam Baouardy
Mit Dr. Karl-Heinz Fleckenstein
aus Jerusalem, katholischer
Theologe und Reiseleiter im
Heiligen Land
Dienstag, 14. Oktober
(Spirit)
Auf dem kleinen Weg – Therese von
Lisieux
Mit Prof. Dr. Andreas Wollbold,
katholischer Priester und Professor
für Pastoraltheologie an der
Universität München
Dienstag, 21. Oktober (Weitblick)
Gesandt bis an die Grenzen der
Erde – Weltmission heute
Mit Abtpräses Jeremias Schröder
OSB, Leiter der Kongregation der
Missionsbenediktiner von
St. Ottilien
Dienstag, 28. Oktober
(Spirit)
Die Kreuzestafel – Historisches Relikt
aus dem Prozess Jesu
Mit Michael Hesemann, Historiker
und Fachbuchautor
Dienstag, 4. November (Weitblick)
Leben zwischen den Fronten:
Christen in Syrien
Mit Bischof Antoine Audo,
chaldäisch-katholischer Bischof von
Aleppo/Syrien
Dienstag, 11. November
(Spirit)
Wann Gott uns unsere Schuld
vergeben kann – Die Vergebungsbitte im Vaterunser
Mit Prof. Dr. Klaus Berger, emeritierter
Professor für Neutestamentliche
Theologie
Dienstag, 18. November (Weitblick)
Selbstbehauptung – Der fatale Hang
zum Zerwürfnis
Mit Christa Meves, Psychotherapeutin
und Buchautorin
Dienstag, 25. November
(Spirit)
Was heißt: nicht in Versuchung
führen? – Die Versuchungsbitte im
Vaterunser
Mit Prof. Dr. Klaus Berger, emeritierter
Professor für Neutestamentliche
Theologie
Radio
Gloria
Postfach 540
CH-6280 Hochdorf
Tel: 0041 - 41 - 7 20 23 23
E-Mail: info@radiogloria.ch
www.radiogloria.ch
Der katholische Rundfunksender
„Radio Gloria“
strahlt einige von KIRCHE IN NOT
produzierte
Radio-Reihen aus.
Den in der Schweiz ansässigen
Sender können Sie im gesamten
deutschsprachigen Raum
empfangen: Entweder über den
digitalen Satellit Astra 19,2 Grad Ost
oder via Internet unter:
www.radiogloria.ch
Unsere regelmäßigen Sendungen
bei Radio Gloria:
Weltkirche aktuell:
sonntags, 8:00 Uhr
und 13:00 Uhr
Spirit – Familie:
sonntags, 11:15 Uhr
und 16:30 Uhr
Geschichte der Weltkirche:
dienstags, 10:00 Uhr
Weltkirche aktuell classics:
donnerstags, 10:00 Uhr
Treffpunkt Weltkirche:
samstags, 20:00 Uhr
Die Themen der Sendungen finden
Sie unter „Programm-Tipps“ auf
unserer Internetseite:
www.kirche-in-not.de
Aktuelles aus Deutschland
Besuchen Sie den „Treffpunkt Weltkirche“ 2015!
Karin Maria
Fenbert,
Geschäftsführerin
von KIRCHE IN NOT.
Liebe Freunde,
herzlich lade ich sie vom 12. bis 15. März 2015
ein zu unserem 5. Internationalen Kongress
„Treffpunkt Weltkirche“ im Congress Centrum
Würzburg!
Viel ist geschehen seit dem letzten Kongress
2011: Der „Arabische Frühling“ hat sich für die
Christen im Nahen Osten zu einem Albtraum
gewandelt; insbesondere in Syrien und im Irak
wüten islamistische Fanatiker und stürzen eine
ganze Region ins Chaos. All das war 2011 in
diesem Ausmaß noch nicht absehbar und wird
darum natürlich ein zentrales Thema sein.
Trotz der vielen Herausforderungen für die
Weltkirche soll unser Kongress aber vor allem
ein eindrucksvolles Zeugnis der Schönheit des
Glaubens und der weltweiten katholischen
Gemeinschaft sein. Großartige Glaubenszeugen aus vier Kontinenten und vom Glauben
inspirierte Künstler freuen sich auf die Begegnung mit Ihnen. In unseren Podiumsgesprächen möchten wir darstellen, wie die wichtigsten pastoralen Anliegen der Kirche
weltweit unterschiedlich angegangen werden:
Sei es die Priesterausbildung, das soziale Engagement oder das Ordensleben – wir haben
aus allen Bereichen internationale Fachleute
eingeladen, die uns mit ihrer Erfahrung in diesen Bereichen dienen.
Ein Höhepunkt des Kongresses wird wieder
die Glaubenskundgebung „Spirit 2015“ am
Samstagabend sein. Es ist uns erneut gelun-
gen, mitreißende jamaikanische Musiker rund
um den Ordensgründer Pater Richard Ho Lung
für die Veranstaltung zu gewinnen. Außerdem
geplant sind eine Vielzahl kurzweiliger Impulse und unterschiedliche künstlerische Darbietungen. Das komplette Programmheft liegt
diesem „Echo der Liebe“ bei.
Das Leitwort des 5. Internationalen Kongresses „Treffpunkt Weltkirche“ lautet „Ihr werdet
die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der
auf euch herabkommen wird; und ihr werdet
meine Zeugen sein bis an die Grenzen der
Erde“ (Apg 1,8). Die Heilige Schrift, das Wort
Gottes, bewirkt, was es sagt. Diese Zusage gilt
auch uns heute. Dieser Geist, den wir bei der
Taufe, der Firmung und bei jedem Sakrament
empfangen, ER möge wieder deutlich spürbar
werden bei unserem Kongress mit Zeugen aus
aller Welt. Ich lade Sie ein und bitte Sie in Ihrer
Vollmacht als Kinder Gottes, schon heute für
die Fruchtbarkeit des Kongresses zu beten.
Ihre
Karin Maria Fenbert
Wichtige Veranstaltungen
Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. Oktober St. Ottilien: Stand auf dem Klostermarkt
Am zweiten Oktoberwochenende findet auf dem Gelände des Benediktinerklosters St. Ottilien (ca. 40 Kilometer
westlich von München) der diesjährige Klostermarkt statt. Dort ist KIRCHE IN NOT mit einem Stand vertreten, an dem
Sie Broschüren und weitere Publikation unseres Hilfswerks erhalten. Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch.
Samstag/Sonntag, 18./19. Oktober Tübingen: Kloster- und Naturparkmarkt in Bebenhausen
Im Zisterzienserkloster von Bebenhausen, einem Stadtteil von Tübingen, ist am 18. und 19. Oktober der Klosterund Naturparkmarkt „Himmel und Erde“. KIRCHE IN NOT stellt dort die Arbeit des weltweiten Hilfswerks vor. Sie finden
uns im Kreuzgang des Klosters. Der Markt ist am Samstag von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet, am Sonntag von
9:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt auf das Marktgelände beträgt sieben Euro. Darin enthalten sind der Eintrittspreis für
das Kloster sowie der Shuttle-Service. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.
Sonntag 19. Oktober Stuttgart: „Demo für alle“ auf dem Schlossplatz
Unter dem Leitthema „Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder!“ findet am
19. Oktober in Stuttgart die „Demo für alle“ statt. KIRCHE IN NOT unterstützt als Bündnispartner diese Veranstaltung.
Unsere Geschäftsführerin Karin Maria Fenbert wird dort zu den Teilnehmenden sprechen. Die Kundgebung und Demonstration beginnt um 14:00 Uhr auf dem Schillerplatz. Anmeldung und weitere Informationen unter: www.demofueralle.de.
Sonntag, 9. November Duisburg: Begegnungstag zum 25. Jahrestag des Mauerfalls
Am zweiten Novembersonntag laden wir zu einem Begegnungstag für Freunde und Wohltäter von KIRCHE IN NOT in
die Prämonstratenserabtei Duisburg-Hamborn ein. Die Veranstaltung beginnt um 11:15 Uhr mit einer heiligen Messe
in der Abteikirche (An der Abtei 4-6, 47166 Duisburg). Zelebrant ist Bischof Stanislaw Szyrokoradiuk aus der Ukraine.
Nach einem Mittagsimbiss gibt es zwei Podiumsgespräche zu den Themen „Wertewandel seit dem Mauerfall – was
bleibt vom christlichen Europa?“ mit Norbert Geis MdB a. D. sowie „Gilt ,Wir sind das Volk‘ auch für die Ukraine?“ mit
Bischof Stanislaw Szyrokoradiuk. Der Begegnungstag endet gegen 16:30 Uhr. Von Duisburg Hbf steht ein Shuttlebus
zur Veranstaltung bereit. Anmeldung für diesen Tag bitte in unserem Büro in München.
