close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Es ist ein Ros entsprungen aus einer Wurzel zart, wie uns die Alten

EinbettenHerunterladen
KIRCHENGEMEINDEN NIEDERGRENZEBACH UND LEIMSFELD
Blick ins Kirchspiel
Niedergrenzebach
Leimsfeld
Rörshain
1/2012
Schönborn
Niedergrenzebach
Weihnachten (25.12.2011 - 6. 1.2012)
Zeit nach Epiphanias ( 7. 1. - 4. 2.2012)
Es ist ein Ros entsprungen aus einer Wurzel zart,
wie uns die Alten sungen, von Jesse kam die Art
und hat ein Blümlein bracht
mitten im kalten Winter wohl zu der halben Nacht.
Gruß geschrieben
Liebe Christen,
wie Weihnachten und Pfingsten zusammengehören, hat uns am 3. Advent das Fußballspiel der
3. Liga zwischen Rot-Weiß Erfurt und Babelsberg
03 gezeigt.
Pfingsten-Reddig traf für Erfurt. Klar, schließlich ist
Pfingsten die Antwort auf den Turmbau zu Babelsberg. Hätten die mal nicht mit ihrer eigenen Hand
gespielt, sondern auf Gott vertraut! So also Strafstoß.
Doch zum Ausgleich für Babelsberg schickt Gott die Sprachenvielfalt: Makarenko (deutsch soviel wie: zurück durch die Enge) mit
Köpfchen zum 1:1. Erfurt indes, ersterwähnt durch Bonifatius und
zudem Luthers Studienort, kennt Gottes Hingabe im Abendmahl:
Reichwein erzielt das 2:1.
Aber erst das Sakrament und dann Foul spielen geht nicht. Und so
pfeift Schiedsrichter Christian Dietz (Bedeutung des Namens: Christus nachfolgend für das Volk herrschen) zweimal Foulelfmeter für
Babelsberg. Und wer tritt an und trifft beide Male: Dominik StrohEngel. In Demut erkennt vielleicht auch Babelsbergs Trainer Demuth: Wenn das mal keine Weihnachtsbotschaft ist …
Erfurt, in den Farben der kirchlichen Hochfeste spielend, kann auf
Rettung hoffen: „Reddig“ ist die Wurzel zart oder sehr umgangssprachlich Gottes Wille. Das versteh, wem‘s der Geist zu Pfingsten
schenkt oder wer in Erfurter Ehrfurcht auf Heu und Stroh Engels
Botschaft vernimmt: Fürchtet euch nicht! Denn euch ist heute der
Heiland geboren.
Frohe Weihnachten!
Euer Pfarrer
Hans-Gerrit Auel
P.S: Jaja, am selben Abend verlor Real mit di Maria gegen Barca mit Messi.
Abschied von der Organisten Gabriele von Dobschütz
Am 26.12.2011 wird Frau von Dobschütz zum
vorerst letzten Mal bei uns im Gottesdienst
die Orgel spielen. Für Ihren Dienst in unserem Kirchspiel möchten wir uns herzlich bei
ihr bedanken.
„Mein Name ist Gabriele von Dobschütz
und ich bin seit acht Jahren als Organistin
im Kirchspiel Niedergrenzebach tätig. Am
23. August dieses Jahres bin ich zum dritten
Mal Mutter geworden. Aus diesem Grund
habe ich mich entschieden, als Organistin
zu pausieren. In der Gemeinde fühlte ich
mich sehr wohl, daher möchte ich zu einem
späteren Zeitpunkt den Organistendienst
gern wieder aufnehmen.“
Gabriele von Dobschütz ist
verheiratet mit dem aus
Niedergrenzebach stammenden Matthias geb.
Schwenk. Familie von Dobschütz wohnt in Treysa.
Ein Liederführer durch die Weihnachtszeit
Sie singen gerne Weihnachtslieder und möchten wissen, wann Ihr LieblingsWeihnachtslied gesungen wird. Kein Problem: Alle Weihnachtslieder, die zwischen dem 24.12. und dem 6. 1. gesungen werden, finden sie unten aufgelistet,
und zwar in der Reihenfolge der Liednummern im Gesangbuch.
23 (Gelobet seist du, Jesu Christ):
24.12. N 23.30, 25.12.
24 (Vom Himmel hoch, da komm ich her):
28.12.
25 (Vom Himmel kam der Engel Schar):
26.12., 28.12.
26 (Ehre sei Gott in der Höhe):
25.12. L
27 (Lobt Gott, ihr Christen alle gleich):
24.12. N 16.30, R, L
V. 1 ist Kirchenjahreszeitenlied zwischen den Lesungen
30 (Es ist ein Ros entsprungen):
24.12. N 23.30
33 (Brich an, du schönes Morgenlicht):
25.12., 26.12.
35 (Nun singet und seid froh):
24.12. N 23.30, 25.12. S, R
36 (Fröhlich soll mein Herze springen):
24.12. N 23.30, 25.12. S, R
37 (Ich steh an deiner Krippen hier):
25.12. L
38 (Wunderbarer Gnadenthron):
28.12.
