close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jubiläum - Institut für Germanistik

EinbettenHerunterladen
Theoretische Lehrinhalte
Termine Sommersemester 2015
● Definition Neuraltherapie: jeder diagnostische und
therapeutische Einsatz von Lokalanästhetika (LA).
Erster Kursteil:
Freitag, 03. Juli 2015, 14:30 – ca. 19:00 Uhr
Samstag, 04. Juli 2015, 8:30 – ca. 18:30 Uhr
Ort: Moro-Haus, INF 155, 69120 Heidelberg
Treffpunkt zur Kurseinteilung: jeweils 15 min vorher
● Geschichte und internationale Verbreitung der Neuraltherapie
● Wissenschaftliche Grundlagen, insbesondere Molekular biologische Ansatzpunkte der Wirkung: „Alternative“ Wirkungen von kurzwirksamen Lokalanästhetika (LA),
z. B. Procain und Lidocain
● Pleotropie von Lokalanästhetika
● Fünf Ebenen (Ansatzpunkte) der Neuraltherapie
● Therapeutische Breite und Toxizität der LA
● Indikationen: Vielzahl von Einsatzgebieten, wie Schmerz zustände, Funktionelle Beschwerden ohne organischen
Befund, Chronische „Entzündungen“; Vegetative Beschwerden.
● Wichtige Begriffe der Neuraltherapie:
Segment, Störfeldsuche, Sekundenphänomen.
● Nebenwirkungen und Kontraindikationen.
●Notfallmanagement.
Praktische Übungen
Untersuchungstechniken, wie Palpation von Triggerpunkten,
Kiblersche Hautfalte, Narbensträngen; Veränderungen der
autochthonen Wirbelsäulenmuskulatur. Nackenreflexpunkte:
wichtige und leicht erlernbare Untersuchungstechnik zum
Herdnachweis für die Kopf-Hals-Region mit sofortiger Therapiekontrolle. Ausführliche Übungen und praktische Anwendung. Injektionstechniken: Quaddeln.
Jeder Teilnehmer erhält Gelegenheit, weitere einfache und
Zweiter Kursteil:
Freitag, 24. Juli 2015, ab 14:30 Uhr
Samstag, 25. Juli 2015, ab 9:30 Uhr
Ort: Moro-Haus, INF 155, 69120 Heidelberg
Anmeldung
Platzvergabe
Studierende der Universität Heidelberg, die sich in vorausgegangenen Kursen bereits in die Interessentenliste eingetragen
haben, werden bei der Vergabe bevorzugt berücksichtigt.
Ansonsten zählt der Eingangszeitpunkt der Anmeldung per Mail
an stefan.weinschenk@med.uni-heidelberg.de
Interessenten, die bei der Zuteilung nicht berücksichtigt wurden,
stehen auf der Warteliste. Wenn ein Platz im WPF frei wird,
werden sie berücksichtigt, bzw. werden auf Wunsch im nächsten
Kurs bei der Platzzuteilung bevorzugt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Studierende anderer Universitäten auf Anfrage.
Anmeldungen die an andere Adressen geschickt werden,
werden nicht berücksichtigt. Sie erhalten kurzfristig eine
Anmeldebestätigung an Ihre E-Mail-Adresse.
wirksame Injektionstechniken kennenzulernen.
Bedeutung von Anamnese und Befund; Palpation; Somatotopien; Herd- und Störfeldsuche; bildgebende Verfahren, z. B.
Röntgennachweis, insbesondere im Zahn-Kiefer-Bereich:
OPT, DVT (Digitale Volumentomografie).
US-Techniken (soweit verfügbar): Demonstration von
ultraschallgeführter Infiltration von Ganglien und Nerven.
Informationen
Informationen zu weiteren Veranstaltungen und Tagungen
sowie allgemeine Informationen zur Neuraltherapie
in Heidelberg unter www.hunter-heidelberg.com
Wahlpflichtfach
Neuraltherapie
für Studierende
des klinischen Studienabschnitts
der Universität Heidelberg
Organisiert von der Arbeitsgruppe
Heidelberg University Neural Therapy
Education & Research – The HUNTER Group
www.hunter-heidelberg.com
Verantwortlicher Leiter:
Dr. Stefan Weinschenk
Frauenarzt – Naturheilverfahren
Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg
stefan.weinschenk@med.uni-heidelberg.de
Einladung
Allgemeine Informationen
Allgemeiner Ablauf, Organisation
Die Therapie mit Lokalanästhetika, auch bekannt als Neural-
Das Wahlpflichtfach vertieft und erwei-
Das WPF findet an zwei Wochenenden, in der Regel jeweils
therapie, ist die am häufigsten angewandte komplementäre
tert das Wissen, welches im Pflichtkurs
Freitag und Samstag statt. Derzeit wird das WPF nur im
Therapie bei niedergelassenen Ärzten in Deutschland. Auch in
und in der Pflichtvorlesung Neural-
Sommersemester angeboten.