Weitere Termine finden Sie im Internet unter: www.kirche-in-not.de/termine
Testamentsimpulse
Immer wieder
erreichen uns
Anfragen zum
Thema Erbschaft
und Vermächtnis.
Die kostenlose
Broschüre „In die
Zukunft Gutes
Wirken“ gibt
Anregungen
und Informationen, wie Sie auch über
das eigene Leben hinaus Hilfe für die
Kirche in Not leisten können.
Vielleicht sehen Sie die Möglichkeit,
die Vorsorge für Ihre Anvertrauten mit
der Unterstützung von notleidenden
Christen in Einklang zu bringen.
Wenn Sie ein persönliches Gespräch
vorziehen, stehe ich Ihnen als
Geschäftsführerin gerne zur Verfügung.
Ihre
Mess-Intentionen
Priester
in Not
benötigen
Ihre MessStipendien
Geben Sie Ihre Messanliegen
per Telefon, Brief oder Internet an
uns weiter, zusammen mit Ihrer
Überweisung. Vergelt’s Gott!
Gebetsanliegen
Gott schenke Frieden, wo Krieg
und Gewalt herrschen.
Der Sonntag der Weltmission
entzünde in jedem den Wunsch,
das Evangelium zu verkünden.
Für die Einsamen: Sie mögen
die Nähe Gottes spüren.
Für eine weise Begleitung
der Seminaristen und der
jungen Ordensleute.
Gebetsmeinung des Heiligen Vaters
Oktober und November
6
Wir helfen verfolgten und
bedrängten Christen weltweit.
... werden wegen ihres Glaubens verfolgt.
Sie nehmen Folterungen, Haftstrafen, Rechtlosigkeit, Erniedrigungen
und vieles mehr auf sich, denn sie wollen Jesus Christus treu sein
und den Menschen dienen.
... haben oft Jahrzehnte der Entbehrungen hinter sich.
Sie waren in Gefängnissen inhaftiert, wurden entwürdigt oder
mussten Zwangsarbeit verrichten. Trotzdem halten sie weiterhin
treu an ihrer priesterlichen Berufung fest.
... sind oft bettelarm.
Sie verfügen über keine oder nur sehr geringe Einkommen.
Viele leben nur von den Naturalien ihrer Gläubigen. Diese haben
oft selbst nicht das Nötigste zum Leben.
... haben oft 10 oder sogar mehr Pfarreien zu betreuen.
Wenn sie überhaupt ein entsprechendes Fahrzeug besitzen, so
sind die laufenden Kosten für Treibstoff und Reparaturen meist
unerschwinglich.
... sind von Verfolgungen und Entbehrungen gesundheitlich
angegriffen.
Doch es gibt oft kein Geld für Pflege und Medikamente.
Fax: 089 - 64 24 888-50
An
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
Tel./E-Mail
... machen Unglaubliches mit und sind unser aller Hochachtung
würdig.
Ihre Treue zum Evangelium und ihr fester Glaube sind uns allen
Vorbild. Im Gebet wollen wir Gott danken und sie in unsere
Fürbitten einschließen.
Absender
Schwerpunkte
• Priesterausbildung
• Mess-Stipendien
• Hilfe für Schwestern
• Katechetenausbildung
• Religiöse Literatur
• Medienapostolat
• Kirchliche Bauhilfe
• Motorisierung
• Flüchtlingshilfe
• Neuevangelisation
„Kirche in Not“ hilft dem Glaubenden in
Not, hilft der Not des Glaubens und tut
damit das, was für unsere Welt am
allermeisten nötig ist.
Papst Benedikt XVI. als Kardinal
Pater Werenfried van Straaten, Gründer
„Das Wesentliche unserer Aufgabe
besteht darin, überall dort, wo Gott
weint, seine Tränen zu trocknen.“
Priester in Not ...
... bitten um
Mess-Stipendien.
Unsere Anschrift:
Spendenkonto:
Lorenzonistr. 62
Konto-Nr.: 215 2002, BLZ: 750 903 00
81545 München
IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02
Tel.: 089 - 64 24 888-0
BIC: GENODEF1M05
Fax: 089 - 64 24 888-50
LIGA Bank München
www.kirche-in-not.de
E-Mail: info@kirche-in-not.de
MessStipendien
In Ihren Anliegen
feiern Priester in Not
die heilige Messe.
Gegründet 1947 von Pater Werenfried van Straaten als Ostpriesterhilfe
Eine Geschenkidee von
unschätzbarem Wert...
Gerne senden wir Ihnen
unsere Geschenkkarte für
heilige Messen kostenlos
zu. Diese Karte können Sie
Angehörigen oder Freunden
geben, in deren Meinung
Sie uns ein Mess-Stipendium
feiern lassen.
Spendenkonto: Konto-Nr.: 215 2002, BLZ: 750 903 00
IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02
BIC: GENODEF1M05, LIGA Bank München
KIRCHE IN NOT ist ein katholisches Hilfswerk päpstlichen Rechts,
das im Jahr 1947 vom Prämonstratenserpater Werenfried van
Straaten gegründet wurde. Es ist heute in 17 Ländern mit
Nationalsekretariaten vertreten und hilft in mehr als 140 Ländern
der Welt. Das Werk leistet geistliche und materielle Hilfe überall
dort, wo Christen wegen ihres Glaubens verfolgt werden oder in
Gefahr sind, durch Elend, Unterdrückung und andere Notlagen
ihren Glauben zu verlieren. Jeder Einzelne von uns ist aufgerufen,
dieses Werk der Nächstenliebe und der Versöhnung tatkräftig
durch Gebete und Spenden zu unterstützen.
Foto Titelseite: Bischof Matthew Kukah aus der
Diözese Sokoto/Nigeria. © KIRCHE IN NOT, 2013
Betrag: Euro, Cent
Datum
IBAN: DE63750903000002152002
BIC: GENODEF1M05
Verwendungszweck
Heilige Messen
Begünstigter
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 MÜNCHEN
Kontoinhaber
06
Unterschrift(en)
Geschenkkarten für heilige Messen:
_________ Stück Geschenkkarten
„Die Eucharistiefeier – das größte Geschenk!“
Mit ihr wird die heilige Messe zum sichtbaren
Geschenk für Ihre Angehörigen und Freunde.
Datum
Bitte senden Sie mir kostenlos:
Bitte beachten Sie: Nach dem Steuerrecht gelten Beträge,
die für heilige Messen verwendet werden, nicht als Spenden.
Wir dürfen für Mess-Stipendien keine Zuwendungsbestätigungen
ausstellen! Wenn Sie diese Spende auch nicht von der Steuer
absetzen können, so bitten wir Sie doch im Namen unserer
Priester in Not um Ihre Treue. Der Wert einer heiligen Messe
ist unbezahlbar hoch!
IBAN
Zuwendungsbestätigung:
als Spende für die sonstigen Aufgaben
von KIRCHE IN NOT
Angaben zum Kontoinhaber: Name, Vorname/Firma, Ort (max. 27 Stellen, keine Straßen- oder Postfachangaben)
Wir geben die Bitten dieser Priester voll
Vertrauen an Sie weiter, denn nur durch Sie
können wir helfen!
_________ Euro
noch Verwendungszweck (insgesamt max. 2 Zeilen à 27 Stellen, bei maschineller Beschriftung max. 2 Zeilen à 35 Stellen)
Jedes Jahr bitten uns Tausende von Priestern
um Mess-Stipendien. Oft wirken sie in Ländern,
in denen Christen benachteiligt, diskriminiert
und verfolgt werden. Oder ihre Gläubigen sind
so arm, dass sie die Hirten nicht einmal mit
dem Allernotwendigsten versorgen können.
Die Mess-Stipendien sind oft die einzige
Lebensgrundlage für Priester in Osteuropa,
Asien, Afrika und Lateinamerika.
Konto-Nr.: 215 2002, BLZ: 750 903 00
IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02, BIC: GENODEF1M05
LIGA Bank München
Kunden-Referenznummer - Verwendungszweck, ggf. Name und Anschrift des Überweisenden - (nur für Begünstigten)
Denken Sie auch an Ihre lieben Verstorbenen.
Halten wir daran fest, dass wir sie in der
Eucharistiefeier der Barmherzigkeit Gottes
anempfehlen. Es ist das wertvollste Geschenk,
das wir unseren Verstorbenen machen können.