41 (Jauchzet, ihr Himmel):
25.12. L
42 (Dies ist der Tag, den Gott gemacht)
25.12. L
43 (Ihr Kinderlein, kommet):
24.12. N 16.30,R, L, 28.12.
44 (O du fröhliche):
am Ende aller Gottesdienste
45 (Herbei, o ihr Gläubigen):
24.12. N 16.30, L
46 (Stille Nacht):
24.12. N 23.30, 25.12 L
48 (Kommet, ihr Hirten):
24.12. N 16.30, L
52 (Wisst ihr noch, wie es geschehen):
6. 1.
54 (Hört der Engel helle Lieder):
24.12. N 16.30
55 (O Bethlehem, du kleine Stadt):
24.12. R
60 (Freut euch, ihr lieben Christen all):
1. 1.
179 (Allein Gott in der Höh sei Ehr):
24.12. N 23.30
539 (Was soll das bedeuten):
24.12. N 23.30
542 (Stern über Bethlehem):
24.12. L, 28.12.
Weitere Lieder in den Weihnachts-Gottesdiensten finden Sie auf der nächsten Seite!
Weihnachts- und Neujahrsfeier der Mitarbeiter
Nach einem Kirchspiel-Gottesdienst um 14.00 Uhr treffen sich am Sonntag, den 1. 1.2012 alle Mitarbeiter des Kirchspiels Niedergrenzebach um
15.00 Uhr zu einer gemütlichen Weihnachts- und Neujahrsfeier ins DGH
Leimsfeld.
Weitere Lieder in den Weihnachts-Gottesdiensten:
4 (Nun komm, der Heiden Heiland):
8 (Es kommt ein Schiff, geladen)
13 (Tochter Zion):
58 (Nun lasst uns gehen und treten):
61 (Hilf, Herr Jesu, lass gelingen):
62 (Jesus soll die Losung sein):
64 (Der du die Zeit in Händen hast):
65 (Von guten Mächten):
70 (Wie schön leuchtet der Morgenstern):
71 (O König aller Ehren):
137 (Geist des Glaubens, Geist der Stärke):
376 (So nimm denn meine Hände):
433 (Hevenu schalom):
511 (Weißt du, wieviel Sternlein stehen):
573 (Lobt den Herrn)
24.12. R
28.12.
24.12. N 16.30
31.12.
1. 1.
1. 1.
31.12.
31.12.
6. 1.
24.12. L, 6. 1.
26.12., 28.12.
als Jahreslied mit einer Strophe
in fast allen Gottesdiensten
24.12. N 16.30
28.12.
6. 1.
Weihnachtliche Gottesdienste im Kerzenlicht
Gerade in der jetzt anbrechenden Weihnachtszeit leben Gottesdienste
auch von Stimmungen. Viele Menschen schätzen es, wenn sie in gemütlicher Atmosphäre bei Kerzenlicht zusammensein können; dies unterstreicht den meditativen Charakter eines Gottesdienstes.
Ein Problem gibt es meist dann, wenn wir Lieder im Gesangbuch nachschlagen wollen, sie aber wegen der Dämmerung nicht gut lesen können. Da allerdings ein ständiges An- und Ausschalten der Lampen störend ist und uns jäh aus Stimmungen herausreißt, wäre es schön, wenn
jeder, der ein Licht benötigt, sich eine Kerze mitbringt, die hell leuchtet,
sodass man die Lieder im Gesangbuch lesen kann. Oder, wer es kann,
singt einfach auswendig mit.
Gottesdienste im Kerzenlicht finden an diesen Terminen statt:
Christnacht (24./25.12.):
Christmorgen (25.12.):
Lichtmess ( 2. 2.):
23.30 Uhr in Niedergrenzebach
8.00 Uhr in Leimsfeld
18.30 Uhr in Niedergrenzebach
Weihnachten: Gott kommt zur Welt
Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.
(Joh 1,14a)
weiß
Abenddämmerung (24.12.2011)
1. Mos 2,8-10.15-17
1. Mos 3,1-15.22-24
Hes 37,24-28
Jes 60,1-6
Heiligabend (Vorabend des 25.12.2011)
SU:16.20 Uhr
Psalm:
Ps 2
(Die Herrschaft des Gottessohnes)
AT:
Jes 7,10-14
(Immanuel - Gott mit uns)
Epistel:
Röm 1,1-7
(Paulus an alle Geliebten Gottes)
Evangelium:
Mt 1,18-25
(Jesu Geburt)
Lied d. Abends: Lobt Gott, ihr Christen alle gleich (EG 27)
Predigttext:
Jesaja 7,10-14
Kollekte:
Arbeit in den eigenen Gemeinden
16.30 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach mit Krippenspiel
Moritz Köhler und Justine Engeland spielen erstmals Kirchenorgel
17.15 Uhr: Gottesdienst in Rörshain mit Krippenspiel
18.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld mit Krippenspiel
Christnacht (25.12.2011, Mitternacht)
Mitternacht: 0.23 Uhr
Psalm:
Ps 2
(Die Herrschaft des Gottessohnes)
AT:
Jes 9,1-6
(Das Volk sieht ein großes Licht)
Epistel:
Tit 2,11-14
(Die heilsame Gnade Gottes)
Evangelium:
Lk 2,1-14
(Jesu Geburt)
Lied d. Nacht: Gelobet seist du, Jesus Christ (EG 23)
Predigttext:
Jesaja 9,1-6
Kollekte:
für die Familienbildungsstätten
Die Evangelischen Familienbildungsstätten bilden, beraten und begleiten
Menschen in besonderen Lebenssituationen, etwa die Geburt eines Kindes oder das Ende der Berufstätigkeit.
