close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Projektfirma – Wie ganzheitliches - Can Do GmbH

EinbettenHerunterladen
Mehrwert durch Kooperation
Integrata – P3-Group – Can Do
Termin, Veranstaltungsort und Anmeldung
in Kooperation mit:
Can Do GmbH und
P3 Ingenieurgesellschaft
Die Integrata AG ist in
Deutschland der führende
herstellerunabhängige
Full-Service-Anbieter von Qualifizierungsleistungen. Die
Vorgehensweise der Integrata orientiert sich an der Wertschöpfungskette Training und reicht von Strategie, Analyse
und Entwicklung über Organisation und Durchführung bis
zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit. Das Angebot umfasst einerseits offene und Inhouse Seminare zu über
1.100 Themen aus Informationstechnologie sowie Personal- und Organisationsentwicklung und andererseits
Qualifizierungsprojekte und Managed Training Services.
Infoveranstaltung
Die Projektfirma – Wie ganzheitliches Projektmanagement
Unternehmen dauerhaft verändert
Weitere Informationen unter:
www.integrata.de und www.seminarplaner.de
Veranstaltungsort
Die Ingenieure, Techniker
und Berater der P3 Ingenieurgesellschaft
arbeiten für führende internationale Unternehmen an
23 Standorten weltweit in den Bereichen Beratung, Planung, Engineering, Consulting und Validierung (Testing).
Dabei kann P3 die gesamte Wertschöpfungskette von
der Planung, Entwicklung und Produktion bis hin zur
Validierung und Ablieferung mit seinen Werkzeugen
und seinem Prozess- und Projektmanagement betrachten. Die P3 Group bietet für ihre Kunden eine hohe
Analyse-, Konzept- und anschließende Umsetzungskompetenz aus einer Hand.
27. März 2012,
Integrata AG, Frankfurt
16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher
bitten wir Sie um Ihre Rückmeldung bis zum 19.03.2012
Integrata AG | Geschäftsstelle Frankfurt
Bürostadt Niederrad | Hahnstraße 70
60528 Frankfurt am Main
Weitere Informationen unter: www.p3-group.de
Ausführliche Anfahrtsbeschreibung unter
www.integrata.de | Standorte: Frankfurt
Can Do hat eine leistungsstarke Planungs- und Steuerungs-Software für das
Multiprojektmanagement entwickelt, die sich u.a. durch
ihr effizientes Ressourcenmanagement, ihre leichte Bedienbarkeit, eine unkomplizierte Implementierung, eine
realistische Projektsteuerung sowie ein Reporting-System
und Funktionen zur Risikokontrolle auszeichnet. Außerdem verfügt das Tool über ein umfassendes Budget- und
Projektportfoliomanagement. Zu den Kunden von Can Do
zählen u.a. Gothaer Versicherungen, Salzgitter, Oerlikon
Barmag, Swarovski oder Toshiba Europe.
Weitere Informationen unter: www.candoprojects.de
Anmeldung und Information
Integrata AG | Geschäftsstelle Frankfurt
Bürostadt Niederrad | Hahnstraße 70
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069 66307-142
Fax: 069 66307-333
e-Mail: alma.zilic@integrata.de
Infoveranstaltung
Die Projektfirma –
Wie ganzheitliches Projektmanagement
Unternehmen dauerhaft verändert
27. März 2012, Frankfurt
16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
www.integrata.de
Qualified for the Job
Die Projektfirma – Wie ganzheitliches Projektmanagement Unternehmen dauerhaft verändert
Inhalte und Agenda
Ihre Referenten
Der Weltmarkt verändert sich: Während Massenprodukte zunehmend an Bedeutung verlieren, werden
projektbezogene Dienstleistungen und Lösungen immer
wichtiger. Die Studie „Deutschland im Jahr 2020“ des
Think Tanks der Deutschen Bank beschreibt „Projektwirtschaft“ als effiziente Antwort auf die massiven
Veränderungen im Wertschöpfungsmuster. Die Entwicklung wird mit den Schlagworten „schneller, schlauer,
spezialisierter, mit den Kunden“ charakterisiert. Entsprechend hat Projektmanagement eine hohe strategische Bedeutung im globalen Wettbewerb: Ganzheitliches Projektmanagement steht für wirtschaftlichen
Erfolg durch erfolgreiche Projektführung, für einen optimierten Einsatz des Personals sowie für Kostenkontrolle
durch transparente Prozesse.
