close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erdnuss-Karamell Karamell-Schoko

EinbettenHerunterladen
Hinweise und Handreichung
zur
Personalressourcenverwaltung 2014
Stand: 23.10.2014
© 2014 Service Center Schulverw altung
Personalressourcenverw altung 2014
2
Inhaltsverzeichnis
......................................................................................................................................3
1. Allgemeine
Hinweise
......................................................................................................................................7
2. Vorgehensweise
......................................................................................................................................8
3. Anmeldung
......................................................................................................................................9
4. Personaldatenpflege
...............................................................................................................10
4.1 Suchen mit
Suchkriterien
...............................................................................................................11
4.2 Suchen Vorgangsliste
...............................................................................................................13
4.3 Personalstammdaten
4.4 Vorgänge ...............................................................................................................14
..............................................................................................................15
4.4.1 Abordnung
..............................................................................................................16
4.4.2 Umbuchung/
KV-Stunden
..............................................................................................................18
4.4.3 Reduktion
..............................................................................................................20
4.4.4 Regelstundenmaßausgleich
..............................................................................................................23
4.4.5 Mehrarbeitsunterricht
..............................................................................................................24
4.4.6 Ausfall
..............................................................................................................25
4.4.7 Mutterschutz
..............................................................................................................26
4.4.8 Änderung
von Ist-/Regelstunden bei falscher Datenlieferung
...............................................................................................................27
4.5 Lehrbefähigungen
/ zusätzl. Qualifikationen
4.6 Funktionen...............................................................................................................29
/ Aufgaben
4.7 Lehrkräfte...............................................................................................................31
im Vorbereitungsdienst
...............................................................................................................34
4.8 Sonstige Lehrkraft
4.8.1 Suche..............................................................................................................34
und Neuerfassung
..............................................................................................................36
4.8.2 Beschäftigungsverhältnis
hinzufügen
..............................................................................................................37
4.8.3 Löschen
einer Sonstigen Lehrkraft
4.9 Sicherung...............................................................................................................38
/ Sperrung der Personaldaten
......................................................................................................................................38
5. Kontrolle
......................................................................................................................................40
6. Abgabe
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
1.
3
Allgemeine Hinweise
Nachfolgend sind Hinweise und Neuerungen zur Personalressourcenverwaltung 2014
aufgelistet. Die ausführlichen Handreichungen finden Sie in der SCS-Wissensdatenbank.
Die in der Hauptstatistik abgegebenen Daten müssen mit denen über das Verfahren
LAV (allgemein bildende Gymnasien) und im Rahmen der fachspezifischen
Unterrichtssituation über ASD-BW (Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- , Gemeinschaftsund Sonderschulen) gemeldeten Zahlen übereinstimmen.
Neuerung für berufliche Schulen:
In ASD-BW ist die am Stichtag gültige Beschäftigungssituation der einzelnen Lehrkraft
(z.B. Beschäftigungsumfang, Anrechnungen, Ermäßigungen, Abordnungen/
Umbuchungen, Ausfälle) anzugeben. Somit sind hier, anders als im Statistikprogramm
für berufliche Schulen (LBBS), nicht die erteilten Lehrerwochenstunden bezogen auf
das gesamte Schuljahr (z.B. einschließlich des im 2. Schulhalbjahr geplanten
Unterrichts) abzubilden. Die dadurch entstehenden Abweichungen zwischen ASD-BW
und LBBS sind ab dem Schuljahr 2014/15 in der Erfassungs-/Änderungsmaske
Vergleich Lehrkapazität/LBBS BS nach Gründen zu erläutern. Nähere Informationen
hierzu finden Sie in einer separaten Anleitung in der SCS-Wissensdatenbank.
Fehlen Lehrkräfte an Ihrer Schule in der Anzeige von ASD-BW, dann kann dies
folgende Ursachen haben:
Für (angestellte bzw. verbeamtete) Lehrkräfte, die vom Regierungspräsidium nach
ASD-BW übertragen werden und an mehreren Schulen unterrichten, muss ein
gültiger Eintrag von Umbuchung, Abordnung, Auswärtiger Unterricht oder
Krankheitsstellvertretereinsatz existieren. Ggf. müssen die Vorgänge verlängert oder
neu eingetragen werden.
Abordnungen, die vom Regierungspräsidium übertragen werden, müssen durch die
Funktion "Übernehmen" von der Stammschule bestätigt werden. Erst dann erscheint
die Lehrkraft in der Lehrerliste der Zielschule. Ggf. muss die Zielschule (telefonischen)
Kontakt mit der Stammschule aufnehmen.
Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst (LiV):
Alle LIV werden aus zentralen Datenbeständen nach ASD-BW übertragen. Sie haben
als Stammdienststelle das jeweilige Seminar mit einer Regelarbeitszeit von 41/41
Wochenstunden bzw. 0/0 bei einer Beurlaubung. Erst durch den Eintrag einer
Abordnung ("Einsatzschule") wird eine Lehrkraft an der betreffenden Schule sichtbar.
LIV können mehrere Abordnungen ("Einsatzschulen") haben. Beim Umfang der
Abordnung müssen die Lehrerwochenstunden des selbstständigen Unterrichts
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4
eingetragen werden (z. B. an der Realschule in der Regel 13 LWh). Wird eine LIV an
einer Schule nicht aufgeführt, dann kann diese mit der Suchmaske für Sonstige
Lehrkräfte aufgerufen und danach ggf. bearbeitet werden. Bevor Sie eine Lehrkraft im
Vorbereitungsdienst "händisch" erfassen nehmen Sie bitte Kontakt mit dem SCS auf.
LIV an Allgemeinbildenden Gymnasien und Beruflichen Schulen
In der Regel werden neben den Stammdaten, die Stammdienststelle, die
Einsatzschule und die Lehrbefähigung übertragen. An diesen Schulen muss nur der
Stundenumfang bei der/den Abordnung/en in der Höhe des selbstständigen
Unterrichts angepasst werden.
LIV an Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- , Gemeinschafts- und Sonderschulen
Bei der Übertragung von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst an diesen Schulen
stehen nur Stammdaten und die Stammdienststelle mit einem entsprechenden
Beschäftigungsverhältnis zur Verfügung. Lehrbefähigungen liegen nicht vor. Die
Einsatzschule(n) steht bzw. stehen nicht in allen Fällen zur Verfügung. Ggfs. müssen
die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst an diesen Schulen über die Suchmaske für
Sonstige Lehrkräfte aufgerufen und die Einsatzschule(n) mit dem Umfang des
selbstständigen Unterrichts und der Lehrbefähigung erfasst werden.
