close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klinikseelsorge - wie die Feuerwehr - Evangelisch-Lutherische

EinbettenHerunterladen
November 2007
www.stmartin-fuerth.de
Klinikseelsorge - wie die Feuerwehr
Pfr. Wolfgang Wiedemann ist Seelsorger am Klinikum. Wir fragten
ihn: Wie langte machen Sie das
schon? Ich gehöre inzwischen zum
Inventar. 3 Jahre wollte ich bleiben,
jetzt sind es inzwischen 17 Jahre
geworden. Immer noch nicht genug? Ja und nein. Es wird mit den
Jahren nicht leichter. Die Haut wird
dünner. Dinge gehen mir näher.
Dinge? In der Klinikseelsorge redet
man amtlich von Betten. Das
Fürther Klinikum hat „nur“ 850 Betten. Aber wir reden ja nicht mit Betten, sondern mit Menschen. Und
die wurden in den letzten 17 Jahren mehr. Als ich anfing, wurden im
Klinikum 10.000 Patienten im Jahr
behandelt. Jetzt sind es 35.000.
Aber die sind ja nicht alle evangelisch! Es gibt keinen evangelischen oder katholischen Krebs, sondern nur Menschen, die hoffen, dass
ihr Schöpfer sie heilt. Deshalb arbeiten wir „ökumenisch“. Was tun
Sie, wenn Sie nicht reden? Ich
höre zu, und das die meiste Zeit.
Hilft das? Viele schütteln verwundert den Kopf und sagen: „Das hat
mir jetzt richtig gut getan“. Bringen Sie auch Gott ins Spiel?
Nein. Er bringt uns – Seelsorger und
Patienten – miteinander ins Spiel.
Wenn wir uns unterhalten, dann
stelle ich mir vor, dass Gott zuhört.
Was bedrückt die Krank
en am
Kranken
meisten? Das ist ganz verschieden.
Aber eins haben alle: Angst. „Werde ich wieder gesund?“ „Werde ich
vergessen, wenn ich lange hier liege?“ „Komm ich hier überhaupt
wieder raus?“ „Mag mich mein
Mann noch, wenn mir eine Brust
fehlt?“ „Was habe ich falsch gemacht?“ Wie kommen Sie zu den
Patienten? Einige wollen Seelsorge und rühren sich. Meistens fordern uns die Angehörigen an. Ich
glaube, die Angehörigen haben es
am schwersten. Hilflos zuschauen
müssen, wie das eigene Kind, oder
die eigene Mutter leidet, ist die
Höchststrafe. Manchmal rufen uns
die Schwestern, wenn Patienten
„schwierig“ sind, d.h. meistens aggressiv oder depressiv. Und dann
kommen Sie. Wie die Feuerwehr.
Und die Schwestern sind ab und zu
auch ganz froh, wenn sie uns Seelsorgern ihr Leid klagen oder ihren
Frust anvertrauen können. Klingt
ganz schön heldenhaft, wenn
ich das so sagen darf... Langsam: Wir - Diakonin Christine Falk
von der Kinderklinik und Geburtshilfe und ich - sind ja nicht allein.
Die Zusammenarbeit mit St. Martin
tut einfach gut. Die Notfallseelsor-
ge hilft mit, dass wir rund um die
Uhr 7 Tage die Woche einen Bereitschaftsdienst haben. Unser ehrenamtlicher Besuchsdienst leistet mit
zwei Dutzend Frauen (und ein paar
Männern) im Jahr weit über 1000
Stunden Seelsorge. Und unser
„Freundeskreis der Klinikseelsorge
Fürth“ unterstützt uns finanziell,
aber ich spüre auch den spirituellen
Auftrieb, der von diesem Kreis
kommt, täglich. Man hat das Gefühl: man kämpft nicht allein. Und
wir haben eine kleine, feine FKKGemeinde. Wie – höre ich recht:
FKK? FKK heißt: Fürther Klinik
Kommentar Gottesdienste. Jeden
Donnerstagabend feiern wir Gottesdienst, Abendmahl und diskutieren
ein Thema. Na ja, wir plaudern.
Aber schön. Und lebhaft. Wie
vollenden Sie den Satz: Die
Klinik-Seelsorge ist wie...? ...
wie die Feuerwehr. Es ist wichtig,
dass es sie gibt, aber man ist froh,
wenn man sie nicht braucht.
