close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datei:A.I.D Grand-Prix 1965.pdf – Wikipedia

EinbettenHerunterladen
An sämtliche Haushalte
Freitag, 17. Oktober 2014  Nr. 42
Amtsblatt der Gemeinde
gut informiert
Herausgeber: Bürgermeisteramt Horgenzell · Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister V. Restle
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Primo-Verlag, A. Stähle, Stockach · Gesamtherstellung: Primo Verlag Stockach
Eine neue Mitarbeiterin
im Rathaus Horgenzell
Die Kunst zu leben besteht darin,
zu lernen, im Regen zu tanzen,
anstatt auf die Sonne zu warten.
Graik Werkstatt
Amtliche Bekanntmachungen
gut informiert
Standesamt
Den Bund der Ehe haben geschlossen:
Patrick Hasenkrug und Sandra Elschner, Horgenzell
am 13. Oktober 2014
Fundamt
Hellgraue
Mädchen/
Damenjacke
am 12.10
beim Sportplatz
gefunden
Seit 15.09.2014 ist Frau
Roswitha Pohnert
als
Familienbeauftragte
bei
der Gemeinde Horgenzell
beschäftigt. Frau Pohnert
ersetzt Frau Yvonne Berberich, die sich derzeit in Elternzeit beindet. Sie ist für
die Kindergärten, Jugendund Seniorenarbeit, für
Asylbewerber und weitere
soziale Belange zuständig.
Frau Pohnert ist montags bis donnerstags vormittags von
8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags nachmittags von
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter der Telefon-Nr. 07504/970124 zu erreichen.
Wir wünschen Frau Pohnert einen guten Start und viel
Erfolg bei ihrer Arbeit.
Jugendfeuerwehr Horgenzell
Jugendfeuerwehr
Horgenzell
Cool genug für ein
heißes Hobby?
Komm, mach mit!
Freitag, 17. Oktober 2014
Bereitschaftsdienste/ Notrufe
gut informiert
Ärztlicher Notfalldienst
Zentrale Rufnummer: 0180/1 92 92-70
Kinderärztlicher Notfalldienst
Notfalldienst der Kinder- und Jugendärzte
RV, Weingarten, Wilhelmsdorf
Telefon 0180/1 92 92 88
Tierärztlicher Sonntagsdienst
Sonntag, 19. Oktober 2014
TA Futterer, Horgenzell, Tel. 0174 / 92 01 765
Zahnärztlicher Notfalldienst
Zu erfragen unter Rufnummer 01805/9 11-6 30
Apothekennotdienst
Festnetz: 0800-00 22 8 33, Handy: 22 8 33
www.aponet.de
Notrufe
Polizei - Notruf
Feuerwehr
DRK-Krankentransport
Apotheke
Kommandant Hasenweiler
Kommandant Kappel
Kommandant Wolketsweiler
Kommandant Zogenweiler
Tel.: 1 10
Tel.: 1 12
Tel.: 1 12
Tel.: 0 18 05/00 29 63
Tel.: 2 57 oder 5 63
Tel.: 4 17
Tel.: 0170/4880896
Tel.: 01 52 04 49 19 72
Nachbarschaftshilfe
Ansprechpartner für die Gemeinde Horgenzell:
Yvonne Denzler, Tel.: 07504/91386
Zuhause Leben
Unterstützungsservice für Senioren, kranke und behinderte Menschen; Caritas Bodensee-Oberschwaben, Ansprechpartnerin: Rosemarie Duelli, Tel. 07584/9 23 - 2 48
Sozialstation St. Josef Altshausen gGmbH
Sie benötigen Hilfe in der Kranken- und Altenplege, im Haushalt,
Essen auf Rädern, Anleitung oder Beratung zu Hause? Wir helfen Ihnen gerne weiter und bieten Ihnen Leistungen nach dem
Plegeversicherungsgesetz, häusliche Krankenplege, hauswirtschaftliche Versorgung, Familienplege, Hausnotruf, einen Beratungsdienst sowie Essen auf Rädern an. Das Essen wird täglich
frisch in der Küche des Wohnpark St. Josef Altshausen gekocht.
Die Sozialstation St. Josef ist rund um die Uhr für Sie erreichbar
unter der Telefonnummer 07584 924-444, Fax 07504 971-441.
Ihre Ansprechpartnerin ist Marita Bielau, Plegedienstleitung.
Die Zieglerschen
Ambulante Dienste der Behindertenhilfe
Wir bieten folgende Unterstützungen an: Familienunterstützende Dienste, Ambulant Betreutes Wohnen, Betreutes Wohnen in
Familien, Persönliches Budget für Menschen mit geistiger Behinderung, Club- und Freizeitangebote, Reisebüro für Menschen mit
geistiger Behinderung.
Telefon 07503/9 29-5 25
Sonderpädagogische Beratungsstelle für Frühförderung und
Unterstützte Kommunikation
Haslachmühle 2, 88263 Horgenzell, Tel: 07504 979-0
beratung-haslachmuehle@zieglersche.de
Ansprechpartnerin: Dorothea Christ
Seite 2
Informationen aus Ihrer Verwaltung
Öfnungszeiten des Rathauses
Mo, Mi, Do, Fr
8-12 Uhr
Di 8 -13 und 14-16 Uhr
Do 14- 18 Uhr
Telefonnummer Rathaus
Zentrale: 07504/ 97 01 -0
Öfnungszeiten Ortsverwaltung Kappel
Mittwoch
18.00 – 19.00 Uhr
Bauhof Horgenzell
Ansprechpartner: Herr Jehle
Telefon: 07504/ 1014
Handy: 0172/ 860 09 04
Wasserversorgung Horgenzell u.
Wassergruppe Wolketsweiler
24 – Stunden – Bereitschafts- und
Notfallnummer 07504/1893
Sprechzeiten des Försters im Rathaus
Freitags von 11.00 bis 12.00 Uhr im Zimmer 16 im Rathaus. Telefon: 07504/ 9701-24
Sie erreichen Herr Schaaf in der übrigen Zeit unter
der Tel: 0175/1 80 47 95 oder 0751/6 52 80 51
Gemeindebücherei Horgenzell
Öfnungszeiten:
Montag: 18.00 bis 19.30 Uhr
Mittwoch & Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag:
10.00 bis 11.00 Uhr
Freitag: 16.00 bis 18.00 Uhr
Die Bücherei ist zu erreichen unter: Telefon: 07504/9702091
oder buecherei@horgenzell.de
In allen Schulferien bleibt die Bücherei geschlossen.
Wertstofhof Horgenzell
Öfnungszeiten:
Freitag, 16.00 bis 18.00 Uhr
Samstags, 9.00 bis 14.00 Uhr
Kostenlose Annahme von:
* Papier/ Kartonagen
* Glas (Flaschen und Gläser)
* Dosen, Blech-/ Schrottkleinteilen
* Alttextilien
* Windeln
* Elektro- und Elektronik-Altgeräten
* Leichtverpackungen (Kunststofmaterialien)
* Grünmüll (April-November)
Rollende Wertstofkiste
Die rollende Wertstofkiste kommt am
Freitag, 31. Oktober 2014
von 9.30 bis 12.30 Uhr nach Kappel
von 13.00 bis 16.00 nach Zogenweiler
Papiertonne:
Nächste Leerung der Papiertonne ist am Mittwoch,
05. November 2014
Störfallnummer Erdgasversorgung TWS
Tel. 0751 / 804-2000
Redaktionsschluss des Mitteilungsblattes
Dienstag 8.30 Uhr beim Rathaus
Aus organisatorischen Gründen muss die Redaktionen Kürzungen vorbehalten
.
Für Privatanzeigen:
Primo- Verlag Stockach, Anton Stähle
Postfach 1254, 78329 Stockach- Hindelwangen
Telefon: 07771/93 17-11, Fax: 07771/9317-40
info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de
IMPRESSUM: Bürgermeisteramt Horgenzell, Kornstraße 44,
88263 Horgenzell, Tel. 07504/97 01-0, Fax 07504/97 01 -18
E-Mail: info@horgenzell.de, Homepage: www.horgenzell.de
Seite 3
Freitag, 17. Oktober 2014
SPERRMÜLLABFUHR
2014
Die Gemeinde Horgenzell sucht zum
01. November 2014 für den Kindergarten
St. Martin Zogenweiler eine
Reinigungskraft.
Die Arbeitszeit beträgt ca. 40 Stunden monatlich
außerhalb der Öfnungszeiten des Kindergartens.
Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung an das Bürgermeisteramt Horgenzell, Kornstraße 44, 88263 Horgenzell.
Für evtl. Rückfragen und Informationen steht Ihnen Frau
Immeke (Tel. 07504/9701-12) gerne zur Verfügung.
Gemeinderatssitzung
Am Dienstag, 21.10.2014 indet um 18.30 Uhr die
nächste öfentliche Gemeinderatssitzung im Bürgersaal
Horgenzell statt.
Tagesordnung
öfentlich:
1.
Bekanntgaben
2.
Baugesuche
.1
Errichtung eines Sichtschutzes/einer Rankhilfe für Kletterplanzen und Anlegen von 2 Sitzplätzen in Sießen, Flst. 1411
.2
Neubau eines 4-Familienwohnhauses mit
Tiefgarage in Horgenzell, Flst. 305 hier: Antrag auf Befreiung von den Festsetzungen
des Bebauungsplanes bzgl. des Abstandes
der Stellplätze zur öfentlichen Verkehrsläche
.3
Ausbau und Nutzungsänderung einer Garage
zu gewerblichen Zwecken in Ringenhausen,
Flst. 21
3.
Neubau eines Gehweges in Rolgenmoos entlang
der L 290
Information über den aktuellen Stand der Planung
4.
Neubau eines Parkplatzes im Bereich des Kreisverkehrs Horgenzell
Vorstellung des Planentwurfs
5.
Außenbereichssatzung Fenkenmühle - Aufstellungsbeschluss
6.
Erhöhung des kommunalen Beitrags für die Jugendmusikschule Ravensburg e.V.
7.
Änderung des Gesellschaftsvertrags der RaWeg (Ravensburger Wertstoferfassungsgesellschaft mbH)
zum 01.01.2016
8.
Bekanntgabe nichtöfentlich gefasster Beschlüsse
9.
Anfragen und Anträge
Hierzu ist jedermann herzlich eingeladen.
Die Sperrmüllabfuhr in der Gemeinde Horgenzell indet in
der Woche vom
20. bis 23. Oktober 2014
statt. Die Abfuhr wird dieses Jahr wieder zentral durchgeführt, d.h. eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bezirk I:
Der Sperrmüll muss am Montag, 20.10.2014
ab 05.00 Uhr an der Straße bereitgestellt werden.
Bezirk II:
Der Sperrmüll muss am Mittwoch, 22.10.2014,
ab 05.00 Uhr an der Straße bereitgestellt werden.
• Nicht rechtzeitig bereitgestellter Sperrmüll wird
nicht abgefahren!
Der Sperrmüll muss getrennt nach Holz (Althölzer,
Spanplatten, Paneele, Holzvertäfelung usw.) und sonstigem Sperrmüll zur Abfuhr bereitgestellt werden.
