close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LESEPROBE im PDF

EinbettenHerunterladen
Markenschärfung
& Design
Für alle mit
Augen im Kopf
Fünf Gründe, warum Sie die Bildsprache bei
der Erstellung Ihres neuen Corporate Designs
auf keinen Fall vernachlässigen sollten.
Die fünf entscheidenden Gründe
für eine individuelle Bildsprache
Ohne gutes Logo geht gar nichts, das weiß jeder Unternehmer.
Doch viele vergessen: Beim Corporate Design sind alle Bestandteile wichtig.
Deshalb verraten wir Ihnen in diesem Newsletter die fünf wichtigsten
Gründe, warum Sie eine individuelle Bildsprache nie aus den Augen
verlieren sollten.
Wenn wir über Marken und Corporate Designs spre- gestimmten Bildsprache – im Rahmen eines starken
chen, dann müssen wir immer Folgendes bedenken: Corporate Designs – so schnell wie möglich in Angriff
Eine Marke muss ganzheitlich und übergreifend ge- nehmen sollten:
dacht werden. Sie ist nur dann wirksam und überzeugend, wenn sich alle Medien und Maßnahmen an den 1. Bilder stehen in der Kette der Informationszuvor festgelegten Zielen und Richtlinien orientieren.
aufnahme an erster Stelle. Mit Bildern lassen sich
Emotionen gut vermitteln, und sie aktivieren den BeNur durch Konsequenz in der Kommunikation – zum trachter stärker als Text. Es entsteht also eine schnelle
einen die der Markenwerte, zum anderen die des De- Kontaktaufnahme zwischen Bild und Betrachter.
signs, das diese Werte visuell ausdrückt – kann die
Marke erlebbar werden. Kurz gesagt: Die Marke und 2. Texte werden lieber gelesen, wenn sie mit dem
das Corporate Design können eine Welt schaffen, die (passenden) Bild illustriert werden. Bleiwüsten
das Herz Ihres Unternehmens nach außen trägt und sind unattraktiv. Ein gutes Bild vermittelt Kenntnisse,
von der Ihre Kunden sagen: „Da fühle ich mich wohl.“ die neu, originell und aufregend sind. Dabei spielt die
Einzigartigkeit der Darstellung und der visuellen Idee
Es leuchtet also ein, dass immer ein Gesamtbild ge- eine große Rolle und, dass Text und Bild harmonisch
schaffen werden muss, zu dem Logo, Schriften, Farben komponiert sind.
und das Gestaltungsprinzip aller Medien genauso gehören wie die Bilder. Umso überraschender ist, dass 3. Individuell auf Sie zugeschnittenes Bildmagerade das Thema Bildsprache oft ins Hintertreffen terial hat kein anderer. Die dienstbar und freundgerät, wo doch das Potenzial offenkundig sein müsste, lich lächelnden Frauen mit den Headsets, die Rudeso häufig wie über die Macht der Bilder diskutiert wird. rer, die „alle in einem Boot sitzen“ – Material aus
Bildagenturen wird gerne und häufig genutzt. Doch
Daher möchten wir Ihnen fünf Gründe nennen, wa- spätestens wenn Ihr Standardfoto auch auf den Prorum Sie die Entwicklung einer auf Ihre Marke ab- spektseiten der Konkurrenz prangt, ist das mit der
Seite 1
Bilder sagen mehr als tausend Worte.
anneandrea. Markenschäfung & Design
„Wiedererkennbarkeit“ ganz klar nach hinten losgegangen. Nutzen Sie individuell erstelltes Bildmaterial! Das
ist günstiger, als Sie vielleicht denken, und die Investition
zahlt sich langfristig aus.
4. Es ist immer gut, „Gesicht“ zu zeigen. Ein authentischer Auftritt mit Menschen aus dem Unternehmen statt
Models aus dem Katalog schärft Ihr Profil in der Öffentlichkeit, stärkt das Vertrauen in das Unternehmen und verhilft
Ihnen zu einer unverwechselbaren Positionierung in einer
komplexen Medienwelt.
