close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DIE MOTIVE WIRKEN WIE WESEN AUS EINER - Markus Reugels

EinbettenHerunterladen
REPORTAGE
MARKUS REUGELS
FÄNGT MIT SEINER KAMERA FOTOS VON TROPFEN
UND WASSER EIN.
DAS ERGEBNIS:
WUNDERSCHÖNE
KUNSTWERKE.
Das „Labor“
des Künstlers
Markus
Reugels
Tropfenfotografie
LIQUID ART
W
assertropfen werden zu
Kunstwerken. Wie außerirdische Wesen wirken sie auf
das Auge des Betrachters.
Momente, minutiös festgehalten, Augenblicke, in denen sich Tropfen entfalten, Wassersäulen zum Leben erweckt
werden und Fontänen ihren Ursprung
haben. Motive, die verzaubern, die einzigartig sind, uns das Wunder der Makrowelt eröffnen. Farbenspiele, die faszinieren und Bewegungen von der Natur
geschaffen, fängt der berühmte Fotograf
Markus Reugels mit Technik ein und begeistert damit die Fotografie-Szene. Geboren 1978 in Schweinfurt und heute
wohnhaft in Marktsteinach, entdeckte
der einstige Hobbyfotograf seine Leidenschaft für die Makrofotografie. Markus
Reugels erklärt auf seiner Onlineseite
www.markusreugels.de was ihn an seiner Arbeit fasziniert: „Die Tropfenfotografie hat mich durch ihre unscheinbare
Schönheit in den Bann gezogen. Bei jedem Shooting weiß man nicht, was da-
Künstler bei
der Arbeit
40 / MAXIM /MAI/JUNI 2012
Blase mit
Fontäne
Ein Tropfen
entfacht Kunst
Faszination
Wasser
DIE MOTIVE WIRKEN WIE WESEN AUS EINER
ANDEREN GALAXIE! WUNDERSCHÖN UND GEHEIMNISVOLL. WUNDERWERKE DER NATUR!
bei rauskommt. Das ist der Grund, der
bei dieser sehr speziellen Art der Fotografie so fasziniert.“ Bei der Highspeed
Fotografie benutzt Markus Reugels alte Blitze aus den 80er Jahren und für
Makros von Blumen und Insekten alte
Objektive: „Das ist noch Fotografie in
Reinkultur und die Leistung der alten
Gläser sollte man nicht unterschätzen,
zudem ist es ein Ausgleich für meine
sonst sehr technische Fotografie.“
TROPFEN AUF TROPFEN
In Bruchteilen
von Sekunden
fotografiert
sind nach
Auskunft des Fotografen die klassische
Form der Tropfenfotografie. Da sich die
Formenvielfalt in Grenzen hält, wird
viel mit Licht und Farben gearbeitet,
damit die Bilder kreativ wirken. Wasser
als Element des Lebens. Markus Reugels
zeigt uns, welche Schönheit im flüssigen
Element steckt. Mit der Highspeed-Fotografie wird es möglich, die Millisekunden einzufangen, in denen Tropfen
entstehen, ins Wasser eintauchen, ihre
Form verändern und ihre ganze Pracht
entfalten. Markus Reugels zeigt Fotos in
Reinkultur. Er verwendet keine Bildmanipulationen, die Farbe oder Form verändern. Auf seiner Homepage erklärt der
Fotokünstler: „Meine Bilder sind nicht
mit Photoshop manipuliert! Ich entferne
nur Sensorflecken und kleinere Spritzer,
die stören. Die Tonwerte und
Kontraste werden natürlich
bearbeitet. Das sehe ich aber
als digitale Dunkelkammer
an. Dadurch kann man das
vorhandene im Bild noch einmal verstärken und die Bildwirkung verfeinern.“
Wasser als
Kunstwerk
WIE AUS EINER ANDEREN WELT wirken die Fotos, die Markus Reugels zaubert. Doppelte Wassersäulen in bunten
Farben, die wirken wie Tänzer auf einer
Eisfläche. Blasen, entstanden in Wassersäulen, begeistern das menschliche Auge
und sehen aus wie kreative Glasschirme.
Treffen Tropfen auf eine Wasseroberfläche, lassen sie Kronen entstehen in einer Vielfalt, die seinesgleichen sucht.
Jedes Foto hält den Augenblick eines
Bruchteils einer Sekunde fest. Formen
ähneln sich, doch jedes Motiv hat seine faszinierenden Eigenarten. Markus
Reugels inszeniert Kunstwerke, lässt
das Wasser zum Produzenten eindrucksvoller Naturschauspiele werden. Tropfen malen Formen, die von unvergleichbarer Schönheit sind und zeigen, welche
Pracht und Energie in der Natur stecken.
Ein Zauber, der nur einen Moment dauert und vom Fotokünstler für die Ewigkeit festgehalten wird. Technik trifft auf
die Reinheit der Natur. Das menschliche
Auge wird Zeuge eines Schauspiels physischer Gesetze, die voller Esprit und Inspiration sind. Markus Reugels erklärt es
auf seine Art und trifft damit den Kern
der Sache: „Es macht mir sehr viel Spaß,
die kleinen Dinge im Leben groß darzustellen. Vielleicht öffne ich damit einigen die Augen, nicht nur oberflächlich
durchs Leben zu gehen, sondern auch mal etwas über
den Tellerrand hinauszublicken und die Welt mit Kinderaugen zu betrachten.“ Ihm
ist das durchaus gelungen. Er
begeistert und zieht einen in
den Bann.
Evolution
einer Krone
Wunder der
Natur
MAI/JUNI 2012/MAXIM/ 41
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
813 KB
Tags
1/--Seiten
melden