Was gehört zum Sperrmüll?
Sperrmüll ist sperriger Abfall, der auch nach zumutbarer
Zerkleinerung nicht in die Mülltonne passt.
Was gehört nicht zum Sperrmüll?
• Folien, Verpackungen aller Art
• Fenster, Spiegel, Glas
• Abfälle aus Gebäuderenovierungen (z. B. Altfenster,
Waschbecken)
• Gewerbeabfälle
• Wertstofe (Papier, Kartonagen, Glas, Dosen, Textilien)
• Gartenabfälle, Hecken- und Baumschnitt
• Elektronikschrott/ Elektrogeräte
• Altöl, Kfz-Wracks, Kfz-Teile, Altreifen
• Bauschutt, Erdaushub
• Hausmüll, der nach zumutbarer Zerkleinerung in die
Mülltonne passt
Bitte beachten Sie außerdem:
• Es werden nur haushaltsübliche Mengen (max. 3 m³)
abgefahren! Bei größeren Mengen behält sich das Abfuhrunternehmen vor, zu viel bereitgestellten Sperrmüll stehen zu lassen.
• Größere Sperrgüter müssen in tragbare Einzelteile
zerlegt werden. Der Sperrmüll ist ohne Inhalt bereitzustellen.
• Der Sperrmüll muss so zur Abfuhr bereitgestellt werden, dass der Fahr- und Fußgängerverkehr weder behindert noch gefährdet wird.
• Ist die Befahrbarkeit von Straßen durch das Sammelfahrzeug aus tatsächlichen Gründen (z.B. Baustelle,
Gasse, Sackgasse ohne ausreichenden Wendedurchmesser von 24 m) ständig bzw. vorübergehend nicht
oder nur unter Gefährdung der mit der Sammlung
Beauftragten möglich, ist der Sperrmüll an der nächstliegenden gefahrlos zu befahrenden öfentlichen Verkehrsanlage zur Abfuhr bereitzustellen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Kröner, Tel.:
07504/9701-22 oder Frau Döbele, Tel.: 07504/9701-21.
Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.
Ihre Gemeindeverwaltung Horgenzell
Seite 4
Freitag, 17. Oktober 2014
Gemeinde Horgenzell
Feststellung der Jahresrechnung 2013
Der Gemeinderat hat gem. § 95, Abs. 2 der Gemeindeordnung in seiner Sitzung vom 24.09.2014 die
Jahresrechnung 2013 wie folgt festgestellt:
Verwaltungshaushalt
Einnahmen
Vermögenshaushalt
Euro
Gesamthaushalt
Euro
Euro
__________________________________________
Soll-Einnahmen
10.466.501,06
3.597.711,78
+ Soll auf HH-Rest
+
0,00
+ 124.550,00
+
124.550,00
+ Neue Haushaltseinnahmereste
+
0,00
+ 937.820,00
+
937.820,00
-
Abgang alter Hhs.-Ein.Reste
-
0,00
+ 715.520,00
+
715.520,00
-
Abgang alter Kassenein.Reste
-
395,90
-
-
395,90
0,00
14.064.212,84
________________________________________________________
Summe bereinigte Soll-Einnahmen
10.466.105,16
3.944.561,78
14.410.666,94
________________________________________________________
Soll-Ausgaben
10.345.419,76
2.156.479,73
+
956.282,05
12.501.899,49
+ Soll auf HH-Rest
+
41.855,40
+ Neue Haushaltsabgabereste
+
216.600,00
+ 3.450.100,00
+ 3.666.700,00
- Abgang alter Hsh.-Ausg.Reste
-
137.800,00
+ 2.618.300,00
- 2.756.100,00
- Abgang alter Kassenausg.Reste
-
0,00
-
-
0,00
+
998.167,45
0,00
_________________________________________________________
Summe bereinigte Soll-Ausgaben
10.466.105,16
3.944.561,78
14.410.666,94
_________________________________________________________
etwaiger Unterschied
bereinigte Soll-Einnahmen
./.
bereinigte Soll-Ausgaben
0,00
0,00
0,00
_________________________________________________________
Die Jahresrechnung mit Rechenschaftsbericht liegt an 7 Tagen und zwar vom 20.10.2014 – 28.10.2014, je
einschließlich, auf dem Bürgermeisteramt Horgenzell, Zimmer 12, während der üblichen Dienststunden öffentlich
aus.
Horgenzell, 17.10.2014
gez. Volker Restle
Bürgermeister
Seite 5
Freitag, 17. Oktober 2014
Teil-Flächennutzungsplan „Windenergie“
Frühzeitige Unterrichtung der Öfentlichkeit
Im Rahmen des Aufstellungsverfahrens zum gemeinsamen sachlichen Teil-Flächennutzungsplan
„Windenergie“ der Gemeindeverwaltungsverbände Altshausen und Fronreute-Wolperswende
sowie der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Horgenzell-Wilhelmsdorf indet
am 22. Oktober 2014 um 18:30 Uhr
im Landjugendheim Fronhofen
(Rathausstr. 9, 88273 Fronreute)
ein Unterrichtungs- und Erörterungs-Termin gemäß § 3 Abs. 1 BauGB statt. Hierbei wird die Öfentlichkeit (Bürger)
frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, den bisherigen Planungsstand, potentielle Suchräume
und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öfentlich unterrichtet. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung
und Erörterung.
Hinweis: Weitere Informationen können von den Bürgern durch das Beiwohnen an den öfentlichen GemeinderatsSitzungen eingeholt werden. Im Rahmen der noch durchzuführenden öfentlichen Auslegung
gem. § 3 Abs. 2 BauGB
können Stellungnahmen innerhalb der vorgeschriebenen Fristen abgegeben werden.
Hierzu erfolgt jeweils noch eine gesonderte ortsübliche öfentliche Bekanntmachung.
Gemeindeverwaltung Horgenzell
Einladung zur Besprechung der
Vereinsvorstände
Behörden/ Einrichtungen
gut informiert
Die nächste Vereinsvorständebesprechung indet am
03. November 2014 um 19.00 Uhr
im Bürgersaal Horgenzell statt.
Tagesordnung:
1.
Aufstellung des Veranstaltungskalenders
01.04.2015 - 31.03.2016
2.
Reservierung des Geschirrmobils
3.
Terminfestsetzung für die Wertstofsammlungen
der örtlichen Vereine
4.
Verschiedenes
Hierzu sind alle Vorstände, bzw. deren Vertreter, von
Vereinen, Kirchen und
sonstigen Institutionen eingeladen.
Um einen vollständigen Veranstaltungskalender
ausarbeiten zu können, bitten wir darum, dass von
jedem Verein bzw. Gruppierung wenigstens ein/e
Vertreter/in an der Besprechung teilnimmt. Termine, die nicht in der Besprechung vorgebracht
werden, können erst nachträglich in den Veranstaltungskalender aufgenommen werden.
Gemeindeverwaltung Horgenzell
Der Bürgerbus fährt...
Die Bürgerstiftung Horgenzell bietet weitere Auslugsfahrten mit dem Bürgerbus an:
Fahrt ins Thermalbad nach Bad Saulgau
am 23. Oktober 2014
Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz Horgenzell
Fahrt ins Thermalbad nach Bad Saulgau
am 30. Oktober 2014
Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz Horgenzell
Fahrt ins Thermalbad nach Bad Saulgau
am 6. November 2014
Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz Horgenzell
Fahrt ins Thermalbad nach Bad Saulgau
am 13. November 2014
Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz Horgenzell
Fahrt ins Thermalbad nach Bad Saulgau
am 20. November 2014
Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz Horgenzell
Fahrt ins Thermalbad nach Bad Saulgau
am 27. November 2014
Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz Horgenzell
Freitag, 17. Oktober 2014
Die Anmeldung erfolgt über Herrn Rupert Ibele (Tel.: 0751/
35559-166).
Achtung! Die Teilnehmerzahl pro Fahrt ist auf 8 Personen
begrenzt. Kurzfristige Änderungen aufgrund schlechter
Witterungsverhältnisse behalten wir uns vor. Die Kosten
für Verplegung trägt jeder Teilnehmer selbst. Sämtliche
Regress- und Ersatzansprüche sind ausgeschlossen.
Bildung in Deutschland, Mythen – Fakten – Vorschläge
Am Donnerstag, 23. Oktober, hält die renommierte Sozial- und Bildungsforscherin
Jutta Allmendinger um 19.30 Uhr einen Vortrag im Bürgersaal der Gemeinde Wilhelmsdorf.
In ihrem Vortrag wirft Frau Allmendinger aus bildungssoziologischer Sicht einen Blick auf Schule und Bildung in
Deutschland. Auf ihre Vorschläge für Veränderungen und
Weiterentwicklungen des Bildungssystems kann man gespannt sein.
Im Anschluss an den Vortrag besteht nach einer kurzen
Pause die Gelegenheit zu Aussprache. Der Förderverein
des Gymnasiums Wilhelmsdorf bietet Getränke an. Herzliche Einladung an alle Interessierten!
The Jazz&More
Collective in Wilhelmsdorf
Am Freitag, 24.Oktober gastiert das Ensemble in Wilhelmsdorf, um nachmittags im Workshop den Schülerinnen und Schülern von Realschule und Gymnasium sein Wissen und seine Spielfreude weiterzugeben.
Abends sind Künstler und Kursteilnehmer um 20.00 Uhr
gemeinsam auf der Bühne im Schalander-Saal in Zußdorf zu hören und zu erleben.
Wir dürfen gespannt sein!
Karten für das Konzert um 20.00 Uhr sind zu € 16.- (ermäßigt € 12.-) im Holaden Gebhardt in Zußdorf erhältlich.
Realschule Wilhelmsdorf
Realschule unterstützt Flüchtlinge in Wilhelmsdorf
Am Donnerstag, den 02. Oktober haben Realschüler der
Klasse 8c gemeinsam mit Frau Miller und Frau Rapp die
ausgedienten Töpfe aus der Schulküche Herrn Ruf übergeben. Frau Gering von der Gemeinde Wilhelmsdorf wird die
Töpfe den neu angekommenen Flüchtlingen übergeben.
Fr. Rapp
Parlamentarische Demokratie erfahren
Ganz schön politikbegeistert! Wir waren beim Planspiel zur
Parlamentarischen Demokratie im Bundestag und haben
uns selbst in die Rolle eines Abgeordneten versetzen können.
Die Schülerinnen und Schüler Klassen 10a und 10c waren
im Bundestag dabei, begleitet von den Lehrern J. Heilborn, K. Rapp, W. Gerster-Hartmann und A. Miller – © DBT
Wie im wirklichen politischen Leben bildeten wir
auch beim Planspiel verschiedene Fraktionen und simulierten einen kompletten Gesetzgebungsprozess.
Als Teilnehmer sollten wir zum Thema „Alkoholver-
Seite 6
bot für Jugendliche“ einen Gesetzentwurf beraten.
Diesen diskutierten wir gemeinsam. So wurde deutlich, welche Rolle Macht und Rhetorik in der Gruppe haben und wie viel Arbeit hinter Gesetzen steht.
