close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

im CorelDRAW Graphics Suite X5 -Kanal. Hier zeigen - PC Magazin

EinbettenHerunterladen
Workshop
Visitenkarten-Fabrik
VON TILL MAGINOT / MICHAELA MAGINOT
®
Willkommen im CorelDRAW Graphics Suite X5 -Kanal.
Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie eigene Visitenkartenvorlagen
für den Heim-Drucker erstellen.
Eine Visitenkarte lässt sich leicht als Mehrfachnutzen ausdrucken. Bevor Sie mit der Gestaltung
beginnen, besorgen Sie sich am Besten schönes,
edles Papier mit Perforation zum leichten Heraustrennen von Visitenkarten. Die vorgestanzten
Papierbögen sind üblicherweise beschriftet, so dass
alle Millimeterangaben in CorelDRAW® X5 genau
eingestellt werden können.
Als Nächstes beginnen Sie damit, eine Vorlage zu
erstellen oder aus dem Pool von vielen Etiketten
auszuwählen. Dafür klicken Sie unter Seitengröße
in der Eigenschaftsleiste und anschließend auf Diese
Liste bearbeiten. Der Dialog Optionen öffnet sich.
Wählen Sie nun links im Dropdownmenü unter
Dokument den Unterpunkt Etikett.
Aktivieren Sie Etiketten. Hier findet Sie eine Menge
Vorlagen etwa für z. B. Versandetiketten, Visitenkarten, Messeschilder, Klappkarten usw.
Im Dialog Etikett anpassen haben Sie die
Möglichkeit, Ihre eigene Vorlage zu erstellen
und mit Namen zu speichern.
Im Dialog Etikett anpassen können Sie nun genau
die Maße eingeben, die Sie für Ihre gekaufte Vorlage
verwenden möchten. In diesem Fall wählen Sie eine
Etikett-Größe von 90 x 55 mm und stellen die
Ränder Links und Rechts auf 15 mm, Oben 12 mm
und Unten 14 mm. Im Layout legen Sie noch
2 Spalten und 5 Zeilen fest. Klicken Sie auf OK und
geben Sie im Dialog Einstellungen speichern Ihrer
individuelle Vorlage einen Namen. Klicken Sie
anschließend auf OK.
Sie finden Ihre Vorlagen danach unter Benutzerdefiniert. Wählen Sie diese und bestätigen Sie die
Auswahl mit OK.
Im Dialog Optionen unter Dokument können Sie
die Vorlagen wählen.
Öffnen Sie z. B. die Zweckform Vorlagen. Die Maße
beziehen sich auf gängige Vorlagen, die Sie beim
Schreibwarenladen oder online erwerben können.
Klicken Sie auf die Artikelnummer 3424 und dann
auf Etikett anpassen.
Lassen Sie sich nicht verunsichern, sie sehen nur die
Visitenkartengröße an sich, nicht den Nutzen von
angelegten 10 Stück pro Ausdruck. Dies erledigt
CorelDRAW für Sie.
Möchten Sie Ihre Fläche farblich gestalten, ziehen
Sie mit dem Hilfsmittel Rechteck eine Fläche über
die Vorlage. Sie haben die Möglichkeit, in der
Eigenschaftsleiste Position und Größe genau
einzustellen. Die Größe wäre in diesem Fall 90 mm
Breite und 55 mm Höhe, mittig platziert.
Kartenspiel: Eigene Visitenkarten gelingen mit
CorelDRAW X5 leicht. Praktisch sind vorgestanzte
Papierbögen aus dem Schreibwarenladen.
Das Rechteck ist angewählt und so kann nun aus der
Standard-Farbpalette eine hellere Farbe aus
beispielsweise Graublau ausgewählt werden. Dafür
klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Farbe.
Der Rand sollte keiner sein – also klicken Sie mit der
rechten Maustaste auf das Kästchen mit dem X. Sie
können, wenn verfügbar, auch Ihr Logo gleich
platzieren, hier bietet sich die obere rechte Ecke an.
Um der Farbfläche ein wenig Glanz zu verleihen,
klicken Sie auf das Hilfsmittel Farbverlauf und im
Dialog auf Typ z. B. Radial. Bei der Farbüberblendung lassen Sie die Einstellungen auf Blaugrau
bis Weiß und klicken Sie auf OK.
Mit der CorelDRAW® Graphics Suite X5 können Sie Ihre Ideen kraftvoll umsetzen und ihnen die gewünschte Wirkung geben.
Diese vielseitig einsetzbare Designsoftware enthält einen kompletten Satz integrativer Anwendungen für Vektorillustration, SeitenLayout, Bildbearbeitung, Vektorisierung, Web-Grafiken und Animationen. Ein einfacher, intuitiver Arbeitsablauf, hochwertige
digitale Inhalte, marktführende Dateikompatibilität und zuverlässige Grafikdesign-Werkzeuge stellen sicher, dass professionelle
und auch nicht professionelle Grafikanwender mehr erreichen können, als ihnen möglich erschien
Workshop
Das Hilfsmittel Farbverlauf in der Hilfsmittelpalette
öffnet den entsprechenden Dialog.
Für Ihr Textfeld aktivieren Sie das Hilfsmittel Text in
der Hilfsmittelpalette und ziehen einen Rahmen in
Ihre Visitenkarte. Schreiben Sie alle Informationen
wie Name, Ort, Telefon, Webadresse usw. in Ihr
Textfeld. Bevor Sie mit der Gestaltung beginnen,
können Sie aus einer Liste von vorher installierten
Corel-Schriftarten auswählen. Aktivieren Sie dafür,
um den Text zu öffnen, das Dropdownmenü für die
Schriftliste in der Eigenschaftsleiste. Sie sehen in
Echtzeit Ihr Ergebnis.
Die Schriftliste ermöglicht Ihnen eine Schriftenauswahl in Echtzeit.
unter dem Menüpunkt Text / Absatzformatierung,
haben Sie die Möglichkeit, Ihre Abstände zu
definieren. Die Webadresse könnte eventuell oben
links einen Platz finden. Verwenden Sie wenn nötig
Hilfslinien.
Jetzt können Sie Ihre Visitenkarten drucken.
Bedenken Sie, dass sich die Farben je nach Drucker,
Papier, Tinte/Toner oder Luftfeuchtigkeit ändern.
Vorher werfen Sie doch einmal einen Blick auf die
Druckvorschau unter dem Menüpunkt Datei, um
den Mehrfach-Nutzen zu überprüfen.
Das Andockfenster Absatzformatierung ermöglicht Danke für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg beim
Ausprobieren.
das Feintuning der Abstände.
Wichtig ist, dass Sie darauf achten, nicht zu viele
verschiedene Schriftgrößen und Schriftarten zu
verwenden – also im Regelfall maximal zwei Schriftarten. Mehr wirken immer unübersichtlich. Mit dem
Andockfenster Absatzformatierung, zu finden
Einen Blick auf die Druckvorschau zur
Kontrolle vor dem Ausdruck
© 2010 Corel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Die dargestellten Marken, Logos und Dienstleistungsmarken sind Eigentum von Corel oder von Dritten. Sie dürfen die Marken
nicht ohne vorherige schriftliche Einwilligung von Corel oder eines anderen Eigentümers verwenden. „Corel“ ist eine eingetragene Marke der Corel Corporation.
®
PC Magazin
WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Gruber Straße 46a
85586 Poing
www.corel.de/coreldraw
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
409 KB
Tags
1/--Seiten
melden