close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ihre Sonntagszeitung Die NR auf Bora Bora Eine Erfolgsstory: Wie

EinbettenHerunterladen
24. April202005
20. Mai 2012 · Ausgabe
· 23. Jahrgang · Gedruckte Auflage: 44.000 Exemplare · K 26 188
Die
NR auf Bora Bora
Samstagnachmittags auf Bora Bora. 30 Grad, wolkenloser Himmel, in der linken Hand ein kühler Cocktail. Fehlt nur noch die
NR... Doch das NR-Land ist schlappe 15.700 Kilometer entfernt.
Für solche und andere Fälle gibt’s zum Glück ja das Internet. Die
Homepage der NR bietet unter www.neueregionale.com jetzt
einen neuen Service an: Ein E-Paper der aktuellen Ausgabe zum
bequemen Durchblättern. Ab Freitagnachmittag steht die neue
Ausgabe ab sofort immer im Netz. Die Online-NR ist handlich
und flott und eine Stichwortsuche gibt’s auch. Und so geht’s: Einfach auf der Startseite auf das E-Paper klicken und schon öffnet
sich die Online-NR in einem neuen Fenster. Künftig können
dann immer die letzten vier Ausgaben bequem durchblättert
werden. Klicken Sie doch mal rein!
(tru)
Ihre Sonntagszeitung
NeueRegionale
Van-der-Reis-Weg 1
59590 Geseke
Zustellung
Telefon 0 29 42 / 97 08-34
vertrieb@neueregionale.com
Kleinanzeigen
Telefon 0 29 42 / 97 08-0
Telefax 0 29 42 / 97 08-40
info@neueregionale.com
Gewerbliche Anzeigen
Telefon 0 29 42 / 97 08-21
Telefon 0 29 42 / 97 08-22
Telefon 0 29 42 / 97 08-23
Telefon 0 29 42 / 97 08-32
Telefon 0 29 42 / 97 08-35
anzeigen@neueregionale.com
Redaktion
Telefon 0 29 42 / 97 08-24
Telefon 0 29 42 / 97 08-25
redaktion@neueregionale.com
Internet
www.neueregionale.com
Keine NR?
Die Neue Regionale wird
Samstagnachmittag ab 15 Uhr
verteilt. Sollten Sie bis spätestens 24 Uhr kein Exemplar
bekommen haben, rufen Sie
uns bitte am Montag von 9-12
Uhr und Dienstag von 13-16
Uhr unter der Telefonnummer
0 29 42-97 08 34 an.
Seite 6
Anzeigenblatt für Bad Wünnenberg, Büren, Delbrück, Geseke und Salzkotten · Kostenlos verteilt an Haushalte
Salzkotten
Eine Erfolgsstory: Wie Salzkotten das Laufen lernte
Die lange und überaus erfolgreiche Sälzer Laufsport-Tradition begann in einem Weinkeller
Laufen ist in und hat sich in
den letzten Jahrzehnten zum
Volkssport Nummer 1 gemausert. Ob lockeres Joggen, Volkslauf oder Marathon – der „Laufbazillus“ hat mittlerweile gut
20. Mio. Deutsche befallen.
Selbst der Marathon, früher nur
etwas für Spezialisten, hat sich
in Deutschland mit geschätzten 100.000 Aktiven längst
als Breitensport etabliert. Mit
dem Klingenthal Sport Marathon in Salzkotten hat auch die
NR-Region vor einigen Jahren
„ihren“ Marathon bekommen.
Die Laufveranstaltung ist noch
relativ jung, erfreut sich aber
bereits großer Beliebtheit und
wird am Sonntag, 3. Juni, zum
5. Mal in die Sälzerstadt locken.
Das Laufen lernte Salzkotten
allerdings viel eher und schon
recht bald sollten sich erste
Erfolge einstellen. Die Sälzer
Leichtathleten sammelten im
Laufe der Jahre fleißig Titel,
darunter sogar zwei WM- und
vier EM-Titel. Dass die Sälzer
Läufer einmal so erfolgreich
werden könnten, hätten sich
die acht laufbegeisterten Männer (Ernst und Gerhard Köchling, Bernhard Schilling, Christof Gockel, Bernd Figgemeier, Franz Hoffknecht, Hubert
Wessel und Heinz-Dieter Schmidt), die sich im März 1989
in Ernst Köchlings Weinkeller
trafen, vermutlich nicht einmal
in ihren kühnsten Träumen vorstellen können.