Vor allem aber hat es Spaß gemacht – schließlich bot
das Planspiel eine gute Gelegenheit, sich mit politischen Problemen auseinanderzusetzen und andere
von der Meinung der eigenen Fraktion zu überzeugen.
Zu Beginn wurden wir am Paul-Löbe-Haus empfangen
und einer gründlichen Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Anschließend bekamen wir eine Führung durch
das Reichstagsgebäude und konnten die Kuppel besichtigen. Nach dem Planspiel lud uns der Bundestag
zum Mittagessen im Besucherrestaurant ein. Insgesamt
ging es zwar sehr lang, war aber eine gelungene Sache.
J. Heilborn
Niemand ist eine „Insel“
aber jeder braucht mal eine Insel!
Seit Mai fand einmal im Monat in der Haslachmühle das
Inselcafé statt.
Neben leckeren selbstgebackenen Kuchen und Getränken
gab es auch verschiedene musikalische und künstlerische
Auftritte, die die Gäste begeisterten.
Nun kehrt der Herbst ein und wir möchten am Samstag,
dem 18. Oktober, von 14.00-16.00Uhr ein letztes Mal
in diesem Jahr zum Inselcafé im und vor dem Speisesaal
der Haslachmühle einladen. Der Speisesaal ist das große
rote Gebäude am Dorfplatz (in der Nähe der Parkplätze
Richtung Unterhomberg). Sie können aber auch gerne die
Gelegenheit nutzen und sich das restliche Gelände anschauen.
Der Eintritt ist frei und jeder ist herzlich willkommen.
Einzugsfest am Korntaler Weg in Wilhelmsdorf
Wir haben unseren Bewohnern so viel Freiraum wie möglich bei der Einrichtung und Gestaltung ihrer neuen Zimmer gelassen“, erzählt Mildred Martin, die das neu bezogene Haus der Zieglerschen Behindertenhilfe seit wenigen
Monaten leitet. Und darüber haben sich die neuen Bewohner, die sich ihre neuen Zimmer selber aussuchen konnten,
ofensichtlich sehr gefreut.
Das 1998 erbaute Gebäude, das bisher von der Altenhilfe
genutzt wurde, ist nach zweimonatiger Umbauphase nun
zur Heimat von 18 Menschen der Behindertenhilfe geworden. Sehr erfreut zeigte er sich über die ersten Rückmeldungen von Mitarbeitern und Klienten, wonach diese sich
in den neuen Räumlichkeiten sehr wohl fühlten: „Wir haben ein wesentliches Ziel erreicht“, konstatierte er.
Die Umbaukosten in Höhe von 220.000 Euro werden voraussichtlich in Höhe von 17.000 Euro vom Diakonfond gefördert.
Mit dabei beim Einweihungsfest waren auch Wilhelmsdorfs Bürgermeister Dr. Hans Gerstlauer, der einen großen
Korb mit Äpfeln uns Süßigkeiten im Gepäck hatte sowie
Pfarrer Fernando Marcucci aus Zußdorf, der gemeinsam
mit Fernsehpfarrer Heiko Bräuning von den Zieglerschen
das Haus und die neue Hausgemeinschaft segnete.
Text: Annette Scherer
Seite 7
Freitag, 17. Oktober 2014
17 Flüchtlinge ins Haus Hofnung der Zieglerschen
eingezogen.
In der Fünf-Tausend-Einwohner-Gemeinde Wilhelmsdorf,,
sind im September 17 neue Asylsuchende aufgenommen
worden . Im „Haus Hofnung“ in der Zußdorfer Straße betreibt die Behindertenhilfe der Zieglerschen, diakonisches
Sozialunternehmen mit Sitz in Wilhelmsdorf, Tagesstrukturangebote für Menschen mit Behinderung. Es werden
aber nicht alle Räume genutzt. Daher haben die Zieglerschen eine Etage des Hauses für den symbolischen Mietpreis von einem Euro pro Quadratmeter an den Landkreis
Ravensburg vermietet. „Uns der Ärmsten anzunehmen,
sehen wir Zieglersche als unsere diakonische Aufgabe an.
Deshalb bieten wir gerne eine Unterkunft für Asylsuchende, die in ihrer Heimat alles hinter sich gelassen haben.
Die Johannes-Ziegler-Stiftung unterstützt das Projekt mit
1.500 Euro. Der ehrenamtliche „Unterstützerkreis Asyl“ hat
sich der neu angekommenen Asylbewerber angenommen – wie auch schon der 24 anderen Flüchtlinge, die seit
Herbst 2013 eine Bleibe in Wilhelmsdorf gefunden haben.
schaftsamt, Frauenstraße 4, 88212 Ravensburg bis zum
31.10.2014 schriftlich mitteilen.
Bitte folgendes Aktenzeichen angeben:
4120 8481.02/0404-2014“
Kirchliche Nachrichten
gut informiert
Wer die Flüchtlinge in Wilhelmsdorf mit ehrenamtlichem
Engagement oder durch Sach- bzw. Geldspenden unterstützen möchte, kann sich an Elke Schübert vom Unterstützerkreis wenden unter der
-Telefonnummer: 0151 / 52 343 111.
Landratsamt Ravensburg
Landwirtschaftsamt
Agrarstrukturverbesserungsgesetz
(ASVG) - Ausschreibung
„Nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz ist über die
Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden Grundeigentums zu entscheiden:
Gemarkung: Hasenweiler, Gewann: Buggenhausen
5Flst.Nr.: 1589/2, Fläche: 1096 m²,
Nutzung: Gebäude-, Freiläche
Gemarkung: Hasenweiler, Gewann: HebsackeschFlst.
Nr.: 1522/2, Fläche: 10892 m²,
Nutzung: Landwirtschaftsläche
Gemarkung: Hasenweiler, Gewann: GeißweidenFlst.
Nr.: 1586, Fläche: 4660 m²,
Nutzung: Landwirtschaftsläche
Gemarkung: Hasenweiler, Gewann: GeißweidenFlst.
Nr.: 1587, Fläche: 12267 m²,
Nutzung: Landwirtschaftsläche
Gemarkung: Hasenweiler, Gewann: HebsackeschFlst.
Nr.: 1589, Fläche: 40322 m²,
Nutzung: Landwirtschafts-, Waldläche
Gemarkung: Hasenweiler, Gewann: HebsackeschFlst.
Nr.: 1590, Fläche: 1161 m²,
Nutzung: Landwirtschaftsläche
Aufstockungsbedürftige Landwirte können ihr Interesse
unter Angabe der Kaufpreisvor-stellung dem Landratsamt
Ravensburg - Untere Landwirtschaftsbehörde, Landwirt-
Trauerfall - Beerdigung
Bitte wenden Sie sich im Trauerfall an das Pfarrbüro in
Horgenzell, Pfr. Weiger: 07504 - 971572
Gottesdienste und Veranstaltungen
Region Nord
St. Simon und St. Judas, Zußdorf
Samstag, 18. Oktober
08.00 Uhr Morgenlob
Freitag, 17. Oktober 2014
Sonntag, 19. Oktober
10.30 Uhr Hl. Messe
Jahrtag Alfons Matzenmiller
+ Agathe und Otto Berenbold
Donnerstag, 23. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Anton Beck
Sonntag, 26. Oktober - Patrozinium
09.00 Uhr Hl. Messe
+ Hedwig Karrer
Kinderheim St. Johann, Zußdorf
Freitag, 17. Oktober
08.30 Uhr Schülermesse
Samstag, 18. Oktober
07.00 Uhr Hl. Messe
Montag, 20. Oktober
07.00 Uhr Hl. Messe
09.00 Uhr Stille Anbetung
Donnerstag, 23. Oktober
19.00 Uhr
Freitag, 24. Oktober
08.30 Uhr Schülermesse
St. Antonius, Wilhelmsdorf
Samstag, 18. Oktober
17.30 Uhr Hl. Messe
Jahrtag Theodor Wischnewski
+ Hedwig und Wendelin Kesenheimer
Dienstag, 21. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Wendelin Jegler und verst. Angehörige
Samstag, 25. Oktober
17.30 Uhr Hl. Messe
St. Martinus, Esenhausen
Freitag, 17. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Erwin Bayer
Sonntag, 19. Oktober
10.30 Uhr Hl. Messe
+ Rosa Heimerdinger, Maria Lehn und verst. Angehörige
Freitag, 24. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
+ Paul Joos
Samstag, 25. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
Jahrtag Herbert Kögl
+ Hans Kögl, Luise und Alfons Oelhaf und jeweils die verst.
Angehörigen
Seite 8
St. Sebastian, Pfrungen
Sonntag, 19. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe anschließend Kirchenfrühstück
+ Rosa und Otto Hug
Sonntag, 19. Oktober
17.30 Uhr Andacht Marienkapelle
Mittwoch, 22. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Horst und Siegfried Schmidtke
Sonntag, 26. Oktober
10.30 Uhr Hl. Messe mit Aufnahme der neuen Ministranten
+ Otto Andelinger, Adolf Huber und jeweils die
verst. Angehörigen
Region Mitte
Mariä Geburt, Hasenweiler
Freitag, 17. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
Jahrtag Rolf Beck
+ Klara, Wilhelm und Joseine Roth, Sigmund
Bühler und verst. Angehörige
Sonntag, 19. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
+ Johanna Rauter und Johannes und Frieda Huber, Berthold Denzler, Wilfried Hagg
Donnerstag, 23. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
Freitag, 24. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Philipp und Cäzilia Gluns
Sonntag, 26. Oktober
10.30 Uhr Hl. Messe mit Kinderkirche
Jahrtag Hans Ibele
St. Stephanus, Ringgenweiler
Sonntag, 19. Oktober
10.30 Uhr Hl. Messe
+ Josef Oelhaf
Mittwoch, 22. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
St. Johannes Baptist, Danketsweiler
Sonntag, 19. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
+ Martin Reisch, Bernhard Emma Fuchs, Eduard und Magdalena Lins
Donnerstag, 23. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
Sonntag, 26. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
Seite 9
Freitag, 17. Oktober 2014
St. Felix und St. Regula, Zogenweiler
Sonntag, 19. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
Montag, 20. Oktober
18.30 Uhr Rosenkranz mit Litanei vom Hl. Wendelin
19.00 Uhr Festgottesdienst anschl. gemütliches
Beisammensein
Sonntag, 26. Oktober
18.00 Uhr Andacht mit dem Chor Kyriake und dem Chor
der Realschule Wilhelmsdorf
St. Anna Wechsetsweiler
Dienstag, 21. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
St. Venantius, Pfärrenbach
Dienstag, 21. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Karl Hehl und Theresia Lauterwein, Josef Ibele und verst.
