close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

MäzENATENTuM: Wie viele gönner braucht der staat? - Frankfurter

EinbettenHerunterladen
// ANTWORTEN
das gesellschaftspolitische Forum der f.a.z.
#2
Mäzenatentum:
Wie viele Gönner braucht
der Staat?
17. Oktober 2013, 18.00 Uhr, Hamburg
antworten
»Antworten«, das gesellschaftspolitische Diskussionsforum der F.A.Z., bezieht Stellung
zu bedeutenden wirtschaftspolitischen und gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit.
Gehör finden alle relevanten Interessengruppen, neben politischen Entscheidungsträgern und Industrievertretern auch Wissenschaftler und gesellschaftliche Meinungsführer.
Thema # 2 Mäzenatentum: Wie viele Gönner braucht der Staat?
Das Mäzenatentum hat in Deutschland eine lange Tradition. Dies ist exemplarisch
am Beispiel der Freien und Hansestadt Hamburg erkennbar: Schon in Zeiten des
Mittelalters kümmerten sich hier Vertreter des wohlhabenden Unternehmertums um
soziale und kulturelle Belange der städtischen Gemeinschaft. Heute ist Hamburg die
philanthropische Hochburg unseres Landes. Hier möchten wir Antworten auf folgende
Fragen finden: In welcher Verfassung wäre die Gesellschaft – insbesondere in den
Bereichen der Bildung und der Kultur –, wenn es das Mäzenatentum nicht gäbe? Oder
anders: Welche Notwendigkeit für private Gönnerschaft besteht in der heutigen Gesellschaft, insbesondere in Zeiten illiquider Kommunen? Welche Motive leiten einen
Mäzen – außer dem Willen, sich sozial zu bekennen? Wo und wann ist eine politische
Begrenzung des mäzenatischen Gestaltungswillens angezeigt?
Darüber SPRECHEN
Dr. Klaus von Dohnányi, Bundesminister für Bildung und Wissenschaft a.D.;
Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg a.D.
Prof. Dr. h.c. mult. Meinhard von Gerkan, Gründer, gmp-Stiftung; Mitglied,
Freie Akademie der Künste Hamburg
Philipp Graf von Hardenberg, Botschafter, Deutsches Stiftungszentrum;
Gründer, Yaowawit School
Dr. Rupert Graf Strachwitz, Direktor, Maecenata Institut für Philanthropie
und Zivilgesellschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin; Publizist
Moderation
Dr. Jasper von Altenbockum, Verantwortlicher Redakteur Innenpolitik, F.A.Z.
weitere themen
Exzellenz statt Elite: Warum ist uns »ganz gut« gut genug?
19. September 2013, Köln
Sharing – Teilen statt Besitzen: Gutmenschentum oder ­Geschäftsmodell?
7. November 2013, München
F ührungsrolle: Wie viel Deutschland braucht Europa?
19. November 2013, Berlin
In zusammenarbeit mit
Programm
18:00Uhr Empfang der Teilnehmer
18:45Uhr Begrüßung und Eröffnung
Ulrike Berendson, Managing Director, Frankfurter Allgemeine Forum
Nicolas von Loeper, Mitglied des Vorstands, Sal. Oppenheim jr. & Cie.
19:00 Uhr Impulsvortrag
Dr. Rupert Graf Strachwitz
19:15Uhr Gespräch
Dr. Klaus von Dohnányi
Prof. Dr. h.c. mult. Meinhard von Gerkan
Philipp Graf von Hardenberg
Moderation: Dr. Jasper von Altenbockum
20:30Uhr Flying-Dinner und Networking
Veranstaltungsort
Hotel Louis C. Jacob
Elbchaussee 401-403
22609 Hamburg
Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!
Infoline: +49 69 75 91-26 62
judith.brueder @ faz-forum.com
Konzeption und Inhalt
Dr. Ditmar Ihlenburg, Director Industry
Panagiotis Siskos, Director Finance and Banking
Koordination
Judith Brueder, Conference Coordinator
Weitere Informationen und Anmeldung
www.faz-forum.com/antworten-zwei
Frankfurter Allgemeine Forum
Forum Executive GmbH
Hellerhofstraße 2-4
60327 Frankfurt am Main
www.faz-forum.com
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
390 KB
Tags
1/--Seiten
melden