close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DeR LOhn DeR angst ist wie ein wunDeR. - ZIRM Privatklinik

EinbettenHerunterladen
LebensHilfe
Redaktion: Elisabeth Schneyder, Susanne Gröger
Endlich ohne
Brille sehen
Augen-OP. Laseroperationen und implantierte Linsen für scharfe Sicht:
Techniken, Erfolgsaussichten und Live-Bericht vom LEBEN-Selbsttest.
R
Fotos: Getty Images, Marcus Deak
und vier Millionen
Österreicher leben mit
Sehbehelfen. Für viele
ist die Abhängigkeit
von Brille, Kontaktlinse & Co
eine wahre Last. Kein Wunder also, dass die Nachfrage
nach operativen Eingriffen zur
Korrektur von Fehlsichtigkeit
rasant steigt. Aber obwohl
neue OP-Techniken als sicher
gelten und sich Erfolgsberichte häufen: Am Anfang
steht immer die Angst,
der Eingriff könnte doch
„ins Auge gehen“.
LEBEN hat recherchiert, was Sie vorab
wissen sollten. Und zwar
auch „live“: NEWS-Foto­
chefin Susanne Gröger
wagte selbst den großen
Schritt und ließ ihre Kurzsichtigkeit per refraktiver
­Augenchirurgie beheben. Alle
Details und ihren Erfahrungsbericht finden Sie auf diesen
Seiten.
16
LEBEN
06/11
die entscheidung. Der wich-
tigste Punkt vor der Entscheidung sind eine genaue Untersuchung und Beratung durch
Spezialisten. Denn welche
OP-Technik geeignet ist, hängt
vom Zustand der Augen, der
Dicke der Hornhaut, der Art
06/11 L E B E N
der lohn
der angst
ist wie ein
wunder.
SusannE Gröger
n Seit dem zehnten Lebensjahr kurzsichtig, zuletzt 4,5 Dioptrien am linken
und 5 Dioptrien am rechten Auge.
n Seit gut einem Jahr zusätzlich
Kontaktlinsenunverträglichkeit, die
sich durch trockene Augen und ein
Fremdkörpergefühl äußert.
n Einschränkung der sportlichen
Aktivitäten durch die Brille.
des Problems (Kurz- oder
Weitsichtigkeit, Astigmatismus), etwaigen bestehenden
Erkrankungen (z. B. Diabetes)
und den Wünschen des Patienten ab.
sichere
techniken. Welche
Varianten bewährt und effektiv sind, fasst Experte Mathias
Zirm, Augenarzt und Chef
einer renommierten Innsbrucker Privatklinik (www.
zirm.net), so zusammen:
l Laserbehandlung der
Hornhaut. Hier gibt es
verschiedene Techniken
– etwa Lasik, Lasek oder
Epi-Lasik –, die sich geringfügig voneinander unterscheiden.
l Implantation der sogenannten Refraktiven Vorderkammerlinse (zum Beispiel
Artisan). Dieses Verfahren
kann auch helfen, wenn die
Hornhaut zu dünn ist, um
mittels Laser modelliert zu
werden.
l Austausch körpereigener
Linsen, wenn auch die Lesebrille überflüssig werden soll.
l Zusätzliche Implantation einer „Add-on-Linse“, die nach
Grauer-Star-Operation noch
zusätzlich etwaige Fehlsichtigkeit korrigiert.
gute aussichten. In Susanne
Grögers Fall riet Operateur
Zirm wegen zu dünner Hornhaut von einer Laser-OP ab
und empfahl die Implantation
von künstlichen Linsen. Das
Prozedere, direkt aus dem Tagebuch der Patientin:
Live-Report ,Operation Durchblick‘
20. 12.
erstgespräch.
Nach ausführli­
cher Untersuchung und Information über mögliche Varianten erfahre ich, dass ich min­
destens drei Wochen lang
keine Kontaktlinsen tragen
darf, ehe die beste Operationstechnik für meinen Fall bestimmt werden kann. Doch ich
schiebe alles auf. Schließlich
möchte ich die Snowboardsaison nicht versäumen – vielleicht ein Angst-Vorwand.
23. 3.
entschluss.
Die
neuerliche Untersuchung zeigt: Für eine Laser-OP
ist meine Hornhaut zu dünn.
Professor Zirm erklärt, was Erfolg verspricht: Eine künstliche
Artisan-Linse mit 8,5 mm
Durchmesser und 1 mm
Dicke soll mittels winziger 
17
vor der op.
Der Operationsablauf
sowie die
Nachbehandlung werden
besprochen.
während des eingriffs
sehe ich nur licht über mir.
der letzte Check. Ein Bindehautabstrich schließt Infektionsgefahren
aus (l.), dann checkt Prof. Mathias Zirm zum letzten Mal beide Augen.
Fotos: Andreas Fischer (5)
die op. Anästhesistin Cornelia Giner erklärt die Lokalnarkose (oben).
Dann beginnt Professor Zirm mit der Implantation der Artisan-Linsen.
06/11 L E B E N
LebensHilfe
 Greifarme zwischen Hornhaut und Iris eingehakt werden. Schon der Gedanke jagt
mir Gänsehaut über den Rücken. Ich erbitte Bedenkzeit,
sage aber dann doch rasch zu.
möcht ich nur noch schlafen.
Ich habe leichte Kopfschmerzen – vielleicht vom
Stress – und ein schwaches
Fremdkörpergefühl im Auge.