Angehörige
Region Süd
St. Ursula, Horgenzell
Dienstag, 21. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Franz Rist
Donnerstag, 23. Oktober
08.00 Uhr Schülermesse
Sonntag, 26. Oktober - Patrozinium
10.30 Uhr Hl. Messe
St. Ulrich, Winterbach
Samstag, 18. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
Jahrtag Karl Worschech und Viktoria Geßler,
+ Anna Sauter, Eltern und verst. Angehörige Familie Wielath und Geßler, Josef Röck, Eltern und Schwester
Mittwoch, 22. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Familie Waggershauser-Sohler
Samstag, 25. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
+ Familie Rosa Jehle
Sonntag, 26. Oktober
19.30 Uhr Ökumenisches Abendgebet in der ev. Kirche
St. Johannes Baptist, Wilhelmskirch
Sonntag, 19. Oktober
10.30 Uhr Hl. Messe
+ Georg Denzler
Mittwoch, 22. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
Samstag, 25. Oktober
14.00 Uhr Hochzeit des Brautpaares
Lena Berlinger und Peter Martin Ströhle
Sonntag, 26. Oktober
10.30 Uhr Wortgottesfeier
St. Gallus, Kappel
Freitag, 17. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
Montag, 20. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
Jahrtag August Reichle und Maria Meschenmoser
+ Mathilde Reichle, Maria Hanser und verst. Angehörige,
Bernhard Meschenmoser
Freitag, 24. Oktober
09.00 Uhr Hl. Messe
Samstag, 25. Oktober
19.00 Uhr Hl. Messe
Jahrtag Brigitte Schreiner-Lang, Verena
Engstler, Adolf und Fritz Meschenmoser
+ Bernhard Meschenmoser,
Alice und Wilhelm Vogt
Rosenkränze
17.00 Uhr jeden Mittwoch in der Kirche Hasenweiler
18.00 Uhr jeden Freitag in St. Sebastian, Pfrungen
19.00 Uhr jeden Dienstag in St. Antonius, Wilhelmsdorf
14.00 Uhr jeden Sonntag in Wolketsweiler-Lourdes-Grotte
(bis 01. November)
18.30 Uhr vor den Abendmessen
Sonntags vor dem Gottesdienst in üblicher Weise
Aktuelles aus der Seelsorgeeinheit
Firmvorbereitung 2014
Die Jugendlichen unserer Seelsorgeeinheit haben sich zur
Vorbereitung auf die Firmung 2014 angemeldet. Hier eine
Übersicht über die Termine:
für die Firmbewerber aus Horgenzell, Wilhelmskirch und
Kappel am Samstag, 11. Oktober von 09-12.00 Uhr in der
Grundschule Kappel
am Samstag, 25. Oktober von 14-17.00 Uhr im Gemeindehaus in Horgenzell
für die Firmbewerber aus Hasenweiler, Danketsweiler,
Ringgenweiler, Pfärrenbach und Zogenweiler
am Samstag, 11. Oktober von 14-17.00 Uhr. im Gemeindehaus in Zogenweiler
am Samstag, 18. Oktober von 14-17.00 Uhr im Gemeindehaus in Ringgenweiler
für die Firmbewerber aus Pfrungen, Wilhelmsdorf, Zußdorf und Esenhausen
Freitag, 17. Oktober 2014
Seite 10
am Samstag 18. Oktober von 09-12.00 Uhr im Gemeindehaus Esenhausen
am Samstag, 25. Oktober von 9-12.00 Uhr im Schalander
in Zußdorf
Wir wünschen unseren Firmbewerbern weiterhin eine
gute Vorbereitungszeit.
Im Gebet begleitend die SE-Zocklerland
Herzliche Einladung zum Morgenlob in Zußdorf um
8.00 Uhr am 18. Oktober 2014.
Lassen wir die Liebe Gottes und die Liebe Jesu in unser
Herz fallenEin wunderbarer Einstieg in den Tag verspricht
Ihnen das Morgenlob mit Gedanken und Lieder, die Sie
den Tag bzw. das Wochenende begleiten wollen.Ihr Missions-Chörle
Herzliche Einladung zum Fest des Heiligen Wendelin in Zogenweiler am Montag,
20. Oktober 2014
18.30 Uhr Rosenkranz mit Litanei vom hl.
Wendelin
19.00 Uhr Festgottesdienst
Anschließend laden wir zum gemütlichen Beisammensein
mit kleinem Imbiss oder zu einer Tasse Kafee ins Gemeindehaus St. Martin ein.
Der Reinerlös kommt wie immer der Ausgestaltung der Kirche zugute.
Gemeindesingen neues Gotteslob
Leitung Matthias Schmitt
Das „Gemeindesingen“ möchte den Raum geben, um neue
Lieder vorzustellen, miteinander zu singen und auch Informationen über Entstehung, Komponisten, Herkunft der
Texte, liturgische Verankerung etc. zu geben.
Termine:
19.10. St. Antonius Wilhelmsdorf
02.11. Gemeindehaus Hasenweiler
16.11. St. Antonius Wilhelmsdorf
30.11. Gemeindehaus Hasenweiler
14.12. St. Antonius Wilhelmsdorf
Beginn jeweils um 16.30 Uhr herzliche Einladung!
Herzliche Einladung
Wir möchten in unserer Kirchengemeinde St. Ursula in Horgenzell wieder unterschiedliche Gottesdienstformen anbieten: Familiengottesdienste, Kindergottesdienst, Schülermessen und auch Jugendgottesdienste.
Zur kreativen Gestaltung dieser Gottesdienste benötigen
wir Unterstützung. Vielleicht haben Sie Interesse, sich in
unserem Team zu engagieren. Wir würden uns sehr über
Ihre Mitarbeit freuen.
Zum Kennenlernen und Planen sind Sie recht herzlich eingeladen. Wir trefen uns am Freitag, den 24. Oktober um
20.00 Uhr im Horgenzeller Pfarrhaus.
Pfr. M. Weiger
Liebe KinderWir laden Euch herzlich ein mit uns Kindergottesdienst zu feiern. Dazu trefen wir uns um am Sonntag den 26.Oktober um 10.30 Uhr
in der Kirche und gehen anschließend in den Pfarrsaal.
Wir freuen uns auf Euch!
Euer Kinderkirchenteam Hasenweiler
Aus dem Dekanat und der Region
Herzliche Einladung zum Besinnungsnachmittag mit
Pfr. Josef Deppler und Sr. Luise Ziegler
am Samstag, 25.10.2014 von 14-17.00 Uhr im SchönstattZentrum Aulendorf
Ablauf: 14.00 Uhr Beginn mit einer Andacht
nach dem Kafee wollen wir gemeinsam ins Gespräch
kommen über unser Anliegen um geistliche und kirchliche
Berufe. Ende gegen 17.00
Anmeldungen bitte bis 17.10.2014 an das:
Päpstliche Werk für Geistliche Berufe
Brunsstr. 19, 72074 Tübingen
Telefon (07071) 569-448
Frühstückstref für Frauen
im Schönstatt-Zentrum Aulendorf
„Mit dem Geschenk der Menschenwürde königlich durchs
Leben gehen“ - so lautet das Thema des Frühstückstrefs
für Frauen am Mittwochmorgen, 29.10.2014, ab 9.00
Uhr im Schönstattzentrum Aulendorf. Nach dem gemeinsamen Frühstück im Speisesaal hält Frau Ursula Baur dort
ihr Impulsreferat. Der meditative Abschluss im Schönstatt-
Seite 11
Freitag, 17. Oktober 2014
Kapellchen wird das Trefen gegen 11.30 Uhr beenden. Die
Kosten für das Frühstück und die Referentin sind 9,50 Uhr.
Herzliche Einladung an Frauen jeden Alters!
Info: Sr. Annamaria Ruprecht: Tel. 07525/9234-19
Anmeldung: Schönstatt-Zentrum Aulendorf: 07525/92340, wallfahrt.aulendorf@schoenstatt.de
Die Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V. lädt ein:
Plege – sinnvolle Arbeit oder Kostenfaktor?
Gesprächsabend mit Politikern und Plegekräften
Montag, 20.10.2014, 19.30 Uhr
Weingarten, Adolf-Gröber-Haus, Moosbruggerstraße 5
Lothar Riebsamen MdB, Manfred Lucha MdL, Diana Raedler
Pilgern vor der Haustüre. Pilgertref
Dienstag, 21.10.2014, 19.30 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Gerhilde Fleischer
Sinnerfüllt leben. Dem Seelenglück auf der Spur
Vortrag von Dr.theol. Martina Bär, Luzern
Donnerstag, 23.10.2014, 19.30 Uhr
Ravensburg, Bildungswerk
Nähere Informationen und Anmeldung bei
Katholische Erwachsenenbildung, Allmandstraße 10,
88212 Ravensburg Telefon 0751 36161-30, Fax 36161-50,
E-mail: info@keb-rv.de; www.keb-rv.de
Katholische Kirchengemeinde
19:00 Uhr Mitarbeitertrefen
Dienstag, 21. Oktober:
20:00 Uhr Posaunenchorprobe
Mittwoch, 22. Oktober:
16:00 – 17:30 Uhr Konirmandenunterricht
20:00 Uhr Hauskreis bei Fam. Weber, Schmalegg
Donnerstag, 23. Oktober:
16:45 Uhr Kinderchor
20:00 Uhr Kirchenchorprobe
Sonntag, 26. Oktober: 19. Sonntag nach Trinitatis
9:00 Uhr Gottesdienst (Pfr. Dippon) gleichzeitig ist Kindergottesdienst
Kinderbibelnachmittag
„Unterwegs mit Abraham und Sara“
Wir machen uns mit den Nomaden Abraham und Sara
auf den Weg ins Ungewisse.
Komm doch mit!
am Samstag, 18.Oktober 2014
von 14.30 - 17.00 Uhr
im Gemeindesaal Wälde-Winterbach
Du brauchst Kleider und Schuhe, die dreckig werden
dürfen, für drinnen und draußen.
Weitere Infos bei Elke Abrell (07504/915878)
St. Isidor Eggartskirch
Sonntag 19. Oktober 2014
08.00 Uhr Eucharistiefeier
Mitteilungen der Vereine
gut informiert
Evangelische Kirchengemeinde
Wälde-Winterbach
Evang. Pfarramt Wälde-Winterbach, Pfr. Dippon,
Tel. 07504/251
E-Mail: Pfarramt.Waelde-Winterbach@elkw.de
Bürozeiten: Dienstag von 9.00 – 13.00 Uhr
Wochenspruch:
Das Gebot haben wir von ihm, dass wer Gott liebt, dass der
auch seinen Bruder liebt. 1. Joh. 4,21
Samstag, 18. Oktober
14:30 – 17:00 Uhr Kinderbibelnachmittag
Sonntag, 19. Oktober: 18. Sonntag nach Trinitatis
10:30 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Dippon), der Posaunenchor gestaltet den Gottesdienst mit, gleichzeitig ist Kindergottesdienst - Opfer für die Jugendarbeit in unserer
Gemeinde –
Montag, 20. Oktober:
17:00 Uhr Jungbläserausbildung
JU diskutierte über transatlantisches
Freihandelsabkommen
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion setzte sich die Junge Union Zocklerland im Bürgersaal Horgenzell mit dem
geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP)
und seinen Auswirkungen auf die Erzeugung und den
Konsum von Lebensmitteln auseinander. Einig waren sich
Diskutanten und Publikum in der Frage der Transparenz
der Verhandlungen, wobei auf manchen Seiten fehlendes
Vertrauen in die Europäische Kommission sichtbar wurde.
