close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bitte Sportgruppe ankreuzen

EinbettenHerunterladen
Repetierer Sako 85 Hunter Laminated Stainless
Gute Wahl
Repetierbüchsen von Sako genießen weltweit einen hervorragenden Ruf. Sie gelten als robust und sehr zuverlässig. Die
Modellreihe Sako 85 basiert auf dem bekannten System der Sako 75. Die „85“ ist optimiert worden. Uns lag eine Sako
85 Hunter Laminated Stainless vor. Sie hat einen Schichtholzschaft, Lauf und Hülse sind aus rostträgem Stahl.
▫ Roland Zeitler
Auf den ersten Blick ist die Sako 85 Hunter
Laminated Stainless eine moderne Repetierbüchse, die für rauen Alltagseinsatz optimiert wurde. Schichtholzschaft und rostträger Stahl sind die Basis für die Robustheit
und Korrosionsbeständigkeit. Die 3,3 kg
schwere und 107,5 cm lange Repetierbüchse
ist zudem noch führig. Sie wirkt ausgewogen
und zeigt eine sehr guter Balance. Sie liegt
ruhig zwischen den Händen. Ihr Gewicht
trägt zum angenehmen Schussverhalten bei.
Trotzdem kann man den Repetierer noch in
schwierigem Gelände wie im Gebirge gut
führen und tragen. Der Sako-Repetierer ist
eine Alltagswaffe für den universellen Einsatz im Schalenwildrevier. Sie eignet sich
aber auch für Jagdreisen, egal ob es in nördliche oder südliche Reviere geht. Die Testwaffe
ist für das Kaliber .308 Win. eingerichtet.
Sako-System 85. Basis der Waffe ist das
vom System Sako 75 abgeleitete System 85,
das in fünf Größen gefertigt wird. Damit liegen Systeme optimiert für fünf Kalibergruppen und die entsprechenden Patronenabmessungen vor. Das hat praktische Vorteile:
Bei kurzen Patronen trägt man kein unnötiges Gewicht mit sich herum. Außerdem ist
der Repetierweg so kurz, wie ihn die Patro-
Auf einen Blick
Vorteile
▫ Hervorragende Schussleistung
▫ Sehr guter Abzug
▫ Robustes, bruchsicheres Schichtholzsystem
▫ Rostträger Stahl
▫ Zuverlässiges System
▫ Magazinsicherung für Steckmagazin
▫ Hohe Magazinkapazität
▫ Sehr gute Balance
▫ Führig
▫ Solide, präzise Zielfernrohrmontage
▫ Sehr gutes Schmidt & Bender-Zielfernrohr
Nachteile
▫ Keine Handspannung
nenlänge ermöglicht. Zudem wird unnötiger
Spielraum im Magazin vermieden oder eine
Magazinbegrenzung unnötig.
Die Systemgröße XS (XSmall) ist geeignet für Kaliber wie .222 Remington, die
Größe S (Small) für Kurzpatronen wie .308
Winchester, die Größe SM (Small Magnum)
für WSM-Kaliber (WSM = Winchester Short
Magnum), die Größe M (Medium) für Kaliber wie .30–06 Springfield und die Größe L
(Large) für Magnumkaliber wie .300 Winchester Magnum oder .375 H&H Magnum.
Die 215 mm lange Hülse aus rostträgem Stahl weist eine ausreichend starke
Wandstärke sowie ein großes Auswurffenster auf, das auch ein Laden des Steckmagazins über das Auswurffenster erlaubt. Hülsenkopf- und Hülsenbrückenoberseiten sind
gefällig gerundet.
Die Hülsenunterseite ist flach gehalten.
Auf der Hülsenkopfunterseite befindet sich
eine Quernut in der Hülse. Darin findet ein
6 mm breiter Querstollen Platz, der sich
seitlich am Schaftholz nach vorne stützt.
Ferner greift ein zapfenförmiges Systemschraubenlager an der Hülsenkopfunterseite in ein Lager in einer im Schaft verschraubten Stahlplatte ein.