Heilige Messen
Spendenkonto:
Betrag: Euro, Cent
________________________________________________________
G E N O D E F 1 M 0 5
________________________________________________________
BIC des Kreditinstituts (8 oder 11 Stellen)
________________________________________________________
IBAN
________________________________________________________
DE 6 3 7 5 0 9 0 3 0 0 0 0 0 2 1 5 2 0 0 2
Teilen Sie uns bitte mit anhängendem Abschnitt bereits vor
Eingang Ihrer Überweisung mit, welchen Betrag Sie für heilige
Messen vorgesehen haben. Nur so können wir Ihre Überweisung
richtig verbuchen.
Es genügt auch ein formloser Brief an:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München.
N O T
Wichtiger Hinweis:
________________________________________________________
I N
Bitte geben Sie den Betrag, der in Ihrer Heimatgemeinde
üblich ist. Wir erbitten uns einen Beitrag ab 5,- Euro pro
Mess-Stipendium.
z. B. für Verstorbene, in Krankheit, als Geschenk usw.
Angaben zum Begünstigten: Name, Vorname/Firma (max. 27 Stellen, bei maschineller Beschriftung max. 35 Stellen)
Platz für Ihre Intentionen:
Spendenempfehlung:
K I R C H E
(Anzahl)
IBAN des Kontoinhabers
(Betrag)
Bitte Meldepflicht gemäß Außenwirtschaftsverordnung beachten!
_________ Euro für _________ heilige Messen
Beleg/Quittung für den Kontoinhaber
Bitte verwenden Sie meine Spende für:
Für Überweisungen in EU-/EWR-Staaten und in die
Schweiz in Euro.
Kein Anliegen, keine Freude und keine Not ist
zu klein oder zu groß, um in der heiligen Messe
vor Jesus gebracht zu werden.
Mit Ihren Mess-Stipendien folgen Sie einer urchristlichen Tradition:
Die Gläubigen brachten zur heiligen Messe Naturalien, die sie
vor den Altar niederlegten. Sie dienten dem Priester zum
Lebensunterhalt.
€uro-Überweisung
Der heilige Pfarrer von Ars hat gesagt: „Es gibt
nichts, was der Eucharistie an Größe gleich
käme!“ Das ist nicht verwunderlich, ist doch die
heilige Messe das Zusammentreffen von Himmel
und Erde, von Engeln und Heiligen, von Gott
und Sündern: die Feier des Todes und der
Auferstehung Jesu Christi.
Tradition:
S E PA
Bitte um Mess-Stipendien
... damit der Glaube lebt!
Der Rosenkranz – ein machtvolles Gebet
Das Rosenkranzgebet ist ein ganz besonderes Gebet. Es
ist das biblischste Christusgebet überhaupt, bei dem wir
das Leben unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus durch
die Augen seiner Mutter Maria betrachten, mit Worten aus
der Heiligen Schrift. Es wurde nicht durch einen Papst
oder ein Konzil eingeführt, sondern entstand im Verlauf
von Jahrhunderten „in den Händen der betenden Kirche“
(Joachim Kardinal Meisner).
Die Betrachtung der Heilsgeheimnisse soll zur Bekehrung
des Herzens führen und zu einem Wandel des Handelns. Die
Betrachtung der Geheimnisse ist im Wesentlichen ein Akt der
Dankbarkeit, wodurch das Herz „mit Liebe erfüllt wird, ... die Hoffnung sich vergrößert und die
Sehnsucht nach jenen Dingen anwächst, die Christus für jene bereitet hat, die sich mit ihm in
der Nachahmung seines Vorbildes und in der Teilnahme an seinen Leiden vereint haben“, so
Papst Leo XII., der alleine sieben Enzykliken zum Rosenkranz veröffentlichte.
Vor allem war es die Gottesmutter selbst, die uns in Fatima zu Umkehr, Gebet und Buße
aufforderte. Ihr Aufruf, „Betet täglich den Rosenkranz“, gilt auch heute. Und ebenso gilt die
Verheißung, die uns Schwester Lucia, eine der Seherinnen von Fatima, überliefert hat: „Die
allerseligste Jungfrau gab dem Rosenkranz eine solche Wirkung, dass es kein materielles,
spirituelles, nationales oder internationales Problem gibt, das nicht durch ihn und unser
Opfer gelöst werden kann.“ (Aus dem Vorwort von „Der Rosenkranz-Betrachtungen aus aller
Welt zu den KIRCHE IN NOT-Rosenkränzen auf Radio Horeb“)
Bestellschein bitte ausschneiden und per Brief oder Fax verschicken.
Absender:
Bitte senden Sie mir:
____
Stück Rosenkranz-Karte
Auch in größerer Stückzahl lieferbar – z. B. für Pfarreien.
kostenlos, Best.-Nr.: 6104
____
Stück Rosenkranz-Betrachtungen aus aller Welt
Mit Bischof Josef Werth, Dr. Herbert Douteil, Pater Robert
Jauch OFM, Christa Meves u. a. DIN A5, 68 Seiten, farbig.
2,50 Euro zzgl. Versandkosten*, Best.-Nr.: 4168
____
Stück Rosenkranz-Heft
Bilder, Bibelstellen, Kurztexte und Gebete zum freudenreichen,
lichtreichen, schmerzhaften und glorreichen Rosenkranz.
Bilder von Bradi Barth. Format: 10,5 x 15 cm, 64 Seiten, farbig.
1,50 Euro zzgl. Versandkosten*, Best.-Nr.: 4014
Name
Straße/Nr.
PLZ/Ort
An:
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
*Versandkosten: In Deutschland: 2,50 Euro bis Warenwert 5,00 Euro.
4,00 Euro bis Warenwert 49,99 Euro. Ab 50,00 Euro Warenwert und bei
ausschließlich kostenlosen Artikeln versandkostenfrei.
Bitte bezahlen Sie bestellte Artikel erst, nachdem Sie sie erhalten haben.
Der Lieferung liegt eine Rechnung bei.
Tel.:
089 - 64 24 888-0
Fax:
089 - 64 24 888-50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
Ihre Gebetsanliegen:
Wir laden Sie ein, uns Ihre Gebetsanliegen anzuvertrauen.
Wir legen dieses Blatt in einen Korb in unserer Kapelle.
Im täglichen Mittagsgebet um 12:00 Uhr und in der
heiligen Messe beten wir in den Anliegen der Freunde
von KIRCHE IN NOT.
Senden Sie dieses Blatt bitte an:
KIRCHE IN NOT, Lorenzonistr. 62, 81545 München.
2015 – 365 Tage, um für Berufungen zum geweihten
Leben in einem Orden oder Säkularinstitut zu beten.
Januar
4 11 18 25
S
5 12 19 26
M
6 13 20 27
D
7 14 21 28
M
D 1 8 15 22 29
F 2 9 16 23 30
S 3 10 17 24 31
April
5 12 19 26
S
6 13 20 27
M
7 14 21 28
D
M 1 8 15 22 29
D 2 9 16 23 30
F 3 10 17 24
S 4 11 18 25
Juli
5 12 19 26
S
6 13 20 27
M
7 14 21 28
D
1
8 15 22 29
M
D 2 9 16 23 30
F 3 10 17 24 31
S 4 11 18 25
Oktober
4 11 18 25
S
5 12 19 26
M
6 13 20 27
D
7 14 21 28
M
D 1 8 15 22 29
F 2 9 16 23 30
S 3 10 17 24 31
Februar
S
M
D
M
D
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15 22
16 23
17 24
18 25
19 26
20 27
21 28
Mai
3 10 17 24 31
S
4 11 18 25
M
5 12 19 26
D
6 13 20 27
M
7 14 21 28
D
F 1 8 15 22 29
S 2 9 16 23 30
August
2 9 16 23 30
S
3 10 17 24 31
M
4 11 18 25
D
5 12 19 26
M
6 13 20 27
D
7 14 21 28
F
S 1 8 15 22 29
November
S 1 8 15 22 29
M 2 9 16 23 30
D 3 10 17 24
M 4 11 18 25
D 5 12 19 26
F 6 13 20 27
S 7 14 21 28
Lorenzonistr. 62, 81545 München
Tel.: 089 - 64 24 888-0, Fax: 089 - 64 24 888-50
März
S
M
D
M
D
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15 22 29
16 23 30
17 24 31
18 25
19 26
20 27
21 28
Juni
S
M
D
M
D
F
S
14 21 28
15 22 29
16 23 30
17 24
18 25
19 26
20 27
September
S
M
D
M
D
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13 20
14 21
15 22
16 23
17 24
18 25
19 26
27
28
29
30
Dezember
S
M
D
M
D
F
S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13 20
14 21
15 22
16 23
17 24
18 25
19 26
27
28
29
30
31
Spendenkonto:
LIGA Bank München
Konto-Nr.: 215 2002
BLZ: 750 903 00
2015: Das Jahr des geweihten Lebens
Liebe Freunde,
„Euch aber muss es zuerst um sein Reich und um
seine Gerechtigkeit gehen; dann wird euch alles
andere dazugegeben“ (Mt 6,33). Vor allem die
Ordensleute folgen diesem Wort Jesu, wenn sie
das Reich Gottes an die erste Stelle setzen. Sie
haben sich durch Gelübde verpflichtet, um des
Himmelreiches willen auf privates Eigentum zu
verzichten, ehelos zu leben und die Wünsche
des Oberen mehr zu achten als die eigenen. Die
sogenannten „evangelischen Räte“ – Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam – machen die gottgeweihten Personen zu glaubhaften Zeugen für das
Reich Gottes.