Die JU konnte dabei ein prominentes und sachkundiges
Podium begrüßen: Geladen waren der Europaabgeordnete Norbert Lins MdEP, der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Waldemar Westermayer MdB und die Chein
des Verbraucherschutzes Baden-Württemberg Cornelia
Tausch.
Lins hob die Chancen eines amerikanischen Absatzmarktes für die hiesige Landwirtschaft hervor und betonte,
dass die EU der größere der beiden Verhandlungspartner
sei. „Ein allzu bereitwilliges Entgegenkommen bei den
Lebensmittelstandards, wie im Fall des ‚Chlorhühnchens‘
Freitag, 17. Oktober 2014
und anderer Beispiele oft befürchtet, wird es deshalb nicht
geben“, so der Europaparlamentarier. Auch einen breiten
Import amerikanischer Lebensmittel nach Europa halte
er für unrealistisch – der Heimatmarkt müsse immer vorrangig mit heimischen Produkten versorgt werden, wofür
sich die Politik auch einsetzen werde. Wie im Falle des Abkommens mit Kanada, halte er eine vollständige Öfnung
des Lebensmittelhandels für unrealistisch. Um die durch
Spekulationen entstandenen Ängste der Bevölkerung
ernst zu nehmen, setze er sich aber zumindest für eine
Veröfentlichung des Mandats ein, mit dem die Vertreter
der Europäischen Kommission verhandeln. Dennoch werde auf jeden Fall, so betonte er, am Ende das Europäische
Parlament über den verhandelten Entwurf abstimmen. Auf
einen schon jetzt viel ofeneren Prozess und eine noch viel
klarere Beteiligung der Zivilgesellschaft setzte dagegen
Cornelia Tausch, die den europäischen Verbraucherschutz
gegen amerikanische Prinzipien verteidigte: „Es darf nicht
zugelassen werden, dass auch hier Produkte erst einmal
so lange auf dem Markt sind, bis etwas passiert. Die hier
im Regal erhältlichen Lebensmittel müssen nach unseren
Standards sicher sein, außerdem haben wir kein Interesse an einer wachsenden Klageindustrie. Es wird eine entscheidende Frage sein, wie wir uns davor schützen“, stellte
die Verbraucherschützerin klar. Auch Westermayer hob die
„rote Linie“ hervor, die die Volksvertreter in Brüssel und
Berlin klar deiniert hätten. Er setzte sich zur Sicherstellung
auch deutscher Interessen für ein Mitspracherecht des
Bundestages ein. „Wenn wir weiterhin über die Standards
der hier erhältlichen Lebensmittel bestimmen, die Parlamente gebührend einbezogen werden und Gefahren wie
der Investitionsschutz nicht im Abkommen auftauchen,
sehe ich in einer stärkeren Zusammenarbeit mit den USA,
vor allem durch den Abbau von Zöllen, große Chancen für
unsere Landwirte vor Ort“, so der Bundestagsabgeordnete.
Den Befürchtungen mehrerer Landwirte im Publikum entgegnete er mit dem Versprechen, bei einem Übertritt der
„roten Linie“ in den Verhandlungen werde nicht nur er sich
deutlich gegen das Abkommen aussprechen.
Die Junge Union Zocklerland setzt sich für eine weitere
Öfnung der Verhandlungen ein, um den Spekulationen,
die überall in den Medien auftauchen, Einhalt zu gebieten.
In einem ofeneren Prozess lägen die Interessen auf dem
Tisch, kein Beamter würde sich über sie hinwegsetzen. Diese Kontrolle durch Parlament und Zivilgesellschaft sei unverzichtbar, so der CDU-Nachwuchs. „Veranstaltungen wie
diese zeigen, wie viele angeblich verhandelte Bestimmungen die Runde machen, ohne dass sie schon jetzt wirksam
dementiert werden können. Die Chancen des Abkommens
dürfen durch die meist unbegründeten Ängste nicht in
Zweifel gezogen werden“, sagte der JU-Vorsitzende Hartmut Wahl abschließend.
Andreas Lins, Pressereferent
Seite 12
CDU Seniorenunion Zocklerland und
VdK Wilhelmsdorf
Einladung zu unserer Herbstfahrt.
Wir machen am Mittwoch, den 22.Oktober eine
Herbstfahrt durch das schöne Donautal bis Hausen,
dann über Schwenningen nach Gnadenweiler. Dort
besichtigen wir unter Sachkundiger Führung die
„Europa Kapelle. Nach dem Besuch
der Kapelle werden wir im Cafe` Kapellenblick zu
Kafee und Kuchen erwartet. Wer will, kann dann
noch den Europa - Rundweg ca. 2,2 km wandern.
Anschließend machen wir uns wieder auf die Heimfahrt
und werden dann im Bräuhaus in Zussdorf den Tag
ausklingen lassen.
Auch Nichtmitglieder sind zu der bestimmt interessanten
Fahrt herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf einen
schönen Tag mit Euch.
Die Abfahrtszeiten: Ab Ringgenweiler 12:30 Uhr
Hasenweiler 12:35 Uhr, Zussdorf 12:40 Uhr,
Esenhausen 12:45 Uhr, Wilhelmsdorf 12.50 Uhr,
Pfrungen 12:55 Uhr,
Fahrtkosten 12.00 €
Wir bitten um Anmeldung bei der Firma Bühler
Tel. 07503-1221 bis 20. Oktober
Rudolf Rotmund CDU Seniorenunion
Max Metzger
Seite 13
Freitag, 17. Oktober 2014
Katholischer Frauenbund
Horgenzell Wilhelmskirch
Einladung!
Beim Neubürger-Frühstück informieren wir an einem Infostand im Foyer des Bürgersaals über die Arbeit des KDFB
und unseren Zweigverein.
Auf ein zahlreiches Kommen freut sich Ihr
Frauenbund Horgenzell-Wilhelmskirch
VdK Ortsgruppe Horgenzell
Baden-Württemberger VdK-Vertreter eindrucksvoll
bestätigt
Auf dem Bundesverbandstag des Sozialverbands
VdK Deutschland in Berlin wurden kürzlich die badenwürttembergischen VdK-Vertreter im Präsidium des VdK
Deutschland für weitere vier Jahre in ihren Amtern bestätigt: Carin E. Hinsinger (74) aus Stuttgart wurde mit großer
Mehrheit als Vizepräsidentin und Bundesfrauenvertreterin
wiedergewählt Im VdK Baden-Württemberg wirkt Hinsinger als Landesfrauenvertreterin und in Stuttgart als
VdK-Kreisvorsitzende. Der Landesvorsitzende des VdK Baden-Württemberg, Roland Sing (72), wurde mit überzeugender Mehrheit als Vizepräsident bestätigt. Sing, der
aus Leinfelden Echterdingen kommt, fungiert auch als
VdK-Bezirksvorsitzender Nordwürttemberg. Der Sozialverband VdK ist bundesweit die größte Interessenvertretung
von älteren Menschen, chronisch kranken Menschen und
von Menschen mit Behinderung. Seit 2010 konnte der VdK
seine Mitgliederzahl um 200 000 Personen auf 1,7 Millionen steigern. Im Südwesten gehören rund 220 000 Menschen zum VdK. Weitere Informationen unter
www.vdk-bawue.de im Internet.
Sportverein Horgenzell e.V. 1973
Abteilung Laufsport
Kein Training am Freitag 17.10,...
sondern wandern !! Wir laufen vom Sportheim zum Höchsten, Vespern dort und lassen uns dann wieder abholen....
Gerne darf Euer Anhang mit.
Wir trefen uns um 16:00 Uhr am Sportheim, bei schlechtem Wetter trefen wir uns gleich um 18:00 Uhr auf dem
Höchsten. Bitte gebt uns Bescheid ob ihr mitlauft oder nur
zum Vesper kommt. (Tel. 07504/9 703 503 oder per Mail:
ilka.konrad@web.de)
Wir hofen auf viele Wanderer!
Abteilung Tennis
Sachbeschädigung auf dem Tennisplatz
vom Sa 12.10 auf den So 13.10 wurden auf dem Tennisplatz zwei Tische mutwillig zerstört und die Ballwand mit
Gewürz-Ketchup verunreinigt. Der Sachschaden beläuft
sich auf über 1000,- Euro.
Die Polizei hat ,nach einer Anzeige gegen Unbekannt der
Tennisabteilung, die Ermittlungen aufgenommen.
Tennis Doppelmeisterschaften
Bei den Doppelmeisterschaften 2014 wurde das Duo Sorg
Josef und Alex Gaibler ungeschlagen Vereinsmeister.
In einem packenden Endspiel, konnte das jugendliche Duo
Sorg Daniel und Oelhaf Peter zwar gut mithalten,aber am
Schluß war die große Routine bei den Vereinsmeistern.
Saisonschluß
am Samstag den 25.10 ab 9 Uhr 30 werden wir den Tennisplatz abräumen und Winterfest machen.
Bitte um rege Beteiligung an den Arbeiten.
Eure Abteilungsleitung
Abteilung Volleyball
Oberliga Damen
SV Horgenzell – MTV Ludwigsburg 1:3
Die Oberliga-Damen des SV Horgenzell zeigen bei ihrem
ersten Heimspiel trotz einer 1:3-Niederlage (8:25; 16:25;
25:22; 13:25) eine Leistung, die hofen lässt.
Das erste Heimspiel der neuen Saison ging gegen den MTV
Ludwigsburg, einen der Titelanwärter in der Damen Oberliga. Die Horgenzeller Damen hatten sich gut auf dieses
Aufeinandertrefen im Training vorbereitet, besonderes
Augenmerk wurde auf die Annahme um die Liberas Diana Bussenius und Linda Kempter und den Schnellangrif
gelegt. Dennoch konnte gegen den Blitzstart der starken
Ludwigsburgerinnen wenig entgegengebracht werden.
Sie brannten ein Feuerwerk an harten Angrifen ab, so dass
die Horgenzellerinnen unter Dauerdruck standen. Schnell
musste der erste Satz für uns mit 8:25 verloren gegeben
werden, aber in der Pause vor dem nächsten Satz, machten
wir uns wieder gegenseitig Mut und wollten zeigen, wozu
wir fähig sind. Und tatsächlich, in diesem Satz machten wir
es den Ludwigsburgerinnen viel schwerer, der Spielaufbau
gelang genauer, Angrife durch Anja Klimsa über die Außenposition und Melanie Edbauer in der Mitte fanden das
Ziel und kein Ball wurde verloren gegeben. Trotz eines harten Kampfes auf Augenhöhe war am Ende das notwendige
Glück jedoch nicht auf Horgenzeller Seite und auch dieser
Satz musste mit 16:25 an Ludwigsburg gegeben werden.