5. Fehlt die einheitliche Bildsprache, verliert auch die
übrige Gestaltung ihren Wert. Farben, Schriften und
Bildsprache gehen immer Hand in Hand. Das Ergebnis ist
ein Erscheinungsbild, das die einzigartige Unternehmensidentität visualisiert und erlebbar macht. Und das ist nicht
zuletzt die beste Voraussetzung für das Erreichen starker
wirtschaftlicher Ziele.
>
Interview mit Patrice Kunte:
Von knappen Budgets und Kameraangst
anneandrea. sprach mit einem Profi-Fotografen
über die Kunst der Bildsprache und seine
Motivation hinter der Kamera.
> Siehe Folgeseite
Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick geben,
wie unterschiedlich Bildsprachen aussehen können und was ein
Fotograf über das Thema denkt.
Seite 2
Patrice Kunte:
Von knappen Budgets
und Kameraangst
Patrice Kunte lebt und arbeitet als Fotograf in Hannover, wo er Anfang
2014 „Fokuspokus“ gründete: Bei maßgeschneiderten Workshops schult er
Mitarbeiter im Umgang mit Film- und Fotokamera und zeigt ihnen, was
das Thema Bild so wichtig macht.
Für diesen Newsletter haben wir uns mit Patrice über die Angst vor der Kamera unterhalten. Außerdem erzählt er uns von ausufernden Budgets und
ab wann eine Bildsprache wirklich funktioniert.
Angst vor der Kamera: Viele Kunden schrecken Es gibt eine enorme Auswahl an Bildmaterial in
nicht nur vor den Kosten eines Fotoshootings, Agenturen rund um den Globus. Können Agensondern auch vor dem Fotografiertwerden zu- turbilder in der Außenkommunikation genauso
rück. Ist das gerechtfertigt?
funktionieren, wie Fotos, die vor Ort aufgenommen wurden?
PK: Meiner Meinung nach wird die Sinnhaftigkeit
von authentischem Bildmaterial in der Außendar- PK: Natürlich ist die Auswahl an Bildmaterial heute
stellung eher unterschätzt. Die Angst vor zu hohen größer als je zuvor und das Arbeiten damit einfach
Kosten hilft da nicht weiter. Denn die Kosten und und schnell. Sicher bin ich mir aber, dass jeder von
das fotografische Ergebnis lassen sich durch aus- uns schon einmal die Enttäuschung erlebt hat, wenn
führliche Besprechungen bereits im Vorfeld genau man im Vorfeld auf Bildern etwas gesehen hat und
festlegen. Wichtig ist vor allem die richtige Wahl des denkt, oh wie schön, oder oh wie lecker, um dann mit
Fotografen bzw. der Fotografin. Anhand eines aussa- der Wirklichkeit konfrontiert zu werden und genau
gekräftigen Portfolios lässt sich herausfinden, ob der das Gegenteil feststellen muss. Das ist hart und sollFotograf bzw. die Fotografin die passende Bildspra- te einem Kunden erspart bleiben. Agenturmaterial
che für das jeweilige Unternehmen beherrscht oder kann niemals die Authentizität schaffen, wie es Bilder
ob er bzw. sie den Umgang mit Menschen gewohnt von „echten“ Menschen in einer „echten“ Umgebung
ist, die nicht ohnehin dauernd vor der Kamera stehen. können.
Ein Fotoshooting soll in erster Linie den Fotografierten Freude bereiten und gegebenenfalls vorhandene Was ist für Sie der Unterschied zwischen einem
Ängste lösen. Wenn Freiwilligkeit und Freude in ei- guten Bild und einer für ein Unternehmen pasnem Shooting aufeinandertreffen, steht einem guten senden Bildsprache?
Bild nichts mehr im Wege.
Seite 3
Bilder sagen mehr als tausend Worte.
anneandrea. Markenschäfung & Design
PK: Gute Fotos sind für mich Bilder, die Fragen aufwerfen und nicht versuchen, diese zu beantworten. Sie
überraschen, sind spannend aufgebaut, treten auf ihre
eigene Weise in Kommunikation mit dem Betrachter
und schaffen eine emotionale Verbundenheit. In der
Außendarstellung sind es vor allem authentische Bilder,
die die Grundstimmung in einem Unternehmen und
die Werte nach außen transportieren. Die passende
Bildsprache hilft dabei, aus der Masse hervorzustechen
und sorgt für Wiedererkennbarkeit. In der Außendarstellung ist daher der bewusste Umgang mit Fotografien von besonderer Bedeutung.
