close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Datei:Adelsbriefsplitgerber.pdf – Wikipedia

EinbettenHerunterladen
Kontaktbeamter
Ralf Möllmann zeigt
Luise Kuhlmann
(94) und den
anderen Senioren,
wie sie mit dem
Rollator am besten
Bordsteinkanten
bewältigen können.
Lütjens
Senioren machen mit viel
Spaß Rollator-Führerschein
Heimbeirat, Apotheke und Partner freuen sich über Resonanz
VON ANKE LÜTJENS
WUNSTORF. Ihren RollatorFührerschein haben gestern 25
Senioren im Haus Johannes absolviert. Diese waren von der
zum ersten Mal angebotenen
Aktion begeistert. „Das war gut,
mal etwas ganz anderes“, sagte
Günther Warnecke. Es habe Spaß
gemacht, pflichtete ihm die 93jährige Christel Sarstedt bei.
Die Idee dazu haben der
Heimbeirat des Seniorenheimes
und Rüdiger Heß-Eichenberg von
der Sonnenapotheke, in der
Barne, halfen Mitarbeiter der
Einrichtungen, des Begleitenden
Dienstes und Mitglieder des Fördervereins tatkräftig mit.
Dabei waren nicht nur Bewohner des Hauses Johannes,
sondern auch Senioren aus der
Nachbarschaft und der Begegnungsstätte Bürgerpark. „Beim
Führerschein geht es um Spaß,
Spiel und Sicherheit“, betonte
Katja Koitka vom Begleitenden
Dienst. Kontaktbeamter Ralf
Möllmann von der Polizei Wunstorf zeigte den Teilnehmern, wie
sie mit dem Rollator Bordsteine,
Rampen und Verkehrssituationen
bewältigen. Rehatechniker Pierre
Ehrlich checkte beim TÜV die
Sicherheit der Gefährte. Die
PTA-Auszubildende Saskia Podleski sorgte für deren Sauberkeit.
Zur Prüfung gehörten Hinsetzen
und Aufstehen, Ein- und Ausparken sowie das Absolvieren
eines Parcours.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
586 KB
Tags
1/--Seiten
melden