Doch gerade das war die notwendige Stimulanz, die Horgenzell brauchte. Im dritten Satz
wurde wieder um jeden Ball gekämpft, fast unmögliche
Freitag, 17. Oktober 2014
Bälle wurden vor dem Boden gerettet und die Angreiferinnen Yvonne Jehle und Sandra Meidert konnten erfolgreich
punkten. Der Abschlusspunkt des Satzes stellte ein geschickt gelegter Ball unserer Zuspielerin Nadine Teufel dar
und mit der Unterstützung der Zuschauer wurde der 25:22
Satzgewinn besiegelt. Im letzten Satz drehten dann die
Gegnerinnen aus Ludwigsburg auf und zeigten alles, was
sie zu bieten in der Lage waren, schnelle und Hinterfeldangrife und konsequentes Blockspiel. Somit ging dieser
Satz wieder an Ludwigsburg und damit auch der verdiente
Sieg. Leider war der Gegner in diesem Spiel zu stark, aber
die Leistungskurve der Horgenzeller Damen zeigt deutlich
nach oben. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen.
Es spielten für den SVH: Bussenius, Edbauer, Jehle, Kempter, Klimsa, Kuchelmeister, Meidert, Steidele, Teufel.
Vorschau:
Das zweite Auswärtsspiel indet am kommenden Samstag um 15 Uhr in Schwäbisch Hall statt.
Anknüpfen an die Leistung von diesem Wochenende wollen wir im zweiten Auswärtsspiel gegen die Mannschaft
aus Schwäbisch Hall. In diesem Spiel sollen die ersten
Punkte geholt werden.
Abteilung Fussball
1.Mannschaft vom Pech verfolgt
Erneut verlässt unsere 1.Mannschaft nach einer guten Leistung als Verlierer den Platz.
Unser Team startete gut ins Spiel und erarbeitete sich
schnell Torchancen. Doch unser größtes Deizit diese Saison bleibt die Vielzahl an Chancen die man für ein Tor benötigt. Den Gästen gelang es schneller ihre Angrife gefährlich zu Ende zu spielen und gingen in der 28 Minute
in Führung. Wenige Minuten später gab es eine lange Unterbrechung, weil unser Torhüter und ein Wolpertswender
Stürmer heftig zusammen prallten.
Nach der Pause konnte unser Team mit der ersten Torchance den Ausgleichstrefer erzielen. Philipp Köser traf
in der 55 Minute zum 1:1 wodurch wieder alles ofen war.
Im folgenden Spielverlauf war das Kräfteverhältnis weitgehend ausgeglichen. Unsere Mannschaft versuchte aus
einer geordneten Defensive heraus weiter den Siegtrefer
zu erzielen, aber vorrangig war es kein Tor mehr zu kassieren. Schließlich hätte man mit einem Unentschieden auch
gut leben können. Doch in der 82 Minute nutzten die Gäste das Durcheinander im Strafraum nach einer Ecke und
konnten erneut mit 1:2 in Führung gehen und zugleich das
Spiel für sich entscheiden.
2.Mannschaft holt dritten Heimsieg
Auf eigenem Platz bleibt unsere 2.Mannschaft bereits im
dritten Spiel in Folge ungeschlagen.
Bereits nach 8 Minuten konnte Robert Messmer zur 1:0
Führung ein netzen. Ein für unsere Spiel sehr wichtiger
Trefer, weil die Gäste aus Wolpertswende in der ersten
Halbzeit mehr vom Spiel hatten, aber ihre Chancen nicht
nutzten.
Auch im zweiten Spielabschnitt blieben die Gäste unverändert stark, doch unser Team glänzte durch seine Efektivität.
So gelang es Alexander Maier in der 65 Minute auf 2:0 zu
erhöhen. Durch die nun komfortable Führung mussten die
Seite 14
Gäste ofensiver spielen wodruch sich gute Konterchancen
ergaben. Schließlich gelang dem SV Wolpertswende in der
70 Minute durch einen Freistoßtrefer der Anschluss was
dem Spiel wieder mehr Spannung hätte verleihen können.
Doch nur kurz darauf konnte unsere Mannschaft einen
schnellen Konter starten welchen Thomas Katzenmaier mit
dem Trefer zum 3:1 veredelte. Damit war das Spiel endgültig zu Gunsten unserer Mannschaft entschieden. Die
Gäste konnten parktisch mit dem Schlusspif durch einen
Abwehrfehler noch das 3:2 erzielen.
Vorschau
Am Sonntag den 19.10 spielen unsere beiden aktiven
Mannschaften um 13:15Uhr(2.Mannschaft) sowie um
15:00Uhr(1.Mannschaft) auswärts gegen den SV Weissenau. Über zahlreiche Zuschauerunterstützung würden wir
uns wie immer freuen
A-Jugend
SV Horgenzell - SGM Bergatreute/Wolfegg
6:1
Vor einer tollen Zuschauerkulisse merkte man unserer
Mannschaft von der ersten Minute an, dass sie die Position des Tabellenführers um eine weitere Woche verteidigen
wollte. So gelang auch bereits nach 3 min der Führungstrefer. Im weiteren Spielverlauf der ersten Hälfte hatte der
Gast dann wenig entgegen zu setzen und somit ging unsere Elf verdient mit 5:0 in die Kabine.
Im zweiten Abschnitt des Spiels schaltete unsere Mannschaft einen Gang zurück und die Gäste fanden besser
in Ihr Spiel. So geschah nach einem Standard, dass unser
ansonsten Arbeitsloser Torwart an diesem Tag, hinter sich
greifen musste. Dies war aber die einzige nennenswerte
Aktion auf unser Tor und unser Team stellte kurz darauf
den 5 Tore Abstand wieder her zum 6:1 Endstand. Das Spiel
war eine geschlossene, tolle Mannschaftsleistung und
nun freuen wir uns auf das Derby auswärts gegen den SV
Schmalegg, bei welchem wir hofentlich wieder eine Menge Zuschauer begrüßen dürfen.
Einen kleinen Wehrmutstropfen hatte das Spiel allerdings.
Felix Rist unser langjähriger Kapitän gab an diesem Tag
sein Abschluss-Spiel, da er uns wegen seinem Studium
verlassen wird. Felix, die A-Jugend wünscht Dir alles Gute,
Gesundheit und Glück auf Deinem weiteren Weg. Wir freuen uns Dich noch oft bei uns als Fan begrüßen zu dürfen.
Spielberichte C 1 Jugend SV Horgenzell
TSV Fischbach - SV Horgenzell
2:1
Im Nachholspiel beim TSV Fischbach , taten sich die Horgenzeller Spieler schon mit den Platzbedingungen schwer,
da sie auf dem Hartplatz antreten mussten. Die Folge war
in der 20.Minute ein langer Ball, der unglücklich aufsprang
und zum 1:0 führte. Mit viel Kampf versuchte die C-Jugend
den Ausgleich zu erzielen, lief dabei aber in einen Konter
und Fischbach erzielte das 2:0. Die Mannschaft gab nicht
auf, konnte durch David Christ noch auf 2:1 verkürzen, jedoch reichte es leider nicht mehr zum Ausgleich. Dazu kam
noch eine schmerzhafte Verletzung von Noah Müller, der
für den Rest der Vorrunde nun leider ausfällt. Gute Besserrung!!! Es spielten Niklas Widmann, Lorenz Möhrle, Lorenz
Springmann, Armin Jäger, Niklas Schlifer, Noah Müller, Robert Engstler, Roman Boivin, Christoph Kopp, David Christ,
Kai Marquardt, Jonas Lehner, Peter Keßler, Marius Bauhofer,
Seite 15
Freitag, 17. Oktober 2014
TSV Grünkraut / Bodnegg - SV Horgenzell
0:4
Im Spiel Grünkraut gegen Horgenzell waren die Rollen
schnell verteilt. Horgenzell war dominierend, jedoch mangelte es an der Chancenauswertung.
Nach einem Eckball nahm sich Lorenz Springmann ein
Herz und erzielte mit einem Schuss aus 20 Metern das erlösende 0:1.
Gleich nach der Halbzeit erhöhte David Christ auf 0:2 dem
er kurze Zeit später mit einem Elfmeter das 0:3 folgen ließ.
Den Schlusspunkt zum 0:4 setzte Kai Marquardt nach einer
tollen Vorarbeit von Simon Schweizer.
Es spielten Niklas Widmann, Lorenz Möhrle, Lorenz Springmann, Armin Jäger, Niklas Schlifer, Robert Engstler, Roman
Boivin, Christoph Kopp,
David Christ, Kai Marquardt, Jonas Lehner, Simon Schweizer, Peter Keßler, Marius Bauhofer, Levi Wijsbeek,
Spielbericht C2 vom 11.10.2014
SV Hogenzell – SG Haslach/Amtzell
5:2
Beim ersten Heimspiel der C2 überzeugt die Mannschaft
von Beginn an und ging mit schönen Spielzügen souverän 3:0 in Führung. Die sehr gut organisierte Abwehr sorgte dafür dass unser Torwart Justin Gühring einen ruhigen
Nachmittag hatte. Die langen Bälle des Gegners konnte er
in Manier von Manuel Neuer stets ablaufen. In der zweiten
Hälfte lies die Konzentration etwas nach und beim Stand
von 4:2 hatten wir einige brenzlige Situationen zu überstehen. Das 5:2 sorgte wieder für klare Verhältnisse und besiegelte den verdienten Sieg. Großes Komplement für diese
tolle Mannschaftsleistung!
Es spielten: Justin Gühring, David Felder, Kilian Reichle, Fabian Kurz, Elias Rohs, Jan Uhl (1), Timon Wiedmann, Ingo
Schwentzik (3), Jonas Bodenmüller (1), Valentin Eberle
E1 trift auf starke Ravensburger
Gut in die Partie gestartet ist unsere E1 gegen den TSB Ravensburg, denn schon nach wenigen Minuten stand es 1:0.
Doch bis zur Halbzeit wandelte sich das Blatt und so führten die Gäste nach 25 Minuten mit 4:1. Durch schöne Spielzüge und clevere Aktionen zwangen sie unsere Jungs zu so
manch unglücklicher Situation. Direkt nach Wiederanpif
erzielten die Horgenzeller ihren zweiten Trefer, doch mehr
wollte in dieser Begegnung trotz toller kämpferischer Leistung nicht zustande kommen. Letztendlich endete die Partie mit einer für den Spielverlauf zu hohen 2:6 Niederlage.
Am kommenden Wochenende geht es gegen die SG Baienfurt und da wollen wir nun unbedingt die ersten Punkte
einfahren; also Kopf hoch Jungs und Blick nach vorne!
Es spielten: Jannes Konrad, Friedrich Restle, Samuel
Stauch, Luis Manter, Maximilian Hund, Nils Lauenroth, Fabian Lochmüller, Philipp Koltsch
E2 gewinnt 8:3 gegen den TSB Ravensburg
In einem zunächst ausgeglichenen Spiel konnte die E2
mit 2:0 in Führung gehen. Danach erzielten die Gäste aus
Ravensburg 3 Trefer, ehe nach der Pause wieder der Ausgleich zum 3:3 gelang. Danach ging es nur noch in eine
Richtung und wie in Waldburg erzielte man noch fünf weitere , teils schön herausgespielte Trefer.