Passion für das Medium Fotografie. Dies gilt für meine freie Arbeit in Reportagen und Portraits ebenso
wie in meiner Auftragsarbeit für Unternehmen. Letztendlich ist für mich nicht die Fotografie entscheidendes Moment, sondern die Arbeit mit anderen Menschen. Fotografie ist für mich mehr Leidenschaft als
nur ein Job oder Auftrag.
Patrice Kunte,
Fotografie & Master Studium Design & Medien an der
Hochschule Hannover, Master of Arts. Seit 2008 freier Fotograf und seit 2013 Lehrauftrag an der Hochschule Hannover. 2014 gründete er mit Nico Herzog „Fokuspokus“
– Ein Workshop-Programm für Fotografie und Video, das
Mitarbeitern theoretische und praktische Inhalte vermittelt,
PK: Die Erfahrung, dass fremde Menschen mir Ver- die sich an den aktuellen Bedürfnissen der Unternehmen
trauen schenken, um mich mit meiner Kamera an ih- nach individuellem Bildmaterial orientieren und für das
rem Leben teilhaben zu lassen, ist Grundlage meiner Thema Bild sensibilisieren. > patricekunte.de
Es gibt verschiedene zentrale Aufgaben, die Bilder und Bildsprachen erfüllen können. Angefangen vom Transport verschiedener Markenwerte
wie zum Beispiel „menschliche Nähe“ oder der
„Sichtbarmachung der Funktion“ in der Produktfotografie. Welcher Aspekt reizt Sie besonders?
Seite 4
Spezialisten für Prozessführung –
EttrichRechtsanwälte
Sie glauben, alle Anzugträger sind gleich? Lassen Sie einen Fotografen
das Geschehen in einer Sozietät zwei Tage vor Ort begleiten und Sie
werden überrascht sein, welche Unterschiede es zu entdecken gibt. Angefangen von der Wahl der Immobilie bis zu der des Einstecktuches.
Die Zielgruppe kann auf den ersten Blick entscheiden, ob eine Kanzlei
die richtige für die Betreuung relevanter Mandate ist.
> www.ettrich.de
Seite 5
Bilder sagen mehr als tausend Worte.
anneandrea. Markenschäfung & Design
>
Corporate Design: Kanzleien müssen sich nicht
zwangläufig langweilig präsentieren. Innerhalb
eines edlen und schlichten Corporate Designs kann
es durch authentische Fotos sehr lebendig werden.
So erhält garantiert jeder Betrachter sofort einen
Eindruck vom Leben und Arbeiten in der Sozietät.
> Fotografie Stefan Kröger, nophoto.de
<
Porträts vor Beton: Der Betonhintergund, vor dem
die Porträts aufgenommen wurden, ist prägend für
das gesamte Erscheinungsbild und findet sich auch in
den anderen Medien wie Flyer, Einladungskarten und
Broschüren wieder.
Seite 6
Standbild und Bewegtbild –
Piloten in Bewegung
Bei einem statischen Bild ist natürlich noch lange nicht Schluss.
Im multimedialen Zeitalter muss man verschiedenste Kanäle
bedenken, um einen einheitlichen Markenauftritt zu gewährleisten.
Doch wo trifft man auf seine Zielgruppe und wie tickt diese?
Die Kultur- und Kreativpiloten aus Bremen zeigen, wie man es macht.
Seite 7
Bilder sagen mehr als tausend Worte.
anneandrea. Markenschäfung & Design
>
Bewegtbild: Für die Teilnehmer an
den Wettbewerben der Kultur- und
Kreativpiloten liefern die kleinen
Filme essenzielle Informationen.
Doch darüber hinaus unterstreichen sie
dank Bildstimmung und Themenauswahl die Gesamtmarke der „Piloten“.
> Film ansehen:
vimeo.com/95751812
Designentwicklung: Im Markenkonzept
der Kultur- und Kreativpiloten spielen der
„Handmade-Moment“ und das Medium
Papier eine große Rolle. Zusammen mit der
extremen Bildsprache in Vogelperspektive,
die im Sprungmoment gipfelt, wird der
Name Programm.