Ein flinker Friseur als Vorbild
Die allerersten Gehversuche
lagen sogar noch ein paar Jährchen länger zurück. „Der Salzkottener Friseurmeister Achim
Tietz war wohl einer der ersten
Salzkottener, der sich erfolgreich auf der Marathonstrecke
versuchte“, erinnert sich Ernst
Köchling. In einer Zeit, als die
meisten den Laufhungrigen
noch mit verständnislosen Blicken hinterher blickten, infizierte der „Laufbazillus” dann
schnell weitere Sälzer: Neben
Ernst Köchling selbst waren
dies vor allem Walter Hagemann, Berni Gösken und Franz
Hoffknecht. Schon im Oktober 1985 bewältigten die vier in
Hamm ihren ersten Marathon.
„Mit wenig Kenntnissen vom
sinnvollen Marathontraining,
aber mit riesigen Respekt vor
der Strecke gingen wir damals
die Sache an. Wir trainierten
erst wenige Monate, doch wir
waren unendlich laufbegeistert.”
(NR / Weiter auf S. 8)
Muro‘s Kiosk Büren/Alte Post
coffee & breakfast, Mo.-Fr. 5.30-13 h, So. 10-12 h
*,! Ɠ 4,!) Ɠ ).,%!! Ɠ *''' !)
:HUQHU%DOO
*,!
).,%!-"$$) !'
-)!)1!# 4,!) .!%)$/-!)
111 .*,!).!, !
!,./)# Ɠ *).#! Ɠ !,0%! Ɠ !,&/"
Lesen Sie heute
Salzkotten: Vor 765 Jahren
wurden der Sälzerstadt die
Stadtrechte erteilt. ExklusivInterview mit Bürgermeister
Michael Dreier und ein bebilderter Blick in die Geschichte
Salzkottens.
(Sonderseiten)
Geseke: Das S-Kulturforum
lockt mit einem neuen Veranstaltungsprogramm (Seite 2)
Büren: In Büren kochen Nationen miteinander
(Seite 5)
Schützenfeste in Geseke
(Bürger-Schützen), Anreppen,
Harth, Weine und Westenholz
Letzte Meldungen
Konzert verschoben
Büren. Das für Samstag in der
Niedermühle in Büren geplante
Konzert des Pianisten Leopoldo
Lipstein fällt aus, das teilt die
Kulturinitiative Niedermühle
Büren in einer Medieninformation mit. Das Konzert wird nun
auf Sonntag, 26. August, 17 Uhr,
verschoben.
Blut spenden
Büren. Das Rote Kreuz ruft am
Mittwoch, 30. Mai, von 16.30
bis 20.30 Uhr in Büren zu einer
Blutspende in der Stadthalle,
Fürstenberger Str. 1a, auf. Zum
Blutspendetermin (Mindestalter: 18 Jahre) sollten der Personalausweis und - falls vorhanden - der Blutspenderpass
mitgebracht werden.
!&.%*)'.*,! *++!'1) %# (( %-*'%!,.
%&! ** #,%)
,! /5!) !%-- %)&' *,).,%!
,35! 2 / 2
((
,35! 2 / 2
((
Mission Olympic
Die Stadt Delbrück hat's vorgemacht. Die Stadt am Schiefen
Turm triumphierte 2011 beim
deutschlandweiten Wettbewerb
„Mission Olympic“. Das Mitmachen hat sich für Delbrück
dabei gleich in mehrfacher
Hinsicht gelohnt. Neben dem
Imagegewinn gab's ein Preisgeld
von 75.000 Euro für den Ausbau
des regionalen Breitensportangebots. Noch bis zum 30. Juni
läuft nun wieder die Bewerbungsfrist. Gefahndet wird
nach „Deutschlands aktivster
Stadt“. Im Rahmen des Sonderpreises „Bewegt älter werden in
NRW“ suchen zudem der Landessportbund Nordrhein-Westfalen, Coca-Cola Deutschland
und der Deutsche Olympische
Sportbund ab sofort sportliche
Projekte aus Nordrhein-Westfalen, die älteren Menschen
Möglichkeiten zur aktiven
Gestaltung ihres Alltags aufzeigen. Interessierte Kommunen
können sich für diesen Städtewettbewerb ebenfalls noch bis
zum 30. Juni bewerben: www.
mission-olympic.de/bewegtestaedte/wettbewerb-20122013/
sonderpreis-2012/
Nr. 20
20. Mai 2012
Salzkotten
Bad Wünnenberg
„Wir waren unendlich laufbegeistert“
Tor zum Sauerland soll endlich ins Netz
Zwei WM- und vier EM-Titel krönen Erfolgsgeschichte des Sälzer Laufsports
Langer Atem, kurze Hosen: Das Archivfoto aus dem Jahr 1985 zeigt Salzkottens „Laufsportpioniere“ (v.l.) Joachim Tietz, Norbert Schyja, Berni Gösken, Walter Hagemann, Heinz Schmidt und
Ernst Köchling.
