close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Börsenhandel und Indexfonds - Wie viel Finanzmarkt braucht

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungshinweise
30.04. – 01.05.2013
Towards a more social Europe? Social
sustainability and current EU economic policy
Junges Hotel, Hamburg
07.06. – 08.06.2013
Kirche als Unternehmen III - Haushalt. Steuern.
Finanzierung. Investition
Evangelische Akademie, Haus Villigst
Tagungsleitung:
Dr. Jürgen Born, Evangelische Akademie Villigst
Katja Breyer, Amt für MÖWe, Dortmund
Tagungssekretariat (Anmeldung und Informationen):
Rosemarie Fäckeler Tel.:02304/755-346, Fax: 02304/755-318
E-Mail: rosemarie.faeckeler@kircheundgesellschaft.de
Wenn Sie Fragen zu dieser Tagung haben, wenden Sie sich
bitte an das Tagungssekretariat. Wir beraten Sie gerne
(Mo-Fr 9:00-16:00).
Bitte melden Sie sich frühzeitig an. Sie erhalten eine
Anmeldebestätigung mit Anfahrtsbeschreibung. Ihre
Anmeldung bindet auch Sie. Wenn Sie sich später als eine
Woche vor Tagungsbeginn abmelden, müssen wir eine
Ausfallgebühr in Höhe von 50% der Kosten berechnen.
Wenn Sie sich erst am Tag des Tagungsbeginns oder später
abmelden, werden Ihnen die vollen Kosten in Rechnung
gestellt.
Tagungskosten:
Einzelzimmer m. Vollpension: 60,00 € / erm. 35,00 €
Doppelzimmer m. Vollpension: 50,00 € / erm. 25,00 €
o. Übernachtung / Frühstück: 32,00 € / erm. 16,00 €
zzgl. Tagungsgebühr:
35,00 € / erm. 20,00 €
Die ermäßigten Preise gelten für SchülerInnen,
Auszubildende, Studierende bis zum Alter von 35 Jahren, für
ALG I od. II BezieherInnen, Personen in der Grundsicherung
und in den unterschiedlichen Freiwilligendiensten (inkl.
freiw. Wehrdienst). Eine Ermäßigung kann nur bei Teilnahme
an der gesamten Tagung gegen Vorlage einer
entsprechenden Bescheinigung gewährt werden. Hinweise zu
unseren AGB’s und Datenschutzbestimmungen finden Sie
unter: www.kircheundgesellschaft.de
Jetti Kuhlmann by pixelio_603736
Börsenhandel und
Indexfonds - Wie viel
Finanzmarkt braucht
Ernährungssicherheit?
Tagungsort:
Ev. Tagungsstätte Haus Villigst, Iserlohner Str. 25,
58239 Schwerte, Tel. 02304/755-0,
8. – 9. März 2013
Kooperationstagung der
Evangelischen Akademie Villigst mit dem
Amt für MÖWe, Südwind und Brot für
die Welt
Internet:
Sie finden dieses Programm, eine E-Mail-Anmeldung und
eine Anfahrtsbeschreibung unter:
www.kircheundgesellschaft.de/veranstaltungen
Das Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW ist Teil des
Evangelischen Erwachsenenbildungswerks Westfalen und Lippe
e.V. – vom Land NRW anerkannte Einrichtung der Weiterbildung.
Tagung 27
Börsenhandel und Indexfonds - Wie viel
Finanzmarkt braucht Ernährungssicherheit?
Seit einigen Jahren sind die Preise für Nahrungsmittel größeren Schwankungen unterworfen. Diese Schwankungen der Nahrungsmittelpreise können weitreichende Folgen für
die globale Ernährungssicherheit haben, vor
allem in den ärmeren Regionen der Welt. Heftig
umstritten ist dabei die Rolle der Finanzmärkte.
Während sie einerseits wichtige Instrumente zur
Absicherung von Nahrungsmittelpreisen zur
Verfügung stellen, können sie andererseits
durch große Kapitalbewegungen oder Spekulationen folgenschwere Preisschwankungen von
Nahrungsmitteln auslösen bzw. verstärken. Bei
den gegenwärtigen Verhandlungen zur Regulierung der EU-Finanzmärkte setzt sich daher
das EU-Parlament für eine Eindämmung der
Nahrungsmittelspekulation ein.
Auf der Tagung möchten wir mit Experten den
Einfluss der internationalen Finanzmärkte auf
die Ernährungssicherheit reflektieren und
darüber diskutieren, ob und wie die Finanzmärkte reguliert werden müssen, um zur weltweiten Ernährungssicherheit beizutragen.
Freitag, 8. März 2013
Samstag, 9. März 2013
14.00 Uhr
Anreise und Kaffee
08.00 Uhr
Frühstück
14.30 Uhr
Der Einfluss der Finanzmärkte
auf die Nahrungsmittelpreise
09.00 Uhr
Die EU-Finanzmärkte
regulieren – wie weit und wie
viel?
Dr. Matthias Kalkuhl, Zentrum für
Entwicklungsforschung, Bonn
16.00 Uhr
Pause
16.30 Uhr
Die Auswirkungen der
Nahrungsmittelspekulation auf
die Ernährungssicherheit
Stig Tanzmann, Brot für die Welt –
ev. Entwicklungsdienst, Berlin
Dr. Stephan Rudolph,
Bundesministerium für Ernährung,
Landwirtschaft und
Verbraucherschutz, Berlin
18.00 Uhr
Abendessen
19.00 Uhr
Auf Nahrungsmittelmärkten
aktiv?! - Perspektiven der
Finanzmarktakteure
Podiumsdiskussion
Dr. Andreas Bley
Dr. Stephan Rudolph
Ralph Brinkhaus, MdB CDU
(angefragt)
Sven Giegold, MdEP Grüne
11.15 Uhr
Pause
11.30 Uhr
Ein globaler Finanzmarkt, der
der Ernährungssicherheit
dient –
Perspektiven und
Handlungsmöglichkeiten
Prof. Harald R. Pfab, Sachsenbank,
Dresden
Dr. Wolfram Gerdes, Kirchliche
Zusatzversorgungskasse, Dortmund
Es laden herzlich ein
Dr. Jürgen Born
Evangelische Akademie Villigst
Katja Breyer
Amt für Mission, Ökumene und kirchliche
Weltverantwortung
Antje Schneeweiß
Südwind, Institut für Ökonomie und Ökumene
Stig Tanzmann
Brot für die Welt – ev. Entwicklungsdienst
Positionen
Dr. Stephan Rudolph, BMELV
Dr. Andreas Bley, Bundesverband
der Deutschen Volks- und
Raiffeisenbanken
20.30 Uhr
Pause
20.45 Uhr
Die gegenwärtige Gestalt der
Finanzmärkte und deren
Konsequenzen für
Nahrungsmittelmärkte
Markus Henn, weed, Berlin
22.15 Uhr
Treffen im Foyer
Markus Henn, weed
Christian Müller, Bank für
Kirche und Diakonie, Dortmund
Dr. Klaus Schilder, Misereor
Antje Schneeweiß, Südwind
Stig Tanzmann, Brot für die Welt –
ev. Entwicklungsdienst
13.00 Uhr
Mittagessen
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
919 KB
Tags
1/--Seiten
melden