> kultur-kreativpiloten.de
Seite 8
Illustration: Eine phantastische Reise
in komplexe Unternehmenswelten
Dieses Beispiel zeigt, dass nicht nur fotografisches Bildmaterial, sondern
auch Illustrationen sehr authentisch sein können. Angefangen bei Porträts
der Mitarbeiter über Szenen aus dem Berufsalltag bis zu komplexen
Zusammenhängen: individuelle Illustrationen sind die perfekte Möglichkeit,
sich abzuheben und das Image der Marke zu transportieren.
Seite 9
Bilder sagen mehr als tausend Worte.
anneandrea. Markenschäfung & Design
>
<
Eintauchen in die Welt von myFlyingFish:
Der Internetauftritt wird – wie alle anderen Medien
auch – durch Ausschnitte aus der großen Wallpaper-Illustration geziert: Immer wieder gibt es neue,
spannende und liebevolle Details zu entdecken.
> myflyingfish.de
Corporate Design: Im Fall von myFlyingFish trifft
Kreativwirtschaft auf Unternehmertum. Das Unternehmen aus dem Bereich Eventmanagement ist
international tätig, mit einem Schwerpunkt auf der
Pharmabranche.Wer glaubt, dass es hier nur die Wahl
zwischen mintgrün oder bieder gibt, der irrt! Denn
gerade hier spielt die persönliche Note eine große Rolle.
Um dieses Lebensgefühl einzufangen, hat ein Illustrator
für myFlyingFish eine ganz eigene Welt gezaubert:
Sie kombiniert Szenen aus dem Berufsalltag mit
Unterwasserwesen, in der sich die Kunden wiederfinden
können und erleben, was es bedeutet, mit myFlyingFish
zusammenzuarbeiten.
Seite 10
Dipl. Des. (FH) Anne Zilles
T 0511.22 07 83-46
Dipl. Des. (FH) Andrea Lüders
T 0511.22 07 83-45
anneandrea.
Markenschärfung & Design
anneandrea. ist ein markenschärfendes Designbüro aus
Hannover mit Schwerpunkt auf strategischer Markenberatung und Corporate Design.
Wir denken: Gute Beratung ist definitiv keine Frage
des Geschmacks. Alle Schritte, die wir gehen, sind strategisch ausgerichtet – egal ob es sich um die Schärfung
einer bestehenden Marke oder eine Neuentwicklung
handelt. Wenn Ihnen unser Ansatz gefällt, begleiten
wir Sie gerne in allen weiteren Projektphasen: Von der
Analyse und Konzeption über die Design-Entwicklung
und Realisierung aller Medien bis hin zur Dokumentation im Styleguide. Und im Anschluss übernehmen wir
auch gerne die langjährige Betreuung in allen Fragen
rund um Design und Marke.
Seite 11
Bilder sagen mehr als tausend Worte.
Unsere Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass der
Anspruch hoch ist: sowohl an das Design als auch an
die Qualität in der Umsetzung. Dabei ist unser Vorteil, flexibel zu sein und unser Netzwerk genau dann
einzuschalten, wenn wir es brauchen. Unsere Arbeit
soll nicht nur Sie, sondern auch uns begeistern. Ganz
allgemein möchten wir etwas tun, das Sinn und Spaß
macht und uns und andere voranbringt.
Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!
anneandrea. Markenschäfung & Design
Rückantwort
An das Designbüro
anneandrea. Markenschärfung & Design
Karmarschstraße 50
30159 Hannover, Germany
Fax: 0511-22085154
Ich möchte anneandrea. Markenschärfung & Design persönlich kennenlernen
und freue mich über einen Terminvorschlag! Ich habe folgendes Anliegen:
Ich bin interessiert an einem Workshop zum Thema Marke und Design.
Nein danke, ich bin rundum zufrieden und
möchte nicht wieder kontaktiert werden.
Ich bin:
Name
Unternehmen
Funktion
Telefon
E-Mail
Seite 12
anneandrea.
Markenschärfung & Design
Zilles Lüders GbR
Karmarschstraße 50
30159 Hannover
T +49 (0) 511.22 07 83-45 /-46
F +49 (0) 511.22 08 51-54
info@anneandrea.de
www.anneandrea.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
3 493 KB
Tags
1/--Seiten
melden