close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auerbach: Wie Lehrer die Schülerzeitung der Hauptschule - V.I.N.

EinbettenHerunterladen
Auerbach: Wie Lehrer die Schülerzeitung der Hauptschule beeinflussen
Seite 1 von 3
Di
-6 | 1
SUCHEN
HILFE
?
LOKALMELDUNGEN - PEGNITZ UND UMLAND
ÜBERSICHT
ZURÜCK
ANZEIGE
Los
AUS IHRER
ZEITUNG
— Aktuell
— Politik
— Weltspiegel
— Wirtschaft
— Lokales
— Szene-Extra
— Region + Bayern
— Sport
— Amateurfußball
— Kultur
— NN-Blogs
— Leserbriefe
— NN-Themenarchive
AKTUELL
— Dia-Shows
— Video-News
— Top-News
— Thema des Tages
— Brennpunkte
— Moneyspecial
— Börse & Bilanz
— Wissenschaft
— Polizeibericht
— Regional-Meldungen
— Boulevard
SPORT
— Top-Sportnews
— Fußball-Ticker
— Tippspiel
— Sport-Tabellen
— Sport aus der Region
ANZEIGEN
— Stellenmarkt
— Immobilienmarkt
— KFZ-Markt
— Traueranzeigen
— Treffpunkt
— Partnerbörse
— Reisemarkt
— Marktplatz
— Registerbekanntm.
— Stadtanzeiger
— Sonntagsblitz
— Wochenanzeiger
Auerbach: Wie Lehrer die Schülerzeitung der
Hauptschule beeinflussen
Zensiert: Rektor hatte Bericht über Schulbuchskandal gestrichen - Neuer
Schulleiter lässt den Jungredakteuren jedoch viel Freiheit
Bitte Bild anklicken!
KOLUMNE
Einmal im Monat kommt die Schülerzeitung V.I.N.
der Hauptschule Auerbach auf der Jugendseite zu
Wort. Thema heute: Zensur der Schülerzeitung.
Verena Hiltel und Serina Schmitt berichten über ihre
Erfahrungen.
AUERBACH - Wie für fast alles gibt es in Bayern
natürlich auch extra ein Gesetz für Schülerzeitungen.
Eigentlich dürfen wir laut den seit 2006 geltenden
Regeln im Erziehungs- und Unterrichtsgesetz ziemlich
viel. Wenn wir in der Schule unsere Hefte verkaufen
wollen, sind wir ein Teil der Schülermitverantwortung
(SMV) und brauchen ein «Okay« vom Chef. Der
wiederum darf das nicht einfach verbieten, sondern
Bitte Bild anklicken!
kann Änderungen vorschlagen. Wenn wir damit nicht
einverstanden sind, berät das Schulforum aus Lehrern, Eltern und
Schülersprechern. Eine Zensur findet daher nicht statt.
Die andere Seite ist, dass wir ja zusammen leben und arbeiten müssen.
Daher kann der Sinn einer Schülerzeitung nicht sein, Streit und Ärger
auszulösen oder Lehrer, Schüler, unsere Leser zu beleidigen. Wenn wir
Artikel schreiben, die bestimmte Klassen oder auch Lehrer betreffen, legen
wir Ihnen diese vor. Sie überprüfen dann, ob sie sachlich in Ordnung sind
und ob wir diese in unsere Zeitung drucken dürfen. Mit Lehrern gab es
eigentlich noch nie Probleme.
Hintergr
der Lokalredaktion
Bild des Tages
ANZEIGE
Aktuelle Videos
Ähnlich ist es auch bei den Interviews. Die Befragten dürfen den Dialog
durchlesen und können es überprüfen. Wenn sie einen Fehler entdecken
oder ein Problem mit der Schreibweise haben, müssen wir es verbessern,
aber das machen wir gerne.
Wenn wir mit unserem Heft fertig sind, kommt es zur Schulleitung. Bei
unserem früheren Schulleiter war das nicht immer so einfach. Er hat uns
schon öfter einmal Wörter wie «cool«, «stylisch« oder «geil« rausgestrichen,
da diese nicht zu seinem täglichen Sprachgebrauch gehörten. Als V.I.N.
2002 das Licht der Welt erblickte, war das Projekt noch ziemlich neu
(logisch) und klein.