Sonstige Lehrkräfte (insbes. kirchliche Lehrkräfte) werden nur in ASD-BW verwaltet:
Unterrichtet eine Sonstige Lehrkraft an mehreren Schulen/Schulzweigen, dann muss
das Beschäftigungsverhältnis an der jeweiligen Schule/Schulzweig erfasst werden.
Lehrerreserve (Krankheitsstellvertretung): Der für die Krankheitsstellvertretung
vorgesehene Umfang der Vertretungsstunden muss entsprechend der jeweiligen
Regelung von der Schulleitung der Stammschule ggfs. in Absprache mit der
Schulverwaltung eingetragen werden. Dabei ist ggf. sowohl der Einsatz an der
Stammschule als auch der Einsatz an einer Fremdschule als Vorgang
"Krankheitsstellvertretungsstunden" einzugeben. Sollte eine entsprechende Abordnung
vom Regierungspräsidium übertragen worden sein, dann übernehmen Sie diesen
Vorgang nicht in den Block "Vorgänge" (zur Verrechnung), sondern legen Sie einen
entsprechenden Vorgang "Krankheitsstellvertretungsstunden" neu an.
Reduktionen: Ermäßigungen werden unabhängig von der Tätigkeit aufgrund der
persönlichen Verhältnisse der Betroffenen (z.B. Altersermäßigung) gewährt und
bewirken eine Reduzierung der Unterrichtsverpflichtung ohne Übernahme einer
anderen Aufgabe und ohne Gehaltseinbußen. Anrechnungen beziehen sich auf
dienstliche Tätigkeiten anstelle von Unterricht (z.B. Betreuung von Lernmitteln). Sie sind
als Ausgleich für die Belastung infolge der Übernahme der anderen dienstlichen
Tätigkeit zu sehen. Weitere Hinweise zum Eintrag von Reduktionen finden Sie in der
Online-Hilfe zur Maske "PV 12 02 – Änderungsmaske Vorgänge LBV Lehrkraft (USAB/
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
5
Schule)".
Alters- und Schwerbehindertenermäßigung: Nähere Informationen enthalten die
Kurzdarstellung und die Handreichungen in der SCS-Wissensdatenbank.
Kooperation Kindertageseinrichtung - Grundschule: Seit dem Schuljahr 2012/13
erhält jede Grundschule bzw. Primarstufe der Gemeinschaftsschule eine
Anrechnungsstunde für dieses Aufgabengebiet. Diese Anrechnungsstunde wird unter
"KG - Beauftragte(r) Kita - GS" verbucht.
Lehrkraftgruppe/Sonderschulen: Für Lehrkräfte, die an Sonderschulen unterrichten ist
auf der Maske "PV 04 03 - Änderungsmaske LBV Lehrkraft (USAB/Schule)" die
Zuordnung zu einer Lehrkraftgruppe verbindlich (FLG, FLK, FLMT, GWHSL, SL,
SONST).
Lehrkräfte an Gemeinschaftsschulen: Lehrkräfte, die an einer Gemeinschaftsschule
unterrichten, müssen im entsprechenden Stundenumfang auf den Schulzweig
"Gemeinschaftsschule" umgebucht werden. Lehrkräfte von privaten Sonderschulen, die
an Gemeinschaftsschulen unterrichten, müssen mit dem entsprechendem
Stundenumfang erfasst werden (vgl. Kapitel 4.8.1 in den Handreichungen).
Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot an
Gemeinschaftsschulen: Die der GMS zur sonderpädagogischen Förderung
zugewiesenen Lehrerwochenstunden werden von der Sonderschule an die
Gemeinschaftsschule umgebucht.
Lehrbefähigungen: Für jede Lehrkraft muss mindestens eine Lehrbefähigung
eingetragen sein. Bei Lehrbefähigungen, Lehrfächern bzw. Prüfungsbezügen, die nicht
in der jeweiligen Werteliste enthalten sind (z.B. Lehrbefähigungen, die in einem anderen
Bundesland erworben wurden), wählen Sie bitte vergleichbare Werte aus der
Werteliste.
Lehrbefähigung/BSS: Lehrkräfte an Grundschulen ohne Fakultas Sport können jetzt
vom Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik Baden-Württemberg
(LIS) eine Zertifizierung mit der Lehrbefähigung für den Fächerverbund Bewegung, Spiel
und Sport (BSS) erhalten. Diese Lehrbefähigung muss in ASD-BW ggf. erfasst werden.
Tandemunterricht: Lehreranwärter/innen, die an Werkreal- oder Hauptschulen im
Tandem unterrichten (Schreiben des KM vom 28.09.2009 Az:22/23- zu 6712.7-0/379/1)
sind für die Hauptstatistik mit allen Stunden des selbständigen Unterrichts ihres
Beschäftigungsverhältnisses zu erfassen. Das genannte Schreiben bezieht sich auf die
Ressourcenzuweisung bezüglich der Unterrichtsversorgung zum jeweils
bevorstehenden Schuljahr. Der Tandemunterricht wird in der entsprechenden
Klassenstundentafel abgebildet (siehe Fachspezifische Unterrichtssituation 2014 für
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
6
Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- und Gemeinschaftsschulen, Kapitel
"Klassenstundentafel bearbeiten", Hinweis 3 letzter Absatz "Klassen in zwei Gruppen").
Kategorisierung von Bugwellenstunden: Diese bezieht sich ausschließlich auf
berufliche Schulen und allgemein bildende Gymnasien. Bitte beachten Sie den Hinweis
in Kapitel 4.4.4 "Regelstundenmaßausgleich / RMA-Konto“ in der Handreichung.
Oberstufenberatung: Die Oberstufenberatung stellt, wie im von den allgemein
bildenden Gymnasien benutzen Berichtssystem LAV auch, keinen
Anrechnungstatbestand dar.
Berichte "E/A" und "zu E/A": Der Papierbogen "E/A" wird seit dem Schuljahr 2011/12
durch den Bericht "RP PV 22 - E/A Schulbogen Reduktionen" aus ASD-BW ersetzt.
Der Bericht ist im Bereich "Personal" und "Statistik > Hauptstatistik > abgegebenen
Daten" zu finden.
Für die Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- , Gemeinschafts- und Sonderschulen gibt es
bezüglich "zu E/A" unter "Statistik > Prognose - Anrechnungen" eine Übersichtsmaske.
Auch hierzu steht ein Bericht aus ASD-BW zur Verfügung: "RP ST 22- zu E/A
Schulbogen Anrechnungen".
Die elektronischen Berichte aus ASD-BW müssen nicht an das zuständige Staatliche
Schulamt bzw. Regierungspräsidium übermittelt werden.