Das System wird von zwei Systemschrauben im Schaft gehalten. Es ist präzise eingeschäftet. Der Lauf liegt frei. Auf Hülsenkopf
und -brücke befinden sich Prismenschienen
mit angerauter Oberseite, die für die SakoAufschubmontage vorbereitet sind.
Die Kammer wird mit drei Warzen im
Hülsenkopf verriegelt, was den relativ geringen Öffnungswinkel von 65° ermöglicht.
Das formschöne Schlösschen ist so gearbeitet, dass es sehr gut vor dem Eindringen von
Nässe oder Schmutz schützt. Im gespannten
Schlosszustand tritt hinten eine sicht- und
fühlbare Signalschiene heraus.
Unterschied zwischen Sako 75 und 85.
Beim 85er-System entfiel die Führschiene an
Richtig gute Büchse. Die Sako 85 Hunter Laminated Stainless ist von ihrer Zuverlässigkeit, ihrer Robustheit und ihrem hervorragenden Präzisionspotenzial her
eine sehr gute Repetierbüchse für den harten Revieralltag weltweit. Für den modernen deutschen Geschmack fehlt ihr eigentlich nur die Handspannung.
jagd
Sako 85 Hunter Laminated Stainless
Magazin, leicht in der Bodenplatte versenkt.
Auch hier hat sich Sako etwas einfallen
lassen, damit sich das Magazin nicht unbeabsichtigt löst und verloren gehen kann.
Sako nennt seine Magazinentriegelung Total Control Latch (TCL). Zur Entriegelung
muss man zuerst das Magazin etwas hineindrücken und dann erst den Magazinentriegelungsknopf drücken. Nur dann wird das
Magazin zur Entnahme freigegeben. Ferner
kann der Schütze das Magazin auch über das
Auswurffenster in der Hülse laden.
Zerlegt. So sieht die Sako 85 nach Abnahme des Schaftes und Entnahme des Verschlusszylinders aus.
Der Kammerstängel mit griffiger Kugel
Die Kammer verriegelt über drei Warzen im Hülsenkopf. Der Abzug steht trocken und löst bei 670 g aus.
ist leicht nach hinten abgewinkelt und steht
der Kammer wie sie beim 75er-System vorweit genug vom Schaft ab. So ist er auch
räuscharm und lässt sich gut bedienen – mit
mit Handschuhen sehr gut zu greifen. Die
handen ist. Außerdem ist der Kammerkopf
Handschuhen etwas weniger gut. Die Sicherung blockiert den Abzugsstollen und sperrt
Kammer läuft leicht, geschmeidig und
neu gestaltet. Es kam nicht nur eine dritte
verkantungsfrei in den gut polierten
die Kammer. Damit dennoch in gesichertem
Warze hinzu, sondern auch eine neue Patronenführung, bei der Sako von kontrollierVerschlussbahnen.
Zustand entladen werden kann, befindet
sich vor dem Sicherungsschieber eine „TasLauf. In den Hülsenkopf wurde ein 57 cm
ter Patronenführung spricht (RCS = Round
te“ zur Kammerentriegelung.
langer, gehämmerter Lauf aus rostträgem
Control System) – allerdings ohne die hohe
Zuverlässigkeit eines langen Ausziehers.
An der linken Hülsenseite sitzt der feStahl mit mattem Satin-Finish eingebaut.
Der Lauf misst an der Wurzel 28,5 mm im
Savage hat vor Sako eine ähnliche Konstrukderbelastete Schlosshalter. Die Waffe ist mit
Durchmesser und verjüngt sich auf einen
tion bei seinen Repetierern eingeführt.
einem Kombiabzug mit Rückstecher ausgeMündungsdurchmesser von
rüstet. Der Abzug steht sehr
Der Stoßboden ist im Kammerkopf zuAbzug ist
16,5 mm. In diesem sehr gut
rückversetzt. Allerdings ist ein vorsprintrocken und löst bei vorzüggender Stahlbund nur in der oberen Hälfte
lichen 670 g Widerstand aus.
ausgerichteten sowie durch
hervorragend
das Kalthämmerverfahren
vorhanden, die untere Hälfte ist offen. So
Das ist eine hervorragende
hochverdichteten Laufmaterial liegt mit ein
kann sich der Patronenboden frühzeitig in
Basis für präzises Schießen. Dieser Wert
den Kammerkopf schieben, wenn sich die
kann auch als ideales Abzugsgewicht für
wesentlicher Grund für das hohe PräzisionsPatrone noch teilweise im Magazin befindet.
das Flüchtigschießen auf Drückjagden angepotenzial der Büchse.