nisse ihrer Zeit. Dementsprechend setzte jeder
Ordensgründer eigene Schwerpunkte: Der heilige
Benedikt stellte Gottesdienst und Gebet in den
Mittelpunkt, und der heilige Franziskus suchte die
Nachfolge Christi in radikaler Armut. Die Predigt
über die wahre Lehre war das Charisma des
heiligen Dominikus, und der heilige Ignatius von
Loyola schrieb seinen Jesuiten die Treue zum
Papst ins Stammbuch.
Der Brief Echo der Liebe informiert Sie
jährlich acht Mal auf sechs Seiten über
die weltweite Situation der verfolgten,
bedrängten und notleidenden Christen.
Er ruft zu Gebet und Nächstenliebe auf
und möchte in den Worten unseres
Gründers „eine Schule der Liebe“ sein.
Ebenso gibt er Anregungen für ein Leben
mit Gott und regelmäßige Gebetsanliegen.
Bitte senden Sie mir kostenlos:
Rundbrief Echo der Liebe
Am 2. Februar 2016, dem Fest der Darstellung des
Herrn, an dem immer auch der „Tag des geweihten Lebens“ begangen wird, endet das „Jahr des
geweihten Lebens“.
Um die große Bedeutung von Ordensmännern
und -frauen für die Kirche hervorzuheben, eröffnet Papst Franziskus am 30. November 2014,
dem ersten Adventssonntag, das „Jahr des geweihten Lebens“. Aus eigener Erfahrung weiß der
Jesuit, dass ein Leben nach dem Beispiel Jesu,
der arm, unverheiratet und dem himmlischen
Vater gegenüber gehorsam war, ein Geschenk für
die Kirche ist.
Gebet um Berufungen zum geweihten Leben
Gib, Herr, dass viele Männer und Frauen entschlossen dem Ruf deiner Liebe folgen. Wecke in
ihren Herzen das Verlangen, vollkommen nach
dem Geist des Evangeliums zu leben und sich
selbstlos hinzugeben im Dienst an der Kirche.
Lass sie bereit sein für alle Menschen, die ihrer
helfenden Hand und ihrer barmherzigen Liebe bedürfen. Amen.
(nach Papst Paul VI.)
Orden sind immer in besonderen Notlagen entstanden und gaben Antworten auf die Bedürf-
Titelbild: Älteste Darstellung des heiligen Franziskus im mittelitalienischen Kloster San Benedetto in Subiaco. Das Fresko ist
noch zu Lebzeiten des Ordensgründers entstanden.
„Glaube als Geschenk“ Prospekt mit aktuellen
Geschenkideen und Schriften
Stück dieses Kalenders 2015 zum Verteilen.
Absender:
Name
Straße/Nr.
PLZ/Ort
Bestelladresse: KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62, 81545 München
Tel.: 089 -64 24 888-0, Fax: 089 - 64 24 888-50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de
Damaskus, Syrien (2013):
Ein junges Mädchen in der Weihnachtsmesse.
Foto: Carole AlFarah
Glaube als Geschenk
Geschenkideen – Kinderbibel – Gebete –
Geistliche Literatur und vieles mehr …
Herbst/Winter 2014/2015
... damit der Glaube lebt!
Mit vielen
kostenlosen
Artikeln.
Folgen Sie
diesem Zeichen!
... damit der Glaube lebt!
Die Kirche vor Ort ist nahe an den Menschen.
KIRCHE IN NOT ist ein Hilfswerk, das der Kirche
bei ihren vielfältigen Aufgaben hilft. Ein aktueller
Brennpunkt ist die internationale Hilfe für christliche
Minderheiten und Flüchtlinge im Nahen Osten.
Pastorale und humanitäre
Flüchtlingshilfe.
Bauhilfe.
Vielerorts braucht die Kirche Hilfe, damit sie ihren
seelsorglichen Aufgaben nachkommen kann. Dazu
gehören zum Beispiel der Bau von Kirchen und
Gemeindezentren oder die Ausbildung von Priestern,
Ordensleuten und Katecheten.
Einen dritten Schwerpunkt bildet die Evangelisation.
Gerade hier in Deutschland droht das Wissen um
unseren Glauben zu verdunsten. Dabei ist er die
Grundlage für eine lebendige Beziehung mit Gott
und für den Frieden unter den Menschen.
Die Artikel in diesem Heft dienen der Glaubensweitergabe. Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf
Ihren Anruf.
Ausbildung von Priestern.
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistraße 62
D-81545 München
Telefon: 0 89 - 64 24 888-0
Telefax: 0 89 - 64 24 888-50
E-Mail: info@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
Spenden: LIGA Bank München
BLZ: 750 903 00 - Konto-Nr.: 215 2002
IBAN: DE63 7509 0300 0002 1520 02
BIC: GENODEF1M05
Kinderbibel.
Katholische Inhalte finden Sie im Internet in
unserer Mediathek und auf unserer Facebook-Seite.
www.katholisch.tv
www.facebook.com/KircheInNot.de
Katholische Medien.
2
Bestellen Sie unter Telefon-Nummer: 089 - 64 24 888-0
Neu im Sortiment
Liebe Leserinnen und Leser,
Mini-Neues-Testament
„Tragt immer das Wort Gottes in der
Tasche!“, sagt Papst Franziskus. Damit
man es überallhin mitnehmen kann,
gibt es jetzt das Neue Testament im
handlichen Format DIN A7 (100 Seiten).
Übersetzung aus der Bibel von KIRCHE IN NOT.
0,50 Euro, Best.-Nr.: 4179
Kein Platz in der Herberge …
Mit Pater Werenfried
durch das Kirchenjahr. Die
Texte des „Speckpaters“
haben bis heute ihre
Aktualität behalten. In
diesem Band finden sie
seine Betrachtungen von
Advent bis Christkönig.
Reich bebildert.
Format: DIN A4, 68 Seiten.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 6102
Brückenschlag zwischen Rom und Moskau
Zwei Jahrzehnte Versöhnungsarbeit
und Aufbauhilfe für die Russische
Orthodoxe Kirche durch KIRCHE
IN NOT. Dokumentation über
einen „päpstlichen Auftrag“.
Format: DIN A4, 132 Seiten.
Kostenlos, Best.-Nr.: 6101
Kurzvorstellung von KIRCHE IN NOT
Erfahren Sie mehr über die weltweite
Arbeit sowie Aufgaben und Ziele
unseres Hilfswerks. Die Broschüre
eignet sich besonders für den
Schriftenstand in den Kirchen.
Format: DIN lang.
Kostenlos, Best.-Nr.: 6003
Weitere neue Artikel sind mit
NEU
oder im Internet unter: www.kirche-in-not.de
gekennzeichnet.
es dauert nicht mehr lange, dann steht
wieder das Weihnachtsfest vor der Tür.
Gleichzeitig herrschen vielerorts Gewalt
und Not, zum Beispiel im Nahen Osten,
in der Ukraine, in Zentralafrika etc.
Doch gerade in so friedlosen Zeiten
wie jetzt hat Weihnachten eine ganz
aktuelle Bedeutung.
Weil wir Menschen den Frieden unmöglich selber machen können, kam
Gottes Sohn, Jesus Christus, als Fürst
des Friedens in menschlicher Gestalt
auf die Erde. Das feiern wir an
Weihnachten.
