close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Als PDF runterladen

EinbettenHerunterladen
Liebe Anleger der PROKON Unternehmensgruppe,
im Laufe der letzten Woche haben Sie den PROKON Rundbrief 53 und den Newsletter 26 der Freunde von PROKON
erhalten. Beide wecken die Hoffnung, dass der Insolvenzverwalter die Wünsche der Anleger berücksichtigt und Ihnen
die Möglichkeit bietet, alleiniger Eigentümer von PROKON zu werden. Eine Voraussetzung dafür ist, dass genügend
Anleger bereit sind, auf eine zeitnahe Auszahlung zu verzichten und ihr Kapital im Unternehmen zu belassen. Diese
Möglichkeit habe ich Ihnen bereits Anfang des Jahres angeboten.
Wie schon in meinem Schreiben vom Januar diesen Jahres rate ich Ihnen ausdrücklich dazu, wenn die
Rahmenbedingungen den PROKON Anlegern gerecht werden, denn so haben Sie die Chance, von den sehr wohl
vorhandenen stillen Reserven zu profitieren. Die geplante Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, deren Wert von
Spekulanten bestimmt wird, entspricht meiner Meinung nach in keiner Weise den Zielen der PROKON Anleger.
Überlassen Sie ein restrukturiertes, gesundes PROKON nicht Finanzinvestoren.
Trotzdem ist der Zeitpunkt, die Hände in den Schoß zu legen, noch nicht gekommen. Sollte der Insolvenzplan den Dr.
Penzlin Anfang kommenden Jahres vorstellen wird, nicht Ihren Erwartungen entsprechen, ist es wichtig, mit einer
starken Gemeinschaft auf der Gläubigerversammlung vertreten zu sein. Diese starke Gemeinschaft will die PmK Projekte mit Konzept für eine lebenswerte Zukunft GmbH sein!
mit großer Freude habe ich in den letzten Tagen erlebt, dass ein Projekt, an dem ich als Berater teilhaben darf, auf eine
überwältigende Resonanz gestoßen ist. Mehrere tausend Interessenten haben sich in nur wenigen Tagen bereits bei
der PmK - Projekte mit Konzept für eine lebenswerte Zukunft registriert. Das Interesse an nachhaltigen, sozial und
gemeinschaftlich ausgerichteten Projekten, ist immer noch ungebrochen! Tragen Sie sich jetzt in den Rundbrief der
PmK - Projekte mit Konzept für eine lebenswerte Zukunft ein und Sie sind immer aktuell informiert.
Bedauerlich ist dabei die wieder einmal oberflächliche und undifferenzierte Berichterstattung der Medien. Nachdem die
PmK - Projekte mit Konzept für eine lebenswerte Zukunft GmbH einen ersten Abriss ihrer grundsätzlichen Philosophie
und Ziele veröffentlicht hat, wurden hieraus Geschichten geschrieben oder erzählt, die überwiegend auch nicht
annähernd der Wahrheit entsprechen. Nur allein aus den derzeit veröffentlichten Darstellungen auf der Homepage der
PmK www.projekte-mit-konzept.de wurden Rückschlüsse gezogen, ohne, dass man nur ein Wort mit der PmK PmKProjekte mit Konzept für eine lebenswerte Zukunft bzw. deren Geschäftsführer gesprochen hat oder abgewartet hat, bis
die Gesamtkonzeption der PmK - Projekte mit Konzept für eine lebenswerte Zukunft der Öffentlichkeit zugänglich ist.
Hauptsache man reflektiert auf Carsten Rodbertus; nicht aber auf die Dinge, denen sich die PmK verschrieben hat.
Um Ihnen die Idee der PmK näher zu bringen, habe ich mir erlaubt, den aktuellen Rundbrief der PmK beizufügen. Das
Team der PmK wird in den nächsten Tagen weitere Einzelheiten zu den Idealen, Zielen und Projekten der
Anlegergemeinschaft veröffentlichen.
Viel Spaß beim Lesen des PmK-Rundbriefes wünscht Ihnen
Ihr Carsten Rodbertus
Gesellschafter und Geschäftsführer der PROKON Regenerative Energien GmbH
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
96 KB
Tags
1/--Seiten
melden