(Forts. v. S. 1) „Mit wenig
Kenntnissen vom sinnvollen
Marathontraining, aber mit riesigem Respekt vor der Strecke
gingen wir damals die Sache
an. Wir trainierten erst wenige Monate, doch wir waren
unendlich laufbegeistert”, kann
sich Ernst Köchling noch gut an
seinen ersten 42 km-Lauf erinnern. Und die erzielten Zeiten
konnten sich durchaus sehen
lassen. Bei ihrem Debüt liefen
Walter Hagemann und Ernst
Köchling nach 3:33:47 Stunden
über die Ziellinie, Berni Gösken
nach 3:56:19 h und Franz Hoffknecht nach 3:58:05 h. Ausgerechnet Motivator Achim Tietz
hatte Pech und musste kurz vor
dem Ziel mit Muskelkrämpfen
die Segel streichen.
Mit diesem Marathonlauf wurde in Salzkotten eine Laufbewegung geboren, die im Weinkeller von Ernst Köchling besiegelt wurde und Sportgeschichte
schreiben sollte. Zwei Weltmeister- und vier Europameistertitel konnten die Sportler des
VfB bis heute verbuchen. Hinzu
kommen 13 Deutsche Meisterschaften, 10 Westdeutsche Meistertitel und nicht weniger als
36 Westfalenmeistertitel.
Vor allem die VfB-Damen
erwiesen sich als emsige Trophäensammlerinnen. Elisabeth
Strunz wurde 1999 Deutsche
Meisterin ihrer Altersklasse auf
Seite 8
der Marathonstrecke, in Neuseeland holte sich Elfie Hüther bei den Seniorenwelttitelkämpfen den WM-Titel auf der
Halbmarathondistanz. Ingrid
Nachtmann lief im dänischen
Aarhus als Europameisterin
ihrer Altersklasse auf der Marathonstrecke über die Ziellinie.
Da wollten auch die Männer
der Abteilung nicht zurückstehen und bewiesen besonderen Wagemut. Als der Triathlonsport noch in den Geburtswehen lag, bestritten Rainer
Bracht, Jörg Rottkamp und Jörg
Bertelsmeier bereits ihre ersten
Wettkämpfe.
Ein Marathon ist nicht genug,
lautete die Devise von Hubert
Wessel, Klaus B ewer und
Ernst Köchling, als sie 1991 im
schweizerischen Biel einen 100
km-Lauf erfolgreich in Angriff
nahmen. Ein weiteres Highlight
war der internationale Einladungsmarathon in Peking im
Oktober 1991, als VfB-Läufer
Bernhard Schilling die Ziellinie
als bester Deutscher durchlief.
Und auch heute noch sind die
Leichtathleten des VfB kaum
zu bremsen. In den letzten Jahren stand dabei vor allem Karin
Schulz im Mittelpunkt, die in
ihrer Altersklasse auf der Long
Distanz Welt- und Europameisterin wurde.
Darüber hinaus haben sich die
VfB-Lauffreunde als Laufveran-
stalter einen Namen gemacht.
Seit zwanzig Jahren wird der
beliebte Sälzerlauf mit mehr als
600 Teilnehmern organisiert.
Als zukunftsweisend wurde
1999 im Verein das „JuniorTeam” gegründet und schon
zwei Jahre später als eines der
besten Sport-Nachwuchsprojekte Ostwestfalens ausgezeichnet. Dabei werden unter Leitung von Übungsleiter Rupert
Richards Kinder ab sieben Jahren an eine kindgerechte Leichtathletik herangeführt. Die Zeichen stehen also gut, dass die
Erfolgsgeschichte der Sälzer
Lauffreunde noch um weitere
Kapitel bereichert wird... (NR)
In der Bleiwäscher Dorfwerkstatt wird an mehreren Stellschrauben gedreht
Durch das Kreisschützenfest im
vergangenen Jahr ist die Arbeit
der Dorfwerkstatt vorübergehend ins Stocken geraten. Jetzt
soll wieder ordentlich Fahrt
aufgenommen werden. Ähnlich wie andere Dörfer hat auch
Bleiwäsche mit einem Bevölkerungsschwund, drohenden
Leerständen und einer verbesserungswürdigen Infrastruktur
zu kämpfen. Beispielsweise feh- Werkeln in der Dorfwerkstatt:
len gastronomische Angebote (v.l.) Regionalmanager HansJürgen Altrogge und Ortsund ein Nahversorger.
vorsteher Stefan Stachowiak.