Dort, wo die Menschen aufgrund der
christlichen Botschaft ein Verständnis
für Vergebung und Feindesliebe mitbringen, ist echter Friede möglich,
nicht ein brüchiger Frieden, wie die
„Welt“ ihn gibt (vgl. Joh 14,27). Das
ist ein Geheimnis, das vielen Menschen
bei uns in Deutschland wieder neu
vermittelt werden muss. Der lebendige
Glaube hat neben dieser Wahrheit noch
unermesslich viele weitere Schätze zu
bieten.
Eine Aufgabe von KIRCHE IN NOT
besteht darin, den Menschen den
Glauben (zurück) zu bringen. Diesem
Zweck dienen auch die Artikel in
diesem Heft. Bestimmt ist auch
etwas für Sie dabei.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien
eine gesegnete Advents- und
Weihnachtszeit.
Ihre
Karin Maria Fenbert
Geschäftsführerin
3
Gott spricht zu seinen Kindern
Kinderbibel-Taschenbuch
Mit vielen ausdrucksstarken Bildern wird das
Alte und Neue Testament
kindgerecht aufbereitet.
In 99 Kapiteln lernen die
Kinder Gottes Liebe zu
uns Menschen kennen.
Format: 12 x 19 cm,
Taschenbuch,
112 Seiten, farbig.
2,50 Euro, Best.-Nr.: 5003
Kinderbibel-Geschenkausgabe
Stabil und im Großdruck. Damit können
Kinder lange eine
Freude an der Bibel
haben.
Format: 16,3 x 23,8 cm,
Hardcover, 116 Seiten,
farbig. Im dekorativen
Geschenkkarton.
9,00 Euro,
Best.-Nr.: 5029
(ab fünf Stück pro Exemplar nur 1,50 Euro)
Gott spricht zu seinen Kindern
Kinderbibel-Hörbuch
ist der Klassiker unter den Kinderbibeln.
Sie ist seit über 30 Jahren weltweit im
Einsatz mit einer Gesamtauflage von
über 51 Millionen verbreiteten Exemplaren,
die in 176 Sprachen übersetzt
wurden. Auf allen Kontinenten
wurde diese Kinderbibel von
Bischöfen und Religionslehrern
für den Bibelunterricht angefordert.
Das bedeutet für Sie,
dass Sie mit dieser
Kinderbibel und dem
dazugehörigen Begleitmaterial den Kindern auf
eine millionenfach erprobte
und authentische Weise die
Inhalte der Bibel nahebringen:
Glaube, Hoffnung und Liebe.
In armen Ländern unterstützt
KIRCHE IN NOT die Pfarreien
mit Kinderbibeln in der
Muttersprache der Kinder.
Oft ist das Buch das einzige,
das sie je besitzen werden ...
Kinder lieben Hörbücher.
Oft hören sie sich ihre
Lieblings-CDs mehrmals
hintereinander an. Die
Inhalte prägen sich ihnen
dabei tief ein. Was ist
besser dafür geeignet als die Geschichten
aus der Bibel?
Vollständiger Inhalt der Kinderbibel auf 3 CDs.
12,00 Euro, Best.-Nr.: 5026
Kinderbibel-Bilderbuch
Die Kleinsten erkennen
hier den wunderbaren
Heilsplan Gottes und
erfreuen sich an vielen
ausdrucksstarken
Bildern. Ab 1 Jahr.
Karton, 20 Seiten im
Format 16 x 15 cm.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 5030
Bestellen Sie unter Telefon-Nummer: 089 - 64 24 888-0
Bibelgeschichten im Quadrat
Alle Bibelgeschichten
Thematisch zusammengefasste Geschichten
zusammen in der
aus der Bibel – für Kinder aufbereitet.
Geschenkbox für nur
Ein perfektes kleines Geschenk oder Mitbringsel.
6,00 Euro,
Von vorlesenden (Groß-)Eltern empfohlen!
Best.-Nr.: 5122
Format: 12 x 12 cm, farbig. je 1,00 Euro
• Weihnachten Best.-Nr.: 5071
• Maria, die Mutter des Herrn Best.-Nr.: 5072
• Jesus vollbringt Wunder Best.-Nr.: 5064
• Jesus erzählt Gleichnisse Best.-Nr.: 5074 • Mose, der Diener Gottes Best.-Nr.: 5073
• Mit Jesus Ostern erleben Best.-Nr.: 5060 • Könige und Propheten Best.-Nr.: 5076
Kinderbibel-Puzzle
Szene aus der Bergpredigt. Geeignet ab 4 Jahren.
Größe: ca. DIN A4, mit 24 Teilen.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 5070
Bibelstickeralbum
Stickeralbum zum Sammeln,
Tauschen und Entdecken. Mit
Bibeltexten, Gebeten, Comics,
Illustrationen und vielen
nützlichen Informationen rund
um die Bibel. Format: 27 x 24 cm, 44 Seiten, farbig.
2,00 Euro, Best.-Nr.: 5100
Stickertütchen (5 x 5)
5 Stickertütchen
mit je 5 SammelAufklebern.
2,50 Euro, Best.-Nr.: 5101
Kinderbibel-Memo
Mit 51 Bildpaaren mit Bildern aus der Kinderbibel. Es gibt drei
Schwierigkeitsgrade. Ab 3 Jahren geeignet. 10,00 Euro, Best.-Nr.: 5119
Kinderbibel-Malbuch
Beim Ausmalen der Bilder des Malbuchs vertiefen sich die Kinder in
die dargestellte Situation und können durch Querverweise leicht die
dazugehörige Stelle in der Kinderbibel finden und nachlesen.
42 Seiten, geklammert, 20 x 20 cm, mit Bildern und Querverweisen.
2,50 Euro, Best.-Nr.: 5023 (ab fünf Stück pro Exemplar nur 1,50 Euro)
oder im Internet unter: www.kirche-in-not.de
5
Für Kinder
Eine kleine Weltreise im Gebet
Anhand ausgewählter Regionen lernen die Kinder die weltweite katholische
Kirche kennen und können einen „Blick über den Tellerrand“ werfen.
Format: 12 x 12 cm, 16 Seiten.
1,00 Euro, Best.-Nr.: 7045
Wir wollen Freunde Jesu werden
Eine fundierte Hinführung zur heiligen Erstkommunion, die auf der
Kinderbibel von KIRCHE IN NOT aufbaut (Seite 4). Für Eltern, Kinder,
Katecheten und Lehrer erstellt. Autor: Pater Winfried Wermter FSS.
Schön illustriert mit Bildern aus der Kinderbibel.
Format: 11 x 22 cm, 71 Seiten.
3,00 Euro, Best.-Nr.: 5028
Wir Kinder beten den Rosenkranz
Der Rosenkranz – extra für Kinder! Freudenreiche, lichtreiche, schmerzhafte
und glorreiche Geheimnisse des Rosenkranzes. Zu jedem Gesätz sind eine
Stelle aus der Bibel, ein Gebet und ein kurzer Text zum Nachdenken enthalten.
Die Gesätze sind ansprechend mit Bildern aus der Kinderbibel gestaltet.
Format: DIN A6, ca. 60 Seiten.
1,50 Euro, Best.-Nr.: 4036
Kinder beten
In diesem kleinen Heft finden Sie Kindergebete (Morgen-, Abend-, Tisch-,
Schutzengelgebet, Vaterunser, Ave-Maria, Credo, Psalmen sowie Gebete
bei Krankheit, für freies Beten, für die Anbetung und die Werke der
Barmherzigkeit). Schön illustriert mit farbigen Bildern aus der Kinderbibel.
Format: DIN A7, 28 Seiten, geklammert.
0,50 Euro, Best.-Nr.: 4033
Glaubenspaket Kinderbibel
15,00 Euro, Best.-Nr.: 2021
Ein Paket – viele Möglichkeiten, Kindern die Bibel zu
erschließen. Hier ist die ganze Familie der Kinderbibel
kompakt zusammengefasst. Ob als klassisches
Taschenbuch, Malbuch, Stickeralbum oder Heftchen
im „Pixi“-Format. Die Bibel ist und bleibt das
„Buch der Bücher“. Der Preis ist unschlagbar!
Format: 44 x 22 x 4 cm.
KinderbibelTaschenbuch
25
Bibelsticker
6
KinderbibelHörbuch (3 CDs)
Bibelstickeralbum
Bibelgeschichten
im Quadrat
Puzzle
24-teilig
KinderbibelBilderbuch (Karton)
KinderbibelMalbuch
Bestellen Sie unter Telefon-Nummer: 089 - 64 24 888-0
Glaubenspaket
Die Glaubenspakete: die wichtigsten Gegenstände für den katholischen
Glauben – in einem Paket. Das perfekte Geschenk für viele Anlässe!
