close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Kunst des Motivierens Wie Leiten gelingt - Diakonie Rheinland

EinbettenHerunterladen
Rheinland
Westfalen
Lippe
Anfahrt
Der Fußweg vom Hauptbahnhof beträgt ca. 15. Minuten.
Fast alle Wege führen zum Haus Landeskirchlicher Dienste.
Wenn Sie fragen müssen
Fragen Sie nach dem „Ostwall-Museum“, das unserem Haus
benachbart ist.
Vom Hauptbahnhof führen auch vier U-Bahn-Linien in
wenigen Minuten zur Haltestelle „Stadtgarten“. Fußweg von
dort ca. 7 Minuten.
Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.
Soziales und Integration
- Barbara Jansen Lenaustraße 41
40470 Düsseldorf
Für Autofahrer
Wie in allen Innenstädten sind Parkplätze auch in Dortmund
rar. Direkt am Haus gibt es keine Besucherparkplätze. Das
„Fina-Parkhaus“ und die Tiefgarage „Stadtgarten“ bieten
sich für Autofahrer an. Auch von dort beträgt der Fußweg
jeweils etwa 7 Minuten.
Die Kunst des
Motivierens
Wie Leiten gelingt
Leitungstagung
für EKH/ÖKH/AH
www.diakonie-rwl.de
10. Juni 2010
in Dortmund
Leiten ist ein Balancieren zwischen Nähe und Distanz
Wenn Sie nicht kommen können, sagen Sie uns bitte
unbedingt rechtzeitig Bescheid.
Gemeinsam wird überlegt, wie Sie auch im Alltag Unterstützung finden, um die Leitungsideen umzusetzen.
Das Seminar können wir erfreulicherweise kostenlos
anbieten.
Dabei werden Ihre Anliegen im Vordergrund stehen.
Wir bieten dieses Seminar mehrmals an und würden uns
freuen, wenn Sie alle an diesem Seminar teilnehmen und
Ideen aus dem Seminar in Ihrer Gruppe diskutieren.
Die Referentin ist Pfarrerin Katharina Henke, Herne.
vegetarisch
normal
Verpflegung: ...................................................................
Anschrift Rechnungsträger: ...................................................................
...................................................................
Name Rechnungsträger:
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.
Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.
Soziales und Integration
- Barbara Jansen Lenaustraße 41
40470 Düsseldorf
Leiten heißt auch, mit den Teammitgliedern zu sprechen,
Konflikte zu bearbeiten, zu motivieren
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Die Kunst des Motivierens
Wie Leiten gelingt
am 10. Juni 2010
per Telefax: 0211 6398-299
per E-Mail: b.jansen@diakonie-rwl.de
Leiten heißt, die Standards in der Arbeit als Grüne Dame
umzusetzen
..................................................................................
Bitte melden Sie sich verbindlich zum 28. Mai 2010 an.
E-Mail:
Leiten heißt, die Ressourcen/Fähigkeiten meiner Gruppe
zu erkennen
..................................................................................
(Die Wegbeschreibung finden Sie auf der Rückseite des
Flyers.)
Absenderangaben
Leiten heißt, zu Fortbildung und Reflektion ermuntern
Anmeldeformular
Leiten heißt, klare Rahmenbedingungen und Anweisungen
für die Arbeit formulieren
Ort des Seminars
Telefon:
Haus der Landeskirchlichen Dienste
Olpe 35,
44135 Dortmund
Das Seminar beginnt um 10:00 Uhr und dauert bis 16:00 Uhr.
..................................................................................
Folgende Aspekte des Leitens sollen vertieft werden:
10. Juni 2010
..................................................................................
Folgenden Termin bieten wir Ihnen an:
Anschrift:
Sie leiten alleine oder im Team eine Gruppe Grüner Damen
und Herren im Krankenhaus. Oft ist es mit Ängsten und
Unsicherheiten verbunden, eine Leitung zu übernehmen. In
diesem Seminar wollen wir Sie ermutigen und Impulse
geben, wie Leiten gelingen kann und wie Sie Ihre Gruppe
motivieren können, die Arbeit mit Freude und guter Qualität
zu gestalten.
..................................................................................
Hinweise
Name:
Die Kunst des Motivierens
Wie Leiten gelingt
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
66 KB
Tags
1/--Seiten
melden