Gemeindehaus
Weihnachtliches Konzert
Finkenschlag 41
Tel. 977 931 30
Maxiclub (ab 2,5 Jahre):
Mo. + Mi. 9 - 11.30 Uhr
Vera Strothmann, Tel. 76 78 90
Miniclub (ab 2 Jahre):
Di. + Do. 9 - 11.30 Uhr
Ursula Kümmerl, Tel. 73 30 368
Spielgruppe (1 - 2 Jahre):
Mi. 9.30 - 11 Uhr
Susann Rubensdörfer, Tel. 70 98 457
Frauentreff : Mo. 19 - 21.30 Uhr
Karola Steger, Tel. 75 71 09
Gymnastikgruppe:
Mo. 19.30 - 20.30 Uhr
Birgit Mehl, Tel. 759 11 14
Kinderchor:
Mi. 17.15 - 18 Uhr
Sybille Just, Tel. 30 21 22
Anonyme Alkoholiker + Angehörige:
Mi. 19 Uhr
Familien- und Erwachsenenkreis:
3. Do. im Monat, 20 Uhr
Heidrun Glöckler, Tel. 75 93 259
Kontaktcaf
Kontaktcaféé: siehe auch Mantelteil
(für Flüchtlinge u. Einheimische)
am 3.11., 15 - 17 Uhr
Frau Schmaus, Tel. 75 25 20
Tanzkreis: 2. Do. im Monat, 20 Uhr
Evi Waldmann, Tel. 75 93 451
Am Samstag, 1.12
1.12. findet in St.
Martin um 20.00 Uhr ein weihnachtliches Benefizkonzert mit dem
Vokalensemble bell’ arte statt. Der
Eintritt ist kostenlos. Spenden werden gerne entgegen genommen,
der Erlös wird
unseren beiden
Kindergärten in
der Gemeinde zu
gleichen
Teilen zugute kommen. Klaus
B u c k a
gründete
Anfang
2003
mit
Sängerinnen und Sängern,
die im Laufe der
Jahre seine Chorarbeit schätzen
lernten, das „vocalensemble bell’
arte“, das zunächst die ersten Auftritte unter dem Namen „rejoice!“
(bucka & friends) absolvierte. Der
Chor probt derzeit einmal monatlich samstags. Sängerinnen und
Sänger, die Freude an qualitativ anspruchsvoller Chorarbeit haben und
die das Gemeinschaftserlebnis
Chorgesang begeistert, sind uns
herzlich willkommen. Die Proben
finden im Gemeindehaus St. Martin, Hochstr. 12, statt. Kontakt:
Klaus Bucka (Tel. 09142/204992,
Mail: klaus.bucka@web.de,) oder
Ute Maul (Tel. 0911/642240; Mail:
ute_maul@gothaer.de). MW
Jugendtreff / Surf-Inn
für Jüngere bis 12 Jahre:
Mo. 15 - 18 Uhr
Offene Tür für Ältere ab 13 Jahre:
Di. 18 - 21 Uhr
Cola Girls: Mädchengruppe
12 - 15 Jahre, Do. 18 - 20 Uhr
Offene Tür: Fr. 15 - 21 Uhr
Gemeindesaal
Hochstraße 12, Eingang über den FritzMailänder-Weg ('Wolfsschlucht')
Kirchenchor: Mo. 19.30 Uhr
Jugendgruppe:
14-16 Jahre, Mi. ab 18 - 20 Uhr
Frauentreff am Mittwoch:
letzter Mi. im Monat , 19.30 Uhr,
Madeleine Baumgärtner, Tel. 73 73 87
Inge Rost, Tel. 73 99 985
Seniorenkreis:
Fr., 16.11., 14.30 Uhr
Hans Adler (AH), Tel. 73 19 84
Betty Hoffmann, Tel. 73 62 42
Kirchenvorstandssitzung:
Fr.. 23.11., 20 Uhr
für die Zeit, in der sie ihn nicht
mehr bei sich haben. Lassen Sie
sich trösten von dem Wort, das
nicht vergeht, sondern das trägt,
das in Ewigkeit trägt und unser
Diesseits mit dem Jenseits verbindet. Im Gottesdienst zünden wir für
unsere Verstorbenen Kerzen an und
erahnen in ihrem Licht etwas von
dem neuen Leben, das Gott ihnen
und damit auch uns schenkt. Herzliche Einladung, auch im Namen
von Pfarrer Maurer und Pfarrer Dr.