Der kräftige, seitliche Auszieher greift dabei
sehen werden. Mucken wird unwahrscheinDas Laufinnere ist sehr glatt gehont (poin die Patronenrille und springt nicht erst
liert), das Patronenlager ist exakt geschnitlicher. Eingestochen löste der Abzug bei
beim Kammerschließen in diese hinein, wie
180 g Widerstand aus. Es handelt sich insgeten. Insgesamt handelt es sich um einen
das bei den üblichen „Push-feed“-Systemen
samt um einen vorzüglichen Abzug ab Werk,
hochwertigen Stainless-Lauf mit üblicher,
der Fall ist. Damit wird die Patrone schon
der keinerlei Wünsche offen lässt und allen
tellerartig leicht abgesenkter Mündung.
frühzeitig durch die Kammer geführt, was
Bruchsicherer Schaft. Der stabile, bruchjagdlichen sowie selbst schießsportlichen
Belangen gerecht wird. Der große Stahlabeine hohe Zuverlässigkeit bei der Patronensichere Schichtholzschaft passt mit seinen
zufuhr gewährleistet. Der kräftige Auszieher
zugsbügel lässt ein Schießen mit Handschugedeckten Grautönen sehr gut zum rostträhen bequem zu.
gen Stahl. Der zwischen hellbraun, blaugab ebenfalls keinerlei Anlass zur Kritik. Er
grau, schwarz und grau sehr schön gemaDas System ist mit einem fünf Patrogilt als besonders robust und zog die Hülsen
einwandfrei aus.
nen fassenden, zweireihigen Steckmagazin
serte Schichtholzschaft ist sehr verzugsfest,
Zweistellungssicherung. Die seitliche
aus rostträgem Stahlblech ausgestattet. Die
ein wesentliches Merkmal von SchichtholzMagazinverriegelung befindet sich vor dem
Zweistellungsschiebesicherung arbeitet geschäften insgesamt. Er verzieht sich auch
Links unten: Geschlossen. Direkt hinter dem Kammerstängel sitzt der Sicherungsschieber. Hinter dem Schlösschen zeigt eine Signalschiene an, dass das
Schloss gespannt ist. Rechts unten: Zufuhr. Das System der Sako 85 weist eine Art der kontrollierten Patronenzuführung auf. (Waffe mit Kunsstoffschaft).
03/2009
133
Technik auf einen Blick
Waffe
Importeur
Waffenart
Kaliber Testwaffe
Weitere Kaliber
Unterschied. Rechts ist der Verschlusskopf der
Sako 75 und links der Verschlusskopf der Sako
85 zu sehen. Für eine Art kontrollierter Patronenzuführung ist er unten offen gehalten.