Glaubenspaket Grundausstattung
Die wichtigsten Gegenstände für den katholischen Glauben in
einem Paket. Inhalt:
• Grundgebete
• Das Neue Testament • Rosenkranz-Betrachtungen (siehe S. 11)
(Einheitsübersetzung) • ICH GLAUBE (siehe S. 8)
• Kreuz
• Tipps für den Glaubensalltag (siehe S. 8)
• Papst-Rosenkranz
• und vieles mehr.
Format: 31 x 24 x 6,5 cm. 19,90 Euro, Best.-Nr.: 2007
Glaubenspaket Seelsorge
mit vielen praktischen Handreichungen für die Seelsorge:
• Alle Ausgaben der Reihe „Glaubens-Kompass“ (siehe S. 12)
• Anleitung zum Rosenkranz-Gebet (siehe S. 10)
• Rosenkranz-Betrachtungen (siehe S. 11)
• Kreuzwegandacht „Via Crucis“ (siehe S. 11)
• Hinführung zur Beichte (siehe S. 8)
• Angelus – Der Engel des Herrn (siehe S. 11)
• Prayerbox (siehe S. 16)
• Rosenkranz-Tütchen
• Angelus-Gebetskarte (siehe S. 10)
• Das Neue Testament (Einheitsübersetzung)
• und vieles mehr
Format: 21 x 37 x 4 cm, in neutraler Umverpackung. 13,50 Euro, Best.-Nr.: 2030
Glaubenspaket
Taufe
Glaubenspaket
Erstkommunion
Glaubenspaket
Firmung
Das Glaubenspaket Taufe
ist ein Wegbegleiter für die
ersten Schritte im katholischen Glauben. Mit Metallkreuz, Kinderbibel-Bilderbuch,
Katechismus, Kindergebeten,
Motiv-Karten (Schutzengel,
Maria, Der Gute Hirte).
Format: 22 x 26 x 4 cm.
10,00 Euro, Best.-Nr.: 2026
Für Erstkommunionkinder
haben wir die Kinderbibel,
die Prayerbox, ein Metallkreuz (8 x 6 cm) und das
Buch „Wir wollen Freunde
Jesu werden“ (siehe S. 6) in
dieser schönen Verpackung
zusammengestellt.
Format: 22 x 26 x 4 cm.
12,50 Euro, Best.-Nr.: 2028
Mit dem Kleinen Katholischen
Katechismus „ICH GLAUBE“,
dem Neuen Testament,
Ratschlägen zum konkreten
Leben im Glauben und
einer Prayerbox können
Sie ein passendes Geschenk
zur Firmung überreichen.
Format: 22 x 26 x 4 cm.
10,00 Euro, Best.-Nr.: 2029
oder im Internet unter: www.kirche-in-not.de
7
Gelebter Glaube
Beichte & Bußsakrament
Fragen rund um die Beichte und das Bußsakrament anschaulich beantwortet
durch Interviews, Predigten und Auszüge aus dem Katechismus der
Katholischen Kirche. Mit Beichtspiegel. Format: 11 x 22 cm, 80 Seiten.
2,00 Euro, Best.-Nr.: 4093
ICH GLAUBE – Kleiner Katholischer Katechismus
KIRCHE IN NOT hat diesen Jugend-Katechismus bisher in einer Auflage von
über sieben Millionen Exemplaren in 31 Sprachen herausgegeben. Ab dem
Jugendalter geeignet. Taschenbuch, farbig. Format: 14,7 x 21 cm, 208 Seiten.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 4010 (ab fünf Stück pro Exemplar nur 2,50 Euro)
Dem Stern der Sehnsucht folgen
Tipps zur praktischen Umsetzung des Glaubens. Durch die anschaulichen
Texte wird der Alltag mit Gott in Verbindung gebracht.
Format: 11 x 22 cm, 96 Seiten.
1,50 Euro, Best.-Nr.: 4007
Maria – Königin des Ostens
Der Kirchenhistoriker Professor Rudolf Grulich stellt 31 Wallfahrtsorte in
Südost-Europa vor. Lange verborgene Schätze werden hier gehoben.
Format: DIN A5, 96 Seiten, farbig, gebunden.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 4112
Die Liebe wieder herstellen
Die orthodoxe Kirche ist der katholischen in vielerlei Hinsicht ähnlich.
Lernen Sie sie mit diesem Buch kennen.
Taschenbuch, Format: DIN A5, 96 Seiten, bebildert.
2,50 Euro, Best.-Nr.: 4006
Wen Gott ruft
Interviews mit Priestern aus Deutschland und der ganzen Welt über
ihre Berufung. Unter anderem mit dem Eichstätter Bischof Gregor
Maria Hanke und einem Missionar am Amazonas.
Format: DIN A5, 112 Seiten, farbig.
3,00 Euro, Best.-Nr.: 6040
Der Liebe Gottes Antwort geben
Ordensfrauen sind weltweit für die Kirche unersetzlich. In diesem
Buch lesen Sie sieben überraschende Berufungsgeschichten junger
Frauen aus Deutschland und drei Reportagen über Ordensfrauen aus
Bosnien und Herzegowina, Nigeria und Pakistan.
Format: DIN A5, 120 Seiten, farbig.
3,00 Euro, Best.-Nr.: 6071
8
Bestellen Sie unter Telefon-Nummer: 089 - 64 24 888-0
Pater Werenfried van Straaten
Danke, Pater Werenfried!
Briefe an den Speckpater. Wer dieses Buch liest, lernt Pater
Werenfried, den Gründer unseres Hilfswerks, kennen und
lieben. Im Text kommen viele Zeitzeugen zu Wort.
Pater Werenfried und sein Leben für die Kirche
Auch als Hörbuch erhältlich:
in Not werden lebendig. Taschenbuch, 144 Seiten.
Kostenlos, Best.-Nr.: 6039
5,00 Euro, Best.-Nr.: 6028
Hörbuch: „Der Mensch ist besser, als wir denken“
Auch heute noch sind die Briefe des Speckpaters eine Fundgrube, die Auskunft
geben über Theologie, Spiritualität und Lebenspraxis von Pater Werenfried. Mit dem
vorliegenden Hörbuch können auch Sie sich auf eine spannende Zeitreise durch
sechs Jahrzehnte tätiger Nächstenliebe und Sorge für die Kirche in Not begeben.
Kostenlos, Best.-Nr.: 1074
Fatima und KIRCHE IN NOT
In Fatima übermittelte die Gottesmutter der Welt eine Botschaft von einzigartiger
Bedeutung. Wie ein roter Faden zog sie sich durch das Leben Werenfried van
Straatens und seiner Arbeit im Dienst der Kirche. Es werden sowohl die
geschichtlichen Ereignisse als auch der Einfluss auf KIRCHE IN NOT erklärt.
Format: 11 x 22 cm, 48 Seiten, farbig. 1,00 Euro, Best.-Nr.: 6037
Wo Gott weint
Autobiografie Pater Werenfrieds
über seine weltweite Arbeit.
Taschenbuch, Format: 11 x 18 cm,
304 Seiten, bebildert.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 6026
Wegbereiter des Glaubens
Pater Werenfried – ein Meister
der Hoffnung
Predigten über Pater Werenfried. Mit
Texten von Kardinal Meisner, Kardinal
Scheffczyk, Kardinal Hoyos und
Kardinal Husar. Taschenbuch, Format:
DIN A5, 96 Seiten, farbig bebildert.
3,50 Euro, Best.-Nr.: 6033
Zitatesammlung für jeden Tag
des Jahres. Lassen Sie sich von
Benedikt XVI. und Pater Werenfried
inspirieren.
Format: 10,5 x 21 cm, 100 Seiten,
fest gebunden, farbig.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 4113
Sie nennen mich Speckpater
Autobiografie Pater Werenfrieds über
die Anfänge von KIRCHE IN NOT.
Taschenbuch, Format: 11 x 18 cm,
224 Seiten, bebildert.
5,00 Euro, Best.-Nr.: 6025
oder im Internet unter: www.kirche-in-not.de
9
Gebetstexte und Betrachtungen
Gebetsblatt Papst Franziskus
„Betet für mich!“, bat Papst Franziskus die Gläubigen bei seiner Einführung. Um diesem
Auftrag nachzukommen, können Sie hier ein kostenloses Gebetsblatt bestellen.