In der Online-Hilfe erhalten Sie weitere Hinweise zu den einzelnen Masken,
zusammengefasst direkt über den Link Online-Hilfe (http://svndb.kultus.bwl.de:7778/
estathelp/index.html),
über den ASD-BW Aufruf Produktivsystem (http://svndb.kultus.bwl.de:7778/) und Klick
auf "EStat-Hilfesystem" oder
direkt in der Maske mit Klick auf "Hilfe".
Sollten Sie über die Handreichungen hinaus Rückfragen haben, so wenden Sie sich bitte
an das Service Center Schulverwaltung (Tel 0711/89246-0).
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
2.
7
Vorgehensweise
Empfehlung für die Vorgehensweise zur Bearbeitung der Personaldaten unter
Berücksichtigung der aktuellen Neuerungen (siehe auch SCSWissensdatenbank).
1. Der Schule zugeordnete Lehrkräfte im Modul Personal anzeigen lassen und
prüfen. Ggf. mit Hilfe des Berichts "RP PV 02 Lehrerliste" mit Stichtag 15.10.2014 und
des Berichts "RP PV 24 - Reduktionen nach Lehrkräften"
2. Sonstige Lehrkräfte "Erfassen/Bearbeiten/Löschen".
3. Für jede Lehrkraft sind ggf. folgende Arbeitsschritte durchzuführen:
Daten auf der Maske Änderungsmaske LBV-Lehrkraft kontrollieren
Beschäftigungsverhältnis
Lehrbefähigungen, Fächer (mindestens 1 Lehrbefähigung)
Daten auf der Maske Änderungsmaske
Vorgänge LBV-Lehrkraft bearbeiten
Vorgänge: z.B. Abordnungen und Umbuchungen
Reduktionen: z.B. AE Stundenpool
Regelstundenmaßausgleich / aktuelles Konto
Mehrarbeitsunterricht
Mutterschutz / langfristiger Ausfall
Ist- / Regelstunden
4. Kontrolle der Eingaben im Modul "Statistik" über die Funktion
<Plausibilitätsprüfung durchführen> in der Abgabemaske der Hauptstatistik.
5. Abgabe der Hauptstatistik im Modul "Statistik".
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
3.
8
Anmeldung
Hinweise:
Sollten trotz richtiger Eingabe der Anmeldedaten Probleme bei der Einwahl auftreten,
so kann dies durch temporäre Internetdateien im Arbeitsspeicher des Internet Explorers
verursacht werden. Zur Behebung dieses Problems löschen Sie die temporären
Internetdateien.
Sollte an Ihrer Schule die Internetverbindung (DFÜ-Verbindung) immer wieder
automatisch geschlossen werden, sodass längere Eingaben auf einer Maske nahezu
unmöglich werden, kann dieses - nicht von "SVN/ASD-BW" verursachte - Problem
dadurch beseitigt werden, dass die sog. Leerlaufzeit hochgesetzt wird.
1. Auf dem KISS-PC den Internet Explorer starten
2. Zieladresse von ASD-BW eingeben (http://svndb.kultus.bwl.de:7778) und mit der
Eingabe-/Entertaste bestätigen. Diese Adresse kann direkt bei den Favoriten
hinzugefügt werden.
Nach Anklicken des Links "EStat Applikation" gelangen Sie zum Anmeldefenster
"Anmelden". Geben Sie dort Ihren Benutzername und Ihr Passwort ein, und bestätigen
Sie mit "Anmelden".
Hinweis:
Es ist notwendig, das ASD-BW-Fenster im Vollbildmodus zu bearbeiten, damit alle
Bildschirminformationen angezeigt werden können.
Dies wird ggf. durch Anklicken der Maximieren–Taste am oberen rechten Bildschirmrand
erreicht.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.
9
Personaldatenpflege
Wichtige Hinweise:
Beachten Sie die "Allgemeinen Hinweise“.
Notwendige Korrekturen der zu "erteilenden Unterrichtsstunden“ müssen zum
Hauptstatistiktermin von der Schule eingegeben werden.
Fehlende Einträge, die vom Regierungspräsidium bis zum Hauptstatistiktermin
noch nicht vorgenommen wurden, müssen von der Schule erfasst werden
(Lehrbefähigungen, Vorgänge).
Öffnen Sie das Modul Personal. Klicken Sie auf >Lehrkräfteliste Vorgänge (letzte).
In der Anwendung erscheint die "Suchmaske Lehrkräfte Standard“.
Navigationsleiste:
> Personal:
Aufrufen der "Suchmaske Lehrkräfte Standard“
> Stammdaten:
Stammdaten der zuletzt aufgerufenen Lehrkraft
> Vorgänge:
Vorgänge der zuletzt aufgerufenen Lehrkraft
> Konto Altersermäßigung:
Kontobuchungen der zuletzt aufgerufenen Lehrkraft
> Suchen/Erfassen:
Suchmaske für sonstige Lehrkräfte und Lehrkräfte im
Vorbereitungsdienst)
> Lehrkräfteliste Vorgänge (letzte): Ergebnisliste der zuletzt durchgeführten Suche incl.
aktuell und zukünftig gültiger Vorgänge/Reduktionen
> Berichte:
Druckbare / speicherbare Berichte im pdf-Format
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
10
Schaltflächen auf der Suchmaske:
4.1
<Zur Erweiterten Suche>:
In dieser Suchmaske besteht die Möglichkeit, weitere
Suchkriterien einzugeben (insbesondere für
Schulaufsichtsämter).
<Zugriff Sonstige Lehrkraft>:
Landesweite Suche nach sonstigen Lehrkräften (z.B.
kirchliche Lehrkräfte
<Suchen>:
Lehrerliste mit aktuellen und zukünftig gültigen
Vorgängen
Suchen mit Suchkriterien
Starten Sie Ihre Suche zu den Daten aller Lehrkräfte im Personal unter der Schaltfläche
<Suchen>.
Zum gezielten Auffinden von Lehrkräften nach Krtiterien können Sie auch "Joker“ oder
"Platzhalter" (* oder %) verwenden oder durch Auswahl des Suchdatums einen Zeitraum
festlegen.In dem angezeigten Beispiel werden alle Lehrkräfte gesucht, deren Name (auch
Geburtsname) mit "A" beginnt, und die zum ausgewählten Suchdatum ein aktives
Beschäftigungsverhältnis oder einen Vorgang oder eine Reduktion an der Schule haben.
Sie erhalten die <Vorgangsliste der Lehrkräfte> mit spezifischen Angaben zum Status
der jeweiligen Beschäftigung an Ihrer Schule.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.2
11
Suchen Vorgangsliste
Hinweis:
Die in den Spalten "aktuelle und zukünftige Vorgänge" und "aktuelle und zukünftige
Reduktionen" erscheinenden Eintragungen haben als Bezugsdatum immer das in der
Suchmaske ausgewählte Suchdatum.
