close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bestätigung der Bachelorarbeit

EinbettenHerunterladen
Prüfungspass Bachelorstudium und Beiblatt „Bestätigung der Bachelorarbeit“
Wie für das Diplom- und Lehramtsstudium gibt es ab sofort auch Prüfungspässe für
das Bachelor- und Masterstudium, die die Studierenden bei der Einreichung ihrer
Zeugnisse ausgefüllt im Dekanat der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen
Fakultät einreichen müssen.
Neu ist für das Bachelorstudium dabei auch ein Beiblatt, auf dem das Prüfungsfach
der Bachelorarbeit, deren Titel, der Titel des Seminars, aus dem heraus die Bachelorarbeit verfasst wurde, die Benotung sowie die Begründung für die Benotung vermerkt sind. Dieses Formular muss vom/von der Studierenden wie ein Zeugnis bei der
Einreichung des Bachelorstudiums beigelegt werden.
1) Die Bachelorarbeit ist sowohl als Ausdruck als auch in elektronischer Form (pdfDatei auf einer ordentlich beschrifteten CD- oder DVD-ROM) beim Betreuer/bei
der Betreuerin der Arbeit abzugeben und verbleibt vorerst bei diesem/dieser.
Langfristig werden die Bachelorarbeit zentral am Fachbereich Geschichte archiviert. Bachelorarbeiten gelten nicht als selbstständige universitäre Prüfungsarbeiten und werden daher nicht wie Diplomarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen beim Dekanat eingereicht, weiters nicht in der Universitätsbibliothek und Nationalbibliothek aufbewahrt.
2) Das Beiblatt ist vom/von der Studierenden bis auf die Felder „Note“, „Begründung“, Datum“ und „Unterschrift LV-LeiterIn“ auszufüllen.
3) Das ausgefüllte Beiblatt wird daraufhin kopiert: Das Original geht an den/die Studierende(n), die Kopie verbleibt am Fachbereich bei Frau Heike Sams. Die Ablage der Kopie dient zum einen der Rechtssicherheit, zum anderen auch statistischen Zwecken.
Wichtig:
1) Die Beurteilung der Bachelorarbeit hat gemeinsam mit dem Seminar zu erfolgen,
aus dem heraus die Bachelorarbeit verfasst wurde. Datum und Note auf dem Beiblatt zur Beurteilung der Bachelorarbeit müssen mit dem Datum und der Note auf
dem Seminarzeugnis bzw. Prüfungsprotokoll dazu identisch sein.
2) Die Beurteilung von Seminarteilnahme und Bachelorarbeit hat innerhalb des Semesters der Abhaltung des Seminars zu erfolgen, d.h. für das Sommersemester
bis zum nächstfolgenden 31. Oktober und für das Wintersemester bis 30. April.
3) Die Länge und die Anforderungen der Bachelorarbeit sind lt. Curriculum für das
Bachelorstudium § 9 (13) wie folgt festgelegt: „Die Bachelorarbeit hat einen Umfang von 150.000 bis höchstens 200.000 Zeichen inkl. Leerzeichen und Fußnoten, aber exkl. Abbildungen, Grafiken, Literaturverzeichnis u. Ä. aufzuweisen. Die
Bachelorarbeit hat eine kritische Bewertung des Forschungsstandes zum gewählten Thema zu beinhalten. Die Absicht, auf der Seminararbeit eine Bachelorarbeit
aufzubauen, ist der Leiterin/dem Leiter des Seminars am Beginn der Lehrveranstaltung mitzuteilen.“
Die neuen Prüfungspässe sowie auch das Beiblatt können ab sofort über die Homepage des Fachbereichs Geschichte / Service / Formulare / Prüfungspässe als pdfDateien heruntergeladen werden.
Für die Curricularkommission Geschichte: Rohr e.h.
12. 8. 2008, aktualisiert 1. 10. 2008
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
2
Dateigröße
15 KB
Tags
1/--Seiten
melden