24.12., 23.30 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
mit Feier des Heiligen Abendmahls
Johannes Riebeling spielt Trompete
Gottesdienst im Kerzenlicht zur halben Nacht (für den Gesang bitte Kerzen
mitbringen, wenn benötigt!)
Christmorgen (25.12.2011, Morgendämmerung)
SA: 8.25 Uhr
Psalm:
Ps 96
(Der Schöpfer und Richter aller Welt)
AT:
Mich 5,1-4a
(Aus Bethlehem kommt Friede)
Epistel:
Tit 3,4-7
(Gott machte uns selig)
Evangelium:
Lk 2,15-20
(Der Weg der Hirten nach Bethlehem)
Lied d. Morgens: Gelobet seist du, Jesu Christ (EG 23)
Predigttext:
Wir sind Gottes Kinder. (1. Joh 3,1-6)
Kollekte:
für die Familienbildungsstätten
Die Evangelischen Familienbildungsstätten bilden, beraten und begleiten Menschen in besonderen Lebenssituationen, etwa die Geburt eines
Kindes oder das Ende der Berufstätigkeit.
8.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld
mit Feier des Heiligen Abendmahls
Gottesdienst im Kerzenlicht (für den Gesang bitte Kerzen
mitbringen, wenn benötigt!)
Christfest (25.12.2011)
Psalm:
Ps 96
(Der Schöpfer und Richter aller Welt)
AT:
Jes 11,1-9
(Es wird ein Reis hervorgehen)
Epistel:
Hebr 1,1-6
(Gott hat geredet durch seinen Sohn)
Evangelium:
Joh 1,1-14
(Das Wort ward Fleisch)
Lied des Tages: Gelobet seist du, Jesu Christ (EG 23)
Predigttext:
Das Heil ist bei dem, der auf dem Thron sitzt. (Offenbarung 7,9-12)
Kollekte:
für die Arbeit in der eigenen Gemeinde
9.00 Uhr: Gottesdienst in Schönborn
mit Feier des Heiligen Abendmahls
10.00 Uhr: Gottesdienst in Rörshain
mit Feier des Heiligen Abendmahls
Jes 9,5+6
SU: 16.21 Uhr
Die Todessteine des
Stephanus
Für Stephanus
waren die Steine des Tempels
Steine, die Jesus abreißen
wird. Gott
wohnt nicht in
Steinen. Als er
den Himmel
offen sieht, mit
Jesus als Menschensohn zur
Rechten Gottes,
stürmen sie auf
ihn los und steinigen ihn mit
ihren Herzen
aus Stein und
ihrem Glauben
an Stein.
Erzmärtyrer Stephanus (Montag, 26.12.2011): Der erste Märtyrer
SA: 8.25 Uhr
Dienstag, 27.12.2011 (Evangelist Lukas)
SA: 8.25 Uhr
rot
Psalm:
Ps 119,81-82.84-86 (Meine Seele verlangt nach deinem Heil)
AT:
2. Chr 24,19-21 (Die Steinigung des Propheten Secharja)
Epistel:
Apg 6,8-15 + 7,55-60 (Stephanus, voll Gnade und Kraft)
Evangelium:
Mt 10,16-22
(Selig, wer beharrt bis ans Ende)
Lied des Tages: Geist des Glaubens, Geist der Stärke (EG 137)
Spruch d. Tages: Der Tod seiner Heiligen wiegt schwer vor dem Herrn. Dir will ich
Dank opfern und des Herrn Namen anrufen. (Ps 116,15.17)
Predigttext:
Der auf dem Thron sitzt, wohnt über ihnen. (Offenbarung 7,13-17)
Kollekte:
für die Arbeit in den eigenen Gemeinden
9.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld
mit Gedenken an die weltweit verfolgten Christen
11.00 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
mit Gedenken an die weltweit verfolgten Christen
Verabschiedung von Organistin Gabriele von Dobschütz
Kol 1,15-20
SU: 16.21 Uhr
Spr 2,1-11 / 1. Joh 1,1-4
Joh 21,20-24
1. Joh 2,5-11
SU: 16.22 Uhr
Unschuldige Kinder (Mittwoch, 28.12.2011): Bewahrung Jesu
SA: 8.26 Uhr
Psalm:
Ps 124,2-4.7-8
(Der Helfer in der Not)
AT:
Jer 31,15-17
(Rahel weint über ihre Kinder)
Epistel:
Offb 12,1-6.13-17 (Die Frau und der Drache)
Evangelium:
Mt 2,13-18
(Der Kindermord des Herodes)
Lied des Tages: Vom Himmel kam der Engel Schar (EG 25)
Spruch d. Tages: Der Tod seiner Heiligen wiegt schwer vor dem Herrn. Dir will ich
Dank opfern und des Herrn Namen anrufen. (Ps 116,15.17)
Predigttext:
Matthäus 2,13-18
Kollekte:
Arbeit in der eigenen Gemeinde
18.30 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
Musikalisch-meditativer Gottesdienst
Offb 7,1-4.9-12
SU: 16.23 Uhr
Donnerstag, 29.12.2011
1. Joh 4,11-16a
Jes 46,3-4.9-10
SA: 8.26 Uhr
SU: 16.24 Uhr
Freitag, 30.12.2011
Hebr 1,5-14
5. Mos 33,26-29
SA: 8.26 Uhr
SU: 16.25 Uhr
Sonnabend, 31.12.2011
Jes 63,7-14
10.00 Uhr: Besuchskreis im Pfarrbüro
SA: 8.26 Uhr
(spätester Sonnenaufgang)
Pred 3,1-8.14
SU: 16.26 Uhr
14.00 Uhr: Andacht zur Eisernen Hochzeit von Burghardt und Maria Geisel im
Wohnhaus in Niedergrenzebach
Lied des Abends: Der du die Zeit in Händen hast (EG 64)
17.00 Uhr: Jahresschluss-Andacht in Leimsfeld
18.30 Uhr: Jahresschluss-Andacht in Niedergrenzebach
Termine für Konfirmations-Jubiläen 2012
jeweils um 10.00 Uhr in Niedergrenzebach
Silberne Konfirmation: 2. Sonntag nach Trinitatis (17. 6.)