In der Suchmaske Lehrkräfte Standard wird durch Betätigen der Schaltfläche
<Suchen> die Vorgangsliste der Lehrkräfte aufgerufen.
In der Spalte aktuelle / zukünftige Vorgänge sind die Vorgänge wie z.B. Art und Höhe der
Reduktion der jeweiligen Lehrkraft ersichtlich. Durch Anklicken des Links <Vorgänge>
gelangen Sie zur "Änderungsmaske Vorgänge" der jeweiligen Lehrkraft und fügen neue
Vorgänge hinzu oder ändern vorhandene Vorgänge. In der Spalte SonL wird durch einen
Haken ersichtlich ob die Lehrkraft eine sonstige Lehrkraft ist, d.h. ob die Lehrkraft in ASDBW manuell erfasst oder vom Regierungspräsidium übertragen wurde.
Mit Klick auf den Link im Namen einer Lehrkraft erscheinen auf der "Änderungsmaske" die
Daten zur Person und zur Lehrbefähigung.
Scrollen Sie nach unten, um das eingetragene Beschäftigungsverhältnis
zu überprüfen.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
12
Neue Vorgänge oder Reduktionen einer Lehrkraft ergänzen Sie nach dem Klick auf die
Schaltfäche <Vorgänge> (siehe auch Kap. 4.4).
Unten links klicken Sie auf <Hinzufügen>.
Aus der sich öffnenden Auswahlliste wählen Sie die
betreffende Kategorie aus.
Wichtig: Nach der Änderung bzw. Löschung eines Eintrags muss die Eingabe durch
Drücken der <Übernehmen>- bzw. <Löschen>-Schaltfläche sowie durch Betätigen der
in der übergeordneten "Änderungsmaske Vorgänge" erscheinenden Schaltfläche
<Speichern> gesichert werden.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
13
Sie gelangen über den Menüpunkt
>Lehrkräfteliste Vorgänge (letzte) auf das
Suchergebnis der zuletzt durchgeführten
Lehrkräfte-Suche (die Liste wird mit dem
vorhergehenden Speichern automatisch
aktualisiert).
4.3
Personalstammdaten
Hinweis zu einzelnen Datenfeldern:
"Konfession“ ist notwendig bei Lehrkräften, die das Fach Religion unterrichten.
Lehrkräfte, die an einer Sonderschule unterrichten, sollen einer Lehrkraftgruppe
zugeordnet werden:
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4
14
Vorgänge
Hinweise:
Eintragungen in "Vorgänge" verändern die Zahl der zu erteilenden Unterrichtsstunden
einer Lehrkraft.
Sollten Einträge der Schulaufsichtsbehörden zum Zeitpunkt der Hauptstatistik fehlen,
müssen diese von den Schulen in ASD-BW eingegeben bzw. korrigiert werden.
Vorgänge werden entsprechend ihrem Stundenumfang sowie "Gültigkeitsdatum von"
bzw. "Gültigkeitsdatum bis" verrechnet. Erfassen Sie das "Gültigkeitsdatum bis" nur,
wenn die Befristung des Vorgangs klar ist. Dieses "Gültigkeitsdatum bis" ist kein
Pflichtfeld und kann jederzeit nacherfasst werden.
Alle durchgeführten Eingaben können gelöscht bzw. bearbeitet werden.
Stundeneintragungen müssen sich auf das ganze Jahr beziehen
(z.B. 2 Überstunden im 1. HJ.: Eintrag: RMA=1h).
Ausgangspunkt für die Bearbeitung der Vorgänge ist die Suchmaske, die Sie durch
Anklicken des Moduls "Personal" oder des Hauptmenüpunkts >Personal erreichen.
Vorgänge bearbeiten Sie am einfachsten, indem Sie aus der "Suchmaske Lehrkräfte
Standard" über <Suchen> die Liste aller Lehrkräfte mit den Vorgängen aufrufen und von
dort durch den Link auf "Vorgänge" in die "Änderungsmaske Vorgänge" bzw. durch
Klicken auf den zu bearbeitenden Vorgang direkt in die Änderungsmaske eines jeweiligen
Vorgangs gelangen.
Sie können auch aus der "Suchmaske Lehrkräfte Standard" eine bestimmte Lehrkraft
Ihrer Schule zur Bearbeitung suchen durch Eingabe von Suchkriterien oder über
<Suchen> die Lehrkräfteliste aufrufen, dort die Lehrkraft zur Bearbeitung auswählen,
dann gelangen Sie durch Drücken der Schaltfläche <Vorgänge> am unteren
Fensterrand oder durch Auswahl des Menüpunktes >Vorgänge in der Navigationsleiste
ebenfalls in die "Änderungsmaske Vorgänge LBV-Lehrkraft".
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.1
15
Abordnung
Abordnungen, die per Schnittstelle vom Regierungspräsidium übertragen wurden, sind in
der Änderungsmaske "Vorgänge LBV Lehrkraft (USAB/Schule)" sichtbar. Die Abordnung
wird zunächst lediglich angezeigt, nicht verrechnet.
Erst wenn Sie die Schaltfläche <Übernehmen> betätigen und den Vorgang speichern,
erfolgt die Verrechnung des Umfangs der Abordnung und die Anzeige der Lehrkraft an der
Zielschule.
Die Abordnung erscheint nun unter "Vorgänge" und ist mit einem Link versehen.
Durch Klick auf diesen Link kann die Abordnung bearbeitet werden.
Zur Verrechnung muss der Vorgang in der nachfolgenden Maske gespeichert werden.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.2
16
Umbuchung/ KV-Stunden
Nach Aufruf der "Lehrkräfteliste Vorgänge" über <Suchen>
und anschließender Auswahl einer Lehrkraft klicken Sie auf die Schaltfläche
<Vorgänge>.
Sie gelangen auf die "Änderungsmaske Vorgänge“.
Unten links wählen Sie aus dem Listenmenü "Hinzufügen:" die entsprechende
Kategorie aus.
Es erscheint die "Erfassungs-/Änderungsmaske Vorgang“. Im Datenfeld "Vorgangstyp"
wählen Sie einen entsprechenden Eintrag aus der Werteliste:
"Krankheitsstellvertretungsstunden" oder "Umbuchung".
Nach Eingabe des "Umfangs“ und "Gültigkeitsdatums von“ und evtl.
ergänzender Eingaben ordnen Sie die entsprechende Dienststelle zu.
Dies geschieht durch Drücken der Schaltfläche <Andere Dienststelle auswählen>.