An der Realschule gab es zu dieser Zeit einen Schulbuchskandal. Dort haben
die Klosterschwestern aus den Biologiebüchern die Aufklärungsseiten heraus
getrennt. Warum? Das wissen wir auch nicht so genau!
http://www.nn-peg.de/artikel.asp?art=1184135&kat=14
ANZEIGE
08.03.2010
Auerbach: Wie Lehrer die Schülerzeitung der Hauptschule beeinflussen
Seite 2 von 3
— Anzeigen aufgeben
FREIZEIT
— Termine
— Kino/Theater
— Film-Kritik
— Essen & Trinken
— Sudoku
— Kreuzworträtsel
— Reise
— Leserreisen
— Ausflugstipps
— CeBit
SERVICE
— Ratgeber
— Energie sparen
— Auto-Aktuell
— Multimedia
— Wetter
— Kalenderblatt
— TV-Programm
— Horoskop
SPECIAL
— Szene-Extra
— Sechs-und-Sechzig
— Gästebuch
DER VERLAG
— Kontakt
— Impressum
— Jobs
— Nutzungsbedingungen
— Verbreitungsgebiet
— Archiv
Auf jeden Fall wollte die damalige Chefredakteurin Katja Thumbeck darüber
berichten, aber dagegen gab es dann Einwände. Heute sind wir
erfolgreicher und selbstbewusster und versuchen, ein Thema, das uns
wichtig scheint durchzusetzen. Meistens klappt das dann auch.
Mit unserem Rektor, Herrn Lutye oder auch seinem Stellvertreter, Herrn
Höllerer ist das alles einfacher. Der «Chef« bittet uns vielleicht mal, einen
Witz oder einen Spruch nicht zu drucken, wenn es was mit Sex zu tun hat,
schließlich verkaufen wir ja die Hefte auch an der Grundschule und wir
wollen keine Probleme mit den Eltern bekommen. Damit hat er auch
sicherlich Recht, denn wir wollen möglichst viele Hefte verkaufen.
Es gibt auch keine Probleme, wenn wir uns zu Themen äußern wie z. B. die
Hausschuhpflicht, Teile der Pausen- und Hausordnungen oder das Verbot,
ins Schueler.cc zu gehen.
RATGEBER
Als wir mal die Titelstory mit «Wenn Kinder Kinder kriegen« geschrieben
haben, hatte auch unser Schulleiter zunächst Bedenken. Als wir dann damit
große Erfolge erreicht hatten, bestärkte er uns und unseren Mut zu
«heißen« Themen.
Blutprobe gilt auch
richterlichen Besch
Unsere Website www.vin-online.de liest Herr Lutye auch regelmäßig durch
und prüft, ob wir einen Fehler gemacht haben und was wir verbessern
könnten.
Besuchen Sie unse
Reiseportal
Ansonsten bekommen wir jede Unterstützung, die wir brauchen können und
das finden wir sehr gut. Das Beste freilich ist, dass wir auch vom Unterricht
für Berichte freigestellt werden - nur wenn‘s geht natürlich.
für die Saison 2009
Unser Konrektor Ferdinand Höllerer findet, dass die Schulleitung keinen
Einfluss auf den Inhalt nehmen sollte. «Wir müssen uns gemeinsam im
Klaren sein, dass wir Texte, die andere verletzen oder in denen wir uns über
andere lustig machen, nicht drucken.
Jetzt anmelden
und jede Woche
und die Chance a
Monatspreis sich
Bildstrecken
Aber auch Aufrufe zum Rauchen oder Saufen sollten nicht vorkommen.«
Ansonsten bestätigt er, dass V.I.N. ziemlich viel Freiheit hat.
Franken im B
6.3.2010
St
Zu den Bildstrec
Mehr zu diesem Thema
» Weitere Artikel der NN-Jugendseite
Hallenbad
Mehr vom aktuellen Tagesgeschehen lesen Sie in Ihrer Zeitung. Jetzt abonnieren
© NORDBAYERISCHE NACHRICHTEN,
PEGNITZ UND UMGEBUNG
Artikel
empfehlen
E-Mail an
die
Redaktion
Zur
Druckversion
Hallenb
Im Video vorges
Alles was wichtig i
um die Szene in N
und noch viel mehr
in der
Einfach mal reink
Die kleine Kochsc
http://www.nn-peg.de/artikel.asp?art=1184135&kat=14
08.03.2010
Auerbach: Wie Lehrer die Schülerzeitung der Hauptschule beeinflussen
Seite 3 von 3
Die kleine Kochs
alle Folgen, alle R
http://www.nn-peg.de/artikel.asp?art=1184135&kat=14
08.03.2010
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
174 KB
Tags
1/--Seiten
melden