Wiedemann, sowie im Namen unserer Kollegen in der Altenheimseelsorge, Pfarrer Geisler und Pfarrer Honig. MR
In Memoriam
Für alle, die ihn kannten, ist es noch
unfassbar und unglaublich. Dr.
Heinrich Löffler, seit letztem Jahr
Mitglied des erweiterten Kirchenvorstands sowie des Finanzausschusses, wurde mit 59 Jahren aus
dem Leben abgerufen. Sein besonnenes und freundliches Wesen waren ein Markenzeichen von ihm,
ebenso seine Nachhaltigkeit und
Verlässlichkeit in der ehrenamtlichen Arbeit, die er für die Gemeinde einbrachte. Er hatte sich zuletzt
maßgeblich für die Gründung eines
Besuchsdienstes eingesetzt und erste Schritte bereits eingeleitet. Wir
sind es ihm schuldig, sein Anliegen
25.11. Ewigkeitssonntag
am letzten Sonntag im Kirchenjahr
laden wir alle Angehörigen, die in
den zurückliegenden 12 Monaten
von einem unserer Gemeindeglieder
Abschied nehmen mussten, herzlich
zum Gottesdienst am Ewigkeitssonntag ein. „Himmel und Erde
werden vergehen; meine Worte
aber werden nicht vergehen.“ (Mk.
13,31) So stärkt Jesus seine Jünger
fortzuführen und danken Gott, dass
wir mit ihm einen wunderbaren
Menschen an unserer Seite haben
durften. MW
Happy Hour am 11.11. und 25.11.
"Hör auf niemand!" mit Pfarrer
Wolfgang Wiedemann, Frau Halamicek am Waldhorn und Ehepaar
Demas an der Bar.
„Nahtod macht glücklich“ - seit
Jahrzehnten setzen sich Wissenschaftler mit dem Leben an der
Grenze auseinander. Sind Nahtoderfahrungen Beweise für das „Leben
danach“ oder nur chemische Reaktionen absterbender Gehirnzellen?
Woher kommen aber dann die lebenslangen Glückserfahrungen von
Menschen, die dem Tod einmal
ganz nahe waren? Mehr dazu in der
1 . MR
Happy Hour am 25.1
25.11
Seniorenkreis
Am Freitag, 16.1
1., um 14.30
16.11.,
Uhr ist das Thema "Gehirn - Jogging" im Alter fit bleiben, Herr Junker trainiert mit uns im Gemeindehaus, Hochstrasse 12.
Warnweste tragen und bei der Ordnung des Zuges helfen (bitte bei Pfr.
Mederer, Tel. 758257 melden). MR
Offener Jugendtreff St. Martin
Kinderprogramm für November. Jeden Montag von 15 Uhr bis 18 Uhr
ist das Gemeindehaus nur für Kinder im Alter von 6-12 Jahren geöff1.
net. Montag: 5.1
5.11.
1., Kürbis und
Co. Wir kochen mit herbstlichen
1.
Zutaten. Montag: 12.1
12.11.
1., HerbstRallye! Aktion gegen Schmuddel1.
wetter. Montag: 19.1
19.11.
1., tolle
Windlichter
selbst gebastelt.
Montag: 26.1
1.
1., heute stellen wir
26.11.
unsere eigene Seife her. Offene Jugendarbeit St. Martin. Caroline
Schmid & Dominik Langer. SC
Mi. 21.11. 8-13 Uhr Kindertag im
Gemeindehaus
Am Dienstag, 13.1
1. trifft sich
13.11.
der ökumenische Kreis zu einem
aktuellen Thema um 20 Uhr im
Vorraum der Martinskirche, Hochstr. 14. Herzliche Einladung an alle,
die mit ihrem Dabeisein das Miteinander der Kirchen unterstützen und
so auf den Fels des Glaubens bauen, auf dem die evangelische wie
die römische Kirche bis heute steht.
MR
Am schulfreien Buß- und Bettag
sind alle Kinder der. 1.-6. Klasse
herzlich eingeladen zum Kindertag.
Es gibt ein kleines Theaterstück, etwas zum Basteln und Spielen, wir
singen und entdecken die Welt von
dem Baum aus, auf dem mal ein
Mann namens Zachäus saß. Kinder
nehmen schon zu einem Beitrag
von 3 eur (incl. Getränke und kleinem Snack) teil, Geschwisterkinder
zahlen nur 2 eur. Anmeldung noch
bis 19.11. im Pfarramt, Tel. 732885.