Es erscheint nun die "Suchmaske Dienststelle Landesweit“.
Nach Eingabe von Suchkriterien (wie im Bsp. Ort: Ladenb*,
Schulzweig: Allgemein bildendes Gymnasium) und Drücken der Schaltfläche <Suchen>,
zeigt die Anwendung eine Liste der gefundenen Dienststellen.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
17
Durch Anklicken des Schulnamens (wie im Bsp. Carl-Benz-Gymnasium) wird die
Dienststelle in die übergeordnete Erfassungsmaske übernommen.
Durch Klicken auf <Übernehmen> wird der Eintrag bestätigt.
Erst durch Speichern der Eingaben in der übergeordneten Maske sind die Eingaben in der
Anwendung gespeichert.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.3
18
Reduktion
Rufen Sie die "Änderungsmaske Vorgänge" auf. Aus dem Menü "Hinzufügen" wählen Sie
die Kategorie <Reduktionen (Stundenpool,..)>.
Sie gelangen auf die "Erfassungs-/ Änderungsmaske Reduktionen“. Im Datenfeld
"Reduktion [Reduktionsart]“ wählen Sie einen entsprechenden Eintrag aus der Werteliste
aus (z.B. Systembetreuung).
In Abhängigkeit von der Reduktion muss ggf. noch im Datenfeld "Reduktionsart“
eine Auswahl aus der entsprechenden Werteliste erfolgen.
Nach Eingabe des "Umfangs“ und "Gültigkeitsdatums von“ sowie ggf. ergänzender
Eingaben ("Gültigkeitsdatum bis“; "Kommentar“) können Sie durch Drücken der
Schaltfläche <Übernehmen> die Eingaben bestätigen.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
19
Wichtig: Erst durch Drücken der Schaltfläche <Speichern> in der im Anschluss
erscheinenden übergeordneten Maske werden die Eingaben gespeichert.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.4
20
Regelstundenmaßausgleich
Hier bitte klicken für den Hinweis bei Bugwellenstunden für allgemein bildende Gymnasien
und berufliche Schulen.
Hinweis:
Regelstundenmaßausgleich entsprechend der VwV Anrechnungsstunden und
Freistellungen für Lehrkräfte an öffentl. Schulen, II. Variabler Einsatz der wöchentlichen
Unterrichtsverpflichtung (nicht MAU): Unterrichtet eine Lehrkraft z.B. zwei
Lehrerwochenstunden mehr als im Regelstundenmaß ausgewiesen, so wird dies in der
Spalte RMA mit der Ziffer 2 (ohne Vorzeichen) dargestellt. Unterrichtet eine Lehrkraft zwei
Lehrerwochenstunden weniger als im Regelstundenmaß ausgewiesen, so wird dies in
der Spalte RMA mit der Ziffer -2 (negatives Vorzeichen) angezeigt.
Bitte beachten:
1. Der Regelstundenmaßausgleich für vergangene Schuljahre:
Diese Eingabe wirkt sich nicht auf die LWh im Block "Zu erteilender Unterricht" aus,
sondern auf das Feld "aktuelles Konto".
Als Beginn "Datum von" wird der 01.08. des vergangenen Schuljahres eingetragen.
Das "Datum bis" wird automatisch auf das Ende des vergangenen Schuljahres
gesetzt.
2. Der Regelstundenmaßausgleich für das aktuelle Schuljahr:
Diese Eingabe wirkt sich auf die LWh im Block "Zu erteilender Unterricht" und auf das
Feld "aktuelles Konto" aus.
Als Beginn "Datum von" wird der 01.08. des aktuellen Schuljahres eingetragen.
Das "Datum bis" wird automatisch auf das Ende des aktuellen Schuljahres gesetzt.
Beispiele:
Deputat 25 Stunden, Summe der Reduktionen 0 Stunden:
Eine Lehrkraft bringt aus dem vergangenen Schuljahr ein "Guthaben" von
2 Lehrerwochenstunden mit. Diese beiden Stunden werden als
Regelstundenmaßausgleich mit dem Umfang +2 und dem Gültigkeitsdatum vom
ersten (01.08.) bis zum letzten Schultag (31.07.) des vergangenen Schuljahres
eingetragen. Das aktuelle Konto erhöht sich von 0 auf 2.
Dieselbe Lehrkraft unterrichtet im laufenden Schuljahr 3 Stunden weniger.
Diese 3 Stunden werden als Regelstundenmaßausgleich mit dem Umfang -3 und
dem Gültigkeitsdatum vom ersten (01.08.) bis zum letzten Schultag (31.07.) des
aktuellen Schuljahres eingetragen. Das aktuelle Konto verändert sich auf -1.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
21
Deputat 25 Stunden, Summe der Reduktionen 2 Stunden, MAU (bezahlt) 1 Stunde:
Eine Lehrkraft bringt aus dem vergangenen Schuljahr 2 Überstunden mit.
Diese beiden Stunden werden als Regelstundenmaßausgleich mit dem Umfang +2 und
dem Gültigkeitsdatum ersten (01.08.) bis zum letzten Schultag (31.07.) des
vergangenen Schuljahres eingetragen. Das aktuelle Konto erhöht sich von 0 auf 2.
Der Eintrag der Reduktionen für das aktuelle Schuljahr ändert das aktuelle Konto nicht.
Der Eintrag einer bezahlten MAU-Stunden für das aktuelle Schuljahr ändert das aktuelle
Konto nicht.
Im aktuellen Schuljahr baut die Lehrkraft die beiden Überstunden aus dem Vorjahr ab.
Dies wird als Regelstundenmaßausgleich für das aktuelle Schuljahr mit dem Wert -2
erfasst. Das aktuelle Konto beträgt nun 0 Stunden.
Ausgangspunkt ist die "Änderungsmaske Vorgänge“ (siehe Kapitel 4.4 Vorgänge). Wenn
Sie im Menü "Hinzufügen:“ die Kategorie <Regelstundenmaßausgleich> wählen,
gelangen Sie auf die "Erfassungs-/ Änderungsmaske Vorgang“. Das Datenfeld
"Vorgangstyp“ ist bereits mit "RMA Regelstundenmaßausgleich“ vorbelegt. Nach Eingabe
des Datenfeldes "Umfang“ und "Auswahl des "Schuljahres" ist die Ursachekategorie mit
SONST vorbelegt. Nach Eintrag eines Kommentars werden mit der Schaltfläche
<Übernehmen> die Eingaben bestätigt.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
22
Erst durch Drücken der Schaltfläche <Speichern> in der im Anschluss erscheinenden
übergeordneten Maske sind die Eingaben gespeichert:
Eintragungen bei Regelstundenmaßausgleich führen bei einer Lehrkraft zu einem
Regelstundenmaßausgleichskonto. Deshalb sind die RMA's in einem separaten Block
ausgewiesen. Die Summation kann in Einzelfällen über mehrere Schuljahre geschehen.