Es spielten: Moritz Zimmermann, Maximilian Kubalek,
Lukas Gindele, Maximilian Kempter, Adrian Pietrek, Simon
Lochmüller, Klaus-Uwe Reichle und Fabian Seitz
E3 gewinnt knapp mit 4:3 gegen Weingarten
Beim Auswärtsspiel konnte die E3 einen sehr verdienten
wenn auch knappen Sieg feiern. Mit schönen Spielkombinationen wurden etliche gute Torchancen kreiert und der
Gegner ein ums andere Mal in starke Bedrängnis gebracht.
Alleine die Torausbeute war nicht optimal, so dass der Gegner nach einer scheinbar sicheren 4:2 Führung nochmals
den Anschlusstrefer erzielte. Gemeinsam wurde aber die
knappe Führung verteidigt und ein verdienter Sieg erkämpft.
Es spielten: Felix Schwell, Nathale Brison, Simon Hund,
Maximilian Nolle, Benedikt Ibele, David Kneer, Silas Koller
, Clemens und Silas Bott
F-Jugend – 3. Spieltag
Nach einer Woche Pause durfte auch die F-Jugend am
Samstag wieder ran. Je 2 Mannschaften waren in Wilhelmsdorf und Blitzenreute. Die F1 musste am Samstag gegen
die wohl stärksten Gegner aus Weissenau, Schmalegg und
Baienfurt antreten. In allen Spielen konnte gut mitgespielt
werden, gegen Weissenau schnupperte man lange an einer Überraschung, leider gelang trotz 2maliger Führung
am Samstag kein Sieg. Das klappt nächsten Samstag beim
Heim Spieltag bestimmt. Die F2 war am Samstag kaum zu
stoppen. In sehr emotionalen und engen Partien konnte
sowohl gegen den Gastgeber aus Wilhelmsdorf als auch
gegen Schmalegg gewonnen werden. Erst der FV Ravensburg konnte die Siegesserie stoppen. Hier noch ein Dank
an unseren Aushilfs-Erfolgscoach Dirk.
In Blitzenreute konnte die F3 ihre Erfolgsserie fortsetzen,
mit 2 Siegen und einem Unentschieden ist die F3 nun seit 8
Spielen ungeschlagen. Trotz leidenschaftlichen Spiels kam
auch die F4 am Samstag leider nicht zu einem Punktgewinn, nächsten Samstag gibt es in Grünkraut die nächste
Chance.
Die Ergebnisse
SVH 1
SVH 1
SVH 1
-
SV Schmalegg 1
SG Baienfurt 1
SV Weissenau 1
0-3
0-2
2-4
SVH 2
SVH 2
SVH 2
-
FG 2010 WRZ 2
SV Schmalegg 2
FV Ravensburg 2
1-0
3-2
2-4
SVH 3
SVH 3
SVH 3
-
TSV Grünkraut 1
SV Blitzenreute 1
SV Weingarten 1
2-1
2-0
0-0
SVH 4
SVH 4
SVH 4
-
TSV Berg 2
SV Weingarten 2
TSB Ravensburg 2
0-4
0-4
2-4
Es spielten: Johannes Abt, Lars Bodenmüller, Julian Boscher,
Jan Brauchle, Matisse Brison, Jannik Dorner, Max Eberle, Fabian Eckle, Justin Freitag, Lennart Giesenberg, Kai Gläser,
Leon Gühring, Jakob Häusler, Emil Hörsch, Niklas Ibele,
Noah Krolitzki, Fabian Kurz, Joshua Kuttruf, Fabian Linkowitsch, Marcel Matzenmüller, Gabriel Mazambi, Jakob Müller, Bastian Pasternak, Aron Riedesser, Samuel Scharnitzki,
Jannis Scheier, Luca Scheriau, Noa Schick, Charly Schmid,
Laurin Schuhmacher, Hannes Sorg, Korbinian Stützle, Marc
Vogler, Lukas Wiggenhauser und Jonah Laufer.
Seite 16
Freitag, 17. Oktober 2014
Folgende Jugendspiele des SV Horgenzell inden in
der kommenden Woche statt:
Samstag, 18.10.2014:
Bambini I+II
Spieltag beim SV Weissenau
10:00
F-Jugend I+ II Spieltag in Horgenzell
10:00
F-Jugend III+ IV Spieltag beim TSV Grünkraut
10:00
E-Junioren
SG Baienfurt II : SV Horgenzell II
12:00
SV Horgenzell III : SG Aulendorf III
13:00
SG Baienfurt I : SV Horgenzell I
13:00
D-Junioren:
VR Cup in Grünkraut
09:30
C-Junioren:
SV Horgenzell II : SGM Oberteuringen/Ettenkirch
15:30
SV Horgenzell I : SV Kehlen
17:00
A-Junioren:
SV Schmalegg : SV Horgenzell
17:00
Sonntag, 19.10.2014:
B-Junioren:
SV Horgenzell : TSV Tettnang
laden.
Die Wanderung führt uns von Lindenberg vorbei am Waldsee, durchs Lindenberger Moos nach Allmannsried. Weiter
führt die Runde mit herrlicher Aussicht auf den Bodensee
und die Alpengipfel über Lötz, Ostkinberg hinunter zu den
Scheidegger Wasserfällen. Diese werden wir besuchen
und wandern dann wieder zurück über Bieslings, Gretenmühle, Haus zum Waldsee-. Die Wanderzeit beträgt ca. 3,5
Stunden.
Abfahrt 11.00 Uhr ab Wilhelmsdorf Saalplatz.
Rückkehr ca. 19.30 Uhr
Der Fahrpreis beträgt 12,00 Euro (+ 1,00 € für Eintritt Wasserfälle)! Am Ende der Wanderung ist eine Einkehr vorgesehen. Ganz besonders freuen wir uns auf Gäste und heißen diese herzlich willkommen.
Anmeldung jederzeit, spätestens Samstag 18.10., 10.00
Uhr unter Tel. 07505/731!
11:00
Donnerstag, 23.10.2014:
D-Junioren:
SV Horgenzell I : SG Aulendorf I
18:00
Unsere Jugendspieler freuen sich über tatkräftige Zuschauerunterstützung und viele Fans!
Roland Hund; Jugendleiter
www.illmensee.de
Die Gemeinde Illmensee, ca. 1 950 Einwohner, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Fachbedienstete/n für das
Finanzwesen
Aus unserer Nachbarschaft
gut informiert
Einladung zur Teilnahme
am Wilhelmsdorfer Weihnachtsmarkt
Der diesjährige Wilhelmsdorfer Weihnachtsmarkt indet
am Samstag, 29. November2014 von 10.00 bis 18.00
Uhr statt.
Zugelassen sind wieder Anbieter mit einem Warenangebot aus den Bereichen Weihnachts-, Advents- und sonstigen Geschenkartikeln. Die Teilnahme von Vereinen, Schulen, sonstigen Vereinigungen und privaten Anbietern ist
besonders erwünscht.
Anmeldungen mit Angabe der Standgröße, den zum Verkauf vorgesehenen Waren und den anzuschließenden
Elektrogeräten werden bis spätestens 14.11.2014 an das
Bürgermeisteramt Wilhelmsdorf
88271 Wilhelmsdorf, Tel.: 07503 921-131
erbeten. Bitte beachten Sie, dass der Anmeldeschluss aus
organisatorischen Gründen eingehalten werden sollte.
Ihre Aufgabenschwerpunkte:
● Leitung der Finanzverwaltung
● Aufstellung und Vollzug des Haushaltsplans der Gemeinde und der
Wirtschaftspläne zweier Eigenbetriebe
● Rechnungslegung
● Kalkulation von Gebühren und Beiträgen
● Veranlagung von Steuern
● Förder-, Zuschuss- und Zuwendungswesen
● Geschäftsführung der Eigenbetriebe Bade- und Fischereibetrieb
sowie Wasserversorgung
Eine Änderung der Aufgabenzuordnung bleibt vorbehalten.
Wir erwarten:
● einen Abschluss zum Dipl.-Verwaltungswirt (FH) oder
Bachelor of Arts - Public Management
● Kenntnisse und möglichst mehrjährige praktische Erfahrung im
kommunalen Finanz-/Haushaltswesen
● gute EDV-Kenntnisse, idealerweise auch im Verfahren KIRP
● die Fähigkeit zur selbständigen und eigenverantwortlichen
Arbeitsweise
Wir bieten:
● eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
● eine den beamtenrechtlichen Vorschriften entsprechende Bezahlung,
die je nach persönlichen Voraussetzungen bis Bes.Gr. A 12 erfolgt
Für fachliche Auskünfte steht Ihnen Frau Essig (Tel. 07558 9207-30,
E-Mail: essig@illmensee.de), für personalrechtliche Fragen Herr Holzhofer
(Tel. 07558 9207-20, E-Mail holzhofer@illmensee.de) gerne zur Verfügung.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre Bewerbung mit
den üblichen Unterlagen bitte bis zum 31.10.2014 an:
Gemeinde Illmensee, Kirchplatz 5, 88636 Illmensee
Schwäbischer Albverein e.V.
Ortsgruppe Wilhelmsdorf
Kulturverein Wilhelmsdorf
Liebe Wanderfreunde!
Zu unserer Wanderung am Sonntag 19.10.2014 möchte
ich alle, die Freude am Wandern haben, recht herzlich ein-
Freitag, 17. Oktober 20 Uhr „Voice Afair“ in der Scheune Wilhelmsdorf.
Reservierungen sind möglich unter der Telefonnummer
Seite 17
Freitag, 17. Oktober 2014
07503/348. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.
Scheune Wilhelmsdorf
Sonntag 19. Oktober 14 Uhr Vernissage „Dangerous
Plants – Achtung Plastik!“ Eine Plastiktüteninstallation
von Christiane Lehmann und Dieter Konsek am LandArt
Weg „parallele landschaft“ im Ried bei Wilhelmsdorf. Trefpunkt Parkplatz Eulenbruck (500 m hinter dem Naturschutzzentrum am Riedweg). Am 24.10. um 20 Uhr zeigen
wir in der Scheune einen thematisch passenden Spielilm.
Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf
„Wildtiere auf Wohnungssuche:
Fledermauskasten - Werkstatt“
Das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf lädt am Freitag,
31.10.2014 von 13.30 – 17.00 Uhr zu einer Fledermauskasten - Werkstatt für Kinder ab 8 Jahren ein.
Die Kinder bauen unter Anleitung von Alexandra Kohler ihren eigenen Fledermauskasten, den sie zuhause am Haus
oder einem geeigneten Baum aufhängen können.
Information und Anmeldung im Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf, Riedweg 3 in Wilhelmsdorf, Tel. 07503 / 739.
Kosten:15 € (inklusive Material). Bitte Akkuschrauber und
Hammer mitbringen falls zur Hand!!
Anmeldung erforderlich!!