Es freuen sich auf Euch: Birgit Hub
und Rainer Mederer mit Team. MR
Martinsfeier am 9.11.
Buß- und Bettag
Zur Tausendjahrfeier Fürths eröffnet
der Martinsmarkt in diesem Jahr
bereits um 15.30 Uhr
Uhr, der Erlös
kommt in diesem Jahr den Martinskindergärten zugute. Um 16.30
Uhr sind alle großen und kleinen
Kinder mit ihren Laternen herzlich
in die Martinskirche zum Singspiel
vom heiligen Martin eingeladen,
anschließend ziehen wir um ca.
17.15 Uhr rund um den Hochberg.
Der Martinsreiter auf seinem Pferd,
teilt dann mit uns die Martinswekken. Wir suchen für den Umzug
noch Begleitpersonen, die ihre
m
Aus guter Tradition feiern wir am
Mittwoch, 2
1.1
1., um 19.30
21.1
1.11.,
Uhr einen Abendgottesdienst in St.
Martin. Lukas spricht in seinem
Evangelium von der engen Pforte
und was man beachten sollte, damit im Leben alles gut wird. In diesem nachdenklichen Gottesdienst
mit Beichte und Feier des Heiligen
Abendmahls sind besonders auch
unsere diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden mit ihren
Familien eingeladen, viele von ihnen werden zum ersten Mal zum
Tisch des Herrn gehen. MW
Ökumenischer Kreis
Familien- und Erwachsenenkreis
Herzliche Einladung zum Familien1.
und Erwachsenenkreis am 15.1
15.11.
um 20 Uhr im Gemeindehaus am
Finkenschlag. Sie
wollten schon immer Wissen, was es
mit TaiChi und QiGong auf sich hat,
wie es funktioniert
und was man
dazu braucht?
Dann besuchen
Sie uns in bequemer Kleidung und
dicken Socken und wir verraten einen Weg zur Harmonie von Geist
und Körper als Beitrag zur Gesundheit. Einzig körperliche Voraussetzung ist, dass man auf 2 Beinen stehen kann.
Thomas Kaltschmidt
Berufungen in den Kirchenvorstand
In der Septembersitzung wurde für
Frau Antje Bayreuther, die den Antrag stellte, vom stimmberechtigten
in den erweiterten Kirchenvorstand
zu wechseln, Frau Kerstin Jacobi in
den aktiven Kirchenvorstand berufen. Ebenso wurde als weitere Vertreterin für die Erwachsenenbildung
Frau Dunja Dirnecker berufen. Wir
wünschen viel Freude und gute Erfahrungen bei diesen Aufgaben.
MW
Tanzkreis
Am Donnerstag, 8.1
1. um 20
8.11.
Uhr lädt Eva Waldmann herzlich
in das Gemeindehaus zum Erlernen
von "Tänzen zur Weihnachtszeit"
ein.
Frauentreff am Mittwoch
Herzliche Einladung zu unserem
adventlichen und weihnachtlichen
1. um 19.30
Bastelabend am 28.1
28.11.
Uhr
Uhr.. Näheres wird noch in den vorausgehenden Gottesdiensten und
Kirchenaushang bekannt gegeben.