Goldene Konfirmation: 15. Sonntag nach Trinitatis (16. 9.)
Diamantene Konfirmation: 18. Sonntag nach Trinitatis ( 7.10.)
Vorbereitungstreffen am 3. 1.2012
Um die Konfirmationsjubiläen langfristig vorzubereiten, ist es nötig, dass
sich interessierte Konfirmierte der Jahrgänge 1952 (Diamantene Konfirmation), 1962 (Goldene Konfirmation) und 1987 (Silberne Konfirmation) frühzeitig mit mir in Verbindung setzen. Daher schlage ich als erste Vorbereitungstreffen die unten stehenden Termine vor.
Diam. Konfirmierte: Die, 3. 1.2012 um 17.00 Uhr im Pfarrsälchen
Gold. Konfirmierte: Die, 3. 1.2012 um 18.00 Uhr im Pfarrsälchen
Silb. Konfirmierte: Die, 3. 1.2012 um 20.00 Uhr im Pfarrsälchen
Namensgebung Jesu: Im Namen Jesu
Alles, was ihr tut mit Worten oder Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn. (Kol 3,17)
weiß
Namensgebung Jesu (1. 1.2012)
SA: 8.26 Uhr
Psalm:
Ps 8,2-10
(Wie herrlich ist dein Name)
AT:
1. Mose 17,1-8 (Abraham soll dein Name sein)
Epistel:
Gal 3,26-29
(Abrahams Kinder in Christus Jesus)
Evangelium:
Lk 2,21
(Namensgebung Jesu)
Lied des Tages: Freut euch, ihr lieben Christen all (EG 60)
Predigttext:
Lukas 2,21
Kollekte:
Arbeit in der eigenen Gemeinde
14.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld
15.00 Uhr: Weihnachtsfeier u. Neujahrsempfang d. Mitarbeiter im DGH Leimsfeld
SU: 16.27 Uhr
Montag, 2. 1.2012
Jos 24,1-2a.13-18.25-26
Mt 22,41-46
SA: 8.26 Uhr
SU: 16.28 Uhr
Dienstag, 3. 1.2012
2. Mos 2,1-10
SA: 8.26 Uhr
Mt 2,19-23
SU: 16.29 Uhr
15.00 Uhr: Treffen der Organisten zur Einteilung des Orgeldienstes im Pfarrhaus
17.00 Uhr: Vorbereitungstreffen zur Diamantenen Konfirmation im Pfarrsälchen
18.00 Uhr: Vorbereitungstreffen zur Goldenen Konfirmation im Pfarrsälchen
20.00 Uhr: Vorbereitungstreffen zur Silbernen Konfirmation im Pfarrsälchen
Mittwoch, 4. 1.2012
1. Mos 21,1-7
Joh 8,50-59
SA: 8.25 Uhr
SU: 16.30 Uhr
Donnerstag, 5. 1.2012
1. Mos 9,12-17
SA: 8.25 Uhr
Epiphanias: Das wahre Licht für alle
Die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint jetzt. (1. Joh 2,8b)
Vorabend ( 5. 1.2012)
Jes 8,20-23
weiß
SU: 16.31 Uhr
Epiphanias (Freitag, 6. 1.2012)
SA: 8.25 Uhr
Psalm:
Ps 72,1-3.10-13.19 (Alle Lande sollen seiner Ehre voll werden)
AT:
Jes 60,1-6
(Über dir geht auf der Herr)
Epistel:
Eph 3,2-3a.5-6 (Die Heiden sind Miterben)
Evangelium:
Mt 2,1-12
(Die Weisen aus dem Morgenland)
Lied des Tages: Wie schön leuchtet der Morgenstern (EG 70)
Predigttext:
Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit. (Kol 1,24-27)
Kollekte:
für die Arbeit in der eigenen Gemeinde
18.30 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
Mit Kantor Jens Koch an der Orgel
Beteiligung des Gospelchors Ziegenhain
Beteiligung des Posaunenchors
Verkündigung des Osterdatums 2012
Verlöschen der Kerzen am Weihnachtsbaum
1. Kön 10,1-10
SU: 16.33 Uhr
- es ist wieder
KINDERBIBELTAG
!!!
