close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung zur Veranstaltung „Inklusion ja – aber wie?“

EinbettenHerunterladen
Stift Tilbeck GmbH
Tilbeck 2
48329 Havixbeck
Online-Anmeldung www.systema.de/inklusion
T +49 (0) 2507 981 0
F +49 (0) 2507 981 790
www.stift-tilbeck.com
Anfahrt per PKW
Von Münster/Recklinghausen kommend über die A 43 bis zur
Abfahrt Nr. 3 (Senden). Dort fahren Sie auf der L 550 in Richtung Norden (Havixbeck). Folgen Sie dem Straßenverlauf über
die Ampelkreuzung hinweg, bis die Strasse nach ca. 5 km auf
die L 843 stößt. Hier biegen Sie links ab und erreichen nach
300m die Einfahrt zum Parkplatz P3. Weitere Parkplätze finden
Sie über die Ausschilderungen P2 oder P1.
Anfahrt mit dem Öffentlichen Nahverkehr
Vom Hauptbahnhof Münster fahren Sie mit der Buslinie R 63
(Fahrziel: Nottuln) bis zur Haltestelle „Tilbeck“.
Vom Bahnhof Coesfeld fahren Sie mit der Buslinie R 62 nach
Nottuln. Dort steigen Sie um in die Buslinie R 63 und erreichen
mit dieser die Haltestelle „Tilbeck“.
Bei Fragen zur Veranstaltung bin ich gerne für Sie da:
Isabel Scholz
T +49 (0) 7355 799 353
isabel.scholz@cgm.com
sysD_S_20120306 | MMC Bildmaterial:© fotolia.com
DatumUnterschrift
Teilnehmer
Telefon
PLZ / Ort
Straße
Einrichtung / Ansprechpartner
FAX-ANMELDUNG VERANSTALTUNG INKLUSION
systema Deutschland GmbH F +49 (0)7355 799 111 (Isabel Scholz)
Veranstaltungsort
Einladung zur Veranstaltung
„Inklusion ja – aber wie?“
18. April 2012 in Havixbeck
Synchronizing Healthcare
www.systema.de
www.systema.de
Einladung zur Veranstaltung „Inklusion ja – aber wie?“
Inklusion: Noch am Start oder schon auf dem Weg?
Unsere Gesellschaft besteht aus veschiedensten Individuen und
Persönlichkeiten. Ziel der Inklusion ist es, diese Vielfalt als Reichtum
zu werten und jedem Mensch ein Leben in der Mitte der Gesellschaft zu ermöglichen. Eine Intention, die selbstverständlicher
nicht sein könnte.
Doch die Inklusion ist nachwievor mit vielen Fragen und Hindernissen behaftet:
• Was bedeutet sie in alltäglichen Lebenssituationen?
• Was bedeutet sie für soziale Einrichtungen/Verbände?
• Was bedeutet sie in der Bildung/Pädagogik?
• Wo können wir mit Inklusion beginnen?
• Wie weit „darf“ Inklusion gehen?
Ab 09.30 Uhr
Come together mit Kaffee und Snacks
10.00 Uhr
Begrüßung, Einführung in die Veranstaltung
Wir möchten gemeinsam mit Ihnen gesellschaftliche Erfordernisse, bildungspolitische Ziele und Umsetzungsmöglichkeiten der
Inklusion erörtern.
10.15 Uhr
Impulsvortrag: Sozialraumorientierung – Ein Fachkonzept für Soziale Arbeit
Prof. Dr. Wolfgang Hinte, Universität Duisburg-Essen
11.15 Uhr
Kurze Diskussion
11.30 Uhr
Kaffeepause
11.45 Uhr
„Gemeinsam lernen als Chance“
Inklusion in der Praxis am Beispiel Stift Tilbeck – Lehrerausbildung in NRW
Norbert Vowinkel & Co-Referent, Stift Tilbeck GmbH
12.30 Uhr
Gemeinsames Mittagessen
14.00 Uhr
Unterstützung dezentraler Betreuungsformen durch flexible Softwarelösungen
Olaf Schlenkert, systema Deutschland
14.45 Uhr
Feedback und Abschlussdiskussion
15.00 Uhr
Verabschiedung der Teilnehmer, Ausklang
Diese Veranstaltung richtet sich an ... Führungs- und Fachkräfte in sozialen Einrichtungen.
Synchronizing Healthcare
AGENDA
Erwin Götz, systema Deutschland
Bernward Jacobs, Stift Tilbeck GmbH
Für den Impulsvortrag und die gemeinsame Diskussion konnten
wir Prof. Dr. Wolfgang Hinte, Professor
an der Universität Duisburg-Essen und
Leiter des Instituts für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und
Beratung (ISSAB) gewinnen. Sein Vortrag zeigt anhand des Fachkonzepts
Sozialraumorientierung die Chancen
einer konsequenten Konzeptlogik und
die daraus erwachsenden Konsequenzen
für Sozialpolitik, Gesetzgebung und
Abb. Prof. Dr. W. Hinte
Soziale Arbeit auf.
Wir hoffen, Ihnen mit dieser Veranstaltung Ideen, Beispiele und
Ansatzpunkte für Ihre weitere Vorgehensweise zu geben.
Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei!
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
413 KB
Tags
1/--Seiten
melden