close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frisch wie nie - CASH

EinbettenHerunterladen
HANDEL
Zielpunkt
Frisch wie nie ...
Autorin: SILVIA MEISSL
W
30
ir geben mehr. Versprochen! Das
vorstand Thomas Janny. Dies sei eine
ist der neue Werbeslogan von Ziel-
ideale Struktur, denn so kann sich die
punkt, mit dem man ab November on
Zielpunkt-Crew mit der Industrie über
air geht. Dahinter steckt die Neupositi-
Zukunftsmodelle, beispielsweise in der
onierung von Zielpunkt, der nun als
Regalbewirtschaftung, austauschen.
Supermarkt positioniert ist. „Wir gehen
Dies wird auch nötig sein, denn Jan-
klar raus aus dem Soft-Discount und
ny selbst sieht einen starken Aufholbe-
Discount“, sagt Pfeiffer-Holding-Chef Dr.
darf für Zielpunkt im Hinblick auf die
Erich Schönleitner. Pfeiffer hält seit Ap-
Performance der Mitbewerber. „Das ist
ril 2012 eine Minderheitsbeteiligung und
augenscheinlich, und deshalb ist unser
dessen starkes Engagement macht deut-
Ziel, dass wir ein starker Supermarkt
lich, dass man Zielpunkt zur Gänze
im Osten Österreichs werden. Das ist
übernehmen will. Der Einkauf von Ziel-
gut für die Verbraucher und für die In-
punkt wurde mit Jahresbeginn in den
dustrie“, ist er überzeugt. Zielpunkt soll
Top Team Zentraleinkauf unter Führung
für ein schnelles und unkompliziertes
von Geschäftsführer Gerhard Lassnig
Einkaufserlebnis sorgen. Ein Differen-
gestellt. „Die Category Manager sitzen
zierungsmerkmal, beispielsweise zu
aber bei uns“, sagt Zielpunkt-Vertriebs-
Billa, soll der Ausbau von NF2 sein.
9|2013
CASH
ZIELPUNKT NEU
Wir geben mehr. Versprochen!
Das ist der neue Slogan
u Umsatz 2012: 542 Mio. €
u Marktanteil: 3,4 %
u Filialen: 263
u VKFL gesamt: ca. 130.000 m²
u Mitarbeiter: ca. 2.600
u Investition/Filialen 2013: 7 Mio. €
u ab 2014 p. a.: mind. 10 Mio. €
u 190 Schirnhofer-Feinkosttheken:
Übernahme bis 2015
u Obst und Gemüse:
Aufstockung von derzeit 50 auf bis zu
117 Artikel
u Artikel gesamt: 6.300
u Optimierung Sonderartikel/NF2
Aktionspolitik:
u Keine -25%-Wochenendrabatte
u Bester Preis ab dem 1. Stück
Einkauf:
u bei Top Team/Pfeiffer
u Category Management bei Zielpunkt
Fotos: Johannes Brunnbauer, Zielpunkt
... so soll der Zielpunkt der Zukunft sein. Als Supermarkt
mit ganz klarem Fokus auf Frische wollen Vertriebsvorstand Thomas Janny (r.) und Pfeiffer Holding-Geschäftsführer Erich Schönleitner wieder Terrain gewinnen.
Im November startet die große Umsetzungsoffensive für Zielpunkt neu – außen und innen. In diesem Jahr kostet das noch rund 7 Mio. Euro.
UNENDLICH VIEL DETAILARBEIT
Die Hausaufgaben für Zielpunkt sind
vielfältigst und reichen von der Moder-
Vertriebsvorstand optimistisch: „Wir
sehen den Erfolg in den bereits umgestellten Märkten“.
TRAINING FÜR MITARBEITER
Auf die von den ständigen Umpositionierungen durchgebeutelten Mitar-
nisierung der Läden außen über Neuge-
Bis Ende 2016 sollen alle Zielpunkt-
beiter kommen in diesem Neupositio-
staltungen auf der Fläche, wie z.B. der
Filialen neu aufgestellt sein und sich die
nierungsprozess wieder einmal sehr
neue Marktplatz für Obst und Gemüse,
Ertragslage endgültig positiv gestaltet
große Herausforderungen zu. Im Grun-
bis hin zur Optimierung des gesamten
haben. Dass dieses Ziel auch tatsächlich
de wird alles Bisherige hinterfragt und
Sortiments und der intensiven Schulung
erreicht wird, dafür werden auch die
Thomas Janny ist davon überzeugt, dass
der Mitarbeiter. Rund elf Millionen Euro
logistischen Prozesse gemeinsam mit
er auf die Motivation und Einsatzfreu-
Umsatz mehr will Janny etwa im Frisch-
Pfeiffer effizienter gestaltet, die Aktions-
digkeit seiner Mitarbeiter zählen kann.
bereich durch die Artikelausweitung bei
politik neu aufgestellt und neue Kun-
„Wir haben jetzt die größte Schulungs-
Obst und Gemüse erreichen. Mit der er-
dengruppen angesprochen, die mit Ziel-
welle seit Jahren, die umfassendsten
wähnten Optimierung und dem Ausbau
punkt bisher wenig angefangen haben.
Trainingsprogramme und wir verspre-
von NF2 – also Sonderartikeln – will er
Nach einer detaillierten Kundenanalyse
chen uns auch viel vom Wettbewerb
sich klar von Billa differenzieren. Und
sehen Janny und Schönleitner Potenzial
Smile&Win für die Filialmitarbeiter“,
auch die sukzessive Übernahme der 190
bei Familien-Haushalten, älteren Paaren
umreißt er die Ausbildungspalette, auf
Schirnhof-Feinkosttheken samt Mitar-
und Menschen in mittleren Einkom-
welche die meisten Zielpunkt-Mitarbei-
beitern – der Prozess muss bis 2015 ab-
mensklassen. Das Angebot wird auch in
ter in der Vergangenheit aus Kosten-
geschlossen sein – stimmt den Zielpunkt-
diesem Sinne optimiert.
gründen eher verzichten mussten.
NEUE AKTIONSPOLITIK
Verzichten müssen in Zukunft die
Verbraucher auch auf Mehrpack-Aktionen im Frischebereich und Warengruppenrabatte. „Wir wollen die Preisspirale
nicht weiter nach unten drehen, sondern unseren Kunden gute und sinnvolle Aktionen anbieten“, blickt Janny in
die nahe Zukunft. „Das tun wir deshalb,
weil wir den Wert von Lebensmitteln
generell nicht mindern, sondern bei den
Verbrauchern wieder steigern wollen“.
Zielpunkt will im Bereich Frische mit
attraktiven und intelligenten Aktionen
punkten. Das könnten beispielsweise
Menü- oder Rezeptpackages sein, z.B.
im Sinne von „Alles für ein Dinner zu
zweit“. Dass man dafür aus dem PfeifDas Obst- und Gemüseangebot wird ausgebaut. So soll der Zielpunkt-Marktanteil bei O+G, der
mit 2,7 % deutlich unter jenem von 3,4 % im LEH-Nielsen-Universum liegt, angehoben werden.
fer C&C-Teich aus dem Vollen schöpfen
r
kann, liegt auf der Hand.
9|2013
CASH
31
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
20
Dateigröße
200 KB
Tags
1/--Seiten
melden