close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leben wie in einer Großfamilie - Lebenshilfe Unterer Niederrhein e.V.

EinbettenHerunterladen
Leben wie in einer Großfamilie
Seit 20 Jahren gibt es die Wohnfamilie der Lebenshilfe am Kartäuserweg 1a. Das Jubiläum wird morgen mit einem Fest begangen.
Die Bewohner fühlen sich sehr wohl. Sie lernen unter anderem, alltägliche Handreichungen eigenverantwortlich und selbstständig zu leisten.
WESEL „Am Feierabend freue ich
mich immer auf eine Tasse Kaffee",
erzählt Thomas. „Dann gehe ich in
den Garten", fügt er hinzu. Dort
sitzt er gemütlich im Strandkorb
und lässt den Tag Revue passieren.
Der Rasen ist frisch gemäht, rundum blühte es. In der großzügigen
Wohnküche mit Blick auf den Garten wird der Tisch für das gemeinsame Abendessen gedeckt - Feierabendidylle in der Wohnfamilie der
Lebenshilfe am Kartäuserweg 1a.
Thomas ist 42 Jahre alt, arbeitet in
der Werkstatt der Lebenshilfe Unterer Niederrhein im Weseler Gewerbegebiet Am Schornacker und zählt
seit Dezember 1991 zu den Bewohnern der Wohnfamilie. „Das war
gend meistert. Sie strahlt Ruhe aus,
hat alles im Blick. Und die Großfamilie ist ihr einfach ans Herz gewachsen.
„Nach einer Reise oder dem Urlaub sind wir alle froh, dass wir wieder beisammen sind. Wie das halt
in einer Familie so ist", sagt sie und
lächelt. Zusammen mit allen Individualisten der Großfamilie wird das
Fest zum 20-jährigen Jubiläum vorbereitet. Jeder fertigt eine Collage
an, gibt einen kleinen Einblick in
seine Privatsphäre. Damit dokumentiert die Familie die Vielfalt der
Charaktere und das große Spektrum der Interessen.
Nils zeigt sich beispielsweise als
Sportler, der seine Muskeln gerne
mit Hanteln stärkt. Peter mag M u sik, Westernhelden und hört regel-
In der Wohnküche ist der
Tisch für das gemeinsame
Abendessen gedeckt
Peter mag Musik und
Westernhelden - Stefan liebt
es sportlich
VON WALTRAUD WILLEKE
schon eine Umstellung für mich",
berichtet er. Denn hier musste er
viele alltägliche Handreichungen
eigenverantwortlich und selbstständig erlernen. Insgesamt 13 Bewohner zählen zur Wohnfamilie,
Die Wohnfamilie der Lebenshilfe am Kartäuserweg mit ihren Betreuern freut sich
auf das morgige Jubiläumsfest.
RP-FOTO: EKKEHART MALZ
die morgen das 20-jährige Bestehen
feiert. Seit Juli 1998 wird die Großfamilie von Julia Schmidberger-Visser
und Ehemann Reinhold „Ritchy"
Visser geleitet. Eine Aufgabe, die Julia Schmidberger-Visser hervorra-
mäßig Nachrichten.
Der sportliche Stefan und der
musikbegeisterte Christian sind
Brüder, beide fühlen sich in der
Großfamilie wohl. Alle arbeiten in
Werkstätten und der 60-jährige
INFO
Jubiläumsfeier
Warum „Ein Haus wird nur einmal
gebaut, ein Zuhause aber täglich
neu", wählte man als Motto für das
vertraute Miteinander in der
Wohnfamilie.
Wann Gefeiert wird das 20-jährige Jubiläum in der Wohnanlage
Kartäuserweg 1a am Samstag, 5.
Mai, von 13 bis 18 Uhr.
Was Programmfolge: 13 Uhr Begrüßung, 14 Uhr Tanzformation
Dream Dancers (Hamminkeln), 15
Uhr Musikband „Fudies" (Dinslaken), 16.15 Uhr Zirkus Schnick
Schnack (Wesel). 17 Uhr Auflösung
des Preisrätsels mit Preisverlosung.
Gerd fährt jeden Morgen in die Innenstadt, weil er eine Arbeitsstelle
im Marien-Hospital hat.
Seit zehn Jahren engagiert sich
Sabine Kruska als Erzieherin in der
Wohnfamilie der Lebenshilfe. Sie
ergänzt den Aufgabenbereich von
Ehepaar Schmidberger-Visser. Mit
Anke Wahn, Therese Motzek, Sabrina Hüfken und Natalja Uwarow
wird das Betreuer-Team komplettiert.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
242 KB
Tags
1/--Seiten
melden