Einladung zum
6.Kinderbibeltag
im Pfarrsälchen in Niedergrenzebach
am 14. 1.2012
(eine genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)
Wir freuen uns auch euch! Eure KiGo-Teamer
Sonnabend, 7. 1.2012
1. Joh 3,1-6
SA: 8.25 Uhr
1. Woche nach Epiphanias: Die Taufe
Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. (Röm 8,14)
weiß / grün
Vorabend ( 7. 1.2012)
Mk 1,1-8
SU:16.34 Uhr
1. Sonntag nach Epiphanias ( 8. 1.2012)
SA: 8.24 Uhr
Psalm:
Ps 89
(Israels Not und Verheißung an David)
AT:
Jes 42,1-9
(Der Gottesknecht)
Epistel:
Röm 12,1-8
(Erneuerung eures Sinnes)
Evangelium:
Mt 3,13-17
(Jesu Taufe)
Wochenlied:
O lieber Herre Jesu Christ (EG 68)
Predigttext:
Was schwach ist, das hat Gott erwählt. (1. Korinther 1,26-31)
Kollekte:
für Projekte des Gustav-Adolf-Werks
„Starthilfe ins Leben für Jugendliche in Kirgisien“ und andere Projekte
9.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld
Ko-3-Go
Tauferinnerung
10.00 Uhr: Gottesdienst in Rörshain
Ko-3-Go
Tauferinnerung
11.00 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
Ko-3-Go
Tauferinnerung
1. Sam 16,1-13
SU: 16.35 Uhr
Montag, 9. 1.2012
Apg 10,37-48
SA: 8.24 Uhr
Joh 3,22-30
SU: 16.36 Uhr
14.30 Uhr: Frauenhilfen Schönborn, Leimsfeld und Rörshain im DGH Schönborn
20.00 Uhr: Kirchenchor Rörshain
Dienstag, 10. 1.2012
Jos 3,9-17
1. Kor 2,11-16
15.45 Uhr: Konfir-8-Unterricht im Pfarrsälchen
SA: 8.23 Uhr
SU: 16.38 Uhr
Mittwoch, 11. 1.2012
Kol 2,1-7
Röm 8,26-30
SA: 8.23 Uhr
SU: 16.39 Uhr
Mk 10,13-16
Eph 1,3-10
15.00 Uhr: Konfir-3-Unterricht im Pfarrsälchen
SA: 8.22 Uhr
SU: 16.40 Uhr
Freitag, 13. 1.2012
SA: 8.21 Uhr
SU: 16.42 Uhr
Donnerstag, 12. 1.2012
Lk 12,49-53
Joh 10,30-42
19.45 Uhr: Posaunenchor im Pfarrsälchen
Sonnabend, 14. 1.2012
Mt 6,6-13
Kinder-Bibel-Tag für alle Kinder des Kirchspiels im Pfarrsälchen
SA: 8.21 Uhr
2. Woche nach Epiphanias: Der Freudenmeister
Das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus
Christus geworden. (Joh 1,17)
grün
Vorabend (14. 1.2012)
Joh 1,14-18
SU:16.43 Uhr
2. Sonntag nach Epiphanias (15. 1.2012)
SA: 8.20 Uhr
Psalm:
Ps 105,1-8
(Gedenket seiner Wunderwerke)
AT:
2. Mos 33,17b-23 (Kein Mensch kann Gott sehen)
Epistel:
Röm 12,9-16
(Freut euch mit den Fröhlichen)
Evangelium:
Joh 2,1-11
(Jesu erstes Zeichen)
Wochenlied:
In dir ist Freude (EG 398)
Predigttext:
Von der verborgenen Weisheit Gottes (2. Korinther 2,1-10)
Kollekte:
für die Arbeit in den eigenen Gemeinden
9.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld
10.00 Uhr: Gottesdienst in Schönborn
11.00 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
4. Mos 13,17-19a.23-27 SU: 16.45 Uhr
Montag, 16. 1.2012
5. Mos 4,5-13
Röm 9,31 - 10,8
14.30 Uhr: Frauenhilfe Niedergrenzebach im Pfarrsälchen
20.00 Uhr: Kirchenchor Rörshain
SA: 8.19 Uhr
SU: 16.46 Uhr
Dienstag, 17. 1.2012 (Antonius, † 356, Mönchsvater) Mk 2,23-28
1. Petr 5,5-11
Gal 3,15-25
15.45 Uhr: Konfir-8-Unterricht im Pfarrsälchen
SA: 8.18 Uhr
M: 12.33 Uhr
SU: 16.48 Uhr
Mittwoch, 18. 1.2012
SA: 8.17 Uhr
SU: 16.50 Uhr
Donnerstag, 19. 1.2012
Lk 16,14-18
Gal 5,1-6
Apg 15,22-31
Mt 17,24-27
15.00 Uhr: Konfir-3-Unterricht im Pfarrsälchen
SA: 8.16 Uhr
SU: 16.51 Uhr
Freitag, 20. 1.2012
Joh 7,1-13
Jer 14,1-9
9.00 Uhr: Abfahrt zur Konfirmanden-Freizeit nach Niedenstein
19.45 Uhr: Posaunenchor im Pfarrsälchen
SA: 8.15 Uhr
SU: 16.53 Uhr
Sonnabend, 21. 1.2012
SA: 8.14 Uhr
5. Mos 33,1-4.7.12-16
3. Woche nach Epiphanias: Der Heiden Heiland
Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die
zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes. (Lk 13,29)
grün
Vorabend (21. 1.2012)
Kol 1,24-29
SU:16.54 Uhr
3. Sonntag nach Epiphanias (22. 1.2012)
SA: 8.13 Uhr
Psalm:
Ps 86,1-11.17
(Tu ein Zeichen des Guten an mir)
AT:
2. Kön 5,1-19a (Elisa heilt Naaman)
Epistel:
Röm 1,14-17
(Das Evangelium ist eine Kraft Gottes)
Evangelium:
Mt 8,5-13
(Der Hauptmann von Kapernaum)
Wochenlied:
Lobt Gott, den Herrn, ihr Heiden all (EG 293)
Predigttext:
2. Könige 5,1-19a
Kollekte:
für die Ausbildung von Ehrenamtlichen
Schwerpunkt: Beratung von Kindern und Jugendlichen“ in der
Telefonseelsorge
9.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld
10.00 Uhr: Gottesdienst in Rörshain
11.00 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
Apg 14,19-28
SU: 16.56 Uhr
Montag, 23. 1.2012
Jes 19,19-25
Apg 16,9-15
SA: 8.12 Uhr
SU: 16.58 Uhr
20.00 Uhr: Kirchenchor Rörshain
Dienstag, 24. 1.2012
1. Kön 17,8-16
SA: 8.11 Uhr
Eph 3,8-13
SU: 16.59 Uhr
15.45 Uhr: Konfir-8-Unterricht im Pfarrsälchen
19.30 Uhr: Sitzung der Kirchenvorstände N‘grenzeb. und Leimsf. im Pfarrsälchen
Bekehrung des Apostels Paulus (Mittwoch, 25. 1.2012)
rot
Jes 45,22-25
SA: 8.10 Uhr
Apg 9,1-19a / Mt 19,27-30
Joh 4,27-30.39-42
SU: 17.01 Uhr
Donnerstag, 26. 1.2012
Apg 13,42-52
Röm 16,1-3.25-27
15.00 Uhr: Konfir-3-Unterricht im Pfarrsälchen
SA: 8.09 Uhr
SU: 17.03 Uhr
Freitag, 27. 1.2012
Lk 4,22-30
Jes 45,14-21
SA: 8.07 Uhr
SU: 17.04 Uhr
Offb 15,1-4
SA: 8.06 Uhr
19.45 Uhr: Posaunenchor im Pfarrsälchen
Sonnabend, 28. 1.2012
Letzte Woche nach Epiphanias: Gottes Glanz
Über dir geht auf der Herr, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Jes 60,2b)
weiß
Vorabend (28. 1.2012)
1. Kön 19,8-18
SU:17.06 Uhr
Letzter Sonntag nach Epiphanias (29. 1.2012)
SA: 8.05 Uhr
Psalm:
Ps 97
(Freude am Königtum Gottes)
AT:
2. Mos 3,1-14
(Flamme aus dem Dornbusch)
Epistel:
2. Kor 4,6-10
(Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes)
Evangelium:
Mt 17,1-9
(Die Verklärung Jesu)
Wochenlied:
Herr Christ, der einig Gotts Sohn (EG 67)
Predigttext:
Johannes sieht den Menschensohn. (Offenbarung 1,9-18)
Kollekte:
Projekte der Bibelgesellschaft Kurhessen-Waldeck
9.00 Uhr: Gottesdienst in Leimsfeld
10.30 Uhr: Kinder-Gottesdienst in Leimsfeld
11.00 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
Mit Kinder-Gottesdienst
2. Mos 34,29-35
SU: 17.08 Uhr
Montag, 30. 1.2012
2. Kor 3,9-18
Hab 3,1-4.10.11.18.19
14.30 Uhr: Frauenhilfe Niedergrenzebach im Pfarrsälchen
20.00 Uhr: Kirchenchor Rörshain
SA: 8.03 Uhr
SU: 17.10 Uhr
Dienstag, 31. 1.2012
Joh 1,43-51
SA: 8.02 Uhr
2. Kor 4,1-5
SU: 17.11 Uhr
14.00 Uhr: Andacht zur Gnadenhochzeit von Otto und Anna Elisabeth Katz im
Wohnhaus in Schönborn
15.45 Uhr: Konfir-8-Unterricht im Pfarrsälchen
19.30 Uhr: Arbeitskreis für Gottesdienst und Gemeindeleben im Pfarrsälchen
Mittwoch, 1. 2.2012
Joh 3,31-36
2. Mos 13,1-2.14-16
SA: 8.00 Uhr
SU: 17.13 Uhr
Lichtmess (Donnerstag, 2. 2.2012): Darstellung des Herrn
SA: 7.59 Uhr
AT:
Mal 3,1-4
(Bald kommt zum Tempel der Herr)
Epistel:
Hebr 2,14-18
(Seinen Brüdern gleichwerden)
Evangelium:
Lk 2,22-35
(Jesu Darstellung im Tempel)
Lied des Tages: Gelobet seist du, Jesu Christ (EG 23,1.4-7)
Spruch d. Tages: Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von
einer Frau und unter das Gesetz getan. (Gal 4,4)
Predigttext:
Lukas 2,22-35
Kollekte:
für die Arbeit in der eigenen Gemeinde
18.30 Uhr: Gottesdienst in Niedergrenzebach
Gottesdienst im Kerzenlicht (für den Gesang bitte kleine Kerzen
mitbringen, wenn benötigt!)
