close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klettern wie Spiderman - HGT Steckborn

EinbettenHerunterladen
Bote vom Untersee und Rhein
n
Freitag, 9. August 2013
n
Region Untersee
Klettern wie Spiderman
Bouldern mit dem Ferienpass Steckborn bei der Firma Vertic in Eschenz
(het) Draussen ist es heiss, in der Kletterhalle an der Hauptstrasse 98 in Eschenz angenehm kühl. «Wir klettern am liebsten
bei tiefen Temperaturen», sagt Dan Brunner, Geschäftsführer der
Firma Vertic.
Erstmals hat er im Rahmen des Ferienpasses einen Kurs für
Kinder angeboten, keinen gewöhnlichen Kletterkurs. «Was wir
da machen heisst bouldern», erklärte Kursleiter Ralf Lorenzato
am Dienstagnachmittag den sieben teilnehmenden Kindern aus
Steckborn. Beim Bouldern klettert man wie Spiderman an überhängenden Wänden hoch, hat zur Sicherung kein Seil sondern
lässt sich auf dicke Matten fallen, wenn die Kraft zu Ende geht.
«Man braucht für diesen Sport nicht nur viel Kraft in Händen und
Beinen sondern allgemein eine gute Körperspannung», sagt
Brunner.
Abwechslungsweise, unter Anleitung und mit Hilfestellung
von Ralf Lorenzato, ziehen sich die Kinder die Wände hoch, bei
jedem Versuch geht es ein bisschen höher, ein bisschen schneller,
ein bisschen sicherer. Der Kursleiter lobt und ermuntert die Kinder, insbesondere, wenn sie immer wieder an derselben Stelle
scheitern. Wer eine neue Herausforderung sucht, kann es auch
mit einer anderen Kletterroute versuchen – sie sind nach Farben
gekennzeichnet.
Hobby in Beruf integriert
Dan Brunner hat das Klettern mit 16 Jahren entdeckt, das
Bouldern ist zu seinem grossen Hobby geworden. Er hat keine
Höhenangst, fühlt sich auch hoch über dem Boden noch wohl.
Seine Fähigkeiten hat er in sein Berufsleben integriert.
Mit der Firma Vertic hat er sich auf das Arbeiten in der Senkrechten spezialisiert, er und seine Angestellten führen Arbeiten
aus, wo kein Kran hinkommt oder das Eingerüsten viel zu teuer
wäre. Sie hängen an Hochhäusern oder Brücken, montieren, reparieren, malen oder putzen in schwindelerregenden Höhen. Er
sichert Baustellen und bietet auch Sicherheitskurse an.
Die Kletterhalle in der Geschäftsliegenschaft in Eschenz hat
Dan Brunner zu Trainingszwecken gebaut, am Donnerstagabend
steht sie aber auch allen interessierten Kletterern offen.
Unter Anleitung von Kursleiter Ralf Lorenzato klettern die Kinder und Jugendlichen aus Steckborn die Wände hoch.
Ende des Ferienpasses
Mit dem Ende der Sommerferien geht auch der diesjährige Ferienpass zu Ende. Organisiert wurde er von Petra Hoksbergen
vom HGT (Handel-Gewerbe-Tourismus) Steckborn. Das Angebot war vielfältig von Gestaltungs- bis Tanzkursen, vom Yoga
über Wasserski bis zum Zeltlager oder Wandern. «Ich habe noch
keine Rückmeldungen von den Veranstaltern und Teilnehmern»,
sagt Petra Hoksbergen auf die Frage, welche Angebote der Renner waren. Nächste Woche werde sie eine Umfrage starten. Dies
auch im Hinblick auf das Ferienpass-Programm im nächsten
Sommer.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
6
Dateigröße
303 KB
Tags
1/--Seiten
melden