Format: DIN A7. Kostenlos, Best.-Nr.: 4161
NEU
Kalenderblatt 2015
Dieser Kalender begleitet Sie durch das von Papst Franziskus ausgerufene Jahr des
geweihten Lebens 2015. Format: DIN A7, 6 Seiten. Kostenlos, Best.-Nr.: 6103
Lösen Sie die Knoten Ihres Lebens
Das Faltblatt stellt die Beichte vor. Es sind die 10 Gebote und Betrachtungen enthalten.
Das vorgestellte Beichtmobil kann auch Ihre Pfarrei besuchen. Rufen Sie uns an!
Format: DIN A7. Kostenlos, Best.-Nr.: 4018
Barmherziger Jesus
Aus dem Inhalt: Anleitung zum Beten des „Rosenkranzes zur göttlichen
Barmherzigkeit“, die Novene zur göttlichen Barmherzigkeit,
die Botschaften Jesu an die heilige Schwester Faustyna.
Format: DIN A7. Kostenlos, Best.-Nr.: 4107
Weltweit gemeinsam beten
Dieses kleine Gebetsblatt soll Sie ermuntern, „weltweit zu beten“. Mit den
Grundgebeten in deutscher und lateinischer Sprache sind Sie überall zu Hause.
Mit dem Großen Glaubensbekenntnis und dem Angelus-Gebet.
Format: DIN A7. Kostenlos, Best.-Nr.: 4021
Für alle Fälle – beten hilft!
Hier stellen wir Ihnen das Rosenkranzgebet vor. Neben einer kleinen
Einführung in das Gebet sind alle Geheimnisse des freudenreichen,
lichtreichen, schmerzhaften und glorreichen Rosenkranzes enthalten.
Format: DIN A7. Kostenlos, Best.-Nr.: 4016
Gute Karten für den Glauben
(im Scheckkartenformat aus Kunststoff )
Fatima-Karte: Die Gebetskarte lädt die Gläubigen ein,
stellvertretend für alle Menschen im Glauben einzustehen.
Rückseite: Gebet des Engels von Fatima.
Kostenlos, Best.-Nr.: 6077
Glaubenskarte: Wesentliche Grundlagen des katholischen
Glaubens auf einer Karte: Glaubensbekenntnis, die
sieben Sakramente etc. Kostenlos, Best.-Nr.: 3012
NEU
Rosenkranz-Karte
mit den
freudenreichen,
lichtreichen,
schmerzhaften und
glorreichen
Geheimnissen.
Gebet „Engel des Herrn“
Kostenlos, Best.-Nr.: 3011
Der hl. Papst Johannes Paul II. war ein großer
Freund von Pater Werenfried und seinem Werk.
Mit Gebet des hl. Papst Johannes Paul II.
Kostenlos, Best.-Nr.: 6080
10
Kostenlos,
Best.-Nr.: 6104
Gebetstexte und Betrachtungen
Kreuzweg: Wie zahlreich sind meine Bedränger
„Die Christen sind gegenwärtig die Religionsgruppe, welche
die meisten Verfolgungen aufgrund ihres Glaubens erleidet“
(Papst Benedikt XVI.). Als Geschwister im Glauben sind
wir aufgerufen, einander mit Tat und Gebet zu helfen.
Dieser Kreuzweg verbindet die Betrachtung des Leidens
und Sterbens Jesu Christi mit dem Gebet für die
verfolgte Kirche unserer heutigen Zeit.
Format: DIN A6, 52 Seiten. 1,50 Euro, Best.-Nr.: 7034
Auch als CD erhältlich:
Kostenlos, Best.-Nr.: 1093
Via Crucis – Weg • Tod • Auferstehung
In diesem Gebetsheft finden Sie die 14 Stationen des Kreuzwegs und
eine 15. Station der Auferstehung mit Bildern, Bibelzitaten und Gebeten.
Die Andachtsform ist ausführlich erklärt. Mit einem Vorwort von
Pater Werenfried. Die Texte stammen von Pater Joaquín Alliende.
Bilder von Bradi Barth.
Format: 10,5 x 15 cm, 46 Seiten, farbig. 1,50 Euro, Best.-Nr.: 4015
Rosenkranz-Betrachtungen aus aller Welt
Seit 2007 werden über Radio Horeb Rosenkranz-Betrachtungen gebetet, die Persönlichkeiten
aus Kirche und Gesellschaft eigens für KIRCHE IN NOT verfasst haben. Einige dieser Betrachtungen
haben wir im vorliegenden Buch zusammengefasst. Mit Betrachtungen von Bischof Josef Werth,
Generalvikar Dr. Herbert Douteil, Pater Robert Jauch OFM, Christa Meves u. a.
Format: DIN A5, 68 Seiten. 2,50 Euro, Best.-Nr.: 4168
Der Rosenkranz – Freude • Licht • Schmerz • Glorie
Schon immer ist der Rosenkranz den Wohltätern und Freunden von KIRCHE IN NOT eine
beliebte Gebetsform gewesen. Das Heft enthält Bilder, Bibelstellen, Betrachtungstexte
und Gebete zum freudenreichen, lichtreichen, schmerzhaften und glorreichen Rosenkranz.
Die Texte stammen von Pater Joaquín Alliende. Bilder von Bradi Barth.
Format: 10,5 x 15 cm, 64 Seiten, farbig. 1,50 Euro, Best.-Nr.: 4014
Angelus – Der Engel des Herrn
Die von Ingeborg und Horst Obereder verfasste Angelus-Broschüre enthält neben
dem Gebet selbst auch Betrachtungen zum Gebetstext, zur Entstehungsgeschichte
und zu seinem Charakter als Schutzgebet für die bedrohte Christenheit.
Format: 11 x 22 cm, 48 Seiten. 1,50 Euro, Best.-Nr.: 4009
Eucharistische Anbetung
Das 50-seitige Heft zeigt anhand von Beispielen, wie in der Kirchengeschichte
durch das Gebet und die Selbsthingabe von Gläubigen junge Männer
zu ihrer Berufung gefunden haben, Priester wurden und zu
heiligmäßigen Hirten heranreiften. Das reich bebilderte Heft
gibt auch Anregungen für Gebetszeiten in diesem Anliegen.
Auch als Hörbuch erhältlich:
Großdruck: 19 x 25 cm. 1,50 Euro, Best.-Nr.: 3008
Kostenlos, Best.-Nr.: 3014
Auch im Format DIN A5 erhältlich: Kostenlos, Best.-Nr.: 3006
11
Glaubens-Kompass
Aktuelle Themen des Glaubens
kompakt – kostenlos – katholisch
Faltblattreihe im Format DIN A6 mit 8-12 Seiten.
Die Taufe
Best.-Nr.: 4155
Die Beichte
Best.-Nr.: 4134
Die Eucharistie
Best.-Nr.: 4144
Die Ehe
Best.-Nr.: 4174
NEU
NEU
Dreifaltigkeit
Best.-Nr.: 4181
Jesus Christus
Best.-Nr.: 4182
Der Priester
Best.-Nr.: 4135
Die Krankensalbung
Best.-Nr.: 4145
NEU
Altes
Testament
Best.-Nr.: 4171
Neues
Testament
Best.-Nr.: 4172
Das Papsttum
Best.-Nr.: 4140
Märtyrer
Best.-Nr.: 4120
Arme Seelen
Best.-Nr.: 4184
Unterscheidung
der Geister
Best.-Nr.: 4147
Eucharistische
Anbetung –
Hinführung
Best.-Nr.: 4124
Eucharistische
Anbetung –
In der Praxis
Best.-Nr.: 4162
Der Rosenkranz
Best.-Nr.: 4164
Barmherziger
Jesus
Best.-Nr.: 4125
Homosexualität
Best.-Nr.: 4136
GenderIdeologie
Best.-Nr.: 4177
Der Ablass
Best.-Nr.: 4153
Fasten
Best.-Nr.: 4138
Weihwasser
Best.-Nr.: 4139
Der Segen
Best.-Nr.: 4146
Familie
Best.-Nr.: 4131
Ökumene
Best.-Nr.: 4121
12
Bestellen Sie unter Telefon-Nummer: 089 - 64 24 888-0
Der Erzengel
Michael
Best.-Nr.: 4152
Die Engel
Best.-Nr.: 4151
Wahre Marienverehrung
Best.-Nr.: 4129
Die Wundertätige Medaille
Best.-Nr.: 4165
Lourdes
Best.-Nr.: 4141
Fatima
Best.-Nr.: 4142
NEU
Altötting
Best.-Nr.: 4176
Der heilige Josef
Best.-Nr.: 4137
Cyrill und
Method
Best.-Nr.: 4149
Gertrud
von Helfta
Best.-Nr.: 4122
Anna Schäffer
Best.-Nr.: 4154
Therese von
Lisieux
Best.-Nr.: 4185
Pater Maximilian
Kolbe
Best.-Nr.: 4163
Kardinal
Van Thuan
Best.-Nr.: 4128
Pater Rupert
Mayer
Best.-Nr.: 4150
Edith Stein
Best.-Nr.: 4143
Ostern
Best.-Nr.: 4169
Pfingsten
Best.-Nr.: 4173
Buch zum
Glaubens-Kompass
Fronleichnam
Best.-Nr.: 4175
Islam
Best.-Nr.: 4126
Buddhismus
Best.-Nr.: 4127
NEU
Hinduismus
Best.-Nr.: 4186
Öffnen Sie die Schatzkiste des Glaubens!