Schussleistung
5 Schuss/100 m .308 Win.
Laborierung
Sako Super Range 6,6 g HPBT
Hornady Match 10,9 g BTHP
Federal 11,3 g Sierra Matchking
Sako 11,7 g Hammerhead
RWS 11,9 g EVO
GECO 11,0 g TM
RWS 10,7 g DK
Streukreise
[mm] *
23
20
35
29
25
35
26
* gemessen von Schusslochmitte zu Schusslochmitte
Sako 85 Hunter Laminated Stainless
Firma Alberts, Wiehl
Repetierer mit Drehzylinderverschluss
.308 Winchester
Zahlreiche Kaliber von .204 Ruger, über 7mm-08 Rem. bis .375 H&H
Mag. (verschiedene Systemgrößen)
System
Sako 85 mit Dreiwarzenverschluss im Hülsenkopf, Round Control
System (RCS), Signalschiene, Stainless-Hülse
Sicherung
Zweistellungssicherung blockiert Abzugsstollen und sperrt Kammer,
separate Schlossentriegelung
Magazin/-kapazität
Kasten-Steckmagazin für 5 Patronen, Total Control Latch (TCL)
Abzug
Kombiabzug mit Rückstecher
Lauf
Gehämmerter rostträger Stahllauf
Dralllänge
1:11" (279,4 mm)
Lauflänge [cm]
57
Schaft
Schichtholzschaft mit geradem Rücken, Monte-Carlo-Backe mit Falz,
Kunststoffschaft möglich
Hinterschaftlänge [cm] 36
Schmidt & Bender Zenith 2,5–10×56, Sako-Optilock-Aufschubmontage
ZF/-montage
Waffenlänge [cm]
107,5
Waffengewicht [kg]
3,3
Gesamtgewicht [kg]
4,25
Beste Schussleistung 20 mm, 5 Schuss/100 m
Preis [€]
1899,– (ohne Zielfernrohr und Montage)
sowie Schlagstiftfeder nicht aus rostträgem
bei großen Witterungsschwankungen nicht.
ten ihr nichts anhaben. Korrosion gab es
nicht. Im Test wurde die Waffe übrigens abStahl. Etwas Pflege und Öl gegen Korrosion
Das ist ein Garant für eine gleich bleibende
benötigt also auch die Sako 85 Hunter Lamisichtlich nicht gepflegt. Es handelt sich um
Schussleistung.
nated Stainless.
eine universell einsetzbare Allwetterwaffe,
Der sich leicht verjüngende Vorderschaft
die sich mit 3,3 kg Waffengewicht und 107,5
ist sehr griffig. Er ist unten flach und bietet
Optimal ist aber der rostträge Stahllauf.
Gerade Läufe sind innen korrosionsempfindcm Länge gut führen lässt. Sie ist auch im
damit eine perfekte Auflage.
extremen Gelände gut einsetzbar.
Der Hinterschaft hat einen nicht zu steilen
lich. Selbst am Salzwasser, wo herkömmliDie Verarbeitung der Büchse ist sehr
Pistolengriff, einen geraden Rücken und eine
che Kohlenstoffstahlläufe sehr rasch rosten,
gut. Die Metall-Holz-Passungen stimmen
Monte-Carlo-Backe mit Falz.
trat keine Korrosion auf.
Er schließt nach einer schwar- Für Jagd sehr gute
und das makellose Finish wirkt hochwertig.
Rostträger Stahl leitet
Zudem hat die Waffe eine sehr gute BalanWärme langsamer weiter als
zen Zwischenlage mit einer
Schussleistung
Kohlenstoffstahl. Trotzdem
ce und liegt in allen Anschlagsarten ausgeGummischaftkappe ab. Am
Schaft befinden sich eingeschraubte Riemengab es beim Sako-Stainless-Stahllauf bei
zeichnet im Anschlag.
fünf hintereinander abgegebenen Schüssen
bügelösen für abnehmbare Riemenbügel.
Sie kann gut stehend freihändig, angeFischhaut lässt sich an Schichtholz sehr
strichen oder vom Dreibein aus geschossen
keinerlei Beeinträchtigung. Der Lauf erwies
sich hinsichtlich der Schusspräzision als
schwer schneiden. Umso erfreulicher, dass
werden. Da sie gut mitschwingt und ruhig
liegt, ist sie auch gut für das Flüchtigschiewärmeunempfindlich.
sich an Pistolengriff und Vorderschaft eine
feine sowie sehr sauber geschnittene FischPraxis und Schussleistung. Die Waffe erßen geeignet. Ein schnelles In-Anschlaghaut befindet. Auch auf der Vorderschaftunwies sich in der rauen Jagdpraxis als extrem
Gehen ist problemlos möglich. Der hervorterseite findet man eine Fischhaut. Sie verragende Abzug trägt zum präzisen Schuss
robust und wetterunempfindlich. Auch starleiht Griffigkeit und Rutschsicherheit auch
ker Regen, Schnee und Schneematsch konnerheblich mit bei.
bei nassen Händen.
