close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Formen wie aus einem Guss - tfi-publications.de

EinbettenHerunterladen
INTERNATIONAL
Photo: SNIEC
vor“, erinnert sich Hans-Jörg Geduhn
an einen konkreten Fall. „Da war viel
Überredungskunst gegenüber Standbauer, Aussteller, Veranstalter und dem
Nachfolgeveranstalter nötig.“ Schließlich konnte aber ein Modus gefunden
werden, der einen reibungslosen Übergang möglich machte.
Die engen Zeitfenster sind ein Ausdruck für die Beliebtheit des Messezentrums. „Im Jahr erhalten wir durchschnittlich etwa ein Dutzend Anfragen
für Neuveranstaltungen“, so Geduhn.
„Drei bis vier können wir unterbringen.“ Die Sommersaison ist schon gut
belegt. Kleinere Zeitfenster stehen
noch zur Verfügung, passen aber oft
nicht für die betreffenden Messen.
„Darüber hinaus gibt es Veranstaltungen, die wir lieber nicht im SNIEC abhalten lassen.“ Auch spielt der Themenschutz eine Rolle. Einerseits sind
für internationale Veranstaltungen offizielle Lizenzen der Stadtregierung notwendig. Damit sollen inhaltliche Konflikte vermieden werden. „Andererseits
genießen unsere deutschen Investoren einen
vertraglich festgelegten Schutz für ihre Veranstaltungen“, sagt Hans-Jörg Geduhn. „Das
SNIEC selbst hat ebenfalls kein Interesse,
dass es zu Themenüberschneidungen kommt
und wir berücksichtigen dies bei unserer Planung“ (www.sniec.net).
PB
Messe im SNIEC: „Aufgaben werden in kürzester Zeit erledigt und etwaige Probleme gelöst.”
Trade fair at SNIEC: “Tasks are handled swiftly and any problems are solved.”
Oft sind die Hallen nach einer Messe
morgens um acht Uhr besenrein. Dann beginnt nach der Endabnahme umgehend die
Vorbereitung der nächsten Veranstaltung –
während zu früh gekommene Lkws der Aussteller schon auf den Straßen warten. Das
SNIEC versucht inzwischen, immer einen
Puffertag zwischen zwei aufeinanderfolgende Messen zu legen. Als dies noch nicht eingeführt war, drohte die Überlappung des Abbaus einzelner Stände mit dem Aufbau der
Folgeveranstaltung. „Ich wurde nachts um
halb drei ins Gelände gerufen und fand dort
auch die meisten meiner Abteilungsleiter
Formen wie aus einem Guss
in der chinesischen Gießerei-, Werkzeug- und
Formenbaubranche aktiv, davon annähernd
5.000 größere. Neben der China Die & Mould
Industry Association als nationalem Verband
gibt es in der Volksrepublik noch 60 regionale
Interessenvertretungen. Seit Mitte der Neunzi-
International
54
Die & Mould
gerjahre sind die Umsätze
in der Branche um das
mehr als 40-fache gestiegen: auf ein geschätztes
Verkaufsvolumen von
über 18 Milliarden Euro.
Chinas Exporte im Werkzeug- und Formenbau haben sich in den letzten anderthalb Dekaden verzwanzigfacht. Jedes Jahr
werden Waren für rund
zwei Milliarden Euro ausgeführt. Die exportierten
Erzeugnisse bewegen sich
im unteren und mittleren Preissegment. Deshalb sind sie keine Bedrohung für die Werkzeugbau- und Formtechnikmärkte in den
etablierten Industrienationen, wie DMC-Veranstalter SIEC hervorhebt (www. siecccpit.com).
Photo: SIEC
V
om 18. bis 21. Juni findet im SNIEC wieder die Gießerei-, Formtechnik- und
Werkzeugbaumesse „Die & Mould China“ (DMC) statt. Zum von der Shanghai International Exhibition Co. Ltd. (SIEC) veranstalteten Ereignis werden über 40.000 professionelle Besucher erwartet. Die Einkäufer stammen aus unterschiedlichsten Branchen, darunter Maschinenbau, Militär, Luftfahrt,
Haushaltsgeräte, Automobil, Kunststoff und
Medizin. In den vergangenen Jahrzehnten
hat die Werkzeug- und Formbranche große
Fortschritte gemacht – einerseits durch eigene Innovationen, andererseits durch die Einführung von Technologien aus den USA,
Europa und Japan. Genutzt werden unter anderem CAD/CAM-Anwendungen und nunmehr auch digitale Technik. Immer mehr
Produzenten setzen auf Maschinen mit einer
CNC-Steuerung und Präzisionsequipment.
Derzeit sind mehr als 20.000 Unternehmen
TradeFairs 2/2013
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
234 KB
Tags
1/--Seiten
melden