Historische Einträge dürfen nur dann gelöscht werden, wenn sich der Kontostand nicht
verändert. Zum Beispiel im Schuljahr 08/09 der Eintrag +2 und im Schuljahr 09/10 der
Eintrag -2.
Hinweis für allgemein bildende Gymnasien und berufliche Schulen
Ursachen von Bugwellenstunden
Fallen bei einer Lehrkraft im neuen Schuljahr Bugwellenstunden (positive RMAEinträge) an, so muss eine Auswahl aus der Werteliste „Ursachekategorie“ getroffen
werden. Sollte keine der Kategorien passen, so ist „Sonstiges“ zu wählen und mittels
eines Kommentars zu ergänzen.
Zu verzichten ist auf „Pseudobuchungen“, die die Rückgabe von Bugwellenstunden
suggerieren, obwohl die Gesamtbugwelle der Lehrkraft gleich bleibt bzw. sich sogar
erhöht:
Beispiel für eine falsche Buchung:
Gesamtbugwelle alt: 5,0
Buchung 1 (2014/15): -5,0 (Ausgleich)
Buchung 2 (2014/15): 6,0 (Bugwelle, Kategorie)
Gesamtbugwelle neu: 6,0
Dies ist mit einer Buchung wie folgt darzustellen:
Gesamtbugwelle alt: 5,0
Buchung 1 (2014/15): 1,0 (Bugwelle, Kategorie)
Gesamtbugwelle neu: 6,0
An Gymnasien und berufliche Schulen ist nach Eintrag des Umfangs eine Unterkategorie
auszuwählen:
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.5
23
Mehrarbeitsunterricht
Auf der "Änderungsmaske Vorgänge" finden Sie unter dem Menü "Hinzufügen:" die
Kategorie "Bezahlter Mehrarbeitsunterricht".
Mit dieser Auswahl gelangen Sie auf die "Erfassungs-/ Änderungsmaske Vorgang“.
Das Datenfeld "Vorgangstyp“ ist bereits mit "Mehrarbeitsunterricht“ vorbelegt.
Nach Eingabe der Datenfelder "Umfang“ und "Auswahl Schuljahr" sowie ggf. ergänzender
Eingaben bestätigen Sie durch Drücken der Schaltfläche <Übernehmen> die Eingaben.
Erst nach Drücken der Schaltfläche <Speichern> in der im Anschluss erscheinenden
übergeordneten Maske sind die Eingaben gespeichert.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.6
24
Ausfall
Hinweis:
Ausfallzeit dürfen Sie nur dann eintragen, wenn diese mehr als 21 Tage (3 Wochen)
zusammenhängend beträgt.
Gehen Sie zur "Änderungsmaske Vorgänge“ (siehe Kapitel Vorgänge).
Im Menü "Hinzufügen:" wählen Sie die Kategorie "Ausfall (Krankheit, ...)“.
Nach der Bearbeitung der notwendigen Datenfelder mit * speichern Sie auch hier die
Eingaben durch Drücken der Schaltfläche <Übernehmen> und anschließend
<Speichern>.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.7
25
Mutterschutz
Hinweis
Derzeit werden Mutterschutzfristen aus den zentralen Datenbeständen an den
Regierungspräsidien nach ASD-BW übertragen. Es besteht die Möglichkeit von
Handeintragungen für die Schulaufsichtsbehörden und Schulen (Allgemeinbildende
Gymnasien und Berufliche Schulen). Grund-, Werkreal-, Real-, Gemeinschafts- und
Sonderschulen wenden sich bei Neueintragungen an deren zuständiges Schulamt.
Eintrag einer Mutterschutzfrist: Gehen Sie zur "Änderungsmaske Vorgänge“ (siehe
Kapitel 4.4 Vorgänge). Im Menü "Hinzufügen:" wählen Sie die Kategorie "Mutterschutz“.
Der Vorgang Mutterschutzfrist wird in ASD-BW bei einer Lehrkraft nur einmal verwaltet, d.
h. es gibt keine Historisierung. Für das Überschreiben eines vorhandenen Eintrags durch
die Schnittstelle PERS gilt folgende Regel: Ein Eintrag wird nur dann überschrieben,
wenn der Zeitraum des gelieferten Vorgangs aus den zentralen Datenbeständen nach
dem Zeitraum der in ASD-BW vorhandenen Mutterschutzfrist liegt. Übertragene Vorgänge
erkennen Sie an folgenden Merkmalen:
Die Felder auf der Maske haben einen grauen Hintergrund.
Im Feld "Mutterschutz aus PERS" ist ein Haken gesetzt.
Für einen Neueintrag in ASD-BW müssen Sie den Haken im Feld "Mutterschutz aus
PERS" entfernen und die Maske bearbeiten.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.4.8
26
Änderung von Ist-/Regelstunden bei falscher Datenlieferung
Hinweis:
Nur bei falscher Datenlieferung vom Regierungspräsidium müssen hier die Ist- bzw.
Regelstunden korrigiert werden. Das "Gültigkeitsdatum von" bzw. "Gültigkeitsdatum bis"
der Eintragung ist durch das zum Stichtag gültige Beschäftigungsverhältnis vorgegeben.
Auf der "Änderungsmaske Vorgänge“ klicken Sie im Block "Beschäftigungsverhältnisse
zum Stichtag 15.10.2014" auf den Link zur Spalte "Ist/Regel".
Hier geben Sie die voreingetragene Zahl zu "IST-Stunden (geändert) und "Regelst.
(geändert)" neu ein. Der Kommentar bei Änderung ist ein Pflichtfeld. Die Eintragungen an
dieser Stelle dürfen nicht für Vorgänge bzw. Reduktionen. Sichern Sie Ihre Eingabe durch
Drücken der Schaltfläche <Übernehmen> und dann <Speichern>.
GS, WRS, HS, RS, GMS und SoS-Schulen können hier Änderungen von +2 oder -2 IstStunden vornehmen. Größere Änderungen können nur vom Staatlichen Schulamt
vorgenommen werden.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.5
27
Lehrbefähigungen / zusätzl. Qualifikationen
Hinweis:
Zu dem Bereich Lehrbefähigungen zählen die beiden Datenfelder "Amtliche
Lehrbefähigungen“ und "Zusätzliche Qualifikationen“.
Bei Lehrbefähigungen, Lehrfächern bzw. Prüfungsbezügen, die nicht in der jeweiligen
Werteliste enthalten sind (z.B. Lehrbefähigungen, die in einem anderen Bundesland
erworben wurden), wählen Sie bitte vergleichbare Werte aus der Werteliste.