der interventionellen Schmerztherapie ist sie als „Therapeuti-
therapie im 6./7. Semester im Rahmen
sche Lokalanästhesie“ fest verankert.
des QB12 vermittelt wurde. Es wendet
Erste Kursteil: besteht aus Vorträgen und praktischen Übun-
das Gelernte auf konkrete Krankheitsfälle
gen. Er umfasst Theorie und Praxis der Neuraltherapie gemäß
Das Wahlpflichtfach spannt den Bogen
an, soweit verfügbar auch mit Falldar-
der umseitigen Lehrinhalte. Wenn erforderlich, werden die
von den molekularbiologischen Grund-
stellungen und Patientenvorstellungen.
Teilnehmer zur Übung in Kleingruppen aufgeteilt.
lagen bis zur praktischen Anwendung
Gleichzeitig werden einfache Spritzen-
in der täglichen Praxis. Sie haben die
techniken demonstriert („Spritzenkurs“).
Zweiter Kursteil: findet an einem der darauffolgenden
Möglichkeit, Grundlagenforscher,
Die Teilnehmer sollen nach Abschuss des WPF in der Lage sein,
Wochenende statt: Referate, Zusammenfassung der Work-
Klinikärzte und niedergelassene Ärzte
die einfachen Grundprinzipien der Methode selbständig in
shops, Prüfungsvorbereitung und eine mündlich-praktische
verschiederner Fachrichtungen als
ihrer späteren beruflichen Tätigkeit anwenden zu können.
Prüfung von ca. 5-10 min Dauer. Wer im Kurs aktiv mitge-
Referenten kennenzulernen, um mit
Weitere Informationen zum gesamten WPF, Kursskripten, Litera-
macht hat, besteht diese mühelos.
ihnen über Evidenz, Methodensi-
tur finden Sie auf moodle.
cherheit, Wirksamkeit und praktische
Zielgruppe: Alle klinischen Semester. Der vorherige Besuch
Benotung
Anwendung dieser Methode zu
des Kurses Neuraltherapie im QB12, Reha-Modul ist vorteilhaft,
Die Benotung ist sehr fair. Sie richtet sich nach den dargeleg-
diskutieren.
jedoch nicht Bedingung.
ten praktischen und theoretischen Fähigkeiten in der Prüfung
Lehrende: Die Kursleiter unter der Leitung von Dr. Stefan
und wird vom Kursleiterkollegium gemeinsam mit einfacher
Wir laden Sie als Studierende ein, in diesem spannenden und
Weinschenk sind erfahrene Kliniker und Praktiker, die seit vielen
Mehrheit festgelegt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
praxisorientierten WPF erste Erfahrungen mit dieser einfa-
Jahren in Lehre und Praxis der Neuraltherapie tätig sind.
Anerkennung des Kurses für spätere Weiterbildung
chen und nebenwirkungsarmen Therapie zu sammeln, die
Sie schon jetzt bei banalen Widrigkeiten des studentischen
Lebens – verspannter Nacken, Kopfschmerzen, Wespenstiche
– erfolgreich anwenden können.
The HUNTER Group
Die Universität Heidelberg ist europaweit bereits seit über
10 Jahren in der Lehre in diesem Fach führend. 2011 wurde die
Wir würden uns sehr freuen, Sie in diesem praxisorientierten
Wahlpflichtfach begrüßen zu können.
Neuraltherapie
Die erfolgreich abgeschlossene Kursteilnahme mit 28 Stunden
(UE) wird von folgenden Gesellschaften anerkannt:
Arbeitsgruppe für Neuraltherapie der Universität Heidelberg,
„The HUNTER Group“ gegründet (www.hunter-heidelberg.com).
Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, der Universität Heidelberg
auf dem Gebiet der Forschung und Lehre in der Neuraltherapie
Deutsche Gesellschaft für Akupunktur und Neuraltherapie (www.DGfAN.de)
einen internationalen Spitzenplatz zu sichern.
Dr. Stefan Weinschenk Prof. Dr. Thomas Strowitzki
Österreichische Gesellschaft für Neuraltherapie und Regulationsforschung
(www.neuraltherapie.at)
Heidelberg University Neural Therapy Education and Research Group
Näheres wird in den Kursen bekannt gegeben.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
126 KB
Tags
1/--Seiten
melden