Kulturkreis Fronreute
Ein Beziehungs-Showdown
Ana Schlaegel und Bernd Wengert präsentieren Ehekräche
und andere unvermeidliche Missverständnisse zwischen
Mann und Frau
„ein Stück voller bombiger Lacher (...) Sehr sehenswert ...“–
SÜDKURIER
„sie glänzen mit Trefern, die überraschender und unverhohlener kaum sein könnten. Aus dem Leben gegrifener geht`s
kam mehr! ...“ SCHWÄBISCHE ZEITUNG
Freitag, 24. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute
Eintritt: 12,00 EUR
Mitglieder:
10,00 EUR
Kartenvorverkauf:
Gemeindeverwaltung in Blitzenreute,
Telefon 07502 954-21
Saalöfnung: 19:00 Uhr
erheiternd waren. Und genau hier knüpft das diesjährige
Programm an. Los geht es am Freitag, den 24. Oktober
2014 um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. . Eintritt
12,00 Euro.
Am Samstag, den 25. Oktober mit einem Bücherlohmarkt, Bilderbuchpräsentationen, einem darstellendem Spiel für die Kleinsten, Tischspielen, einer
Schreibwerkstatt und dem vielfältigen Literaturcafe.
Der Kindergarten eröfnet um 14.00 Uhr mit einer Lesung
mit darstellendem Spiel: „Liselotte bleibt wach“.
„Dumm gelaufen“ geht es weiter, bei der Lesung mit Hermann Stein.
Mit Monika Löhle konnte eine hochkarätige Kommu- nikationsexpertin und Buchautorin gewonnen werden, die
in ihrem Vortrag um 15.30 Uhr missverständliche sprachliche Botschaften und deren Wirkungsweise auf unsere
Mitmenschen erklärt.
Den Abschluss bilden die beliebten „Lesehäppchen“
um 16.45 Uhr. Anita Hartmann, Marion Menna und Albrecht Schmidtlesen abwechslungsreiche Ausschnitteaus
drei verschiedenen Büchern und reichen dazupassende
Häppchen. Viel Spaß!
Die Blitzenreuter Seenplatte
Sonntag, 19. Oktober 2014
Gästeführer: Gerhard Tempel
„Römern, Kelten und JungsteinzeitSpuren der Geschichte in gletschergeformter Landschaft“
Die Führung dauert etwa 3 Stunden.
Zielgruppen: Alle Altersgruppen, Kindern ab 8 Jahre.
Trefpunkt: Parkplatz am Häckler Weiher bei der INFO - Tafel.
Beginn 14:30 Uhr
Ende circa 17:30 Uhr
Erwachsen bezahlen 3,00 EUR.
Kinder bis 14 Jahre sind frei.
Wir würden uns freuen, wenn SIE uns auf dieser
„Zeitreise“ begleiten!
Neuigkeiten aus dem
Bauernhaus-Museum Wolfegg:
12. Blitzenreuter Lese- und Spieletage
19. Oktober, 10 – 17 Uhr: Museumsbrennerei in Betrieb:
Museumsbrennerin Annette Schierhorn öfnet die Brennerei am kommenden Sonntag wieder für die Besucher. Diese
dürfen ihr beim Brennen und allen notwendigen Arbeiten
über die Schulter schauen. Ebenso beantwortet sie Fragen
rund um die Likör- und Schnapsherstellung.
Irrtümer und Missgeschicke literarisch beleuchtet
Jedem von uns ist schon einmal etwas Dummes passiert.
Schön, wenn die Folgen nicht dramatisch, sondern eher
Vorschau: 8. und 9. November: Schlachtfest mit Metzelsuppe in der Zehntscheuer
Ende des redaktionellen Teils

Überraschend gut!
Online in wenigen Schritten
Anzeige buchen und gleich
den Preis berechnen!
Übersichtlich
und kinderleicht
Einfach und in wenigen Schritten
Ihre Anzeige buchen, Anzeigenformat sowie Verbreitungsgebiet
auswählen und Ihr Anzeigenpreis
wird direkt online berechnet.
Alle Ausgaben, Nachbarorte
und Kombinationsmöglichkeiten
werden sofort angezeigt.
en
Kombination
e
Nachbarort
s-
Mehrfachschaltung
Gestaltung
Service
Anzeige
n–
direkt buche
!
t berechnen
Preis direk
Reinklicken
lohnt sich!
Lassen Sie sich von unserem
Online-Kalkulator überzeugen!
www.primo-stockach.de
 Verlag und Anzeigen:
Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach
Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11, Fax 0 77 71 / 93 17 - 40
anzeigen@primo-stockach.de
Lagerverkauf
für Kinder und Erwachsene
Kamik-Schuhe, Quartz Nature Daunenjacken,
Kamik-Kids Winter- und Regenbekleidung.
In der Lagerhalle Firma Müller,
Bavendorfer-Str., Oberzell
Freitag,
17.10.2014 von 13.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 18.10.2014 von 10.00 bis 17.00 Uhr
Suche Putzhilfe in Horgenzell
3-4 Std. pro Woche (Langzeit). Bitte Nachricht
hinterlassen (Anrufbeantworter) Tel. 07504/1445
Wochenangebot vom 16.10. - 22.10.2014
Schweinebraten
oder Gulasch
Cordon bleu vom Schwein
feiner
Backschinken
Krakauer
mit Kümmel oder Knoblauch
Pfälzer-, Honig- und
Delikatessleberwurst
7,90 e
100 g 0,99 e
100 g 1,56 e
100 g 0,95 e
1 kg
100 g
0,99 e
Käse der W oche:
Mang Romadur
50 % F. i. Tr.
Edamer
1,29 e
100 g 0,75 e
100 g/Stück
30 % Fett i. Tr.
Wälde, Tel. 0 75 04 2 89, Fax 0 75 04 14 86
Horgenzell • Tel. 0 75 04 75 70
info@metzgerei-eberle.de • www.metzgerei-eberle.de
bietet in Ravensburg neue Kurse
für Kreativen Kindertanz (ab 4 Jahre)
Ballett / modern / Flamenco
Schulprojekte/Ferienangebot
“Tanz & bildende Kunst”
vom 26.- 29.10.2014 / Anmeldung bis 19.10.2014
Infos und Anmeldung unter: 0172 - 65 22 671
www.ballett-werkstatt-rv.de
Zeitungszusteller/in gesucht
Sichern Sie sich jetzt einen lukrativen Nebenjob
als Zeitungszusteller/in im Bereich
Horgenzell
Suche trockene Garage/Tiefgarage
zu mieten in Horgenzell oder Umgebung
Telefon 0171-8714431
Ob als Hausfrau/-mann, Rentner/-in oder Berufstätige/-r
einfach morgens früher aufstehen und schon profitieren
Sie von mehreren Vorteilen:
Sicherer Arbeitsplatz
Sehr gute Bezahlung
Kostenloses Freiexemplar
Mindestalter 18 Jahre
eigenes KFZ + FS erforderlich.
Interessiert?
Dann rufen Sie uns an unter
Tel.: 0751 56 91 27 41
E-Mail: u.gapp@merkuria.com
Schützen Sie Ihr Holz
vor dem Winter!
Pigrol Langzeitschutzlasur gewährt Ihnen
anhaltenden Wetterschutz bei Kälte und Nässe.
Wachstischdecken im neuen Design und
verschiedenen Farben bei uns erhältlich!
Garagenbasar in Fronhofen
Gut erhaltene Jungen-Bekleidung,
Schuhe und Spielzeug,
Samstag 18.10., 14.00 bis 16.00 Uhr
Breite 15 (Neubausiedlung), 88273 Fronhofen
Walter Zumbiel
Suche Ackerland zu pachten
Gemarkung Wolketsweiler/Wilhelmskirch.
Versicherungsfachmann (BWV)
Hauptvertretung
Versicherung
Vorsorge
Vermögen
Holbeinstr. 66
88212 Ravensburg
Telefon 07 51.3 21 55
Telefax 07 51.3 21 66
Mobil 01 71.6 42 54 62
walter.zumbiel@allianz.de
www.allianz-zumbiel.de
Stellenangebot
Die gemeinnützige St. Jakobus Behindertenhilfe bietet an den
Standorten St. Johann in Zußdorf sowie St. Konrad in Haslach 170
Menschen mit Behinderung differenzierte Wohn-, Arbeits- und
Bildungsmöglichkeiten.
„Gesundes Haar ”
Wir suchen für das Kinderheim St. Johann in Zußdorf ab sofort eine
und gesunde Kopfhaut
beginnt mit der richtigen
„Pflege”. Lassen Sie sich
von uns beraten
und verwöhnen.
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag
8.30-17.30 Uhr
Samstag
7.30-12.30 Uhr
Zuschriften erbeten unter Chiffre-Nr. 3911079
an den PRIMO-VERLAG, Postfach 1254, 78329 Stockach.
Reinigungskraft
Kennziffer: STJ-Ru-20141014
mit einem Stellenumfang von 40-50 %
Kornstr. 16
88263 Horgenzell
Tel.: 07504/7459
Immer eine gute Entscheidung!
Zu den Aufgaben gehören die Reinigung und Pflege von Schul- und
Gruppenräumen. Wenn Sie interessiert sind, melden Sie sich bitte
unter Angabe der o. g. Kennziffer bei:
Frau Rupp, St. Jakobus Behindertenhilfe
Kirchbühl 1 • 88271 Wilhelmsdorf-Zußdorf
Tel. 07503 927-173 oder 07503 927-0
Email: bewerbung-zussdorf@st-jakobus-behindertenhilfe.de
METZGEREI
TEL.: 07503 / 561
ANGEBOT DER WOCHE
Gut gelagerter
TAFELSPITZ
100 g
1,39
100 g
1,09
100 g
1,09
100 g
1,35
100 g
0,85
Zarter
RINDERGULASCH
Kesselfrische
WEISSWÜRSTE
IA frischer
PASTETENAUFSCHNITT
Saftige, goldgelb gerauchte
KASSLERRIPPCHEN
FRISCH AUS UNSERER KÄSETHEKE
Jermi Räucherrolle
mit und ohne Schinken 45 %
100 g
Diverse Grünländer 45 %
König-Ludwig-Königskäse
Saint Albray 50 %
100 g
50 %
100 g
100 g
1,20
1,09
1,99
1,59
Unsere Angebote sowie Speisepläne finden Sie unter
www.metzger-mader.de
Dieses Angebot gilt von Donnerstag, den 16.10.2014
bis Mittwoch, den 22.10.2014
Der Qualität und Frische
wegen in Ihr Fachgeschäft!
Wir vermissen seit 1.10.14 unseren FRITZI
Hl. Birma. Er ist weiß, hat ein graues Gesicht, Schwanz,
Pfoten & blaue Augen. Er ist gechipt. Entlaufen/mitgefahren
in Sattelbach. Wer hat ihn gesehen? Tel. 07504 - 970 87 77
ZEIT des GEDENKENS
Würdevoller Grabschmuck
zu Allerheiligen
Individuelle Floristik in Ihrer schönsten Form
Große Pflanzenauswahl - Graberde - Grabpflege
Sonntags 10 - 12 Uhr geöffnet
Ramsenbühl 3
88094 Oberteuringen
Tel. 07546 - 52 29
Fax 07546 - 26 24
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
99
Dateigröße
4 325 KB
Tags
1/--Seiten
melden