Kleines Dorf, großer Einsatz
Foto: Götte
Dennoch ist für Regionalmanager Hans-Jürgen Altrogge (Süd- der Regional-Experte künftig in
liches Paderborner Land) „Blei- der Ortsumgehung. Von Bleiwäsche ein Vorzeigedorf, weil wäsche aus sei man dann in 20
sich hier vergleichsweise viele Minuten in Paderborn, hofft
Leute engagieren“. 887 Bürger Altrogge auch auf Zuzüge.
wohnen zurzeit noch im „Tor Ihre Arbeit aufgenommen hat
zum Sauerland“, Tendenz fal- die Arbeitsgruppe Jugendarlend. Bei der letzten Erhebung beit. Nur wenige Jugendliche
vor rund drei Jahren standen beteiligen sich bisher, meistens
fünf Gebäude leer. Von den sind sie bereits an einen Verein
250 bis 300 Häusern droht laut gebunden. Nach Angaben von
Altrogge 30 ein Leerstand. Dazu Helmut Schulz soll künftig die
kommen noch 13 leerstehende Jugendarbeit der einzelnen Vereine mehr zusammengeführt
Scheunen.
Chancen für Bleiwäsche sieht werden.
Personell mit Leben gefüllt wird
ab sofort auch die Arbeitsgruppe für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Denn bisher
hat Bleiwäsche keinen eigenen
Internet-Auftritt. Martin Finger,
Michael Finger, Daniel Herbst,
Sebastian Mester, Sebastian Stachowiak und Ortsvorsteher Ralf
Menne wollen vielleicht auch
einen kleinen Flyer mit Informationen aus der Lokalpolitik
kreieren. Zusammen mit der
Bad Wünnenberger Touristik
GmbH könnte auch ein kleiner
Flyer über Sehenswürdigkeiten
für Touristen entstehen.
Um die Arbeitsgruppe Netzwerk-Vereine kümmert sich
Stefan Stachowiak. Der Sozialdemokrat denkt an regelmäßige
Treffen der Vereine und an eine
bessere Abstimmung untereinander.
Verwaist ist nach wie vor die
Arbeitsgruppe Senioren, 50plus
und Alleinstehende. Hier werden noch Bürger gesucht. Es
geht beispielsweise um Hilfsangebote für Senioren, gemeinsame Freizeitaktivitäten oder
Fahrgemeinschaften.
(ag)
Salzkotten
Sälzer Marathon
Die Vorbereitungen für den 5.
Klingenthal Sport Marathon in
Salzkotten am Sonntag, 3. Juni,
laufen auf Hochtouren. In diesem Jahr lockt die Veranstaltung mit neuen Wettbewerben:
Neben der klassischen Marathon- und Halbmarathonstrecke wird ein 10 km-Lauf und
der „Sälzer Zehntel“ angeboten.
Hierbei laufen die Teilnehmer
ein Zehntel der Marathonstrecke (4,2195 km). Zudem gibt
es einen Unity-Staffelmarathon
sowie Bambiniläufe. Anmeldungen zu allen Wettbewerben
werden noch bis zum 25. Mai
online unter www.salzkottenmarathon.de angenommen.
Einen Platz unter den besten Zehn
belegte das Jagdhornbläsercorps Hegering
Salzkotten beim Landeswettbewerb im Jagdhornblasen im Schloss Nordkirchen im Münsterland. Mit 901 Punkten (von 975 möglichen) stand am Ende ein beachtlicher neunter Platz in der
anspruchsvollsten Gruppe G. Die gesamte Jagdhornbläser-Elite aus NRW, immerhin 113 Gruppen mit rund 1.700 Teilnehmern, war in Nordkirchen am Start. Die Salzkottener Hobby-Bläser
unter der musikalischen Leitung von Dominik Koke mussten eine Folge von fünf Jagdsignalen
teilweise sechsstimmig vortragen, wobei die Bekanntgabe der Signale erst 30 Minuten vor dem
Auftritt erfolgte. Das Bild zeigt die erfolgreichen Jagdhornbläser aus Salzkotten: (v.l.) Fred Wernze, Dieter Stöver, Claus Lohmann, Franz Josef Langehenke, Dietrich Düsterhöft, Petra Gürntke,
Dominik Koke, Andrea Schäfer, Andreas Bornemann, Alfred Zender, Burkhard Langehenke, Kirsten Kaup, Theo Becker, Johannes Ewers, Andreas Lohmann und Thomas Baumhögger.