Projektmanagement verändert die Organisation von Unternehmen, denn Projektarbeit erfordert eine andere betriebliche Organisation. Da Projektziele im Mittelpunkt
stehen, wird der Projektleiter dabei zu einer zentralen
Führungskraft. Er initiiert ein Projekt bzw. bekommt es
zugeteilt und stellt sich dann sein Projektteam aus der
Belegschaft zusammen. Er wählt die Mitarbeiter aus,
die verfügbar und durch ihre Qualifikation am besten
geeignet sind. In einer Linienorganisation kann dies nicht
abgebildet werden.
Auch für den Projektmitarbeiter ändert sich die Arbeitsweise grundlegend: Projekte sind zielorientiert, die Rahmenbedingungen und Ziele klar formuliert. Der Projektmitarbeiter erhält – wie der Projektleiter – eine Vielzahl von
Aufgaben, die nur grob beschrieben sind. Wie er die
Details seiner Arbeit organisiert, wann er was erledigt,
das bleibt ihm überlassen. Neben grundlegendem FachKnow-how im Bereich Projektmanagement muss er also
auch Kenntnisse in der Selbstorganisation besitzen und
im Umgang mit modernen technischen Mitteln, z.B. mit
einer Planungssoftware.
Projektmanagement wird zur Kernkompetenz von Unternehmen im globalen Wettbewerb, das seine Wirkung nur
dann voll entfaltet, wenn es ganzheitlich implementiert
wird. Der Vortrag wagt den Blick in die Kristallkugel und
beschreibt, wie die erfolgreiche Projektfirma von morgen
aussehen könnte.
16:00
Begrüßung und Einführung
16:10
Die Projektfirma – Wie ganzheitliches Projektmanagement Unternehmen dauerhaft verändert
Thomas Schlereth
ist seit über 20 Jahren im
Projektmanagement aktiv.
Nach seiner zehnjährigen Tätigkeit
als Projektmanagement-Berater
gründete er Can Do, ein Unternehmen zur Entwicklung einer
Projektmanagement-Software.
Dabei war er für die Konzeption
und das Design der Software zuständig, insbesondere für die Portfoliomanagementund Budgetmanagement-Funktionen. Darüber hinaus
ist er der operative Leiter der Projektmanagement-Abteilung des Unternehmens und leitete in dieser Eigenschaft mehr als 40 Rollouts. Er hat zahlreiche Artikel
und Fachbeiträge zum Thema Projektmanagement
veröffentlicht. Seit 2009 ist Thomas Schlereth Senator
im Senat der Wirtschaft.
Wir freuen uns, Sie zu der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.
Alice Dempel Thomas Schlereth Björn Sellschopp
P3 Ingenieurgesellschaft
Integrata AG Can Do GmbH
• Projektkompetenz als Wettbewerbsvorteil
• Projektfirma: Rennboote statt Tanker
• Der Projektmensch
• Technische Hilfsmittel
Thomas Schlereth,
Can Do GmbH
17:00
Projektmanagementimplementierung und
Erfolgsfaktor Mensch
Ganzheitliche Implementierung von
Projektmanagement
Björn Sellschopp,
P3 Ingenieurgesellschaft mbH
17:20
Trend Zertifizierung im Projektmanagement
Überblick und Umsetzung bei Kunden
Alice Dempel,
Integrata AG
17:40
Zusammenfassung, Diskussion und Feedback
18:00
Networking bei kleinem Imbiss
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Björn Sellschopp ist seit
über 18 Jahren in der Industrie
in verschieden Funktionen tätig
gewesen. Davon war er mehr als
die Hälfte der Zeit als Projektleiter
unterwegs. Hierzu gehörten unter
anderem die Leitung eines Standardisierungs- und Modularisierungsprojektes im Turbinen- und Anlagenbau, ein Softwareimplementierungsprojekt (SAP/R3) und ein Ausrüstungsprojekt im Schiffbau.
In seiner Funktion als Linienverantwortlicher leitete er die
Ablaufplanung und -steuerung bei einer Werft und die
Projektmanagementabteilung bei einem Anlagenbauer.
Seit sechs Jahren ist er bei der P3 Ingenieurgesellschaft
als Berater in verschiedenen Unternehmen tätig und berät
diese unter anderem in Projektmanagement-, Organisations-, Prozess- und Restrukturierungsfragen. Seit 2009 ist
er in der Geschäftsführung bei der P3 Aviation GmbH.
Alice Dempel, PMP®,
Produktmanagerin bei Integrata,
betreut die Themen Projektmanagement und internationale
Seminare. Sie begleitet Kunden
bei der Konzeption und Durchführung von Qualifizierungsprojekten.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
196 KB
Tags
1/--Seiten
melden