Amtliche Lehrbefähigung hinzufügen
Nach dem Öffnen der Maske mit den Personaldaten der Lehrkraft klicken Sie im Bereich
"Lehrbefähigung“ auf die Schaltfläche <Amtliche Lehrbefähigung hinzufügen>.
Es öffnet sich die "Erfassungs-/Änderungsmaske amtliche Lehrbefähigung“.
Wählen Sie aus der Werteliste die Lehrbefähigung aus.
Nach der Auswahl der Lehrbefähigung wählen Sie durch Drücken der Schaltfläche
<Lehrfach hinzufügen> das entsprechende Lehrfach aus.
Wählen Sie dazu aus den beiden Wertelisten das Lehrfach und den Prüfungsbezug aus.
Bestätigen Sie die Eingabe durch Drücken der Schaltfläche <Übernehmen>.
Ggf. fügen Sie weitere Fächer hinzu. Durch erneutes Drücken der Schaltfläche
<Übernehmen> gelangen Sie auf die Maske mit den Personaldaten der Lehrkraft.
Durch Drücken der Schaltfläche <Speichern> sichern Sie die vorgenommenen
Eingaben.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
28
Zusätzliche Qualifikationen hinzufügen
Nach dem Öffnen der Maske mit den Personaldaten der Lehrkraft klicken Sie im Bereich
"Lehrbefähigung“ auf die Schaltfläche <Zusätzliche Qualifikation hinzufügen>. Nach
Auswahl der notwendigen Eintragungen drücken Sie die Schaltfläche <Übernehmen>.
Durch Drücken der Schaltfläche <Speichern> sichern Sie die vorgenommenen
Eingaben.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.6
29
Funktionen / Aufgaben
Hinweis:
Eintragungen von Funktionen und Aufgaben erfolgen unabhängig von eventuell damit
verbundenen Reduktionen.
Nach der Suche und anschließenden Auswahl einer Lehrkraft gelangen Sie auf die
"Änderungsmaske Lehrkraft".
Im Block "Funktionen oder Aufgaben“ müssen Sie die Schaltfläche
<Funktionen oder Aufgaben hinzufügen> drücken.
Es öffnet sich die "Erfassungs-/ Änderungsmaske Funktionen oder Aufgaben“.
Nach Auswahl einer Funktion oder Aufgabe aus der Werteliste des Datenfeldes
"Funktionen oder Aufgaben“, Eingabe des Beginns (der Aufgabe oder Funktion) sowie ggf.
ergänzender Eingaben bestätigen Sie durch Drücken der Schaltfläche <Übernehmen>
die Eingaben.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
30
Erst durch Drücken der Schaltfläche <Speichern> in der im Anschluss erscheinenden,
übergeordneten Maske werden die Eingaben gespeichert.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.7
31
Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst
In der Vorgangsliste der Lehrkräfte werden die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst an der
Schule angezeigt. Fehlt in der Liste eine Lehrkraft im Vorbereitungsdienst, wurde die
Einsatzschule noch nicht eingetragen (siehe Vorgehensweise Lehrkräfte im
Vorbereitungsdienst suchen und Einsatzschule hinzufügen).
Die Stammdienststelle ist das Seminar mit einer Regelarbeitszeit von 41/41 Stunden.
Mit Klick auf Abordnung ergänzen oder ändern Sie den Umfang der Stunden an der
Schule sowie das Enddatum des Vorbereitungsdienstes.
Abordnungsort, -dauer und -umfang kann auch wie folgt bearbeitet werden: Wählen
Sie die Lehrkraft im Vorbereitungsdienst aus der Lehrkräfteliste aus. Klicken Sie am
unteren Fensterrand auf die Schaltfläche <Vorgänge> oder auf den Menüpunkt
<Vorgänge> in der Navigationsleiste. Die "Änderungsmaske Vorgänge LBVLehrkraft“ wird geöffnet.
Lehrfächer hinzufügen
Ergänzen Sie gegebenenfalls die Lehrfächer unter der voreingetragenen Lehrbefähigung:
Bestätigen Sie mit OK.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
32
Mit einem Klick auf den Link "Lehrbefähigung im Vorbereitungsdienst" öffnet sich das
Fenster zur Eintragung des fehlenden Faches.
Mit Klick auf den Link "Fach fehlt, bitte eintragen" öffnet sich ein weiteres Fenster mit der
Auswahlmöglickeit des Faches.
Mit Klick auf das entsprechenden Fach, dann
> Übernehmen und
> Speichern ist das Lehrfach hinzugefügt.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
33
Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst suchen und Einsatzschule hinzufügen
Über die Suchemaske Sonstige Lehrkraft (siehe Kapitel 4.8.1) können die
Lehramtsanwärter im System gesucht werden, falls diese nicht in der Lehrkräfteliste
aufgeführt sind. Ist die Lehrkraft bereits erfasst, erscheint folgende Meldung:
Bestätigen Sie mit ok und übernehmen die Daten.
Danach fügen Sie über die Schaltfläche <Vorgänge> die Einsatzschule mit dem
Stundenumfang hinzu.
Der Umfang muss eingetragen werden.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.8
Sonstige Lehrkraft
4.8.1
Suche und Neuerfassung
34
Hinweis
Sonstige Lehrkräfte sind alle nicht vom Regierungspräsidium erfassten Lehrkräfte.
Zum Suchen einer sonstigen Lehrkraft klicken Sie in der Navigationsleiste im Modul
"Personal“ auf den Menüpunkt Personal. Bei erstmaliger Auswahl des Moduls erscheint
automatisch die "Suchmaske Lehrkräfte“.
Durch Drücken der Schaltfläche <Zugriff Sonstige Lehrkraft> oder dem Menüpunkt
<Suchen/Erfasssen> wird die "Suchmaske sonstige Lehrkraft“ angezeigt.
Füllen Sie alle vier Datenfelder aus und starten Sie die Suche.
Achten Sie bitte auf die korrekte Schreibweise. Bei der Eingabe des Geburtsortes können
Sie auch Platzhalter verwenden (* bzw. %).
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
35
Falls die Lehrkraft noch nicht erfasst wurde, wird mit einer Meldung darauf hingewiesen:
Füllen Sie mindestens die mit * gekennzeichneten Datenfelder aus.
Ist die Lehrkraft bereits erfasst, erscheinen die Personaldaten der Lehrkraft.
Anschließend fügen Sie ein Beschäftigungsverhältnis hinzu (siehe Kapitel 4.8.2
Beschäftigungsverhältnis hinzufügen).