Mehr erreichen … mit einer Kombianzeige!
Kleinanzeigen-Coupon
Mehr Orte, mehr Kunden, mehr Kontakte!
Blomberg
Röckinghausen
Steinhorst
e:
Gesamtauflag
lare
95.000 Exemp
Klausheide
Rietberg
Rödinghausen
Staumühle
Hövelhof
Lippling
Schöning
Dreihausen
Ostenland
Langenberg
Sennelager
Delbrück
Westenholz
Mastholte
Wadersloh
Diestedde
Sudhägerbruch
Boke
Schloß Neuhaus
Elsen
Paderborn
Scharmede
Rebbeke
Schwelle
Thüle
Mettinghausen
Mantinghsn. Winkhausen
Barkhausen
Holsen
Garfeln
Lipperode
Hentrup
Hörste
Wever
Verlar
Verne
Cappel
Mönninghausen
Lippstadt
Dedinghausen
Borchen
Göttingen Hellinghausen
Salzkotten
Bönninghausen
Overhagen
Upsprunge
Eickelborn
Ehringhausen
Oberntudorf
Störmede
Bökenförde
Lohe
Geseke
Langeneicke
Niederntudorf
Bad Westernkotten
Etteln
Eikeloh Mittelhausen
Ebbinghausen Stirpe
Horn
Erwitte
Merklinghausen
Wewelsburg
Schmerlecke
Henglarn
Ahden
Völlinghausen
Schallern
Eringerfeld
Brenken
Seringhausen
Steinhausen
Westereiden
Helmern
Lohage Klieve
Berge
Oestereiden
Haaren
Langenstr. Eickhoff
Robringhsn.
Hoinkhsn.
Anröchte
Altengeseke
Heddinghsn.
Büren
Nettelstädt Ringe
Weine
Kellinghausen
Keddinghausen
Altenmellrich
Menzel
Hegensdorf Bad Wünnenberg
Hemmern
Effeln
Siddinghsn. Barkhausen
Uelde
Leiberg
Fürstenberg
Meiste
Weiberg
Asshof
Harth
Drewer
Knebelinghausen
Ringelstein
Altenrüthen
Liesborn
Bad Waldliesborn
Lipperbruch
Auflage: 44.000
Auflage: 51.000
Sichtigvor
Rüthen
Möhnetal
Bleiwäsche
Frankenberg
Niederalme
Kallenhardt
Bitte nur in Blockschrift ausfüllen, in jedes Kästchen nur einen Buchstaben, zwischen zwei Wörtern ein
Leerfeld. Bitte schreiben Sie deutlich, für unleserliche Angaben übernehmen wir keine Haftung. Den
Betrag bezahle ich
folgendermaßen:
durch Abbuchung von meinem Konto
liegt bei/Barzahlung
Name, Vorname
Erscheinungstermin
Straße
weitere Termine
PLZ, Ort
Bank
BLZ
Kto.-Nr.
Datum
Unterschrift
Annahmeschluss Donnerstag 17.00 Uhr vor Erscheinen; die Anzeigenveröffentlichung
erfolgt in der nächst erreichbaren Ausgabe. Coupon ausfüllen und einsenden an:
Der Kombipreis ist nur für private Kleinanzeigen gültig!
Hagen
Gesamtausgabe: 95.000 Exemplare
4 Zeilen 7,50 `, jede weitere Zeile 2,- ` inkl. MwSt.
Bei Kontakt- und Chiffre-Anzeigen kommt ein Zustellporto von 3,- ` hinzu.
G eschäftsanzeigen werden zum O rtspreis (Grundpreis) abgerechnet.
Sande
Heddinghsn.
Anreppen
Bentfeld
Benteler
Regionalausgabe NR 44.000 Exemplare
Regionalausgabe LaS 51.000 Exemplare
4 Zeilen 5,- `, jede weitere Zeile 1,30 ` inkl. MwSt.
C:J:REGIONA · Van-der-Reis-Weg 1 · 59590 Geseke · Fax 0 2 9 42/97 08 40.
,)0034å! $4ååA Må3ONNTAGåå qååWiedenbrücker Str. 34 · 59555 Lippstadt · Fax 0 2 9 41/96 96 96.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 345 KB
Tags
1/--Seiten
melden