close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Energie - aber wie? - Bürgergenossenschaft EWERG eG

EinbettenHerunterladen
Energie - aber wie?
Erstes Vernetzungstreffen der
Bürgerenergiegenossenschaften
Nordbayerns
9.30 Uhr
Einlass
10.00 Uhr
Begrüßung
10.15 Uhr
Wirtschaftlicher Betrieb von
Erneuerbare-Energien-Anlagen
in der Zukunft
Vermarktung des Stromes
außerhalb des EEG am Praxisbeispiel einer PV-AufdachAnlage
Michael Vogtmann
DGS-Franken e.V. , Nürnberg
11.00 Uhr
Verwaltungssoftware für
Energiegenossenschaften
Mitglieder, Beteiligungen, Projekte
und betriebswirtschaftliche
Aufgaben einfach online verwalten
Neue Geschäftsfelder für die
Bürgerenergiegenossenschaften
Vermarktung, Stromhandel,
Contracting
Michael Vogtmann
DGS-Franken e.V., Nürnberg
Dieter Emmerich, EWERG eG
13.45 Uhr
14.45 Uhr
Genossenschaftliche Windparks
Projektierung, Planung,
Risikostreuung,
rascher Projektbeginn
Robert Spanheimer
Agrokraft GmbH, Bad Neustadt/Saale
11.30 Uhr
13.00 Uhr
Arbeitsgruppen
Themen u.a.: Direktvermarktung,
EEG, Öffentlichkeit
Dezentrale Stromvermarktung
Wirtschaftliche und steuerliche
Aspekte: BEG als Erzeuger,
Netzbetreiber und Stromhändler
BELECTRIC® ist eines der weltweit erfolgreichsten Unternehmen in der Entwicklung und im Bau von Freiflächen-Solarkraftwerken und Photovoltaik-Dachanlagen. Die Vereinbarkeit von
Ökologie und Ökonomie sowie die vertikale Integration der
Entwicklungs- und Fertigungsprozesse bilden die Grundlage für
den nachhaltigen Erfolg der 2.000 Mitarbeiter. Neben der
Solarstromerzeugung konkretisiert BELECTRIC Drive® die Verknüpfung von Photovoltaik und Elektromobilität.
Die NATURSTROM AG wurde 1998 als einer der ersten unabhängigen Ökostromanbieter gegründet, u. a. von Mitgliedern
der Umweltschutzverbände BUND und NABU. NATURSTROM
verfolgt eine Veränderung der Strom- und Gaserzeugerstruktur
in Deutschland sowie den konsequenten Ausbau neuer, ökologischer Kraftwerke.
Rechtsanwalt Florian Brahms
MASLATON RA-GmbH, Leipzig
15.30 Uhr
16.00 Uhr
Zusammenfassung
Weitere Zusammenarbeit
Ende
Mit freundlicher Unterstützung von:
Die Umwelt schützen und bewahren. Ein großer Gedanke, der
sich auch realisieren lässt - entsprechend unserer genossenschaftlichen Philosophie: Was einem allein nicht möglich ist,
das schaffen viele gemeinsam! Tun Sie mit der VR-Bank
Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG einen gemeinsamen
Schritt zum Umweltschutz!
Robert Spanheimer
Agrokraft GmbH, Bad Neustadt/Saale
12.00 Uhr
Mittagspause mit Bewirtung
Die Energy2market GmbH wurde 2009 in Leipzig gegründet.
Als unabhängiges Handelshaus hat es sich auf die Direktvermarktung von Energie aus EEG- und KWK-Anlagen spezialisiert.
Wir sehen in den Betreibern dezentraler Erzeugungsanlagen
die Versorger von morgen.
Sparkasse Erlangen - Gut für die Region
Energie - aber wie?
Veranstaltungshinweise
Veranstalter:
Bürgergenossenschaft EnergieWende Erlangen
und Erlangen-Höchstadt EWERG eG
Erstes Vernetzungstreffen der
Bürgerenergiegenossenschaften
Nordbayerns
Tagungsort:
Samstag 2. März 2013 in Erlangen
von 9.30 – 16.00 Uhr
Jugendstilsaal des „Unicum“
Carl-Thiersch-Straße 9
91052 Erlangen
Anreise ÖPNV: Bahnhof Erlangen
Buslinien 208, 209, 284, 285
Haltestelle Berufsschulzentrum
Tagungszeit:
Grafik: Agentur
für
Erneuerbare
Energien
.
Energiegenossenschaften treiben die Energiewende
an. Mehr als 80.000 Bürger in Deutschland haben
Anteile an gemeinschaftlichen Bürgerkraftwerken,
in denen Erneuerbare Energien – Strom und Wärme
– erzeugt werden. Seit 2005 wurden 506 Energiegenossenschaften in Deutschland neu gegründet. In
Bayern gibt es inzwischen 200 Bürgerenergiegenossenschaften (BEG).
Samstag, 02.03.2013
9.30 Uhr Einlass
10.00 – 12.00 Uhr Vorträge
13.00 – 15.30 Uhr Vortrag,
Arbeitsgruppen
16.00 Uhr Ende
Die Tagung ist kostenlos. Anmeldung bitte schriftlich mit dem Anmeldeformular an:
Fax: 09131/4016929
E-mail: mitgliederverwaltung@ewerg.de.
Falls die Anmeldung zurückgenommen werden
muss, bitte ebenfalls schriftlich mitteilen. Wir
bieten ein Mittagsbuffet an mit Salaten, Beilagen
und Hauptspeisen zum Festpreis von 10 €.
Teilnehmen können die Vorstände, Entscheider und
fachkundigen Personen Ihrer Genossenschaft, möglichst nicht mehr als 3 Personen je Genossenschaft.
Anmeldeschluss ist der 15.02.2013.
Energie - aber wie?
Erstes Vernetzungstreffen der
Bürgerenergiegenossenschaften
Nordbayerns
Samstag 2. März 2013 in Erlangen
von 9.30 – 16.00 Uhr
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
682 KB
Tags
1/--Seiten
melden