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.8.2
36
Beschäftigungsverhältnis hinzufügen
In der Änderungsmaske der "sonstigen Lehrkraft" drücken Sie die Schaltfläche
<Beschäftigungsverhältnis hinzufügen> und es öffnet sich die "Erfassungs-/
Änderungsmaske Beschäftigungsverhältnis Sonstige Lehrkraft".
Füllen Sie die im Bereich des Beschäftigungsverhältnisses notwendigen Datenfelder aus:
Bei kirchlichen und anderen sonstigen Lehrkräften ist unter Dienststelle standardmäßig
die erfassende Schule eingetragen. Bei diesen Lehrkräften ist je Einsatzschule ein
eigenes Beschäftigungsverhältnis und der jeweilige Stundenumfang einzutragen.
z.B. kirchliche Lehrkraft Schule A - 5 LWS und Schule B - 10 LWS
Durch Drücken der Schaltfläche <Übernehmen> werden die Eingaben bestätigt und
müssen durch <Speichern> in der im Anschluss erscheinenden Maske gesichert
werden.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.8.3
37
Löschen einer Sonstigen Lehrkraft
Um eine sonstige Lehrkraft zu löschen, klicken Sie in der "Vorgangsliste der Lehrkräfte"
den Namen der entsprechenden Lehrkraft an und klicken auf <löschen>.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
4.9
38
Sicherung / Sperrung der Personaldaten
Hinweis:
In regelmäßigen Abständen werden die PV-Daten in ASD-BW durch Schnittstellenläufe
mit Daten vom Regierungspräsidium aktualisiert.
Sie haben die Möglichkeit, den Datensatz für die Schnittstelle zu sperren, indem Sie
das Merkmal "Für Statistik geprüft" auf " Ja" setzen.
5.
Kontrolle
Hinweis
Berichte werden als Popups erzeugt. Aus diesem Grund müssen vor der Erzeugung
eines Reports aktivierte Popupblocker ausgeschaltet werden (z.B. im Internet Explorer
über Extras - Popupblocker, Yahoo- oder Google- Toolbars müssen auch deaktiviert
werden.) Kontrollieren Sie alle im Bericht aufgeführten Einträge der Lehrkräfte. nehmen
Sie ggf. Korrekturen bei Fehleintragungen bei den einzelnen Lehrkräften vor. Kontrollieren
Sie anschließend mit Hilfe des Berichts nochmals die Lehrerdaten.
Für die Kontrolle haben Sie die folgende Möglichkeiten:
1. Mit den Reports RP PV 02 und RP PV 22, die Sie im Modul über den Menüpunkt
>Berichte aufrufen. Geben Sie bitte den Statistikstichtag (15.10.2014) als Datum ein.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
39
2. Mit der Plausibilitätsprüfung in der Abgabemaske im Modul Hauptstatistik über den
Menüpunkt >Abgabe.
Den so erzeugten Bericht können Sie speichern oder ausdrucken.
Die elektronischen Berichte aus ASD-BW müssen nicht an das zuständige
Staatliche Schulamt bzw. Regierungspräsidium übermittelt werden.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
6.
40
Abgabe
Hinweis:
Bei Schulen mit mehreren Schulzweigen ist die Plausibilitätsprüfung für jeden
Schulzweig durchzuführen. Sie können zwischen Schulzweigen wechseln,
indem Sie auf den Menüpunkt >Schulzweig gehen, danach den gewünschten
Schulzweig markieren und die Schaltfläche <Auswahl> betätigen. Die Abgabe kann nur
für die gesamte Dienststelle erfolgen, d. h. für alle Schulzweige gleichzeitig.
Durch die Abgabe werden die Daten in einen gesonderten Auswertebereich
geschrieben. Sie können diese Daten aufrufen, indem Sie erneut das Modul "Statistik“
aufrufen und dort im Teilbereich "Hauptstatistik" auf "abgegebene Daten" wechseln.
Dort steht die Liste mit den abgegebenen Personalressourcendaten unter dem
Menüpunkt Reports/Berichte zur Verfügung. Sie verlassen den Bereich der
abgegebenen Daten, sobald Sie auf den Menüpunkt "aktuelle Daten" klicken.
Die in der Hauptstatistik abgegebenen Daten müssen mit den über das Verfahren LAV
(allgemein bildende Gymnasien) und im Rahmen der fachspezifischen
Unterrichtssituation über ASD-BW (Grund-, Werkreal-, Haupt-, Real- , Gemeinschaftsund Sonderschulen) gemeldeten Zahlen übereinstimmen.
Falls die bereits abgegebenen Daten nicht korrekt sein sollten, muss die Hauptstatistik
von Ihrer Schulaufsichtsbehörde abgelehnt werden.
Danach können Sie die Daten im Modul Personal überarbeiten und erneut im Modul
Statistik im Teilbereich Hauptstatistik abgeben.
Im Modul Statistik (Menüpunkt Hauptstatistik) gelangen Sie über den Menüpunkt
>Abgabe auf die Maske "Liste Schulzweige". Markieren Sie durch Anklicken den
entsprechenden Schulzweig und betätigen Sie die Schaltfläche <Auswahl>.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
41
Es erscheint die Maske "Abgabe Hauptstatistik". Hier sehen Sie die Anzahl Ihrer
Lehrkräfte sowie die Lehrerwochenstunden gesamt.
Drücken Sie die Schaltfläche <Plausibilitätsprüfung durchführen>.
Folgen Sie den Arbeitsanweisungen auf der Maske "Plausibilitätsprüfung Hauptstatistik ".
Schließen Sie die erfolgreich durchgeführte Plausibilitätsprüfung mit <Speichern> ab.
Nun können Sie die Personaldaten mittels der Schaltfläche <Hauptstatistik abgeben>
an die Schulaufsichtsbehörde senden.
Die Übertragung kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Personalressourcenverw altung 2014
42
Nach der Durchführung der Plausibilitätsprüfung und Abgabe der Daten erscheinen
Ihre Daten in der Spalte "abgegeben Schule".
Führen Sie nach der Abgabe der Hauptstatistik Änderungen im Modul Personal durch,
berührt dies die abgegebenen Daten nicht.
Sind die geänderten Daten für die Hauptstatistik relevant, müssen Sie eine erneute
Abgabe durchführen. Dazu ist es notwendig, dass die Schulaufsichtsbehörde die bereits
abgegebene Statistik ablehnt.
Nach dem Beenden von SVN / ASD-BW sind alle Browserfenster auf dem PC zu
schließen, damit keine unautorisierte Wiedereinwahl in SVN / ASD-BW möglich ist.
© 2014 Service Center Schulverwaltung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 482 KB
Tags
1/--Seiten
melden