2. Mos 24,1-2.9-12.15-18 SU: 17.15 Uhr
Freitag, 3. 2.2012
Joh 8,12-20
1. Kor 2,6-10
SA: 7.57 Uhr
SU: 17.17 Uhr
4. Mos 6,22-27
SA: 7.56 Uhr
19.45 Uhr: Posaunenchor im Pfarrsälchen
Sonnabend, 4. 2.2012
Das SOFAKINO e.V. Neukirchen informiert
am 27.1. 2012 um 20.30 Uhr: The Kings’s Speech
Die Rede, auf die der Titel anspielt, muss King George VI. am 3.
September 1939 halten. Ein König wider Willen, denkbar ungeeignet
für die Aufgabe: Er ist Stotterer und der verspottete Weichling der
Familie. Als zweitältester Sohn des Hauses Windsor hat Albert, Herzog von York, keinerlei Ambitionen den Thron zu besteigen. Die von
seiner Frau Elizabeth arrangierte Sprech-Therapie hat er zweimal abgebrochen, als er den Thron von seinem Bruder übernehmen muss,
weil der als Eduard III. abdankt, um die geschiedene Amerikanerin
Wallis Simpson zu heiraten. Seine Krönungsrede als George VI. am
12. Mai 1937 ist eine erste gewagte Probe. - Die Zuschauer wissen,
dass er Reden in Kriegszeiten wird halten müssen.
Der Film erlaubt einen privaten Blick auf die Höhen und Tiefen der
Liebe und Freundschaft, die George VI. ermöglichen mit seinen
Schwächen ein akzeptierter König für sein Volk zu sein.
4 Oscars 2011
Kollekten
18. So. n.Trinitatis
19. So. n.Trinitatis
Reformationstag
Drittletzter Sonntag
Vorletzter Sonntag
Buß- und Bettag
Letzter Sonntag
Zweck
eig. Gemeinde
Hospizzarbeit
Hospizarbeit
Konfirmandenarbeit
Gustav-Adolf-Werk
Kriegsgräber
Diakonisches Werk
Diak.Einr. f.Behinderte
N
54,90
R
Sch
37,00
L
10,00
158,55
84,19
64,90
79,40
84,10
170,10
20,10
14,20
40,20
37,40
9,00
36,19
31,50
47,20
Weitere Spenden:
Kindergottesdienst
12,00
Kirchenkonzert
eig. Gemeinde
165,24
Martinstag
Ged. Elisab. v. Thür.
Andacht nach Taizé
eig. Gemeinde
eig. Gemeinde
eig. Gemeinde
34,40
33,80
29,70
Im „Kirchenschiff“ in Leimsfeld
Oktober
Diakonie-Sammlung
121,47
557,50
332,00 85,50
Spendenstand Kirchenrenovierung Leimsfeld
527,00
13.177,29
Alle Angaben in Euro
Brot-für-die-Welt-Tüten
Beachten Sie bitte die Brot-für-die-Welt-Tüten, die diesem Gemeindebrief
beilegen.
Ihre Spende können Sie im Pfarrhaus oder bei den Kastenmeistern abgeben. Oder Sie legen die Tüten am Ende eines Gottesdienstes zur Kollekte
hinzu. Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie dies bitte
auf der Rückseite der Tüten an.
Bankverbindungen:
Konto-Nr.: 2000 45359 auf der KSK Schwalm-Eder (BLZ 520 521 54)
Bitte bei Verwendungszweck Kirchengemeinde angeben!
Konto-Nr. des Förderkreises „Kirche im Dorf Leimsfeld“:
12 000 66 999 auf der KSK Schwalm-Eder (BLZ 520 521 54)
Blick-Kontakt
www.kirchspiel-niedergrenzebach.de
Pfarramt Niedergrenzebach
Hans-Gerrit Auel
28. Pfarrer
Schützenwaldweg 1
34613 Schwalmstadt
Tel.: 3311
Fax: 928855
Bürozeit für pfarramtliche
Angelegenheiten:
donnerstags, 9-11 Uhr
E-Mail: pfarramt.niedergrenzebach@ekkw.de
Kirchenvorstand Niedergrenzebach
Frau Iris Köhler
Rübenweg 7
34613 Schwalmstadt
Tel.:
71364
E-Mail: KoehlerIris@aol.com
Kirchenvorstand Leimsfeld
Frau Adelheid Kalkhake
Erlenweg 10
34621 Frielendorf
Tel.:
929169
E-Mail: kalkhake@t-online.de
Gesamtverband Niedergrenzebach und Leimsfeld
Herr Karl Hautz
Rosenweg 1
34613 Schwalmstadt
Tel.:
71348
Prädikantin
Frau Elke Korell
3813
Küster
in Niedergrenzebach
in Leimsfeld (Gottesdienst)
in Leimsfeld (Außenanlage)
in Leimsfeld (Beerdigungen)
in Rörshain
in Schönborn
Frau Doris Berger
Herr Tizian Kromer
Frau Elke Jung
Herr Burghardt Bätz
Frau Pia Mühle
Frau Anna Elisabeth Hooß
5437
6669
71926
5968
944552
4165
Fahrdienst zum Gottesdienst
in Niedergrenzebach
in Leimsfeld
Frau Elisabeth Orth
Frau Monika Wald
3860
3693
Geburtstagsbesuche
25.+50.