Renate Maurer und Team
Gottesdienste
Sonntag, 4. November
9.30 Uhr Gottesdienst mit alkoholfreiem
Abendmahl (Pfr. Mederer) und Kinderbetreuung (Fr. Reichstein)
Freitag, 9. November
16.30 Uhr Familiengottesdienst mit
Martinsspiel (Pfr. Mederer)
20 Uhr Taizé-Andacht in St. Martin
Sonntag, 11. November
9.30 Uhr Gottesdienst
19 Uhr Abendgottesdienst Happy Hour
(Pfr. Wiedemann)
Sonntag, 18. November
9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfr. Maurer)
10.30 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus (Pfr. Mederer und Team)
Mittwoch, 21. November
- Buß- u. Bettag
19.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfr. Maurer u. Pfr. Mederer)
Sonntag, 25. November - Ewigkeitssonntag
9.30 Uhr Gottesdienst mit anschl. Kirchencafé
19 Uhr Abendgottesdienst Happy Hour
(Pfr. Mederer)
Sonntag, 2. Dezember
9.30 Uhr Gottesdienst mit alkoholfreiem
Abendmahl (Pfr. Wiedemann) und Kinderbetreuung (Fr. Reichstein)
Kasualien
Gottesdienste in den Altenheimen
Taufen
Grete-Schickedanz-Heim:
Donnerstag, 15.11., 14.45 Uhr
Stiftungsstraße/Stiller Winkel (Kapelle):
Donnerstag, 15.11., 15.30 Uhr
Kursana-Residenz (Förstermühle 8):
Donnerstag, 15.11., 16.30 Uhr
Maja Kleespies, Berlinstr. 48
Sarah Zeisler, Am Haselbuck 23
Seelsorge in den Altenheimen
Pfr. Götz Uwe Geisler, Tel. 73 17 03
Pfr. Ralf Honig, Tel. 73 13 88
Gottesdienste in der Klinik-Kapelle
Donnerstag von 18 Uhr - 18.30 Uhr
Morgenfeier: Sonntag um 8.30 Uhr
Hochzeiten
Christina Vokac und Andreas Roder,
Bussardstr. 2
Sandra Monika Sichert und Gerhard Arthur
Knorr, Jakob-Wassermann-Str. 30
Beerdigungen
Liesbeth Köstler, (87) Friedrich-Ebert-Str. 67
Doris Fritsch, (43) Habichtstr. 39
Peter Bauer, (79) Pfeiferstr. 7
Heinrich Büttner, (47) Tafelackerstr. 21
Frieda Bernhardt, (88) Hardstr. 59
Taufzeit in St. Martin
(im Anschl. an den Hauptgottesdienst)
Sonntag, 4.11. (Pfr. Mederer)
Sonntag, 18.11. (Pfr. Maurer)
Sonntag, 16.12. (Pfr. Wiedemann)
Anschriften
Evang.-Luth. Pfarramt St. Martin
Hochstr. 12, 90766 Fürth
Tel.: 73 28 85 - Fax: 9 73 37 83
pfarramt@stmartin-fuerth.de
Öffnungszeiten:
Mo. bis Mi. + Fr. 9-11 Uhr, Do. 16-18 Uhr
Sekretärinnen:
Karin Wagner (WK), Sabine Hofrichter (HS)
Pfarrer Werner Maurer (MW)
Hochstr. 12, Tel. 9 73 37 80
maurer@stmartin-fuerth.de
Pfarrer Rainer Mederer (MR)
Unterfarrnbacher Str. 59, Tel. 75 82 57
Fax: 75 72 37, mederer@stmartin-fuerth.de
Jugendreferentinnen
Gemeindejugendarbeit:
Birgit Hub (HB), Tel. 97 79 31 30
hub@stmartin-fuerth.de
Offene Jugendarbeit:
Caroline Schmid (SC), Tel. 97 79 31 30
schmid@stmartin-fuerth.de
Gemeindehaus, Finkenschlag 41:
Tel. 97 79 31 30
Kirchenmusik:
Sybille Just (JS), Tel. 30 21 22
Vertrauensleute:
Ulrike Wildner Tel. 73 86 42,
Anette Reichstein Tel. 73 48 48
Kindergarten Finkenschlag 43:
Anne Roos, Manuela Visang
Tel. 73 42 92, Fax 9 73 27 74
kiga-finkenschlag@stmartin-fuerth.de
Kinder
garten Jakob-Henle-Str
Kindergarten
Jakob-Henle-Str.. 44:
Ingeborg Möckl, Tel. 73 18 22, Fax. 73 99 548,
kiga-jahe@stmartin-fuerth.de
Klinikum: Pfarrer Wolfgang Wiedemann,
Tel. 7580-16 21
Kinderklinik: Diakonin Christine Falk,
Tel. 7580 - 31 02
Diakoniestation: Kathleen Doß-Müller,
Tel. 971 28 81
Diakonieverein St. Martin: Vorsitzender: Werner Maurer, Tel. 97 33 780
Spendenkonto von St. Martin
Sparkasse Fürth
Fürth, BLZ 762 500 00,
Kto. Nr. 140 715
Am 11. und 25. November:
Herausgegeben vom Kirchenvorstand der
Evang.-Luth. Gemeinde St. Martin
Redaktion:
Pfarrer Rainer Mederer (verantwortlich)
Layout: Robert Hausladen
S. 2, Sp. 1 u. Seite 4: Sabine Hofrichter
Druck: Druckerei Joh. Schlager, Fürth
Auflage: 4300 - Redaktionsschluss:
jeweils am Ersten des Vormonats
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
14
Dateigröße
140 KB
Tags
1/--Seiten
melden