9. 5.
band kommt weg,
und die Spannung ist groß. Die
überwältigende Überraschung:
Ich sehe klar! Und scharf!
Nur leichte Unschärfe in der
Distanz ist noch da. Das liegt
an den Nähten, erklärt Dr.
Zirm. Ich bin glücklich, halte
strikt alle Vorgaben ein –
tropfe das Auge fünfmal täglich ein und schütze es sonst
mit einem Verband.
erste
operation.
Nach Team-Vorstellung und Besprechung wird
das rechte Auge eingetropft,
um Entzündungen zu verhindern. Ein Abstrich sichert
Keimfreiheit, ein Beruhigungsmittel bereitet mich auf den
Eingriff vor. Die Anästhesistin
sorgt für lokale Betäubung und
Schmerzstillung mittels Akupunktur. Dann OP-Business as
usual: EKG, Infusion, linkes
Auge abgedeckt, rechtes fixiert
und nochmals betäubt. Ich befinde mich in einer Art Dämmerzustand, höre alles, sehe
aber nur das Licht der OPLampe. Eine Stunde später ist
alles vorbei. Und 90 Minuten
später werde ich, nach weiterer
Kontrolle, entlassen. Im Innsbrucker Hotel angekommen,
10. 5.
11. 5.
kontrolle. Der Ver-
zweite
operation.
Jetzt kommt das
linke Auge dran. Der Ablauf
ist wie beim ersten Eingriff,
aber nun wird der Verband
vom rechten Auge entfernt,
während das linke einen bekommt. Und schon jetzt kann
ich ohne Brille oder Kontaktlinsen scharf sehen. Ein 
LebensHilfe
chancen
und risiken
Augenarzt &
Laser-Pionier
Hans Gnad über
moderne Operationstechniken.
wirklich herrliches Gefühl!
12. 5.
zweite
kontrolle.
So sieht Glück aus!
Am rechten Auge bereits 100
Prozent Sehleistung, am linken
80 – ich kann’s kaum fassen.
Ich habe keine Schmerzen,
bin nur etwas müde. Da trifft
sich gut, was für die kom­
menden Tage verordnet wird:
unbedingte Schonung, keine
schweren Lasten heben und
auch sonst alles meiden, was
den Druck auf die frisch operierten Augen erhöhen könnte.
Außerdem darf ich für die
nächsten drei bis vier Wochen
keinen Sport betreiben, nicht
in die Sauna oder ins Solarium
und kein Augen-Make-up verwenden. Um Infektionen zu
vermeiden, soll ich tagsüber
eine Schutzbrille und nachts
Schutzklappen tragen.
Alles leicht verschmerzbar, habe ich doch inzwischen
überhaupt kein Fremdkörpergefühl mehr in den Augen.
Noch plagen mich morgens
Kopfschmerzen, die jedoch
nach kurzer Zeit vergehen. Die
Augen sind leicht gerötet und
fühlen sich müde an. Ich verlasse Innsbruck, fahre zurück
nach Wien und mache noch
eine Woche Urlaub – sicherheitshalber.
14. 5.
re-check. Ich sehe
jeden Tag besser.
Morgens erschrecke ich oft
noch richtig über diese Sehschärfe. Das Gehirn muss sich
erst dran gewöhnen. Beim
nächsten Kontrolltermin im
Juni wird Professor
Zirm die Nähte entfernen. Yippie!
23. 5.
zurück im
job. Noch
macht der Computer
die Augen etwas
müde. Dafür sehe ich
von Tag zu Tag schärfer, was meine Lebensqualität
ungemein steigert. Das Einzige, was
ich bereue: dass ich diese Operation nicht schon früher gewagt habe!
20
Prof. Hans Gnad,
Augenarzt und
einer der österreichischen Pioniere operativer
Korrektur von
Fehlsichtigkeit.
Info: www.au
genchirurgie.at
Spezialisten feststellen. Beide
Eingriffe sind heute bereits
erprobt, die Risiken gering.
LEBEN
06/11
Fotos: News Grafik, Elisabeth Schneyder

Leben: Für wen sind LaserOPs geeignet?
gnad: Vor allem bei jungen
Menschen, wenn die Hornhautdicke nach der OP nicht unter
0,3 Millimeter liegt, keine
besondere Neigung zu Narbenbildung und keine speziellen
Erkrankungen wie schwerer
Diabetes oder grüner Star vorliegen. Die Grenze liegt bei
rund –9 Dioptrien Kurz- und
3,5 Dioptrien Weitsichtigkeit.
Leben: Was sind die Vorteile
implantierter Linsen?
gnad: Dass man diesen Eingriff auch bei dünnerer Hornhaut vornehmen kann. Außerdem: Beim Lasern wird die
Hornhaut modelliert und bleibt
dann so. Die Linsen könnte
man wieder herausnehmen
und durch andere ersetzen.
Leben: Kehrt Fehlsichtigkeit
nach Laser-OPs wieder?
gnad: Das kommt sehr selten
– bei rund zwei von 100 Fällen
– vor, wenn sich im Lauf der
Zeit weitere minimale Verformung der Hornhaut einstellt.
Leben: Welche OP-Technik
sollte man bevorzugen?
gnad: Das hängt von der individuellen Situation ab und lässt
sich nur nach genauer Untersuchung und Beratung beim
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
481 KB
Tags
1/--Seiten
melden