60.+65.+70.
75.
76. - 79.
80.
81. - 84.
ab 85.
Besuch des Pfarrers
Anruf des Pfarrers
Besuch des Pfarrers
Besuchskreis
Besuch der Prädikantin
Besuchskreis
Besuch des Pfarrers
Krankenbesuche
Bitte im Pfarramt melden!
Tut mir auf die Tore der Gerechtigkeit,
dass ich durch sie einziehe und dem Herrn danke.
(Psalm 118,19)
Nachruf zum Tode von Herrn
Heinrich Weitzel
Herr Heinrich Weitzel war unser Küster hier in Niedergrenzebach von
1995 bis 2005.
Seinen Dienst verrichtete er nicht nur zuverlässig und sorgfältig, sondern auch mit Freude. Seiner Krankheit war es geschuldet, dass er seinen Dienst im Januar 2005 beenden musste.
Menschen wie ihn, die bereit sind, sich in ihrer Gemeinde zu engagieren, die ihre Freizeit für ein Ehrenamt zur Verfügung stellen braucht
jede Gemeinde. Ein Ehrenamt über 10 Jahre auszuüben, wie es der
Verstorbene getan hat, ist keinesfalls eine Selbstverständlichkeit. Im
Alltag wird das schnell vergessen. Umso selbstverständlicher ehrt der
Kirchenvorstand heute seinen verstorbenen Küster.
Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und Familie. Als äußeres Zeichen unserer Anerkennung legen wird diesen Kranz nieder.
Iris Köhler
Vorsitzende des Kirchenvorstands
Geduld habt ihr nötig, damit ihr den Willen Gottes tut und das Verheißene empfangt.
(Hebräer 10,36)
Nachruf zum Tode von Herrn
Johannes Friedrich Horst Knauff
Die evangelische Kirchengemeinde Niedergrenzebach nimmt Abschied von ihrem langjährigen Kirchenvorsteher Horst Knauff. In aufrichtiger Trauer und großer Dankbarkeit gedenken wir eines Mannes,
der 24 Jahre lang durch sein Wirken im Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde und der Kirche Jesu Christi treu gedient hat.
Von 1965 bis 1989, also vier Wahlperioden lang, stellte er, gestärkt
durch seinen festen Glauben, seine ganze Kraft in die Arbeit als Kirchenvorsteher. Er war Protokollant und gehörte 18 Jahre lang der
Kreissynode an. Die Unterlagen künden von einer zuverlässig und gewissenhaften Arbeit.
Auch nach dieser Zeit bis in die Gegenwart hinein erwies er sich als
eifriger und treuer Kirchgänger und engagierter Christ mit regem interesse am Gemeindeleben. Nach schwerer Krankheit ist er nun in Frieden heimgegangen. Wir vertrauen Horst Knauff der Liebe, Gnade und
Barmherzigkeit unseres auferstandenen Herrn an.
Als äußeres Zeichen des Dankes und der Verbundenheit lege ich nun
im Namen der Kirchengemeinde und des Kirchenvorstands im Glauben an die Auferstehung diesen Kranz nieder.
Für den Kirchenvorstand
Karl Hautz
Taufen
27.10.2011: Justus Hosak, Kassel (Eltern wohnen in Niedergrenzebach)
27.10.2011: Jette Hosak, Kassel (Eltern wohnen in Niedergrenzebach)
Beerdigungen
27.10.2011: Heinrich Weitzel, Niedergrenzebach
4.11.2011: Justus Hosak, Riebelsdorf (Eltern wohnen in Niedergrenzebach)
4.11.2011: Jette Hosak, Riebelsdorf (Eltern wohnen in Niedergrenzebach)
14.11.2011: Johannes Friedrich Horst Knauff, Niedergrenzebach
24.11.2011: Gudrun Ute Effenberger, Leimsfeld
Alles hat seine Zeit
Jedes Jahr neu gehört und anders erlebt:
Eine der schönsten Geschichten, die es gibt:
„Unverhofftes Wiedersehen“ von Johann Peter Hebel
Und Lieder von John Kerr (The sead), Michy Reincke (Jetzt ist schön),
Christina Stürmer (Weißt du, wohin wir gehen?) und Runrig (This time
of year).
Mit Nennung aller Täuflinge, Konfirmierten, Verheirateten und Jubelpaare sowie aller Beerdigten!
Die rührenden Jahresabschlüsse am 31. Dezember
um 17.00 Uhr in Leimsfeld
und
um 18.30 Uhr in Niedergrenzebach
Blick ins Kirchspiel Niedergrenzebach
Pfarrbrief der Kirchengemeinden Niedergrenzebach und Leimsfeld
Erscheint sechsmal jährlich und wird kostenlos verteilt.
Verantwortlich: Kirchenvorstände Niedergrenzebach und Leimsfeld
Redaktion: Hans-Gerrit Auel, Adelheid Kalkhake
Foto: E. Fenner, R. Spohr
Druck: Druckerei Plag, Treysa
Verteilung: innerhalb des Kirchspiels durch die Konfirmanden
Redaktionsschluss für die Ausgabe 2/2012: Epiphanias ( 6. 1.2013)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
17
Dateigröße
3 348 KB
Tags
1/--Seiten
melden