close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Österreichische Bundesforste AG

EinbettenHerunterladen
Oekumenische Altersbildung Männedorf
Herbstveranstaltung 2014
Ein Literaturkritiker, eine Autorin, eine Buchhändlerin, eine Bibliothekarin und ein Theologe begleiten uns am diesjährigen Herbstzyklus, zu dem wir Sie herzlich einladen.
Als Ergänzung dazu sehen wir uns einen Film an zum Thema
«Verfilmte Literatur».
r
u
t
ra
Vortragsreihe:
n
a
e
Pfarreizentrum St. Stephan
Hasenackerstr. 17 (oberhalb der kath. Kirche)
Männedorf
Filmnachmittag:
Kirchgemeindehaus der
evang.-ref. Kirchgemeinde Männedorf («Zentrum Leue»)
Männedorf
Die Veranstaltungen sind unentgeltlich, benötigen keine Anmeldung und stehen jedermann, auch jüngeren Interessierten, offen.
Nach den Vorträgen gibt es eine Kaffeepause, anschliessend ist
Zeit eingeräumt, um mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Das «Elf-Uhr-Läuten» beendet die Veranstaltung.
Bitte beachten Sie die Hinweise in den folgenden Medien:
Zürichsee-Zeitung, forum, reformiert•, Fischotter
Versicherung ist Sache der Teilnehmenden
Das Vorbereitungsteam erteilt gerne weitere Auskünfte:
Pfr. Andreas Eilers
Tel.
043 536 08 20
Jutta Kriesel
Tel.
044 920 18 05
Alberto Brun del Re
Tel.
044 920 16 73
Walter Werner
Tel.
044 920 19 58
r
e
d
d
u
re
F
e
Di
e
b
e
i
eL
e
t
i
L
n
r
e
ch
ü
B
zu
i
d
nd
u
Katholisches Pfarreizentrum St. Stephan, Männedorf
Vortragsreihe:
Dienstag, 28. Okt. 2014,
Dienstag, 4. Nov. 2014,
Dienstag, 11. Nov. 2014,
09:15 Uhr
09:15 Uhr
09:15 Uhr
Reformiertes Kirchgemeindehaus, Männedorf
Filmnachmittag:
Dienstag, 18. Nov. 2014,
14:30 Uhr
Die Freude an der Literatur und die Liebe zu Büchern
Literaturverfilmung: Mr. Morgan's Last Love
Matthew Morgan, ein ehemaliger Professor für Philosophie, hat sich
nach dem Tode seiner Frau gegenüber den Mitmenschen abgeschottet.
Durch Zufall trifft er auf Pauline, eine junge Frau, die glaubt, das Leben
zu kennen. Beiden ergeht es gleich: Sie sind allein.
Auf ihren alltäglichen Begegnungen entdeckt das ungewöhnliche Paar
zahlreiche Schätze: Zuneigung, Gemeinschaft, Romantik.
Nicht nur um Freundschaft geht es in ihrer Beziehung, wohl aber um das
Wiedererlangen der Lebensfreude.
915 Uhr - 1100 Uhr
Referent: Manfred Papst, Literaturkritiker und Kolumnist bei der «NZZ am
Sonntag» und seit 2002 Ressortleiter «Kultur»
Studium der Sinologie, Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte in Zürich
Tätigkeit als Korrektor, Lektor, Übersetzer
1989 bis 2000 Programmleiter des NZZ-Buchverlags
2005 mit dem Zürcher Journalistenpreis ausgezeichnet
Dienstag
4. Nov. 2014
915 Uhr - 1100 Uhr
Schreiben als Beruf(ung)
Referentin: Klara Obermüller, Journalistin, Autorin und Moderatorin
Studium der deutschen und französischen Literatur in Zürich, Hamburg, Paris
Als Journalistin tätig beim «du», bei der «NZZ» und bei der «Weltwoche»
Von 1996 bis 2002 Moderatorin der Sendung «Sternstunde Philosophie» am
Schweizer Fernsehen
2010 Ehrendoktorin der Theologischen Fakultät der Universität Zürich
Klara Obermüller setzt sich u.a. mit folgenden Themen auseinander:
- Was fasziniert mich beim Schreiben und wie prägt mich diese Aufgabe?
- Schreiben ist ein machtvolles und wichtiges Werkzeug - spannend daher
die Frage, was «guten» Journalismus ausmacht.
- Welche Massstäbe lege ich selbst an, um meinen Vorstellungen gerecht
zu werden?
Noëlle Pfister hat die Veränderungen im Leseverhalten ihrer Kundschaft
miterlebt. Sie verfolgt auch die Entwicklung im Buchhandel, einer Branche
im Umbruch.
Beatrice Läubli berichtet von ihren Ansprüchen und Auswahlkriterien und
erläutert die Frage: Was ist ein gutes, lesenswertes Buch?
Andreas Eilers hat sich seit seinem Studium für das Verhältnis von Theologie und Literatur interessiert. Für ihn sind die Werke des Dichterpfarrers
Kurt Marti ein Beispiel dafür, wie wichtig die Beschäftigung mit der Sprache sein kann, wenn es um die Rede von Gott geht.
28. Okt. 2014
Vorkoster - Scharfrichter - Hofnarr
Für viele von uns würde dieses Satzfragment wohl als Teil eines Selbstporträts gelten. Aber wer kann schon ausschliesslich der eigenen Leidenschaft frönen? Nun, die Referenten an unserer Herbstveranstaltung 2014
dürfen dies. Sie beschäftigen sich von Berufs wegen mit Literatur, Büchern
und Texten.
Manfred Papst, ein profunder Kenner der Literatur, erzählt uns von seiner
Aufgabe als Kulturkritiker, in der Vielzahl neu erscheinender Bücher Empfehlungen zu geben oder auch auf nicht Gelungenes hinzuweisen. In seiner
wöchentlich erscheinenden Kolumne «Zugabe» versucht er auf geistreiche
und pointierte Weise das tägliche Geschehen kritisch zu beschreiben.
Dienstag
Dienstag
11. Nov. 2014
915 Uhr - 1100 Uhr
Bücher, die uns am Herzen liegen
Noëlle Pfister führt seit über 30 Jahren in Männedorf eine Papeterie und Buchhandlung.
Beatrice Läubli war viele Jahre als Bibliothekarin in Männedorf tätig.
Andreas Eilers ist seit 2003 Pfarrer in der evang.-ref. Kirchgemeinde Männedorf.
Die zwei Referentinnen und der Referent berichten von ihrer Leidenschaft des
Lesens und werden einige Hinweise und Büchertipps wagen.
Zusätzlich: Filmnachmittag im ref. Kirchgemeindehaus
Dienstag
18. Nov. 2014
1430 Uhr - ca. 1700 Uhr
Mr. Morgan's Last Love
Regie: Sandra Nettelbeck
In den Hauptrollen: Michael Caine und Clémence Poésy
Filmsprache:
deutsch
Inspiriert vom Roman «Die letzte Liebe des Monsieur Armand» von Françoise Dorner nimmt der Film die Kernaussage des Buches auf. Regisseurin und
Schauspielern gelingt es in grosser Gestaltungsfreiheit, ihre eigene Interpretation einzubringen und so neue, überraschende Aspekte aufzuzeigen.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
845 KB
Tags
1/--Seiten
melden