close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung

EinbettenHerunterladen
Hausordnung/Vereinbarungen der Neuen Mittelschule/Hauptschule Preding
Aufenthalt in der Zeit vor 07.25 Uhr
Bei Schönwetter: vor dem Schulhaus
Bei Regen: in den Garderoben/Eingangsbereich
Aufsicht: Schulwarte/Fr. Adam (unterstützt durch die Gemeinden)
Hausschuhe sollten im gesamten Schulgebäude getragen werden!
Ab 07.25 bis 07.40 Uhr Einlass in die Klassen
Pausen: 2 Pausen zu je 20 Min (Freitag 1x 20, 1x 10)
In den „stillen Pausen“ = Lehrerwechsel (zw.1.und 2.Std und 4.und 5.Std) nur WC erlaubt;
Gangaufsicht durch die LehrerInnen in den 20min-Pausen:
Unverzügliches Verlassen der Klassen- und Gruppenräume!
Bei Schönwetter: Hofpause
Bei Schlechtwetter: Aufenthalt in den Gängen des Stockwerkes der jeweiligen Stammklasse und
Garderobenbereich bei den Automaten
Jausen- und Getränkeautomat
Benutzungszeiten: In der Früh bis 07.35 Uhr
In den zwei großen Pausen sowie beim Entlassen nach Unterricht
Zeit zwischen Unterrichtsende und dem Nachmittagsunterricht
Nach Beendigung des Vormittagsunterrichtes Entlassung der SchülerInnen durch den Lehrer/ die
Lehrerin. In der Mittagspause 13.10 Uhr und 13.55 Uhr gibt es keine Aufsicht! Aufenthalt: Vor dem
Schulhaus bzw. im Eingangs-Garderobenbereich bei entsprechendem Benehmen.
Das Mitbringen von Waffen, waffenähnlichen Gegenständen ist verboten!
Handys sind während der Unterrichtszeit in den Garderobenschränken zu verwahren!
Die Schule übernimmt bei Diebstahl keine Haftung!
Beschädigung von Schulinventar
Mutwillig beschädigtes Schulinventar ist von den Erziehungsberechtigten zu ersetzen.
Umgang miteinander
Konflikte sollen friedlich ausgetragen werden. Dabei können Mitschüler, Lehrer oder der Schulleiter als Helfer und neutrale Konfliktschlichter herangezogen werden.
Bei absichtlich herbeigeführten Verletzungen von Mitschülern muss mit einer Anzeige gerechnet
werden. Grüßen und Danken ist Teil unserer Kultur!
Bushaltestelle
Wartebereich ist der Gehsteig bzw. die dafür gebauten Unterstände. Nicht erlaubt: Aufenthalt nördlich (Richtung Chibidziura) und westlich (Unterstand) vom Volksschulgebäude, hinter dem Hauptschulgebäude und vor der Garage der Familie Chibidziura.
Vormerk- und Mitteilungsheft
Zum Vormerken der Hausübungen müssen alle Schüler ein Aufgabenvormerkheft führen.
1
Jeder Schüler ist verpflichtet, ein Mitteilungsheft zu führen. Die Schüler müssen dieses jederzeit bei
sich haben. In dieses Heft werden Mitteilungen der LehrerInnen an die Eltern, sowie Mitteilungen
der Eltern an die LehrerInnen eingetragen.
Entschuldigungen können in Form von Eintragungen im Mitteilungsheft, als E-Mail:
office@hspreding.at oder nms.hs.preding@hspreding.at oder in Form einer ärztlichen Bestätigung
erbracht werden. Vorhersehbares und begründetes Fernbleiben vom Nachmittagsunterricht ist im
Voraus zu melden.
Reinhaltung
Alle SchülerInnen sind verpflichtet, im gesamten Schulbereich für Reinhaltung zu sorgen. Die dafür
in allen Räumen aufgestellten Abfalleimer sind zweckentsprechend zu verwenden, um eine sinnvolle Mülltrennung zu gewährleisten. Jeder Schüler ist für die Sauberkeit seines Sitzplatzes verantwortlich. Während der Wartezeiten im Freien müssen die aufgestellten Mülleimer für die Beseitigung des Abfalls verwendet werden.
Die eingeteilten Klassenordner sorgen für die Reinigung der Tafel und haben die regelmäßige Entleerung der Abfalleimer am Ende der letzten Unterrichtseinheit vorzunehmen.
Im gesamten Schulhaus besteht Kaugummiverbot!
Alkohol- und Nikotinverbot; Energy Drinks
Bedienung der Fenster
Die Rollos werden ausnahmslos unter Aufsicht von LehrerInnen bedient.
Das Öffnen der Fenster ist den SchülerInnen ohne ausdrückliche Anweisung seitens der LehrerInnen untersagt. SchülerInnen dürfen Fenster lediglich kippen!
Nachmittagsbetreuung/GTS
Die dazu angemeldeten Schülerinnen und Schüler müssen die Nachmittagsbetreuung regelmäßig
besuchen.
Fernbleiben ist nur mit vorheriger schriftlicher Mitteilung der Eltern an die Schule möglich.
Die Anmeldung gilt grundsätzlich für das gesamte Schuljahr.
Bei nachweislich veränderten familiären Bedingungen sind im Einzelfall Sonderregelungen möglich. Es gelten die gleichen Regeln wie im regulären Unterricht.
Als Erziehungsberechtigte/r des Schülers / der Schülerin ___________________________ bestätige
ich die Kenntnisnahme der Hausordnung.
_______________________
____________________________________
Ort, Datum
Unterschrift d. Erziehungsberechtigten
Diese Hausordnung wurde in der Sitzung des Schulforums am 15.10.2014 beschlossen und tritt ab
dem folgenden Tag in Kraft.
C:\USERS\Z\DESKTOP\HAUSORDNUNG_V2014.DOCX
2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
289 KB
Tags
1/--Seiten
melden