Erfahren Sie, was „christlich leben“ heißt.
Format: DIN A5, 240 Seiten, farbig, gebunden.
(Stand: Dezember 2013)
5,00 Euro,
Best.-Nr.: 4166
Pastorale Hilfe
Best.-Nr.: 4132
Pater Werenfried
van Straaten
Best.-Nr.: 4156
oder im Internet unter: www.kirche-in-not.de
13
Not leidende Christen
Jeder Mensch hat das Recht auf
Religionsfreiheit
(Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UNO)
Informieren Sie sich mit diesen Büchern kostenlos über die Umsetzung jenes Grundrechts:
Äthiopien
Eine hoffnungsfrohe
Kirche in dem
bitterarmen Land.
Mit vielen Fotos
und Berichten.
Kostenlos
Best.-Nr.: 7039
Die Kirche in der
Türkei
Lage der Christen
und Porträt des
getöteten Bischofs
Luigi Padovese.
Kostenlos
Best.-Nr.: 7038
Pakistan
Die Kirche im Land
der Taliban lebt.
Ein anschaulicher
Reisebericht mit
vielen Bildern.
Kostenlos
Best.-Nr.: 7035
Der Irak
Der große Exodus
unserer Zeit.
Reportagen und Interviews über Christen
im Zweistromland.
Kostenlos
Best.-Nr.: 7031
Christen in großer
Bedrängnis
Überblick über
Brennpunkte
der Christenverfolgung.
Kostenlos
Best.-Nr.: 7043
Gebet für den Nahen Osten
Die Lage in der Heimat Jesu und den angrenzenden Regionen fordert unsere
Solidarität. Kostenlos, Best.-Nr.: 4116
Gebet für bedrängte Christen
Es war Pater Werenfrieds Herzensanliegen: „Unsere verfolgten Brüder sind die Elite der
Kirche. Mit ihnen solidarisch zu sein, ist eine Ehrensache.“ Kostenlos, Best.-Nr.: 7028
Gebet für den Irak
Der Text stammt von einem Seminaristen aus Bagdad, dessen Mentor in der Kirche
von Terroristen erschossen wurde. Er bejaht, dass ihm dasselbe passieren könnte
mit den Worten: „Niemals würde ich meinen Herrn Jesus am Kreuz alleinlassen!“
Kostenlos, Best.-Nr.: 7032
Gebet für China
Faltblatt mit Gebeten für China und Informationen über die Lage der Kirche im Land.
Kostenlos, Best.-Nr.: 4108
14
Bestellen Sie unter Telefon-Nummer: 089 - 64 24 888-0
Ihre Hilfe kommt an
Mess-Stipendien für Priester in Not
Das Kirchenrecht sieht die Möglichkeit vor, dass Gläubige bei einem Priester eine
heilige Messe „bestellen“ oder „stiften“. Mit diesem Faltblatt können Sie Ihre
Intentionen bei uns verbunden mit Ihrer Überweisung angeben. Die Stipendien
kommen bedürftigen Priestern weltweit zugute. Kostenlos, Best.-Nr.: 7006
Geschenk-Karte für heilige Messen
Wenn Sie für jemanden eine heilige Messe feiern lassen möchten, können Sie ihn/sie
mit dieser Karte informieren. Aufklappbar. Ohne Kuvert. Kostenlos, Best.-Nr.: 4023
Priester und Ordensleute sind wie das Salz und Licht der Erde
Weltweit sehnen sich unzählige Menschen nach
der Seelsorge der Priester und nach dem Wirken
von Ordensleuten. Es ist die naturgegebene
Sehnsucht des Geschöpfes nach dem Schöpfer,
es ist die Sehnsucht nach dem Heiland und
Erlöser Jesus Christus.
Mit KIRCHE IN NOT können Sie Priester in ihrer
Ausbildung und in ihrem Wirken unterstützen –
aktuell helfen wir weltweit jedem 12. Seminaristen
auf seinem Weg zum Priestertum.
Die Hilfe für Ordensschwestern liegt uns sehr am
Herzen. Schwestern in rund 100 Ländern vertrauen
jährlich auf die Hilfe von KIRCHE IN NOT, die durch
Ihre Gabe erst möglich wird –
im Namen aller die Hilfe empfangen: Vergelt‘s Gott!
Haiti nach dem Erdbeben: Seminar in Zelten.
Ordensschwestern in Tansania geben Halt.
In die Zukunft GUTES wirken
Informationen zum Thema Verschenken und Vererben. Mit derzeit gültigen
Steuersätzen und mit vielen konkreten Beispielen. Kostenlos, Best.-Nr.: 6011
Pater-Werenfried-van-Straaten-Stiftung
Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, senden wir Ihnen
gerne diese Broschüre zu. Kostenlos, Best.-Nr.: 9002
Kurzvorstellung von KIRCHE IN NOT
Erfahren Sie mehr über die weltweite Arbeit sowie Aufgaben und
Ziele unseres Hilfswerks. Das Faltblatt eignet sich besonders
für den Schriftenstand in den Kirchen. Kostenlos, Best.-Nr.: 6003
oder im Internet unter: www.kirche-in-not.de
15
Einfach und schnell bestellt
2,00 Euro
Best.-Nr.: 2004
Prayerbox
Prayerbox Brasil
für unterwegs: Die Prayerbox
ist ein kleines handliches
Döschen, das in jede Tasche
passt. Mit 10-Perlen-Rosenkranz, „Kreuz der Einheit“,
Weihwasserfläschchen,
Grundgebeten auf Deutsch,
Englisch und Italienisch.
Größe: 6 x 5 cm.
Fußball-WM und Olympia in
Brasilien laden ein, für das
größte katholische Land zu
beten. Sonderausgabe der
links abgebildeten „Prayerbox“. Zusätzlich mit Grundgebeten auf Portugiesisch.
Tudo bem?
Größe: 6 x 5 cm.
Bestellschein
KIRCHE IN NOT
Lorenzonistr. 62
81545 München
2,50 Euro
Best.-Nr.: 2023
bitte ausfüllen, ausschneiden und senden an:
Tel.: 089 - 64 24 888-0
Fax: 089 - 64 24 888-50
E-Mail: kontakt@kirche-in-not.de
www.kirche-in-not.de
int 1314
Hiermit bestelle ich folgende Artikel:
Menge Bestell-Nr. Titel
Preis
Versandkosten: Rein kostenlose Bestellungen und Bestellungen ab 50,00 Euro werden versandkostenfrei verschickt.
In D: Bis Bestellwert 5,00 Euro betragen die Versandkosten 2,50 Euro, bis 49,99 Euro betragen sie 4,00 Euro. Für EU-Länder werden
8,00 Euro und für Nicht-EU-Länder 20,00 Euro berechnet. Die Lieferadresse muss der Rechnungsadresse entsprechen. Die Lieferdauer
beträgt ca. eine Woche nach Eingang der Bestellung bei KIRCHE IN NOT. Mit der Lieferung erhalten Sie eine Rechnung. Bitte zahlen
Sie erst nach Erhalt der Rechnung auf das dort angegebene Konto. Überzahlungen werden als Spende für die weltweite Hilfe von
KIRCHE IN NOT für verfolgte, bedrängte und Not leidende Christen verwendet. Der Verkauf an den Zwischenhandel ist ausgeschlossen.
Ihre Adresse:
Ggf. Pfarrei od. Firma, Anrede, Vorname, Nachname
PLZ, Ort, ggf. Land (außer bei Deutschland)
Ihre Unterschrift
Bitte ausschneiden
Straße, Hausnummer
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
24
Dateigröße
3 423 KB
Tags
1/--Seiten
melden