Die Hinterschaftlänge beträgt 36 cm
und ist ideal für eine mittelgroße Statur.
Sie ermöglicht einen schnellen, korrekten
Anschlag auch wenn der Schütze dicke Jagdkleidung trägt. Das ist bemerkenswert, denn
oft sind Schäfte bei Repetierbüchsen zu lang.
Der Schaft ist wetterfest seidenmatt lackiert.
Die Stahlteile haben ein Satin-Finish mit
feinmatter Oberfläche. Die Kammer ist poliert. Die meisten Metallteile bestehen aus
rostträgem Stahl. Nicht so die Kammer mit
Verschlusswarzen, die aus hochwertigem
Vergütungsstahl besteht. Ebenso bestehen
Linksansicht. Das Schmidt & Bender-Zielfernrohr 2,5–10×50 ist mittels Sako-Aufschubmontage befestigt. Die Sockel greifen in die auf Hülsenkopf und -brücke eingefrästen Prismenschienen.
einige Kleinteile wie Abzug und Schlagstift
134
jagd
Repetierer Sako 85 Hunter Laminated Stainless
Streukreise. 23 mm mit Sako Super Range 6,6 g HPBT (links) und 20 mm
mit Hornady Match 10,9 b BPTH. Für eine Jagdbüchse ist das sehr gut.
Wer glaubt, der helle, rostnicht nur extrem fest, sondern
träge Stahl mindert den Jagdfixieren es spannungsfrei und
erfolg, hat sich geirrt. Die Ergerade ausgerichtet. Sie ersetfahrung vieler Jagden, darunter
zen ein Läppen der Ringe – das
Pirsch auf Rotwild, auf Leopard
nahezu kein Büchsenmacher
in Afrika, auf Fuchs oder auf
vornimmt. Es ist eine haltbare
Rehwild zeigten: Der helle Stahl
und hochpräzise Montage.
beeinträchtigte den JagderDas Zielfernrohr wurde sehr
tief montiert. Der 11"-Drall ist
folg nie. Im Gegenteil: Der
eher für etwas schwerere Gematte Stahl fällt dem Wild weniger auf als hochpolierter, brüschosse ab 165 gr (10,7 g) ideal.
nierter Stahl.
Er eignet sich aber auch vorzügMontage und Zielfernrohr.
lich für leichtere Geschosse,
Auf der Waffe wurde mit der
wie die Schießversuche zeigten.
Sako-OptilockMit der Büchse
FünfAufschubmonta- Kunststoffringe in wurden
Schuss-Bilder
ge ein Schmidt
Montageringen
auf 100 m mit
& Bender-Zielverschiedenen Laborierungen
fernrohr Zenith 2,5–10×56
geschossen (siehe Tabelle).
montiert. Das Zielfernrohr mit
Streukreise von 20 und 23
Leuchtabsehen und hervormm sprechen für sich. Die Wafragender Abbildungsleistung
fe erzielt eine sehr konstante
konnte sich in der Praxis bestens
bewähren. Auch für die NachtSchussleistung. Mit derselben
Laborierung gab es von Schussjagd ist es sehr gut geeignet.
bild zu Schussbild eine nur geDie Sako-Montage Optilock ist
ringfügige Abweichung.
extrem stabil und unverwüstlich. Am hinteren Fuß greift
Die Sako 85 Hunter Laminated Stainless ist eine hochpräziein Stift in eine Ausfräsung auf
der Hülsenbrücke und fixiert
se schießende Allroundbüchse
nach vorne.
für den harten, universellen
Der Clou sind aber die
Einsatz. Sie lässt sich auch sportKunststoffringe in den Stahlrinlich zum Übungs- und Wett▪
gen. Sie halten das Zielfernrohr
kampfschießen einsetzen.
Fester Sitz. Eine im Schaft verschraubte Stahlplatte dient als Hülsenlager.
Hier greift das zapfenförmige Systemschraubenlager ein.
03/2009
135
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
451 KB
Tags
1/--Seiten
melden